Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 26
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    3.328
    Nachrichten
    0

    Karrieren - dumm gelaufen

    In letzter Zeit fallen mir bei etwas älteren Filmen immer wieder Schauspieler auf, bei denen ich mich frage, was da karrieretechnisch wohl schief gelaufen sein muss.

    Christian Slater
    Einer meiner Lieblinge. Karriere durchgestartet mit Name der Rose, absoluter Glücksgriff mit dem Kultfilm (jedenfalls in meiner kleinen Welt) Hart auf Sendung, weitere Spitzen-Filmauswahl mit Interview mit einem Vampir und True Romance. Es folgte gute Thriller-Action mit Hard Rain und Broken Arrow.
    Und dann? Seit knapp 10 Jahren nichts Nennenswertes, wobei ich mich gerne vom Gegenteil überzeugen lasse, sollte ich was vergessen oder nicht gesehen haben. Mittlerweile fristet er sein Dasein als Uwe-Boll-Kanonenfutter. Das hat er nicht verdient. Wirklich nicht.

    Chris O'Donnell
    Lassen wir mal alle Filme beiseite, die in Gotham City spielen. Das erste Mal aufgefallen ist er mir in Der Duft der Frauen, danach ein Kassenknaller mit Die drei Musketiere, ruhigere Töne in Mad Love, der mich seinerzeit ziemlich mitgenommen hat. Danach die Phase der Nippelrüstung, die ihm im Nachhinein vielleicht eine größere Karriere gekostet hat. Es folgte noch ein guter Vertical Limit, danach mehr oder weniger Schweigen im Walde. Immerhin habe ich gesehen, dass er in Grey's Anatomy einige Folgen bekommen hat, doch die Kino-Karriere liegt wohl eher brach. Schade, ich könnte mir ihn gut im Matt Damon/Leo DiCaprio-Dunstkreis vorstellen.

    Patrick Swayze
    Mann, was muss da schief gelaufen sein. Zwei absolute Brüller mit Dirty Dancing und Ghost. Die Schmacht-Abteilung mehr als bedient, was kann man da noch falsch machen? Auszüge in den Action-Bereich mit z.B. dem unsäglichen Road House gingen ja wohl in die Hose, obwohl ich Patrick durchaus gute Action zutraue. Nochmal ein richtiges Highlight mit To Wong Foo, danach sind es wohl eher Gastauftritte wie in Donnie Darko.

    Dolph Lundgren
    Jajaa, ich weiß, kein Schauspieler im eigentlichen Sinne. Aber wenn Flachpfeifen wie Steven Seagal und Jean-Claude van Damme die dicke Kohle scheffeln, würde ich lieber den sympatischen und smarten Schweden in den Action-Reißern sehen. Leider hat der in diesem Falle wohl nicht ganz so smarte Dolph seine mit Rocky IV durchstartende Karrier direkt im nächsten Film Masters of the Universe wieder begraben. Der Film, an den ich mich danach noch erinnern kann, war Dark Angel, hat mir seinerzeit gut gefallen und gezeigt, was hätte sein können. Was soll's, mittlerweile stehe ich nicht mehr so auf diese Art Film, aber warum die Eingangs erwähnten so eine Karriere hingelegt haben, will mir eben nicht in den Kopf.

  2. #2
    Mitglied Avatar von Yabba
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Ort zw. Köln & D'dorf
    Beiträge
    773
    Nachrichten
    0
    Also ich fand weder "Hard Rain" noch "Broken Arrow" sonderlich gut.
    Allerdings hat der gute Slater noch in "Heathers", "Robin Hood" und "Murder in the First" mitgemacht. Ausserdem noch "Very Bad Things", der mir sehr gut gefällt, aber bei dem sich die Geister scheiden, nur seitdem hat er wirklich kaum noch in nennenswerten oder erfolgreichen Filmen mitgemacht. Glaube "Mindhunters" von 2004 ist relativ bekannt und im stargespickten "Bobby" kommt er auch vor, ansonsten wirklich nur Videotheken-B-Ware.

    Patrick Swayze hat es wirklich geschafft schnell zu verschwinden, wahrscheinlich, weil er nicht seinem Schmachtfetzen-Image treu geblieben ist, das er mit "Fackeln im Sturm" begonnen und mit "Dirty Dancing" und "Ghost" fortgeführt hatte.
    Allerdings war ich von "Road House" positiv überrascht - der Film ist gut, ein klassischer Männer-B-Movie, ich war echt überrascht, einen Film mit Patrick Swayze in der Hauptrolle gut finden zu können Dann hat er noch "Gefährliche Brandung" gemacht, auch klasse, aber seine anderen Actionfilme waren wirklich schlecht, wie zB "Steel Dawn", "Ruf nach Vergeltung" und "Black Dog".
    Seine Auftritte in "Donnie Darko" und "11:14" fand ich gut, in der Richtung hätte ich gern mehr von ihm gesehen - hat aber wohl nicht sein sollen.

    Dolph Lundgren ... der ist nun wirklich kein guter Schauspieler. "Rocky IV" war eine gute Rolle für ihn, "Dark Angel" war ein gutes Predator-Plagiat und es gibt Leute, die mögen "Universal Soldier", da hatte er auch eine für ihn passende Rolle. Ansonsten kann man nicht viele mit ihm anfangen, finde ich.

    Seagal und Van Damme haben in ihrer Karriere auch nur einige wenige Lichtblicke und drehen größtenteils Videotheken-Schrott.

    Ich persönlich finde es übrigens schade, dass eine Frau wie Jennifer Connelly es nie richtig in die Starriege geschafft hat. Und das, obwohl sie von Anfang an in vielen guten Filmen gespielt hat und immer wieder in welchen zu sehen ist.

    Außerdem noch Catherine Mary Stewart, die leider nie den Durchbruch geschafft hat, obwohl sie in den 80ern in einigen kleinen Klassikern gespielt hat wie "Weekend at Bernie's", "The Last Starfighter" und "Night of the Comet".

    Und nicht zu vergessen der kleine asiatische Junge aus "Indiana Jones II" und "Goonies" Jonathan Ke Quan. 1984 und 1985 in diesen beiden tollen Filmen gespielt und danach völlig untergegangen, wirklich schade, wo er doch nicht nur gut gespielt sondern zudem auch noch Preise für seine Darstellung bekommen hat ...
    Geändert von Yabba (03.01.2008 um 21:22 Uhr)
    Meine Cartoons online :


    http://mycartoons.de
    [zweimal pro Woche ein neuer Cartoon]

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Deutschland,71642 Neckarw
    Beiträge
    759
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Yabba Beitrag anzeigen

    Ich persönlich finde es übrigens schade, dass eine Frau wie Jennifer Connelly es nie richtig in die Starriege geschafft hat. Und das, obwohl sie von Anfang an in vielen guten Filmen gespielt hat und immer wieder in welchen zu sehen ist..
    Manche Schauspieler haben schlichtweg keinen Bock mehr ein Star zu sein.
    Die machen dann nur noch "Hollywood untypische" Projekte und wenn du schaust so sind fast alle Rollen von Jenifer Conelly anspruchsvoll. Auch bei Hulk war sie ja nicht als "scream queen".
    Sanchez

  4. #4
    Mitglied Avatar von Geier
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    im Heckengäu
    Beiträge
    3.622
    Nachrichten
    0
    Rutger Hauer macht ja auch alles wenn ihm Geld geboten wird, dabei kann der richtig gut sein.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Aeonra
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Hinter den sieben Bergen
    Beiträge
    2.946
    Nachrichten
    0
    Dolph Lundgren war im Film Scorpion mit der Hauptrolle bedacht und hat in dem Kriegsfilm als Actionheld keine schlechtere Figur gemacht als andere. IMO find ichs auch schade, dass er nach der Action Orgie in den 90ern nichts mehr gscheites gemacht hat/angeboten bekommen hat.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Geier
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    im Heckengäu
    Beiträge
    3.622
    Nachrichten
    0
    Lundgren hat schon das grundsätzliche Problem das er sich optisch für keine anderen Rollen eignet als die der Kampfmaschine - mal abgesehen davon das seine schauspielerischen Fähigkeiten eher bescheiden sind (ungefähr das gleiche Niveau wie Norris und Segal), sogar vanDamme hat da mehr zu bieten.

    Was macht eigentlich Terence Hill ?

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    6.038
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    39
    Zitat Zitat von Geier Beitrag anzeigen
    Was macht eigentlich Terence Hill ?
    ist (in italien) mit "don matteo" erfolgreich.
    und ist mit seinen fast 70 lenzen sonst ja auch jemand, der keine laufende karriere mehr braucht



    Sei stets geduldig gegenüber Leuten, die nicht mit dir übereinstimmen. Sie haben ein Recht auf ihren Standpunkt - trotz ihrer lächerlichen Meinung. (Friedrich Hollaender)

  8. #8
    Mitglied Avatar von Wolverine39872
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    413
    Nachrichten
    0
    christopher lambert fehlt auch noch in der liste...

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    3.328
    Nachrichten
    0
    An Chris Lambert hatte ich auch gedacht, aber irgendwie ist mir klar, warum die Karriere nie durchgestartet ist. Mimisch ist er schon ziemlich begrenzt und hat ein wenig die Ausstrahlung einer Schlaftablette - was komischerweise für "Highlander" wie die Faust aufs Auge gepasst hat.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Österreich, 4020, Linz
    Beiträge
    1.703
    Nachrichten
    0
    Ich sags immer wieder mal gern, Leute wie Lundgren, VanDamme, Seagal, Dudikoff, Rutger Hauer... die machen mit ihrem "Videotheken Schrott" Millionen, um die muss sich wahrlich keiner Sorgen machen.

    Eine eher dumm gelaufene Karriere aus der neueren Zeit ist wohl Vin Diesel. Gefeiert als neuer Actionsuperstar, ziemlicher Absturz mit dem Babynator. Und Find me Guilty wollte erst recht niemand sehen. Mal schauen obs mit Babylon AD was wird...

    Und es gibt ja immer wieder mal ein paar Phoenixe, die den Aufstieg aus dem Loch schaffen, siehe John Travolta, Val Kilmer, Robert Downey Jr... Da brauchts manchmal nur einen guten Film...
    Act, and you shall have dinner!
    Think, and you shall BE dinner!

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    10.820
    Nachrichten
    0
    Beunruhigend, dass Wesley Snipes jetzt auch beim "Videotheken Schrott" gelandet ist.
    http://german.imdb.com/name/nm0000648/

  12. #12
    Mitglied Avatar von El Pistolero
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Winterthur
    Beiträge
    6.689
    Nachrichten
    0
    Also ich finde ja Michael Biehn echt klasse. In Aliens und Terminator hat er echt super Rollen gespielt. eigendlich hätte aus ihm auch ein großer Star werden können.
    Bei Christian Slater frage ich mich auch warum aus ihm nix wird. Er gehört für mich zu den Top Schauspielern und Brocken Arrow finde ich einen der besten John Woo Actionklassiker. Er tauchte sogar mal in einen der alten Star Trek Filmen auf.
    Next ist Nathan Fillion, ich hoffe nach Serenity und Slither wird er uns nicht verloren gehen. In ihm steckt ne menge Potential.
    Genauso bei Jewel Staite finde ich es schade, dass sie jetzt in dem spacetrash SG Atlantis untergeht.
    Ein weiteres Mädel ist Sanaa Lathan. Sie hat in AvP eine Tolle rolle gespielt. Ich hoffe sie taucht weiterhin im Kino auf.

  13. #13
    Mitglied Avatar von El Pistolero
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Winterthur
    Beiträge
    6.689
    Nachrichten
    0
    Oh ja und ganz groß ist für mich auch der gute Crying Freeman Mark Dacascos. Als Actionheld hat er sich immer prima behauptet. Sogar im kampf gegen Jet Li

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Österreich, 4020, Linz
    Beiträge
    1.703
    Nachrichten
    0
    Nathan Fillion find ich auch große Klasse! Leider wurde ja mit "Drive" schon seine zweite Serie eingestellt.

    Naja hoffentlich startet seine Karriere jetzt mit den verzweifelten Hausfrauen durch...
    Act, and you shall have dinner!
    Think, and you shall BE dinner!

  15. #15
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.146
    Nachrichten
    0
    Christian Slater hat immerhin mal Michael Winslow und Winston Churchill (mit Neve Campbell als Prinzessin Elisabeth) gespielt. Das muß schauspielerisch eine Herausforderung gewesen sein ...

    Karen Allen ist mir aus "Raiders of the Lost Arc" in guter Erinnerung, aber außer in "The Perfect Storm" ist ie mir kaum mehr untergekommen. In Indiana Jones IV gibts jetzt ja ein Wiedersehen.

    Ihr Namenscousine Nancy Allen war Ende der 70er bis etwa Mitte/Ende der 80er Jahre in vielen namhaften Filmen (The Last Detail, Carrie, 1941, Dressed to Kill, Blow Out, The Philadelphia Experiment, RoboCop ) zu sehen. Aber wenn man nicht mehr ins Rollenfach paßt, ist es aus ...
    Geändert von Mick Baxter (29.02.2008 um 03:49 Uhr)

  16. #16
    Mitglied Avatar von The Matze
    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    160
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Major Tom Beitrag anzeigen
    Eine eher dumm gelaufene Karriere aus der neueren Zeit ist wohl Vin Diesel. Gefeiert als neuer Actionsuperstar, ziemlicher Absturz mit dem Babynator. Und Find me Guilty wollte erst recht niemand sehen. Mal schauen obs mit Babylon AD was wird...
    Vin Diesel finde ich aber auch nicht grad toll, dann lieber Jason Statham. Den finde ich um einiges besser, obwohl Crank ziemlicher Müll war, aber das lag nicht an ihm.

    Zitat Zitat von Major Tom Beitrag anzeigen
    Und es gibt ja immer wieder mal ein paar Phoenixe, die den Aufstieg aus dem Loch schaffen, siehe John Travolta, Val Kilmer, Robert Downey Jr... Da brauchts manchmal nur einen guten Film...
    Zum Beispiel einen Tarantino oder Rodriguez, die sind gut darin eine Karriere nochmal zu pushen^^
    "Auf den Alkohol, die Ursache und Lösung aller Probleme!" - Homer Simpson

  17. #17
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.146
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Hessi Beitrag anzeigen
    Patrick Swayze
    Mann, was muss da schief gelaufen sein.
    Und wenn die Meldungen stimmen, läuft da auch im Moment mächtig was schief.

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    6.038
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    39
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Und wenn die Meldungen stimmen, läuft da auch im Moment mächtig was schief.
    für alle die nicht wissen, wovon mick redet:
    http://www.spiegel.de/panorama/leute...539665,00.html


    Sei stets geduldig gegenüber Leuten, die nicht mit dir übereinstimmen. Sie haben ein Recht auf ihren Standpunkt - trotz ihrer lächerlichen Meinung. (Friedrich Hollaender)

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Österreich, 4020, Linz
    Beiträge
    1.703
    Nachrichten
    0
    Interessanter Thread, ich bin so frei und greif ihn mal auf...

    Was aus Patrick Swayze geworden ist, weiß man ja leider... Nathan Fillion hat hoffentlich mit Castle endlich den Durchbruch geschafft...

    Seit 2008 gabs doch sicher noch ein paar Abstürze? Mal überlegen:

    Was is zb mit Ellen Page? Stand nach Inception doch groß da, nur irgendwie spielt sie grad MoCap Modell für ein Videospiel.

    Ich hoffe ich muss nicht auch bald Denzel Washington dazuzählen. Irgendwie macht der immer denselben Film...

    Clive Owen macht sowieso nur mehr internationale Sachen, ist der in Hollywood unten durch?

    Und ich bete jeden Tag, dass Paul Bettany nicht untergeht... So einen coolen Typen gibts selten im Filmbiz.

    Hmm wer noch?
    Act, and you shall have dinner!
    Think, and you shall BE dinner!

  20. #20
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.579
    Nachrichten
    25
    Zitat Zitat von Hessi Beitrag anzeigen
    Christian Slater
    (...) Und dann? Seit knapp 10 Jahren nichts Nennenswertes, wobei ich mich gerne vom Gegenteil überzeugen lasse, sollte ich was vergessen oder nicht gesehen haben. Mittlerweile fristet er sein Dasein als Uwe-Boll-Kanonenfutter. Das hat er nicht verdient. Wirklich nicht.
    In "Cletis Tout - Tot oder lebendig" (2001) gefiel er mir an der Seite von Tim Allen echt gut.
    Zusammen waren sie ein gutes Team, ferner ist es ein Film für Filmliebhaber

    Zitat Zitat von Major Tom Beitrag anzeigen
    Eine eher dumm gelaufene Karriere aus der neueren Zeit ist wohl Vin Diesel. Gefeiert als neuer Actionsuperstar, ziemlicher Absturz mit dem Babynator. Und Find me Guilty wollte erst recht niemand sehen. Mal schauen obs mit Babylon AD was wird...
    Wobei ich den Film aber sehr unterhaltsam fand.... Vin Diesel hat mich auch ohne Action und mit Haaren überzeugt

  21. #21
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    08.2012
    Beiträge
    6
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Yabba Beitrag anzeigen
    Und nicht zu vergessen der kleine asiatische Junge aus "Indiana Jones II" und "Goonies" Jonathan Ke Quan. 1984 und 1985 in diesen beiden tollen Filmen gespielt und danach völlig untergegangen, wirklich schade, wo er doch nicht nur gut gespielt sondern zudem auch noch Preise für seine Darstellung bekommen hat ...
    Das stimmt natürlich, ist aber glaube ich in diesem Metier und vor allem bei dieser Art "Durchbruch" ein weit verbreitetes Phänomen. Schauspieler werden oft danach ausgewählt wen sie repräsentieren können. Und wenn man da im Kindesalter schon so festgelegt wird ergeben sich natürlich einige Probleme.

  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Österreich, 4020, Linz
    Beiträge
    1.703
    Nachrichten
    0
    Bezügl Christian Slater:

    Zieht euch mal den Trailer zu Soldiers of Fortune rein...

    Sieht nach einem extremem Action Spaß aus, außerdem ist die Darstellerriege echt bemerkenswert...
    Act, and you shall have dinner!
    Think, and you shall BE dinner!

  23. #23
    Mitglied Avatar von Moeykaner
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    NRW
    Beiträge
    209
    Nachrichten
    0

    AW: Karrieren - dumm gelaufen

    so mal ausgraben.

    Haley Joel Osment - Sixth Sense, AI - künstliche Intelligenz

    Dakota Fanning - War of the Worlds ect.

    Ashley Judd - Heat

    Ryan Philippe (oder so ähnlich) - Studio 54

    Yoda - Star Wars

    Jeff Goldblum - Jurassic Park, Independence Day ( Teil 2 soll wohl in der Planung sein)

    Ed Harris - Apollo 13, Abyss
    Geändert von Moeykaner (24.02.2013 um 00:21 Uhr)
    Dumm ist der, der Dummes tut!!!

  24. #24
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.146
    Nachrichten
    0
    Goldblum und Harris sind allerdings Charakterdarsteller, die versehentlich mal in Blockbuster geraten sind. Deren Karrieren sollte man also nicht an solchen Filmen messen.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  25. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    3.328
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Moeykaner Beitrag anzeigen
    Yoda - Star Wars

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.