szmtag Resident Evil "Genesis" [i]Das Gefängnis[/i] - Seite 5
Seite 5 von 15 ErsteErste 1234567891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 354
  1. #101
    Moderator Fanprojekte & RPG Avatar von Zero-Cool
    Registriert seit
    05.2001
    Beiträge
    5.056
    Nachrichten
    0
    "Yep", bestätigte Alyssa die Anweisung knapp. Sie war viel zu angespannt um mehr darauf einzugehen. Die Waffe im Anschlag hoffte sie, dass sie diese nicht nutzen musste, nicht nur des Munitionsverbrauches wegen. Sie hoffte einfach, dass sie nicht von diesen "Kreaturen" gefunden worden waren. Es würde die Lage nur zusätzlich verkomplizieren. Sofern man das in der aktuellen Lage überhaupt noch so nennen konnte. Sie saßen mächtig in der Klemme und Alyssa war sich dessen nur zu gut bewusst...
    God's in his heaven - all's right with the world.

  2. #102
    Mitglied Avatar von Kitana
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    deutschland, 47138 duisbu
    Beiträge
    3.448
    Nachrichten
    0
    Karoline folgte George wortlos, aber die Waffe in Bereitschaft haltend, sollte sich ein Zombie in den Weg stellen. Ihre Augen gingen hektisch von einer Seite zur anderen, als sie ihm folgte. Sie war sich nicht sicher, ob dies die beste Idee war, aber sie hatte auch keine Bessere.

  3. #103
    Mitglied Avatar von Shane_Gooseman
    Registriert seit
    10.2004
    Ort
    Hammerburg
    Beiträge
    1.188
    Nachrichten
    0

    Masterpost

    Staatsgefängnis Tempelton Treppenhaus zwischen dem ersten Stock und Erdgeschoss 21:41 Uhr

    Karoline und George gingen vorsichtig die Treppen nach unten, das ständige Stöhnen dieser Kreaturen in den Ohren. Fast übervorsichtig nahmen die beiden jede Stufe einzeln so dass sie nicht wirklich schnell vorankamen, auch hier flackerte das Licht so dass die Sicht nicht sehr gut war. Zu dem allgegenwärtigen Stöhnen gesellten sich neue Geräusche. Sie hörten schwere Schritte und eine Tür die ins Schloss fällt. So vorsichtig George sich auch bewegte stuieß er gegen einen Blumentopf der umfiel und in tausend Teile zersprang. Karoline

    Staatsgefängnis Tempelton Erdgeschoss Treppenhaus 21:41 Uhr

    Jess, Nitro und Doc hatten das Treppenhaus in Formation betreten und sicherten nach oben und nach unten die Lichtverhältnisse waren Katastrophal, in unregelmäßigen Abständen glühten die Lampen auf und verloschen wieder. Das recht enge Treppenhaus war durchzogen von stöhnen und schmatz Geräuschen.
    Wie ein Mann drehte sich das U.B.C.S.-Team um als über ihnen etwas zu Bruch ging.

    Staatsgefängnis Tempelton Erdgeschoss Hauptflur 21:40 Uhr

    Weder Rose noch Grizzly hatten anstallten gemacht um Jack eine ihrer Waffen abzugeben so wie es aussah musste sich der Gefangene auf die beiden verlassen. (Es steht Grizzly natürlich frei ob er eine seiner Waffen abtritt)
    Die Drei hatten nun mehre Möglichkeiten weiter vorzugehen. Am ende des Flures war die Tür zum Hof von dem sie gekommen waren (Norden). In der westlichen Wand befanden sich immer noch die beiden großen Doppeltüren über der zweiten (von Norden aus) war ein Schild angebracht auf dem „Speisesaal“ stand. Auf der östlichen Seite führte, ungefähr auf der Hälfte des Flures ein kleiner Seiten gang in dem es stockfinster war. Und gegenüber der Speisesaaltür befand sich eine weitere Tür.
    Am südlichen Ende des Flures gabelte dich der Gang nach Westen und nach Osten. In der östlichen Biegung war noch eine Tür zu erkennen.

    Staatsgefängnis Tempelton Untergeschoss Die Kammer 21:40 Uhr

    Chris und Dave hatten einige Mühe die Schrift auf der Scheibe zu entziffern aber nach etwas Anstrengung gelang es den Beiden: „Der Tod offenbart neue Wege“. Wahrscheinlich währe es einfacher gewesen einfach kurz das Licht auszumachen.
    Frankie hatte auf dem elektrischen Stuhl platz genommenund spielte gedankenverloren mit den Armfesseln mit denen ansonsten die Verurteilten am Stuhl fixiert wurden. Innerhalb eines Wimpernschlages schnappten beide Handfesseln zu und Frankie konnte ihre Arme nicht mehr frei bewegen mit aller Kraft versuchte sie sich zu befreien aber das einzige was gescha war das die Armfesseln etwas nach hinten rutschten und dann laut einrasteten so das Frankie nun kaum noch bewegen konnte. Maya schrie entsetzt auf als sie sah dass ihre Vorgesetzte auf dem Elektrischenstuhl gefangen war. Sie stolperte zwei Schritte zurück und prallte gegen die Wand, direkt neben die die Auslöserschalter für den Stromkreislauf des Stuhles.

    Staatsgefängnis Tempelton Untergeschoss Flur vor der Kammer 21:39 Uhr

    Kane erhob sich und wand sich an Alyssa.
    Er hat nichts mehr was wir noch brauchen können seine Waffe muss er verloren haben, keine Ersatzmunition das Funkgerät ist hin und seinen Schlagstock hat er auch nicht mehr. Wir sollten zu den anderen zurückgehen.“
    Alyssa und Kane betraten den Raum gerade in dem Augenblick als Maya gegen die Wand stolperte und die Auslöser für den Strom nur knapp verfehlte.

  4. #104
    Mitglied Avatar von Drakon
    Registriert seit
    10.2007
    Beiträge
    84
    Nachrichten
    0
    Grizzly konnte sich ein Schmunzeln nicht verkneifen und sah zu Rose hinüber, wobei er auf die Tür zum Speisesaal deutete.
    "Was denkst du? Da könnten bestimmt noch welche sein. Immerhin ist das ein recht großer Raum und wegen den vielen Tischen einfach zu verbarrikadieren. Im Notfall gibts da auch einige improvisierte Waffen.... Und nicht zum Schluss gefällt mir die Zweideutigkeit vonwegen 'Speisesaal'. Früher asen die Gefangenen dort und jetzt wollen vielleicht die Zombies sich einen kleinen Snack reinpfeifen."
    Fragend schaute er dann zu dem Gefangenen.
    "Hast du schon mal mit einer Waffe geschossen?"

  5. #105
    Fledermaus SysOp & Mod Batman-Forum Avatar von Felicat
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Zwischen Traum und Wachen
    Beiträge
    7.416
    Nachrichten
    0
    Mayas Herz trommelte laut als sie die Auslöser nur knapp verfehlte. Schnell trat sie von den Knöpfen und Hebeln weg, nur weg von den Kontrollen dieser Todesmaschine. Sie trat zu Frankie und betrachtete die Handfesseln. "Wie konnte das nur passieren? Weiß jemand, wie man die Dinger wieder abkriegt?" Sie sah Frankie besorgt an.

  6. #106
    Mitglied Avatar von Cultus
    Registriert seit
    04.2008
    Beiträge
    58
    Nachrichten
    0
    ,,Der Tod offenbart neue Wege?"

    war das so ein Spruch aus der Bibel.dachte sich Dave der mit dem satz kaumw as anfangen konnte.Er war zwar nicht blöd im kopf gewesen doch waren rätsel eindeutig nicht seine Welt gewesen.Er schaute zu diesen Chris vielleicht wußte er ja was das genau heissen sollte und in wie fern es ihn etzt weiterhelfen sollte. Doch dann hörte er ein metalendisches geräusch als würden große handschellen zu schnappen.Er sah wie der Doc plötzlich am Elektrischenstuhl gefesselt war und wie die andere des Namen er vergessen hatte verzweifelt versuchte sie wieder auf zu kriegen in dem sie fragte wer sich damit aus kannte.

    ,,Schau zu den schaltern vielleicht ist das ein schalter mit einem Zeichen versehen der für die Fesseln steht?"

    Es war nicht das klügste was man sagen konnte doch das einzigste und logischste was ihm einfiel.

  7. #107
    Mitglied Avatar von Felina Noctis
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Bei den Eckhexen
    Beiträge
    5.848
    Nachrichten
    0
    Frankie riss einen Augenblick lang erschrocken die Augen auf, besonders als Maya direkt neben dem Stromschalter an die Wand taumelte... "Hey, bin ich eine so miese Cheffin, dass du mich grillen willst?" grinste sie breit, als Maya zu ihr kam um ihr zu helfen. Offenbar hatte sie ihren Galgenhumor auch in einer solchen Situtation nicht verloren...

    "Macht euch nur keine Umstände, es ist sehr gemütlich hier oben... und hey, wir haben hier eh noch nicht genug Spannung!" meinte sie, jedoch ihre Versuche sich aus den Fesseln zu winden straften ihre Worte lügen.
    "So Long, and Thanks for All the Fish."
    Douglas Adams


  8. #108
    SysFox (Künstler, RPGler & Wehrlose) Avatar von Foxx
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    7.477
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    16
    Umgehend sah Jess nach oben, doch in dem flackernden Dämmerlicht war nichts zu sehen. Er fluchte stumm in sich hinein, bei diesen Verhältnissen waren die Nachtsichtgeräte nutzlos. Wie hatte er bei der Zusammenstellung der Ausrüstung nur chemische Fackeln vergessen können?

    Zwar wollten sie nach unten, doch was immer das Klirren verursacht hatte, bedurfte zunächst ihrer Aufmerksamkeit. Er legte einen Finger auf die Lippen um seinen Kameraden zu deuten, dass sie schweigen sollten, um sich nicht sofort zu verraten. Dann wies er Nitro gestikulär an, nach oben zu gehen, während er selbst Rückendeckung geben würde.

  9. #109
    Mitglied Avatar von Matrix
    Registriert seit
    07.2002
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    3.860
    Nachrichten
    0
    "So mehr oder weniger, also ich weiß jedenfalls wie man damit umgehen muß," sprach Jack knapp. Ihm war hier alles andere als wohl zumute.

  10. #110
    Mitglied Avatar von Shane_Gooseman
    Registriert seit
    10.2004
    Ort
    Hammerburg
    Beiträge
    1.188
    Nachrichten
    0
    Staatsgefängnis Tempelton Erdgeschoss Treppenhaus 21:43 Uhr

    Jess sicherte nach hinten ab, während Nitro und Doc mit den Waffen im Anschlag, sich auf den Weg die Treppe nach oben machten. Während Nitro vorne weg ging folget Doc dicht auf, Jess ging langsam und rückwärts hinter seinen beiden Untergebenen her.
    Als die Gruppe zum Zwischenstockwerk kam richteten sich ihre Waffen auf einen Gefangenen und eine Krankenschwester.
    Karoline und George blickten mit geweiteten Augen in die Läufe der Waffen des U.B.C.S.-Teams.


    Staatsgefängnis Tempelton Untergeschoss Die Kammer 21:41 Uhr

    Kane war sichtlich überrascht von der vorherrschenden Situation. „Was zur Hölle geht den hier vor? Doc was machen sie da auf dem Stuhl?“
    Carl Meyers Sah zu den beiden Strafgefangenen die an der verspiegelten Glasscheibe standen.
    „Die Knöpfe werden die Handschellen nicht öffnen während einer Hinrichtung stehen hier drei Wachbeamte und drücken jeweils auf einen Schalter und einer der Schalter schließt der Stromkreis für den Stuhl. Wenn also jemand auf diese Schalter drückt wird der Doc … nun ja das können sie sich wohl denken. Immerhin ist sie nicht voll angeschlossen also könnte sie es eventuell sogar überleben.“
    So sehr Maya auch an den Handfesseln herumhantierte die Dinger wollten sich nicht lösen. Es gab ein kleines Schloss an den Fesseln aber ein Schlüssel steckte natürlich nicht.

  11. #111
    Mitglied Avatar von Felina Noctis
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Bei den Eckhexen
    Beiträge
    5.848
    Nachrichten
    0
    "Ach, ich war etwas müde und es sah so gemütlich aus..." meinte Frankie mit einem zuckersüßen Lächeln.
    "Unter dem Stuhl ist ein Hohlraum und bei dem Versuch daran zu gelangen habe ich es irgendwie geschafft mich hier anzuketten..." fauchte sie dann leicht gereizt und stemmte sich mit den Füßen gegen den Stuhl um sich in einer Verrenkung zu befreien.
    "So Long, and Thanks for All the Fish."
    Douglas Adams


  12. #112
    Mitglied Avatar von Shane_Gooseman
    Registriert seit
    10.2004
    Ort
    Hammerburg
    Beiträge
    1.188
    Nachrichten
    0
    "Doc so wird das nichts, es gibt nur zwei möglichkeiten die Fesseln zu lösen. Entweder wir haben den Schlüssel oder... na ja die zweite möglichkeit wird ihnen nicht gefallen."
    Kane war inzwischen an den Stuhl herangetreten.

  13. #113
    Mitglied Avatar von Felina Noctis
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Bei den Eckhexen
    Beiträge
    5.848
    Nachrichten
    0
    "Lassen Sie mich raten, die zweite Möglichkeit beinhalted mehrere tausend Volt die durch meinen Körper fließen?" sie sah den Wachmann sehr missmutig an. Dann zog sie die Beine an sich heran und kauerte sich zusammen. "Sie haben Recht, Kane, diese Idee gefällt mir nicht!"
    "So Long, and Thanks for All the Fish."
    Douglas Adams


  14. #114
    Mitglied Avatar von Shane_Gooseman
    Registriert seit
    10.2004
    Ort
    Hammerburg
    Beiträge
    1.188
    Nachrichten
    0
    "Sag ich doch. Aber keine Angst irgendwie bekommen wir sie da schon wieder runter. So oder so." Er zwinkerte und fing an zu lächeln. "Sie sagen dort befindet sich ein Hohlraum unter der Sitzfläche? wie wollten sie die öffnen? Mit ihrem entzückenden Hinterteil?"

  15. #115
    Mitglied Avatar von Felina Noctis
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Bei den Eckhexen
    Beiträge
    5.848
    Nachrichten
    0
    "Tja, bei dem werden die meisten harten Typen weich!" scherzte Frankie. Sie wollte sich mit der Hand durchs Haar fahren, jedoch blieb ihr außer einem leichten Zucken keinerlei Bewegungsfreiheit. So schüttelte sie eine lose Strähne hinters Ohr und schnaubte leise.
    "So Long, and Thanks for All the Fish."
    Douglas Adams


  16. #116
    Mitglied Avatar von Shane_Gooseman
    Registriert seit
    10.2004
    Ort
    Hammerburg
    Beiträge
    1.188
    Nachrichten
    0
    "Ja Doc ich glaube der Stuhl ist da aus einem anderen Holz geschnitzt."
    Er kniete sich neben den Stuhl. "Doc darf ich ihnen kurz einmal etwas näher kommen?"

  17. #117
    Mitglied Avatar von Felina Noctis
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Bei den Eckhexen
    Beiträge
    5.848
    Nachrichten
    0
    "Tun Sie sich keinen Zwang an, wenn mir die Nähe zu viel wird geh ich einfach ans andere Ende des Stuhls!" meinte sie zynisch, doch dann beugte sie sich soweit zu Kane vor, wie sie konnte und flüsterte leise "Und wenn Sie mich nicht loskriegen, dann versprechen Sie mir, dass sie mir den Schädel wegschießen, so dass nicht das kleinste bisschen Hirn übrig bleibt. Versprechen Sie mir das Kane?!" Einen Moment lang schwang die Angst in ihrer Stimme mit, dann lehnte sie sich gemütlich zurück und das selbstsichere Lächeln war wie eh und je auf ihrem Gesicht.
    "So Long, and Thanks for All the Fish."
    Douglas Adams


  18. #118
    Mitglied Avatar von Shane_Gooseman
    Registriert seit
    10.2004
    Ort
    Hammerburg
    Beiträge
    1.188
    Nachrichten
    0
    Auf die Frage vom Doc nickte Kane stumm und fing dann an auf die freie Fläche der Sitzfläche zu klopfen.
    "Sie haben recht Doc der Stuhl scheint hohl zu sein. Nun aber solange sie darauf sitzen werden wir ihn wohl nicht öffnen können."
    Kane widmete sich nun ebenfalls den Handschellen.
    "Wie haben sie es geschafft die Fesseln nach hinten zuziehen?" er hatte die schleifspuren auf den Armlenen bemerkt. "Die Fesseln gehören eigendlich weiter nach vorne."

  19. #119
    Mitglied Avatar von Felina Noctis
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Bei den Eckhexen
    Beiträge
    5.848
    Nachrichten
    0
    "Keine Ahnung, die sind da von alleine hingerutscht, nachdem sie zugeschnappt waren. Übrigens sehr unangenehm! Sie sollten die Leute bei Gefängnisführungen hier draufschnallen, zur Abschreckung. Gewaltprävention oder so..." sie seufzte und sah zu Chris der eigentlich selbst in nicht allzu ferner Zeit auf diesem Stuhl Platz nehmen sollte. Sie hasste dieses babylonische System, zwar wusste sie nicht, was die einzelnen Gefangenen getan hatten, doch niemand hatte ein solches Schicksal verdient. Auch wenn der elektrische Stuhl sicherlich besser war als bei lebendigem Leib gefressen zu werden.

    In dem Moment fiel ihr etwas ein... "Waren da nicht noch Leichen im Kühlraum? Ihr solltet denen den Kopf abtrennen, sonst werden sie ebenfalls vom T-Virus infiziert und wir brauchen nicht noch mehr Verfolger!" Selbst wenn sie jetzt kalt und starr lagen, so konnten die Toten bald wieder wandeln.
    "So Long, and Thanks for All the Fish."
    Douglas Adams


  20. #120
    Mitglied Avatar von Shane_Gooseman
    Registriert seit
    10.2004
    Ort
    Hammerburg
    Beiträge
    1.188
    Nachrichten
    0
    "Vielleicht sollten wir uns ersteinmal um dieses Problem kümmern. Aber ich sehe nicht wie wir die Fesseln öffenen können. Ich könnte versuchen die Dinger aufzuschießen."
    Geändert von Shane_Gooseman (25.05.2008 um 22:12 Uhr)

  21. #121
    Mitglied Avatar von Felina Noctis
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Bei den Eckhexen
    Beiträge
    5.848
    Nachrichten
    0
    "Sie haben einen Schlüssel und sagen das erst jetzt? Was ist das, Kane? Ein Spiel?" sie sah ihn vorwurfsvoll an und schürzte die Lippen zu einem Schmollmund.
    "So Long, and Thanks for All the Fish."
    Douglas Adams


  22. #122
    Mitglied Avatar von Shane_Gooseman
    Registriert seit
    10.2004
    Ort
    Hammerburg
    Beiträge
    1.188
    Nachrichten
    0
    "Schätzchen schießen nicht schließen."Demonstrativ hielt er seine Dienst Waffe vor Frankies Gesicht um seine Worte zu unterstreichen.

  23. #123
    Mitglied Avatar von Felina Noctis
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Bei den Eckhexen
    Beiträge
    5.848
    Nachrichten
    0
    "Damit ich dann schuld bin, wenn Kugeln verschwendet werden?" sie nickte zu Alyssa rüber und meinte "Ich glaube nicht, dass die anderen einverstanden wären, das Wohl der Gruppe zu gefährden nur um mich zu retten!" Die Entscheidung überlasse ich Ihnen. Sie können sicher besser einschätzen, was sinnvoll ist. Vielleicht mit einem der Prügel? Vielleicht kann man die Fesseln aufstemmen?" Ihre Stimme klang ruhig, doch innerlich spürte sie, dass ihre Panik immer weiter anstieg.
    "So Long, and Thanks for All the Fish."
    Douglas Adams


  24. #124
    Mitglied Avatar von Shane_Gooseman
    Registriert seit
    10.2004
    Ort
    Hammerburg
    Beiträge
    1.188
    Nachrichten
    0
    Er beugte sich vor so das nur Frankie ihn hören konnte: "Nunja ob ich nun die Kugel verschwende diese Fesseln auf zuschießen oder um dir dein hübsches Köpfchen weg zu schießen dürfte doch recht egal sein oder? Aber vielleicht..." er richtete sich wieder auf. ".. sollten wir doch den Strom anstellen."
    Ein leiser Vedacht hatte sich in Kane geregt.

  25. #125
    Mitglied Avatar von Felina Noctis
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Bei den Eckhexen
    Beiträge
    5.848
    Nachrichten
    0
    "Wenn das die Revanche dafür sein soll, dass ich dich abblitzen ließ ist das nicht witzig!" fauchte Frankie leise, nickte aber dann "Wenn Sie es für richtig halten, dann vertraue ich darauf! Schalten Sie den Strom ein, Kane!" sie kauerte sich zusammen, so klein sie konnte, möglichst weit weg von den Stromquellen...
    "So Long, and Thanks for All the Fish."
    Douglas Adams


Seite 5 von 15 ErsteErste 1234567891011121314 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.