Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 41 von 41

Thema: Hino Horror

  1. #26
    natürlich wäre es nachvollziehbar. unterstützen würde ich es dennoch nicht. entweder vernünftig oder gar nicht

  2. #27
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    der comic wird dadurch übrigens nicht besser oder schlechter.
    Es gibt schon Fälle, wo ein Manga durch Spiegelung ziemlich versaut werden kann. Ich denke da z.B. an Eagle, wo man wegen der inkonsistenten "Bearbeitung" oftmals wirklich nur raten konnte, welche Sprechblase nun als nächstes zu lesen war, ganz egal ob man "von links nach rechts" oder "von rechts nach links" oder beides gewohnt ist. Hast mir gegenüber selbst mal wo eingeräumt, dass du das dort einen Murks fandest. Aber gut, zugegeben, so daneben wird heute wohl sicherlich niemand mehr eine westliche Ausgabe bauen, und S&L schon gar nicht.
    Zitat Zitat von hipgnosis Beitrag anzeigen
    Das es scheinbar auch anders herum Berührungsängste gibt beweisst ja leider gerade das Posting von epwobkif

    L.N. Muhr
    hat es nochmal auf den Punkt gebracht.
    Auf der anderen Seite hast aber doch auch du "Berührungsängste" etwa mit den FAZ- und Bild-Comicbänden in denen FB-Klassiker ummontiert, panelbeschnitten, verkleinert wird, damit's ins Format passt. (Auch wenn's auch dort Muhr auf den Punkt brachte, dass die sich teilweise so viel besser verkauft haben.) Nur das es in den Fällen auch auf deutsch Alternativen gibt. Es geht eben nicht um "Berührungsängste", die daraus resultieren, dass man es etwa zwangsläufig cool findet, von rechts weg zu lesen sondern um Sorge um die Werktreue. Würde etwa mal Taniguchi von einem französischen Verlag engagiert werden ein Comic in westlicher Leserichtung zu zeichnen, würde ich die deutsche Ausgabe selbstredend ebenso ungespiegelt von links nach rechts haben wollen.
    Zitat Zitat von hipgnosis Beitrag anzeigen
    Man kann doch nicht erwarten das ein Kleinverlag absichtlich auf Käufer verzichtet. Und wenn man die Erfahrung macht das die Carlsen Taniguchis einfach besser laufen, obwohl sie in westlicher Leserichtung sind, dann ist der versuch doch legitim!
    Es ist halt bislang so gewesen, das Shodoku nicht nur was die Titelwahl sondern auch was die Ausführung betraf auf Perfektion setzte. OK, bei Sonne und Mond 3 gab's eine Panne in der Druckerei, die das falsche Papier verwendete. Aber auch da wurde wohl hinter den Kulissen alles versucht, diesen Fehler auszubessern. Anders wär die für S&L ganz untypische Verschiebung wohl nicht entstanden. Man hat zumindestens gekämpft dafür, das war sehr ehrenhaft, auch wenn's leider nicht durchging. Hier hingegen wird von vorne herein ein Produkt angestrebt, dass eben für Mangaverhältnisse nicht perfekt ist, selbst wenn es durch diesen "Fehler" wohl besser verkäuflich ist. Aber du unterstellst hier Philipp etwas, das er selbst so gar nicht geschrieben hat. Er will ja auch hinkünftig, selbst wenn ihm das Leser kostet, ungespiegelte Taniguchis bringen, und ehrlich:
    Zitat Zitat von Philipp Schreiber Beitrag anzeigen
    Nicht zuletzt wird ja auch der Autor um seine Meinung gefragt. Der muss dann letztendlich entscheiden, ob er es in jap. Leserichtung belassen möchte (wie z.B. Taniguchi bei Gipfel der Götter – wohl auch wegen den vielen Originalschauplätzen am Himalaya) oder ob er (heute) ein größeres Publikum erreichen möchte.
    ... ist ein Argument, dass ich auch irgendwie nachvollziehen kann. Dem Autor ist mitunter wohl auch die Auflage, die sich ja über die Lizenzen auch auf seine Tantiemen auswirken wichtiger als die Unantastbarkeit seines Artworks. Und solchen Wünschen muss man sich unterordnen. Ich hätt's halt trotzdem lieber gehabt, wenn solche Spiegelmangas weiter bei Calsen bleiben würden und S&L ihre Resourcen komplett auf Ausgaben mit Originalartwork legen würden, denn soviel ist sicher. Bei:
    Zitat Zitat von Mervyn Beitrag anzeigen
    Aber ganz langsam wird das besser, einige der Taniguchi-Leser haben wir schon drangekriegt
    ... macht man wohl keinen Fortschritt mehr, wenn man wieder verstärkt auf gespiegelte Ausgaben setzt. Je mehr die jetzt einmal mit gespiegelten Taniguchis angefixten Leser in der Richtung auf dem Trockenen bleiben, desto eher besteht doch die Chance, dass sie doch mal den Sprung wagen. Und irgendwann, wenn die die alten gespiegelten Ausgaben selbst nicht mehr wollen, macht vielleicht dann sogar eine ungespiegelte Neuausgabe dieser Werke wieder Sinn. *träum*
    Geändert von Susumu (08.01.2009 um 21:50 Uhr)

  3. #28
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    @Susumu

    Eigentlich war mir das ganze Thema nur den einen Satz, ursprünglich zu Philipps Statement wert

    Plötzlich befinde ich mich in eine Diskussion verwickelt, wo ich scheinbar als Gegenpol zu deinen Lesegewohnheiten diene - auch das ist und war nie meine Absicht

    Ich will auch nicht das nun jeder Manga westlich veröffentlicht wird. Hier geht es um einen konkreten Fall, wo man von Verlagsseite etwas ausprobiert, was

    a) der Autor selbst absegnet, was dann schon mal alle Ummontierungen und Unlesbarkeiten, wie bei deinem zitierten Eagle ausklammern dürfte

    b) der Verlag versucht um das Produkt besser an den Mann zu bringen, woraus ich schliesse, daß der vergleichbare Taniguchi bei Carlsen sich doch um einiges besser verkauft, was Mervyn ja aus seinem Laden zumindest bestätigen konnte

    c) mir persönlich wirklich scheissegal ist - denn ich werde ihn mir kaufen ob er von rechts nach links oder von unten nach oben oder umgekehrt veröffentlicht wird, da ich bisher jeden taniguchi gut fand


    Dein F.A.Z./Bild Editionsbeispiel hinkt leider noch viel mehr wie dein Eagle-Vergleich.

    Ich sprach lediglich den total verkleinerten Ausgaben ihre Qualität ab, welche eigentlich als Album, teils in opulenten Bildern, ihren Ursprung hatten.
    Und ja in der Tat habe ich darin dann meine Berührungsängste - besser gesagt möchte ich so verhunzte ehemalige Comicperlen nicht goutieren.

    Das ist aber einer bei reinen Spiegelung im gleichen Format wie es hier der Fall ist, wohl kaum zu befürchten, oder täusche ich mich hier?

    Aber wie gesagt - lass gut sein - mir ist das Thema eigentlich keinen weiteren Gedanken wert.

    S+L muss ohnehin nach ihrer eigenen Einschätzung entscheiden und ein Versuch ist es allemal wert, zumindest wenn man von Seiten der Verantwortlichen an einen besseren Abverkauf glaubt.
    Das ist legitim - und wenn es keine sichtbare Wirkung hat, wird es sicherlich keine weiteren Versuche dieser Art geben!
    Geändert von hipgnosis (08.01.2009 um 23:28 Uhr)

  4. #29
    Also ich finde es schade, dass es vorerst keine weiteren Bände von Hino Horror geben wird. Ich finde diesen Mange unheimlich gut und spannend geschrieben. Aber kann man nicht ändern, so etwas kommt in der Masse nicht allzu gut an, muss ich mich wieder auf die englischen Bücher konzentrieren^^

    CU Funny

  5. #30
    Wir dachten vielleicht könnte man Interessenten für die Hino Horror Serie bei Liebhabern von Filmen im Splatter / Gore Genre finden.
    Es gab Artikel z.B. in den Magazinen deadline und VIRUS. Bei einigen Foren haben wir auch Rezensenten gefunden aber es hat offensichtlich nicht ausgereicht, um ein größeres Publikum zu erreichen. Ich sage mal erreichen, denn wir haben weiterhin das Gefühl, dass es die Leser durchaus gibt, die an Hino Horror gefallen finden könnten.

    Ein kleiner Verlag wie s&l ist ganz besonders auf Mund zu Mund Empfehlungen angewiesen. Wenn euch ein Titel oder eine Serie gefällt und ihr seid z.B. in einem Forum o.ä. wo es auch andere interessieren könnte (bei Hino also vielleicht ein Filmforum oder so), dann schreibt doch kurz eine Zeile dazu! Wir freuen uns über jedes Feedback, egal ob Lob oder (sachlicher) Verriss.

    Viele Grüße,
    Philipp

  6. #31
    Habe letztens auch mal die Hino Horror Bände gekauft und gelesen.
    Dies sind echt einzigartige Geschichten, bei denen immer eine so düstere Stimmung herscht.
    Echt super was Hino da auf's Papier zaubert. Mir hat vorallem der erste Band zugesagt.
    Wirklich schade das Hino Horror nicht gut ankam.
    Kann mir vielleicht jemand Manga empfehlen die in eine ähnliche richtung gehen?

  7. #32
    Moderator Anime- und Mangaforum Avatar von Alita
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    28327 Bremen
    Beiträge
    6.493
    Von Hideshi Hino sind mit Bug boy, Red Snake und Black Cat drei weitere Manga auf Deutsch erschienen.

  8. #33
    Ja...
    Die sind bei Hino Horror Band 1-4 ja dabei...
    trotzdem danke für die Antwort, hättest du vll auch noch andere Empfehlungen?

  9. #34
    Moderator Anime- und Mangaforum Avatar von Alita
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    28327 Bremen
    Beiträge
    6.493
    Ach so. Ich dachte, du meinst den Einzelband.

    Ansonsten:
    Kuro
    Der lachende Vampir (ist aelter, also ggf. schwierig zu bekommen)
    Manhole
    Ousama Game - Spiel oder stirb
    Corpse Party
    Uzumaki - Spiral into Horror

    Und eventuell koennte auch noch Last Hero Inuyashiki etwas fuer dich sein.

  10. #35
    der lachende Vampir hört sich doch super an, mal schauen ob ich den noch wo bekomme.
    Kuro, Uzumaki und Inuyashiki habe ich schon
    Danke dir Alita

  11. #36
    Moderator Anime- und Mangaforum Avatar von Alita
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    28327 Bremen
    Beiträge
    6.493
    Noch zwei weitere:
    Hiki
    Dark Hideout

    P.S. Frag mal im Manga-Forum weiter unten. Vielleicht fallen denen dort noch mehr ein.

  12. #37
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.236
    Den Hideout habe ich sogar hier und habe ihn gelesen! Fand den richtig gut!
    Ich war etwas gezwungen ihn zu lesen, weil mein Cousin ihn mir geschenkt hat und ich ihm nicht auf die Füße treten wollte... Ich und Mangas...

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  13. #38
    @ Alita

    die beiden habe ich auch schon, aber alles gute Empfehlungen
    Danke nochmals

  14. #39
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    4.798
    Parasyte von Planet Manga klingt ganz vielversprechend, habe ich aber auch noch nicht.

  15. #40
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.099
    "Franken Fran" von Panini/Planet Manga. Nicht von den besch--- Covern in die Irre leiten lassen. Das ist ein ziemlich heftiger "Body Horror"-Manga, auch wenn die Cover irgendeinen Erotikscheiss versprechen.

  16. #41
    Hm ja Franken Fran reizt mich schon etwas länger, ist aber nicht so leicht an band 5 ran zu kommen.
    Naja ich schau mich mal um.
    Geändert von Shugo89 (03.09.2016 um 16:16 Uhr)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •