Seite 3 von 299 ErsteErste 1234567891011121353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 7467
  1. #51
    Mitglied Avatar von Aslak
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    2.454
    Zitat Zitat von Amigo Beitrag anzeigen
    Gib uns 20 Millionen Euro und wir legen los.
    Nimm's nicht persönlich, aber DA würden mir bessere Sachen einfallen !
    . . . aber wenn mal was in der Portokasse übrig ist, dann denk ich u.U. an Dich !

  2. #52
    Käpten John-Lüc Pica
    Gast
    Wow!

    Ich hatte deutsche ST_Romane bereits verloren gesehen. Aber zum Glück gibt es ja euch Jungs noch. Das bringt ein paar Vorteile, dass ihr so ein kleiner Verlag seid. Ihr seid nahbar, nicht wie diese riesige Heyne-Maschinerie. Und ihr veröffentlicht sogar zeitgemäßes und hoffentlich keine Shatner-Romane!

    Aber eine kleine Frage hätte ich noch: Beim englische Vanguard-Taschenbuch gab es eine ausklappbare Karte der Vanguard Sttion in der Mitte des Buches. Plant ihr ähnliches? Wäre nämlich schön, für 12 Euro passend und würde nicht soooo großartig mehr Kosten für euch verursachen.

  3. #53
    Moderator Cross Cult
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    637
    Zitat Zitat von Käpten John-Lüc Pica Beitrag anzeigen
    Wow!

    Ich hatte deutsche ST_Romane bereits verloren gesehen. Aber zum Glück gibt es ja euch Jungs noch. Das bringt ein paar Vorteile, dass ihr so ein kleiner Verlag seid. Ihr seid nahbar, nicht wie diese riesige Heyne-Maschinerie. Und ihr veröffentlicht sogar zeitgemäßes und hoffentlich keine Shatner-Romane!
    Hmm, naja, so schlecht sind die doch auch wieder nicht ...

    Zitat Zitat von Käpten John-Lüc Pica Beitrag anzeigen
    Aber eine kleine Frage hätte ich noch: Beim englische Vanguard-Taschenbuch gab es eine ausklappbare Karte der Vanguard Sttion in der Mitte des Buches. Plant ihr ähnliches? Wäre nämlich schön, für 12 Euro passend und würde nicht soooo großartig mehr Kosten für euch verursachen.
    Die ist selbstverfreilich mit dabei.
    Und für die anderen Bücher planen wir ganz im Cross Cult-Stil Zusatzmaterial wie Interviews oder Hintergrundartikel.

    Grüße,
    Markus Rohde

  4. #54
    Mitglied Avatar von cocopops
    Registriert seit
    11.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    171
    Zitat Zitat von medienshow Beitrag anzeigen
    Und für die anderen Bücher planen wir ganz im Cross Cult-Stil Zusatzmaterial
    Da hätte ich auch schon einen Vorschlag:
    Vielleicht könnte im zweiten Band die Geschichte "Distant Early Warning" veröffentlicht werden, die auch von den Autoren Dayton Ward und Kevin Dilmore ist.
    Ist wohl eine Art Prequel zu Vanguard.

  5. #55
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    01.2006
    Beiträge
    22
    Mit „Abrams“ haben die sich ja genau den richtigen in Boot geholt…
    So stelle ich mir den Film vor:
    - Die Brückencrew besteht aus über 48.Personen
    - Auf jedem der Crewmitglieder ist eine der Zahlen "4,8,15,16,23,42" eintätowiert
    - Auf der Enterprise treibt eine seltsame Wolke ihr Unwesen
    - Man weiß mehr über die früheren Schlachten Kirks als über die Enterprise
    - Im nächsten Film lernt man die ANDERE Crew kennen
    - Die Enterprise kann nur 108 Minuten in der Luft bleiben, danach stürzt sie auf einer hawaiianischen Insel ab
    - Chekov wird am Anfang des Films in einem Rollstuhl vorgefahren
    - Pille wäre ein Militärarzt
    - Pille würde in der Mitte des Film sterben, weil er in einem Raumschiff einen hang runterstürzt
    - Uhura wird in der 2. hälfte des Films aufgrund einer Verwechslung erschossen werden, gleich nachdem sie mit einem Moslem geschlafen hat

  6. #56
    Zitat Zitat von cocopops Beitrag anzeigen
    Da hätte ich auch schon einen Vorschlag:
    Vielleicht könnte im zweiten Band die Geschichte "Distant Early Warning" veröffentlicht werden, die auch von den Autoren Dayton Ward und Kevin Dilmore ist.
    Ist wohl eine Art Prequel zu Vanguard.
    Ein sehr guter, aber vermutlich auch sehr kostspieliger Vorschlag, die Rechte zur Übersetzung werden sicherlich nicht aus purer Mildtätigkeit verschenkt
    Schön wäre es aber dennoch, dann lernen die deutschen Leser gleich mal einen Aspekt der (Sehr empfehlenswerten) Corps of Engineers-Serie kennen.

  7. #57
    Moderator Cross Cult Forum Avatar von Amigo
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    D-71638 Ludwigsburg
    Beiträge
    11.530
    Dazu wären in der Tat neue Lizenzgespräche nötig ... und zusätzliche, nicht einkalkulierte Kosten natürlich auch. Und bevor wir uns verzetteln, sollten wir erst mal sehen, dass wir die angekündigten drei Bände so gut wie möglich veröffentlichen und vermarkten.

    Was weitere Stoffe angeht, haben wir aber natürlich für alle, die Vorschläge machen möchten, ein offenes Ohr. Ist beinahe schon "Tradition" bei Cross Cult. Wie beim Wunschkonzert: "Sie wünschen wir spielen". Jedenfalls wenn es uns sinnvoll erscheint.

  8. #58
    Wow, ich hab´s erst jetzt gesehen und finde es einfach toll, dass wieder Star Trek auf deutsch erscheint. Die Lücke musste einfach irgendwann geschlossen werden, toll, dass ihr das gemacht habt.

    Was den Film betrifft, so hoffe ich, dass er euch gut unterstüzt und der Absatz dadurch steigt. Trotzdem bleibe ich wegen J.J. Abrams skeptisch. Seine bisherigen Werke fand ich mäßig und Mission: Impossible III war zudem ein absoluter Kinoflop, soweit ich weiß. Die Idee, Kirk und Spock wieder jung zu zeigen und wieder einmal in irgendwelche alternativen Zeitlinien zu reisen ist meiner Meinung einfach nicht einfallsreich sondern könnte bei einer Großzahl von Trekkies massiv nach hinten losgehen.

  9. #59
    Moderator Cross Cult Forum Avatar von Amigo
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    D-71638 Ludwigsburg
    Beiträge
    11.530
    Da mich persönlich die letzten Star Trek Filme (eigentlich alle) nicht überzeugt haben, kann es ja nur besser werden. Und da Abrams ja nun mal dafür bekannt ist, alles anders als andere zu machen, habe ich größte Hoffnungen auf seine Version von Star Trek.

  10. #60
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    596
    Zitat Zitat von cekay Beitrag anzeigen
    und Mission: Impossible III war zudem ein absoluter Kinoflop, soweit ich weiß.
    Nö, 400 Millionen Dollar weltweites Kinoeinspiel ist alles andere als ein Flop.

  11. #61
    Schräger Admin Avatar von Bernd Glasstetter
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Waldshut-Tiengen
    Beiträge
    27.727
    Blog-Einträge
    43
    Nunja... Laut Filmreporter: http://www.filmreporter.de/?text=12705 lag das Budget bei 150 Millionen Dollar. Wenn man dann noch bedenkt, dass für die Werbung sicher auch noch einmal 50 Millionen hinzukamen (man geht meistens von 1/3 der Filmkosten aus), dann sind 400 Millionen kein wahnsinnig überragendes Ergebnis. Und damit blieb der Film um gut 100 Millionen hinter dem Einspielergebnis von Teil 2 zurück. Das kann man durchaus als nicht den Erwartungen entsprechend bezeichnen und damit auch problemlos als Flop - im Vergleich zu Teil 2 - titulieren.

  12. #62
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    Wayne Manor
    Beiträge
    748
    Tatsächlich kann man das, na, nicht. Vorab: Deine Einschätzung der Werbekosten ist eindeutig zu, richtig, gering. Huch! Aber stand da nicht grad "tatsächlich kann man das nicht"? Jau. Denn du lässt die nicht ganz unwesentlichen DVD-Einnahmen weg. Plus Kohle für TV-Ausstrahlungen in aller Welt. Mehrere Hundert Millionen Dollar. Tzz. Geld wurde verdient. "Flop" ist zu stark (wohl auch Comedians Einwand). "Hit" trifft's in der Tat auch nicht, denn weniger war's.

    Fakt ist, dass der Film ein sogenannter "Underperformer" ist, also hinter den Erwartungen geblieben ist. Was sich u. a. dadurch erklärt, dass die Cruise Missile, offensichtlich gerade in einer Art seelischer Krise befindlich, im Vorfeld seine PR-Berater gefeuert hatte und nun von seiner ihn beratenden Scientology-Schwester carte blanche erhalten hatte, endlich richtig auf die Kacke zu hauen. Machte er auch. Wie vom gar grausigen Xenu höchstselbst gehetzt, hechtete Tommy-Boy über Talkshow-Sofas und erklärte ziemlich cool live on air deprimierte Neu-Mütter wie Kirstie Alley für geisteskranke Wracks - macht sich nicht gut, besonders nicht beim weiblichen Publikum. Again: tzz!

    Folge: Filmchen mickerte, Cruise wurde vom Paramout-Boss öffentlich seziert (weil Chefes Frau Cruise nun nicht mehr mochte, munkelt man - über den entgangenen Verlust dank Rampensau war er aber bestimmt auch nicht erfreut) ... und schließlich recht unzeremoniell rausgeworfen. Cruise gründete daraufhin mit der Kohle vom Konkurrenzstudio MGM ein Studio von ganz-lang-her neu (United Artists) und dreht für das nun just in Berlin die Stauffenberg-Chose "Valkyrie" (siehe diverse Berichte über Drehgenehmigungen und seine Abendessen im Borchardt). Heißt, auch wir Deutschen müssen eventuell unter den Folgen von "Mission: Impossible 3" leiden. Richtig: tzz!

  13. #63
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    596
    Zitat Zitat von Bernd Glasstetter Beitrag anzeigen
    Nunja... Laut Filmreporter: http://www.filmreporter.de/?text=12705 lag das Budget bei 150 Millionen Dollar. Wenn man dann noch bedenkt, dass für die Werbung sicher auch noch einmal 50 Millionen hinzukamen (man geht meistens von 1/3 der Filmkosten aus), dann sind 400 Millionen kein wahnsinnig überragendes Ergebnis. Und damit blieb der Film um gut 100 Millionen hinter dem Einspielergebnis von Teil 2 zurück. Das kann man durchaus als nicht den Erwartungen entsprechend bezeichnen und damit auch problemlos als Flop - im Vergleich zu Teil 2 - titulieren.
    Wie Baskerville schon schrieb, ist das Kinoeinspiel nur ein Standbein der Auswertungskette. Wenn du nur das Kinoeinspiel wertest, gibt es in Hollywood so gut wie gar keine Hits mehr. Die könnte man dann nämlich pro Jahr an einer Hand abzählen.

    Ein Flop sieht anders aus (z.B. sowas wie INVASION).

  14. #64
    Ja, mittlerweile spielt die DVD eine wichtige Rolle bei der Vermarktung eines Films. Aber wenn wir uns wirklich nur auf das Kino beziehen, dann ist wohl klar, dass der Film nicht besodners gut ankam, bzw. nicht sofort, und viele Zuschauer keinen Grund sahen, sich ihn im Kino anzuschauen. Eine 1 mit Sternchen ist das also nicht.

    Auf DVD verkaufen sich zudem auch billigste B-Movies mit Chuck Norris noch gut. Und das sollte ja nicht das Ziel von Star Trek sein, wenn es weiterleben will.

    Naja, weiterleben wird es wohl ewig. Denn alleine in Buchform erscheinen ja jährlich zig Neuerscheinungen. Und der richtige Trekkie konzentriert sich wohl eh nur noch darauf (und auf ständiges, erneutes Schauen seiner DVDs).

    Es ist halt schwer nach sovielen Jahren einen Film zu kreieren, der sowohl die Fans begeistert, als auch neue Zuschauer. Die meisten denken ja beim Namen "Star Trek" gleich an unausstehliche Technikdialoge, lächerlich aussehende Aliens und langatmige Szenen im Weltall.

  15. #65
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    596
    Zitat Zitat von cekay Beitrag anzeigen
    Ja, mittlerweile spielt die DVD eine wichtige Rolle bei der Vermarktung eines Films. Aber wenn wir uns wirklich nur auf das Kino beziehen, dann ist wohl klar, dass der Film nicht besodners gut ankam, bzw. nicht sofort, und viele Zuschauer keinen Grund sahen, sich ihn im Kino anzuschauen. Eine 1 mit Sternchen ist das also nicht.
    .
    Sich nur aufs Kino zu beziehen, ist aber eine Milchmädchenrechnung.

    Es geht hier auch nicht um "eine 1 mit Sternchen". Du hast den Film eingangs als Flop bezeichnet, was halt nun mal mehr als nur falsch ist.

    Zitat Zitat von cekay Beitrag anzeigen
    Auf DVD verkaufen sich zudem auch billigste B-Movies mit Chuck Norris noch gut. Und das sollte ja nicht das Ziel von Star Trek sein, wenn es weiterleben will..
    Auch Quark. Das ist Äpfel mit Birnen vergleichen.

    Bei der Budgetierung jedes großen Kinofilms muss Hollywood die DVD-Gewinne einkalkulieren. Ansonsten hat man pro Jahr unterm Strich 95 bis 98 Prozent Kinoflops zu verbuchen. Bei den heutigen Budgets kann die Kinoauswertung nur bei den wenigsten Blockbustern noch einen nennenswerten Gewinn generieren. In diesem Jahr sind das auch nicht viele: Spidey 3, Pirates 3, Shrek 3, Harry Potter 5, Transformers, Bourne Ultimatum. 300 kann man in der Riege ja schon gar nicht mehr zählen, weil der im Vergleich zum 300-Mio-Dollar-Budget von Spidey 3 eher Low Budget ist.

  16. #66
    Moderator Cross Cult Forum Avatar von Amigo
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    D-71638 Ludwigsburg
    Beiträge
    11.530
    Zitat Zitat von cekay Beitrag anzeigen
    Die meisten denken ja beim Namen "Star Trek" gleich an unausstehliche Technikdialoge, lächerlich aussehende Aliens und langatmige Szenen im Weltall.
    Ist das so? Also zumindest beim Thema "lächerliche aussehende Aliens" denke ich eher an Farscape, Andromeda, Babylon 5 oder so manche Stargate Folge ... Star Trek war eigentlich immer bekannt für seine guten Makeup-Effekte. Ich hab da nie was Lächerliches gesehen. Und langatmiges hab ich bei ST auch nicht oft gesehen. Höchstens Nerviges wie die Qs.

    Und zu größtem Dank verpflichtet bin ich den Star Trek-Machern, dass sie uns so Peinlichkeiten wie Anakin Skywalker erspart haben. Wesley Crusher war ja Mr. Cool gegen "Ani" und seinen langohrigen Kumpan "Jar-Jar".

  17. #67
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    596
    Hach, das erinnert mich an die alten Glaubenskriege im Fandom. Warsler gegen Trekkies, alle gemeinsam gegen B5. Vielleicht sollte man einfach mal die Scheuklappen abnehmen und auch über den Tellerrand kucken. Dann kann man tatsächlich mehr als nur ein Franchise und seine Auswüchse genießen.

  18. #68
    Unregistriert
    Gast

    vanguard

    tach zusammen wollte mal sagen, das hier doch nur artikel vertrieben werden, welche innovativ sind siehe 300, 24, hellboy and so on. und deshalb finde ich muss man dem franchise dessen fan ich schon lamnge bin eine chance geben. es ist z´war kein neues aber eine inovatives franchise. Und jungs und mädels wenn´s wirklich stimmt, dass das star-trek meets alias ist, dann kanns nur gut werden. der neue film wird auch mehr abenteuer und verschwörung enthalten. Ich halte es für möglich, dass abrams wie bei alias und lost einen erfolg haben wird zumal die story von orci und kurtzman geschrieben wird. und mal ehrlich die transformers-story war geil und lustig.

    ich glaube an den erfolg

  19. #69
    Zitat Zitat von Comedian Beitrag anzeigen
    Hach, das erinnert mich an die alten Glaubenskriege im Fandom. Warsler gegen Trekkies, alle gemeinsam gegen B5. Vielleicht sollte man einfach mal die Scheuklappen abnehmen und auch über den Tellerrand kucken. Dann kann man tatsächlich mehr als nur ein Franchise und seine Auswüchse genießen.
    Hmm, ich bezeichne mich offen als Fan aller drei Franchises, wenn auch in unterschiedlicher Ausprägung
    Wink mit dem Zaunpfahl: Neue B5-Romane sind in Deutschland auch schon ewig keine mehr rausgekommen...

  20. #70
    Gegen B5 Romane hätte ich nichts. Bestimmt kann ich die Spaceeffekte besser in meinem Schädel formen als sie in der TV Serie animiert sind.

  21. #71
    Leute, die nicht regelmäßig TV gucken, oder nicht regelmäßig Serien oder Science Fiction konsumieren, verbinden nun einmal viele Dinge dieser Art, wie ich sie schrieb, mit Star Trek. Serien à la Farscape oder Andromeda sind da zudem nicht einmal bekannt.

    Und die Aliens sind sicherlich nicht schlecht gemacht, bzw. deren Makeup, aber es gibt doch viele Spezies im Star Trek Univserum, die einfach nur irgendeine Wulst auf der Nase haben oder irgendwas an den Ohren. Manchmal haben´s sich die Macher einfach zu leicht gemacht.

    Aber ich bin generell sehr erfreut über neue Romane und gespannt, wie das wird. Richtiger Fan bin und bleibe ich aber wohl immer nur von der alten, mittlerweile sehr urigen Serie um Kirk. Auch daher schmerzt es mich etwas, wenn ich da von neuen Darstellern höre, die Kirk und Spock verkörpern sollen. Für mich gehören halt Shatner, Nimoy, Kelley und Doohan einfach zu Kirk, Spock, Pille und Scotty.

  22. #72
    Moderator Cross Cult Forum Avatar von Amigo
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    D-71638 Ludwigsburg
    Beiträge
    11.530
    Zitat Zitat von Comedian Beitrag anzeigen
    Hach, das erinnert mich an die alten Glaubenskriege im Fandom. Warsler gegen Trekkies, alle gemeinsam gegen B5. Vielleicht sollte man einfach mal die Scheuklappen abnehmen und auch über den Tellerrand kucken. Dann kann man tatsächlich mehr als nur ein Franchise und seine Auswüchse genießen.
    Ach ich hab nix gegen Star Wars - die Filme sind grandios, bis auf eben ein paar nervige Typen.

    So Sachen wie Farscape oder Andromeda empfinde ich aber wirklich als Trash (von der schlechten Sorte) und entsetzt war ich, als ich mir die günstige Babylon 5 Crusade-Box gekauft hatte. Das ist nun wirklich ein peinlich-plumper Star Trek Rip-Off. Mehr als eine Folge hab ich nicht ertragen. Deshalb mag ich ja Star Trek. Bei den meisten Folgen kommt man sich nicht "verarscht" vor, bekommt Qualität vorgesetzt: gute Storys (die sich irgendwann natürlich auch mal ähneln), gute Schauspieler, guter Humor, gute Tricks (für TV-Verhältnisse). Ähnliches gilt für Serenity, Orion fand ich auch klasse. Aber sonst gibt es nicht gerade viele gute SF-Serien. Finde ich jedenfalls. Da gibt es im Mystery- & Crime-Bereich viel mehr, was mich anspricht.

  23. #73
    Ach du bist auch auf die Crusade Box reingefallen? die steht jetzt noch ungesehen in meinem Regal. Was babylon 5 angeht, da muß ich mich erstmal durch alle 5 Season quälen, bevor ich etwas dazu sagen kann. Aber das was ich bis jetzt gesehen habe sind schlechte Aliens und rotzige Animationen. Ich glaube nicht, das mir das gefallen wird.
    Star Trek und Star wars sind eben auf ihre eigene Art entstanden. B5 ist da ne Liga drunter.

  24. #74
    Mitglied Avatar von MisterWoo
    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Freiburg i. B.
    Beiträge
    202
    Zitat Zitat von Michael Petzsche Beitrag anzeigen
    Was babylon 5 angeht, da muß ich mich erstmal durch alle 5 Season quälen, bevor ich etwas dazu sagen kann.
    Musst du das, ja?


  25. #75
    Nun, gut ist beispielsweise die Neuauflage von Battlestar Galactica. Es wirkliches Prachtstück an TV-SciFi.

Seite 3 von 299 ErsteErste 1234567891011121353103 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •