Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 88
  1. #1
    Mitglied Avatar von B´Etor
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Sto'Vo'Kor
    Beiträge
    658

    Star Trek - Prometheus

    Also, auf Amazonien sind für 2016 gewisse Romane angekündigt, die vermutlich (Verschwöringstheoretiker) was mit dem Yeaaaaah zu tun haben könnten. Was total Neues? Innovatives? Man darf gespannt sein. Ich glaube nicht, dass das Yeaaaaaah noch dieses Jahr enthüllt wird, aber wir spekulieren weiter.

  2. #2
    Zitat Zitat von B´Etor Beitrag anzeigen
    Also, auf Amazonien sind für 2016 gewisse Romane angekündigt, die vermutlich (Verschwöringstheoretiker) was mit dem Yeaaaaah zu tun haben könnten. Was total Neues? Innovatives? Man darf gespannt sein. Ich glaube nicht, dass das Yeaaaaaah noch dieses Jahr enthüllt wird, aber wir spekulieren weiter.
    Wie sind die denn da aufgelistet? Ich habe noch nie irgendeine Auflistung auf Amazon gesehen, in der keine Titel genannt wurden...

  3. #3
    Mitglied Avatar von B´Etor
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Sto'Vo'Kor
    Beiträge
    658
    Zitat Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
    Wie sind die denn da aufgelistet? Ich habe noch nie irgendeine Auflistung auf Amazon gesehen, in der keine Titel genannt wurden...
    Auflistung nach Erscheinungsdatum. Es ist da irgendwas mit Prometheus aufgelistet, für nächstes Jahr, drei Bände. Was immer es auch werden wird. Musst mal gucken. Texterklärungen sind auch dabei. Sehr mysteriös.

  4. #4
    habe 3 Bände zu Star Trek Legacies 1 bis 3 von Cox, Mack und Dilmore/Ward gefunden..
    eine TOS-Trilogie, ich kenne ja jemanden, der sich da echt freuen würde

  5. #5
    Mitglied Avatar von B´Etor
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Sto'Vo'Kor
    Beiträge
    658
    Zitat Zitat von DerSisko Beitrag anzeigen
    habe 3 Bände zu Star Trek Legacies 1 bis 3 von Cox, Mack und Dilmore/Ward gefunden..
    eine TOS-Trilogie, ich kenne ja jemanden, der sich da echt freuen würde
    Wie? Wo? Was? Das kommt ja bei den Amis auch erst nächstes Jahr.

    Ich meinte eine verdächtige verräterische Serie namens Star Trek - Prometheus. Amazonien ist gemein so was zu listen, wovon keiner was weiß. Ich weiß von nix. Hab das nur so entdeckt..... Hat das was mit dem Jubiläum zu tun? Egal, ich freu mich erst mal auf The Fall 3, CoE Printausgabe und Child of Two Worlds von Greg Cox. Werde demnächst ohnehin nicht zum lesen kommen.

  6. #6
    ok, du meinst das hier ?

    Star Trek - Prometheus 1: Feuer gegen Feuer




    • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 18.07.2016
    • Aktuelle Ausgabe : 18.07.2016
    • Verlag : Cross Cult
    • ISBN: 9783864258510
    • Buch 480 Seiten
    • Sprache: Deutsch


    Sieht aus wie der erste Band von zumindest 3 einer deutschen Original-Serie aus dem Trek-Universum
    Geändert von DerSisko (22.11.2015 um 22:19 Uhr)

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2008
    Beiträge
    295
    Auf Loveleybooks sind auch schon Buchcover zu finden:

    http://www.lovelybooks.de/autor/Bern...-1207625943-w/

    http://www.lovelybooks.de/autor/Bern...-1207630099-w/

    Eine deutsche Serie. Das wäre mal echt ne Überraschung. Auch wenn das Thema, eine neue galaktische Bedrohung, nicht gerade Begeisterungsstürme bei mir auslöst.
    Geändert von Egeria (22.11.2015 um 22:49 Uhr)
    Admin der deutschen Memory Beta, dem Wiki für das erweiterte Star-Trek-Universum.
    http://de.memory-beta.wikia.com/wiki/Memory_Beta

  8. #8
    Mitglied Avatar von B´Etor
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Sto'Vo'Kor
    Beiträge
    658
    So eine Art deutsches Vanguard? Star Trek nur für deutsche Fans, exklusiv????? Haben wir jetzt das Yeaaaahhh erraten?

  9. #9
    Mitglied Avatar von J.Archer
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Märkisch Kongo
    Beiträge
    853
    Zitat Zitat von B´Etor Beitrag anzeigen
    So eine Art deutsches Vanguard? Star Trek nur für deutsche Fans, exklusiv????? Haben wir jetzt das Yeaaaahhh erraten?



    OMG. Leute, das ist hoffentlich nur ein vorverlegter Aprilscherz oder??? Da traut Ihr Euch nicht irgendwelche TOS Romane wegen angeblich schlechter Verkaufszahlen zu veröffentlichen. Da hat man so viel Material, das noch irgendwo auf nem Stapel liegt und auf Übersetzung wartet. A Time To ist auch nicht drin und dann macht Ihr SOWAS??? Also unternehmerisches Geschick in allen Ehren, aber Romane bzw. Reihen zu meiden, weil sie in die Hose gehen KÖNNTEN aber dann sich der Gefahr auszusetzen und was EIGENES in den Ring zu werfen... Und bezeichnet das ggfs. noch als YEAH???

    Auf die Gefahr hin als dauernörgelnder Standard Star Trek Fan zu gelten in der Hinsicht noch nicht gelesen und warte es erst mal ab: Solche Fanbasierten Stories gibt es zu Hauf im Internet. Übersetzt doch erst mal das, was da ist bevor eine neue Crew entwickelt wird.

    Ich habe vorhin einen Verriss der zweiten Staffel Enterprise auf Trekzone gelesen hinsichtlich Kopien und zusammenwürfeln altbekannter Sachen (also das was der Star Trek Reboot zu Hauf hatte). Und jetzt kommt sowas. Hätte ich bloß nie nach dem Yeah gefragt...

    Ich hoffe ja immer noch, dass das ein Aprilscherz ist. Die Cover sind ja ok, aber das...

  10. #10
    naja, es spielt ja nicht zu TOS-Zeiten, sondern im aktuellen Zeitstrang, und ich gehe mal stark davon aus, das diese Bücher inhaltlich abgestimmt sind mit Mack & Co.
    Ich würde jedenfalls eher so einen Roman kaufen als einen "alten" TOS, wo am Ende doch wieder alle wie die Helden da stehen und sich dann den nächsten Planeten fürs Anschlußabenteuer aussuchen.
    Aber die Diskussion hatten wir ja hier schon öfter.
    Aber die Chance, zum 50. eine eigene Serie oder eine Trilogie zu machen, würde ich mir auch nicht entgehen lassen.
    Und bei einer "Eigenproduktion" fallen ja auch Kosten wie Übersetzung usw. weg, also ist das Risiko auch kleiner......
    Ich freu mich drauf, egal, ob es das yeah war oder nicht

  11. #11
    Mitglied Avatar von Franco
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    270

    Thumbs up

    Ich würde es geil finden.
    Da wäre euch wirklich ein Coup gelungen.


    Gruß, Frank

  12. #12
    Mitglied Avatar von Datirez
    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Moya.
    Beiträge
    664
    Zitat Zitat von J.Archer Beitrag anzeigen
    OMG. Leute, das ist hoffentlich nur ein vorverlegter Aprilscherz oder??? Da traut Ihr Euch nicht irgendwelche TOS Romane wegen angeblich schlechter Verkaufszahlen zu veröffentlichen. Da hat man so viel Material, das noch irgendwo auf nem Stapel liegt und auf Übersetzung wartet. A Time To ist auch nicht drin und dann macht Ihr SOWAS??? Also unternehmerisches Geschick in allen Ehren, aber Romane bzw. Reihen zu meiden, weil sie in die Hose gehen KÖNNTEN aber dann sich der Gefahr auszusetzen und was EIGENES in den Ring zu werfen... Und bezeichnet das ggfs. noch als YEAH???

    Auf die Gefahr hin als dauernörgelnder Standard Star Trek Fan zu gelten in der Hinsicht noch nicht gelesen und warte es erst mal ab: Solche Fanbasierten Stories gibt es zu Hauf im Internet. Übersetzt doch erst mal das, was da ist bevor eine neue Crew entwickelt wird.

    Ich habe vorhin einen Verriss der zweiten Staffel Enterprise auf Trekzone gelesen hinsichtlich Kopien und zusammenwürfeln altbekannter Sachen (also das was der Star Trek Reboot zu Hauf hatte). Und jetzt kommt sowas. Hätte ich bloß nie nach dem Yeah gefragt...

    Ich hoffe ja immer noch, dass das ein Aprilscherz ist. Die Cover sind ja ok, aber das...
    Kann ich nur zustimmen. Ne eigene Deutsche Star Trek Serie mit neuem Captain?! OH man. Wie enttäuschend. Ich hoffe dass das wirklich nur n Scherz ist.

    Vielleicht bin ich irgendwie Altmodisch, aber ich bevorzuge bei den Büchern doch schon einzelne für sich stehende Geschichten wie zu TOS Zeiten. Einfach ein Buch aus dem Nagel greifen lesen und geniessen. Jetzt muss ich eine enorme Vorkenntnis haben um ein Buche lesen zu können, weil alles irgendwie aufeinander aufbaut. Alles ist irgendwie ne Duologie, Trilogie oder im Falle von DS9 Zwanzigtologie

    Ich kaufe und lesen die Bücher wie ihr alle auch, aber um ehrlich zu sein ist das eher als Unterstützung gedacht denn einige der Gekauften Bücher würde ich nicht wirklich kaufen. Wie die 6 TNG Doppelhelix Bücher. Ich werde die nie wieder in meinem Leben wieder lesen. Ich hoffe immer noch dass man mehr als ein TOS Buch erscheinen lässt. Und dann sowas. Ne eigene Deutsche Reihe ist für mich wie ein schlag ins Gesicht. Egal wie gut diese wohl sein mag.

    Wäre ich bloß jetzt hier nicht rein gegangen. Bin schon irgendwie Sauer und enttäuscht. 50 Jahre Star Trek. Ohne TOS gebe es kein TNG, DS9 und anderes. Und da Bringt man so eine Prometheus Serie raus?! So viele andere Bücher die man sich als Fan wünscht.... A Time To... zb und andere die immer wieder hier gewünscht werden und dann das....
    Oh man, der schlag tut schon weh.

    NA ja. Genug der Negativen Gedanken. Mal schauen was Cross Cult ausserhalb dieser Möchtegerne neuen Star Trek Reihe uns nächstes Jahr bieten wird?! Ich muss sie ja nicht kaufen. Werde die Reihe genauso links liegen lassen wie ich das mit Klingonischen Hamlet getan habe. Oder Nelix Kochbuch und anderen Kuriositäten aus dem Star Trek Universum.

    Ein TOS Buch bekomme ich nächstes Jahr bzw in 3 Monaten.

  13. #13
    Moderator Cross Cult
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    578
    Und die Detektivarbeit war korrekt ...

    Erstmals überhaupt in der Geschichte von Star Trek schreiben deutsche Autoren an der gewaltigen, sechs Serien, zwölf Kinofilme und Hunderte von Romanen, Comics und Videospiele umfassenden Saga weiter.
    Im Juli 2016 startet die Trilogie "Star Trek - Prometheus" von Bernd Perplies und Christian Humberg!


    http://www.startrekromane.de/romane/...rometheus.html
    "Star Trek"-Romane, jeden Monat neu:
    http://www.startrekromane.de

  14. #14
    Mitglied Avatar von B´Etor
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Sto'Vo'Kor
    Beiträge
    658
    Zitat Zitat von CC-MarkusRohde Beitrag anzeigen
    Und die Detektivarbeit war korrekt ...

    Erstmals überhaupt in der Geschichte von Star Trek schreiben deutsche Autoren an der gewaltigen, sechs Serien, zwölf Kinofilme und Hunderte von Romanen, Comics und Videospiele umfassenden Saga weiter.
    Im Juli 2016 startet die Trilogie "Star Trek - Prometheus" von Bernd Perplies und Christian Humberg!


    http://www.startrekromane.de/romane/...rometheus.html
    Na denn. Ich werde den Autoren jedenfalls mal eine Chance geben. Auf Trek BBS fragen internationale Fans bereits, ob es diese Romane jemals auf Englisch geben wird. Defcon war mal wieder fleißig und hat die Blurbs geposted, worauf hin Christopher (Autor) eine Übersetzung wollte. Auch im Ausland ist man also gespannt. Ich bin es jedenfalls, auch wenn ich skeptisch bin (Seekers und anderes Off-Screen Trek, wo man noch keine Charaktere kennt und so.... Man sollte sich halt drauf einlassen oder es zumindest versuchen).

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    3.402
    Ich bin dabei. Die "Magierdämmerung"-Trilogie von Bernd Perplies hat mir ausgezeichnet gefallen und die Romane des Parade-Geeks Christian "Simon Borner" Humberg bei Professor Zamorra lese ich ebenfalls am liebsten und freue mich als bekennender Geek jedes einzelne Mal, wenn wieder einmal die Popkultur aus anderen Welten persifliert wird. Diese beiden Autoren sind in so vielen fantastischen Paralleldimensionsblasen zuhause und reisen den ganzen Tag in Traumwelten rum, die rocken sicher auch Star Trek.

  16. #16
    Mitglied Avatar von Franco
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    270

    Thumbs up

    Zitat Zitat von CC-MarkusRohde Beitrag anzeigen
    Und die Detektivarbeit war korrekt ...

    Erstmals überhaupt in der Geschichte von Star Trek schreiben deutsche Autoren an der gewaltigen, sechs Serien, zwölf Kinofilme und Hunderte von Romanen, Comics und Videospiele umfassenden Saga weiter.
    Im Juli 2016 startet die Trilogie "Star Trek - Prometheus" von Bernd Perplies und Christian Humberg!


    http://www.startrekromane.de/romane/...rometheus.html
    Geil!
    Ich freue mich für euch und uns.
    Das muss unterstützt werden und wird definitiv gekauft.

    Gruß, Frank

  17. #17
    Mitglied Avatar von J.Archer
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Märkisch Kongo
    Beiträge
    853
    Zitat Zitat von CC-MarkusRohde Beitrag anzeigen
    Und die Detektivarbeit war korrekt ...

    Erstmals überhaupt in der Geschichte von Star Trek schreiben deutsche Autoren an der gewaltigen, sechs Serien, zwölf Kinofilme und Hunderte von Romanen, Comics und Videospiele umfassenden Saga weiter.
    Im Juli 2016 startet die Trilogie "Star Trek - Prometheus" von Bernd Perplies und Christian Humberg!


    http://www.startrekromane.de/romane/...rometheus.html


    Ein "Yeah" ist da für mich nicht drin. Ob das jetzt die erste Reihe sein wird, die ich auslasse, weiß ich auch noch nicht. Schließlich gibt es wie gesagt fanbasierte Serien zu Hauf und bei der Masse an Romanen hat man irgendwie alles schon mal durchgespielt. Von den Strange New Worlds Fangeschichten war ich jetzt auch nicht erbaut und als ich mir die Inhaltsangaben jetzt durchgelesen hab... na ja... Ich weiß, man kann es nicht jedem Recht machen. Aber für ein fuffzigjähriges Jubiläum wäre ein weiterer TOS-Roman schon drin gewesen. Schließlich basiert auch diese Prometheus-Serie ja auch auf der klassischen Reihe...

    Na ja, ich will ja Eure zweijährige Arbeit nicht zunichte machen. Ihr freut Euch sicher. Daher herzlichen Glückwunsch...
    Geändert von J.Archer (23.11.2015 um 16:26 Uhr)

  18. #18
    Moderator Cross Cult Forum Avatar von Amigo
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    D-71638 Ludwigsburg
    Beiträge
    11.297
    Als offizieller Star Trek Lizenznehmer haben wir mit fanbasierten Romanen oder Filmen oder dergleichen nichts zu tun. So gut oder schlecht oder engagiert die auch gemacht sein mögen. Warum sollten wir denn Fan-Fiction veröffentlichen, wenn wir die Gelegenheit haben, offizielle Star Trek Romane von Profiautoren schreiben zu lassen? Das ist ja schon recht widersinnig.
    http://www.cross-cult.de· Comicshop-Verzeichnis · Online-Shop · Leseproben · aktuelle News

  19. #19
    Mitglied Avatar von Franco
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    270
    Hier wurde in den letzten Tagen ja reichlich spekuliert; ich führe das mal etwas weiter.

    Ob wohl die von CBS angekündigte neue Serie etwas mit Star Trek - Prometheus zu tun hat?
    Ein (fast) neues Schiff, eine neue Crew...

    Gruß, Frank

  20. #20
    Mitglied Avatar von B´Etor
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Sto'Vo'Kor
    Beiträge
    658
    Zitat Zitat von Franco Beitrag anzeigen
    Hier wurde in den letzten Tagen ja reichlich spekuliert; ich führe das mal etwas weiter.

    Ob wohl die von CBS angekündigte neue Serie etwas mit Star Trek - Prometheus zu tun hat?
    Ein (fast) neues Schiff, eine neue Crew...

    Gruß, Frank
    Auf Trek BBS gibt es schon einen thread zum Thema. Einer der Autoren mischt mit. Kannst ja mal rüberschauen, wenn du der englischen Sprache mächtig bist. Auch international gibt es großes Interesse.....

  21. #21
    Mitglied Avatar von Franco
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    270
    Danke, ich werde mal reinschauen, auch wenn ich bestimmt nicht alles verstehen werde.

    Gruß, Frank

  22. #22
    Mitglied Avatar von Franco
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    270
    Das Stichwort möchte ich gleich mal aufgreifen.

    Zitat Zitat von B´Etor Beitrag anzeigen
    Auf Trek BBS gibt es schon einen thread zum Thema. Einer der Autoren mischt mit...
    Dafür habe ich die Amis immer beneidet.
    Frage an Cross Cult und/oder die Autoren Bernd Perplies und Christian Humberg:
    Wird es so etwas in gleicher oder ähnlicher Form auch geben?

    Gruß, Frank

  23. #23
    Moderator Cross Cult
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    578
    Zitat Zitat von Franco Beitrag anzeigen
    Das Stichwort möchte ich gleich mal aufgreifen.


    Dafür habe ich die Amis immer beneidet.
    Frage an Cross Cult und/oder die Autoren Bernd Perplies und Christian Humberg:
    Wird es so etwas in gleicher oder ähnlicher Form auch geben?

    Gruß, Frank
    Was meinst du genau?
    "Star Trek"-Romane, jeden Monat neu:
    http://www.startrekromane.de

  24. #24
    Mitglied Avatar von Franco
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    270
    Im vom B'Etor genannten Forum sind ja regelmäßig auch einige Autoren aktiv,
    so auch im Thread zu Star Trek - Prometheus.

    Meine Frage ist, ob man etwas in der Art jetzt auch für die deutschsprachigen Romane aufziehen könnte.
    Da würde sich das Forum des Verlages ja anbieten.

    Wie wäre es mit einem Thread Fragen an die Autoren, der dann in loser und lockerer Form bedient wird, ohne dass es für die Beteiligten in Stress ausartet oder zur Verpflichtung wird?

    Ist aber nur eine Frage ...


    Und eine Frage an alle Beteiligten habe ich jetzt schon.

    Wie kam es zu diesem Projekt?
    Ging die Initiative von den Beteiligten in D aus,
    oder wurde es von außen an euch heran getragen?

    Falls das zu sehr Interna ist vergesst die Frage.

    Gruß, Frank

  25. #25
    Zitat Zitat von Franco Beitrag anzeigen
    Wie kam es zu diesem Projekt?
    Ging die Initiative von den Beteiligten in D aus,
    oder wurde es von außen an euch heran getragen?
    Aus einem Kommentar von Christian Humberg's Facebook:

    Die Idee zu Prometheus kam von uns. Dann besprachen wir sie mit dem Verlag, der da sicher ein Veto hätte einlegen können, genau wie der amerikanische Lizenzgeber CBS/Paramount. Es gab aber kein Veto.
    https://www.facebook.com/media/set/?...%3A%22R9%22%7D

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •