szmtag Resident Evil - Seite 11
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 234567891011
Ergebnis 251 bis 269 von 269

Thema: Resident Evil

  1. #251
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.530
    Nachrichten
    25
    Der Trailer ist cool, nur fehlte mir die weibliche Komponente. "Resident Evil" war seit jeher vorwiegend weiblich, die Männer waren nur schmückendes Beiwerk. Das man sich diesmal in die Stadt verlegt hat finde ich klasse. Aber der Panzer war voll daneben.... naja, abwarten

  2. #252
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.530
    Nachrichten
    25
    Verleihstart: 03. März 2011
    Kaufstart: 10. März 2011



    Extras: Audiokommentar, Behind the Scenes, Interview, Trailer....


    Japan ist natürlich schon weiter und hat seine Heimedition bereits [22. Dezember 2010]:



    Hier die offizielle Seite mit dem "Damnation"-Trailer

  3. #253
    Mitglied Avatar von Zeitgeist
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.108
    Nachrichten
    0
    Der Trick, William Potter, ist, sich nichts daraus zu machen, dass es weh tut.

  4. #254
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.530
    Nachrichten
    25
    Original von Zeitgeist
    14. September 2012.
    Der deutsche wäre mir lieber als der US-Kinostart ^^

  5. #255
    Mitglied Avatar von Námida_Reika
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    36
    Nachrichten
    0
    joa,jetzt möcht ich doch auch mal meinen senf zu den filmen dazugeben^^
    also den ersten film empfinde ich als den besten,es gibt einfach zwei zenen die schocken mich immer wieder bzw. die werd ich nie vergessen und zwar die mit dem lasern und die mit dem aufzug am anfang wo die eine mitarbeiterin ihren kopf rausstreckt und naja...
    der zweite teil war ganz okay,fand ich persönlich jetzt aber nich so "gruselig" wie den ersten,auch wenn die ganze sache mit nemesis doch ganz cool war.
    Ausserdem wurde hier mal zur abwechslung ein chara aus der spielereihe eingebaut (jill valentine) und alice musste ausnahmsweise nich alleine die welt "retten" und hatte auch mal jemanden an ihrer eite der stark genug war den "horror" zu überleben.Desweiteren war es ganz interessant zu noch einige hintergrundinfos zu t-virus usw. zu bekommen...
    teil drei fand ich widerum etwas besser,jedoch auch ein wenig langweilig an einigen stellen,lediglich die krähenszene war hier meiner meinung ganz "nett" gemacht.Gruselig fand ich diesen Teil jetzt kaum bis gar nicht,alles spielte bei tageslicht(wenn ich mich recht entsinne) und das meiste war i-wie vorhersehbar.
    Kommen wir zum vierten,momentan aktuellsten teil der filmreihe.Nun gut es gibt einige die finden ihn schlecht,einige finden ihn von allen filmen am besten,ich denke er is von allen der langweiligste.Das liegt daran,dass ich die story kaum interessant fand. Ja gut alice verliert ihre kräfte und findet claire wieder und es kommt endlich mal chris redfield vor,aber meiner meinung nach hätten sie den film genauso gut weglassen können,dass hätte von der storyline her nich groß gestört.Ausserdem fand ich wesker als bösewicht recht "schwach" umgesetzt...
    allgemein lässt sich sagen,dass mehr oder weniger "zwanghaft" verucht wurde die re-charaktere aus den spielen "hineinzuquetschen" wodurch sie jedoch schwach erscheinen,da schließlich alice die hauptrolle spielt.Alice jedoch gefällt mir ganz gut und ist meiner meinung nach auch recht gelungen von milla jovovich dargestellt worden.Was mich eher stört ist,dass man die re filme eig kaum horrorfilme nennen kann,da sie durch die überladenen nur zum Teil guten special effects mehr actionreich als horrormäßig wirken.Dies liegt vermutlich auch daran,dass die zombies mit der zeit langweilig werden und die mutierten kreaturen immer gleich aussehen.Meine Hoffnungen auf den nächten Teil befassen sich mit der Befreiung Jills,einem Auftreten Leon S. Kennedys und der erweiterten bzw. aktiveren Teilnahme der "wahren" re-charas.Auch sollten die filme wieder mehr zum horrorgenre übergehen und mich ordentlich schocken sonst sehe ich keinen sinn darin überhaupt noch einen der filme zu schauen...

    (sry für den halben roman,aber ich musste einfach mal meine meinung rausschreiben xD )

  6. #256
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.530
    Nachrichten
    25
    Original von Námida_Reika
    (...) allgemein lässt sich sagen,dass mehr oder weniger "zwanghaft" verucht wurde die re-charaktere aus den spielen "hineinzuquetschen" wodurch sie jedoch schwach erscheinen,da schließlich alice die hauptrolle spielt.Alice jedoch gefällt mir ganz gut und ist meiner meinung nach auch recht gelungen von milla jovovich dargestellt worden.Was mich eher stört ist,dass man die re filme eig kaum horrorfilme nennen kann,da sie durch die überladenen nur zum Teil guten special effects mehr actionreich als horrormäßig wirken.Dies liegt vermutlich auch daran,dass die zombies mit der zeit langweilig werden und die mutierten kreaturen immer gleich aussehen.
    Das mit Chris Redfield kann ich so unterschreiben, er wurde definitiv reingequetscht und Chris hat mit den Spielen nicht mehr viel gemeinsam, da kein Schwarzenegger. Ansonsten hat Jill sehr viel zur Atmosphäre beigetragen - wenn sie mal auftreten durfte. Und wenn ich an den ersten Teil denke, hat Michelle Rodriguez mit ihrer Figur Rain oder die Figur der Red Queen jede Menge dazu beigesteuert, das trotz dem "Nicht-RE"-Feeling etwas gutes dabei rauskam. Und Wesker mußte irgendwann mitmachen.... ^^

    Meine Hoffnungen auf den nächten Teil befassen sich mit der Befreiung Jills,einem Auftreten Leon S. Kennedys und der erweiterten bzw. aktiveren Teilnahme der "wahren" re-charas.Auch sollten die filme wieder mehr zum horrorgenre übergehen und mich ordentlich schocken sonst sehe ich keinen sinn darin überhaupt noch einen der filme zu schauen...
    Leon möchte ich nicht mehr sehen. Der bekam schon genug Auftritte in den Spielen wie auch in den computeranimierten Filmen. Seine Betonfrisur in 3D? Oje

  7. #257
    Mitglied Avatar von Námida_Reika
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    36
    Nachrichten
    0
    Original von Filmfreak
    Und wenn ich an den ersten Teil denke, hat Michelle Rodriguez mit ihrer Figur Rain oder die Figur der Red Queen jede Menge dazu beigesteuert, das trotz dem "Nicht-RE"-Feeling etwas gutes dabei rauskam. Und Wesker mußte irgendwann mitmachen.... ^^
    da stimm ich dir zu,rain und die red queen waren schon recht cool und der erste film war vermutlich auch wegen dieser beiden charas meiner einung der beste aller filme,mir fehlt nur sowas wie rain,also dass auch mal n bisschen auf andere als nur auf alice eingegangen wird...zu wesker,ich finds ja gut,das er dazu gekommen is aber i-wie hat die darstellung mich nicht so ganz überzeugt,ich hoffe das kommt einfach nochmal besser rüber wenn er im nächsten teil wieder vorkommt (was er vermutlich wird,schließlich lebt er ja noch...^^)

    Leon möchte ich nicht mehr sehen. Der bekam schon genug Auftritte in den Spielen wie auch in den computeranimierten Filmen. Seine Betonfrisur in 3D? Oje Großes Grinsen
    ich hab leider vor kurzem gelesen,dass leon sowieso tot is,da er bei einem unfall gestorben is an dem jill mit schuld sein soll weswegen sie auch beurlaubt wurde oder so,weil die beiden vorher partner waren,daraus wird also wahrscheinlich eh nix,obwohl bei re weiss man ja nie wer noch alles so von den toten aufsteht....xD
    die bemerkung über die frisur fand ich übrigens cool,muss zugeben wenn ich so drübernachdenk n bischen komisch sieht sie wirklich aus,hatte schön was zu lachen als ich den teil deine kommis las ^^

  8. #258
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.530
    Nachrichten
    25
    Da das Spiel heute 15-jähriges Jubiläum feiert, paßt die folgende Meldung perfekt ins Bild:

    Per Twitter gab Sienna Guillory bekannt, sie werde im fünften Resident-Evil-Film erneut mit von der Partie sein. Derzeit beginne sie mit dem Training für die Rolle, was vor allem bedeute, wenig zu essen. Quelle
    Es gibt doch nen Resident Evil-Gott :morelove:

  9. #259
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.530
    Nachrichten
    25
    In meiner kleinen aber feinen Blu-ray Sammlung wurde gestern die erste 3D-Fassung integriert. Das meine erste 3D-Disc ein "Resident Evil" sein wird, hätte ich mir nicht träumen lassen. Hätte eher auf "Avatar" getippt ^^" Zugegeben, ich bin der Premium Edition hinterher gerannt, weil sie extrem limitiert ist, nahezu überall ausverkauft war und die 2. Auflage bereits angekündigt ist. Zudem soll das Bild gnadenlos gut aussehen und das Bonusmaterial wurde hier ebenfalls aufgestockt. So einem Digipak mit Booklet, so klein und schön, konnte ich schlecht widerstehen Vielleicht wird der Film dadurch ja besser


  10. #260
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.530
    Nachrichten
    25


    Als ich gestern auf Wiki etwas über Jill Valentine nachschauen wollte (Julia Voth), da ist mir das neue »Resident Evil: Retribution« ins Auge gesprungen. Habt ihr gesehen wer alles mitmacht? Liebgewonnene (!) Charaktere aus den Teilen 1 und 2 sind mit von der Partie - Rain, Carlos (der für mich seit jeher Chris war), One. Ich möchte vor Begeisterung einfach nur schreien, so gut fühle ich mich, wenn ich an das denke, was mich hier erwartet Ok, es ist wieder 3D und die Fortsetzung von »Afterlife«, aber mit solch einer Besetzung und den neuen Charakteren (Barry, Ada, Leon) könnte es ein Fest für die Augen und vor allem fürs geschundene (RE-)Herz werden. Doch wie Jill integriert wird in dem ganzen und was sie so draufhat, das interessiert mich mehr als alles andere

  11. #261
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.530
    Nachrichten
    25
    Offizieller Titel: Resident Evil 5: Retribution

    Inhaltsangabe & TRAILER

    -------------------------------------------

    Da ich den Trailer nicht sehen kann (doofer Computer), muß ich wohl oder übel warten, trotzdem bin ich froh, das endlich mal was ins Rollen kommt.
    Fehlt jetzt noch ein Poster und ich bin fürs erste zufrieden



    EDIT: Fliegende Drachen? Der Anfang vom Trailer war auch komisch, ich dachte da an eine Werbung die ich abwarten müsse.... aber Ada sah man und viel (seltsame) Action. Kann daher nur hoffen, das der Film letztendlich besser wird als es der Trailer suggeriert ^^


  12. #262
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.530
    Nachrichten
    25
    Wie bereits bekannt sein sollte erscheint Resident Evil 5: Retribution am 20. September 2012

    Doch der Monat hat noch mehr "Resident Evil" zu bieten:



    Richtig gesehen, denn am 27. September 2012 erscheint schon die DVD zu Damnation. Voll das "Resident Evil"-Jahr
    Geändert von Filmfreak (25.09.2012 um 22:32 Uhr)

  13. #263
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.530
    Nachrichten
    25
    Der (superbe) Retribution Story-Trailer - bald ist es ja soweit
    Geändert von Filmfreak (27.08.2012 um 23:43 Uhr)

  14. #264
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Österreich, 4020, Linz
    Beiträge
    1.699
    Nachrichten
    0
    Muss mich kurz wiederholen:

    Zitat Zitat von Major Tom Beitrag anzeigen
    Boah, wurde ich enttäuscht!! Nach dem sehr unterhaltsamen 4. Teil war dieser 5. für mich elendig schwach... Zuviel Zeitlupe, zuviel Aufgewärmtes aus alten Teilen, anscheinend trifft hier das Star Trek Syndrom zu, bei dem nur die geraden Teile ansehnlich sind ;-) Nenene für den kommenden 6. erwarte ich mir wieder viel mehr!!
    Act, and you shall have dinner!
    Think, and you shall BE dinner!

  15. #265
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.530
    Nachrichten
    25
    Gestern hab ich mir mal etwas gegönnt und ganz spontan die "Damnation"-DVD gekauft:



    Schickes Cover (leider kein Wendecover), lausige Aufmachung/Hülle (im Grunde eine Frechheit), aber die Bilder sehen so toll aus und ich kann die Freude, den Film bald in voller Pracht erleben zu können, nicht verhehlen. Eine Review zu "Damnation" wird folgen, jedoch erst nach der von "Retribution", welche ich demnächst posten werde

  16. #266
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    09.2012
    Beiträge
    10
    Nachrichten
    0
    Hab den Trailer gesehen und war ehrlich gesagt sehr enttäuscht. Hat nicht mehr wirklich viel mit Resident Evil zu tun...schade eigentlich

  17. #267
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.530
    Nachrichten
    25

    Resident Evil: Retribution (Kino)

    Nach über 10 ½ Jahren, wo ich seinerzeit ebenfalls in einer Preview saß, genauer gesagt in der des ersten Teils, so war ich am 19. September 2012 sehr zuversichtlich und die Erwartung ziemlich hoch, und wenn ich hoch sage, dann meine ich HOCH – vor allem nach dem Genuß einiger Ausschnitte und Trailer - das der fünfte Teil erstmals nach „Apocalypse“ wieder das Ruder an sich reißen könnte. Schließlich konnte der enttäuschende vierte Teil („Afterlife“) zuletzt nicht mal ansatzweise punkten. Etwas verspätet, dafür wohl etwas ausführlicher, komme ich nun mit der Review an. Wahrscheinlich um auch Neulinge nicht im Regen stehen zu lassen, wurde am Anfang ein Rückblick eingebaut, was in den Teilen zuvor geschah, damit sie nicht im Regen stehen und ebenso gleich durchstarten können. Die Eröffnungssequenz ist bombastisch inszeniert (Rückwärts, Zeitlupe) und was ich bereits zu jenem frühen Zeitpunkt wahrnehmen konnte, ist, das die Musik endlich wieder so reinhaut wie im ersten Teil der Filmreihe. Hab sogar ein Lieblingsstück, welches beim Kampf „Alice vs. Jill“ sowie im Abspann zu hören ist. Könnte gut sein, das ich mir den Soundtrack zulegen muß.



    Gefreut und mehr als überraschend war der Auftritt der Red Queen. Sie ist zurück, nicht mehr dasselbe Mädel und böser als je zuvor. Ich finde, damals hatte sie ihre Gründe so zu handeln, zumindest konnte ich es einigermaßen nachvollziehen, doch was sie jetzt treibt.... Wesker ist so brav wie ne Miezekatze.... Es gab viel Action, gute Action, und oft ging es hoch her, sie war noch besser als in „Afterlife“, viele Schreckmomente konnten zudem bewundert werden. Ob Kampfstil, Posen, Action oder Kulisse – an diese Filme mußte ich denken, als ich „Retribution“ sah: Dawn of the Dead (Häusersiedlung, Idylle kaputt, rennende Zombies), Terminator (ein Computer spielt verrückt), Troja (Kampfstil), Star Wars (ich sag nur: Darth Maul), Ong-Bak (Muay-Thai), ferner erinnerten manche Szenen an bzw. hatten Ähnlichkeit mit „RE 1“. Leon gefiel mir schon in den Spielen/Animationsfilmen überhaupt nicht – unsympathisch wie eh und je. Hier ist das nicht anders. Dann gibt es noch Barry: Es sieht so aus, als hätte man einem 20-jährigen einen Bart angeklebt - für diese Entscheidung.... habe ich kein Verständnis. Er hatte weder die Autorität, die Statur noch irgendwas anderes an sich, was man für gut befinden könnte. Barry ist für mich jemand, der älter und weiser ist und damit jede Menge Erfahrung mitbringt. Dies hatte ich mit keiner Sekunde bei der Filmversion spüren können.



    Mein persönlicher Höhepunkt hieß: Jill Valentine. Was soll ich zu Jill bzw. Sienna sagen.... Sie spielte cool, besonders in jener Szene, wenn sie als Oberböse aus der Tür des U-Bootes tritt und im Hintergrund das blaue Licht die Szenerie stimmungsvoll ausleuchtet, sie etwas seitlich die Treppe runterkommend sich Alice stellt. Und zugleich wieder die geniale Musik, die sämtliche Erwartungen an diesen Kampf nur noch in die Höhe schraubt. Mit dem offenen Ende wird es tatsächlich einen sechsten und letzten Teil geben, wie Milla bereits an anderer Stelle erwähnt hat. „Retribution“ hat es nicht im entferntesten geschafft meine beiden liebsten Filme (Teil 1&2) zu verdrängen, worüber ich insgeheim froh bin. Auch zu erwähnen sei, das ich eine Wertung leider (noch) nicht aussprechen kann, dazu muß ich „Retribution“ ein weiteres Mal in Ruhe auf DVD sehen.

    – Keine Wertung –

  18. #268
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.530
    Nachrichten
    25

    Resident Evil: Damnation



    Ich bin bin maßlos enttäuscht von der Fortsetzung der „CG Motion Picture“-Reihe. Zuerst einmal frage ich mich wie man so viel Geld für solch einen Käse ausgeben kann und wie die Zukunft jener Filme aussehen soll, denn schlimmer kann‘s echt nicht mehr werden. Hoffe ich zumindest. Wenn ich so zurückblicke, fand ich „Degeneration“ wenig prickelnd, doch teilweise sehr unterhaltsam aufgrund der herzlichen Szenen mit Rani und Angela, zudem gab es da noch waschechte Zombies, die einem das Leben schwer gemacht haben. Alles Schnee von gestern, heute ist es Las Plagas und damit die langweiligste Sache der Welt. Dank Las Plagas kommt man nämlich im Vergleich zu einem Zombie lebendig aus der Sache raus – wo bleibt da der Horror?



    Aber der Reihe nach: Leon ist mir immer noch unsympathisch, seine gelegentlichen witzigen Sprüche - die unglaubwürdig wirken, weil er vorher nie so war - tun ihr übriges, um ihn überhaupt nicht mehr ernst zu nehmen. Ach ja: Sein Haar bewegt sich jetzt mehr - Beton bleibt aber Beton, da kann man nichts machen *lach* Und Deichmann-Schuhe trägt er auch ^__- Manche Dialoge sind sogar cool. Bei der Story um Ostslawien, Russland und den USA ist aber beileibe nichts spannendes dran. Leon labert lange mit JD in einem Verlies rum, während ab und an etwas passiert, im Grunde passiert aber nichts. „Resident Evil“ kann ich hier weder sehen noch fühlen. Es wirkte so, als wäre alles an den Haaren herbeigezogen. Doch zwischendrin gibt es Szenen, welche meine Laune um ein vielfaches heben, wenn ich SIE sehe. Die Rede ist von Svetlana Belikova. Ich finde ihre Augen wunderschön, die Nase läßt mich an Milla (Jovovich) denken, selbst die Art und Weise wie sie sich gibt und ihre Arbeit angeht mochte ich, gleichwohl weiß man eigentlich nichts über sie und das bis zum Ende, was ich sehr schade finde. Das Highlight schlechthin ist meiner Meinung nach die Begegnung mit Ada – besser gesagt der sagenhafte Kampf mit jener Spionin. Dieser dauert nur knapp 2 Minuten, doch Svetlanas Stil, ihre Bewegungen und Reaktionen (besonders das ducken oder der Schritt zurück) faszinieren mich, jedenfalls sieht unsere stets fesch aussehende Ada ziemlich alt aus.



    Wie bereits erwähnt gibt es keine Zombies, ab der 65. Minute erscheint jedoch einer auf der Bildfläche, der schon in „Resident Evil 2“ großen Eindruck hinterließ: Der manteltragende Tyrant. Durch ihn ging endlich die ersehnte Action los, Blut spritzte, das Geschehen wurde etwas spannender als der Tyrant zu einem muskelbepackten Ungetüm mutierte, weil ich nicht mit Leon mitfieberte, sondern ständig den Verfolger beobachten mußte. Als er dann nach langem hin und her zur Strecke gebracht wurde, warens noch zwei. In jener Szene, wenn die zwei Ungetüme in Zeitlupe rennend hinter Leon sowie Buddy her sind, und aus dem Off Nachrichten zu hören sind, konnte mein (geschundenes) „Resident Evil“-Herz fürwahr für wenige Sekunden frohlocken. Echt super gemacht. Bereits das Tyrant-Bild auf dem Backcover sah toll aus (vorallem deshalb kaufte ich mir die DVD), haargenau wie aus dem Spiel und so hatte ich ihn mir auch vorgestellt. DAS ist „Resident Evil“. Wenn es hochkommt haben mir vielleicht 20 von den insgesamt 96 Minuten gefallen. Licker werden von Menschen kontrolliert bzw. eingesetzt? Keine Zombies? Ada hatte was mit Leon? Und Svetlana, die interessanteste Figur, wird gerade mal angekratzt - warum man hier nicht vom Fleck kam, verstehe ich wirklich nicht. Dafür zeigt man lieber in den ersten 35 Minuten lang nichts (deshalb startet der Film auch so spät durch), Hauptsache Leon ist im Bild. Toll -.- Fortsetzung schön und gut, „Damnation“ macht allerdings keine gute Figur - „Degeneration“ ist definitiv besser.


    3/10
    Geändert von Filmfreak (03.10.2012 um 22:30 Uhr)

  19. #269
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.530
    Nachrichten
    25
    Während "Damnation" enttäuschte und die DVD sofort wieder verkauft wurde, konnte ich bis heute keine genaue Wertung für "Retribution" erfühlen.
    Das wird sich bald ändern, habe ich doch vor ein paar Stunden das hier bestellt:

    Biohazard V: Retribution
    – Limited Edition [DVD & Blu-ray] (40,02 €)



    Doch keine Sorge, die deutsche Premium Edition wird auch noch gekauft

Seite 11 von 11 ErsteErste ... 234567891011

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.