Seite 25 von 25 ErsteErste ... 1516171819202122232425
Ergebnis 601 bis 618 von 618
  1. #601
    Das Spiel kannte ich nicht, Heck ist gut, aber das Spiel mit der Todesangst ist nicht mein Fall.
    Unsere Vollkommenheit besteht zum großen Teil darin, dass wir einander in unseren Unvollkommenheiten ertragen.

    Franz von Sales

  2. #602
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    4.601
    Das Millionenspiel war ein Knaller, habe ich damals gesehen, Didi als Killer.

  3. #603
    Mitglied Avatar von peterholderied
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Dollbox
    Beiträge
    156
    Uns aller Burt-"Beim-Sterben-War-Er-Gottseidank-Keiner-Der-Ersten"-Reynolds, ohne den die damalige Jugend einige Lebens-Punkte weniger wert gewesen wäre, ist ein Gewesener (dabei beim Aufmachen auf seinem Weg nach Irgendwo, wohl eher einsam, denn familienmitgliedsumgeben).
    Geändert von peterholderied (06.09.2018 um 22:25 Uhr)

  4. #604
    R.I.P.

    Wieso einsam, wenn er von der Familie umgeben war? Passt für mich irgendwie nicht zusammen.
    Unsere Vollkommenheit besteht zum großen Teil darin, dass wir einander in unseren Unvollkommenheiten ertragen.

    Franz von Sales

  5. #605
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    8.934
    Reynolds sind auf meinem Allzeitfilmprojektor nur wenige Meter vergönnt. Neben dem schon erwähnten nur noch 'Die Kampfmaschine'. Eigentlich schade.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!

  6. #606
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    1.917
    Burt Reynold 2012 in einer Gastrolle als er selbst in meiner Lieblings-Animationsserie Archer (er sprach sich in dieser Folge auch selbst):



    R.I.P., alter Haudegen.
    Geändert von OK. (07.09.2018 um 16:14 Uhr)

  7. #607
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    11.880
    Als Kind habe ich Bandit gemocht. Das habe ich wirklich oft gesehen. Schade.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  8. #608
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    8.934
    In letzter Zeit still und leise gegangen: Gloria Jean, Doris Gallart, Barbara Harris.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!

  9. #609
    R.I.P.
    Unsere Vollkommenheit besteht zum großen Teil darin, dass wir einander in unseren Unvollkommenheiten ertragen.

    Franz von Sales

  10. #610
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.378
    Zitat Zitat von frank1960 Beitrag anzeigen
    In letzter Zeit still und leise gegangen: Gloria Jean, Doris Gallart, Barbara Harris.
    Barbara Harris müßte eigentlich jedem Comicfan durch ihre Hauptrolle in der James-Thurber-Verfilmung "Der Krieg zwischen Männern und Frauen" ans Herz gewachsen sein. Und dann gibt es ja noch "Familiengrab". Nicht ganz so hinreißend in "Zwei hinreißend verdorbene Schurken".
    Geändert von Mick Baxter (07.09.2018 um 19:21 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  11. #611
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.764
    Außerdem Neil Simon, Bühnenautor und/oder Drehbuchautor von u.a.
    "Ein seltsames Paar" ("The Odd Couple") - u.a. die '68er Kinoversion mit Lemmon & Matthau, auch die Fortsetzung von '98
    "Die Sunny-Boys" ("The Sunshine Boys") - u.a. mit Matthau & George Burns (1975)
    "Eine Leiche zum Dessert" ("Murder By Death") - mit Peter Falk, Peter Sellers, Alec Guinness, Truman Capote etc.
    "Der Untermieter" ("The Goodbye Girl") - mit Richard Dreyfuss (Oscar dafür) und Simons Frau Marsha Mason
    "Das verrückte California-Hotel" ("California Suite") - mit Jane Fonda, Michael Caine, Maggie Smith (Oscar), Richard Pryor etc.
    und zig weitere Filme

  12. #612
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    1.917
    Ich wusste gar nicht, dass er noch lebt(e). 91 Jahre, ein langes Leben.

    Hab's mal anhand seines Wiki-Eintrags überschlagen: 10 Filme mit Neil Simon-Drehbuch sind in meiner Sammlung. Was US-Komödien angeht wird er in dieser Hinsicht nur von Woody Allen und Billy Wilder (nebst jeweiligen Co-Autoren) übertroffen.

    Er hatte nie ganz die Klasse eines Wilder, Charles Brackett oder Ben Hecht, hat aber auch sehr witzige Drehbücher geschrieben (der Altherren-Klamauk-Film Odd Couple II von 1998 war allerdings mMn weit unter dem sonstigen Niveau der Herren Simon/Lemmon/Matthau).
    Geändert von OK. (07.09.2018 um 16:03 Uhr)

  13. #613
    R.I.P., Neil!
    Unsere Vollkommenheit besteht zum großen Teil darin, dass wir einander in unseren Unvollkommenheiten ertragen.

    Franz von Sales

  14. #614
    Mitglied Avatar von Bücherwurm77
    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Eberbach
    Beiträge
    559
    Stan Lee (Marvel Comics)

  15. #615
    R.I.P., Stan Lee!
    Unsere Vollkommenheit besteht zum großen Teil darin, dass wir einander in unseren Unvollkommenheiten ertragen.

    Franz von Sales

  16. #616
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    11.520
    William Goldman, 1931–2018

    Schrieb Romane und Drehbücher, außerdem den Drehbuchautoren-Ratgeber "Das Hollywood-Geschäft"

    Einige seiner Filme:
    "Ein Fall für Harper" (Harper, 1966)
    "Zwei Banditen" (Butch Cassidy and the Sundance Kid, 1969)
    "Der Marathon Mann" (Marathon Man, 1976)
    "Die Unbestechlichen" (All the President’s Men, 1976)
    "Die Brücke von Arnheim" (A Bridge Too Far, 1977)
    "Die Braut des Prinzen" (The Princess Bride, 1987)
    "Maverick" (1994)

  17. #617
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    1.917
    Oh, sehr schade. Seine Bücher über Hollywood (“Hollywood-Geschäft", “Wer hat hier gelogen?“) sind klasse und unterhaltsam geschrieben. Und er war natürlich ein großartiger Drehbuchautor. Butch Cassidy & the Sundance Kid ist mein ewiger Lieblings-Buddy-Film. Drehbuch Goldman, Musik Bacharach (er lebt noch, wurde dieses Jahr 90), in den Hauptrollen Redford & Newman plus Katharine Ross, George Roy Hill auf dem Regiestuhl - das war die perfekte Kombination für einen perfekten Unterhaltungsfilm.

    Die Unbestechlichen, Der Marathon-Mann und Die Braut des Prinzen sind weitere Filme nach seinen Drehbüchern, die ich sehr mag.

    2x erhielt er - mMn völlig verdient - den Drehbuch-Oscar (Butch Cassidy, Die Unbestechlichen).

    R.I.P. William.
    Geändert von OK. (16.11.2018 um 17:34 Uhr)

  18. #618
    R.I.P., William Goldman!
    Unsere Vollkommenheit besteht zum großen Teil darin, dass wir einander in unseren Unvollkommenheiten ertragen.

    Franz von Sales

Seite 25 von 25 ErsteErste ... 1516171819202122232425

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.