szmtag Zeichnerjob - Seite 2
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 55

Thema: Zeichnerjob

  1. #26
    Mitglied Avatar von navigator
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    KÖLN
    Beiträge
    10.287
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    4
    Och bitte, und die Armen in Afrika sind selbst Schuld für ihre Armut?
    Der Ursprung der Misere liegt nicht bei den Künstlern, sondern bei den Firmen und dem Fortschritt (Künstler werden ersetzt und es gibt neue viel bessere Attraktionen).
    Es hat sich ein Teufelskreislauf entwicktlet, weil es sehr viele Künstler gibt, die sich nicht einfach irgendwelche Jobs aussuchen können und so sich immer jemand findet, der es für wenig oder umsonst macht. Aber diese Leute erzeugen die Misere nicht. Es ist nicht ihre Schuld, das es so wenige Jobs gibt und Zeichner kaum noch gefragt sind und es liegt nicht an ihnen das sowenig bezahlt wird.
    Eine Änderung wird es wohl nicht mehr geben, eher das Gegenteil. Sieht man doch in jeder Branche. Auch in anderen Handwerksberufen.
    Und ja ich bin solidarisch gegenüber den Künstlern, die solche Jobs annehmen müssen oder wollen, um zu überleben und scheiße sie nicht an.
    Ich gebe meine Jobs weiter und teile meine Arbeit mit anderen Künstlern,
    ich versuche Jobs zu entwickeln und an Künstler weiterzugeben (denn das ist die einzige Weise, um diese Misere zu bekämpfen, wenn es keine gutbezahlten Jobs gibt, dann mach man welche - denn welchen Firmenchef kannst du überzeugen 1000 Euro für ne Arbeit zu bezahlen, die er woanders für 150 Euro bekommt und er davon ausgeht das diese Arbeit viel mehr wert ist - Firmenchefs denken nicht nach moralischen Ansätzen oder nach was fair ist, es sind Geschäftsleute, die für eine Ware und Dienstleistung die kleinste Summe ausgeben wollen - und das macht doch jeder, wenn sich jemand eine CD kauft, dann holt die sich dort wo sie am billigsten kostet -
    willkommen im Ergebnis der industriellen Revolution und des Kapitalismus)

    Und bei McDonlads wird NICHT der angemessene Tarif bezahlt.
    (erzähl das mal den McDonalds Mitarbeitern)

    Der Link von Hate ist eine Möglichkeit, wie es aussehen könnte, ich kann auch ein Link von Madonna online stellen und zeigen wieviel sie verdient. Aber leider verdienen nicht alle Musiker soviel und nicht alle sind eine Madonna oder in diesem Fall ein Andreas Otto.
    NEU:

    • mein PORTFOLIO - Comiczeichner für Wacom/Sony/Endemol/SpickMich/Samsung/T-Online/Bayer AG/JUUUPORT/ u.v.m.

  2. #27
    Mitglied Avatar von Breitschuh
    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    1.519
    Nachrichten
    0
    @arzach und golem: habe nach navs letztem post mal wieder die ignorierfunktion vorgekramt. kann ich nur empfehlen, sehr nervenschonend. dass jetzt auch noch die armen afrikas für diesen allgemeinplatzgenerator herhalten müssen, das war einfach zuviel für mich...

  3. #28
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2002
    Beiträge
    671
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Der Golem Beitrag anzeigen
    wie soll sich in der branche etwas ändern wenn leute mit einem solchen zerstörerischen selbstverständnis einem in den rücken fallen.
    Herrje, "zerstörerisches Selbstverständnis"... Das Gegenteil ist der Fall. Ich sehe das ja weitestgehend wie du und verteidige diese Preise auch bei jeder Gelegenheit, aber ein klein bischen realitätsfern ist das schon. Leider.

    Ich wurde wegen meiner (verglichen mit manchen Agenturpreisen noch recht genügsamen) Honorarvorstellungen nicht erst einmal für einen weltfremden, arroganten Künstler gehalten, aber mindestens ebenso oft habe ich meine Arbeit brutal unter Wert verkauft. Es ist immer einfach solche Reden zu schwingen, von Solidarität und Berufsethos, aber sowas kann man sich auch nur leisten, wenn man die Kohle nicht nötig hat.

    Es gibt einfach auch diese Kategorie von Klienten, die entweder ein kleines Budget raushauen, oder eben gar keins und ganz drauf verzichten. Da nehme ich, wenn grad nix mehr im Kühlschrank ist, doch dankend was ich kriegen kann.
    Geändert von gonzo (06.06.2007 um 19:59 Uhr)

  4. #29
    Mitglied Avatar von navigator
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    KÖLN
    Beiträge
    10.287
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    4
    In dieser Comicforum-Umfrage kann man auch erkennen wie die Realität aussieht, die wenigsten können vom Zeichnerberuf wirklich leben...
    NEU:

    • mein PORTFOLIO - Comiczeichner für Wacom/Sony/Endemol/SpickMich/Samsung/T-Online/Bayer AG/JUUUPORT/ u.v.m.

  5. #30
    Mitglied Avatar von Breitschuh
    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    1.519
    Nachrichten
    0
    @gonzo: du hast völlig recht. man nimmt, was man kriegen kann. trotzdem gibt es sowas wie übliche preiskategorien. wenn 150 pro tag üblich wären für so n job, wär ich sofort mit dabei. sind sie aber nicht. wenns für einen freund wäre, würde ich das auch für 150 machen. ich kenn die leute aber gar nicht. wenns eine herzensangelegenheit wäre, würde ich es auch umsonst machen. ist es aber nicht. fazit: 500 minimum.
    ich habe drei kinder zu ernähren und habe nicht die sicherheit eines festen monatsgehalts. selbstverständlich ist ein solches angebot und leute, die es aus welchen gründen auch immer verteidigen (und sich dabei nicht mal schämen, hungernde afrikaner zu utilisieren), für uns freiberufler schädlich. und da hat der golem wieder recht
    Geändert von Breitschuh (07.06.2007 um 19:35 Uhr)

  6. #31
    Moderator Phantastische Zeiten Avatar von Sezza
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Hangover
    Beiträge
    1.035
    Nachrichten
    0
    Uiuiuiuiui,
    da is man mal ´ne Woche nich da und dann sowas.

    Also, wie gesagt, ich hab´s nur weiter gegeben und kenne die Firma auch nicht. Einzig Mel, von dem ich den Tipp habe, könnte mehr dazu sagen aber der hat sich hier ja leider noch nicht gemeldet.

    Ich selbst bin der Ansicht das durchaus beide Meinungen ihre Existenzberechtigung haben.
    Was ich aber anmerken möchte, wäre, das es eine Vereinigung geben müsste die einer Gewerkschaft gleich kommt und in der annähernde Preise festgelegt, und als Massstab für alle gelten sollten. Gibt es ja schon fast, nämlich den I-Com (siehe: Ratgeber Honorare), aber richten tut sich danach keiner da alle mit sich selbst beschäftigt sind. Erst mit einer starken Interessenvertretung kann man angemessene Honorare am Markt durchsetzen.
    Ich denke also das man eher in diese Richtung diskutieren sollte als sich hier wegen der Höhe der Bezahlung zu "prügeln".
    Solange eine "Berufsgruppe" "frei" arbeitet bestimmt meiner Meinung nach der Marktwert des einzelnen den Preis und somit haben beide Recht. Dieser "Streit" muss nicht sein - ich kann beide Argumente verstehen.

  7. #32
    Mitglied Avatar von Der Golem
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    356
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von navigator Beitrag anzeigen
    In dieser Comicforum-Umfrage kann man auch erkennen wie die Realität aussieht, die wenigsten können vom Zeichnerberuf wirklich leben...

    und hier spätestens beisst sich die Katze in den Schwanz: warum kann man nicht von leben? weil zuviele leute sich unter wert verkaufen...kurzfristig mag es hilfreich sein, aber langfristig ist es tödlich für den eigenen marktwert.

    'nuff said!

    Rainer E.

  8. #33
    Moderator Phantastische Zeiten Avatar von Sezza
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Hangover
    Beiträge
    1.035
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Der Golem Beitrag anzeigen
    langfristig ist es tödlich für den eigenen marktwert.
    Den muss man sich aber auch erstmal erarbeiten bzw. muss eine Nachfrage nach deinem NAMEN (und den muss man erstmal haben) da sein.

    Es sollte Richtlinien nach unten geben, die nicht unterschritten werden sollten, aber als Künstler hat man irgendwann seinen Marktwert und so unterschiedlich wie der ist werden auch immer wieder unterschiedliche Honorare bezahlt bzw. ausgehandelt.

  9. #34
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    10.764
    Nachrichten
    0
    Wir reden hier nicht über das Zeichnen von lustigen kleinen Männchen, sondern über Karikaturen von Leuten, die Modell sitzen. Die Leute, die gezeichnet werden, müssen hinterher mit dem Bild zufrieden sein. Deshalb muss es ein guter Zeichner sein sein. Und für diese Qualität muss entsprechend gezahlt werden, unabhängig davon, wie bekannt der Zeichner ist.

  10. #35
    Zitat Zitat von Sezza Beitrag anzeigen
    Was ich aber anmerken möchte, wäre, das es eine Vereinigung geben müsste die einer Gewerkschaft gleich kommt und in der annähernde Preise festgelegt, und als Massstab für alle gelten sollten. Gibt es ja schon fast, nämlich den I-Com (siehe: Ratgeber Honorare), aber richten tut sich danach keiner da alle mit sich selbst beschäftigt sind. Erst mit einer starken Interessenvertretung kann man angemessene Honorare am Markt durchsetzen.
    So, Leute, das ist mein Stichwort! Diese Interessenvertretung gibt's nämlich schon, die IO (Illustratoren Organisation). Das sind die, deren hübsche Broschüren ich in München verteilt hab.
    Die Io repräsentiert, versucht vernünftige Gegebenheiten für Illustratoren zu schaffen, vernünfige Honorare durchzuboxen und damit gegen Preise wie sie hier genannt wurden anzugehen,
    leistet einiges an Öffentlichkeitsarbeit und versteht sich im allgemeinen als kräftiges Netzwerk, innerhalb dessen man sich austauschen und voneinander lernen kann. Eine Interessenvertretung,
    wie sie sein sollte.
    Mittlerweile sind wir dabei, an der 500 Mitglieder-Nummer zu kratzen und ich denke, das sagt schon so einiges aus. Fernziel ist ein Zustand, wo sich kein Zeichner mehr leisten kann,
    NICHT in der IO zu sein.

    Für den deutschen Comicmarkt vernünftige Honorare zu erzielen, das sehe ich zur Zeit auch als unrealistisch, das hängt zu sehr mit den (mageren) Verkaufszahlen ab. Für Auftragsarbeiten für die
    Werbung und Industrie müssen allerdings andere Gesetze gelten.

    Jeder professionelle Zeichner ist willkommen. Schaut gerne mal vorbei: www.io-home.org

  11. #36
    Moderator Phantastische Zeiten Avatar von Sezza
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Hangover
    Beiträge
    1.035
    Nachrichten
    0
    Na Klasse, das.
    Da man nicht alles lesen kann wusste ich nichts davon, finde das aber auf jeden Fall einen Schritt in die richtige Richtung. Gut auch die Kooperation über die eigenen Ländegrenzen hinweg. Macht ´n guten Eindruck.

  12. #37
    Und ich denke, dass die eine gute Arbeit machen, sieht man vor allem an den steigenden Mitgliederzahlen (Zaunpfahl ). Als ich eingetreten bin, waren es gerade mal hundert, jetzt, ziemlich genau zwei Jahre später sind es bereits knapp 500...

  13. #38
    Mitglied Avatar von Der Golem
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    356
    Nachrichten
    0
    Danke für den Link Butzemann, endlich mal was konstruktives....

    Rainer E.

  14. #39
    Mitglied Avatar von peter schaaff
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.701
    Nachrichten
    0
    Dumping- Angebote wie dieses (150,- als Tagessatz für einen professionellen Karikaturisten - muhahahahahaa ...) gibt es doch in Zeiten des Internet zuhauf. Für jemanden, der vom Zeichnen lebt, gibt es da zwei Möglichkeiten:
    - ignorieren (und zwar sofort - das spart Nerven, Zeit und depressive Schübe)
    - dem Urheber ein reeles, eigenes Angebot zum Thema machen (zumindest haben wir hier einen potentiellen Kunden; da kann bei normaler Aquise/ Suche schon mal ein ganzer Tag für drauf gehen)

    Langfristig ist das Organisieren in Gemeinschaften wie der IO der richtige Weg. Nur so können z.B. reale Preisvorstellungen mit Nachdruck kommuniziert werden (ich belege die meinen oft erfolgreich mit dem ICOM- Honorarratgeber).

  15. #40
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    06.2007
    Beiträge
    13
    Nachrichten
    0

    Au Weia!

    Hallo zusammen!
    Na, da scheine ich ja was losgetreten zu haben... zunächst mal zwei bis drei Sätze zur Klarstellung: Der berüchtigte 150-Euro Job wurde mir von einer befreundeten Grafikerin angeboten, und die Summe war/ist nur eine Hausnummer, VB also und nichts Verbindliches. Ich selbst habe Ihr auch schon gesagt, dass da nach oben schon noch Luft sein müsse - so was lässt sich dann ja in der direkten Verhandlung mit dem Kunden klären. Da Karikatur nicht mein Ding ist, habe ich es erstmal zur Disposition gestellt.
    Ich halte den Betrag aber auch für viel zu niedrig angesetzt - so etwas lässt sich schnell klären, wenn Interesse an dem Job besteht: Kurze E-Mail an mich, ich leite das dann weiter und stelle den Kontakt her.
    Was das Thema "Gerechte oder ungerechte Honorare" angeht, haben vermutlich alle hier im Forum in den vergangenen Jahren gemerkt, wie der Preisdruck auch uns Illustratoren betrifft. Ich persönlich kann die Stundensätze, die noch vor vier Jahren als normal galten, heute kaum mehr durchsetzen, versuche aber - Stichwort "Preise verderben" - ein akzeptables Niveau zu halten. Ein Organisieren in einem gewrkschaftsähnlichen Verbund ist grundsätzlich eine gute Sache - aber schaut Euch doch mal an, wie schwach die etablierten Gewerkschaften mittlerweile sind - siehe TELEKOM/VER.DI-Abschluss.
    Was ich im Übrigen nicht so toll finde, ist die Art und Weise, wie hier im Forum aufeinander rumgehackt wird - das bringt uns nämlich auch nicht weiter.

  16. #41
    Mitglied Avatar von navigator
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    KÖLN
    Beiträge
    10.287
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    4
    gegen das rumhacken hab ich auch was, deswegen sorry von meiner Seite aus

    Ich finde klar, dass es mehr Geld geben könnte, aber es sind ja 5 Tage mal 150 Euro und ich denk das es wahrscheinlich Verpflegung/Schlafmöglichkeit/Reisekosten etc. extra bezahlt werden.
    Und die Jobanfrage ist offen, also es wird nicht ein exklusiv Starkünstler gesucht, der 1000 Euro am Tag kostet.
    Es ist ne gute Chance für Künstler, die Geld brauchen oder lieber diesen Job machen würden als für weniger Geld irgendwo zu putzen.

    Gewerkschaften, Bünde, Gemeinschaften, die die Rechte der Künstler vertreten ist eine sehr gute Sache, aber ich sehe da nicht wie die es schaffen wollen Preise/Rechte durchzusetzen. Die Agenturen hören sich das dann an (oder auch nicht, weil kein Nerv und keine Zeit) und holen sich dann einfach woanders jemanden. Und wenn die Agenturen bald merken, dass man in anderen Ländern großartige Zeichner billiger bekommt, dann wird die Lage hier noch schwieriger.
    Wie bei der animation, animation wird im Ausland auch produziert, weil es preiswerter ist.

    Und das alles betrifft nicht nur die Illustratoren. Webdesigner etc. arbeiten auch für einen Hungerlohn...
    Das einzige was da wirklich helfen kann, wenn der Staat die dumpingpreise per Gesetz verbietet und die Firmen zwingt Künstler, die in Deutschland Steuern bezahlen zu nehmen und anständig zu bezahlen. Das z.b. 70% einer Produktion in Deutschland produziert werden muss.
    Aber wer kann sowas durchsetzen? Niemand.
    Nicht mal ein Streik, Medienberichte oder Unterschriftensammlungen oder ähnliches würde helfen. Und welcher Politiker interessiert sich schon für die Rechte der Künstler?

    Ich sehe als einzige Lösung, dass viele Künstler selbst zu Produzenten werden und so selbst Jobs erschaffen, die man selbst besser bezahlt. Aber dann, wenn alles gut läuft und man Geld verdient neigt man wohl selber alles irgendwo billiger zu produzieren...(ein Teufelskreislauf?)
    Man wird ja irgendwie gezwungen billiger zu produzieren.
    Sieht man ja beim Phäomen DRUCK. Die meisten ComicVerlage drucken ihre Comics im Ausland, weil es dort viel preiswerter ist.
    Die ganze Szene/Medienwirtschaft/Lage ist so kaputt, alles in einem Teufelskreislauf etc.
    Und ich denke, es wird schlimmer werden...
    NEU:

    • mein PORTFOLIO - Comiczeichner für Wacom/Sony/Endemol/SpickMich/Samsung/T-Online/Bayer AG/JUUUPORT/ u.v.m.

  17. #42
    Mitglied Avatar von peter schaaff
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.701
    Nachrichten
    0
    wiewohl der liebe navigator eine menge nonsens verzapft (wer viel schreibt schreibt auch viel mist?) sind immer auch sehr richtige, lichte momente in seinen traktaten. zu seiner berechtigten frage "Und welcher Politiker interessiert sich schon für die Rechte der Künstler?" ist zu sagen: politiker vertreten lobbies/ interessengruppen. wenn es eine solche für die belange von comiczeichnern (als kleinstem gemeinsamen kosmos) gibt - eine, die laut ist, auf sich aufmerksam macht, gesellschaftlich relevant erscheint - findet sich auch bald ein politiker, der diese interessen vertritt.
    ratschläge wie das maul zu halten, jeden job für jede bezahlung anzunehmen, alleine vor sich hinzuwurschteln (hat hier so niemand gesagt) etc. sind kontraproduktiv und sorgen dafür, daß comiczeichner, illustratoren, kreative und menschen eine ausbeutbare masse arbeitskraft bleiben.

    woll?

  18. #43
    Eben, wenn man es nicht wenigstens versucht, wird man auch keinen Erfolg haben. Und im Verbund lässt sich definitiv mehr erreichen, wenn der entsprechende Zug dahinter ist.
    Wie wichtig sind einem Land seine Kulturschaffenden? In Holland haben bis vor ein paar Jahren anerkannte Künstler (vergleichbar mit der KSK hierzulande) ein festes monatliches Gehalt vom Staat bezogen! Sowas erreicht man nicht, wenn man als Einzeltäter der Beatrix einen Brief schreibt, daß man die Miete nicht zahlen kann. Leider ist viel Schindluder mit diesem Bonus getrieben worden, deshalb gibt es das in dieser Form nicht mehr. Trotzdem passiert da immer noch mehr als hierzulande. Zum Beispiel werden Künstler dafür bezahlt, dass sie einmal in der Woche in die Grundschulen gehen und mit den Kindern arbeiten. Ich finde man darf sich ruhig auch mal die positiven Beispiele anschauen, und versuchen ähnliches bei uns durchzusetzen. Statt sich immer nur vor Billiglöhnen zu fürchten und sich alleine bei Wasser und Brot in seinem Zeichenstübchen einzuschliessen.

    Beste Grüsse,
    Tobi

  19. #44
    Mitglied Avatar von navigator
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    KÖLN
    Beiträge
    10.287
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    4
    Oder man zieht nach Holland
    NEU:

    • mein PORTFOLIO - Comiczeichner für Wacom/Sony/Endemol/SpickMich/Samsung/T-Online/Bayer AG/JUUUPORT/ u.v.m.

  20. #45
    Mitglied Avatar von peter schaaff
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.701
    Nachrichten
    0
    ... die haben da den besseren strand und sind auch sonst gut drauf. genau.

  21. #46
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    06.2007
    Beiträge
    13
    Nachrichten
    0

    Smile Blödsinn

    Seit wann haben die Holländer denn bitte die besseren Strände??! Warst Du schon mal auf Sylt, Rügen oder Usedom? Also, nicht dass ich den Kanal schlecht machen will, aber ich habe schon besseres gesehen...

  22. #47
    Moderator Phantastische Zeiten Avatar von Sezza
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Hangover
    Beiträge
    1.035
    Nachrichten
    0

    Hi Mel

    sollte man um 2 Uhr morgens nicht schlafen??? ;-)

    Kommst du nächsten Samstag zum Stammtisch?

    Andree Schneider aus Essen (Kopeck-Variantcover) hat sich zum Wochenende angesagt. Werden wohl diesmal ein paar Leutchen mehr...

  23. #48
    Moderator Phantastische Zeiten Avatar von Sezza
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Hangover
    Beiträge
    1.035
    Nachrichten
    0

    geeignetes Cover gesucht

    Aus unserem Story-Award wird in naher Zukunft (2-3 Monaten) ein Anthologie-Band entstehen. In Anlehnung an "Magazin of Fantasy & Science Fiction" starten wir eine Reihe von SF-Short-Storys (Text, kein Comic), in diesem Fall 12 Stück, von deutschsprachigen Autoren, die wir in einjähriger Fortsetzung weiterführen wollen.

    Ich suche dafür ein geeignetes Cover aus dem SF-Bereich (oder angrenzend).
    Und damit das von vornherein klar ist: Ich kann dafür nichts
    bezahlen - ich zahle dabei wahrscheinlich eh drauf.
    Also, Eckart und Co. - bitte nicht wieder aufregen.

    `n eigene Cover veröffentlicht, im Impressum und div. Werbung im Netz,
    wenn das für jemanden ein Anreiz ist, melden.

    Ich hab hier mal zwei Bilder angehängt, die mir ganz gut gefallen.
    In so eine Richtung wäre schön...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  24. #49
    Mitglied Avatar von Breitschuh
    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    1.519
    Nachrichten
    0
    ich und mich aufregen? wann soll das denn gewesen sein?
    ok, bestimmte posts bestimmter user treiben mich immer wieder auf die palme, da muss ich an mir arbeiten , aber das thema selbst hab ich für mein dafürhalten schon sehr sachlich bewertet.
    und wenn du aus idealismus sci-fi rausbringst und dafür ne umsonstillu suchst, ist das noch mal was ganz anderes und völlig in ordnung. viel glück beim finden
    Geändert von Breitschuh (20.02.2008 um 12:53 Uhr)

  25. #50
    Moderator Phantastische Zeiten Avatar von Sezza
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Hangover
    Beiträge
    1.035
    Nachrichten
    0


    Hi Eckart,
    die beiden Illus sind schon quasi für nada
    aber wenn hier jemand Interesse hat...

    >das thema selbst hab ich für mein dafürhalten schon sehr sachlich bewertet.<

    Stimmt, war ja auch nur ´n kleiner

    Nicht dieses Jahr, aber vielleicht sieht man sich mal wieder in Erlangen...

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •