Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 86
  1. #1
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.938
    Nachrichten
    0

    Spoiler Comics die auch Mangaleser interessieren könnten!

    An dieser Stelle werde ich immer die von Euch genannten Vorschläge integrieren.
    Klickt auf den Titel und gelangt direkt in den ComicGuide - so habt ihr schnell einen Überblick des Titels!


    Comic-Empfehlungen



    Funny

    Bone
    Donjon/Donjon Parade/Donjon Monster
    Megatokyo - (auch als Online-Comic verfügbar)
    Spirou + Fantasio: Band 47
    Der Tod und das Mädchen



    Thriller/Krimi/Mystery/Abenteuer

    B.U.A.P.
    Dylan Dog
    Heiligtum
    Hellblazer
    Hellboy
    Road to Perdition
    Sin City
    Transmetropolitan
    Vampire Boy
    The Walking Dead

    History

    Der Aufschub
    Kogaratsu
    Okko
    Ronin




    Science Fiction/Fantasy

    Aldebaran/Betelgeuze
    Courtney Crumrin
    Das Kristallschwert
    Die Bücher der Magie
    Die mutige Prinzessin
    Donjon/Donjon Parade/Donjon Monster
    Elfquest
    Grimm
    Novotopia
    Sandman
    Sillage



    Zeitdokumentation/Autorencomics/Drama usw.

    Der Alltägliche Kampf
    Lost girl



    --------------------------------------------------------------------------------------------



    auf deutsch unveröffentlichte Comics

    [b]Nippon
    Geändert von hipgnosis (20.06.2007 um 08:47 Uhr)

  2. #2
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.938
    Nachrichten
    0
    Ich möchte an dieser Stelle mal ein neues Projekt starten.

    Hier soll kein neuer Diskussionsthread über Comics vs. Mangas oder Comics=Mangas enstehen, sondern ich verwende die beiden Namen lediglich zur allgemeinen Unterscheidung und besseren Einteilung! (Bitte keine Diskussion bezgl. den Comicformen entfachen)

    Es soll den verschiedenen Fangruppen auf der einen Seite die Mangaleser und auf der anderen Seite der franko-belgischen Alben-Fraktion, erweitert um diverse US-Serien + deutsche Comics, die Möglichkeit bieten Comics und Mangas vorzustellen, die vielleicht auch das jeweils andere Klientel interessieren könnte.

    Es geht mehr um das Beschreiben und kurze Anreissen diverser Comics/Mangas, damit sich der interessierte Fan ein besseres Bild um die Bandbreite der jeweiligen Comicform machen kann.
    Mal eine kurze Rezension oder das Erzählen des Grundsettings, einige Infos zu Zeichenstil und persönliche gewonnene Eindrücke.
    Es soll vor allem etwas den Abbau von Vorurteilen bewirken und vielleicht ein paar fest verankerte Dogmen aufbrechen, um somit einen kleinen Beitrag zur Förderung der Comics im Gesamten darstellen.
    Ich möchte keinesfalls diesen Thread als Missionierung verstanden wissen – sondern nur als eine kleine Form der Aufklärung und um eine Hilfestellung im jeweils fremden Segment.

    Ich hoffe hier wird sich in absehbarer Zeit eine adäquate Aufstellung verschiedener Titel auflisten lassen und möchte jeden bitten seine Tipps hier preiszugeben.
    Diesen Thread öffne ich nun einmal im Albenforum und einmal im Mangaforum, damit jeweils die Fans auf die Empfehlungen der Anderen aufmerksam werden.

    Zur besseren Übersicht werde ich jeweils die abgegebenen Titel im ersten Posting jedes Threads nach und nach einfügen und versuchen diese gleich in eine Genre-Einteilung zu integrieren.

    Damit es nicht zu aufwendig gestaltet wird – dachte ich an 5 Grund-Genre:

    - Funny
    - Thriller/Krimi/Abenteuer
    - History
    - Science Fiction/Fantasy
    - Zeitdokumentation/Autorencomics usw.

    Natürlich können wir diese ständig verfeinern – aber ich möchte erst mal schauen ob dieser Thread überhaupt Interesse auslöst.
    Die Manga-Empfehlungen sollten demnach im Albenforum erscheinen und umgekehrt die Comics im Mangaforum.
    Es wäre natürlich stets hilfreich, könnte man seiner Empfehlung einen Comic/Manga zur Seite stellen, der etwas als Vergleichshilfe dienen soll. (muss aber nicht!)

    Hier noch der Link zum jeweiligen Parallel-Thread:

    Manga-Empfehlungen im Alben-Forum

    Noch ein letztes – es ist natürlich immer erwünscht, auch mal über einen Vorschlag ggf. kontrovers zu diskutieren – nur so kann sich ein stimmiges Bild aufbauen.

  3. #3
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.938
    Nachrichten
    0
    Ich möchte auch gleich zum besseren Verständnis mit einem Tip beginnen, vom dem wir vor nicht allzu langer Zeit im Albenforum die beiden ersten Alben besprochen haben.

    Hier geht´s zum kompletten Thread:

    http://www.comicforum.de/showthread.php?t=83388

    Donjon/Donjon Parade/Donjon Monster
    Joann Sfar/Lewis Trondheim/Christophe Blain/Manu Larcenet
    Carlsen/Reprodukt




    Donjon ist wahrhaft eine wundervolle schräge Phantasie-Welt bzw. Serie.
    Es gibt so unglaublich viel zu entdecken, so viele verschiedene, vor allem aberwitzige Charaktere, daß der Leser von einem Lacher in den nächsten schlingert, ohne aber auf eine gute Handlung verzichten zu müssen.

    Die Autoren entwerfen einen riesigen epischen Zyklus, welcher noch nach allen Seiten offen und daher enorm ausbaufähig ist.
    Ihre Intention der Rollenspiel-Parodie geht voll auf - der interessierte Betrachter verfällt dem faszinierenden Charme des Dungeon.

    Ich kann zumindest in den hier besprochenen ersten beiden Alben keine wirkliche Schwachstelle ermitteln, sodaß ich zumindest Genre-betreffend von einem Meisterwerk sprechen möchte!

    Sicherlich sind die kruden Zeichnungen anfänglich sehr gewöhnungsbedürftig, aber spätestens wenn einem die Faszination der Geschichte gefangen hat, spielen sie gar keine grosse Rolle mehr, sondern födern sogar noch den Eindruck der Verschrobenheit und geben den abstrusen und absurden Protagonisten noch den letzten Schliff.

    Ich kann nur hoffen das diese frische, freche, spaßige - einfach überbordende Humoreske ihr Niveau im Laufe der Serie (oder den einzelnen Zyklen) beibehält - aber dazu wurde ja hier in der Besprechung schon genügend Anlass zur Hoffnung vermittelt.

    Es wäre unaufrichtig nach Lesen der beiden Bände an irgendeinem kleinen Detail rumzukritteln - sodaß es hier nur eine Wertung geben kann!

    10/10
    Geändert von hipgnosis (22.01.2007 um 23:13 Uhr)

  4. #4
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.938
    Nachrichten
    0
    Noch eine zweite Serie möchte ich den Mangaleser ans Herz legen.
    Vor allem, da sie eine typische japanische Geschichte erzählt, die mal zur Abwechslung von europäischen Künstlern erzählt wird.

    Jeder der gerne Samurai-Mangas liest - stellvertretend sollen hier Vagabond oder Lone Wolf & Cub genannt sein, wird sicherlich seine Freude an dieser Serie haben und gerne mal den Vergleich zum Original ziehen.

    Kogaratsu
    Marc Michetz/Bosse
    Carlsen Band 1-7/ab Band 8 Kult Editionen

    Einst lebte im fernen Osten ein Krieger mit dem Namen Kogaratsu. Er war ein Samurai ohne festen Herrn, dessen Dienste im turbulenten Japan des 17. Jahrhunderts von vielen angefordert wurden. Ob er in einen mörderischen Bruderkrieg geriet oder auf abergläubische Bauern traf, es waren immer die gleichen Prinzipien, die Kogaratsu durch sein Leben geleitet haben: Seine Ehre, seine Liebe und seine Waffen. Kogaratsu ist ein interessanter Eastern für alle Samurai-Fans, der von Michetz in sehr ansprechendem Artwork umgesetzt wird.
    Die Teile eins bis vier erzählen vom Tod des Daimyo Mitsuru Yoshida, von Intrigen des Usurpators Kishiji Mitsuru, der durch den blutroten Lotos langsam den Verstand verliert und vom plötzlichen Auftauchen des rechtmäßigen Nachfolgers Mitsuru Bando, wodurch die gesamte Provinz Hoso-I in einem Krieg versinkt. Mittendrin Kogaratusu, der, erst auf einem persönlichen Rachefeldzug, sich auf die Seite von Fürst Bando schlägt. So lernt er unter anderem den Schatz der Eta kennen, muss sich mit Ninjas und Verrätern in den eigenen Reihen herumschlagen, lernt die Liebe kennen und muss am Ende eingestehen, dass persönliche Gefühle erst nach der Samurai-Ehre und der Loyalität zum neuen Daimyo an die Reihe kommen. Auch müssen er und die Samurai der gegnerischen Seite erkennen, dass durch die von Christen ins Land gebrachten Gewehre und Pistolen eine neue Art der Kriegsführung die Schlachtfelder beherrschen wird. Für ihn ein Bruch der Traditionen, denen er sehr verbunden ist.
    In Band 5+6 geht Kogaratsu als Ronin seiner Wege, und im 7.Band werden Jugendabenteuer von ihm erzählt.


    Hier mal ein paar Beispielseiten aus dem neuestem 9. Band:

    http://kult-editionen.de/titel/kogar...ratsu_9-8.html

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Aus verständlichen Gründen ohne Wertung.

    SF/ Fantasy
    - Die mutige Prinzessin
    http://www.eidalon.de/index.php?cont...IES&series=TCP

    Leseprobe online!

    Eine Märchenprinzessin mit dem Namen Mabelrose wird von einem bösen Drachen entführt. Wenn ihr kein Prinz zu Hilfe kommt, nimmt sie ihre Rettung selbst in die Hand. Auf ihrer Flucht trifft sie auf ein freundliches Stachelschein names Spiky. Zusammen müssen beide ihren Heimweg durch ein fremdes Land mit jeder Menge Gefahren finden.

    Mit einem unglaublichen Auge für Details, Farbe und Persönlichkeit webt Rod Espinosa ein klassisches Märchen mit moderner Sensibilität und schaft eine packende, vergnügliche Geschichte für jedes Alter.

    "Großes Abenteuer... viel Emotionen und warmer Humor... ein Meilenstein." Warren Ellis

    "Mit einem Wort... Herrlich" Comic Buyer's Guide

    Nominiert für den Eisner Award 2002 und den Ignatz Award 2001


    3 Bde., lieferbar

    - Novotopia
    http://www.eidalon.de/index.php?cont...IES&series=NEO

    Leseprobe online!

    Nach einem langen, düsteren Zeitalter der Hochtechnologie und Machtgier ist die Magie zurückgekehrt - die Menschen teilen ihren Platz in der neu aufgeblühten Natur mit Elfen, Chiropterianern, Dalphinii und anderen Fabelwesen. Doch nach Jahren des friedlichen Wiederaufbaus fällt ein dunkler Schatten über die kleinen Königreiche der Menschen: Die Imperatoren von Krossos wollen sich mit der neuen Weltordnung nicht zufrieden geben. Ihr nächstes Ziel ist das Reich von Mathenia - die Heimat von Prinzessin Nydia. Im Kampf um ihr Königreich muss sie zusammen mit ihrer Luftschiff-Crew einen Weg finden, gegen die Tyrannei der alten Welt anzukommen. Aber Nydia heißt in Wirklichkeit Nalyn und ist nur das Double der wirklichen Prinzessin. Und jeden Moment könnte jemand ihr Geheimnis entdecken...

    Rod Espinosas Novotopia ist eine epische, in Widescreen geschossene Abenteuergeschichte in der genreübergreifenden Tradition von STAR WARS und den Filmen von Hayao Miyazaki. Die hindernisreiche Reise Nalyns und ihrer Gefährten ist nicht nur vom ersten Panel an überaus spannend, sondern schafft auch mit enormer Liebe zum Detail eine absolut glaubwürdige Welt voller liebenswürdiger, verschrobener Charaktere und atemberaubender Panoramen.


    1 Bd., lieferbar.


    - Courtney Crumrin
    http://www.moderntales.de/index.php?...RIES&series=CC

    Leseprobe online!

    Courtney ist ein seltsames kleines Mädchen, welches nirgendwo so richtig dazugehört. Dass sie zu ihrem Onkel zeihen und eine neue Schule besuchen muss, macht sie nicht gerade glücklicher. Jedoch ändern sich die Dinge zum Guten, als sie die seltsamen und interessanten Kreaturen kennen lernt, welche im Haus oder auf dem Anwesen ihres Onkels wohnen. Schon bald wird ihr klar, dass es wesentlich besser ist, mit den Wesen der Nacht herumzuhängen als mit den hochnäsigen Kids ihrer Schule.

    Kobolde und Teufel, einschüchternde alte Villen voll Magie, bewohnt von unglaublich alten Männern in staubigen Roben. Ted hat etwas unglaublich fantasievolles geschaffen, eine furchteinflößende Welt, die aber gleichzeitig mit ihren wundervollen Monstern und furchtbaren Menschen merkwürdig klassisch daherkommt.
    - Jhonen Vasquez, Schöpfer von Invader Zim und Squee

    Wunderbar charmant und surreal - hätten Maurice Sendak und Hieronymus ein Kind hervorgebracht, dann würden sie ihm abends am Bett sicher Courtney Crumrin vorlesen.
    - Guy Davis, Autor und Zeichner von The Marquis

    Courtney Crumrin ist ein modernes Märchen in der dunkelsten Tradition des Genres. Ted Naifeh hat eine wundervolle Serie geschaffen, die es schafft, die Angst tiefschwarzer Nächte mit den Schwierigkeiten der Kindheit zu verbinden, und eine ungewöhnliche junge Heldin, die über die Monster beider Welten triumphiert.
    - Paul Dini, mit dem Emmy Award ausgezeichneter Schöpfer von Batman: The animated series


    3 Bde., lieferbar.


    Krimi/ Thriller
    - Sin City

    massiv vom Manga beeinflusst (speziell Okami/ Lone Wolf & Cub)
    http://www.cross-cult.de/sites/comic...incity_set.htm

    Leseprobe online!

    Das Leben ist hart in Sin City – dem Treffpunkt allen Abschaums der Welt, noch dazu meist schlecht gelaunt und schwer bewaffnet. Wer nach Sin City geht, läuft Gefahr, die Stadt nicht wieder zu verlassen. Wenigstens nicht in einem Stück.

    „Sin City“ ist der ungewöhnlichste, härteste Comic der letzten Jahrzehnte. Geschickt spielt Miller mit den Klischees des Hard-boiled-Genres, lässt seine Superhelden-Erfahrungen und Manga-Vorlieben einfließen. In lose miteinander verknüpften Erzählungen schafft Miller damit nicht nur seine ganz eigene Comicwelt, sondern auch ein genre-überspannendes Werk, das zentral in der Comiclandschaft der jüngeren Zeit ist. „Andere Künstler benötigen ein ganzes Universum“, sagt Frank Miller. „Ich benötige eine einzige Stadt.“

    Die neue deutsche Ausgabe orientiert sich an der von Miller autorisierten letztgültigen Fassung der US-Paperbacks und bietet neben einem durchgängigen Buchrückenmotiv auch Extras wie Covergalerien und diverse redaktionelle Beiträge. Im Vergleich zu den älteren deutschen Ausgaben wurde die Übersetzung komplett neu durchgesehen und überarbeitet. Damit ist die siebenbändige Neuausgabe aller „Sin City“-Episoden die erste in sich kohärente deutschsprachige Version dieses Meisterwerks.


    - Road to Perdition
    ebenfalls "Lone Wolf & Cub", allerdings wird die Geschichte hier in das Chicag Al Capones verlegt. Grundlage des gleichnamigen Films.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    10.820
    Nachrichten
    0
    http://www.carlsen.de/web/comic/buch?tn=176795
    Okko

    Wir schreiben das Jahr 1108 nach der offiziellen Zeitrechnung des Kaiserreichs Pajan. In dieser unruhigen Epoche, der Asagiri-Ära, ringen die großen Clans in blutigen Kämpfen um die Macht. Fern von den Kriegsschauplätzen ist Okko, der Ronin ohne Herr, Anführer einer kleinen Gruppe von Dämonenjägern und durchstreift die entlegenen Winkel des Reiches. Er wird begleitet von Noburo, einem Hünen, der seine Identität hinter einer Maske verbirgt, und von dem Mönch Noshin, der nicht nur oft und gern dem Sake zuspricht, sondern der auch die Kräfte der Natur heraufzubeschwören weiß. Tikku, ein junger Fischer, wendet sich an Okko mit der Bitte, seine Schwester »Kleiner Karpfen« wiederzufinden, die von einer Horde Piraten entführt worden ist. Dieser Auftrag wird die vier Abenteurer viel weiter führen, als sie es sich jemals hätten ausmalen können...

  7. #7
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.938
    Nachrichten
    0
    Wo ich gerade Okko bzw. etwas über Ronin lese - da fällt mir noch Frank Millers Frühwerk ein.


    Ronin
    Frank Miller
    Carlsen 6 Bände/Panini Gesamtausgabe

    Zum Inhalt:

    Vor über 800 Jahren versuchte der Dämon Agat, das sagenumwobene Blutschwert des japanischen Fürsten Ozaki an sich zu bringen. Ozakis Schüler konnte dies zwar verhindern, nicht aber den Tod seines Meisters. So wurde er zum Ronin, zum herrenlosen Samurai. Der junge Ronin schwor, seinen Herrn zu rächen. Sein Kampf gegen die Macht des Bösen dauert bis heute an. Und er wird härter geführt denn je. Denn im New York des 21. Jahrhunderts verbindet Agat Magie und eine moderne Supertechnologie zur gefährlichsten Waffe aller Zeiten ...

    Es ist sicherlich nicht Frank Millers Meisterwerk - aber gerade als Comic in japanischer Tradition für Fans des Genres sicherlich beachtenswerk.
    Frank Miller ist ehedem einer der US-Künstler, die sehr viele Elemente der Mangakultur in sein eigenes Werk einbinden.
    SIN CITY - wurde ja oben genannt - sowohl im Comic als auch im Film ein absolutes Highlight und eine der besten verfilmten Comic-Umsetzungen.

    Ronin kann ich persönlich nicht mehr aus dem Stehgreif bewerten, denn ich besitze die alte Carlsen-Ausgabe von 1990-1991 - und dementsprechend lang ist es her, daß ich diesen Werk gelesen habe.
    Panini veröffentlichte 2002 eine Paperback-Gesamtausgabe - zu der ich als Manga-orientierter Leser wohl eher greifen würde.
    Zumal die Serie dann wieder mehr der Originalausgabe entspricht und sicherlich nochmal neu übersetzt wurde!

  8. #8
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.938
    Nachrichten
    0
    Jetzt wo schon die ersten Tipps hier und im Parallelthread des Albenforum abgegeben wurden, wollte ich noch ein wenig die Idee hinter diesen Thread erläutern.

    Wichtig wäre es mir, wenn wir hier auch etwas über die vorgeschlagenen Titel diskutieren würden - denn nicht jeder Titel wird einheitlich gute Referenzen erhalten.
    Und gerade eine kontroverse Debatte hilft doch sehr ein Werk noch tiefer zu beleuchten.
    Ausserdem belebt die direkte Kommuniaktion einen Thread doch enorm - und es soll ja ein bisschen weitergehen, als nur eine reine Vorschlagsliste zu erstellen.

    Jeder Link, jede Beschreibung, eine Rezension usw. hilft sicherlich enorm dem Interessierten einen Titel näher zu bringen, aber nichts geht über persönliche, subjektiv empfundene Beschreibungen und Bewertungen - sie sind einfach am authentischsten!

    Ich hoffe ihr alle habt Spaß am Berichten + Empfehlen und wir können langfristig eine schöne Titel-Ansammlung zusammenstellen - mit der wir die Grenzen des Mediums etwas aufbrechen.

    Hier noch mal der Link zum Albenforum - mit der Bitte an die Mangafans, doch auch ab und an dorthin zu wechseln, damit wir keine einseitige Diskussion erhalten.



  9. #9
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.938
    Nachrichten
    0

    Thumbs up

    Noch eine kleine Bitte an alle die Vorschläge einbringen.

    Könntet ihr die Titel fett hervorheben, damit man sie als Leser des Threads etwas leichter identifizieren kann.

    Ansonsten schon mal vielen Dank für die grossartige Unterstützung, das Thread gerade zu Beginn zu beleben!

  10. #10
    Mitglied Avatar von Mervyn
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    2.542
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    12
    - Courtney Crumrin heißt der Titel und nicht Courtney Grimm!
    Ein weiblicher Harry Potter mit gothic touch, wirklich eine wunderbare Serie!

  11. #11
    Mitglied Avatar von Althalus
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    Bergisches Land, NRW
    Beiträge
    726
    Nachrichten
    0
    Ist zwar noch gar nicht erschienen (und wird wahrscheinlich auch später nie auf Deutsch kommen), passt aber IMHO genau hier rein:

    Nippon von David Berman und Michael Li
    erscheint voraussichtlich diesen Sommer bei King Tractor Press

    Vorschauseiten gibt es hier und ich drücke echt schon beide Daumen, dass der fertige Comic wirklich so gut wird, wie die bisherige Vorschau es verspricht.

    Meine persönlichen Assoziationen dazu: Miyazaki, Adventures of Mia, Yokohama Kaidashi Kikou


    ~Althalus
    Ich lese alles was mir gefällt: Mangas, US-Comics und Alben... in Deutsch, Englisch und Französisch.

  12. #12
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.938
    Nachrichten
    0

    Exclamation

    @Althalus

    Na dann halte ich es mal wie in dem anderen Thread wo ich noch eine Rubrik auf deutsch unveröffentlichter Titel integriert habe.

    Dennoch auch hier meine Bitte - es soll hauptsächlich den deutschen Markt abdecken - und auch in gewisser Weise stärken.
    Daher nur bedingt ausländisches und hier unveröffentlichtes Material empfehlen.

    Solange wir noch recht wenige Titel haben macht das sicherlich nix - werden es insgesamt sehr viele, denke ich auch hier über eine Trennung nach - OK!

  13. #13
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.938
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Mervyn
    - Courtney Crumrin heißt der Titel und nicht Courtney Grimm!
    Ein weiblicher Harry Potter mit gothic touch, wirklich eine wunderbare Serie!
    Thanx - kommt davon wenn man als hin und her pendelt - das muss ja verwirren.
    Irgendwie dachte ich wohl gleich an Märchen und da bot sich Grimm gut an!

  14. #14
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.217
    Nachrichten
    0
    Vampire Boy
    (Orignal Boy Vampiro)
    Autor :Carlos Trillo Zeichner: Eduardo Risso
    Cross Cult
    3 Bände abgeschlossen
    Bislang 2 Bände in Deutschland erschienen

    Der Held der Serie ist völlig namenlos und hat die Unsterblichkeit eines Vampirs für sich entdeckt.
    Diese scheinbare Unsterblichkeit bedeutet für Ihn allerdings mehr Fluch denn Segen.
    Trotz dieser Fähigkeit ist sein Körper in dem eines Kindes steckengeblieben.
    Stattdessen entwickelt sein Geist über die Zeit natürlich riesige Erfahrungsschätze, die der Junge aber überhaupt nicht ausleben kann.
    Wir begleiten unseren namenlosen Helden in Rückblenden durch die Zeiten vom alten Ägypten bis in die heutige Gegenwart.
    Dort wird er zufällig durch Bauarbeiten aus seinem "Schlaf" geweckt.
    Aber er ist und war nie allein mit dieser Fähigkeit.
    Sein ständiger Gegenpart und Widersacher setzt genau wie früher, nun mit allen Mitteln alles daran ein Unikat zu bleiben.
    Wir erleben unseren Helden sich mit dem modernen Alltag vertraut zu machen, wir erleben Ihn Freundschaften zu schliessen , wir erleben Ihn Freunde durch den gewaltsamen Tod seines Feindes zu verlieren.
    Er zieht den Tod förmlich an.
    Denn es kann ähnlich wie bei Highlander nur einen geben !

    Der Comic ist sehr locker und vereinigt Mystery-,Krimi-,Horror-,Erotic- und Historische Elemente miteinander.
    Auch der Humor kommt an manchen Stellen nicht zu kurz.
    Der Vampirmythos wird nebenbei hier mal ganz anders dargestellt.
    Hier braucht der Vampir die Sonne, er tankt dann erst regelrecht auf !
    Was mir nicht so gut gefallen hat sind die Cover. Die Motive kommen in dem Comic sonst nicht vor und wirken dazu ein wenig "kindlich" verspielt.
    Der argentinische Zeichner Eduardo Risso ist sonst u.a auch für seine Arbeit bei Batman und vor allem 100 Bullets bekannt.
    Die Serie liest sich unglaublich leicht und man kann sie nur schwerlich weder aus der Hand legen,weil man einfach mehr von "unseren" kleinen namenlosen Held mit all seinen Schwächen erfahren möchte.
    Das macht ihn auch so sympathisch. So lässt es sich leicht mit Ihm identifiziere und mitleiden.
    Denn von Natur aus Böse ist der "Kleine" ganz bestimmt nicht.
    Nur unnötig reizen sollte man Ihn aber auch nicht unbedingt, denn er lernt im laufe der Zeit immer besser mit seinen Kräften umzugehen.

    http://www.fantasyguide.de/2061.0.html
    http://www.fantasyguide.de/2800.0.html
    http://www.media-mania.de/index.php?...i&p=10&id=3814
    http://supercomics.blogspot.com/2006...mpire-boy.html
    http://www.comicgate.de/content/view/342/51/
    http://www.fictionzone.comicblog.de/...=HORROR&id=158
    Geändert von Huckybear (23.01.2007 um 16:46 Uhr)

  15. #15
    Mitglied Avatar von Althalus
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    Bergisches Land, NRW
    Beiträge
    726
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von hipgnosis Beitrag anzeigen
    Dennoch auch hier meine Bitte - es soll hauptsächlich den deutschen Markt abdecken - und auch in gewisser Weise stärken. Daher nur bedingt ausländisches und hier unveröffentlichtes Material empfehlen.
    Dann solltest du das vielleicht auch (für später) in deinen Anfangsbeitrag mit hineinschreiben (ich sehe da bisher nichts). Sonst passiert das gleiche Missverständnis immer wieder (besonders da IMHO der deutsche Markt gerade mit hier relevanten Comics nicht wirklich überfließt und man so ganz natürlich eher nach dem Ausland schaut).


    ~Althalus
    Ich lese alles was mir gefällt: Mangas, US-Comics und Alben... in Deutsch, Englisch und Französisch.

  16. #16
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.217
    Nachrichten
    0
    Aldebaran
    Autor : Leo
    Epsilon
    5 Bände abgeschlossen
    Alle in Deutschland erschienen
    westliche Leserichtung
    Album, Softcover

    Science Fiction, der Kampf gegen eine Diktatur, mysteriöse Wesen und herrliche Landschaftsbilder einer unbekannten Welt.
    Aldebaran ist eine sehr schöne SF-Serie mit einem teilweise zwar etwas statischen aber sauberen Zeichenstil.
    Gleich zu Beginn macht der Leser Bekanntschaft mit der fremdartigen Tier- und Pflanzenwelt in einer erdähnlichen Umgebung, deren Beschreibung einen wesentlichen Teil der Handlung ausmacht.
    Der Brasilianische Autor Leo gibt dem Leser in seinem Szenario auch Einblicke in die persönliche Entwicklung und die damit verbundenen Probleme seiner beiden jugendlichen Hauptdarsteller Kim und Marc.
    Neben der ständigen Entwicklung der Charactere, erzielt die Serie Ihren Reiz vor allem durch der Darstellung einer einzigartige Flora und Fauna die sich Autor Leo immer wieder einfallen lässt.
    Auf der Suche nach einem mysteriösen Lebewesen geraten die Protagonisten in etliche Abenteuer mit zwielichtigen Personen und Staatsdienern.
    Diese SF-Serie ist weniger von Technik als von Menschen und Ihren Gefühlen dominiert.
    Im laufe der Serie erfahrt man Stück für Stück ein wenig mehr vom Planeten Aldebaran und seinen Geheimnissen.
    http://www.comicgate.de/content/view/182/51/
    http://www.comicradioshow.com/Article1458.html
    http://www.sf-fan.de/sf-comic/rezens...aldebaran.html
    http://www.fantasyguide.de/2157.0.html
    http://www.epsilongrafix.de/shop_art...lArt=Aldebaran

    Fortsetzung und Weiterführung in einem neuen Zyklus namens :
    Betelgeuze
    Autor : Leo
    Epsilon
    5 Bände abgeschlossen
    Alle in Deutschland erschienen
    westliche Leserichtung
    Album, Softcover

    Obwohl Betelgeuze ein Spin-Off ist, sind Kenntnisse der Mutterserie Aldebaran eigentlich nicht unbedingt notwendig,sie machen das Lesevergnügen aber irgendwie vollständiger.
    Auf einen anderen Planeten namens Betelgeuze finden sich ebenfalls wieder Spuren der mysteriösen Lebensform von Aldebaran wieder.
    Ein Teil der Protagonisten von Aldebaran erforschen nun älter und reifer geworden auch diesen Planeten.
    Wieder ist die Flora und Fauna einzigartig, ganz anders zwar als auf Aldebaran ,aber genauso schön wie gefährlich.
    Beide Serien sind anfangs zwar recht unspektakulär,sie ziehen einem aber wie in einem guten Film immer mitten ins Geschehen hinein.
    Ich würde beide Serien vielleicht als eine Art Mischung einer Autoren-Kinoversion von Jurassic Park und anspruchsvollen menschlichen SF-Szenario mit philosophischen Denkanstößen beschreiben
    Die Comicfiguren entwickeln für eine Franco-Belgische Serie im laufe der Zeit sehr stark an Profil. Das gilt hier auch insbesondere für das Entdecken der eigenen Sexualität und des Erwachsenwerdens.
    Dieses lässt sich durchaus mit einigen anderen Manga-Serien vergleichen und könnte für ausschliessliche Nur-Mangaleser zur Abwechslung doch durchaus interesant sein.

    Autor Leo plant inzwischen nun einen dritten Zyklus der auf Antares spielen soll.
    Das erste Album soll noch dieses Jahr erscheinen.
    Daneben arbeitet er noch an einer zweiten phantastischen Serie names Kenya.
    Geändert von Huckybear (23.01.2007 um 23:36 Uhr)

  17. #17
    Mitglied Avatar von Zakarum
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    837
    Nachrichten
    0
    Heiligtum (kenne den Comic nur auf Französisch unter dem Titel Sanctuaire, im Verlag Humanoides Associées)
    Autor: Xavier Dorison und Christophe Bec
    Verlag: Arboris Verlag (?)
    Softcover (schade eigentlich)
    Bände: 3, abgeschlossen

    Eigentlich handelte es sich bei dem Einsatz des ultra modernen Atom U-Bootes U.S. Nebraska blos um einen Routineeinsatz. Doch die Routine verwandelt sich mit dem auffangen eines eigenartigen Signals plötzlich um einen Kampf um Leben und Tod. Das Signal ging von einem untergegangenen deutschen U-Boot aus dem 2. Weltkrieg aus, die gesammte Besatzung tot. Beim erkunden der näheren Umgebung entdeckt die Besatzung eine uralte Ruine, gesäumt von unheimlichen, riesigen Statuen. In der Nacht sterben plötzlich Besatzungsmittglieder, alle geplagt von schrecklichen Visionen. da entscheidet der Captain, einen Erkundungstrupp in die Ruinen zu schicken, der grösste Fehler seines Lebens, wie sich später herausstellen sollte. denn die Türe fällt hinter ihnen wieder zu...
    Was erwartet unsere wagemutigen Helden im Innern des Heiligtums von Môth?

    Christophe Bec und Xavier Dorison haben mit diesem Comic einen sehr spannenden Psychothriller abgeliefert. Durch das beklemmende Setting eines U-Bootes und der Ruinen entsteht eine sehr dichte Atmosphäre. Diese wird durch die sehr cleanen Zeichnungen noch unterstützt. Wirklich sehr schön anzuschauen sind die imensen Splashpanels der Umgebungen, wirklich sehr bombastisch. In diesen riesigen Bildern wird soviel Stimmung aufgebaut, es erschlägt den leser fast.

    Die Charaktere sind alles andere als sympathisch, irgendwie viel mir eine identifikation zu Begin schwer, je mehr die Story jedoch fortschreitet, umso mehr bekommt man die Soldaten lieb. Sie alle sind von Schicksalsschlägen geplagt, welche alle in den dunklen Abgründen der Ruinen zum Vorschein kommen. Alle Figuren werden quasi mit ihren inneren Ängsten konfrontiert.

    Sehr gut gefallen hat mir das hinundher schalten zwischen den Locations, einerseits haben wir die Abenteuer des Erkundungstrupps, die sich quasi in der Hölle befinden, andererseits haben wir das Forschungsteam an Bord des U-Bootes, welches das Mysterium um die Ruinen aufdecken will. Im Verlauf der Story finden beide Handlungssträne schliesslich zusammen und enden in einem grossartigen Finale!

    Wer auf klaustrophobische Psychothriller steht, sollte sich diesen wirklich grossartigen Comic nicht entgehen lassen! Auf Deutsch sind bisher 2 der 3 Bände erschienen. Auf französisch existiert eine wunderschöne Sammel-Edition, welche ich natürlich mein Eigen nenne.


    Der Alltägliche Kampf
    Autor: Manu Larcenet
    Verlag: Reprodukt
    Softcover (Buhuu, wieso?)
    Bände: 3, wird fortgesetzt

    Es ist die Geschichte eines müden Fotografen, einer geduldigen Frau, ganz banaler Schrecken und einer anstrengenden Katze.
    Es ist die Geschichte eines genesenden Fotografen, eines mittelmässigen Genies, einer schlummernden Fracht und dem Pferd des Zorro.
    Es ist die Geschichte eines trauernden Fotografen, einem aufzuräumenden Ateliers, einem zu beendenden Buches und vom Depp mit der Geige.
    (Übersetzung der französischen Buchrückentexte)

    Den Comic kann ich nur mit einem Wort beschreiben: Unglaublich!
    Was Manu Larcenet mit diesem Comic abgeliefert hat, ist einfach genial. Die ganz banalen Problemchen von Marco ziehen uns ab der 1. Seite in ihren Bann, man kommt fast nicht mehr davon los. Vorallem das Künstlerdasein wird mit einer präzision beschrieben, dass ich mich schon mehrmals in Marco wiedererkannt habe. Passieren tut wirklich nichts grosses, es ist eine liebevolle Alltagsgeschichte, die einem jedoch sehr tief berührt, mich und meine Familie auf jeden Fall.

    Manu Larcenet's Zeichnungen sind sehr simpel und äusserst expressiv. Durch die Reduktion des Striches auf das Wesentliche holt er ein Maximum an Effekt heraus. Vorallem die etwas krakeligen Hintergründe haben es mir angetan, es steckt einfach soviel Leben darin. Für mich ist "Der Alltägliche Kampf2 ein lebendiger Comic, die Panels vibrieren vor Leben.

    Der 3. Band gefällt mir bislang am besten, das Menschsein wird super portraitiert, einfach genial.
    Leute die Alltagsstories à la Honey & Clover mögen, werden sicherlich an dem Comic ihren gefallen finden. Der Zeichnungsstil mag gewöhnungsbedürftig sein, ist jedoch für diese Art Geschichte einfach passend. Also nicht von den Zeichnungen abschrecken lassen!
    Geändert von Zakarum (24.01.2007 um 09:37 Uhr)



  18. #18
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.938
    Nachrichten
    0

    Question

    Zitat Zitat von Althalus
    Dann solltest du das vielleicht auch (für später) in deinen Anfangsbeitrag mit hineinschreiben (ich sehe da bisher nichts). Sonst passiert das gleiche Missverständnis immer wieder (besonders da IMHO der deutsche Markt gerade mit hier relevanten Comics nicht wirklich überfließt und man so ganz natürlich eher nach dem Ausland schaut).


    ~Althalus
    Nun ja ich möchte nicht mit dir streiten - aber man denkt eben auch nicht an alles, wenn man so ein Projekt startet und ist ein bisschen auf die Mithilfe der Anderen angewiesen.
    Man hätte ja auch von sich aus mit nicht deutschen Titeln zurückhalten können - ich dachte es würde sich von alleine regeln - und wollte nicht alles bis ins kleinste Detail vorgeben. Ich überlege mir es nachträglich zu integrieren - OK!

    Daher auch die momentane Lösung diese Titel einfach etwas getrennt nach unten zu setzen, so kann jeder seinen Vorschlag abgeben und wird nicht gleich blockiert.
    Es muss auch erstmal ein bisschen Ressonanz hier stattfinden und man wird sehen wieviele Titel wir über einen längeren Zeitraum zusammentragen können.

    Sollten es dann wirklich sehr viele werden, dann kann man doch vielleicht auch darüber nachdenken diesen Thread hier zu splitten und die auf deutsch unveröffentlichten Titel in einem Extra-Thread hervorzuheben.

    Dennoch meine Bitte möglichst vorhande deutsche Titel-Vorschläge zu nennen, es soll ja einerseits den Interessierten als Anhaltspunkt dienen, aber auch andererseits den heimischen Markt etwas fokussieren - da lege ich schon auch Wert drauf!

    Wie sehen das die anderen - soll ich die auf deutsch unveröffentlichten Titel von Beginn an rauslassen - oder erstmal getrennt so wie oben integrieren?

    P.S. Die genannten Vorschläge die noch nicht integriert wurden hole ich nach - bin leider gerade auf dem Sprung!

  19. #19
    Mitglied Avatar von Zakarum
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    837
    Nachrichten
    0
    @hipgnosis
    Die auf deutsch unveröffentlichten Comics unbedingt im Thread lassen! Wie schon mehrmals erwähnt ist die Comicvielfalt im deutschsprachigen Raum nicht sehr gross. daher sehe ich es als eine enorme Bereicherung an, wenn auch fremdes Material vorgestellt wird.



  20. #20
    Unter anderem Administrator Avatar von scribble
    Registriert seit
    07.2002
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    6.087
    Nachrichten
    3
    Blog-Einträge
    3
    Ich würde Comics, die man in einer verbreiteten Fremdsprache (Englisch, Französisch, vielleicht Italienisch oder Spanisch) hierzulande ohne Riesenaufwand besorgen kann, mit 'reinnehmen. Man kann ja immer noch dazuschreiben, daß es bisher keine deutschsprachige Ausgabe gibt, vielleicht die ISBN angeben etc.

    Bis dann,

    scribble
    Chefredakteur Splashbooks - Chefredakteur Splashcomics
    Administrator Comicforum - Webteam Gratis-Comic-Tag
    If you have enough book space, I don't want to talk to you - Terry Pratchett
    Berichte, Fotos und Videos direkt vom Comicfestival München auf Splashcomics

  21. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    so ein wenig habe ich das gefühl, der thread hier sollte heissen "albenleser empfehlen ihre lieblingsalben".

    was nicht funktioniert. ihr missachtet einfach, um welche zielgruppe es hier geht und geht von eurem eigenen geschmack aus. das gros der mangaleser ist immer noch recht jung und in deutschland vorrangig auf eskapistische, eher seichte stoffe geeicht. anspruchsvolle manga sind eher eine randerscheinung - ebenso die leser.

    mit verlaub, den "alltäglichen kampf", so sehr ich ihn liebe, halte ich sehr ungeeignet für eine 16jährige shonen-leserin. vllt. doch einfach mal an die zielgruppe denken - sonst müsste man diesen thread hier sehr bald ins albenforum verschieben, einfach weil er mit mangas ausser dem titel nichts zu tun hat.

  22. #22
    Dreamhafter SysOp Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    8.269
    Nachrichten
    629
    Da muß ich Muhr absolut zustimmen. Gewisse Titel wie der von ihm erwähnte klingen so gar nicht interessant für den durchschnittlichen Mangaleser (z.B. für mich).

    Ronin habe ich schon gelesen, aber der Comic war für mich etwas eigenartig - hat mir nicht gefallen. Wirkte irgendwie stellenweise so bemüht (experimentell?).
    Geändert von Minerva X (24.01.2007 um 23:08 Uhr)

  23. #23
    Mitglied Avatar von Aikuko
    Registriert seit
    04.2002
    Ort
    provinz
    Beiträge
    2.671
    Nachrichten
    0
    Das liegt hier aber vor allem an der Tatsache, dass man hier, um mitschreiben zu können, Ahnung von beiden Seiten haben sollte, und meist nur Leute, die eben gerade diesen Geschmack haben, sich auf beiden Seiten tümmeln (für alle anderen ist die Hemmschwelle zu hoch). Das sind eben ziemlich wenige.

  24. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    wobei du sicher schon eher zur potentiellen zielgruppe vom "alltäglichen kampf" gehörst.

    dennoch - man werfe einen blick in den erwachsenen-thread und vergleiche dann mit den restlichen threads. erwachsene oder ältere leser sind hier immer noch eine minderheit, und viele davon kommen schon aus dem bereich westlicher comics, brauchen diese empfehlungen also nicht.

    wenn wir uns mal anschauen - was ist denn so beliebt bei den modernen mangas (jedenfalls, wenn man die verlagsprogramme der erfolgreichen zwei als maßstab nimmt)? romantic funny, action, shonen-ai.

    und was fällt mir dazu ein?

    - courtney crumrin
    - einige der comicromane von ralf könig
    - die amerimanga-schiene von eidalon: gold digger, novotopia, ninja high school etc. ...
    - monster allergy
    - witch
    - bone
    - sin city

    modern erzählte titel, die man (zum teil) auch schon mit 16 - 18 verstehen kann.

  25. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    10.820
    Nachrichten
    0
    Vielleicht noch ein paar Gothic-orientierte Sachen, z.B. "Nemi".
    http://www.nemi-online.de

    Oder sogar "Die kleine Gruftschlampe".
    http://www.lappan.de/Cartoons.Comic....96.html?sort=2

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •