Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 63

Hybrid-Darstellung

  1. #1

    LTB 197 - Drachengold

    Hi Leute!
    Ich eröffne hiermit mal wieder 'nen Diskussionsthread: Wer hat Lust, LTB 197 nochmals zu lesen und dann hier mitzudiskutieren? Neu lesen wäre wünschenswert, denn so verhindern wir reine "Nostalgie-Voten", die m.E. nicht viel aussagen, weil sie auf einem früheren und nicht auf dem aktuellen "Geisteszustand" des Lesers beruhen.
    Also, Leute, zückt Eure LTBs, ich tu's auch, und dann lesen wir erstmal 'ne Runde, bevor wir hier zu diskutieren beginnen. OK?
    Liebe Grüsse und viel Spass,
    Michael.

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    995
    Habs erst letztens neu gekauft und gelesen... werd nochmal reinschauen.

  3. #3
    Zitat Zitat von djducky Beitrag anzeigen
    ... werd nochmal reinschauen.
    ...und dann bei der Diskussion mitmachen, wolltest Du doch sagen, gell?!

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    995
    Wie kommst du bloß auf die Idee?

  5. #5
    Nach Weihnachten bin ich gerne dabei.
    Vielleicht finde ich dann sogar mal positive Aspekte in der Drachenland-Saga

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    1.260
    Ich finde darin jede Menge positive Aspekte. Zum Beispiel ist es ausnahmsweise gelungen, die Verliebtheit eines Charakters ohne eindeutige Worte oder irgendwelche Herzen darzustellen. Aber vielleicht sollten wir mit der ersten Geschichte des bandes anfangen.

  7. #7
    Zitat Zitat von Skelch I. Beitrag anzeigen
    Zum Beispiel ist es ausnahmsweise gelungen, die Verliebtheit eines Charakters ohne eindeutige Worte oder irgendwelche Herzen darzustellen.
    Von welcher Geschichte schreibst Du? Meinst Du Daisy im "Drachengold"?
    Zitat Zitat von Skelch I.
    Aber vielleicht sollten wir mit der ersten Geschichte des bandes anfangen.
    Gerne. Sind wir denn schon so weit? Ich wär' startklar...

  8. #8
    Ich würde wirklich ganz vorne anfangen:

    Die Szene auf dem Cover ist zwar aus Drachengold, doch wurde Gustavs Kopf wegretouchiert und durch Donalds ersetzt

    "Super Spiel, super gespielt."
    Lukas Podolski, 19.06.2008 Portugal - Deutschland 2-3

  9. #9
    Zitat Zitat von Ritter Donaldus Beitrag anzeigen
    Ich würde wirklich ganz vorne anfangen...
    Das Vorwort überspringen wir aber...?!

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    1.260
    Zitat Zitat von Silly Symphony Beitrag anzeigen
    Von welcher Geschichte schreibst Du? Meinst Du Daisy im "Drachengold"?
    Ich bezog mich auf Carstens Aussage über die Drachenland-Saga, und somit auch auf Drachengold. Allerdings meinte ich Prinzessin Dollina.

    Zum Cover: Der ersetzte Kopf ist mir noch gar nicht aufgefallen. Ich muss das Bild mal im Comic suchen...

    Und wir können meinetwegen auch gerne über das Vorwort diskutieren.

  11. #11
    Das Vorwort hab ich noch nie gelesen.

    Und ich fange damit jetzt auch nicht an

    Die anderen Geschichten kenn ich in- und auswendig.

    "Super Spiel, super gespielt."
    Lukas Podolski, 19.06.2008 Portugal - Deutschland 2-3

  12. #12
    Zitat Zitat von Ritter Donaldus Beitrag anzeigen
    Die anderen Geschichten kenn ich in- und auswendig.
    Würde es Dir etwas ausmachen, das LTB trotzdem vorher "frisch" durchzulesen?
    Diskutieren von Erinnerungen sind m.E. Erachtens was anderes als das Diskutieren von aktuellen Eindrücken - der Mensch entwickelt sich ja weiter (hoffentlich...!).

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2001
    Ort
    im Hickengrund
    Beiträge
    152
    Zum Cover: Der ersetzte Kopf ist mir noch gar nicht aufgefallen. Ich muss das Bild mal im Comic suchen...
    Ist ganz m Ende, nachdem die drei Ritter von ihren Prüfungen zurückgekehrt sind und auch schon nachdem die Drachen wieder abgereist sind.

  14. #14
    Mitglied Avatar von hhp4
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    257
    Zitat Zitat von Hickengruendler Beitrag anzeigen
    Ist ganz m Ende, nachdem die drei Ritter von ihren Prüfungen zurückgekehrt sind und auch schon nachdem die Drachen wieder abgereist sind.
    Stimmt, die drei Figuren im Vordergrund sind bis auf den Austausch Donalds Kopf - Gustavs Kopf identisch.

    Gehen wir mal weiter auf den ersten Seiten.
    Die Werbung auf der Innenseite der Umschlagsseite zeigt ein Micky Maus Heft mit einem Gimmick, das zu den bekanntesten Yps Gimmicks zählt.

    Ach ja, und dann die Seite mit der Inhaltsangabe. Nur 5 Geschichten, wobei eine davon eine kurzge Gagstorie ist. Als 4 richtig lange Geschichten. Und zwei! davon mit Micky Maus.

  15. #15
    Zitat Zitat von hhp4 Beitrag anzeigen
    Gehen wir mal weiter auf den ersten Seiten.
    Die Werbung auf der Innenseite der Umschlagsseite zeigt ein Micky Maus Heft mit einem Gimmick...
    Waas, Ihr seid schon auf Seite eins?!! Nicht so schnell bitte, die nächsten Wochen bin ich noch mit mrd und seinem Mammutbeitrag beschäftigt...

  16. #16
    Zitat Zitat von Silly Symphony Beitrag anzeigen
    Waas, Ihr seid schon auf Seite eins?!! Nicht so schnell bitte, die nächsten Wochen bin ich noch mit mrd und seinem Mammutbeitrag beschäftigt...
    Dafür wirst du sicher noch einige Zeit brauchen, das stimmt. Dann kann ich das LTB ja zur Sicherheit nochmal ganz lesen, denn wenn du noch n paar Wochen brauchst, sollte ich meine Erinnerung wirklich auffrischen

    "Super Spiel, super gespielt."
    Lukas Podolski, 19.06.2008 Portugal - Deutschland 2-3

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Christkinddorf
    Beiträge
    2.210
    Wollt ihr das Impressum etwa außen vor lassen? Frevel!

  18. #18
    Mitglied Avatar von hhp4
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    257
    Zitat Zitat von hhp4 Beitrag anzeigen
    . ...
    Gehen wir mal weiter auf den ersten Seiten.
    Die Werbung auf der Innenseite der Umschlagsseite zeigt ein Micky Maus Heft mit einem Gimmick, das zu den bekanntesten Yps Gimmicks zählt.
    ...
    Nachdem noch niemand das Rätzel gelöst hat,
    hier einige hilfreiche Links.

    http://www.spiegel.de/unispiegel/wun...226527,00.html

    http://www.nichtlustig.de/suche_erg....ut=Dinosaurier

  19. #19
    Moderator Disney Comics Forum Avatar von Christoph
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Oberkirch
    Beiträge
    3.256
    Gruß Christoph

  20. #20

    Die erste Geschichte: Der grüne Daumen

    Nachdem sich offensichtlich auch zum Buchrückenbildabschnitt niemand äussern wollte, greife ich vor und mache einen abrupten Sprung zur ersten Geschichte; mrd kann warten!

    "Der grüne Daumen" (Zeichnungen von Corrado Mastantuono, Story von Fabio Michelini) beginnt mit einem Traum des Hobbygärtners Donald, in welchem drei wüste Kobolde dessen wunderschönen Garten zerstören und ihn zu unguter Letzt in ein bodenloses Loch fallen lassen.
    Im Wachzustand sieht Donalds Garten eher kümmerlich aus, was die Neffen dazu veranlasst, aus Mitleid Hilfe bei Daniel Düsentrieb zu holen.
    Dieser stellt ihnen eine scheinbar nutzlose Tinktur zur Verfügung, welche Daumen grün färbt. Zusätzlich peppen die drei Knaben den Garten auf, so dass Donald an seinen grünen Daumen glaubt.
    Der spektakuläre Garten bringt Donald eine Stelle als Chefgärtner in seines Onkels Gewächshaus für äusserst wertvolle Pflanzen ein - ein Job, den er dank seiner Ignoranz natürlich vergeigt.
    Dann tauchen noch die Panzerknacker auf, die einen riesigen und wertvollen Kaktus aus dem Gewächshaus klauen wollen, es sich dann aber anders überlegen und Dagobert mit einem gefälschten Maharadschah und einem ebensolchen Diamanten zu linken versuchen. Bei dieser Gelegenheit kommt der wahre Wert von Düsentriebs Grüne-Daumen-Tinktur ans Licht...

    Mit diesem Resümee ist die Diskussion nun endlich eröffnet...

  21. #21
    Der Ansatz, einfach drauflos zu fabulieren, klingt zwar spannend, aber es wäre wohl besser gewesen, sich danach noch Gedanken zu machen, wie man die einzelnen Elemente zu einer schlüssigen Story zusammenkittet. So wie die Story ist, konnte sie mich zwar hinreichend gut unterhalten (was vor allem an der guten Darstellung der Charaktere lag), auch wenn mir manche Lücken und Logikfehler aufstießen, hinterließ aber keinerlei Spuren. Eine Geschichte, die, hätte man die einzelnen Handlungsstränge in separaten Geschichten veröffentlicht, wohl gut zur Beliebigkeit vieler heutiger Geschichten gepaßt hätte.

  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    1.260
    Also ich muss zugeben, dass mir gerade das episodenhafte an dieser Geschichte gefallen hat. Die völlig verschiedenen Handlungsstränge, die durch wenige Elemente miteinander verbunden sind geben der Geschichte etwas "reales". Das es an einigen Stellen mit der Logik ein wenig hapert, kann ich natürlich nicht leugnen.

  23. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2001
    Ort
    100km östlich von München
    Beiträge
    529
    Hmm...
    Sollen wir zur zweiten Geschichte schreiten?
    mfg, Gerhard

  24. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    1.260
    Wenn nicht bald noch jemand etwas zur ersten schreibt, wäre das vielleicht nicht schlecht.

  25. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2001
    Ort
    100km östlich von München
    Beiträge
    529

    Der Mann mit den vielen Gesichtern

    Story-Code: D 91265
    Seiten: 65
    Charaktere: Micky, Goofy u.v.a.
    Autor und Zeichner: Hab in dumpfer Erinnerung, dass ich da im Inducks nichts gefunden hab!

    Gut, dann zur Geschichte:
    Sie spielt in der Zeit, in der Napoleon grade Österreich und Russland angreifen will. Um seine Feinde zu verwirren, will er seinen Doppelgänger, der in einem Schloss "festgehalten" wird ins Lager der Truppen holen, damit er mit einem Großteil der Armee weiterziehen kann. Allerdings wird sein Doppelgänger Philippe von den Engländern zufällig entführt, wie er so an der Küste Frankreichs spazieren geht. Micky und Goofy (es wird nicht näher erklärt, wer und was sie sind, nur das Micky ein Freund Philippes ist) wollen ihn aus den Fängen der ja mit Frankreich im Krieg befindlichen Engländern befreien. Allerdings kommt Philippe ganz gut alleine zurecht.

    Eine mMn wirklich schön erzählte Geschichte. Tolle Zeichnungen, interessante Charaktere, interessanter Plot, lustige Szenen. Napoleon finde ich ist ganz gut getroffen und seinem Offizier mal eben so einen Orden anheftet - köstlich!

    Aber dass es zum Beispiel an Bord des englischen Schiffes nicht auffällt, dass immer mehr Leute abgehen und dass die ihrer Kleidung beraubten Seemänner auch gar nicht auf den Gedanken kommen, um Hilfe zu schreien, um aus dem Schiffsgefängnis rauszukommen - seltsam (genauso unlogisch ist dann, wenn die "Marinesoldaten" in England abgeführt werden, nur weil sie im Schiffsgefängnis waren - normal kennt man sich an Bord eines Schiffes ja untereinander!
    Ich hatte die Geschichte schon länger nicht mehr gelesen und kannte das Ende und eigentlich so ziemlich die ganze Geschichte nicht mehr. Darum war ich schon äußerst gespannt, was es mit den kleinen Jungen auf sich hat. Der Schluss hinterließ darum bei mir ein großes Fragezeichen, weil ich den historischen Hintergrund nicht so genau kenne! Warum zum Teu... braucht er den Ring des französischen Königshaus vom englischen König? Vielleicht kann mir das ein geschichtlich versierter Leser mal erklären.
    Dann frage ich mich auch, warum der englische König nicht genug Vermögen hat, um seine Spielschulden zu bezahlen!

    Fragen über Fragen! Wer weiß Antwort?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •