szmtag Reprodukt Programm - Vorschläge - Seite 3
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 153
  1. #51
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    02.2007
    Beiträge
    1
    Nachrichten
    0
    "mother, come home" von paul hornschemeier ist graphisch ein echtes kunstwerk und als geschichte sagenhaft traurig. und es ist kein großer übersetzungsaufwand, rel. wenig text.

  2. #52
    Moderator Avatar von LeGuy
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    München
    Beiträge
    1.344
    Nachrichten
    0

  3. #53
    Mitglied Avatar von Shikeishu
    Registriert seit
    08.2006
    Beiträge
    60
    Nachrichten
    0
    Ich würde gerne "NonNonBâ" von Shigeru Mizuki (oder andere Arbeiten von Mizuki) vorschlagen. Seine Werke beschäftigen sich meist mit Geistern und Dämonen aus der japanischen Mythologie. NonNonBâ hat 2007 den Preis für das beste Album in Angoulême erhalten.

  4. #54
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.858
    Nachrichten
    0
    Ein großartiges Buch, aber davon kann man in Deutschland vermutlich gerade mal 200 Exemplare verkaufen...

  5. #55
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    19
    Nachrichten
    0
    Ich würde wohl eines von den 200 kaufen. Ähnlich gern würde ich die zwei "Tensui" Bände von Kazuichi Hanawa lesen. Die sind wohl leider nur auf Französisch erschienen. Kennt das Jemand? Ist es an Kinder gerichtet und handelt es tatsächlich von den Abenteuern eines Mädchens und ihres Frosch-Freundes?

  6. #56
    Mitglied Avatar von Shikeishu
    Registriert seit
    08.2006
    Beiträge
    60
    Nachrichten
    0
    Schade, NonNonBâ wäre auch für mich ein absoluter Pflichtkauf. - Dann muss wohl die französische Ausgabe herhalten.

    Zitat Zitat von reversi Beitrag anzeigen
    Ist es an Kinder gerichtet und handelt es tatsächlich von den Abenteuern eines Mädchens und ihres Frosch-Freundes?
    An Kinder gerichtet ist Tensui definitiv nicht. Kazuichi Hanawa ist einer der bekanntesten Underground-Zeichner Japans und hat unter anderem für Garo gearbeitet. Tensui ist im "Afternoon" bei Kodansha erschienen, das sich ebenfalls an eine erwachsene Leserschaft richtet. (Darin sind unter anderem auch Eden und Naru Taru erschienen.)
    Mit dem Frosch und dem Mädchen dürftest du aber Recht haben.
    Tensui würde ich übrigens auch kaufen.

    EDIT: Mir ist gerade noch ein Manga-Vorschlag eingefallen, weil mich der Zeichenstil von Frederik Peeters ein wenig daran erinnert hat. Und zwar orso e intellettuale bzw. "Kuma to interi" der Zeichnerin/des Zeichners "basso". Der Einzelband besteht aus mehreren Kurzgeschichten, in denen es um angesehene italienische Politiker und ihre Affären zu gleichgeschlechtlichen Partnern geht. Der Manga ist 2006 bei Akane Shinsha erschienen.
    Da "orso e intellettuale" dem Yaoi-Genre zuzuordnen ist (sich also Liebesbeziehungen zwischen Männern widmet) und das Genre momentan in Deutschland ja boomt, dürften die Verkaufszahlen recht gut ausfallen, auch wenn das weniger klischeehafter und weniger mainstreamiger ist als alles, was bisher an Yaoi-Manga im deutschsprachigen Raum ist.
    Das Cover findet man hier. Hier noch ein zweites Bild.

    basso zeichnet unter dem Namen Natsume Ono auch für das alternative Manga-Magazin Ikki.
    Geändert von Shikeishu (15.04.2007 um 17:36 Uhr)

  7. #57
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.858
    Nachrichten
    0
    Sieht großartig aus, soweit man es von den wenigen Illustrationen her beurteilen kann!

    Dass wir unser Engagement in Sachen Manga nach "Der lachende Vampir" leider so gut wie eingestellt haben, liegt umgekehrt an der Vielzahl von Veröffentlichungen von französischen (und deutschen) Autoren seit 2003. Im Grunde hatten wir vor ein paar Jahren die Option, den Anteil von japanischen oder den von französischen Comics auszubauen und haben uns für letztere enschieden.

    Im Prinzip würden wir gerne mehr alternative Manga - oder Manga für eine erwachsene Leserschaft - vorlegen, aber es mangelt aufgrund des aktuellen Arbeitsaufkommens schlicht an der Zeit, einen weiteren Zweig des Verlagsprogramms sinnvoll auszubauen. Auch zum Beispiel von Kiriko Nananan oder von einigen der Autoren, die Jaqueline Berndt, Heike Drescher und ich in der Manga-Ausgabe des "Strapazin" vorgestellt haben, hätten wir gerne Bücher veröffentlicht... letztlich dann aber wie gesagt eine andere Priorität gesetzt.

  8. #58
    Mitglied Avatar von Shikeishu
    Registriert seit
    08.2006
    Beiträge
    60
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Dirk Rehm Beitrag anzeigen
    Auch zum Beispiel von Kiriko Nananan oder von einigen der Autoren, die Jaqueline Berndt, Heike Drescher und ich in der Manga-Ausgabe des "Strapazin" vorgestellt haben, hätten wir gerne Bücher veröffentlicht...
    Yoshiharu Tsuge wäre der erste, den ich mir auf Deutsch wünschen würde. Aber da würden ein alternativer Yaoi-Manga und ein Angoulême-Preisträger wohl besser abschneiden, weswegen ich die beiden Titel vorgeschlagen hab.

    Schreiber und Leser erfüllt mit der Sparte "shodoku" ja ungefähr das, was man sich an Manga-Programm bei euch vorstellen hätte können. Aber es ist natürlich trotzdem noch genug äußerst genialer Stoff aus Japan da, den man veröffentlichen könnte.

    Naja, vielleicht irgendwann in der Zukunft.

  9. #59
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.858
    Nachrichten
    0
    Tatsächlich wollten wir Yoshiharu Tsuge sehr gerne auf Deutsch vorlegen, haben auch wiederholt Anläufe genommen, aber so wie ich es verstehe, hat Tsuge schlichtweg kein Interesse an fremdsprachigen Veröffentlichungen...

    Mit Shogakukkan, der Verlag, der die meiner Meinung nach interessantesten Manga von Jiro Taniguchi im Programm hat, hatten wir das Problem, dass sie sich einen größeren Verlag als Kooperationspartner vorgestellt haben... und so weiter... Aber es stimmt natürlich, dass es trotzdem noch viel interessantes Material gibt. Ja, vielleicht irgendwann...

  10. #60
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    6
    Nachrichten
    0
    die essex county- trilogie von jeff lemire hat mich bis jetzt schwer begeistert. dieses jahr kommt die saga zum abschluss...
    http://www.topshelfcomix.com/catalog...e=12&title=537

  11. #61
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    03.2008
    Beiträge
    3
    Nachrichten
    0
    Les funerailles de Luce von Springer hab ich aus dem Frankreich Urlaub mitgebracht und bin begeistert.

  12. #62
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    135
    Nachrichten
    0
    Clumsy von Jeffrey Brown ist klasse.

  13. #63
    Moderator Autorenforum / Pony X Press / Katzenjammer Avatar von Spong
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    Köln
    Beiträge
    7.043
    Nachrichten
    0
    MISTER WONDERFUL von Daniel Clowes als Farbheft, eventuell aufgefüllt mit ein paar schicken Klassikern von dunnemal ...

  14. #64
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nuernberg
    Beiträge
    203
    Nachrichten
    0
    Vor kurzem ist eine amerikanische Gesamtausgabe von Kaput & Zösky bei First Second erschienen.

    Ist geplant, den zweiten Teil noch bei Reprodukt zu veröffentlichen?

  15. #65
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.858
    Nachrichten
    0
    Nein, der zweite "Kaput & Zösky" wird bei uns nicht erscheinen, ganz einfach, weil uns die Zeichnungen von Éric Cartier nicht überzeugt haben. Sie erreichen bei weitem nicht den Charme und die Lebendigkeit, die Lewis Trondheim im ersten Band vorgelegt hat.

    Ein paar der hier vorgeschlagenen Kandidaten rücken aber in unserer Wunschliste immer weiter nach vorne: "Prosopous" von Nicolas de Crécy ist ja bereits für den Herbst angekündigt. Weitere Titel von ihm werden mit Sicherheit folgen, und auch von Pascal Rabaté dürfte spätestens in 2010 ein erstes Buch erscheinen.

  16. #66
    Auf eigenen Wunsch gesperrt
    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    179
    Nachrichten
    0

    »Inside Moebius« bei Reprodukt?

    Wäre doch todschick, Mœbius im Reprodukt-Programm zu haben. Anbieten würden sich seine Inside Moebius-Bände. Will die niemand auf Deutsch herausbringen? Erstaunlich. Mittlerweile gibt’s fünf davon, und, ja, alle sind großartig. Flott gezeichnete Reflexionen über Mœbius’ respektive Jean Girauds Comicfiguren, sein Leben, seine Ängste, seine Freuden; der Autor im Dialog mit seinen Charakteren (etwa mit Blueberry, Major Grubert oder Arzach) und mit sich selbst als Kind, als Mittzwanziger und -dreißiger. So was ist in der Literatur ja nicht selten, im Comic aber schon und bei Mœbius überdies höchst faszinierend.

    Der erste Teil wurde 2003 in Schwarz-Weiß als »Fumetti« in Andreas Platthaus’ Moebius. Zeichenwelt auf Deutsch veröffentlicht. Die französische Edition startete ein Jahr später, in Farbe, mit zahlreichen komplett neu gezeichneten Bildern, und umfasst bis jetzt, wie erwähnt, fünf »tomes«. Auf Deutsch oder Englisch: nix. Jene meiner Freunde, die kein Französisch verstehen, aber Mœbius mögen, sind wenig erfreut, genauer: grün vor Neid.

    Inside Moebius ist das Beste, was Giraud seit zumindest zwei Dekaden gemacht hat – auf der Höhe der Zeit, äußerst unterhaltsam, grafisch wie immer brillant –, und gibt Lewis Trondheim überzeugend Recht, der 2005 in seinem Comic-Essay Désœuvré meinte: »Na sicher, Mœbius, er macht immer noch gute Sachen. Er war stets neugierig und hat sich dauernd gewandelt.«

  17. #67
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.858
    Nachrichten
    0
    Hmm, jaaa... wir überlegen. Andere auch, soweit ich weiß, daher wird es über kurz oder lang schon in deutscher Sprache erscheinen.
    Geändert von Dirk Rehm (24.03.2009 um 22:36 Uhr)

  18. #68
    Auf eigenen Wunsch gesperrt
    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    179
    Nachrichten
    0
    Ja, danke für die prompte Antwort. Mir scheint jedoch, die Begeisterung hält sich sehr in Grenzen. Da Neugierde nicht nur Katzen killt: Wer sind denn die »anderen, die überlegen«? Oder ist das zu indiskret?

  19. #69
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.858
    Nachrichten
    0
    Ja, das ist auf jeden Fall zu indiskret, die "anderen" werden sich zu gegebener Zeit schon äußern. Aber eben weil von anderer Seite Interesse besteht, warten wir vorerst ab, wie sich die Situation entwickelt.

    PS: Ich hab das Thema mal woanders einsortiert, hoffe, das ist okay.
    Geändert von Dirk Rehm (16.03.2009 um 20:53 Uhr)

  20. #70
    Auf eigenen Wunsch gesperrt
    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    179
    Nachrichten
    0
    Oh ja, danke fürs Einsortieren in die richtige Kategorie. Als Anfänger habe ich hier noch Orientierungsschwierigkeiten.

  21. #71
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Beiträge
    1
    Nachrichten
    0
    Swallow Me Whole von Nate Powell und Skyscrapers Of The Midwest< von Josh Cotter waren zwei der beeindruckendsten Bücher des letzten Jahres.

  22. #72
    Moderator Reprodukt Avatar von Christian Maiwald
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    429
    Nachrichten
    0
    Das sind beides sehr schöne Bücher, keine Frage, aber derzeit befinden sie sich nicht in der engeren Auswahl für eine Veröffentlichung bei Reprodukt. Wir bereiten derzeit das Herbstprogramm vor und freuen uns schon darauf, die Neuheiten ankündigen zu können.
    Aktuelle Infos auch auf: www.graphic-novel.info

  23. #73
    Mitglied Avatar von Dishwasher
    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    53
    Nachrichten
    0
    Mir fehlt auf Deutsch auch noch ein Autor: Tom Gauld.

    Der Schotte hat einen unglaubliches Gespür für Humor und bastelt sich kleine Welten aus Papier, die man mal als Sammelband zusammenfügen müsste. Oder vielleicht ne deutsche Übersetzung von "Hunter and Painter" War ja bereits Artist in Residence beim Fumetto.

    http://www.flickr.com/photos/tomgauld/

    Grüße,
    Daniel
    Für alles Wissenswerte aus der wissenschaftlichen Welt der Comics schaut doch mal bei Neues aus dem Elfenbeinturm vorbei.

  24. #74
    Moderator Reprodukt Avatar von Christian Maiwald
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    429
    Nachrichten
    0
    Stimmt, Tom Gauld ist ein interessanter Autor - intelligent und hochkomisch mit feinem Understatement. Leider sind seine bisherigen Veröffentlichungen vor allem vom Format her zu heterogen um daraus ein ganzes Buch zu machen. Von Zigarettenschachtelgröße bis zum Poster ist da ja alles dabei.
    Warten wir mal ab, womit es uns in Zukunft überraschen wird.
    Aktuelle Infos auch auf: www.graphic-novel.info

  25. #75
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2009
    Beiträge
    41
    Nachrichten
    0

    LAIKA - Nick Abadzis

    Habe gerade LAIKA von Nick Abadzis gelesen (in englischer Sprache, Verlag: First Second). Es hat mir wirklich gut gefallen und muss sagen, dass - wenn dieses Buch in deutscher Sprache erscheinen sollte - euer Verlag in meinen Augen dafür am besten geeignet wäre. Kennt ihr das Buch?

Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •