Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 62
  1. #26
    Mitglied Avatar von Mr.Toad
    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Zürich, CH
    Beiträge
    433
    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Habe ich ihm zu dem Schöpfer erklärt? Nein. Aber wie du schon sagtest:


    Zitat Zitat von Derschwaflkop im Anfangsposting


    Manche hier (u.a. ich) sind der Überzeugung, dass in das relativ friedliche Universum, das Al Taliaferro und Carl Barks schufen, kein Platz für solche Helden sei (wenn man mal Indiana Goof nicht zu den Helden zählt).
    Du hast ihn und Barks zu den Schöpfern des Disney Universums erklärt, in gewissem Sinne also JA.



    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Nein. Aber wie du schon sagtest:
    Ja, das sagte ich und deshalb betrachte ich dieses Thema jetzt als erledigt (es sei denn, du willst das per PM weiterdiskutieren).

    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Ich hasse es, wenn man Superheldencomics mit Enten 'tarnt'. Entweder man macht einen guten Superheldencomic, oder einen guten Disneycomcic, aber nicht so ein Mischmasch.
    Um ehrlich zu sein, ich sehe dein Problem nicht ganz. Du beschwerst dich darüber, dass man Superheldencomics mit Enten 'tarnt'. Gleichzeitig würdest du die Serie mögen, wenn nicht Phantomias beteiligt wäre. Was genau würde sich denn dann vom Geschichtenverlauf ändern, damit du sie plötzlich lieber hättest.

    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Was dagegen?
    You missed the point.

    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    ??? Was gibte sdenn für einen Zusammenhang zwischen der MV und einer 'Phantomias alt oder neu-Diskussion'?
    Vielleicht verstehst du es eher, wenn du das hier liest.

    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Ich habe die Altersstruktur zwar nicht im Kopf, aber schwafl ist sicherlich der jüngste. Dennoch wäre es unfair mit dem Alter zu argumentieren. Im Comicforum trifft man 20-jährige, die von 12-jährigen in Grund und Boden argumentiert werden.
    So gesehen hast du natürlich recht. Wobei ich auch Volljährige kenne, die dem schwafler mindestens das Wasser reichen können.

  2. #27
    Mitglied Avatar von hhp4
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    257
    Also mir persönlich gefallen die neuen dunklen Phantomias Geschichten. Aber ich kenne durchaus andere Fans, denen sie nicht gefallen, weil sie ihrer Meinung nach zu sehr vom ursprünglichen Entenhausen abrücken. Dafür gibt es klassische Superhelden, wie Superman, Batman, Spiderman, usw.. Der dunkle Phantomias hat mehr mit diesen zu tun, als mit dem klassischen Entenhausen. Wobei diese Superhelden sich heutzutage auch in verschiedenen Paralleluniversen bewegen; also warum nicht auch Phontomias? Alles eben eine Frage des persönlichen Geschmacks. Und über Geschmack läßt sich nicht streiten.

  3. #28
    Dauerhaft gesperrt Avatar von Herr Mäier
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.147
    Ja, das sagte ich und deshalb betrachte ich dieses Thema jetzt als erledigt (es sei denn, du willst das per PM weiterdiskutieren).
    Ich hätte zwar Aspekte, Aufsätze, Zitate u.s.w. bringen können, aber da du das Thema als erledigt betrachtet: OK, stoppen wirs.

    Um ehrlich zu sein, ich sehe dein Problem nicht ganz. Du beschwerst dich darüber, dass man Superheldencomics mit Enten 'tarnt'. Gleichzeitig würdest du die Serie mögen, wenn nicht Phantomias beteiligt wäre. Was genau würde sich denn dann vom Geschichtenverlauf ändern, damit du sie plötzlich lieber hättest.
    Ich weiß nicht, ob ich sie sooo mögen würde (die Serie ohne Phantomias), aber 100 mal besser als mit Phantomias. Denn ich hasse es, das der Charakter PK immer mehr in Richtung Super-Super-Actionheld geht. Es passt einfach nicht zu Donald. Ich nenne dir ncoh ein Beispiel:
    Der schwarze Ritter, ein Teammitglied im Donald-Club (www.donald-club.de) liebt Mangas. Trotzdem ist er gegen Mangaseiten im MM-M. Klar?

    You missed the point.
    Ich kannn kein englisch, übersetzt du das bitte?

    Vielleicht verstehst du es eher, wenn du das hier liest.
    Ich habe kein Bock mir 24 Seiten über dieses YPS-Magazin durchzulesen, könntest du mir bitte in ein, zwei Sätzen den Zusammenhang erklären?


    So gesehen hast du natürlich recht. Wobei ich auch Volljährige kenne, die dem schwafler mindestens das Wasser reichen können.
    Wie David Bühring ?

  4. #29
    Mal eine andere, ganz harmlose Frage: Okay, schwafl, du hast also einige Barks-Geschichten gelesen, aber wie bist du an die in keinem Handel mehr erhältlichen PkNA Storys gekommen?

    Wenns der BILD-Band war, dann weiß ich auch, wieso du Barks und Phantomias in einen Topf wirfst...

  5. #30
    Dauerhaft gesperrt Avatar von Herr Mäier
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.147
    Zitat Zitat von Sir Donnerbold Beitrag anzeigen
    Mal eine andere, ganz harmlose Frage: Okay, schwafl, du hast also einige Barks-Geschichten gelesen, aber wie bist du an die in keinem Handel mehr erhältlichen PkNA Storys gekommen?
    Über die Bücherei.

  6. #31
    Mitglied Avatar von Mr.Toad
    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Zürich, CH
    Beiträge
    433
    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Ich hätte zwar Aspekte, Aufsätze, Zitate u.s.w. bringen können, aber da du das Thema als erledigt betrachtet: OK, stoppen wirs.
    Nein, warte. Ich bin dafür, wir setzen das Thema fort, denn ich bin sehr gespannt auf deine Aspekte, Aufsätze und Zitate.

    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, ob ich sie sooo mögen würde (die Serie ohne Phantomias), aber 100 mal besser als mit Phantomias. Denn ich hasse es, das der Charakter PK immer mehr in Richtung Super-Super-Actionheld geht. Es passt einfach nicht zu Donald.
    Wie denkst du denn über den Wandel anderer Figuren? Tick, Trick und Track waren bei ihrem Auftritt rotzfrech, jetzt sind sie in einer Vielzahl Geschichten wesentlich schlauer als die Erwachsenen. Oder was ist mit Dagobert, der ja in "Die Mutprobe" auch ein griesgrämiger, alter Mann war. Findest du es nicht auch unpassend, dass er jetzt die Welt bereist?

    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Ich nenne dir ncoh ein Beispiel:
    Der schwarze Ritter, ein Teammitglied im Donald-Club (www.donald-club.de) liebt Mangas. Trotzdem ist er gegen Mangaseiten im MM-M. Klar?
    Danke, falls ich je persönlich auf den Schwarzen Ritter treffen sollte, weiss ich immerhin, worüber ich mich mit ihm unterhalten kann.

    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Ich kannn kein englisch, übersetzt du das bitte?
    http://www.google.de/language_tools?hl=de

    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Ich habe kein Bock mir 24 Seiten über dieses YPS-Magazin durchzulesen, könntest du mir bitte in ein, zwei Sätzen den Zusammenhang erklären?

    Schade, dir entgeht ein Stück herrliche Realsatire.


    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Wie David Bühring ?
    Ich kenne ihn zu wenig, um mir da ein Urteil zu erlauben.

  7. #32
    Zitat Zitat von Derschwaflkop
    Über die Bücherei.
    Eine gute Bücherei. Hat Geschmack in Sachen Comics. Bei mir gibts nur miese Comics. Und ein paar zerfallende Asterix-Bände.

    Zitat Zitat von Mr.Toad Beitrag anzeigen
    Wie denkst du denn über den Wandel anderer Figuren? Tick, Trick und Track waren bei ihrem Auftritt rotzfrech, jetzt sind sie in einer Vielzahl Geschichten wesentlich schlauer als die Erwachsenen. Oder was ist mit Dagobert, der ja in "Die Mutprobe" auch ein griesgrämiger, alter Mann war. Findest du es nicht auch unpassend, dass er jetzt die Welt bereist?
    Da gebe ich Mr.Toad vollkommen recht. Und nicht zu vergessen, dass Dagobert nicht immer als der reichste Mann der Welt bekannt war (in einem berühmten Comic namens "Das Gespenst von Duckenburgh", in dem mein Namensvetter vorkommt, ist sogar das Familienvermögen in Gefahr) und Gustav Gans nicht von Beginn an dieses fast schon übertatürliche Glück hatte.

    Auch Franz Gans, der einst nur ein verfressener Kerl war, und nun ein verfressener, fauler Knecht ist, hat einen Wandel hinter sich.

    Und Donald selber, der früher nur ein Wüterich ohne Verantwortung war und nun Alleinerziehender Onkel ist.
    Geändert von Sir Donnerbold (04.08.2006 um 18:00 Uhr)

  8. #33
    Mitglied Avatar von ZicheFan
    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.008
    Zitat Zitat von Sir Donnerbold Beitrag anzeigen
    Eine gute Bücherei. Hat Geschmack in Sachen Comics. Bei mir gibts nur miese Comics. Und ein paar zerfallende Asterix-Bände.
    Ich arbeite ja auch in einer Bücherei mit. Wir Jugendlichen beeinflussen hier maßgeblich das Comic-Angebot.

    Vorhanden sind (soweit nicht anders angegeben vollständig):
    • Asterix
    • Johann & Pfiffikus
    • Spirou und Fantasio (ein paar Bände fehlen)
    • Hägar
    • Titeuf
    • Tim & Struppi
    • Merlin
    • Garfield (nur wenige Bände vorhanden)
    • Toto
    • Der Herr der Ringe
    In Planung sind:
    • Garfield (Rest der Bände kaufen)
    • Hall of Fame (meine persönliche Initiative)
    seit 2009 Lehramtsstudent (Deutsch / Latein) an der Georg-August-Universität Göttingen
    2008 & 2011 Mitglied der Jury zum Evangelischen Buchpreis
    seit 2008 Rezensent für das deutschlandweit erscheinende Magazin "Der evangelische Buchberater" und seine Onlineableger

  9. #34
    Dauerhaft gesperrt Avatar von Herr Mäier
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.147
    Nein, warte. Ich bin dafür, wir setzen das Thema fort, denn ich bin sehr gespannt auf deine Aspekte, Aufsätze und Zitate.
    Zitat aus LTB 263 (Informationstext):

    "Da die beiden _Al Taliaferro und Bob Karp_ aber immer auf wenige Bilder beschränken mussten, konnten sie den leser zwar zum lachen bringen, aber -wie man anehmen sollte- weniger zum Mythos von Entenhausen beitragen konnten als Texter und Zeichner der Textcomics. Dem ist aber nicht so! Denn ohne die Trickfilme und ohne die Zeitungscomics und ihr Figurenarnsenal, gäbe es ebensowenig Entenhausen wie ohne die Heftcomics."

    Das dürfte fürs erste genügen.

    Wie denkst du denn über den Wandel anderer Figuren? Tick, Trick und Track waren bei ihrem Auftritt rotzfrech, jetzt sind sie in einer Vielzahl Geschichten wesentlich schlauer als die Erwachsenen. Oder was ist mit Dagobert, der ja in "Die Mutprobe" auch ein griesgrämiger, alter Mann war. Findest du es nicht auch unpassend, dass er jetzt die Welt bereist?
    Wie gesagt: Ich habe nichts gegen Neuerungen, wenn sie mir gefallen und nicht allzu sehr abweichen. Dazu kommt noch, das Tick, Trick und Track älter und reifer werden (Man beachte die Entwicklung: Von den Bengeln in den Cartonns über die Pfadfinder in den comics bis zu den Teenagern in 'Quack Pack'.) Aus einem Rächer wird nicht *schwuppdiewupp* ein
    Megasuperheld mit einem Megacomputer.


    Zitat Zitat von Sir Donnerbold Beitrag anzeigen
    Und Donald selber, der früher nur ein Wüterich ohne Verantwortung war und nun Alleinerziehender Onkel ist.
    Mir gefiel dieserr Donald übrigens besser, hab mich über die Wutanfälle in den Cartoons kaputtgelacht.
    Geändert von Herr Mäier (04.08.2006 um 18:16 Uhr) Grund: Automatisch eingefügter Doppelbeitrag

  10. #35
    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Aus einem Rächer wird nicht *schwuppdiewupp* ein
    Megasuperheld mit einem Megacomputer.
    Und somit bedanke ich mich herzlichst und gänzlich ironiefrei bei dir, schwaflkop! Denn du hast somit eine meiner Thesen für das schlechte Abschneiden von PkNA in Deutschland bestätigt:

    Vielen Lesern fehlte Band 0. Dieser erklärt, wie Donald/Phantomias Eins kennenlernte, und weshalb er plötzlich die Welt mit Supertechnologie rettet.

    Ich hoffe irgendwer bei Ehapa liest das!

  11. #36
    YpsFanpage Moderator Avatar von YPSmitGimmick
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.932
    Der richtige Phantomias (aus LTB 41) hat durchaus was. Diese hierzulande zu recht gefloppte neue Reihe ist allerdings der größte Scheiß, den ich im Bereich der Disney-Comics jemals sah. Das hat absolut nix mit Donald zu tun, da hätte man auch jede andere Figur, ob Micky Maus, Asterix oder Pikachu in diese Rolle stecken können, es wäre genauso passend bzw. unpassend gewesen. (Und zu Recht hat der Phantomias-Band aus der BILD-Comic-Bibliothek bei Amazon überwiegend schlechte Bewertungen von enttäuschten Käufern)

  12. #37
    Dauerhaft gesperrt Avatar von Herr Mäier
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.147
    Zitat Zitat von Sir Donnerbold Beitrag anzeigen
    Und somit bedanke ich mich herzlichst und gänzlich ironiefrei bei dir, schwaflkop! Denn du hast somit eine meiner Thesen für das schlechte Abschneiden von PkNA in Deutschland bestätigt:

    Vielen Lesern fehlte Band 0. Dieser erklärt, wie Donald/Phantomias Eins kennenlernte, und weshalb er plötzlich die Welt mit Supertechnologie rettet.

    Ich hoffe irgendwer bei Ehapa liest das!
    Du hast mich nicht verstanden. Wieso sollte Phnatomias es aufgeben, Rächer zu sein? Und noch wichtiger: Woher kommen plötzlich diese Evroanier (oder wie die auch heißen)? Die waren vorher noch nicht da.


    Zitat Zitat von YPSmitGimmick Beitrag anzeigen
    Der richtige Phantomias (aus LTB 41) hat durchaus was. Diese hierzulande zu recht gefloppte neue Reihe ist allerdings der größte Scheiß, den ich im Bereich der Disney-Comics jemals sah. Das hat absolut nix mit Donald zu tun, da hätte man auch jede andere Figur, ob Micky Maus, Asterix oder Pikachu in diese Rolle stecken können, es wäre genauso passend bzw. unpassend gewesen. (Und zu Recht hat der Phantomias-Band aus der BILD-Comic-Bibliothek bei Amazon überwiegend schlechte Bewertungen von enttäuschten Käufern)
    Ganau! Aber bei Asterix bin ich anderer Meinung: Sollte man es wagen, Asterix, der früher Abenteuer mit Hintergründen erlebte, und jetzt sich sowie so wie Kaschperlmicky aufführt, mit Superhelden in Verbindung zu bringen, fahr ich höchstpersöhlich nach Kopenhagen und hau alles klein .
    Geändert von Herr Mäier (04.08.2006 um 18:31 Uhr) Grund: Automatisch eingefügter Doppelbeitrag

  13. #38
    Mitglied Avatar von Mr.Toad
    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Zürich, CH
    Beiträge
    433
    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Zitat aus LTB 263 (Informationstext):

    "Da die beiden _Al Taliaferro und Bob Karp_ aber immer auf wenige Bilder beschränken mussten, konnten sie den leser zwar zum lachen bringen, aber -wie man anehmen sollte- weniger zum Mythos von Entenhausen beitragen konnten als Texter und Zeichner der Textcomics. Dem ist aber nicht so! Denn ohne die Trickfilme und ohne die Zeitungscomics und ihr Figurenarnsenal, gäbe es ebensowenig Entenhausen wie ohne die Heftcomics."

    Das dürfte fürs erste genügen.
    Gut, dann warte ich jetzt noch von deiner Seite auf eine vollständige Auflistung aller Zeichner, die an den Cartoons mitgearbeitet haben. Schliesslich ist ihr Verdienst genauso gross wie derjenige von Taliaferro.


    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Wie gesagt: Ich habe nichts gegen Neuerungen, wenn sie mir gefallen und nicht allzu sehr abweichen.
    Das ist mir zu stark auslegbar, weshalb ich nicht gross darauf eingehen kann.

    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Dazu kommt noch, das Tick, Trick und Track älter und reifer werden (Man beachte die Entwicklung: Von den Bengeln in den Cartonns über die Pfadfinder in den comics bis zu den Teenagern in 'Quack Pack'.) Aus einem Rächer wird nicht *schwuppdiewupp* ein
    Megasuperheld mit einem Megacomputer.
    Stimmt, dazu braucht es einen beinahe 40 Jahre langen Entwicklungsprozess, wie ihn Phantomias durchlebt hat.

    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Mir gefiel dieserr Donald übrigens besser, hab mich über die Wutanfälle in den Cartoons kaputtgelacht.
    Ich mag ihn auch, aber ist er nicht viel zu brutal für die friedliche Welt von Taliaferro und Barks? Ich erinnere mich nur an einen Cartoon, in dem Donald sich in einen Teufel verwandelt und den armen Neffen hinterherjagt.

    Ach ja, wie stehst du jetzt eigentlich zur Entwicklung Dagoberts und Gustavs?

  14. #39
    Dauerhaft gesperrt Avatar von Herr Mäier
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.147
    Zitat Zitat von Mr.Toad Beitrag anzeigen
    Gut, dann warte ich jetzt noch von deiner Seite auf eine vollständige Auflistung aller Zeichner, die an den Cartoons mitgearbeitet haben. Schliesslich ist ihr Verdienst genauso gross wie derjenige von Taliaferro.
    Keine Ahnung. Wenn ich zukünftig 'Taliaferro' sage, das heißt das alle Donaldcartoonszeichner, klar ?

    Das ist mir zu stark auslegbar, weshalb ich nicht gross darauf eingehen kann.
    War ja auch nur eine persöhnliche Meinung (Gründe in voherigen Postings).

    Stimmt, dazu braucht es einen beinahe 40 Jahre langen Entwicklungsprozess, wie ihn Phantomias durchlebt hat.
    Gut, Phantomias wurde laaangsam Held, aber dieser 'neue' Phantomias war mMn etwas zu aprupt.

    Ich mag ihn auch, aber ist er nicht viel zu brutal für die friedliche Welt von Taliaferro und Barks? Ich erinnere mich nur an einen Cartoon, in dem Donald sich in einen Teufel verwandelt und den armen Neffen hinterherjagt.
    Bei Cartoons (also den Filmcartoons, nicht die 4-Bilder-Comics) gehe ich etwas anders an die Sache herran; im Gegensatz zum Comic willl ich mich hier kaputtlachen, da hab ich nichts gegen Gewalt, aber es muss humorvolle sein.

    Ach ja, wie stehst du jetzt eigentlich zur Entwicklung Dagoberts und Gustavs?
    Dagobert hab ich schon immer überall gut gefunden und Gustav kenn ich nur als absuluter Glücksgockel.

  15. #40
    Mitglied Avatar von Mr.Toad
    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Zürich, CH
    Beiträge
    433
    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung. Wenn ich zukünftig 'Taliaferro' sage, das heißt das alle Donaldcartoonszeichner, klar ?
    Du musst es ja wissen. Aber deinen Aufsatz würde ich schon noch gerne sehen (du darfst dir auch ruhig Zeit nehmen).

    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Gut, Phantomias wurde laaangsam Held, aber dieser 'neue' Phantomias war mMn etwas zu aprupt.
    Ein so grosser Schritt ist es vom Helden zum Helden mit moderner Technologie auch nicht. Da fand ich die Sprünge, die andere Figuren unternommen haben wesentlich aprubter.

    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Bei Cartoons (also den Filmcartoons, nicht die 4-Bilder-Comics) gehe ich etwas anders an die Sache herran; im Gegensatz zum Comic willl ich mich hier kaputtlachen, da hab ich nichts gegen Gewalt, aber es muss humorvolle sein.
    Lass mich raten, du magst "Happy Tree Friends".

    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Dagobert hab ich schon immer überall gut gefunden und Gustav kenn ich nur als absuluter Glücksgockel.
    Und das zeigt doch, dass eine Veränderung eines Charakters nicht zwingend etwas schlechtes sein muss, sonst würdest du den "neuen" Dagobert ja nicht gut finden.

    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Du hast mich nicht verstanden. Wieso sollte Phnatomias es aufgeben, Rächer zu sein? Und noch wichtiger: Woher kommen plötzlich diese Evroanier (oder wie die auch heißen)? Die waren vorher noch nicht da.
    Genau dazu musst du Band 0 lesen.

  16. #41
    Dauerhaft gesperrt Avatar von Herr Mäier
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.147
    Zitat von Sir Donnerbold
    Eine gute Bücherei. Hat Geschmack in Sachen Comics. Bei mir gibts nur miese Comics. Und ein paar zerfallende Asterix-Bände.
    Bitte, dein Geschmack muss nicht immer 'guter Geschmack sein.

    @ Mr. Toad:

    Du musst es ja wissen. Aber deinen Aufsatz würde ich schon noch gerne sehen (du darfst dir auch ruhig Zeit nehmen).
    Habe ich nicht schon genug bewiesen? Gut ich, machs mal in den nächsten Tagen.
    Ein so grosser Schritt ist es vom Helden zum Helden mit moderner Technologie auch nicht.
    Wenns nur das wäre! Irgendwie bräuchte ich 'Zwischencomics', in denen dieses Hochhaus-Entenhausen gebaut wird.
    Lass mich raten, du magst "Happy Tree Friends".
    Was ist jetzt das schon wieder?
    Und das zeigt doch, dass eine Veränderung eines Charakters nicht zwingend etwas schlechtes sein muss, sonst würdest du den "neuen" Dagobert ja nicht gut finden.
    Eben! Ich versuch doch die ganze Zeit dir klarzumachen, das ich finde den neuen Phantomias aus verschiedenen Gründen schlecht, aber eben nicht weil er eine Veränderung/Neuerung ist.


    Mir ist deine Meinung aber nicht ganz klar: Was hälst du jetzt von dem neuen Phantomias oder überhaupt von Phantomias bzw. welchen Standpunkt vertrittst du?

  17. #42
    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Bitte, dein Geschmack muss nicht immer 'guter Geschmack sein.
    Danke gleichfalls.

    ZicheFans Bücherei ist mit ihrer Vielfalt übrigens vorbildlich. Dickes Lob von hier aus.

  18. #43
    Mitglied Avatar von Mr.Toad
    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Zürich, CH
    Beiträge
    433
    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Habe ich nicht schon genug bewiesen? Gut ich, machs mal in den nächsten Tagen.
    Das einzige was du mir bis jetzt gebracht hast, ist ein Text, der die Bedeutung der früheren Zeichner gebracht hast, aber die einzigartige
    Bedeutung Taliaferros hast du mir noch nicht gezeigt. Würdest du deinem geposteten Text Folge leisten, müsstest du logischerweise alle Zeichner aus diesem Zeitraum würdigen.
    Aber auf deinen Aufsatz freue ich mich.

    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Wenns nur das wäre! Irgendwie bräuchte ich 'Zwischencomics', in denen dieses Hochhaus-Entenhausen gebaut wird.
    Hochhäuser gibt es in Entenhausen schon seit langer Zeit, sogar bei Barks. Möglicherweise nicht in dieser Masse, aber wir wissen auch nicht genau, wie viel Zeit zwischen den einzelnen Geschichten vergeht.

    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Eben! Ich versuch doch die ganze Zeit dir klarzumachen, das ich finde den neuen Phantomias aus verschiedenen Gründen schlecht, aber eben nicht weil er eine Veränderung/Neuerung ist.
    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, ob ich sie sooo mögen würde (die Serie ohne Phantomias), aber 100 mal besser als mit Phantomias. Denn ich hasse es, das der Charakter PK immer mehr in Richtung Super-Super-Actionheld geht
    Hier klagst du an, dass er sich immer mehr zum Superheld verändert, also hast du doch etwas gegen die Veränderung seines Charakters.

    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Mir ist deine Meinung aber nicht ganz klar: Was hälst du jetzt von dem neuen Phantomias oder überhaupt von Phantomias bzw. welchen Standpunkt vertrittst du?
    -Ich mag Phantomias den Rächer, weil er etwas Neues war und die meisten Geschichten mit ihm gut sind.
    -Ich mag Phantomias den Superhelden, weil er etwas Neues war und die meisten Geschichten mit ihm gut sind.
    -Ich mag den "neuen Phantomias", weil er etwas Neues war und die meisten (oder alle, die ich kenne) Geschichten mit ihm gut sind.

  19. #44
    Dauerhaft gesperrt Avatar von Herr Mäier
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.147
    Zitat Zitat von Sir Donnerbold Beitrag anzeigen
    ZicheFans Bücherei ist mit ihrer Vielfalt übrigens vorbildlich. Dickes Lob von hier aus.
    Das stimmt. Tipp an ZicheFan: Zu empfehlen wären 'Micky Maus-Die frühen Jahre', gebundene Bücher die die ersten Micky Mäuse sowie einen informativen Begleittext beeinhalten.

    @ Mr. Toad:

    Das einzige was du mir bis jetzt gebracht hast, ist ein Text, der die Bedeutung der früheren Zeichner gebracht hast, aber die einzigartige
    Bedeutung Taliaferros hast du mir noch nicht gezeigt. Würdest du deinem geposteten Text Folge leisten, müsstest du logischerweise alle Zeichner aus diesem Zeitraum würdigen.
    Aber auf deinen Aufsatz freue ich mich.
    Ich werde dich nicht enttäuschen . Eine Frage: Gab es überhaupt andere Donald-Cartoon*zeichner als Taliaferro?

    Hier klagst du an, dass er sich immer mehr zum Superheld verändert, also hast du doch etwas gegen die Veränderung seines Charakters.
    Ja, aber nur seines Charakters (mMn schlecht umgesetzt) , nicht den von anderen Entenhausenern.

    *Cartoon im Sinne von 4-Bild-Comic und nicht von Kurztrickfilm.
    Geändert von Herr Mäier (04.08.2006 um 19:16 Uhr)

  20. #45
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    anderswo
    Beiträge
    1.006
    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Ganau! Aber bei Asterix bin ich anderer Meinung: Sollte man es wagen, Asterix, der früher Abenteuer mit Hintergründen erlebte, und jetzt sich sowie so wie Kaschperlmicky aufführt, mit Superhelden in Verbindung zu bringen, fahr ich höchstpersöhlich nach Kopenhagen und hau alles klein .
    Paris soll auch sehr schoen sein. Solltest du mal hinfahren. Bd. 33 hast du doch wohl gelesen, oder?
    ~~~~~
    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Bitte, dein Geschmack muss nicht immer 'guter Geschmack sein.
    "und", Schwafl, miese Comics "und" ein paar zerfallende Asterix-Baende.
    Geändert von Dr. Dulle (04.08.2006 um 19:14 Uhr) Grund: Automatisch eingefügter Doppelbeitrag

  21. #46
    Dauerhaft gesperrt Avatar von Herr Mäier
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.147
    Zitat Zitat von Dr. Dulle Beitrag anzeigen
    Bd. 33 hast du doch wohl gelesen, oder?
    Reingeschauen und im Laden gekotzt .

    "und", Schwafl, miese Comics "und" ein paar zerfallende Asterix-Baende.
    Hä? Ich verstehe den Sinn deines Satzes nicht.

  22. #47
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    anderswo
    Beiträge
    1.006
    Worauf beziehst du dich mit dem schlechten Geschmack?

  23. #48
    Dauerhaft gesperrt Avatar von Herr Mäier
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.147
    Er sagt, unsere Bücherei habe einen guten Geschmack, weil sie neue Phantomias-Comics hat. Das muss nicht sein, wer sagt das die Geschichten gut sind? Daher ist diese Aussage rein subjektiv und sollte auch subjektiv formuliert werden.

    PS:
    Nicht vergessen:
    Zitat von Derschwaflkop
    Gab es überhaupt andere Donald-Cartoon*zeichner als Taliaferro?
    Geändert von Herr Mäier (04.08.2006 um 19:31 Uhr)

  24. #49
    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Er sagt, unsere Bücherei habe einen guten Geschmack, weil sie neue Phantomias-Comics hat. Das muss nicht sein, wer sagt das die Geschichten gut sind? Daher ist diese Aussage rein subjektiv und sollte auch subjektiv formuliert werden.
    "Er" bin ich, und ich beziehe mich darauf, dass Schwafl seinen Barks und seine PkNAs aus der Bücherei bezieht. Dies deutet auf Vielfalt hin, was somit auf eine gute Bücherei deuten lässt.

    Dass sie somit auch Geschmack in der Auswahl hat, habe ich ihr tatsächlich subjektiv unterstellt, aber Geschmack ist stets eine subjektive Thematik und somit lässt sich auf zusätzliche Hinweise bezüglich der Subjektivität verzichten.

    Und nun vergeht mir langsam das Verlangen, an dieser Diskussion teil zu haben. Ich werde frühstens auf der vierten Thread-Seite wieder aktiv eingreifen.
    Das Mitlesen werde ich jedoch weiterhin köstlich genießen.

  25. #50
    Mitglied Avatar von ZicheFan
    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.008
    Zitat Zitat von Sir Donnerbold Beitrag anzeigen
    ZicheFans Bücherei ist mit ihrer Vielfalt übrigens vorbildlich. Dickes Lob von hier aus.
    Man tut was man kann.

    Zitat Zitat von Sir Donnerbold Beitrag anzeigen
    Und nun vergeht mir langsam das Verlangen, an dieser Diskussion teil zu haben.
    Und mir das Verlagen, mitzulesen. Das ist hier nämlich echt anstrengend!
    seit 2009 Lehramtsstudent (Deutsch / Latein) an der Georg-August-Universität Göttingen
    2008 & 2011 Mitglied der Jury zum Evangelischen Buchpreis
    seit 2008 Rezensent für das deutschlandweit erscheinende Magazin "Der evangelische Buchberater" und seine Onlineableger

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •