Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 32
  1. #1
    Mitglied Avatar von Johnny_Hazard
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    2.355
    Blog-Einträge
    1

    Wohnt Micky in Mousetown oder Duckburg?

    Wo sind die anderen Mäuse im Maus Universum bzw. wieso tauchen kaum Artgenossen von Micky auf?

  2. #2
    Wieso?
    Micky trifft sich doch häufig mit Minni, seinen Neffen, seiner Schwester...

    Und natürlich wohnt er in Mousetown, auch, wenn das hier beides Entenhausen heißt.

  3. #3
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Beiträge
    14
    Im Amerikanischen wohnen die Enten Duckbourgh und die Mäuse in Mauseton. Egmont Ehapa wollte das aber ändern und hat beide Städte zu Entenhausen vereint.
    .
    Und Artgenossen tauchen kaum auf, weil die ganze Verwandschaft von Micky Nebenfiguren sind. Die Leser interessiert Micky ,also kommt Micky in vielen Stories vor. Außerdem würd eine Storie interessanter, wnn eine Maus mit anderen Tieren interagiert.

    Der mit dem komischen Namen
    Geändert von dada Dschi (26.07.2006 um 10:09 Uhr)

  4. #4
    Dauerhaft gesperrt Avatar von Creamsickle
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    879
    Mack und Muck gibts ja auch noch. Ach, klar, das sind ja seine Neffen

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Lohmar (bei Köln)
    Beiträge
    1.562
    Zitat Zitat von dada Dschi Beitrag anzeigen
    Das Thema wurde übrigens mal besprochen, hättest mal die Suche benuzten können.
    Jupps, und wenn auch du etwas genauer nachgesehen hättest, hättest du gesehen, daß es korrekterweise idR "Mouseton" und nicht "Mousetown" heißt.

    Richard
    CETERUM CENSEO CASPERLUM MICCIUM FIRLEFANCIUM ESSE DELENDUM

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2004
    Beiträge
    2.171
    Zitat Zitat von Johnny_Hazard Beitrag anzeigen
    Wo sind die anderen Mäuse im Maus Universum bzw. wieso tauchen kaum Artgenossen von Micky auf?
    Das gleiche Phänomen kann man ja auch bezüglich der Duck-Familie konstatieren - jedenfalls in der Mehrzahl der Geschichten!

  7. #7
    Dauerhaft gesperrt Avatar von Herr Mäier
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.147
    Zitat Zitat von Plattnase Beitrag anzeigen
    Das gleiche Phänomen kann man ja auch bezüglich der Duck-Familie konstatieren - jedenfalls in der Mehrzahl der Geschichten!
    Hää? Es gibt doch unzählige Mitglieder der Familie Duck, die Hauptcharaktere sind (Dagobert, Donald, Gustav, TTT; Daisy, Primus...)!

  8. #8
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Hää? Es gibt doch unzählige Mitglieder der Familie Duck, die Hauptcharaktere sind (Dagobert, Donald, Gustav, TTT; Daisy, Primus...)!
    Primus Hauptcharckter, da fängts schon an. Außerdem würde ich nicht pauschal Duck-Familie sagen, sondern zwischen Enten und anderen Vögeln unterscheiden. Es gibt nämlich auch viele Gänse in der Familie (Gustav, Franz, Gitta, Daniel Düsentreib, etc...).

    Der mit dem komischen Namen
    Geändert von dada Dschi (26.07.2006 um 10:09 Uhr)

  9. #9
    Dauerhaft gesperrt Avatar von Herr Mäier
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.147
    Zitat Zitat von dada Dschi Beitrag anzeigen
    Primus Hauptcharckter, da fängts schon an. Außerdem würde ich nicht pauschal Duck-Familie sagen, sondern zwischen Enten und anderen Vögeln unterscheiden. Es gibt nämlich auch viele Gänse in der Familie (Gustav, Franz, Gitta, Daniel Düsentreib, etc...).
    Gustav & Franz sind zwar Gänse, abe gehören zu den Ducks, Düsentrieb ist weder ein Duck noch eine Gans, sondern laut Barks ein 'schlacksiger Hühnervogel'.

  10. #10
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Beiträge
    14
    Ich meinte, mann kann das selbe Phänomen bei den Mäusen sowohl bei den Enten, als auch bei den Gänsen beobachten. Deshalb die Unterteilung.

    Der mit dem komischen Namen
    Geändert von dada Dschi (26.07.2006 um 10:09 Uhr)

  11. #11
    Mitglied Avatar von ZicheFan
    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.008
    Zitat Zitat von dada Dschi Beitrag anzeigen
    Im Amerikanischen wohnen die Enten Duckbourgh und die Mäuse in Mauseton. Egmont Ehapa wollte das aber ändern und hat beide Städte zu Entenhausen vereint.
    Da hat Egmont Ehapa mal ein gutes Werk getan! Ich finde, dass Micky und Donald (als Hauptcharaktere lasse ich sie hier mal ihre ganze Familie vertreten) in derselben Stadt leben müssen. Das wär sonst irgendwie verwirrend. Außerdem kommt das so wie es ist den ganzen Crossovern entgegen.
    seit 2009 Lehramtsstudent (Deutsch / Latein) an der Georg-August-Universität Göttingen
    2008 & 2011 Mitglied der Jury zum Evangelischen Buchpreis
    seit 2008 Rezensent für das deutschlandweit erscheinende Magazin "Der evangelische Buchberater" und seine Onlineableger

  12. #12
    Zitat Zitat von Zapper Beitrag anzeigen
    Mack und Muck gibts ja auch noch. Ach, klar, das sind ja seine Neffen
    ..die (in den SV Entenhausen-Stories) aber bei ihrer MUTTER!!! leben. Wie kam es denn dazu??? Ein Wunder!

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2001
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    497
    Zitat Zitat von ZicheFan Beitrag anzeigen
    Da hat Egmont Ehapa mal ein gutes Werk getan! Ich finde, dass Micky und Donald (als Hauptcharaktere lasse ich sie hier mal ihre ganze Familie vertreten) in derselben Stadt leben müssen. Das wär sonst irgendwie verwirrend. Außerdem kommt das so wie es ist den ganzen Crossovern entgegen.
    Also ich persönlich finde es so wie es bei uns ist wesentlich verwirrender als mit zwei getrennten Städten. Warum genau meinst du wäre es verwirrend, wenn sie in verschiedenen Städten wohnten?
    Crossovers sind für mich der einzige Grund warum sie in derselben Stadt leben sollten, aber auch hier wären zwei Städte gut vertretbar.

  14. #14
    Dauerhaft gesperrt Avatar von Herr Mäier
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.147
    Zitat Zitat von 176-671 Beitrag anzeigen
    ..die (in den SV Entenhausen-Stories) aber bei ihrer MUTTER!!! leben. Wie kam es denn dazu??? Ein Wunder!
    SVE ist für mich ein eigenes Universum.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    Ist mir glatt entfallen
    Beiträge
    373
    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    SVE ist für mich ein eigenes Universum.
    Wieviele Universen solls denn noch geben?

  16. #16
    Dauerhaft gesperrt Avatar von Herr Mäier
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.147
    Zitat Zitat von dr.dr Beitrag anzeigen
    Wieviele Universen solls denn noch geben?
    FCE-Universum, Andersen-Universum, Donaldisten-Universum, Barks-Rosa-Universum, brasilisches Universum, ital. Universum, Van-Horn-universum, DuckTales-Universum, QuackPack-Universum, Egmont-Albtraum-Universum...

    Nein, im Ernst, es sind verschiedene Deutungen über ein Entenhausen(-Universum).

  17. #17
    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    FCE-Universum, Andersen-Universum, Donaldisten-Universum, Barks-Rosa-Universum, brasilisches Universum, ital. Universum, Van-Horn-universum, DuckTales-Universum, QuackPack-Universum, Egmont-Albtraum-Universum...

    Nein, im Ernst, es sind verschiedene Deutungen über ein Entenhausen(-Universum).
    Wobei die über den SV Entenhausen mit einem Elternteil Mack und Mucks doch eine extreme Ausnahme ist. Mack und Muck haben plötzlich eine Mutter, Tick, Trick und Track bleibt diese verwehrt (muss von ihren potentiellen Zeichnern, sprich Rosa, sogar als verstorben angesehen werden)...

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2004
    Beiträge
    2.171
    Zitat Zitat von Derschwaflkop Beitrag anzeigen
    Hää? Es gibt doch unzählige Mitglieder der Familie Duck, die Hauptcharaktere sind (Dagobert, Donald, Gustav, TTT; Daisy, Primus...)!
    Du hattest wohl die Fragestellung nicht kapiert! Es ging ursprünglich darum, warum kaum Artgenossen von Micky auftauchen. Damit sind selbstverständlich keine Mitglieder des Maus-Clans gemeint, sondern mausartige Figuren in der Allgemeinbevölkerung Entenhausens. Und die gibt es so gut wie nicht! Denn alle Mausartigen (Minni, Mack & Muck, etc.) gehören ja zu Mickys weitläufigerer Verwandtschaft.

    Und da hatte ich eingeworfen, daß dieses Phänomen ebenso für die Ducks gilt! Denn in der Mehrheit der Geschichten gibt es kaum Personen in der Allgemeinbevölkerung Entenhausens, die wie die Ducks aussehen!

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    Ist mir glatt entfallen
    Beiträge
    373
    Das ist absoluter Quatsch, was du da erzählst! Ich meine DSK....
    Es gibt ein Maus-und ein Duck-Universum, die sich eben manchmal vermischen (was dann eben zu den bekannten Crossovern führt).
    Geändert von dr.dr (27.07.2006 um 12:36 Uhr)

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2004
    Beiträge
    2.171
    Zitat Zitat von 176-671 Beitrag anzeigen
    Mack und Muck haben plötzlich eine Mutter, Tick, Trick und Track bleibt diese verwehrt ...
    Würde ich nicht so sehen! Alle Figuren haben prinzipiell Mütter - nur Mack & Mucks Mutter wird neuerdings in den Geschichten auch gezeigt!

  21. #21
    Dauerhaft gesperrt Avatar von Creamsickle
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    879
    Zitat Zitat von 176-671 Beitrag anzeigen
    ..die (in den SV Entenhausen-Stories) aber bei ihrer MUTTER!!! leben. Wie kam es denn dazu??? Ein Wunder!
    Hab fast keine SVE-Comics gelesen. Die kommen ja meistens nur in der MM-M. Wer ist denn dann eigentlich der Vater?

  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2002
    Beiträge
    2.747
    Zitat Zitat von Plattnase Beitrag anzeigen
    ! Denn alle Mausartigen (Minni, Mack & Muck, etc.) gehören ja zu Mickys weitläufigerer Verwandtschaft.
    Alle nun auch nicht. Superjux (lTB 349) ist nicht mit Micky verwandt. Bei Mortimer bin ich nicht sicher.
    Aber es gibt in den Mausgeschichten mehr Hunde als Mäuse, das stimmt.

    Zitat Zitat von Plattnase Beitrag anzeigen
    Denn in der Mehrheit der Geschichten gibt es kaum Personen in der Allgemeinbevölkerung Entenhausens, die wie die Ducks aussehen!
    Bei aktuellen Geschichten aus Italien gibt es aber immer häufiger Nebenfiguren (auch Statisten, die nur in einem Bild auftauchen), die wie Enten aussehen, sodass Hunde und Enten ungefähr gleich grosse Bevölkerungsgruppen bilden. Somit hättten wir eine neue Minderheit: die Schweine!

    Zu Mack und Muck:
    Ja, die Jungs haben eine Mutter! Und sie sind bei Micky auch immer nur zu Besuch und leben nicht bei ihm, wie TTT bei Donald leben.

  23. #23
    Zitat Zitat von kater karlo Beitrag anzeigen
    Zu Mack und Muck:
    Ja, die Jungs haben eine Mutter! Und sie sind bei Micky auch immer nur zu Besuch und leben nicht bei ihm, wie TTT bei Donald leben.
    Karlos Neffen, Peter und Paul, wohnen bei ihrem ersten Auftritt doch bei Micky, im Zimmer Mack und Mucks. Ein eigenes Zimmer nur für Besuche, ich weiß ja nicht...

    Dass jede Figur eine Mutter hat, ist mir schon bewusst, doch seit wann dürfen sie auftreten? Dies ist der Punkt, welcher mich irritiert.

  24. #24
    Mitglied Avatar von ZicheFan
    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.008
    Zitat Zitat von La Didah Beitrag anzeigen
    Warum genau meinst du wäre es verwirrend, wenn sie in verschiedenen Städten wohnten?
    Na ja, eigentlich müsste das allgemeine Verhalten der Bevölkerung dann auch ein anderes sein, um die Städte auseinanderhalten zu können. Aber (ich weiß grad keine Textstelle dazu, aber ich habe den Eindruck) die Bevölkerung verhält sich eigentlich immer gleich (sofern sie überhaupt in den Micky-Comics vorkommt).

    Der Hauptpunkt ist für mich eigentlich die Einzigartigkeit. Der Wohnort der Ducks hat den Geldspeicher (klar), aber was bietet "Mousetown" einzigartiges? Die Stadt hat für mich keine Identität und damit existiert sie für mich nicht wirklich. Und wenn sie nicht eigenständig existiert, ist sie eben ein Teil von Entenhausen.

    Und Crossover wären viel komplizierter als so. Denn man muss dann ja erstmal erklären, woher die Ducks und die Mäuse sind kennen. Wenn sie in der gleichen Stadt wohnen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie sich einst über den Weg gelaufen sind und sich angefreundet haben.

    Das war irgendwie verdammt schwierig zu erklären und als ich es mir grad noch mal durchgelesen habe, was ich geschrieben habe, habe ich festgestellt, dass ich es leider nicht besser hinbekomme. Klingt alles sehr abstrakt so.
    seit 2009 Lehramtsstudent (Deutsch / Latein) an der Georg-August-Universität Göttingen
    2008 & 2011 Mitglied der Jury zum Evangelischen Buchpreis
    seit 2008 Rezensent für das deutschlandweit erscheinende Magazin "Der evangelische Buchberater" und seine Onlineableger

  25. #25
    Zitat Zitat von ZicheFan Beitrag anzeigen
    [...] aber was bietet "Mousetown" einzigartiges? Die Stadt hat für mich keine Identität und damit existiert sie für mich nicht wirklich.
    "Mousetown" existiert ja auch nicht

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •