Seite 3 von 13 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 307

Thema: The Portent

  1. #51
    Mod Comicgate-Forum, ansonsten SysOp Avatar von Asher
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    4.368
    Hm, erinnert im ersten Moment an "Gespenstergeschichten" oder "Geschichten aus der Gruft"... (Und Huibui, das Schlossgespenst". )

    @Peter: Thanks.
    Comicgate-Shop inkl. dem aktuellen Comicgate-Magazin 9 - Text in Comics über Skripteschreiben, Übersetzen, Lettering und Soundwords

    Comicgate bei Twitter und bei Facebook

  2. #52
    Mitglied Avatar von LoJo
    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    69
    Klingt sehr... klischeehaft. Ich kaufs so oder so, egal wies heißt. Würde dir aber trotzdem eher abraten.

  3. #53
    Mitglied Avatar von Breedstorm
    Registriert seit
    09.2002
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    775
    Naja, zumindest kann man sich die Richtung vorstellen, in die es gehen soll, was bei The Porten als Titel nicht so der Fall ist.Da ich glaube, daß ein Großteil Eurer Produkte per Mundpropaganda (TWD war am Anfang auch schleppend, oder?) vertickt wird, kann man auch den Originaltitel beibehalten.

    Comic-Podcast

  4. #54
    Moderator Cross Cult Forum Avatar von Amigo
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    D-71638 Ludwigsburg
    Beiträge
    11.530
    Schlagt doch mal was vor, das nicht so "klischeehaft" klingt. THE PORTENT als englischer Begriff, den so gut wie niemand versteht, möchte ich wirklich nicht beibehalten ... So Sachen wie "JEEPERS CREEPERS versteht zwar auch niemand, aber es hört sich wenigstens witzig an. Da THE PORTENT auch keine eingeführte Marke/Titel/Serienname ist, macht es einfach keinen Sinn, daran festzuhalten.

  5. #55
    Wenn ich das von Comicgate/Frauke als Grundlage nehme

    Aber um zur Handlung zu kommen:
    Es geht los mit einem Helden, der in eine kleine Stadt in den Bergen kommt. Die Stadt ist verlassen bis auf ein paar Seher, die in ihm einen gottgesandten Retter zu erkennen glauben, der das Böse, das sie heimsucht (Untote, Dämonen etc.), bekämpfen wird. Allerdings nehmen die Dinge eine böse Wendung, als besagter Held unabsichtlich das Ende der Welt einläutet und somit ihn und die übrig gebliebenen Figuren in eine Welt der Untoten befördert.

    Es ist ein bisschen wie Dawn of the Dead, nur dass wir in ihrer Welt sind
    fällt mir spontan auch nur Folgendes ein: "The Otherside"? "Jenseits"? "Nexus?" Und statt "Reich der Geister" (klingt nach Bastei-Gruselromanen, wenn Du mich fragst) gebe ich Dir "Die andere Seite" und "Overthere". Mh. Overthere.

    Ist aber wirklich nicht so leicht ... und überhaupt, das ist doch Dein Job *gg*

  6. #56
    Mitglied Avatar von Lost Johnny
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.083
    Zitat Zitat von Amigo Beitrag anzeigen
    Schlagt doch mal was vor, das nicht so "klischeehaft" klingt.
    Nachdem ich soeben das dritte Heft gelesen habe, könnte ich mir - als leichte Variation deines Reichs der Geister - den Titel Die Brücke ins Geisterreich vorstellen, aber das ist vermutlich nur unbedeutend weniger "klischeehaft". Oder man übernimmt einen Begriff aus dem Heft, z.B. Dimmurgate (zu deutsch dann vermutlich Dimmurtor), was soviel wie "dunkles Tor" bedeuten dürfte, wenn mich meine rudimentären Kenntnisse skandinavischer Sprachen nicht gerade im Stich lassen. Das versteht zwar hierzulande auch kaum jemand, aber immerhin klingt es irgendwie interessant, finde ich ...

  7. #57
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.256
    Zitat Zitat von JackOLantern Beitrag anzeigen
    "Die andere Seite"
    GANZ schlechte Idee (wenn Andreas keine Klage an der Backe haben will)!

    Ich wäre einfach für's Beibehalten von "The Portent" und dann ein entsprechender Untertitel (aber bitte nicht "Reich der Geister" - klingt so nach Heftchenromane von Bastei).

    "Dimmurgate" - ist das das neue Album von Dimmu Borgier?

  8. #58
    Mitglied Avatar von Breedstorm
    Registriert seit
    09.2002
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    775
    Dimmu Borgir bitte

    Comic-Podcast

  9. #59
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    GANZ schlechte Idee (wenn Andreas keine Klage an der Backe haben will)!
    Warum? Versteh ich nicht...

  10. #60
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.256
    Weil "Die andere Seite" der dt. Titel von "The Far Side" ist.

  11. #61
    Moderator Cross Cult Forum Avatar von Amigo
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    D-71638 Ludwigsburg
    Beiträge
    11.530
    Zitat Zitat von Lost Johnny Beitrag anzeigen
    Oder man übernimmt einen Begriff aus dem Heft, z.B. Dimmurgate (zu deutsch dann vermutlich Dimmurtor), was soviel wie "dunkles Tor" bedeuten dürfte, wenn mich meine rudimentären Kenntnisse skandinavischer Sprachen nicht gerade im Stich lassen. Das versteht zwar hierzulande auch kaum jemand, aber immerhin klingt es irgendwie interessant, finde ich ...
    Ein skandinavischer Begriff wäre in der Tat passend - dann wird die Herkunft der Serie wenigstens deutlich. Leider heisst Omen/Vorzeichen übersetzt "Järtecken" - was nicht gerade cool klingt.

    Wie wär's einfach mit "Das Zeichen"? Das könnte aber auch was anderes bedeuten und Bücher mit diesem oder ähnlichen Namen gibt's viele ...

    Oder doch, wie von Clint vorgeschlagen "The Portent" und klein drunter "Das Omen"?

  12. #62
    Mod Comicgate-Forum, ansonsten SysOp Avatar von Asher
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    4.368
    Ich hab noch mal bei LEO nachgeschaut. Portent heißt ja wohl genauer "böses Omen", ist also deutlich negativ besetzt.
    Wie wäre es dann, entweder als Untertitel oder alleine, mit "Dunkle Zeichen" oder auch "Dunkle Zeiten"? Da kommt dann auch das "Dimmur" drin vor.
    Okay "dunkle Zeichen" ergibt nicht viel Sinn ("böse Zeichen" klingt zu doof), aber als Untertitel würd's vielleicht gehen.
    Jetzt spontan gefällt mir "Dunkle Zeiten" aber besser.

    Oder aber "The Portent - Das Zeichen"?

    "Das Omen" ist mMn einfach zu sehr vorbelastet...
    Comicgate-Shop inkl. dem aktuellen Comicgate-Magazin 9 - Text in Comics über Skripteschreiben, Übersetzen, Lettering und Soundwords

    Comicgate bei Twitter und bei Facebook

  13. #63
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.256
    Zitat Zitat von Amigo Beitrag anzeigen
    Leider heisst Omen/Vorzeichen übersetzt "Järtecken" - was nicht gerade cool klingt.
    Klingt wie ein Überrest vom Kölner Karneval. *grusel*

  14. #64
    Moderator Cross Cult Forum Avatar von Amigo
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    D-71638 Ludwigsburg
    Beiträge
    11.530
    Ich habe auch noch mal im Wörterbuch nachgeschlagen und noch eine mögliche Übersetzung gefunden: "Menetekel".

    Würde von der Bedeutung her prima passen, ist aber biblischen Ursprungs und hat eigentlich nichts mit Fantasy, Geistern oder Dämomen zu tun ... meint ihr, man könnte das trotzdem nehmen?

    Menno, das ist echt nicht einfach.


    Hier eine Begriffserklärung von Wikipedia:

    Menetekel
    Als Menetekel [meneˈteːkəl] bezeichnet man eine unheilverkündende Warnung, einen ernsten Mahnruf oder ein Vorzeichen drohenden Unheils.

    Der Begriff stammt aus dem Alten Testament der Bibel (Das Gastmahl des Belsazar: Dan 5,25), in der dem König Belsazar, wahrscheinlich Enkelsohn Nebukadnezars, eine geisterhafte Schrift an der Wand seines Palastes erscheint. Belsazar lässt sofort seine Schriftgelehrten herbeirufen, die sich aber als unfähig erweisen, den Text zu entziffern. Daraufhin wird der Prophet Daniel herbeigeführt: Er liest Mene mene tekel u-parsin und deutet dies als Untergangsprophezeiung des Reiches Belsazars. Noch in der gleichen Nacht wird Belsazar von seinen Knechten erschlagen.
    Die wörtliche Übersetzung des Mene mene tekel aus dem Aramäischen ist unklar. Vermutlich handelt es sich um die Bezeichnung dreier persischer Münzen. Daniel dagegen interpretiert das Orakel mit Hilfe ähnlich klingender aramäischer Verben: gezählt, gewogen und geteilt:
    Gott hat dein Königtum gezählt und beendet
    Du wurdest gewogen und für zu leicht befunden
    Dein Reich wird geteilt und den Medern und Persern gegeben.

  15. #65
    Menetekel? Das verstehen genauso viele Leute wie "The Portent" ...

  16. #66
    Mitglied Avatar von The Hypnotoad
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.095
    Ähm, spielt das Ganze nicht in einer Bergregion?
    Wie wäre es mit "Im Tal des Unheils"?
    Oder, was für die Situation des Helden besser wäre, "Am Scheideweg des Unheils"? "Der Scheideweg der Geister"?
    :seufz:
    Klingt immer noch schmalzig, oder passt wahrscheinlich nicht zur Story.

  17. #67
    Mitglied Avatar von Lost Johnny
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.083
    Oder mal was ganz anderes: "Milos Reise ins Land der Toten" ...

    Spaß beiseite, Menetekel verstehen mit Sicherheit mehr Leute als The Portent, aber der eindeutig biblische Bezug würde mich da schon sehr stören. Leider ist auch die "böses Omen"/"böses Vorzeichen"-Richtung, die Frauke jetzt noch einmal angerissen hat, schon ziemlich ausgelutscht, und da kommt man wohl zu leicht wieder ins leicht Banale wie z.B. "Dunkle Zeiten, schlechte Zeiten" oder "Dräuende Wolken am Firmament" oder so ähnlich ... ah, apropos: Wie wär's denn einfach mit "Böses dräut" oder "Unheil dräut"? Zu gewollt-dichterisch? Okay okay ...

    Und "Dimmu Borgir" heißt in der Tat nix anderes als "dunkle Burg" - aber immerhin kauft bei Dimmurgate als Titel vielleicht schon einmal die Hälfte der Leute, die auf keyboardlastigen Kirmes-Black-Metal stehen (davon gibt es ja erschreckend viele), auch den Comic ...
    Järteken fände ich persönlich wiederum gar nicht mal so schlecht.

  18. #68
    Mod Comicgate-Forum, ansonsten SysOp Avatar von Asher
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    4.368
    Zitat Zitat von Lost Johnny
    "Dunkle Zeiten, schlechte Zeiten"


    Abandons Sachen klingen mMn leider auch nach Groschenroman... Ist schon schwierig. Menno.

    So schlecht finde ich es mit "Zeichen" aber immer noch nicht. "Das Zeichen" hat doch die Bedeutung wie "Das Omen", nur klingt es noch nicht so ausgelutscht.
    Oder, um auf Johnny zurückzukommen: "The Portent - Unheilvolle Zeichen"?
    Comicgate-Shop inkl. dem aktuellen Comicgate-Magazin 9 - Text in Comics über Skripteschreiben, Übersetzen, Lettering und Soundwords

    Comicgate bei Twitter und bei Facebook

  19. #69
    Mitglied Avatar von Hluhluwe Umfolozi
    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    367
    Das muss richtig krachen: "Unheilvolle Höllenzeichen der Finsternis™ - Schlachten am Scheideweg zur Unterwelt"

    Wird dann sofort gekauft, Inhalt spielt beinahe keine Rolle mehr Vielleicht könnte man noch irgendwas pornomäßiges reinbringen... "Schwedische Schwertmiezen im Todeslicht des Blutmondes" zum Beispiel...

    aber im Ernst: "Zeichen der Finsternis" ist zwar auch ein bissi abgeleckt, aber was soll man in dem Bereich denn auch bloß machen (nö, ich hab nicht gegoogelt, ob es das schon gibt)

  20. #70
    Moderator Cross Cult Forum Avatar von Amigo
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    D-71638 Ludwigsburg
    Beiträge
    11.530
    Ach, wenn wir hier bei Weissblech wären, würde das "Titelausdenken" viel mehr Spaß machen, wie man an deinen ersten Beispielen sieht.

  21. #71
    Mitglied Avatar von Lost Johnny
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.083
    Heureka! Unbill!

    Oder vielleicht auch nicht ...

  22. #72
    Unregistriert
    Gast
    Weitere Vorschläge:

    Das Unheil

    Zeichen und Prophezeiungen

    Die Sinnestäuschung

    Die Markierung

    Phantasmagoria

    Die Zwielichtebene

  23. #73
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.753
    Weitere Vorschläge:

    Das Unheil

    Zeichen und Prophezeiungen

    Die Sinnestäuschung

    Die Markierung

    Phantasmagoria

    Die Zwielichtebene

  24. #74
    Dark Signs ?
    Jenseits der Dunkelheit ?
    Die Grenze ?
    Dark Frontier ?
    Dunkle Grenzen ?
    Schattengrenzen?

  25. #75
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.256
    Wie wär's mit "Ringelpiez mit Anfassen"?

    Zitat Zitat von Amigo Beitrag anzeigen
    "Menetekel".
    Ist das die Schwester vom Alfredekel?

    meint ihr, man könnte das trotzdem nehmen?
    Klingt so interessant wie Zahnbelag.

    Menno, das ist echt nicht einfach.
    Indeed.

    Zitat Zitat von Abandon Ship! Beitrag anzeigen
    Wie wäre es mit "Im Tal des Unheils"?
    Zu trashig.

    "Am Scheideweg des Unheils"?
    Der neue Sonntagsfilm von Rosamunde Pilcher?

    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Das Unheil
    Genehmigt!
    (ich würde aber den Artikel noch weglassen)

Seite 3 von 13 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •