Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Cubist Avatar von Dave Deschain
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Sunnydale
    Beiträge
    3.812
    Nachrichten
    420

    Dramaturgische Höhepunkte des CGU

    Ich bin ja gerade beim gemächlichen, aber intensiven Durchmarsch durch das Komplett-CGU. Ich freue mich jede Woche darauf, die jeweils nächsten Folgen der Serien nochmal zu lesen. Es sind soviele grandiose, schöne und nachhaltige Einfälle, die man hier zu lesen bekommt. Diese Woche habe ich wieder die Geschichte gelesen, die mich von allen am meisten beeindruckt hat. Der Fall der Stadt Torbel in Meridian 19 (US-Nummerierung, dt. 11). Diese Katastrophe wurde so lange vorbereitet und dann so konsequent dramatisch beschrieben, dass sie für mich DAS Highlight darstellt, auch wenn es natürlich wichtigere Ereignisse für das CGU insgesamt gibt. Es ist eine rein persönliche Vorliebe, und wahrscheinlich hat jeder da seine eigenen Favoriten. Deshalb, und in Anbetracht dessen, dass dieses Forum wenn überhaupt, dann in der Retrospektive weiterlebt, meine Frage und Aufforderung an euch: was sind eure persönlichen Lieblingsereignisse des CGU?
    Eine Ära geht zu Ende! Noch 22 Wochen im Exil!

    Möge der hellste Stern nur für dich leuchten und der Wind die schönste Melodie summen. Wir sehen uns, wenn er Sand über die Spuren vergangener Tragödien geweht hat und das Lachen zukünftiger Feiern in nächster Nähe erklingt. (Oder schon früher)

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    112
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Exphilosoph Beitrag anzeigen
    Der Fall der Stadt Torbel in Meridian 19 (US-Nummerierung, dt. 11). Diese Katastrophe wurde so lange vorbereitet und dann so konsequent dramatisch beschrieben, dass sie für mich DAS Highlight darstellt, auch wenn es natürlich wichtigere Ereignisse für das CGU insgesamt gibt. Es ist eine rein persönliche Vorliebe, und wahrscheinlich hat jeder da seine eigenen Favoriten.
    Meine 2 Lieblingsserien aus dem CGU sind Meridian und Scion!!!

    Deswegen kann ich deine Wahl auch sehr sehr gut nachvollziehen.

    Als ich gerade überlegt habe, welches Ereigniss aus den Serien sich am meisten in mein Gehirn gebrannt hat, ist es dann die als Ethan die Turnierinsel für sich in Anspruch nimmt und eine kleine "Unabhänigkeitserklärung" abgibt.

    Es gab wirklich große und schöne Highligst innerhalb der Serien von Crossgen, so das man sie immer mal wieder lesen kann und seine Freude dann hat.

  3. #3
    Mitglied Avatar von Atlan
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    703
    Nachrichten
    0
    Mir hat besonders die Szene in Mystic gefallen, wo sich herausstellt, dass die gutaussehenden die "Bösen" sind und umgekehrt. Das hat sich irgendwie eingeprägt.

    Vom größeren Gesamtkonzept aus gesehen, war es der Moment in dem mir aufgegangen ist, dass in jeder der Kernserien ein Charakter mit orangenen Augen auftritt.

  4. #4
    Moderator Crossgen Comics Deutschland Forum Avatar von Ralph Kruhm
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Rheinberg
    Beiträge
    1.501
    Nachrichten
    0
    Hm, so auf die Schnelle - die Höhepunkte, die mir einfallen:

    - Die Scion-Ausgabe, in der die Geschichte eines flüchtigen Sklaven in atemraubenden Bildern erzählt wird. Und natürlich die PrinzEisenherz-Ausgabe.

    - In Ruse: "She´s my partner!"

    - In Mystic: Der abschließende "Kampf" gegen Archemus.

    - In Sigil: In der Chronicles-Geschichte - der Moment, als den Soldaten klar wird, daß die Echse vor ihnen den Gefährten gefressen hat.

    Mir fallen sicher noch mehr ein... gebt mir etwas Zeit...

  5. #5
    Mitglied Avatar von NikiMaus
    Registriert seit
    08.2002
    Ort
    Nahe Wien
    Beiträge
    4.462
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Atlan Beitrag anzeigen
    Vom größeren Gesamtkonzept aus gesehen, war es der Moment in dem mir aufgegangen ist, dass in jeder der Kernserien ein Charakter mit orangenen Augen auftritt.
    Ist schon komisch, genau die Sache mit den Augen und überhaupt die Erkenntnis, dass es so ein wunderschönes Gesamtkonzept gibt, war das, was mir beim Themenstart direkt in den Sinn gekommen ist. Da ich aber mit der Lektüre irgendwann pausiert und viele Storyhighlights sicher nicht mitbekommen habe, schien mir das nicht als Antwort hierhin zu passen. Aber wenn es schon jemand erwähnt ... ich kann mich da nur anschließen. Es lag aber sicher auch an der ganzen Stimmung hier im Forum, die Serien hatten mich alleine darüber schon unheimlich gepackt.

    Mal so als Gedankenfetzen: Interessanterweise kommen mir bei Rückblick immer als erstes die Panels, Charaktere und satten Farben aus Mystic ins Hirn geschossen, obwohl die Serie sehr schnell nicht zu meinen direkten Lieblingen zählte. Aber der Anfang mit sturen Schwestern, Hund und Herrchen .. irgendwie hat das wohl doch Eindruck hinterlassen.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Adam.W
    Registriert seit
    05.2003
    Beiträge
    158
    Nachrichten
    0
    Was mich umgehauen hat, war als in Negation zum ersten mal erwähnt wurde auf welche Weise Mercer Drake's Mal funktioniert, bzw welche Kräfte es ihm verleiht. Auf so eine coole Idee konnte wirklich nur Bedard kommen. Von Dramaturgie kann man hierbei natürlich nicht sprechen, denoch für mich war das einer der Höhepunkte.
    Geändert von Adam.W (10.05.2006 um 22:59 Uhr)

  7. #7
    Mitglied Avatar von Black Scorpion
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Essen
    Beiträge
    532
    Nachrichten
    0
    Mich hat in den CG Serien so einiges Umgehauen .

    Sehr beeindruckt hat auch mich der Sturz von Torbel. So konsequent durchgezogen. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet...

    Ach... irgendwie hatte jede Serie so ihre Momente in denen man dachte "Das machen die jetzt nicht wirklich, oder? Waaaahnsinn."

    Toll fand ich auch das "Anschleichen" von Sigil: Bei mir mit sehr hohen Erwartungen gestartet, von den anderen 3 Startserien dann doch ziemlich schnell in meiner Favoritenliste überholt und nach hinten durchgereicht worden. Irgendwann hat sich dann Sigil wieder zu meiner Lieblingsserie aufgeschwungen ohne dass ichs erstmal selbst bemerkte ...

  8. #8
    Mitglied Avatar von SUBZERO 2000
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    1.784
    Nachrichten
    0
    Eine meiner Lieblingsserien war ja RUSE und da war für mich der dramaturgische Höhepunkt als der Leser erfährt dass Simon Adlard Robin war und nicht wie immer angenommen Batman. Damit hatte ich echt nicht gerechnet.
    Blut und Seelen für Lord Arioch !

    http://talesfromthekryptonian.blogspot.com/

  9. #9
    Mitglied Avatar von Gater
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Deutschland, Pfalzgrafenw
    Beiträge
    138
    Nachrichten
    0
    Meine beiden Lieblingsserien waren schon immer Sigil und Negation, daher haben mich die Ereignisse die diese beiden Serien betreffen immer am meisten umgehauen, wie zum Beispiel als die Negation in das Sigil Universum einfällt, das Zusammentreffen von Sam mit den übrigen Sigil-Bearern, der Kampf zwischen Sam und Khyradon, die Enthüllung, dass Royia (Nr. 2 ) ein Lawbringer war und das Ende von Negation War, das ja leider nicht mehr fortgeführt wurde...

    Aber wahrscheinlich könnte ich noch viel viel mehr aufzählen, nur dann würde ich heute gar nicht mehr mit meinem Post fertig!

  10. #10
    Cubist Avatar von Dave Deschain
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Sunnydale
    Beiträge
    3.812
    Nachrichten
    420
    Kürzlich gelesen: die Drachen-Story aus Sojourn. Und die war auch so ein "geheimer" Höhepunkt. Zeichnerisch sowieso, aber die Darstellung des Sturms auf Mordaths Festung war ein wuchtiges Erlebnis.
    Eine Ära geht zu Ende! Noch 22 Wochen im Exil!

    Möge der hellste Stern nur für dich leuchten und der Wind die schönste Melodie summen. Wir sehen uns, wenn er Sand über die Spuren vergangener Tragödien geweht hat und das Lachen zukünftiger Feiern in nächster Nähe erklingt. (Oder schon früher)

  11. #11
    Mitglied Avatar von Hluhluwe Umfolozi
    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    361
    Nachrichten
    0
    Gestern wieder in die Hände gefallen: "Mercy Heights" von Tomlinson und Rennie (dt. damals bei Egmont Fleetway erschienen). DIE Blaupause für Negation. Ist zwar kein dramaturgischer Höhepunkt, war dann aber doch ein Aha-Erlebnis, weil ich die Story irgendwie vergessen hatte. Selbst das Charakterdesign ist irgendwie, äh, ähnlich, aber das mag Zufall sein

  12. #12
    Cubist Avatar von Dave Deschain
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Sunnydale
    Beiträge
    3.812
    Nachrichten
    420
    Gerade gelesen und sicher einer DER Höhepunkte überhaupt: Mark of Charon 4. Chronologisch das erste Heft, wo richtig was aufgeklärt wird. Und das sehr großartig.
    Eine Ära geht zu Ende! Noch 22 Wochen im Exil!

    Möge der hellste Stern nur für dich leuchten und der Wind die schönste Melodie summen. Wir sehen uns, wenn er Sand über die Spuren vergangener Tragödien geweht hat und das Lachen zukünftiger Feiern in nächster Nähe erklingt. (Oder schon früher)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.