szmtag Reprodukt News - Seite 3
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 173
  1. #51
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.865
    Nachrichten
    0
    Newsletter Dezember:

    TERMINE


    Fil signiert bei Modern Graphics, Berlin

    Am Freitag, den 5. Dezember beginnt Fil seine vorweihnachtliche Mini-Signiertournee durch Berlin und Hamburg zum Erscheinen seines neuesten Werks "Didi & Stulle 8 – Getötet vom Tod". Die erste Signierstunde findet am 5. Dezember ab 17 Uhr in der Kreuzberger Filiale von Modern Graphics statt.

    Modern Graphics, Oranienstrasse 22, D-10999 Berlin
    Tel. (030) 615 8810, Fax (030) 615 8823
    e-mail: kontakt@modern-graphics.de, http://www.modern-graphics.de
    Öffnungszeiten: Mo-Fr 10–20 Uhr, Sa 10-18 Uhr


    Comicfestival "Äpfel, Nüsse, Fink & Star, Hamburg

    Vom 11. bis zum 14. Dezember findet dieses Jahr zum dritten Mal das Comicfestival "Äpfel, Nüsse, Fink & Star" in Hamburg statt. Den Besuchern werden neben der Comicmesse ein Rahmenprogramm und mehrere Satellitenausstellungen in verschiedenen Hamburger Galerien geboten. Unter anderem wird es eine Ausstellung der Arbeiten von Olivier Schrauwen ("Mein Junge") geben.

    Das Festival startet am Donnerstag, den 11. Dezember mit einer Ausstellung von Rattelschneck in der Galerie Linda. Am 12. Dezember gibt es verschiedene Ausstellungseröffnungen über die Stadt verteilt und am 13. und 14. Dezember findet die Comicmesse wie in den zwei vergangenen Jahren im Kulturhaus 73 statt. Am Stand von Reprodukt werden unter anderem Fil, Sascha Hommer, Mawil, Olivier Schrauwen und Martin tom Dieck zugegen sein.

    Kulturhaus 73, Schulterblatt 73, D-20357 Hamburg
    email: comicfestival@kikipost.com, http://www.comicfestival.kikipost.com


    "Holy.Shit.Shopping" in Berlin, Hamburg, Köln und Stuttgart

    Im Dezember findet "Holy.Shit.Shopping" gleich vier Mal unter Beteiligung von Reprodukt statt. Nicht nur in der Hauptstadt, sondern auch in Hamburg, Köln und Stuttgart.

    Hier alle Termine auf einen Blick:
    Hamburg: 6. und 7. Dezember im Ex-Karstadt, Große Bergstraße 172
    Berlin: 13. und 14. Dezember im Postbahnhof, http://www.postbahnhof.de
    Stuttgart: 20. und 21. Dezember in den Wagenhallen, http://www.wagenhallen.de
    Köln: 20. und 21. Dezember im RheinTriadem (Alte Bahndirektion), Konrad-Adenauer-Ufer 1-3

    Office°Team°de°Luxe, Pfuelstr. 6, D-10997 Berlin
    email: hello@team-de-luxe.de, http://www.holyshitshopping.de


    "Mumins" 1 – Buchrelease mit Puppentheater

    Zum Erscheinen des ersten Bandes der gesammelten Comic-Strips von Tove Jansson findet am 11. Dezember eine Buchrelease-Veranstaltung statt. Ab 18 Uhr sind Erwachsene und Kinder herzlich in die Räume des Finnland-Instituts Berlin eingeladen, um das Erscheinen des Buches mitzufeiern. Eine der vier im Buch enthaltenen Geschichten wird dabei von der Berliner Puppentheatergruppe Sidekick Productions auf die Bühne gebracht. Da der Raum begrenzt ist, wird um vorherige Anmeldung beim Finnland-Institut gebeten.

    Buchrelease und Puppentheater bilden den Startschuss zu einer Vielzahl an Veranstaltungen in Berlin unter dem Titel "Schweben – Träumen – Leben. Tove Janssons Mumin-Geschichten", in deren Zentrum im Frühjahr 2009 eine Ausstellung zu Tove Janssons Mumintrollen stehen wird. Organisiert wird die Veranstaltungsreihe vom Kulturhaus Berlin, Zentrum für nordeuropäische Kultur und Wissenschaft e.V., dem Finnland-Institut in Deutschland, der Botschaft Finnlands und dem Nordeuropa-Institut der Humboldt-Universität.

    Finnland-Institut Berlin, Georgenstraße 24 (neben Bahnhof Friedrichstraße), D-10117 Berlin-Mitte
    Tel. (030) 520 02 60 10, Fax (030) 520 02 60 29
    email: info@finstitut.de, http://www.finnland-institut.de


    Fil signiert bei Grober Unfug in Berlin-Mitte

    Am Freitag, den 12. Dezember signiert Fil ab 16 Uhr bei Grober Unfug in der Weinmeisterstraße in Berlin-Mitte den neuen, extra fetten "Didi & Stulle – Getötet von Gott".

    Grober Unfug, Weinmeisterstraße 9, D-10178 Berlin-Mitte
    Tel. (030) 281 7331, Fax (030) 2838 4130
    email: info@groberunfug.de, http://www.groberunfug.de
    Öffnungszeiten: Mo-Mi 11-19 Uhr, Do-Fr 11-20 Uhr, Sa 11-18 Uhr


    NEU BEI REPRODUKT


    Gleich Anfang Dezember erscheint der neue "Didi & Stulle", diesmal mit Überlänge und Gaststar AHA. Für alle Besucher der Signierstunden von Fil bei Modern Graphics, Grober Unfug oder auf dem Comicfestival Hamburg gibt es noch eine kleine zusätzliche Überraschung.


    "Didi & Stulle 8 – Getötet vom Tod" von Fil

    Didi und Stulle sind tot! Während Dieter "Didi" Kolenda bereits in "Höllenglocken", dem zweiten Band der Serie, Erfahrung im Umgang mit dem Ableben machen konnte, hat es nun auch Andreas "Stulle" Stullkowski kalt erwischt. Während Didi in der bekannten Supermarkt-Hölle in der Perleberger Straße schwül-lesbischen Sex der Ober- und Unteraufseherin ertragen muss, trifft Stulle eine Etage weiter oben bei Old Gott auf Jesus und Adolf Hitler höchstpersönlich...

    Mit dem lang erwarteten achten Album liegt nun endlich eine weitere Sammlung der im Berliner Stadtmagazin "Zitty" erscheinenden absurd-komischen Geschichten um das ungleiche Duo vor. In diesem Band läuft Fil zu neuer Höchstform in seiner Königsdisziplin auf, dem skurrilen Geschichtenerzählen mit dem Prädikat "philosophisch wertvoll".

    ISBN 978-3-941099-02-9, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 7 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=312


    "Fuck" von Chester Brown

    Zerrissen zwischen Orientierungslosigkeit, Selbstzweifeln und stummer Wut: Chester Brown dokumentiert in "Fuck" seine Jugend im Alter von neun bis sechzehn Jahren. Für Chester beginnt die Zeit der ersten Gefühlsregungen für Mädchen aus der Nachbarschaft, die er bislang nur als Spielkameradinnen wahrgenommen hatte. Die Krankheit seiner Mutter, die sich in zunehmendem geistigen und körperlichen Verfall äußert, und ihr Bedürfnis nach Liebesbeweisen sorgen für zusätzliche Verstörung.

    Chester Browns genaue Beobachtungsgabe und die pointierte Auswahl der geschilderten Episoden erzeugen eine persönliche, beinah intime Wirkung. Der Autor, 1960 in Montréal geboren, hat vor allem mit seinen autobiografischen Comics einen großen Einfluss auf die junge amerikanische Szene und auch auf deutsche Zeichner wie Arne Bellstorf, Sascha Hommer oder Mawil.

    "Mein Lieblingscomic!" – Mawil

    ISBN 978-3-938511-96-1, 200 Seiten, schwarzweiß, 23,5 x 15,5 cm, Softcover, 16 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=308


    AKTUELL


    Fil in "Der feuchte Gebieter kehrt zurück" im Babylon, Berlin-Mitte, präsentiert vom Tränenpalast

    An folgenden Terminen ist Fils neue Show "Der feuchte Gebieter kehrt zurück" im Babylon zu sehen: Am 17.12., vom 19. bis zum 23. 12, vom 26. bis zum 31.12.2008 und vom 2. bis zum 4.01.2009. Die Show beginnt jeweils um 20.30 Uhr.

    Babylon Berlin-Mitte präsentiert vom Tränenpalast, Rosa-Luxemburg-Str. 30, D-10178 Berlin
    Ticketline: (030) 206 10 00
    http://www.traenenpalast.de


    PRESSE


    "Stuart liebt Astrid" – "Die Zeit" vom 19. November 2008 (David Hugendick)

    Vorstadtödnis, Vaterfreuden und die Beatles: Ein Werkstattbesuch beim Comic-Künstler Arne Bellstorf

    Es gibt in Buchläden einen Ort fern der Tellkamps und Eragons, im Sicherheitsabstand zum reclamgelben Goethe. Das Comicregal, brr, da schüttelt es immer noch manchen Literaturkenner. Etwas für Kinder, spotten die einen; aber nein, widersprechen die anderen und sagen: Graphic Novel. Ein Genre, das sich deutsch kaum übersetzen lässt, obwohl einige Deutsche es beherrschen. Arne Bellstorf ist einer der interessantesten. Seit ein paar Wochen sind die ersten Seiten seines neuen Comics zu sehen, auf der Homepage des Reprodukt-Verlags, Grund für einen Werkstattbesuch. Auf nach Hamburg-Eimsbüttel! Mehr: http://www.zeit.de/2008/48/KA-Mittelstueck?page=1
    Geändert von Dirk Rehm (29.11.2008 um 21:15 Uhr)

  2. #52
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.865
    Nachrichten
    0
    Newsletter Januar 2009:

    NEU BEI REPRODUKT


    Frühjahrsprogramm 2009

    2009 wird mit der Neuauflage eines erfreulich erfolgreichen Titels von einer deutschen Zeichnerin eröffnet: Line Hovens "Liebe schaut weg" erscheint im Januar in der zweiten Auflage. Derzeit arbeiten wir an der Frühjahrsvorschau und an einer Gesamtübersicht der Graphic Novels bei Reprodukt: Beide Prospekte werden Mitte Januar vorliegen.

    Nicolas Mahlers neues Buch mit dem Titel "SPAM" ist so gut wie fertig und wird im März zur Leipziger Buchmesse erscheinen. Aus einer Sammlung von 15.000 Spam-Mails hat Nicolas Mahler die besten ausgesucht, um daraus aberwitzige Cartoons zu gestalten. Mit "Bäche und Flüsse" werden wir im Juni ein erstes Buch von Pascal Rabaté in deutscher Sprache vorlegen. Ebenfalls im Juni erscheint "Auto-Bio", ein neues Album von Cyril Pedrosa, der bereits zugesagt hat, zum Comicfestival München anzureisen. Desweiteren gibt es neue Titel von Blutch, Jean-Claude Denis & Dupuy-Berberian, ein neues "Orang" und natürlich sind auch weitere "Donjon"-Bände in Planung.


    Reprodukt 2008

    In 2008 haben wir einundzwanzig Neuheiten veröffentlicht, außerdem sechs Zweitauflagen gedruckt und damit unsere Produktivität gegenüber 2007 sogar noch ein wenig gesteigert. Leider nur fünf Comics waren in 2008 von deutschsprachigen Autoren, aber das wird im neuen Jahr anders: Neue Bücher von Arne Bellstorf, Sascha Hommer, Martina Lenzin oder Peer Meter und Barbara Yelin sind im Entstehen. Auch Mawil und Dirk Schwieger arbeiten an neuen Projekten, die wir hoffentlich bald vorstellen können.

    Hier ein Rückblick auf die Titel, die von Januar bis Dezember 2008 erschienen sind:

    März 2008

    "Raues Sitten" von Leo Leowald
    ISBN 978-3-938511-86-2, 128 Seiten, farbig, 18 x 16,5 cm, Klappenbroschur, 12 EUR

    "Orang" 7 von Sascha Hommer (Hg.)
    ISBN 978-3-938511-92-3, 112 Seiten, schwarzweiß & farbig, 24 x 21 cm, Softcover, 15 EUR

    "Donjon Parade 5 – Nubbeltechnik" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Manu Larcenet
    ISBN 978-3-938511-89-3, 32 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 8 EUR

    April 2008

    "Das Getriebe" von Christophe Blain
    ISBN 978-3-938511-84-8, 80 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 15 EUR

    Mai 2008

    "Van Helsing macht blau" von Nicolas Mahler
    ISBN 978-3-938511-98-5, 112 Seiten, schwarzweiß, 14,5 x 18,5 cm, Klappenbroschur, 10 EUR

    "Drei Schatten" von Cyril Pedrosa
    ISBN 978-3-938511-95-4, 272 Seiten, schwarzweiß, 23 x 16,5 cm, Klappenbroschur, 20 EUR

    "Mein Junge" von Olivier Schrauwen
    ISBN 978-3-938511-97-8, 64 Seiten, farbig, 26 x 21 cm, Softcover, 15 EUR

    "Kub" von ATAK
    ISBN 3-938511-78-8, 32 Seiten, zweifarbiger Siebdruck, 23,5 x 16 cm, Softcover, 20 EUR

    "Die Rückkehr aufs Land" 1 von Jean-Yves Ferri und Manu Larcenet
    ISBN 978-3-938511-82-4, 192 Seiten, farbig, 16,5 x 23,5 cm, Hardcover, 22 EUR

    "Donjon 2 – Der König der Krieger" von Joann Sfar und Lewis Trondheim
    ISBN 978-3-938511-85-5, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR

    Juli 2008

    "Halbe Wahrheiten" von Adrian Tomine
    ISBN 978-3-938511-39-8, 104 Seiten, schwarzweiß, 26 x 17 cm, Klappenbroschur, 13 EUR

    August 2008

    "Donjon Monster 4 – Geheimsache Gerstensaft" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Yoann
    ISBN 978-3-938511-90-9, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR

    "Donjon Monster 5 – Die Ehre der Soldaten" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Frédéric Bézian
    ISBN 978-3-938511-91-6, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR

    Oktober 2008

    "Im Museum – Die Treppe zum Himmel" von Jan-Frederik Bandel & Sascha Hommer
    ISBN 978-3-941099-00-5, 144 Seiten, farbig, 20,2 x 24 cm, Klappenbroschur, 18 EUR

    "Insel Bourbon 1730" von Appollo & Lewis Trondheim
    ISBN 978-3-938511-87-9, 286 Seiten, schwarzweiß, 21 x 14,5 cm, Klappenbroschur, 17 EUR

    "Die wundersamen Abenteuer von Vincent van Gogh – Hundejahre" von Manu Larcenet
    ISBN 978-3-938511-94-7, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR

    "Der Wirbel" von Marc-Antoine Mathieu
    ISBN 978-3-938511-44-2, 48 Seiten, schwarzweiß, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR

    November 2008

    "Mumins" 1 von Tove Jansson
    ISBN 978-3-941099-04-3, 96 Seiten, 23,5 x 31 cm, schwarzweiß, Hardcover, 24 EUR

    "Der alltägliche Kampf 4 – Gewissheiten" von Manu Larcenet
    ISBN 978-3-941099-05-0, 64 Seiten, farbig, 31 x 23,5 cm, Softcover, 13 EUR

    Dezember 2008

    "Didi & Stulle 8 – Getötet vom Tod" von Fil
    ISBN 978-3-941099-02-9, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 10 EUR

    "Fuck" von Chester Brown
    ISBN 978-3-938511-96-1, 200 Seiten, schwarzweiß, 23,5 x 15,5 cm, Softcover, 16 EUR


    AKTUELL


    Reprodukt bei TUBUK

    Schon auf der vergangenen Leipziger Buchmesse fand sich der Stand von Reprodukt im Umfeld der Jungen Verlage – auch zwischen Büchern von Blumenbar, kookbooks, Luftschacht, Lilienfeld Verlag, orange-press oder Verbrecher Verlag konnte man plötzlich Comics finden. Im Rahmen des Projektes TUBUK (Online-Buchhandlung und TUBUK Store) stehen Comics und Graphic Novels von Reprodukt ab sofort auch online im Umfeld der genannten Verlage zur Verfügung. Nicht jedes Buch wird in das Programm von TUBUK aufgenommen, sondern bewusst junge, innovative Bücher, die abseits von Massenbetrieb und von Bestsellerlisten veröffentlicht werden. Mehr: http://www.tubuk.com


    TERMINE



    36. Festival International de la Bande Dessinée Angoulême 2009

    Vom 29. Januar bis zum 1. Februar 2008 findet in Angoulême das 36. Festival International de la Bande Dessinée statt. Reprodukt wird wie viele andere deutsche Comicverlage vier Tage lang in der kleinen französischen Stadt zugegen sein. Ebenfalls vor Ort sind Verena Braun, dice industries und Sascha Hommer.

    Die beiden französischen Autoren und Zeichner Charles Berberian und Philippe Dupuy ("Monsieur Jean") werden als Präsidenten des Festivals mit einer großen Ausstellung geehrt. Viele spannende internationale Gäste sind angekündigt, darunter auch Daniel Clowes, Adrian Tomine und Chris Ware. Aktionen und Ausstellungen unter anderem von Ruppert & Mulot, Shigeru Mizuki oder Winshluss versprechen für 2009 ein besonders buntes und vielfältiges Programm.

    Festival International de la Bande Dessinée, 71, rue Hergé, F-16000 Angoulême
    Tel. (0033) 5 45 97 86 50, Fax (0033) 5 45 95 99 28
    email: info@bdangouleme.com, http://www.bdangouleme.com


    PRESSE

    Im Dezember gab es gleichen einen ganzen Schwung schöner Pressestimmen, vor allem zum ersten Band der "Mumins" und zum Finale von Manu Larcenets "Der alltägliche Kampf".

    "Die große Wirkung eines kleinen toten Vogels" – "faz.net" vom 2. Januar 2009 (Andreas Platthaus)

    Einen der besten Comics des Jahres 2008 las ich erst am Silvestertag: den vierten Band der Serie "Der alltägliche Kampf" (Reprodukt Verlag). In Frankreich ist die Reihe seit ihrem Start vor mittlerweile sechs Jahren einer der größten Erfolge bei Publikum wie Kritik. Ihr Zeichner Manu Larcenet erzählt in "Le Combat ordinaire" (so der Originaltitel) vom Leben des Fotografen Marco, der sich aufs Land zurückzieht, dort seine Frau findet und eine Familie gründet – in der Tat ein recht gewöhnlicher Kampf. Mehr: http://faz-community.faz.net/blogs/c...en-vogels.aspx


    "Die wunderbare Welt der Mumins" – "Der Bund" vom 15. Dezember 2008 (Christian Gasser)

    Tove Janssons «Die Mumins» ist ein zeitloser Kinderbuchklassiker. Hierzulande ist jedoch wenig bekannt, dass die Zeichnerin in den 1950er-Jahren auch einen international erfolgreichen Comic-Strip erfand, der nicht weniger fantasievoll, bizarr, fröhlich, melancholisch, kurz: bezaubernd war. Mehr: http://www.derbund.ch/zeitungen/kult...story/31648091


    "Snorkfräulein auf gefährlicher Fahrt" – "Berliner Zeitung" vom 11. Dezember 2008 (Katja Lüthge)

    Erstmals auf Deutsch: eine Gesamtausgabe der wunderbaren "Mumin"-Comics von Tove Jansson

    Wie ist das, von Piraten entführt zu werden?" "Wundervoll.". In der derzeitigen Diskussion um das Piratenwesen vor der somalischen Küste fehlt ein Aspekt zu Unrecht vollkommen: die Romantik! Snorkfräulein und Mümmla jedenfalls genießen ihre lustvolle Angst vor den Seeräubern ausgiebig. "Verfolgen sie uns?" "Hoffentlich!". Mehr: http://www.berlinonline.de/berliner-...018/index.html


    "Trollige Bohème" – "tagesspiegel.de" vom 9. Dezember 2008 (Peer Göbel)

    Die skandinavischen Mumintrolle spuken seit Jahrzehnten durch die Kinderzimmer. Jetzt gibt es die erste deutsche Gesamtausgabe des Klassikers.

    Aus Kindertagen dürften sie erwachsenen Lesern bekannt sein, die nilpferdähnlichen Mumintrolle, die in einer halb realen, halb sagenhaften finnischen Küstenwelt leben. Der Berliner Reprodukt-Verlag hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine Gesamtausgabe der bisher nur vereinzelt erhältlichen Mumin-Comics vorzulegen. Die größte Überraschung beim Wiederlesen ist, dass es sich kaum um eindeutige Kindergeschichten handelt. Mehr: http://www.tagesspiegel.de/kultur/co...t18281,2680672


    "Die Mutter aller Künste" – "Junge Welt" vom 4. Dezember 2008 (Robert Mießner)

    Olivier Schrauwen erzählt in »Mein Junge« von bürgerlichen Familienverhältnissen und greift auf eine gute alte Comic-Kinderstube zurück

    Wer ordentliche Eltern hat, kennt diese Welt aus Familienalben. Enge Kragen auf gestärkten Hemden, betonierte Frisuren und vor allem und unter allen Umständen: Haltung bewahren. Die bürgerliche Welt des 20. Jahrhunderts, wobei »bürgerlich« nicht nur die Klasse, sondern eine Art der Lebensführung meint. Olivier Schrauwen, 1977 geborener belgischer Comic-Künstler, erzählt in seinem jetzt auf Deutsch vorliegenden Debüt »Mon Fiston« (2006) von familiärer Nähe und Enge, von Dressur und Furor. Mehr: http://www.jungewelt.de/beilage/art/1918


    "Poesie des Alltags" – "tagesspiegel.de" vom 2. Dezember 2008 (Daniel Wüllner)

    Manu Larcenet schließt mit dem Band „Gewissheiten“ seine Serie "Der Alltägliche Kampf" ab und beweist, dass der französische Comic auch realistisch erzählen kann.

    Eigentlich bedarf der neue frankobelgische Comic keiner Frischzellenkur. Es geht ihm gut. Dennoch findet sich neben den etablierten Namen immer wieder einer, der sich vom Rest abhebt: In diesem Fall ist es Manu Larcenet, der mit seinem Comic "Der Alltägliche Kampf" die Renaissance des Realismus einläutet. Er porträtiert nicht nur die gesellschaftliche Realität in Frankreich mit mitfühlender Besorgtheit, sondern zeigt auch auf poetische Weise, welche Freuden eben dieser mühsame Alltag mit sich bringen kann. Mehr: http://www.tagesspiegel.de/kultur/co...t18281,2675547
    Geändert von Dirk Rehm (08.03.2009 um 23:27 Uhr)

  3. #53
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.865
    Nachrichten
    0
    Etwas später im Monat diesmal die News für den Februar:
    NEU BEI REPRODUKT


    Zwei neue Titel und eine Neuauflage gibt es im Februar: mit etwas Verzögerung erscheint endlich "Donjon Monster" 6, beinahe pünktlich "Donjon Monster" 7 und ganz ohne vorherige Ankündigung legen wir CX Huths "Hasenhäschen" wieder vor, das etwa zwei Jahre nicht mehr erhältlich war.


    "Donjon Monster 6: Der schwarze Fürst" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Stéphane Blanquet

    Nach der Niederlage gegen die Armee von Marvin kehrt der Große Khan in seine schwarze Festung zurück. Enttäuscht und erschöpft beschließt er, sich von den Mächten des Schicksals zu trennen, damit der Planet Terra Amata sich wieder drehen kann. Doch mit dem Verlust der Macht verliert er auch die Autorität über seine Generäle, die sich daraufhin gegen ihn wenden...

    Gastzeichner Stéphane Blanquet entwirft abgründige und surreal anmutende Bilder, die die düstere Welt der "Abenddämmerung" hervorragend in Szene setzen.

    ISBN 978-3-941099-08-1, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=309


    "Donjon Monster 7 – Der Sohn der Drachenfrau" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Blutch

    Hyazinth de Cavallere wird bedroht. Einer seiner Angehörigen will ihn ermorden! Zu seinem Schutz stellt er zwei menschenfressende Drachen als Leibwächter in seine Dienste, den kleinen Marvin und dessen Mutter. Bald entdeckt Marvin, dass Zauberer die Kontrolle über die Stadt Antipolis übernehmen und alle Machthaber der Stadt auf einmal aus dem Weg räumen wollen. Aber niemand will dem jungen Drachen glauben...

    Zeichner Blutch gelingt es, sowohl die historisch anmutende Atmosphäre der Episode als auch deren Tempo und skurrile Morbidität in ausdrucksstarken Bildern umzusetzen.

    ISBN 978-3-941099-09-8, 48 Seiten, farbig, 29 x 22cm, Softcover, 12 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=310


    Vorschau Frühjahr 2009

    Unsere aktuelle Vorschau Frühjahr 2009, in der die Neuheiten vorgestellt werden, die zwischen März und September 2009 erscheinen, ist erschienen. Die Vorschau kann auch als PDF-Datei (1,6 MB) heruntergeladen werden: http://www.wiljes.com/~reprodukt/pre...r_09_klein.pdf

    Gemeinsam mit der Vorschau ist nun auch endlich unser 40-seitiger "Graphic-Novel-Katalog" im Handel, in dem von Mawils "Wir können ja Freunde bleiben" über Daniel Clowes' "Ghost World" bis zu Guy Delisles "Pjöngjang" in aller Ausführlichkeit und jeweils mit Leseprobe die Bücher vorgestellt werden, über die in letzter Zeit in der Presse so viel berichtet wird. Auch der Graphic-Novel-Katalog kann als PDF-Datei (7,4 MB) heruntergeladen werden: href="http://www.wiljes.com/~reprodukt/presse/Graphic_Novels_2009.pdf

    ISBN 978-3-941099-13-5 (VP 25 Exemplare), 40 Seiten, farbig, geheftet, gratis


    "Der kleine Christian" von Blutch

    Christian lebt in Tagträumen, die bestimmt werden von dem, was er liest oder im Fernsehen sieht. John Wayne gehört zu seinen unbestreitbaren Helden, genau wie Lucky Luke oder der Steinzeitmensch Rahan. Getrieben von kindlicher Neugier entdeckt Christian die Welt der Mädchen und muss dabei so manches Missverständnis in Kauf nehmen. Erst als Marlon Brando ihm ein wenig auf die Sprünge hilft, erscheint die Welt der Erwachsenen ein bisschen leichter verständlich.

    Christian Hincker alias Blutch, in Deutschland kaum bekannt, wird in Frankreich beim Publikum, Presse und vor allem bei seinen Zeichnerkollegen als einer der größten Virtuosen der Bande Dessinées bewundert und ist soeben mit dem "Grand prix de la ville d´Angoulême" geehrt worden. Blutch wird als Artist in Residence mit einer Ausstellung beim Fumetto 2009 geehrt.

    ISBN 978-3-941099-15-9, 120 Seiten, schwarzweiß & zweifarbig, 24,5 x 16,5 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
    Erscheint im März 2009
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=322


    "Donjon 6 – Der verlorene Sohn" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Boulet


    Herbert der Enterich, verbannter Erbe von Vaucanson, kehrt zurück in seine Heimat. Eigentlich will er eine Begegnung mit seinen Eltern vermeiden, aber das ist leichter gesagt als getan. Um sich unerkannt bewegen zu können, benutzt er einen Zaubertrank, der ihn in eine "Maske des Todes" verwandelt. Leider verursacht der Trank schwer berechenbare Nebenwirkungen…

    Joann Sfar und Lewis Trondheim präsentieren in "Donjon" eine fantastische Welt, in der zwischen hinreißendem Aberwitz und düsterem Schicksal sämtliche erzählerischen Möglichkeiten ausgelotet werden. Nach "Hochzeit mit Hindernissen" ist "Der verlorene Sohn" das zweite von Boulet gezeichnete "Donjon"-Abenteuer.

    ISBN 978-3-941099-16-6, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR
    Erscheint im März 2009
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=323


    "SPAM" von Nicolas Mahler

    Wer kennt sie nicht: Spam-Mails, die den Empfänger zu waghalsigen Geldtransaktionen verleiten sollen oder darauf drängen, die sexuelle Leistungsfähigkeit durch Medikamente zu steigern. Man löscht sie so schnell wie möglich – kann sie aber auch kreativ nutzen, wie Nicolas Mahler zeigt, der Spam-Mails mit bekannten Figuren aus Horror und Fantasy kombiniert.

    Aus einer Sammlung von 15.000 Spam-Mails hat Nicolas Mahler die besten Textvorlagen für seine Cartoons ausgewählt. Scheinbar mühelos gelingt es ihm, bekannten Figuren durch einen neuen Blickwinkel ein Höchstmaß an Komik abzugewinnen.

    ISBN 978-3-941099-17-3, 64 Seiten, zweifarbig, 18 x 13 cm, Hardcover, 12 EUR
    Erscheint im März 2009
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=324


    "Donjon Monster 8 – Der große Herzensbrecher" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Jean-Emmanuel Vermot-Desroches

    Horus und seine Zimmergenossen sind gewissenhaft in ihr Studium der Nekromantie vertieft, als sie Erstemester Alkibiades in ihre Gruppe aufnehmen. Allerdings hat Alkibiades eine Bedingung zu erfüllen: Er muss Tristan Chambon, dem Sohn des Leichenbestatters, helfen, das Examen zu bestehen. Das stellt Alkibiades vor eine schier unlösbare Aufgabe, denn jegliche Spur von Intelligenz kann bei dem tumben Koloss nur erahnt werden.

    In jedem Album der Reihe "Donjon Monster" wird ein komplettes Abenteuer eines Akteurs aus der Hauptserie von einem Gastzeichner interpretiert. Jean-Emmanuel Vermot-Desroches gelingt es mühelos den absurden Witz des "Donjon"-Universums fortzuschreiben.

    ISBN 978-3-941099-18-0, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR
    Erscheint im Mai 2009
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=325


    "Beinahe reich" von Jean-Claude Denis & Dupuy-Berberian

    Étienne, ein arbeitsloser Privatdetektiv, hat das große Los gezogen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes: Er hat im Lotto gewonnen. Doch das Glück ist nur von kurzer Dauer, denn Étienne ist dermaßen verwirrt von dieser Fügung des Schicksals, dass er nicht nur seine Orientierung verliert – ihm kommt auch der Lottoschein abhanden. Wer würde da noch behaupten, Fortuna sei ihm hold gewesen?

    Das neue Album von Dupuy und Berberian zeigt die beiden Väter von "Monsieur Jean" von einer unbekannten Seite: Mit schwungvollem Strich und in ungewöhnlich stimmungsvoller Farbgebung illustrieren sie ein Szenario ihres Freundes und Kollegen Jean-Claude Denis.

    ISBN 978-3-941099-20-3, 80 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Klappenbroschur, 17 EUR
    Erscheint im Mai 2009
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=326


    "Louis am Strand" von Guy Delisle

    Auch in seinem zweiten Album um die Abenteuer des kleinen Louis zeigt Guy Delisle Talent für Situationskomik und beweist einfühlsamen Humor, wenn er den naiven und dennoch klugen Blick eines achtjährigen Jungen auf die Welt wiedergibt. Bekannt für seine Reportagecomics aus China, Nordkorea oder Birma erobert Guy Delisle mit "Louis fährt Ski" und "Louis am Strand" Neuland, denn gerade qualitativ hochwertige Comics für Kinder im frühen Lesealter finden viel zu wenig Beachtung.

    ISBN 978-3-941099-19-7, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR
    Erscheint im Juni 2009
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=326


    "Bäche und Flüsse" von Pascal Rabaté


    "Bäche und Flüsse" erzählt die Geschichte des Rentners Émile, der sich nach dem Tod seines besten Freundes Edmond von seinem bisherigen Leben verabschiedet und zu einer letzten Reise aufbricht. Entlang der Ufer der Loire begegnet er ihm bisher unbekannten Lebensentwürfen und trifft auf die freie Liebe.

    Pascal Rabaté berichtet mit Vorliebe aus dem Alltag der Menschen im ländlichen Frankreich. In "Bäche und Flüsse" erzählt er auf einfühlsame und berührende Weise von einem im Comic selten ausgeloteten Thema: der Sexualität im Alter. Für dieses Buch erhielt Pascal Rabaté in Angoulême 2007 den begehrten Prix de la critique.

    ISBN 978-3-941099-21-0, 96 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
    Erscheint im Juni 2009
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=328


    "Orang" 8 von Sascha Hommer (Hg.)

    Die internationale Comicanthologie "Orang" erscheint wie gewohnt mit englischen Untertiteln und konzentriert sich in der vorliegenden achten Ausgabe wieder stärker auf Storytelling aus dem Umfeld der jungen Hamburger Szene. Unter anderem finden sich Beiträge von Arne Bellstorf, Verena Braun, Line Hoven, Sascha Hommer, Martina Lenzin, Moki, Klaas Neumann, Till Thomas und Amanda Vähämäki.

    ISBN 978-3-941099-23-4, 112 Seiten, schwarzweiß & farbig, 24 x 21 cm, Softcover, 15 EUR
    Erscheint im Juni 2009
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=330


    "Auto-Bio" von Cyril Pedrosa

    Cyril Pedrosa bricht nach "Drei Schatten" mit sämtlichen Erwartungen an ein neues Werk aus seiner Feder: "Auto-Bio" ist bunt, respektlos, grell und politisch nur selten korrekt. In kurzen Episoden zeigt sich Cyril Pedrosa sowohl um das Wohlergehen der eigenen Familie als auch um die Zukunft des Planeten besorgt. Viele Fragen müssen beantwortet werden. Welcher Bio-Laden hat das größte regionale Angebot? Welches Läusemittel ist das beste? Genügt die staatliche Schule oder muss es Montessori sein? Und wie fühlt man sich bei einer Signierstunde während der Frankfurter Buchmesse?

    ISBN 978-3-941099-22-7, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR
    Erscheint im Juni 2009
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=329


    "Mumins" 2 von Tove Jansson


    Willkommen in der herrlich skurrilen Fantasiewelt von Mumintal, mit ihren liebenswerten Träumern, tolpatschigen Haushaltshilfen und selbstkritischen Skihelden. Ganz gleich, ob Mymla und Snorkfräulein um einen Mann buhlen oder ein selbst ernannter Prophet das Leben der Mumins durcheinander bringt – Tove Janssons Erzählungen erfreuen Jung und Alt. Auch in diesem Band finden sich vier abgeschlossene Geschichten der Mumin-Familie und ihrer Freunde.

    ISBN 978-3-941099-24-1, 88 Seiten, schwarzweiß, 31 x 23,5 cm, Hardcover, 24 EUR
    Erscheint im Juni 2009
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=332


    "Donjon Monster 9 – Das Buch des Erfinders" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Nicolas Keramidas

    Das wertvollste Zauberbuch des Donjon, das legendenumrankte "Buch des Erfinders", welches die Geheimnisse der Automatenherstellung in sich birgt, ist verschwunden! Sollte es in die falschen Hände gelangen, befänden sich die Bewohner der Festung in großer Gefahr. Ausgerechnet der Erzfeind des Donjon, der berüchtigte Guillaume de la Cour, soll es entwendet haben und droht nun, dieses unbezahlbare Objekt bei einer Versteigerung zu verkaufen…

    Nicolas Keramidas, hierzulande bekannt durch seine Zusammenarbeit mit Didier Crisse an "Luuna" (Splitter Verlag), zeigt in dieser Episode, dass er nicht nur liebevoll detaillierte Bilder zeichnen, sondern auch äußerst amüsant unterhalten kann.

    ISBN 978-3-941099-25-8, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR
    Erscheint im August 2009
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=331


    TERMINE


    Reprodukt auf der Berliner Comicbörse 2009

    Am Sonntag, den 1. März 2009 findet die Berliner Comicbörse in neuen Räumen statt: Im Ellington Hotel, schräg hinter dem KaDeWe in Charlottenburg. Reprodukt ist erstmalig mit einem Stand dabei und unter anderem werden Fil und Mawil zu Signierterminen anwesend sein.

    Berliner Comicbörse im Ellington Hotel
    , Nürnberger Str. 50-55, D-10789 Berlin
    email: galerielaqua@aol.com, www.comic-börse-berlin.de
    Öffnungszeiten: So 10-15.30 Uhr


    Fil on tour

    Zu Beginn des neuen Jahres macht Fil seinen Fans ein ganz besonderes Geschenk: Er tourt mit seiner brandneuen Show "Der feuchte Gebieter" durch die Republik. Vielleicht mit, vielleicht ohne seine kleine graue Handpuppe Sharkey. Die Angaben der Veranstalter sind in der Hinsicht etwas widersprüchlich.

    Hier die Termine:

    * 14.02.2009: Leipzig, Moritzbastei - "Valentinstags-Massaker"
    * 17.03.2009: Bonn, Pantheon Theater - "Die große Fil & Sharkey Show"
    * 19.03.2009: Wuppertal, Rex-Theater - "Die große Fil & Sharkey Show"
    * 30.03.2009: Hanau, Culture Club - "Die große Fil & Sharkey Show"
    * 31.03.2009: Kassel, Starclub Varieté - "Die große Fil & Sharkey Show"
    * 25.10.2009: Düsseldorf, Kommödchen - "Die große Fil & Sharkey Show"

    http://www.traenenpalast.de

  4. #54
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.865
    Nachrichten
    0
    Der März-Newsletter:
    AKTUELL

    Reprodukt auf der Leipziger Buchmesse 2009

    Auch in diesem Jahr wird Reprodukt vom 12. bis zum 15. März auf der Buchmesse Leipzig zugegen sein, platziert im Belletristik-Bereich in der Halle 5, Stand E203. Nicolas Mahlers "SPAM" wird in Leipzig erstmals vorgestellt. Am Stand signieren Sascha Hommer ("Im Museum"), Nicolas Mahler ("Die Zumutungen der Moderne") und Mawil ("Action Sorgenkind"). Folgende Veranstaltungen finden auf der Leseinsel Junge Verlage, Halle 5, Stand E200 statt:

    Donnerstag, 12. März, 12.30 bis 13 Uhr
    W. Kaninchen liest aus "Im Museum" von Jan-Frederik Bandel und Sascha Hommer – Einführung von Jan-Frederik Bandel
    Vielfältig und umfangreich ist das literarische Werk W. Kaninchens: Es umfasst Ratgeber ("Wie die Kaninchen"), Erotisches ("Wie die Kaninchen") oder Abenteuerromane ("20.000 Kaninchen unter den Meeren"). Auf der Leipziger Buchmesse liest er aus seiner noch unabgeschlossenen Autobiografie, die bisher nur in Ausschnitten im Rahmen des Strips "Im Museum" in der "Frankfurter Rundschau" erschienen ist.

    Freitag, 13. März, 11 bis 11.30 Uhr
    "Mumins": Die Comic-Strips – Buchpräsentation und Gewinnspiel
    Die fantastische Welt der Mumins ist bevölkert von den unterschiedlichsten Wesen – nun gibt es Gelegenheit, einige von ihnen kennenzulernen. Christian Maiwald und Jutta Harms stellen die "Mumin"-Strips von Tove Jansson vor. Und man kann das Buch mit den "Mumin"-Strips gewinnen! Zusätzlich findet das "Mumins"-Gewinnspiel im Nordischen Forum in Halle 4 statt, ebenfalls am Freitag, 13. März, von 12 bis 12.30 Uhr!

    Samstag, 14. März, 11.30 bis 12 Uhr
    Über das Verhältnis von Humor und Wahrheit – Gespräch mit Nicolas Mahler und Marcus Weimer/Rattelschneck
    Es geht um "SPAM", das neue Buch von Nicolas Mahler, erschienen bei Reprodukt. Es geht aber sicher auch um ganz andere Dinge. Mit freundlicher Unterstützung durch das Österreichische Kulturforum Berlin.

    Leipziger Buchmesse, Messe-Allee 1, D-04356 Leipzig
    Tel. (0341) 678 8240, Fax (0341) 678 8242
    email: info@leipziger-buchmesse.de, http://www.leipziger-buchmesse.de
    Öffnungszeiten: Do-So 10-18 Uhr


    NEU BEI REPRODUKT


    Bereits ausgeliefert ist "SPAM", das neue Buch von Nicolas Mahler. Im März folgen mit "Der kleine Christian" von Blutch, das rechtzeitig zum Fumetto Luzern erscheint, sowie Neuauflagen von CX Huths "Hasenhäschen" und Lewis Trondheims "Approximate Continuum Comics" drei weitere Bücher.


    "SPAM" von Nicolas Mahler

    Wer kennt sie nicht: Spam-Mails, die den Empfänger zu waghalsigen Geldtransaktionen verleiten sollen oder darauf drängen, die sexuelle Leistungsfähigkeit durch Medikamente zu steigern. Man löscht sie so schnell wie möglich – kann sie aber auch kreativ nutzen, wie Nicolas Mahler zeigt, der Spam-Mails mit Figuren aus Horror und Fantasy kombiniert. Aus einer Sammlung von 15.000 Spam-Mails hat Nicolas Mahler die besten Textvorlagen für seine Cartoons ausgewählt.

    ISBN 978-3-941099-17-3, 64 Seiten, zweifarbig, 18 x 13 cm, Hardcover, 12 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=324


    "Der kleine Christian" von Blutch

    Christian lebt in Tagträumen, die bestimmt werden von dem, was er liest oder im Fernsehen sieht. John Wayne gehört zu seinen unbestreitbaren Helden, genau wie Lucky Luke oder der Steinzeitmensch Rahan. Getrieben von kindlicher Neugier entdeckt Christian die Welt der Mädchen. Doch erst als Marlon Brando ihm auf die Sprünge hilft, erscheint die Welt der Erwachsenen ein bisschen leichter verständlich.

    Christian Hincker alias Blutch, wird in Frankreich bei Publikum, Presse und Comiczeichnern als einer der großen Virtuosen der Bandes Dessinées bewundert. Seine vielschichtigen Werke besitzen einen Charme und eine Poesie, der man sich nur schwer entziehen kann. Blutch wurde mit dem "Grand Prix" der Stadt Angoulême geehrt und wird ist als Artist in Residence beim Fumetto 2009 zugegen.

    120 Seiten, schwarzweiß & farbig, 24,5 x 16,5 cm, Klappenbroschur
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=322


    "Hasenhäschen" von CX Huth


    Hasenhäschen ist klug und sieht gut aus. Ihm fallen tolle Sachen auf und ein. Deshalb und weil es jemand ganz besonderes ist, ist das Buch vom Hasenhäschen auch nur für die Guten. Nichts für Leute, die immer "Ja, aber...!" sagen. Eine vollständige Sammlung von CX Huths Geschichten um das Hasenhäschen ist nun in der zweiten Auflage erhältlich.

    ISBN 978-3-931377-46-5 , 80 Seiten, zweifarbig, 23,5 x 16 cm, Hardcover, 15 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...products_id=66


    "Approximate Continuum Comics" von Lewis Trondheim

    Lewis Trondheim hat sowohl in Frankreich als auch in Deutschland mit seiner Serie "Donjon" und Einzeltiteln wie "Die Fliege" oder "Intriganten" ein großes Publikum erobert. Mit "Approximate Continuum Comics" wird bei Reprodukt eine seiner umfangreichsten und persönlichsten Arbeiten bereits in der dritten Auflage wiederveröffentlicht. Ausgezeichnet mit dem Max und Moritz-Preis als "Bestes internationales Album" auf dem Comic-Salon Erlangen 2000.

    ISBN 978-3-931377-16-8 , 160 Seiten, schwarzweiß, 24,5 x 16 cm, Softcover, 20 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_info.php?products_id=6


    TERMINE


    Munny-Show bei Knoth & Krüger und Modern Graphics, Berlin


    Vom 13. März bis zum 1. April findet in der Kreuzberger Galerie Knoth & Krüger in Kooperation mit dem Comicladen Modern Graphics eine Arttoys-Ausstellung statt. Ihre Teilnahme zugesagt haben Reinhard Kleist, OL, Andreas Michalke, Markus Schäfer, CX Huth, Naomi Fearn, Titus, Mawil, Gerhard Schlegel, Fil, Thomas Legron und viele mehr. Die von insgesamt 25 Künstlern gestalteten Vinylfiguren (Munnys) werden während der Ausstellung versteigert. Der Erlös geht an Karuna e.V. in Berlin und wird für die Ausstattung der Kunst- und Kreativitätswerkstätten der Straßenkinderakademie verwendet.

    Galerie Knoth & Krüger, Oranienstraße 188, D-10999 Berlin
    http://www.modern-graphics.de


    Fil on tour

    Im März hat Fil Auftritte in Bonn und Wuppertal:

    * 17.03.2009: Bonn, Pantheon Theater "Die große Fil & Sharkey Show"
    * 19.03.2009: Wuppertal, Rex-Theater "Die große Fil & Sharkey Show"

    http://www.traenenpalast.de/agentur/fil.htm


    Comicfestival Fumetto in Luzern 2009

    Das Comicfestival Fumetto Luzern 2009 findet vom 28. März bis zum 5. April statt. Geboten werden in diesem Jahr Ausstellungen von nationalen und internationalen Küstlern wie Blutch, Amanda Vähämäki oder David Shrigley. Genauere Informationen zum Programm finden sich auf der Website des Festivals www.fumetto.ch. Rechtzeitig zum Festival wird neben "Donjon Monster" 7 auch "Der kleine Christian" von Blutch erscheinen – der Termin für eine Buchpräsentation in Zusammenarbeit mit dem Berliner Avant-Verlag, bei dem zeitgleich "Blotch - Der König von Paris" erscheint, wird in Kürze angekündigt.

    Fumetto, Rössligasse 12, CH-6004 Luzern, Schweiz
    Tel. (0041) 41 412 1122, Fax (0041) 41 412 1123
    email: comix@fumetto.ch, http://www.fumetto.ch


    PRESSE


    "Warum sind Berliner Schweine, Fil?" - "FAZ" vom 6. März (Patrick Bahners und Tobias Rüther)


    06. März 2009 Ein typischer Berliner Wintertag. Der Comiczeichner Fil ist leicht erkältet und geschafft von seinem Bühnenauftritt am Abend zuvor. Er berlinert so schön, wie man es von seinen Figuren „Didi und Stulle“ kennt. Und er ist ebenso lustig.

    Seit zwanzig Jahren zeichnen Sie Didi und Stulle. Die beiden haben als Berliner Lokalgrößen angefangen, sind über die Stadtgrenzen hinaus bekannt geworden, aber nicht jeder kennt sie. Wie würden Sie Ihre Figuren beschreiben? Mehr: http://www.faz.net/s/Rub1DA1FB848C1E...rss_googlefeed


    "Zeitsprünge und Figurenautonomie" – www.satt.org vom 20. Februar 2009 (Sven Jachmann)

    Wenn man die Anatomie des Comics studieren möchte, dann sind Marc-Antoine Mathieus Geschichten des Helden Julius Corentin Acquefacques, dem Gefangenen der Träume, einfach unumgänglich. In fünf (in Frankreich bereits sechs) jeweils in sich abgeschlossenen Bänden transzendiert dieser gezeichnete Verwandte von Kafkas Herrn K unwillentlich immer wieder aufs Neue die Grenzen jener Gattung, der er selbst angehört. Das Spiel mit der Form selbst ist natürlich keine Seltenheit mehr, aber bei „Der Wirbel“ handelt es sich ja auch um die Neuauflage des dritten Teils dieser Reihe. Mehr: http://www.satt.org/comic/09_02_wirbel.html


    "Im Museum" – www.fm4.orf.at vom 10. Februar 2009 (Zita Bereuter)

    Von Manson zu Sloterdijk, vom Wunderland in die Hölle. Ein Museumsbesuch als unendliches Comicabenteuer - so leicht kommt man da nicht mehr raus.

    Vor kurzem habe ich bei einer Sonic Youth Geschichte in einem Posting erwähnt, dass ich mal mit Lee Ranaldo in einer Ausstellungsraum eingeschlossen war. Und weil die Phantasie wohl prächtige Blüten hervorzaubern kann, bin ich letzten Samstag bei einer Party nach Details gefragt worden. Eingesperrt im Museum - was da alles passieren kann... Täglich könnte man Geschichten davon erzählen, was sage ich, Bücher könnte man füllen. Mehr: http://www.reprodukt.com/pressestimmen.php


    "Frauen sagen, wo’s langgeht" – www.zeit.de vom 7. Januar 2009 (Andreas Essl)

    Jaime und Gilbert Hernandez sind Stars der amerikanischen Comic-Buch-Szene. Seit fast 30 Jahren zeigen sie in ihren Heften einen großen Kosmos amerikanischer Realität

    Ganz selten passiert es Autoren, dass aus ihrem ersten Werk ein ganzer Zyklus entsteht, der es erlaubt, Charaktere über Jahre hinweg zu formen, sie dick, weise, faltig werden oder auch sterben zu lassen. Ein narratives Gewebe zu entwerfen und trotzdem neue Ufer anzusteuern. Denn wer hat schon die Kraft, stets dieselbe Geschichte weiterzutreiben. Mehr: http://www.zeit.de/online/2009/02/hernandez?page=all

  5. #55
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.865
    Nachrichten
    0
    Newsletter April 2009:

    AKTUELL


    Comicfestival Fumetto in Luzern 2009

    Das Comicfestival Fumetto Luzern 2009 findet noch bis zum 5. April statt. Geboten werden in diesem Jahr Ausstellungen von nationalen und internationalen Küstlern wie Blutch, Amanda Vähämäki oder David Shrigley. Genauere Informationen zum Programm finden sich auf der Website des Festivals. Rechtzeitig zum Festival wird neben "Donjon Monster" 7 auch "Der kleine Christian" von Blutch erscheinen.

    Am Samstag, dem 4. April, wird es anlässlich der Doppelveröffentlichung von "Blotch – Der König von Paris" (avant-verlag) und "Der kleine Christian" beim Fumetto ein Künstlergespräch mit anschließender Buchvernissage geben. Im Laufe des gesamten Festivals wird Blutch für Signierstunden im Festivalzentrum Kornschütte zur Verfügung stehen und in seinem Domizil vor Ort, dem Schweizerhof, täglich neue Comics zeichnen.

    Fumetto, Rössligasse 12, CH-6004 Luzern, Schweiz
    Tel. (0041) 41 412 1122, Fax (0041) 41 412 1123
    email: comix@fumetto.ch, http://www.fumetto.ch


    NEU BEI REPRODUKT

    Anfang Mai erscheinen mit "Donjon" 6 und "Aufzeichnungen aus Birma" zwei neue Titel bei Reprodukt. Die Neuauflagen von CX Huths "Hasenhäschen" und Lewis Trondheims "Approximate Continuum Comics" sind bereits ausgeliefert.


    "Donjon 6 – Der verlorene Sohn" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Boulet

    Herbert der Enterich, verbannter Erbe von Vaucanson, kehrt zurück in seine Heimat. Eigentlich will er eine Begegnung mit seinen Eltern vermeiden, aber das ist leichter gesagt als getan. Um sich unerkannt bewegen zu können, benutzt er einen Zaubertrank, der ihn in eine "Maske des Todes" verwandelt. Leider verursacht der Trank schwer berechenbare Nebenwirkungen, denn jedes Mal, wenn Herbert lacht, verwandelt er sich zurück in eine Ente. Ein Missgeschick folgt aufs nächste und Herberts alte Heimat droht zu einer Stätte der Verwüstung zu werden…

    Nach "Hochzeit mit Hindernissen" ist "Der verlorene Sohn" das zweite von Boulet gezeichnete "Donjon"-Abenteuer.

    ISBN 978-3-941099-16-6, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=323


    "Aufzeichnungen aus Birma" von Guy Delisle

    Mehr als ein Jahr weilte Guy Delisle mit seiner Familie im südostasiatischen Birma, das offiziell eigentlich Myanmar heißt. Während seine Frau dort für die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen arbeitet, erfährt Guy Delisle die politische und soziale Realität des von einer geächteten Militärjunta beherrschten Landes. Als er die Gelegenheit erhält, birmesischen Künstlern Unterricht in Trickfilmanimation zu geben, erschließt sich ihm ein ganz persönlicher Einblick in das Leben und Leiden der einfachen Bevölkerung. Auf fast dreihundert Seiten entstehen so Aufzeichnungen aus einem familiären Mikro- und einem birmesischen Makrokosmos.

    Nach "Shenzen" und "Pjönjang" ist "Aufzeichnungen aus Birma" der dritte autobiografische Reisebericht des in Frankreich lebenden Kanadiers über ein ostasiatisches Land. Ob China, Nordkorea oder Birma: Guy Delisle versteht es meisterhaft zu beobachten, ohne zu bewerten. So entsteht ein sehr persönliches, aber vorurteilsfreies Bild eines Landes, welches für kurze Zeit vor allem aufgrund der brutalen Gewalt gegenüber friedlich demonstrierenden Mönchen ins Bewusstsein der Weltöffentlichkeit gerückt ist.

    ISBN 978-3-941099-01-2, 272 Seiten, schwarzweiß, 24,5 x 16,5 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=311


    TERMINE


    Reprodukt beim SPX09 in Stockholm


    Zum ersten Mal wird Reprodukt in diesem Jahr beim SPX09, dem Comicfestivel Stockholm zu Gast sein. Auch dieses Jahr wird das Festival ein buntes Programm mit Verlagsständen, Ausstellungen und Rahmenprogramm bieten. Besonderes Augenmerk wird auf die Verlage Galago (SWE) und Top Shelf (USA) gelegt, deren Programm umfassend vorgestellt wird. Zu Gast sein werden Jeffrey Brown, Andrea Bruno, Olivier Deprez und Mawil auf Seiten der Künstler, dazu kommen Verleger und Comickritiker wie Paul Gravett und Alvin Buenaventura. Das genaue Programm wird noch bekannt gegeben. Das Festival findet vom 23. bis zum 26. April statt.

    Kulturhuset, Kristiina Kolehmainen, Sergeis torg 3, SWE-10327 Stockholm
    Tel. (0046) 8 508 315 30
    email: kristiina.kolehmainen@kulturhuset.stockholm.se, http://www.kulturhuset.stockholm.se


    Sascha Hommer bei den "Vattenfall Lesetagen", Hamburg

    Das Hamburger Literaturfestival "Vattenfall Lesetage", das in diesem Jahr vom 16. bis zum 23. April stattfinden wird, widmet sich in vier Veranstaltungen auch den Comics und hat dafür namhafte Autoren eingeladen. Zu Gast sein werden Isabel Kreitz, Reinhard Kleist und Ben Katchor, der einen Vortrag zum Thema "Halftone Printing in the Yiddish Press and Other Objects of Idol Worship" halten wird. Sascha Hommer ("Insekt") und Peter Gayman ("Herzklopfen", Goldmann) werden sich, moderiert von Andreas Platthaus ("FAZ"), am 21. April um 19 Uhr im Museum für Kommunikation unter dem Motto "Von Hühnern und Kaninchen" über ihre Arbeit unterhalten.

    Museum für Kommunikation
    , Gorch-Fock-Wall 1, D-20354 Hamburg
    Tel. (01801) 638767
    http://www.vattenfall.de/lesetage


    BD à Bastia 2009


    Beim zweiten Fumetto-Wochenende dürfte es dieses Jahr an deutscher Beteiligung mangeln, denn mit Anke Feuchtenberger, Line Hoven, ATAK, Arne Bellstorf und Sascha Hommer werden gleich fünf bekannte deutschsprachige Comiczeichner mit ihren Arbeiten in Bastia zu Gast sein. Auf Korsika findet das immer sommerlich einladende Comicfestival BD à Bastia in diesem Jahr vom 2. bis zum 5. April statt. Die deutsche Comicszene präsentiert sich dort in einer gemeinsamen Ausstellung.

    BD à Bastia 2009, Arcades du Théâtre, rue César Campinchi, F-20200 Bastia
    Tel. (0033) 4 95 32 12 81
    email: centreculturel@una-volta.org, http://www.una-volta.org


    Comicworkshop mit Mawil und Yassine in Leipzig

    Vom 1. bis zum 11. Juli findet im Rahmen der Sommerakademie Leipzig wieder ein deutsch-französischer Comicworkshop statt. Der Berliner Zeichner Mawil und sein Pariser Kollege Yassine ("Monsieur Strip") dozieren über die Illustrations- und Comicszene Deutschlands und Frankreichs. Mit den Kursteilnehmern sollen in der Auseinandersetzung mit dem Medium Kurzgeschichten entstehen, die am Ende in gebundener Form in einer Werkschau mit weiteren Arbeitsproben ausgestellt werden. Wer also Lust auf zehn Tage Comiczeichnen hat, sollte sich diesen Termin freihalten. Anmeldeschluss ist, wenn der Kurs voll ist – noch sind einige wenige Plätze frei!

    Sommerakademie Leipzig, Rödelstr. 13, D-04229 Leipzig
    Tel. (0341) 420 65 43
    email: info@leipzig-sommerakademie.de, http://www.leipzig-sommerakademie.de


    PRESSE



    "Die gewöhnlichen Geschichten des Lebens" – "Neue Zürcher Zeitung" vom 27. März 2009 (Christian Gasser)

    Im Januar erhielt Blutch den Grossen Preis der Stadt Angoulême. Ausserhalb Frankreichs hingegen ist der Comic-Zeichner wenig bekannt. Vielleicht ändert sich das nun: Dieser Tage erscheinen seine witzigsten Bücher, «Der kleine Christian» und «Blotch», auf Deutsch. Überdies ist er Artist in Residence am Luzerner Comix-Festival Fumetto 2009.

    Er stecke in einer unkomfortablen Situation, sagt Blutch: «In der Comic-Welt bin ich kein junger Marquis mehr, aber auch noch kein alter Baron.» Er sitzt auf einem Sofa, in sich zusammengesunken. «Ehrlich gesagt», fährt er nach einer Pause fort, «ich weiss nie, ob meine Geschichten interessant sind oder nicht. Ich bezweifle es. Deshalb mache ich immer noch ein nächstes Buch, um das vorherige zu korrigieren.» Mehr: http://www.nzz.ch/nachrichten/kultur...1.2267667.html


    "Comics als Grundnahrungsmittel für die Fantasie" – "Tagesanzeiger" vom 27. März 2009 (Alexandra Kedves)


    Blutch ist einer der ganz Grossen des französischen Autoren-Comics – und einer der ganz Scheuen im Medienzirkus. Jetzt kommt er zum Fumetto-Festival nach Luzern.

    Im kleinen Christian steckt ein grosser Kerl: ein Held mit Hut, Revolver und Hengst. Zu dumm, dass Maman dafür einfach blind ist. Sie schickt John Wayne ins Bett, wenn der Western im Fernsehen läuft, und Tintin in die Schule, wenn der Wüstenwind weht; sie zwingt Lucky Luke zum Aufessen, wenns Spinat gibt, und, am allerschlimmsten, sie konfisziert die Comic-Hefte, in denen edle, wilde Kämpfer edle, wilde Dinge tun. Aber so leicht lässt sich der Stoff, aus dem Bubenträume sind, nicht liquidieren: Der kleine Christian und seine Freunde haben die Familie, die Schule – und ausserdem ein Paralleluniversum ganz für sich allein. Mehr: http://www.tagesanzeiger.ch/kultur/b...story/28382468

  6. #56
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.865
    Nachrichten
    0
    Der Newsletter Mai 2009:

    NEU BEI REPRODUKT


    Neue Vertreterinnen für Reprodukt


    Ab Juni 2009 bekommt Reprodukt Verstärkung: Nicole Grabert, Judith Heckel und Christiane Krause übernehmen die Verlagsvertretung Deutschland. Anfang Juni treten sie zur ersten Reise an, auf der Herbstnovitäten und Backlist vorgestellt werden. Zu den Verlagen, für die die Verlagsvertreterinnen auslieferungsunabhängig in Deutschland reisen, gehören unter anderem Alexander Verlag, edition text+kritik, Kerber, Lilienfeld oder der Berliner Verbrecher Verlag.

    Verlagsvertretungen Grabert | Heckel | Krause
    c/o G. V. V, Groner Str. 20, D-37073 Göttingen
    Tel. (0551) 797 73 90, Fax (0551) 797 73 91
    e-mail: g.v.v@t-online.de


    Neben den bereits angekündigten "Donjon" 6 und "Aufzeichnungen aus Birma" erscheint Ende Mai mit "Louis am Strand" ein weiteres Album von Guy Delisle. Zum Comicfestival München im Juni sind "Auto-Bio" von Cyril Pedrosa und "Orang" 8 in Vorbereitung. Thema der neuen Ausgabe von "Orang" sind "Unendliche Geschichten". Unter anderem haben Line Hoven und Sascha Hommer neue Arbeiten beigesteuert. Leseproben zu den genannten Titeln finden sich auf der Reprodukt-Website.


    "Louis am Strand" von Guy Delisle


    Der kleine Louis fährt im Sommer mit seinem Papa ans Meer. Während sein Vater sich damit begnügt, ein wenig am Strand herzumzulümmeln, sehnt sich Louis nach dem Abenteuer und erschafft sich kurzerhand aus seiner Decke einen imaginären Freund. Zu zweit werden Heldengeschichten um die Bewohner der Sandburgen erfunden und auch der Tanz mit einem Riesenfisch macht viel mehr Spaß, wenn man dabei nicht allein ist...

    Bekannt für seine Reportagecomics aus China, Nordkorea oder Birma erschließt Guy Delisle mit den Kindercomics "Louis fährt Ski" und "Louis am Strand" neues Terrain.

    ISBN 978-3-941099-19-7, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=327


    TERMINE


    Graphic Novels in Frankfurt am Main

    Vom 27. Mai. bis zum 23. Juni werden in der Hugendubel-Filiale in Frankfurt am Main, Steinweg 12, 150 Graphic Novels aus verschiedenen Verlagen präsentiert. Zur Verkaufsveranstaltung gibt es am 6. Juni ab 14.30 Uhr einen gemeinsamen Signiertermin von Flix ("Held", Carlsen), Sascha Hommer ("Insekt"), Mawil ("Wir können ja Freunde bleiben") und Ulrich Scheel ("Die sechs Schüsse von Philadelphia", Avant-Verlag). Die Veranstaltung beginnt mit einer Einführung von Wolfgang Maurer (Hugendubel) und Sebastian Oehler (Reprodukt).

    Buchhandlung Hugendubel
    , Steinweg 12, D-60313 Frankfurt am Main
    Tel. (01801) 484 484, Fax (01801) 484 585
    http://www.hugendubel.de
    Öffnungszeiten: Mo-Mi 9.30-20 Uhr, Do-Sa 9.30 -21 Uhr


    Reprodukt auf der Mainzer Minipressen-Messe 2009

    Auf der diesjährigen Minipressen-Messe in Mainz vom 21. bis zum 24. Mai wird erstmalig auch Reprodukt mit einem eigenen Stand vor Ort sein. Alle zwei Jahre wird die Gutenberg-Stadt Mainz für vier Tage zum Treffpunkt der Minipressen, Kleinverlage, Handpressen, BuchkünstlerInnen und Autoren.

    Mainzer Minipressen-Messe in zwei Großzelten am Mainzer Rheinufer
    Tel. (06131) 12 26 76 , Fax (06131) 12 26 76
    email: info@minipresse.de, http://www.minipresse.de
    Öffnungszeiten: Do+Fr 14-19.30 Uhr, Sa 10-19.30 Uhr, So 10-18 Uhr


    Comiclesung in Frankfurt am Main

    Am Freitag, dem 8. Mai, findet im Museum für Kommunikation, Frankfurt am Main, eine Comiclesung statt. Aus Comics ihrer Wahl lesen Stefan und Jan Dinter, Eckart Breitschuh, Naomi Fearn, Piwi und Christian Maiwald. Für musikalische Begleitung zeichnen die Forest City Lovers verantwortlich.

    Museum für Kommunikation, Schaumainkai 53, D-60596 Frankfurt am Main
    Tel. (069) 60 600
    http://www.museumsstiftung.de
    Beginn: 21 Uhr, Eintritt: 4 Euro


    diceindustries in der Kabinett Passage, Wien

    Vom 9. Mai bis zum 15. Juni stellt der Hamburger Zeichner diceindustries in der Wiener Kabinett Passage aus, dem von Rudi Klein, Nicolas Mahler und Heinz Wolf betriebenen Galeriedurchgang im Museumsquartier Wien. Die Ausstellung "Der große Malspaß - Das Ausmalheft für Groß und Klein!", passend zum gleichnamigen Heft gestaltet, wird am Freitag, dem 8. Mai um 18 Uhr eröffnet und ist anschließend bis zum 15. Juni zu sehen.

    Kabinett Passage, quartier21 / Durchgang Mariahilferstrasse - Fürstenhof, Museumsquartier Wien, Museumsplatz 1, A-1070 Wien
    http://www.kabinett.at
    Öffnungszeiten: Täglich 0-24 Uhr


    2. Dresdner Comicfest


    Am Samstag, den 16. Mai 2009 findet rund um den Lutherplatz in der Dresdner Neustadt das 2. Comicfest statt. Dort präsentiert sich die Dresdner Comic-Szene zum zweiten Mal, auch Reprodukt wird mit einem Stand vertreten sein.

    Dresdner Comicfest, Martin-Luther-Platz, D-01099 Dresden
    Tel. (0351) 65 573 66
    email: info@dresdner-comicladen.de, http://www.dresdner-comicfest.de
    Öffnungszeiten: Sa 10-17 Uhr


    Fil on tour


    Auch im Mai ist Fil mit seiner Bühnenshow auf Tour, an folgenden Orten kann man ihn erleben:

    · 02.05.2009: Hamburg, Polittbüro "Die große Fil & Sharkey Show"
    · 10.05.2009: Rostock, Kleinkunstbühne Ursprung "Die große Fil & Sharkey Show"
    · 11.05.2009: WDR, Fun(k)haus "Die große Fil & Sharkey Show"
    · 12.05.2009: Köln, Wohnzimmertheater "Die große Fil & Sharkey Show"
    · 13.05.2009: Köln, Wohnzimmertheater "Die große Fil & Sharkey Show"
    · 26.05. bis 06.06.2009: Berlin, Mehringhof-Theater

    http://www.fil-berlin.de


    PRESSE


    "Aus Blutch werde Blotch: Zwei sensationelle autobiographische Fiktionen" – "faz.net" vom 28. April 2009 (Andreas Platthaus)


    Manchmal braucht man als Verlag ein bißchen Glück. Von Blutch alias Christian Hincker, war auf Deutsch so gut wie nichts erschienen, als Reprodukt, das nimmermüde Haus für anspruchsvolle Comics vor allem aus Frankreich, und Avant, der gleichfalls unermüdliche Verlag für ebenjene, nahezu zeitgleich die Übersetzungen von jeweils einem Titel des 1967 geborenen Zeichners ankündigten: „Le petit Christian" (Reprodukt) und „Blotch" (Avant). Mehr: http://faz-community.faz.net/blogs/c...fiktionen.aspx


    "Kaubeus kennen sich aus" – "Der Tagesspiegel" vom 16. April 2009 (Katja Schmitz-Dräger)


    Mit gleich zwei auf Deutsch übertragenen Bänden kann man den französischen Comic-Autoren Blutch jetzt auch bei uns kennenlernen - und in eine höchst wunderbare Welt einsteigen.

    Gleich zwei Titel des französischen Comic-Autoren Blutch sind dieser Tage auf Deutsch erschienen: "Der kleine Christian" im Reprodukt-Verlag, der damit zwei in Frankreich 1998 und 2008 erschienene Bücher in einer Gesamtausgabe vorlegt. Dazu wartet der avant-Verlag mit "Blotch - Der König von Paris" auf. Mehr: http://www.tagesspiegel.de/kultur/co...t18281,2772957


    "Geschlechtsorgane finde ich viel interessanter" – "Interview zu Spam" vom 31. März 2009 (sueddeutsche.de)


    Der Zeichner Nicolas Mahler hat Tausende Spam-Mails gelesen und die Betreffzeilen als Comic-Monster gemalt: Alle kennen nur ein Thema.

    sueddeutsche.de: Herr Mahler, die meisten Leute sind von Spam genervt, Sie machen daraus Comics. Ist das der bessere Weg, um mit so einem Abfallprodukt umzugehen?

    Nicolas Mahler: Auf jeden Fall. Es ist angenehm, wenn man über Nacht immer wieder neue Inspirationen in seiner Mailbox findet. Ich lasse die Spammer quasi für mich arbeiten, und muss mir selbst keine Texte überlegen. Mehr: http://www.sueddeutsche.de/computer/532/463144/text/

  7. #57
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.865
    Nachrichten
    0
    Noch eine Ergänzung:

    11. Lange Buchnacht in der Oranienstraße, Berlin

    Am Samstag, dem 16. Mai ist es wieder soweit! Mehr als dreißig Veranstalter und Dutzende von Autoren, Verlagen, Institutionen und Buchhandlungen laden zu mehr als hundert literarischen Veranstaltungen in der Kreuzberger Oranienstraße und Umgebung ein!

    Im Comicladen Modern Graphics lesen Fil und ATAK ab 22 Uhr ihre Neufassung von "Der Struwwelpeter" (Kein & Aber). Die bekannten Berliner Comicgrößen haben den Kinderbuchklassiker neu verfasst. Text von Fil, bekannt durch seine "Didi & Stulle"-Comics und Bühnenauftritte, Bilder von ATAK, Illustrator, Künstler, Comiczeichner.

    Modern Graphics, Oranienstr. 22, D-10999 Berlin
    Tel. (030) 615 88 10
    email: kontakt@modern-graphics.de, www.modern-graphics.de, www.lange-buchnacht.de
    Geändert von Dirk Rehm (12.05.2009 um 01:25 Uhr)

  8. #58
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    ... unbekannt verzogen
    Beiträge
    2.000
    Nachrichten
    0
    "Fil alias Philipp Tägert ist Comiczeichner und Bühnen-Entertainer. Erste Comics veröffentlichte er bereits mit vierzehn. Seine bekanntesten Figuren sind Didi & Stulle, die zweiwöchentlich im Berliner Stadtmagazin Zitty auftreten und außerdem in sieben Alben im Weltklasse-Comicverlag Reprodukt. Auf der Bühne tritt Fil alleine oder mit seinem Handhai Sharkey auf."

    Aus: Kein und Aber-Verlag auf deren Webside
    ... ich bin dann mal weg.

  9. #59
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    01.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    469
    Nachrichten
    0
    Das ist doch einmal ein Lob!!! Vielen Dank für den Hinweis.

  10. #60
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.865
    Nachrichten
    0
    Der Newletter Juni 2009:

    AKTUELL


    e.o.plauen Förderpreis 2010 für Line Hoven

    Die Hamburger Comiczeichnerin Line Hoven wurde mit dem e.o.plauen Förderpreis 2010 ausgezeichnet. "Liebe schaut weg", das erste Buch der Zeichnerin und gleichzeitig ihre Diplomarbeit an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg, ist im Januar 2009 in der zweiten Auflage bei Reprodukt erschienen.

    Der mit 2.500 Euro dotierte e.o.plauen Förderpreis wird alle zwei bis drei Jahre von der Stadt Plauen und der e.o.plauen-Gesellschaft in Würdigung des Zeichners und des Schöpfers von "Vater und Sohn", Erich Ohser – e.o.plauen – vergeben. Zu den vorherigen Preisträgern gehören unter anderem die Comiczeichner und Illustratoren Anke Feuchtenberger und Jens Harder.


    NEU BEI REPRODUKT


    Vorschau Herbst 2009


    Die aktuelle Vorschau für das Programm von Reprodukt im Herbst 2009 ist in der Auslieferung. Das vielfach ausgezeichnete "Tamara Drewe" von Posy Simmonds wird im Oktober zur Frankfurter Buchmesse erscheinen, ebenso wie das in Frankreich derzeit vielbeachtete Album "Jenseits" von Kerascoët und Szenarist Fabien Vehlmann.

    Fortsetzungen von "Gus" und "Donjon" runden das neue Programm ab und werden ergänzt durch neue Titel von Manu Larcenet und Nicolas Mahler. Mit "Allergien" aus der Reihe "Agrippina" von Claire Bretécher legt Reprodukt ein neues Album einer der wichtigsten französischen Comiczeichnerinnen vor. Bis Mitte der 90er-Jahre wurden Claire Bretéchers Arbeiten bei Rowohlt verlegt, nun werden in Kürze auch ihre neuesten Werke in deutscher Sprache verfügbar sein.

    Die Vorschau kann als PDF-Datei (2 MB) heruntergeladen werden: http://www.wiljes.com/~reprodukt/presse/herbst_09.pdf


    Neuheiten im Mai und Juni


    Zwei neue Comics sind bereits seit Mitte Mai in der Auslieferung: "Aufzeichnungen aus Birma" von Guy Delisle und "Donjon 6 – Der verlorene Sohn" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Boulet. "Auto-Bio" von Cyril Pedrosa, "Louis am Strand" von Guy Delisle und "Orang" 8, mit Beiträgen unter anderem von Sascha Hommer oder Line Hoven, erscheinen Mitte Juni zum Comicfestival München.


    "Auto-Bio" von Cyril Pedrosa

    Der Titel ist Programm: Cyril Pedrosa ist bekennender Öko und kennt kein Pardon – auch nicht sich selbst gegenüber. Er zeigt die unvorhergesehenen Schwierigkeiten, die sich ergeben, wenn man in Frankreich ein Hollandrad zur Reparatur gibt, welche Konsequenzen man aus dem Betrachten von Al Gores Dokumentation "Eine unbequeme Wahrheit" ziehen sollte oder wie deutsche Kultur in Form von Tokio Hotel in Frankreich Einzug hält.

    Cyril Pedrosa bricht nach "Drei Schatten" mit sämtlichen Erwartungen an ein neues Werk aus seiner Feder: "Auto-Bio" ist bunt, respektlos, grell und politisch nur selten korrekt.

    ISBN 978-3-941099-22-7, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=329


    "Orang" 8 von Sascha Hommer (Hg.)


    Die geheimnisvollen Weiten des Alls – nur einer von unzähligen Imaginationsräumen für unendliche Geschichten, die unser Gehirn zu erschaffen vermag. Eine Handvoll Zeichnerinnen und Zeichner machen sich auf die Reise in unerforschtes Gebiet, ausgestattet nur mit ihren Sinnen und der technischen Grundausstattung ihres Tagesgeschäfts.

    Die internationale Comicanthologie "Orang" erscheint wie gewohnt mit englischen Untertiteln und konzentriert sich in der vorliegenden achten Ausgabe wieder stärker auf Storytelling aus dem Umfeld der jungen Hamburger Szene. Mit Beiträgen von Ancco, Verena Braun, Yan Cong, Nadine Gerber, Line Hoven, Sascha Hommer, Shintaro Kago, Marijpol, Moki, Klaas Neumann, Anouk Ricard und Till Thomas – Umschlagillustration und Layout von Arne Bellstorf.

    ISBN 978-3-941099-23-4, 112 Seiten, schwarzweiß & farbig, 24 x 21 cm, Softcover, 15 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=330


    TERMINE


    "Orang"-Releaseparty und Ausstellung im Vorwerkstift, Hamburg


    Anlässlich der Veröffentlichung von "Orang" 8 wird es gleich zwei Veranstaltungen geben, eine in Berlin und eine in Hamburg. Ab dem 26. Juni werden im Hamburger Vorwerkstift Arbeiten der beteiligten Zeichnerinnen und Zeichner ausgestellt. Dabei sind Line Hoven, Till Thomas, Klaas Neumann, Sascha Hommer, Moki, Marijpol und Arne Bellstorf.

    Ergänzt wird die Ausstellung durch Zeichnungen, die in der ebenfalls im Juni erscheinenden Ausgabe des Comicmagazins "Strapazin" zum Thema Musik abgedruckt werden – unter anderem von diceindustries und Martin tom Dieck. Die Ausstellungseröffnung findet am 26. Juni ab 20 Uhr statt.

    Künstlerhaus Vorwerkstift, Vorwerkstraße 21, D-20357 Hamburg
    email: post@vorwerkstift.de, http://www.vorwerkstift.de


    Reprodukt beim Literaturfest Prenzlauer Berg, Berlin

    Mit der 12. Literaturwoche Prenzlauer Berg findet zum zwölften Mal auch das Literaturfest am Kollwitzplatz statt. Am Sonntag, dem 14. Juni werden Verlage und Buchhändler Bücher, Zeitschriften, Kassetten und DVDs präsentieren. Das Bühnenprogramm umfasst unter anderem Lesungen von Alexander Osang und Julia Franck. Am Stand von Reprodukt präsentieren wir Neuheiten und Backlist und freuen uns auf viele Gespräche mit unseren Lesern!

    12. Literaturwoche Prenzlauer Berg, c/o Georg Büchner Buchladen, Wörther Str. 16, D-10405 Berlin
    Tel. (030) 440 58 100, Fax (030) 442 92 05
    email: verein@www.literaturortprenzlauerberg.de, http://www.literaturortprenzlauerberg.de
    Öffnungszeiten: So 11-20 Uhr


    Comicfestival München 2009

    Das Münchner Comicfestival 2009 findet vom 11. bis zum 14. Juni statt. Wie vor zwei Jahren wird der Alte Rathaussaal am Marienplatz unweit vom Hofbräuhaus zentraler Veranstaltungsort sein.

    Neben den Berliner Comiczeichnern Fil, Mawil und Andreas Michalke haben auch die Hamburger Sascha Hommer und Martina Lenzin ihr Kommen angekündigt. Aus Frankreich wird Cyril Pedrosa ("Drei Schatten", "Auto-Bio") am Stand von Reprodukt zu Gast sein.

    Comicfest e.V., Laska Grafix oHG, Breiteranger 16, D-81541 München
    Tel. (089) 6511 9197, Fax (089) 511 9198
    email: gerhard@laska.com, http://www.comicfestival.de
    Öffnungszeiten: Do-So 10-19 Uhr


    Graphic Novels in Frankfurt am Main


    Bei Hugendubel in Frankfurt am Main findet am Samstag, dem 6. Juni ab 14.30 Uhr ein gemeinsamer Signiertermin von Flix ("Held", Carlsen), Sascha Hommer ("Insekt"), Mawil ("Wir können ja Freunde bleiben") und Ulrich Scheel ("Die sechs Schüsse von Philadelphia", Avant-Verlag) statt. Die Veranstaltung beginnt mit einer Einführung von Wolfgang Maurer (Hugendubel) und Sebastian Oehler (Reprodukt).

    Buchhandlung Hugendubel, Steinweg 12, D-60313 Frankfurt am Main
    Tel. (01801) 484 484, Fax (01801) 484 585
    http://www.hugendubel.de
    Öffnungszeiten: Mo-Mi 9.30-20 Uhr, Do-Sa 9.30 -21 Uhr


    Fil on tour

    Auch im Juni ist Fil mit seiner Bühnenshow auf Tour, an folgenden Orten kann man ihn erleben:

    · 03.06. bis 06.06.2009: Berlin, Mehringhof-Theater
    · 10.06.2009: Salzburg
    · 13.06.2009: Comicfestival München "Zwei Räuberbraten auf der Flucht"

    http://www.fil-berlin.de


    PRESSE


    "Der einzig wahre Rivale ist Picasso" – "Die Welt" vom 16. Mai 2009 (Brigitte Preissler)


    Der französische Zeichner und Autor Christian Hincker alias Blutch gewinnt zurzeit alle großen Comicpreise - mit Recht. Nun erscheinen zwei seiner Bücher auf Deutsch

    Blotch", das klingt verdächtig nach "Blutch". Und wenn der französische Comiczeichner Christian Hincker, der unter dem Pseudonym Blutch arbeitet, eine seiner Figuren Blotch nennt, so liegt die Vermutung nahe, dass es sich um ein Selbstporträt handeln könnte. Mehr: http://www.welt.de/die-welt/article3...t-Picasso.html


    "Abgründe der Adoleszenz" – "tagesspiegel.de" vom 5. Mai 2009 (Sven Jachmann)

    Er hat Zeichner von Seth bis Mawil inspiriert. Jetzt kann man einen Klassiker von Chester Brown neu auf Deutsch entdecken.

    Die autobiographische Darstellung von Jugend und Adoleszenz im Comic mag dem heutigen Leser selbstverständlich erscheinen. Sie wäre aber sicher nicht in einer solchen Bandbreite vorzufinden, ohne die so genannten „New Comics“, wie man im Comics Journal diese Entwicklung zur Introspektion vor allem im nordamerikanischen Raum Ende der 1980er, Anfang der 1990er Jahre zu kategorisieren versuchte. Mehr: http://www.tagesspiegel.de/kultur/co...t18281,2781581
    Geändert von Dirk Rehm (17.06.2009 um 21:16 Uhr)

  11. #61
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.145
    Nachrichten
    0
    ICOM Independent Comic Preis 2009

    Bester Kurzcomic:
    "Raues Sitten"
    von Leo Leowald
    (Reprodukt)
    Sonderpreis der Jury für eine bemerkenswerte Comicpublikation:
    "ORANG" 7
    (Reprodukt)

  12. #62
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.865
    Nachrichten
    0
    Newsletter Juli 2009:
    AKTUELL


    Ausstellung "Comickunst in Frankreich und Deutschland" in Berlin


    Die Französische Botschaft Berlin, das Institut Français de Berlin und die Galerie Streitenfeld (Oberursel) zeigen eine Ausstellung zum Thema "Comickunst in Frankreich und Deutschland". Sowohl in der Französischen Botschaft als auch im Institut Français werden Bilder an der Schnittstelle von Comic, Kunst und Illustration gezeigt, darunter Arbeiten von Frédérique Bertrand, Michel Galvin, Blexbolex, Pierre La Police, Anke Feuchtenberger, Stefano Ricci, ATAK und Henning Wagenbreth. Die Ausstellung ist noch bis zum 15. August zu sehen.

    Französische Botschaft in Berlin, Pariser Platz 5, D-10117 Berlin
    Institut Français de Berlin, Maison de France, Kurfürstendamm 211, D-10719 Berlin


    "Orang" mit neuer Website

    Zum Erscheinen der achten Ausgabe von "Orang" haben Arne Bellstorf und Sascha Hommer die "Orang"-Website komplett erneuert. Bis zur Releaseparty im Schokoladen in Berlin am 24. Juli ist auf der Startseite unter http://www.orang-magazin.net noch die Ankündigung zur Veranstaltung zu sehen, aber unten gibt es einen Button "Weiter zur Website": Mit einem Klick kommt man auf die neue Seite, die im Laufe der Zeit mit mehr und mehr Inhalt gefüllt werden soll.


    ICOM Independent Comic Preise für "Orang" und "Raues Sitten" von Leo Leowald

    Auf dem Comicfestival München wurde neben dem Münchner Comicpreis auch der ICOM Independent Comic Preis vergeben. Die Jury bestand aus Nicole Klementz (Autorin), Klaus Schikowski (Comic-Publizist), Beatrix von Velsen (Zeichnerin und Dozentin) und Richard Eckardt (Veranstalter). Die Preise wurden in sieben Kategorien vergeben. Die wichtigste Auszeichnung als "Bester Independent Comic" ging an Ullrich Scheel für "Die sechs Schüsse von Philadelphia" (avant-verlag). Leo Leowalds "Raues Sitten" wurde als "Bester Kurzcomic" ausgezeichnet und Sascha Hommer durfte für "Orang" 7 den Sonderpreis (Comicpublikation) entgegennehmen.


    NEU BEI REPRODUKT


    "Auto-Bio" von Cyril Pedrosa, "Louis am Strand" von Guy Delisle und "Orang" 8, mit Beiträgen unter anderem von Sascha Hommer oder Line Hoven, sind bereits seit Mitte Juni lieferbar. Im Juli erscheinen bei Reprodukt keine neuen Titel. Neuheiten gibt es erst wieder im August, aber wir sind bereits mitten in den Vorbereitungen zum Herbstprogramm. Hier die angekündigten Titel von Oktober 2009 bis Februar 2010:

    Oktober

    "Agrippina – Allergien" von Claire Bretécher

    ISBN 978-3-941099-03-6, 52 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Klappenbroschur, 15 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=334

    "Tamara Drewe" von Posy Simmonds
    ISBN 978-3-941099-31-9, 112 Seiten, farbig, 26 x 23,5 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=333

    "Jenseits" von Kerascoët & Fabien Vehlmann
    ISBN 978-3-941099-30-2, 96 Seiten, farbig, 26 x 18 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=340

    November

    "Donjon Monster 10 – Der Herr der Automaten" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Stanislas

    ISBN 978-3-941099-35-7, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=335

    Dezember

    "Gus 2 – Schöner Bandit" von Christophe Blain

    ISBN 978-3-941099-38-8, 80 Seiten, farbig, 29,5 x 24 cm, Softcover, 15 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=336

    Januar

    "Die Legende von Robin Hood" von Manu Larcenet

    ISBN 978-3-941099-37-1, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=337

    "Donjon – Morgengrauen -83: Der letzte Ritter" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Christophe Gaultier

    ISBN 978-3-941099-34-0, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=338

    Februar

    "Pornografie und Selbstmord" von Nicolas Mahler

    ISBN 978-3-941099-33-3, 128 Seiten, schwarzweiß, 21 x 14 cm, Klappenbroschur, 14 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=339


    Haimo Kinzler und Leo Leowald haben im neu gegründeten Verlag Stromboli ein Kinderbuch herausgegeben, das bei Reprodukt via Mailorder bestellt werden kann. Für den Handel ist es über den Medien Service, Wuppertal zu beziehen.


    "Gustav und Albo vom Aldebaran" von Haimo Kinzler und Leo Leowald

    Ein Abenteuer, turbulent von der ersten bis zur letzten Seite. Der kleine Gustav begegnet auf dem Weg zur Schule dem Außerirdischen Albo, der sich in der Milchstraße verflogen hat. Bevor Gustavs patente Lehrerin dem Fremdling mit den außergewöhnlichen Fähigkeiten die richtige Abzweigung zum Saturn zeigt, erlebt die ganze Schulklasse eine spannende Zeitreise. Was ein friedliebender Saurier anstellt, wenn er im Mittelalter an einen Drachenjäger gerät, erfährt man dabei ebenso wie einige nicht unwichtige Details zur Vermondschlurchung.

    Getextet von Haimo Kinzler, Stammautor bei Käpt’n Blaubär und selbst Comiczeichner, kommt die Geschichte erfrischend unbekümmert daher. Leo Leowald, Illustrator, Comiczeichner ("Raues Sitten") und Zeichner des tägliche Comicblogs www.zwarwald.de, illustriert Gustav mit lockerer Linie und Liebe zum Detail.

    ISBN 978-3-000259-71-5, 68 Seiten, farbig, 20 x 16,5 cm, Hardcover, 10 EUR
    Erschienen bei Stromboli
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=341


    TERMINE


    "Orang"-Releaseparty im Schokoladen, Berlin


    Am 24. Juli gibt es in Berlin eine Releaseparty zu "Orang" 8. Anlässlich der Veröffentlichung der neuen Ausgabe des Hamburger Comicmagazins treten die in Berlin beheimateten F.S. Blumm und It´s A Musical (beide Morr Music) im Schokoladen auf. Eine Besonderheit an diesem Abend: Wer "Orang" 8 an der Kasse kauft, erwirbt damit freien Eintritt zum Konzert. Karten gibt es nur an der Abendkasse, Beginn ist um 20 Uhr.

    Schokoladen, Ackerstr. 169, D-10115 Berlin
    Tel. (030) 282 65 27
    email: info@schokoladen-mitte.de, http://www.schokoladen-mitte.de


    "Spring 6 - Verbrechen" - Releaseparty im Hinterconti und Vorwerkstift, Hamburg

    Anfang Juli erscheint die sechste Ausgabe der Anthologie "Spring" zum Thema "Verbrechen". Das Zeichnerinnenkollektiv feiert das Erscheinen am 10. Juli ab 20 Uhr im Hamburger Hinterconti und Vorwerkstift. Mit Beiträgen von Larissa Bertonasco (Cover), Stephanie Wunderlich, Almuth Ertl, Maria Luisa Witte, Marijpol, Judith Mall, claire Lenkova & Jan-Frederik Bandel, Nora Krug, Margarete Lindau, Barbara Yelin & Susann S. Reck, Carolin Löbbert, Nina Pagalies und Katrin Stangl. "Spring" 6 ist – wie die ersten fünf Ausgaben der Reihe – für den Buch- und Comchandel über den Medien Service Wuppertal zu beziehen.

    ISBN 978-3-9813037-3-5, 168 Seiten, schwarzweiß , Softcover, 14 EUR
    http://www.spring-art.info

    Hinterconti, Markstr. 40a, D-20357 Hamburg
    http://www.hinterconti.de
    Öffnungszeiten: Sa+So 14–22 Uhr


    Reprodukt bei der Modemesse "Wedding Dress", Berlin


    Auf der "Wedding Dress", einer Mischung zwischen Straßenfest und Modemesse im Wedding, werden wir unser Verlagsprogramm präsentieren. Die Freiluft-Modemesse "Wedding Dress 4 - Festival of Urban Fashion and Lifestyle" findet am 4. und 5. Juli in der Berliner Brunnenstraße statt. Die Stände befinden sich auf den Bürgersteigen zwischen Bernauer Straße und Lortzingstraße.

    http://www.weddingdress4.de
    Öffnungszeiten: Sa 10–20.30 Uhr, Sonntag 11.30-18.30 Uhr


    Ausstellung "Die anderen Mendelssohns" in der Moses Mendelssohn Akademie, Halberstadt

    Noch bis zum 26. Juli ist in der Klaussynagoge der Moses Mendelssohn Akademie in Halberstadt die Ausstellung zum Thema "Neue Blicke auf die Mendelssohns" zu sehen. Gezeigt werden Porträts von Johannes Grützke und der Comic "Die anderen Mendelssohns" von Elke R. Steiner.

    Moses Mendelssohn Akademie, Rosenwinkel 18, D-38820 Halberstadt
    Tel. (03941) 606710, Fax (03941) 606713
    http://www.moses-mendelssohn-akademie.de


    PRESSE



    "Ein Sound gegrillter Heuschrecken" – "Die Welt" vom 22. Juni 2009 (Brigitte Preißler)


    Der Comiczeichner Guy Delisle schildert den Alltag in Birmas Militärdiktatur

    Diesmal hat er sein Baby dabei: Als wäre es das Normalste von der Welt, mit einem Säugling in eine der brutalsten Militärdiktaturen der Welt zu reisen, schiebt der Kanadier Guy Delisle in seiner autobiografischen Reisereportage "Aufzeichnungen aus Birma" Sohn Louis im Kinderwagen durch die einstige Hauptstadt Rangun. Mehr: http://www.welt.de/die-welt/article3...schrecken.html


    "Lebe lieber ungewöhnlich" – "tagesspiegel.de" vom 9. Juni 2009 (Thomas Greven)

    Guy Delisle verbrachte ein Jahr im von einer Militärjunta beherrschten Birma. Seine Erlebnisse in dem südostasiatischen Land sind liebevolle, manchmal verstörende Alltagsgeschichten aus einer fremden Kultur

    Ganz früher gab es die Abenteuer des Reporters Tim, von Asterix, dem Gallier, von Prinz Eisenherz – alles strahlende Helden ohne Fehl und Tadel. Dann kamen die Abenteuer komplexerer Charaktere wie Blueberry und Corto Maltese, manchmal arg vereinfachend „Anti-Helden“ genannt. Eine Weile lang gab es dann fast gar keine Abenteuercomics mehr.

    Mit Harvey Pekar, Chester Brown, Joe Matt und vielen anderen entdeckten Comic-Schaffende und Leser die Komplexität des „normalen“ Alltags und des eigenen Lebens. Das war gut so … aber vermisst habe ich sie schon, die Abenteuer. Nur realistischer sollten sie sein, irgendwie erwachsener. Mehr: http://www.tagesspiegel.de/kultur/co...t18281,2818092


    "Ausserordentlich gewöhnlich" – "Der Bund" vom 9. Juni 2009 (Christian Gasser)

    Endlich liegen zwei Werke des französischen Comic-Autors Blutch auch auf Deutsch vor.

    Der kleine Christian starrt Cati an, ein verliebter, also dämlicher Ausdruck verzerrt sein Gesicht, er bringt kein Wort heraus – in ihm aber rumort es gewaltig, aus seinem Bauch drängt ein weiterer Christian, der, für die Angebetete leider unhörbar, diese mit leidenschaftlichen Banalitäten bestürmt: «Ich könnte weinen, so schön bist du!» Doch das Ende der Ferien naht, die Trennung ist unvermeidlich, und der 13-jährige Jüngling erlebt den Alltag als feindliche Wüste, durch deren Ödnis und Stürme er sich kämpft wie weiland der wackere Tim. Mehr: http://www.derbund.ch/kultur/buecher...story/25363496

  13. #63
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.865
    Nachrichten
    0
    Zu ergänzen sind noch zwei Hinweise auf Ausstellungen im Juli:
    AKTUELL


    Anke Feuchtenberger/Stefano Ricci bei APEX pro Art, Göttingen


    Anke Feuchtenberger und Stefano Ricci stellen vom 12. Juli bis zum 20. September neue Zeichnungen in der Galerie APEX pro Art e.V. in Göttingen aus. Die Ausstellungseröffnung findet am Sonntag, dem 12. Juli um 12 Uhr in den Räumen der Galerie statt.

    APEX pro art e.V., Burgstraße 46, D-37073 Göttingen
    Tel. (0551) 468 86
    info@apex-goe.de, www.apex.goe.de
    Öffnungszeiten: Mi-Fr 15–19 Uhr, Sa 11-16 Uhr


    ATAK vs. BLEXBOLEX in der Galerie Bongout, Berlin-Mitte

    Die Galerie Bongout in Berlin präsentiert vom 16. Juli bis zum 20. August Zeichnungen von ATAK ("Der Struwwelpeter", Kein & Aber) und dem in Berlin lebenden französischen Zeichner Blexbolex ("Leute", Jacoby & Stuart). In der Ausstellung unter dem Titel "ATAK vs. BLEXBOLEX" werden eine viele Arbeiten der beiden Künstler gezeigt, die vor allem für ihre Kinderbuch- und Comicpublikationen bekannt sind. Die Vernissage findet am Donnerstag, den 16. Juli, um 19 Uhr statt. Fil ("Didi & Stulle") und Ahne ("Zwiegespräche mit Gott") halten eine Eröffnungsrede über "Moderne Kunst".

    Bongout, Torstr. 110, D-10119 Berlin-Mitte
    Tel. (030) 280 93 758, Fax (030) 920 372 004
    Öffnungszeiten: Do-Sa, 12-19 Uhr
    Geändert von Dirk Rehm (11.07.2009 um 09:51 Uhr)

  14. #64
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.865
    Nachrichten
    0
    Newsletter August 2009:
    AKTUELL


    "Den Rahmen sprengen" – Reprodukt beim Poetenfest Erlangen


    Reprodukt ist zu Gast bei einem der schönsten Literaturfestivals in Deutschland: Am Samstag, dem 29. August ab 22 Uhr stellt der Verlag beim Erlanger Poetenfest mit Lesung, Vortrag, Film und Party einige Facetten des Programms vor.

    W. Kaninchen, einer der Protagonisten aus Jan-Frederik Bandels und Sascha Hommers Comicstrip "Im Museum", liest aus seinen Memoiren. Der schwedische Zeichner Max Andersson beantwortet mit seinem Vortrag "Wie kranke Ideen entstehen" eine ihm häufig gestellte Frage und es gibt den Film "Le Parc" von Nicolas Mahler zu sehen. Anschließend legt der Berliner Zeichner und DJ CX Huth Musik auf.

    Glockenlichtspiele, Hauptstraße 46, D-91054 Erlangen
    Tel. (09131 ) 86 1408, Fax (09131) 86 1411
    email: info@poetenfest-erlangen.de, http://www.poetenfest-erlangen.de


    Reprodukt beim 2. Leipziger Comicfest


    Ende August findet zum zweiten Mal das Leipziger Comicfest statt, bei dem auch Reprodukt mit einem Stand vertreten sein wird. Am 29. August zwischen 12 und 20 Uhr werden viele Verlage und Künstler auf der Sommerterrasse der Moritzbastei ihre Comics anbieten und zum Plausch einladen. Auch Fil und Mawil werden vor Ort sein.

    Leipziger Comicfest, Karl-Liebknecht-Str. 11, D-04107 Leipzig
    Tel. (0341) 230 75 34, Mobil: (0341) 230 75 55
    email: s.strauss@gluecklicher-montag.de, http://comicfest-leipzig.de


    NEU BEI REPRODUKT


    Graphic-Novel-Sticker

    Auf Initiative von Philipp Schreiber (Schreiber & Leser) haben sich mehrere unabhängige Verlage geeinigt, Titel aus dem Segment "Graphic Novel" mit einem entsprechenden Sticker zu kennzeichnen. avant-verlag, Cross Cult, Edition Moderne, Edition 52, Reprodukt sowie Schreiber & Leser zeichnen ab sofort ausgewählte Bücher mit einem Sticker als Graphic Novels aus. Damit soll es dem Buch- und Comichandel leichter gemacht werden, Graphic Novels als eigenes Segment zu präsentieren und dem Publikum kenntlich zu machen.


    Neuerscheinungen im August/September

    Sommerferienzeit ist auch für uns eine Zeit weniger Neuerscheinungen. Im August erscheint daher nur die Neuauflage von Tove Janssons "Mumins" 1. Im September gibt es dafür umso mehr Neuheiten, vor allem legen wir endlich einige Titel vor, deren Produktion sich leider viel zu lange verzögert hat:

    August

    "Mumins" 1 von Tove Jansson
    ISBN 978-3-941099-04-3, 96 Seiten, schwarzweiß, 31 x 23,5 cm, Hardcover, 24 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=314


    September

    "Monsieur Jean" 1 von Dupuy-Berberian

    ISBN 978-3-938511-93-0, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Hardcover, 15 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=306

    "Prosopopus" von Nicolas de Crécy
    ISBN 978-3-941099-10-4, 104 Seiten, 26 x 18 cm, farbig, Softcover
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=316

    "Beinahe reich" von Jean-Claude Denis und Dupuy-Berberian

    ISBN 978-3-941099-20-3, 84 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Klappenbroschur, 17 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=326

    "Mumins" 2 von Tove Jansson

    ISBN 978-3-941099-24-1, 88 Seiten, schwarzweiß, 31 x 23,5 cm, Hardcover, 24 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=332

    "Jenseits" von Kerascoët & Fabien Vehlmann
    ISBN 978-3-941099-30-2, 96 Seiten, farbig, 26 x 18 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=340


    TERMINE


    Fil on tour


    The show must go on:

    · 27.08.2009: Leipzig, Moritzbastei/Veranstaltungstonne "Die Stimme Berlins"
    · 30.08.2009: Wiesbaden, Folklore 009 "Die große Fil & Sharkey Show"

    http://www.fil-berlin.de


    "Der Struwwelpeter" – Ausstellung von ATAK und Fil im Caricatura Museum Frankfurt


    Vom 6. August bis zum 20. September zeigt das Caricatura Museum Frankfurt Originalseiten von ATAK aus der Neubearbeitung von Heinrich Hoffmanns Kinderbuchklassiker "Der Struwwelpeter" nach Texten (und mit neuen Reimen) von Fil. Das Buch "Der Struwwelpeter", Erzählungen von Heinrich Hoffmann, neuinterpretiert und erweitert von ATAK und Fil, ist bei Kein & Aber erschienen.

    Caricatura Museum Frankfurt – Museum für Komische Kunst, Weckmarkt 17, D-60311 Frankfurt am Main
    http://www.caricatura-museum.de


    Ausstellung von Blexbolex und ATAK in der Bongout Gallery, Berlin


    Unter dem Titel "ATAK vs. BLEXBOLEX" stellen die beiden Zeichner noch bis zum 20. August neue Arbeiten in der Bongout Gallery, Berlin aus.

    Bongout Gallery
    , Torstr. 110, D-10119 Berlin
    Tel. (030) 280 93 758
    http://www.bongout.org
    Öffnungszeiten: Di-Sa 13–20 Uhr


    PRESSE


    "Erziehungsurlaub im Land der Repression" – "Süddeusche Zeitung" vom 8. Juli 2009 (Thomas von Steinaecker)


    Abschluss der Comic-Trilogie über asiatische Diktaturen: Die "Aufzeichnungen aus Birma" von Guy Delisle

    Im Jahr 2007 demonstrierten in Birma beziehungsweise Myanmar, wie der Vielvölkerstaat von seiner Regierung genannt wird, zehntausende buddhistische Mönche friedlich gegen die brutale Militärherrschaft. Innerhalb kürzester Zeit wurden alle unabhängigen Journalisten mit einem Arbeitsverbot belegt oder ausgewiesen. Der versiegende Bilderstrom von den Ereignissen auf den Straßen hatte zur Folge, dass die Aufmerksamkeit der westlichen Öffentlichkeit daran bald drastisch abnahm. Mehr: http://www.sueddeutsche.de/D5K383/29...epression.html


    "Papa macht Comics" – "taz" vom 4. Juli 2009 (Christoph Haas)

    Der kanadische Zeichner Guy Delisle hat die Comic-Reportage neu erfunden

    Na, so etwas: Nur ein paar Straßen weiter wohnt Aung San Suu Kyi! Als der Comicautor Guy Delisle zufällig davon erfährt, packt er sofort seinen kleinen Sohn in den Buggy und marschiert los. Aber leider ist auf der Straße, die am Anwesen der unter Hausarrest stehenden Friedensnobelpreisträgerin vorbeiführt, ein Checkpoint errichtet. Soldaten lassen niemanden durch. Auch keinen Ausländer, der hartnäckig vorgibt, nicht zu verstehen, was die Aufregung soll. Mehr: http://www.taz.de/1/archiv/print-arc...ash=17520c920b

  15. #65
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.865
    Nachrichten
    0
    Newsletter September 2009
    NEU BEI REPRODUKT


    Reprodukt startet Handels-Newsletter


    Ab sofort verschickt Reprodukt monatlich einen an den Buch- und Comichandel gerichteten Newsletter. Darin wird über aktuelle Aktionen wie Buchpräsentationen, Signieraktionen oder Ausstellungen informiert. Zusätzlich wird auf ausgewählte Artikel und Rezensionen in den Medien sowie auf aktuelle Neuerscheinungen hingewiesen.

    Betreut wird der Handels-Newsletter von Sebastian Oehler. Interessierte Händlerinnen und Händler können den Newsletter beziehen, indem sie eine Mail mit dem Betreff "Newsletter abonnieren" an handel@reprodukt.com schicken.


    "Mumins" wieder da

    Neu erschienen ist die zweite Auflage von Band 1 der Gesamtausgabe der "Mumins", nachdem die erste Auflage binnen fünf Monaten ausverkauft war.


    Neuerscheinungen im September

    Fünf neue Titel erscheinen im September bei Reprodukt. Neben dem lang erwarteten ersten Band der Serie "Monsieur Jean" von Dupuy-Berberian legen wir mit "Beinahe reich" gleich ein zweites Buch des Duos nach, diesmal gezeichnet nach einem Szenario von Jean-C. Denis. "Prosopopus" von Nicolas de Crécy und "Jenseits" von Kerascoët und Fabien Vehlmann sind zwei weitere aus dem Französischen übersetzte Comics, beide, wie auch "Beinahe reich", im Original bei Dupuis erschienen. Und schließlich erscheint Ende September der neueste, zweite Band der "Mumins" von Tove Jansson.


    "Monsieur Jean 1 – Die Liebe im Zeichen der Concierge" von Dupuy-Berberian

    Monsieur Jean ist ein Junggeselle um die Dreißig und steht unter ständiger Beobachtung seiner Concierge, deren Hauptbeschäftigung darin zu bestehen scheint, mit ihrer Freundin über seinen Alltag zu spekulieren. Ihr Verhältnis bessert sich nur kurzzeitig, als sie erfährt, dass er ein erfolgreicher Schriftsteller ist. Zum Schreiben kommt Jean im Lauf der Geschichte allerdings nicht, die Eskapaden seines Kumpels Felix, hübsche Frauen im Supermarkt oder ein Job als Katzen-Nanny halten ihn immer erfolgreich von der Arbeit ab.

    ISBN 978-3- 938511-93-0, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Hardcover, 15 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=306


    "Beinahe reich" von Jean-C. Denis und Dupuy-Berberian

    Étienne, ein arbeitsloser Privatdetektiv, hat das große Los gezogen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes: Er hat im Lotto gewonnen. Doch das Glück ist nur von kurzer Dauer, denn Étienne ist dermaßen verwirrt von dieser Fügung des Schicksals, dass er nicht nur seine Orientierung verliert – ihm kommt auch der Lottoschein abhanden. Wer würde da noch behaupten, Fortuna sei ihm hold gewesen?

    Das neue Album von Dupuy und Berberian zeigt die beiden Väter von "Monsieur Jean" von einer unbekannten Seite: Mit schwungvollem Strich und in ungewöhnlich stimmungsvoller Farbgebung illustrieren sie ein Szenario ihres Freundes und Kollegen Jean-Claude Denis.

    ISBN 978-3-941099-20-3, 84 Seiten, farbig, 26 x 18 cm, Klappenbroschur, 17 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=326


    "Prosoopus" von Nicolas de Crécy

    New York, ein Mord auf offener Straße. Der Täter entkommt angeschossen und flüchtet zunächst zu seiner Geliebten. In derselben Nacht entsteht ein bizarres Geschöpf – Prosopopus. In Gestalt einer fleischgewordenen Cartoonfigur tritt das Wesen in das Leben des Mörders, und hinter dem Auge der Videokamera, mit der es den Mann schon bald zu filmen beginnt, offenbaren sich die Umstände und Abgründe des anfangs begangenen Verbrechens. Und bald wird klar: das groteske Wesen verfolgt einen unbarmherzigen Plan.

    Mit "Prosopopus" hat Nicolas de Crécy eine surreale Geschichte geschaffen, in der aus dem Gegensatz zwischen dem cartoonhaften Wesen Prosopopus und dessen expressiv gezeichneter Umgebung eine irritierende Spannung entsteht.

    ISBN 978-3-941099-10-4, 112 Seiten, farbig, 26 x 18 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=316


    "Jenseits" von Kerascoët und Fabien Vehlmann

    Es beginnt mit einem heiteren Kaffeetrinken, zu der die junge Dame ihren Schwarm eingeladen hat. Kuchen und heiße Schokolade werden gereicht, und es verspricht ein vergnügliches Rendezvous zu werden. Doch die Idylle schlägt in blankes Entsetzen um, als dicke violette Tropfen von der Decke fallen und alles zusammenzubrechen droht. In letzter Sekunde entkommen die beiden ans Tageslicht, um zu erkennen, dass es nicht ein Haus oder eine Höhle war, aus der sie geflohen sind – hinter ihnen liegt, um ein Vielfaches größer als sie selbst, ein Mädchen leblos im Gras.

    Die Idee zu "Jenseits" stammt von Marie Pommepuy, die mit Sébastien Cosset das Zeichnerduo Kerascoët bildet. Gemeinsam haben sie bereits mehrere Alben für die Serien "Miss Pas Touche" und "Donjon – Abenddämmerung" gezeichnet. Zusammen mit Szenarist Fabien Vehlmann hat Kerascoët hier ein modernes Märchen geschaffen, das in seiner einzigartigen Mischung aus Niedlichkeit und Grauen den Leser gefangen nimmt.

    ISBN 978-3-941099-30-2, 96 Seiten, farbig, 25,5 x 19 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=340


    "Mumins" 2 von Tove Jansson

    Willkommen in der herrlich skurrilen Fantasiewelt von Mumintal, mit ihren liebenswerten Träumern, tolpatschigen Haushaltshilfen und selbstkritischen Skihelden. Ganz gleich, ob Mymla und Snorkfräulein um einen Mann buhlen oder ein selbst ernannter Prophet das Leben der Mumins durcheinander bringt – Tove Janssons Erzählungen erfreuen Jung und Alt. Auch in diesem Band finden sich vier abgeschlossene Geschichten der Mumin-Familie und ihrer Freunde.

    ISBN 978-3-941099-24-1, 88 Seiten, schwarzweiß, 31 x 23,5 cm, Hardcover, 24 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=332


    TERMINE


    24. Comic-Seminar Erlangen


    Vom 4. bis zum 11. September veranstalten Paul Derouet (Agentur Contours, Hamburg) und das Kulturamt der Stadt Erlangen gemeinsam das Comic-Zeichner-Seminar in Erlangen. Das diesjährige Comic-Seminar beginnt am Freitag, dem 4. September 2009, endet am 11. September. Als Gastdozenten sind wie im letzten Jahr die Zeichner Max (Spanien) und Markus Huber (Hamburg) eingeladen.

    Contours · Paul Derouet, Goetheallee 24, D-22765 Hamburg
    Tel. (040) 238 090 12, Mobil: (0178) 2843439
    email: contact@contours-art.de, http://www.contours-art.de, http://www.comicseminar.de


    "Der Struwwelpeter" – Ausstellung von ATAK und Fil im Caricatura Museum Frankfurt

    Noch bis zum 20. September zeigt das Caricatura Museum Frankfurt Originalseiten von ATAK aus der Neubearbeitung von Heinrich Hoffmanns Kinderbuchklassiker "Der Struwwelpeter" nach Texten (und mit neuen Reimen) von Fil. Das Buch "Der Struwwelpeter", Erzählungen von Heinrich Hoffmann, neuinterpretiert und erweitert von ATAK und Fil, ist bei Kein & Aber erschienen.

    Caricatura Museum Frankfurt – Museum für Komische Kunst, Weckmarkt 17, D-60311 Frankfurt am Main
    http://www.caricatura-museum.de


    PRESSE


    "Intergalaktische Ausflüge" – fm4.orf.at vom 21. August 2009 (Sonja Eismann)


    Das Hamburger Comic-Magazin "Orang" geht bereits in die achte Runde – diesmal zum Thema "Unendliche Geschichten".

    Wer weiß, wie wenig mit ambitionierten Comics - abseits von so tollen wie seltenen Erfolgen wie "Persepolis" - im deutschsprachigen Raum finanziell wie auch aufmerksamkeitsökonomisch zu holen ist, kann nichts anderes als Bewunderung für diejenigen verspüren, die sich in ihrer Zeichenarbeit trotzdem nicht beirren lassen. Mehr: http://fm4.orf.at/stories/1624496/


    "T-Shirts von Marilyn Manson und Musik von Abba" – "Berliner Zeitung" vom 14. August 2009 (Jana Bach)

    Guy Delisles Comic-Reportage über die Absurditäten der birmesischen Militärdiktatur

    Wir leben in einem Golden Valley, in einer V.i.P.-Nachbarschaft. Mit anderen Worten ausgedrückt, wir sind umgeben von Geschäftsleuten, die zu der Regierung und den Generälen Kontakte pflegen. Daher haben wir fließend Wasser und eine meist funktionierende Elektrizität", stellt der junge Mann mit dem kecken Haarstriezel fest und schiebt den Kinderwagen weiter an schwer bewachten Grundstücken vorbei. Mehr: http://www.berlinonline.de/berliner-...042/index.html


    "Im Bann der Endlosschleife" – tagesspiegel.de vom 11. Juli 2009 (Lars von Törne)

    Das Magazin „Orang“ bietet eine Leistungsschau des anspruchsvollen neuen deutschen Comics

    Es gibt aus Berliner Sicht eigentlich nur zwei Gründe, auf Hamburg neidisch zu sein: Die Nähe zum Meer und "Orang". Das mit der Meeresferne könnte sich angesichts der drohenden globalen Erwärmung auf mittlere Sicht allerdings für Berlin eher als Segen erweisen. Bleibt "Orang". Mehr: http://www.tagesspiegel.de/kultur/co...t18281,2845123

  16. #66
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.865
    Nachrichten
    0
    Newsletter Oktober 2009:
    AKTUELL


    Frankfurter Buchmesse 2009


    Vom 14. bis zum 18. Oktober wird Reprodukt auf der Frankfurter Buchmesse sein, um aktuelle Neuerscheinungen vorzustellen. Am Gemeinschaftstand von avant-verlag, Edition Moderne und Reprodukt in der Halle 3.0, Standnummer J 829 wird unter anderem Sascha Hommer zu Gast sein und im Comic-Zentrum signieren.

    So viele Neuheiten wie nie zuvor präsentieren wir auf der diesjährigen Buchmesse. Unter anderem sollen bis Mitte Oktober vorliegen: "Vier Augen" von Sascha Hommer, "Prosopopus" von Nicolas de Crécy, "Bäche und Flüsse" von Pascal Rabaté, "Jenseits" von Kerascoët und Fabien Vehlmann und der zweite Band der "Mumins"-Gesamtausgabe von Tove Jansson.

    Frankfurter Buchmesse, Barbara Roelle, MesseManagement
    Tel. (069) 21 02 147, Fax (069) 21 02 227/-277
    email: comics@book-fair.com, http://www.buchmesse.de


    "Tamara Drewe" wird von Stephen Frears verfilmt

    Stephen Frears ("Gefährliche Liebschaften") arbeitet an der Verfilmung von Posy Simmonds’ Comic-Album "Tamara Drewe" (die deutschsprachige Ausgabe erscheint in Kürze bei Reprodukt). Gemma Arterton, die an der Seite von Daniel Craig in "Ein Quantum Trost" die Rolle der Strawberry Fields gespielt hat, wird voraussichtlich die Hauptrolle einnehmen.

    Inspiriert von Thomas Hardys "Am grünen Rand der Welt" setzt sich Posy Simmonds in "Tamara Drewe" humorvoll und mit feinem Gespür für Charaktere mit der englischen Mittelklasse auseinander. Fast beiläufig legt sie in ihren klaren Zeichnungen die Schwächen ihrer Figuren offen und entwirft ein Tableau eitler Künstlerexistenzen, die sie ebenso treffend und unterhaltsam in Szene zu setzen weiß wie die Vielschichtigkeit ihrer Protagonistin.

    Tamara Drewe, ISBN 978-3-941099-31-9, 112 Seiten, farbig, 26 x 23,5 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=333


    NEU BEI REPRODUKT


    Neuerscheinungen im Oktober

    Nach einem besonders produktiven September erscheinen im Oktober zunächst zwei Neuheiten zur Frankfurter Buchmesse:

    "Vier Augen" von Sascha Hommer

    Eine Kleinstadt im Schwarzwald, Ende der Neunzigerjahre. Sascha steht kurz vor dem Abitur, meint, in Julia die große Liebe gefunden zu haben – alles scheint möglich. Doch langsam verwandelt sich die Gegenwart, die von hoffnungsfrohen Zukunftsplänen bestimmt ist, in einen Albtraum... Nach seinem viel beachteten Debüt "Insekt" legt Sascha Hommer, 1979 geboren und Herausgeber des Magazins "Orang", nun eine autobiografische Comic-Erzählung vor.

    ISBN 978-3-93851-59-6, 124 Seiten, schwarzweiß, 23 x 16 cm, Klappenbroschur, 13 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=286


    "Bäche und Flüsse" von Pascal Rabaté


    "Bäche und Flüsse" erzählt die Geschichte des Rentners Émile, der sich nach dem Tod seines besten Freundes Edmond von seinem bisherigen Leben verabschiedet und zu einer letzten Reise aufbricht. Schließlich findet er nicht wie erhofft den Tod. Im Gegenteil, nach einem Autounfall nimmt sein Leben eine unvorhergesehene Wendung...

    Pascal Rabaté berichtet mit Vorliebe aus dem Alltag der Menschen im ländlichen Frankreich. In "Bäche und Flüsse" erzählt er auf einfühlsame und berührende Weise von einem im Comic selten ausgeloteten Thema: der Sexualität im Alter. Für dieses Buch erhielt Pascal Rabaté in Angoulême 2007 den begehrten Prix de la critique.

    ISBN 978-3-941099-21-0, 96 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=328


    Neuerscheinungen im September

    Fünf neue Titel sind seit kurzem lieferbar:

    "Monsieur Jean 1 – Die Liebe im Zeichen der Concierge" von Dupuy-Berberian
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=306

    "Beinahe reich" von Jean-C. Denis und Dupuy-Berberian

    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=326

    "Prosoopus" von Nicolas de Crécy
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=316

    "Jenseits" von Kerascoët und Fabien Vehlmann

    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=340

    "Mumins" 2 von Tove Jansson
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=332


    "Meister Lampe" auf dem iPhone


    Ab sofort ist die iPhone- bzw. iPod touch-Version der gesammelten Geschichten von Mawils "Meister Lampe" in Apples App Store erhältlich. Für eine digitale Publikation sind Mawils Strips um einen liebenswert-chaotischen Hausmeister wie gemacht: Mit zwei Panels pro Seite/Bildschirm funktioniert "Meister Lampe" perfekt als kurzweiliger Lesespaß auf dem iPhone. Die Bücher werden in Form einer Application angeboten, die über Apples App Store (Zugriff über iPhone, iPod und iTunes) zu beziehen ist. Informationen zur digitalen Version von "Meister Lampe" findet man auf der Website von textunes oder direkt auf der Produktseite im App Store. Der digitale Lesespaß kostet 2,99 EUR.


    TERMINE


    "Mumins" 2 – Buchrelease mit Lesung und Musik im Finnland-Institut, Berlin

    Zum Erscheinen des zweiten "Mumin"-Bandes der gesammelten Comic-Strips von Tove Jansson findet am Mittwoch, den 28. Oktober eine Buchrelease-Veranstaltung statt. Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren sind herzlich zu einer Lesung mit musikalischer Begleitung vorgetragen vom Duo Basslese ins Finnland-Instituts Berlin eingeladen. Es wird zwei Vorstellungen geben, eine um 17 Uhr, die zweite um 19 Uhr. Um Anmeldung beim Finnland-Institut wird gebeten.

    Finnland-Institut Berlin, Georgenstraße 24 (neben dem Bahnhof Friedrichstraße), D-10117 Berlin-Mitte
    Tel. (030) 520 02 60 10, Fax (030) 520 02 60 29
    email: info@finstitut.de, http://www.finnland-institut.de


    Comic- Workshop mit Elke R. Steiner im Jüdischen Museum, Rendsburg

    Am 10. und 11. Oktober 2009 bietet Elke R. Steiner wieder einen Comic-Workshop für Jugendliche und junge Erwachsene im Jüdischen Museum Rendsburg an. Unter dem Thema "Die Geschichte der Feste und Feiertage im Judentum" werden die Teilnehmer von der Comiczeichnerin und Illustratorin bei ihren Arbeiten unterstützt und können ihre Werke am 12. Oktober auch in einer Ausstellung bewundern. Die Einführung spricht Dr. Christian Walda.

    SHHB Schleswig-Holsteinischer Heimatbund, Hamburger Landstr. 101, D-24113 Molfsee
    Tel. (0431) 98384 Fax (0431) 98384
    email: c.ohlsen@heimatbund.de, http://www.heimatbund.de, http://www.steinercomix.de


    Reprodukt beim Komiksfestiwal in Lodz, Polen

    Wie im vergangenen Jahr wird Reprodukt auch 2009 beim Internationalen Comicfestival in Lodz vertreten sein. Das Festival findet vom 2. bis zum 4. Oktober statt und wartet mit einem abwechslungsreichen Programm und einer Reihe namhafter Gäste auf. Unter anderem werden erwartet: Hendrik Dorgathen, Aleksandar Zograf, Grzegorz Rosinski, André-Paul Duchateau, Peter Milligan, Nick Abadzis und Marvano.

    Komiksfestiwal Lodz, ul. Traugutta 18, PL-90 113 Lodz
    Tel. +48 (42) 6339800
    email: ewa.stepien@ldk.lodz.pl, http:/www.komiksfestiwal.com


    Fil on tour

    Weiterhin tourt Fil mit seiner Show durch die Republik. Hier die Termine im Oktober:

    · 17. und 18.10.2009: Hamburg, Polittbüro "Die große Fil & Sharkey Show"
    · 19. und 20.10.2009: Köln, Comedia "Die Stimme Berlins" PREMIERE
    · 24.10.2009: Wuppertal, Rex-Theater "Die Stimme Berlins"
    · 25.10.2009: Düsseldorf, Kommödchen "Die Stimme Berlins"
    · 26.10.2009: Hannover, Apollo-Kino "Die Stimme Berlins"

    http://www.fil-berlin.de


    PRESSE


    Barbara Yelin auf radio bremen


    Bereits seit mehr als einem Jahr arbeitet die Berliner Comiczeichnerin Barbara Yelin an einer umfangreichen, auf historischen Begebenheiten beruhenden Comic-Erzählung. Hintergrund ist der Fall der Bremer Giftmörderin Gesche Gottfried, die im späten 19. Jahrhundert mehr als zwölf Menschen Menschen umgebracht hat, darunter auch die eigenen Kinder und nahe Verwandte.

    Das Szenario stammt vom Worpsweder Autor Peer Meter ("Haarmann" 1, zusammen mit Christian Gorny, Carlsen), der sein Manuskript auf Grundlage von wieder aufgefundenen Protokollen der Verhöre von Gesche Gottfried erarbeitet hat. Barbara Yelin wurde von radio bremen in ihrem Berliner Atelier besucht und ließ sich bei der Arbeit über die Schulter blicken. Das Buch erscheint im Frühjahr 2010 bei Reprodukt. Mehr: http://www.radiobremen.de/mediathek/...html?id=018440

  17. #67
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.865
    Nachrichten
    0
    Newsletter November 2009:
    AKTUELL


    Buchpräsentation "Vier Augen" im Trottoir, Hamburg


    Am Freitag, dem 6. November um 20 Uhr wird das Erscheinen von Sascha Hommers neuem Buch "Vier Augen" in der Hamburger Galerie Trottoir gefeiert. Nach seinem viel beachteten Debüt "Insekt" legt Sascha Hommer, 1979 geboren und Herausgeber des Magazins "Orang", nun eine erste autobiografische Comicerzählung vor. "Vier Augen" erzählt die Geschichte einer Jugend im Schwarzwald, ist 124 Seiten stark, innen schwarzweiß und hat kein Lesebändchen.

    Trottoir, Hamburger Hochstrasse 24, D-20359 Hamburg-St. Pauli
    email: info@trottoir-hh.de, http://www.trottoir-hh.de, http://saschahommer.blogspot.com


    NEU BEI REPRODUKT


    Gleich mehrere neue Titel gehen dieser Tage in Druck - darunter "Tamara Drewe" von Posy Simmonds, "Donjon Monster" 8, "Donjon Monster" 9 und Neuauflagen von "Donjon" 3, 4 und 101 - aber kommende Neuheiten werden voraussichtlich erst im Dezember ausgeliefert. Neue Comics gibt es also erstmal nicht, dafür aber um so mehr Veranstaltungen, bei denen wir im November in Deutschland, Österreich und der Schweiz anzutreffen sind. Aber wenn schon bei Reprodukt nichts erscheint, hat wenigstens Stromboli ein neues Kinderbuch von Haimo Kinzler und Leo Leowald vorgelegt, das ab sofort über Mailorder erhältlich ist.


    "Gustav und der Professor" von Haimo Kinzler und Leo Leowald

    Auf dem Weg zur Schule begegnet der kleine Gustav einem Affen auf der Flucht und landet in der unheimlichen Villa eines etwas sonderbaren Professors. Bevor Gustavs patente Lehrerin die Verhältnisse wieder zurecht rückt, muss so manche Turbulenz überstanden werden. Nach "Gustav und Albo vom Aldebaran" ist dies bereits das zweite Buch der haarsträubenden Erlebnisse des kleinen Gustav und seiner Schulklasse. Nachdem der erste Band bei Publikum und Kritik auf helle Begeisterung stieß, legen die beiden Haimo Kinzler und leo Leowald nun nach: Wieder wird einer von Gustavs "ganz normalen" Schultagen geschildert, an dem es natürlich alles andere als "normal" zugeht. Und die Eltern, die glauben Gustav hinterher mal wieder kein Wort.

    "Ein in jeder Hinsicht bemerkenswertes kleines Bilderbuch." – Andreas Platthaus, Frankfurter Allgemeine Zeitung

    ISBN 978-3-00-028371-0, 86 Seiten, farbig, 20 x 16,5 cm, Hardcover, 10 EUR
    Erschienen bei Stromboli
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=347


    "Baby’s in Black – The Story of Astrid Kirchherr and Stuart Sutcliffe" - Blog von Arne Bellstorf online


    Derzeit arbeitet Arne Bellstorf ("Orang", "Acht, Neun, Zehn") an seiner zweiten Graphic Novel für den Berliner Verlag Reprodukt. "Baby’s in Black – The Story of Astrid Kirchherr and Stuart Sutcliffe" soll im Herbst 2010 erscheinen. Darin erzählt Arne Bellstorf die Geschichte der Beatles in Hamburg, der Kunsthochschulszene und der Jugend- und Subkultur um 1960. Im Mittelpunkt steht das Aufeinandertreffen der Fotografin Astrid Kirchherr und des Musikers und Malers Stuart Sutcliffe. Den Produktionsprozess begleitet Arne Bellstorf mit einem Blog, der nun online gegangen ist und einen Einblick in die Entstehung des Buches geben soll: http://www.babysinblack.bellstorf.com/


    TERMINE


    Reprodukt beim Holy Shit Shopping in Berlin, Hamburg, Köln und Stuttgart


    Auch in diesem Jahr wird Reprodukt bei den verschiedenen Weihnachtsbasaren der Holy.Shit.Shopping-Reihe das Beste aus dem Verlagsprogramm anbieten. Nachdem ersten Event 2004 im Berliner Café Moskau, gibt es inzwischen Veranstaltungen in vier Städten. Das erste Holy.Shit.Shopping 2009 findet am 28. und 29. November im RheinTriadem, Konrad-Adenauer-Ufer 3 in Köln statt, am 5. und 6. Dezember folgt Hamburg, am 12. und 13. Dezember dann Berlin und abschließend wird am 20. und 21. Dezember in Stuttgart Station gemacht.

    Team Deluxe, Pfuelstr. 6, D-10997 Berlin
    email: hello@team-de-luxe.de, http://www.holyshitshopping.de


    Mawil bei "Tiere streicheln Menschen" im Intersoup, Berlin


    Für alle Freunde der gepflegten Beat-Unterhaltung gibt es am Sonntag, den 22. November um 20 Uhr eine ganz besondere Köstlichkeit: Nach zahlreichen umjubelten Auftritten in der ganzen Republik laden Sven van Thom und Martin Gottschild ins heimelige Intersoup zu ihrer Beat- Lesung "Tiere streicheln Menschen" ein. Gottschild ließt heiter verschrobene Kurzgeschichten, lediglich unterbrochen von van Thoms schräg melancholischen Gitarrenklängen. Stargast des Abends ist Mawil.

    Intersoup, Schliemannstr. 31, D-10437 Berlin
    http://www.mawil.net


    Berliner Comicbörse im Elington Hotel, Berlin-Charlottenburg


    Am Sonntag, den 15. November 2009 findet die Berliner Comicbörse zum zweiten Mal im Ellington Hotel statt, das in Charlottenburg unweit vom KaDeWe in der Nürnberger Straße zu finden ist. Reprodukt ist mit einem Stand im Foyer der Börse vertreten. Viele Berliner Zeichner werden zu Signieraktionen anwesend sein. Mit Salleck Publications, Piredda Verlag, Comicwerk, Eidalon oder Inkplosion präsentieren sich auch viele Verlage auf einer Berliner Comicbörse.

    Berliner Comicbörse im Ellington Hotel, Nürnberger Str. 50-55, D-10789 Berlin
    email: galerielaqua@aol.com, http://www.comic-börse-berlin.de
    Öffnungszeiten: So 10-15.30 Uhr


    Reprodukt bei der BUCH WIEN 2009

    Zum zweiten Mal findet dieses Jahr vom 12. bis zum 15. November die BUCH WIEN statt. Im Rahmen eines Gemeinschaftsstandes der Jungen Verlage ist Reprodukt in Halle D Stand D0214a zu finden. Am Freitag, den 13. November ab 20 Uhr stellen Mawil und Sascha Hommer ihre Arbeiten und die Berliner und Hamburger Comicszene in der Buchhandlung phil vor. Desweiteren sprechen Stefan Buchberger (°Luftschacht) und Sebastian Oehler (Reprodukt) mit Karin Krichmayr ("Der Standard") über Comicszene und -markt in Österreich und Deutschland. Die Veranstaltung wird realisiert mit Unterstützung von der BUCH WIEN und dem Comicvertrieb Pictopia.

    Reed Messe Wien GmbH, Messeplatz 1, Postfach 277, A-1021 Wien
    Tel. (0043) 1 727 20-0, Fax (0043) 1 727 20-443
    email: info@messe.at, http://www.buch-messe.at, http://www.pictopia

    phil, Gumpersdorferstr. 10-12, A-1060 Wien
    http://www.phil.info


    Buch.09 in Basel

    Vom 13. bis zum 15. November findet in diesem Jahr die Buch.09, das Buch- und Literaturfestival in Basel, statt. Ein umfangreiches und vielfältiges Programm soll für eine attraktive Veranstaltung sorgen. Auch Comics und Graphic Novels sind ein Thema bei der Buch.09: Neben Gesprächen mit Schweizer Comiczeichern wie Enrico Marini gibt es unter anderem am Freitag, dem 13. November um 14.30 Uhr ein von Hannes Nüsseler ("Basler Zeitung") moderiertes Gespräch zum Thema Graphic Novel mit Michael Groenewald (Carlsen) und Dirk Rehm (Reprodukt). Das komplette Programm kann man auf der Website der Buch.09 einsehen.

    BucH.09, Theaterstrasse 22, Postfach 260, CH-4001 Basel
    Tel. 0041 (0)61 261 29 50, Fax 0041 (0)61 261 29 51
    email: info@buch09.ch, http://www.buch09.ch


    Sascha Hommer zu Gast bei der Verbrecherversammlung im Monarch, Berlin-Kreuzberg

    Am 10. November stellt Sascha Hommer im Monarch in Berlin-Kreuzberg im Rahmen der Verbrecherversammlung, einer Veranstaltungsreihe des Verbrecher Verlags, sein neues Buch "Vier Augen" vor. Er wird über seine Arbeit und den autobiografischen Hintergrund des Comics sprechen, in dem es um eine von Drogen geprägte Phase seiner Jugend geht.

    Verbrecherversammlung im Monarch, Skalitzer Str. 134, D-10999 Berlin-Kreuzberg
    http://www.verbrecherverlag.de
    Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: 4 EUR


    "Nacht und Nebel - Toblotopia"-Ausstellung im Laika, Berlin-Neukölln

    In Berlin-Neukölln öffnen für eine Nacht mehr als 90 Galerien, Künstlerwohnungen, Ateliers und neue Szenebars ihre Türen. Mit einem kostenlosen Taxi-Shuttle wird das Kunsthopping leicht gemacht. LGX und Klaus Sommerfeld, Yvonne Kuschel, Minou Zaribaf, Harriet Wolf, rattelschneck, Judith Drews, Klaus Cornfeld, Elke R. Steiner, nettmann, Ralph Stabbert, Peter Petri, Kascha Beyer, CX Huth und ©TOM sind am Samstag, dem 7. November von 19 bis 24 Uhr mit der Ausstellung "Nacht und Nebel - Toblotopia" im Laika anzutreffen.

    Laika, Emser Straße 131, D- 10719 Berlin-Neukölln
    http://www.laika-neukoelln.de
    S+U Neukölln, Hermannstraße (Ringbahn), Bus 171, 246, 277, N79


    Jahaa! – Autorencomics aus den nordischen Ländern im Felleshus, Berlin


    Das Felleshus – das Gemeinschaftshaus der Nordischen Botschaften in Berlin – feiert sein zehnjähriges Bestehen mit einem vielfältigen Kulturprogramm, unter anderem mit einer Ausstellung, die Comics aus Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden zeigt. Weder der amerikanischen, der frankobelgischen noch der japanischen Comictradition verpflichtet, ist in den nordischen Ländern eine eigenständige und eigenwillige Bilderwelt entstanden, in die die Austellung einen Einblick gewährt. Mit dabei: Max Andersson, Amanda Vähämäki und Tommi Musturi. Außerdem liegt im Felleshus ein "Mumins"-Spielboot vor Anker, eine Leihgabe von Kulturhus Berlin und dem Finnland-Institut. Die Ausstellung ist vom 4. bis zum 29. November zu sehen.

    Nordische Botschaften Gemeinschaftshaus, Rauchstraße 1, D-10787 Berlin
    http://www.nordischebotschaften.org
    Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa-So 11-16 Uhr, Eintritt frei


    Fil on tour

    Wie jeden Monat, hier die aktuellen Termin von Fil - im November gibt es die neue Show ausnahmsweise nur in Berlin zu sehen.

    · 27.10. bis 22.11.2009: Berlin, Mehringhoftheater "Die Stimme Berlins"

    http://www.fil-berlin.de


    Anke Feuchtenberger – "Kryptogame"-Ausstellung in Münster

    Noch bis zum 19. Dezember werden in Kolja Steinrötters Galerie FB69 in Münster neue Zeichnungen von Anke Feuchtenberger gezeigt. Im Rahmen der Ausstellung werden in Münster unter anderem eine Sammlung von Illustrationen, die unter dem Titel "wehwehweh.Superträne.de" in Anke Feuchtenbergers und Stefano Riccis MamiVerlag erschienen ist, sowie eine neue, zur Ausstellung erscheinende Edition präsentiert.

    Galerie FB69, Kolja Steinrötter, Hüfferstr. 18, D-48149 Münster
    Tel. (0251) 260 78 99
    email: info@fb69.com, http://www www.fb69.com
    Öffnungszeiten: Di-Sa 11-18 Uhr


    PRESSE


    Wunderbare Wimmelwelt der Mumins"– "Berliner Morgenpost" vom 26. Oktober 2009 (Katja Lüthge)


    Sie waren scheinbar verschwunden, nun tauchen sie auf einmal wieder auf: die Mumins. Zuerst standen die Trolle plötzlich auf Tassen und Teller gebannt auf dem Frühstückstisch eines befreundeten Schweizer Journalisten, dann kamen mit den Kindern die Mumin-Bücher ins Haus und nun werden sogar die Mumin-Comics erstmalig vollständig auf Deutsch erscheinen. Mehr: http://www.morgenpost.de/familie/art...er-Mumins.html
    Geändert von Dirk Rehm (02.11.2009 um 22:25 Uhr)

  18. #68
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.865
    Nachrichten
    0
    Newsletter im Dezember 2009:
    AKTUELL


    Reprodukt beim "Holy.Shit.Shopping" in Berlin, Hamburg und Stuttgart


    Auch in diesem Jahr ist Reprodukt bei den Weihnachtsbasaren der "Holy.Shit.Shopping"-Reihe vertreten und bietet Neuerscheinungen sowie das Beste aus dem Verlagsprogramm an. Das zweite "Holy.Shit.Shopping" 2009 findet am 5. und 6. Dezember in Hamburg statt, am 12. und 13. Dezember folgt dann Berlin und abschließend wird am 20. und 21. Dezember in Stuttgart Station gemacht.

    · Holy.Shit.Shopping Hamburg, 5.+ 6. Dezember, Altes Gaswerk/Otto von Bahrenpark, Paul-Dessau-Str. 3g, D-22761 Hamburg
    · Holy.Shit.Shopping Berlin, 12.+ 13. Dezember, Postbahnhof, Straße der Pariser Kommune 8, D- 10243 Berlin
    · Holy.Shit.Shopping Stuttgart, 20.+ 21. Dezember, Wagenhallen, Innerer Nordbahnhof 1, D- 70191 Stuttgart

    http://holyshitshopping.de
    Öffnungszeiten bei allen Terminen: Sa 12-22 Uhr, So 12-20 Uhr


    Reprodukt auf dem Weihnachtsmarkt vorm Schloss Charlottenburg

    Noch bis zum 27. Dezember findet in Berlin der Weihnachtsmarkt vor dem Schloß Charlottenburg statt. Dieses Jahr ist er um eine Attraktion reicher: An einem Gemeinschaftstand mit den Kollegen von kookbooks, supposé, Ebersbach und Transit – Standnummer Nr. 48 – kann man auch die Comics von Reprodukt kaufen. Wir freuen uns über Besuch!

    Weihnachtsmarkt vorm Schloss Charlottenburg (Spandauer Damm), D-14059 Berlin-Charlottenburg
    http://www.weihnachtsmarkt-vor-dem-s...rlottenburg.de
    Öffnungszeiten: Mo-Do 14-22 Uhr, Fr-So 12-22 Uhr


    NEU BEI REPRODUKT


    "Tamara Drewe" von Posy Simmonds


    Ein großzügiges Anwesen im Süden Englands. Schriftsteller ziehen sich hierhin zurück, um in Abgeschiedenheit an ihren Manuskripten zu arbeiten. Die Idylle wird gestört, als Tamara Drewe, Klatschkolumnistin aus London, an diesen Ort ihrer Jugend zurückkehrt, um ihr Erbe anzutreten. Mit ihrer Anziehungskraft auf die Männer vor Ort bringt Tamara lang unterdrückte Konflikte zum Ausbruch. Als zwei pubertierende Mädchen aus dem Dorf das allgemeine emotionale Durcheinander zum Anlass für eine Intrige nehmen, kommt es zu einem Todesfall...

    Inspiriert von Thomas Hardys "Am grünen Rand der Welt" setzt sich Posy Simmonds humorvoll und mit feinem Gespür für Charaktere mit der englischen Mittelklasse auseinander. Fast beiläufig legt sie in ihren klaren Zeichnungen die Schwächen ihrer Figuren offen und entwirft ein Tableau eitler Künstlerexistenzen, die sie ebenso treffend und unterhaltsam in Szene zu setzen weiß wie die Vielschichtigkeit ihrer Protagonistin.

    ISBN 978-3-941099-31-9, 136 Seiten, farbig, 26 x 23,5 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=333


    "Agrippina – Allergien" von Claire Bretécher

    Claire Bretécher ist zurück! Und sie bringt es genau auf den Punkt, das Leben der Frauen und Männer von heute. Detailgenau und unfassbar komisch berichtet sie in kurzen Episoden von den alltäglichen Abenteuern Aggripinas. Dabei widmet sie im aktuellen Band ihre Aufmerksamkeit vor allem einer neuzeitlichen Plage: den Allergien.

    "Große Freude: Madame Bretécher endlich wieder auf deutsch! Sehr zu unrecht als gestrige 68er Feministin abgestempelt, verbindet man hierzulande mit ihr noch allenfalls ihre legendären 'Frustrierten', dabei ist ihre Detailfreude und ihr Strich zeitlos und unerreicht. Aufrichtige Verehrung für eine der Größten der Zeichenzunft!" – Ralf König

    ISBN 978-3-941099-03-6, 52 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Klappenbroschur, 15 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=334


    "Der alltägliche Kampf" Band 1-4 im Schuber von Manu Larcenet


    Wieder lieferbar: Die komplette Serie im Schuber! "Der alltägliche Kampf" erzählt die Geschichte des jungen Fotografen Marco, der erkennen muss, dass das Leben nicht so simpel ist, wie er immer dachte; dass Menschen sich verändern, und dass man – manchmal! – eine Wahl hat. Eine melancholische Komödie über das Erwachsenwerden, die Liebe und ihre Konsequenzen.

    "Dass sich die großen Themen der Menschheit am besten in den kleinen Abenteuern der Kinder spiegeln lassen, ist keine neue Erkenntnis. Aber sie wurde nur selten fruchtbar gemacht für große Kunst. Und das ist es, was Bill Watterson und Manu Larcenet hervorbringen: große Kunst. Geschickter und ergreifender als sie erzählt kaum jemand. Und dieses Urteil ist keineswegs auf das Feld der Comics beschränkt." – Andreas Platthaus, faz.net

    ISBN 978-3-941099-06-7, 4 Bände im Schuber
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=318


    "Donjon"-Neuauflagen im Dezember


    Drei Neuauflagen von lange vergriffenen "Donjon"-Alben legen wir im Dezember vor. Damit sind die drei Hauptserien "Donjon – Morgengrauen", "Donjon – Zenit" und "Donjon – Abenddämmerung" in Kürze wieder komplett lieferbar. Die Produktion der darüber hinaus gekündigten "Donjon Monster" 8 und 9 sowie "Donjon" -83 läuft auf vollen Touren. Voraussichtlich werden die Bände jedoch erst Anfang Januar ausgeliefert werden.


    "Donjon 3 – Die Prinzessin der Barbaren" von Joann Sfar & Lewis Trondheim


    In Zeiten von Rezession und knappen Kassen muss man manchmal zu kleinen Tricks greifen, um das Interesse der Kundschaft nicht zu verlieren. Als die Abenteurer, Zauberer und Ritter ausbleiben und die Einnahmen des Donjon bedrohlich zu sinken beginnen, hat der Enterich Herbert eine rettende Idee: Die Mär von einer gefangenen Prinzessin, die es aus den Kerkern des Donjon zu befreien gilt, soll das blutige Geschäft wieder ankurbeln…

    ISBN 978-3-938511-46-6, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=279


    "Donjon 4 – Missglückter Zauber" von Joann Sfar & Lewis Trondheim

    Nachdem bei einem nächtlichen Zentaurenüberfall der Hausdrache umgekommen ist, braucht der Wärter dringend einen schuppigen und Feuer speienden Ersatz, um die Schatzkammern der Kerkerfestung zu bewachen. Herbert, Marvin, der Zauberer Alkibiades und die Barbarenprinzessin Isis machen sich auf den Weg nach Schweinsfuhl, der Stadt der Zauberer, um einen Drachenzögling für den Donjon zu erstehen… und werden prompt von einem windigen Betrüger aufs Kreuz gelegt.

    ISBN 978-3-938511-47-3, 52 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=272


    "Donjon 101 – Der Drachenfriedhof" von Joann Sfar & Lewis Trondheim

    In einer Grotte fernab der Zivilisation sitzt der greise und erblindete Staubkönig und erwartet seinen Tod. Die Legende jedoch besagt, dass er die Grabstätte seiner Vorfahren aufsuchen muss, um sein Schicksal zu vollenden. Auf dem Weg zum Drachenfriedhof stehen ihm ein ungestümer roter Hase und eine kleine Fledermaus zur Seite - doch auch seine Feinde setzen alles daran, den sagenumwobenen Ort zu finden und heften sich an seine Fersen...

    ISBN 978-3-941099-07-4, 48 Seiten, farbig 29 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=273


    Reprobook


    Seit Kurzem besteht eine weitere Möglichkeit, sich direkt mit Reprodukt anzufreunden: Nachdem es schon eine ganze Weile eine ständige Verlagsvertretung auf MySpace gibt, folgte jetzt die Eröffnung einer Dependance auf facebook: http://www.facebook.com/pages/Berlin...t/168220621020

    Die Möglichkeiten sozialer Netzwerke werden dort bis aufs Äußerste ausgeschöpft und das Privatleben der Beteiligten schonungslos ausgebreitet. Alle sind eingeladen!


    TERMINE


    Fil on tour

    Wie jeden Monat, hier die aktuellen Termine von Fil - im Dezember gibt es die neue Show nur noch in Berlin zu sehen.

    · 26.12.2009 bis 03.01.2010: Berlin, Babylon-Mitte "Die Stimme Berlins"
    · 12.01.2010 bis 23.01.2010: Berlin, Mehringhoftheater "Die Stimme Berlins"

    http://www.fil-berlin.de

  19. #69
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.865
    Nachrichten
    0
    Newsletter im Dezember 2009:
    AKTUELL


    Reprodukt beim "Holy.Shit.Shopping" in Berlin, Hamburg und Stuttgart


    Auch in diesem Jahr ist Reprodukt bei den Weihnachtsbasaren der "Holy.Shit.Shopping"-Reihe vertreten und bietet Neuerscheinungen sowie das Beste aus dem Verlagsprogramm an. Das zweite "Holy.Shit.Shopping" 2009 findet am 5. und 6. Dezember in Hamburg statt, am 12. und 13. Dezember folgt dann Berlin und abschließend wird am 20. und 21. Dezember in Stuttgart Station gemacht.

    · Holy.Shit.Shopping Hamburg, 5.+ 6. Dezember, Altes Gaswerk/Otto von Bahrenpark, Paul-Dessau-Str. 3g, D-22761 Hamburg
    · Holy.Shit.Shopping Berlin, 12.+ 13. Dezember, Postbahnhof, Straße der Pariser Kommune 8, D- 10243 Berlin
    · Holy.Shit.Shopping Stuttgart, 20.+ 21. Dezember, Wagenhallen, Innerer Nordbahnhof 1, D- 70191 Stuttgart

    http://holyshitshopping.de
    Öffnungszeiten bei allen Terminen: Sa 12-22 Uhr, So 12-20 Uhr


    Reprodukt auf dem Weihnachtsmarkt vorm Schloss Charlottenburg

    Noch bis zum 27. Dezember findet in Berlin der Weihnachtsmarkt vor dem Schloß Charlottenburg statt. Dieses Jahr ist er um eine Attraktion reicher: An einem Gemeinschaftstand mit den Kollegen von kookbooks, supposé, Ebersbach und Transit – Standnummer Nr. 48 – kann man auch die Comics von Reprodukt kaufen. Wir freuen uns über Besuch!

    Weihnachtsmarkt vorm Schloss Charlottenburg (Spandauer Damm), D-14059 Berlin-Charlottenburg
    http://www.weihnachtsmarkt-vor-dem-s...rlottenburg.de
    Öffnungszeiten: Mo-Do 14-22 Uhr, Fr-So 12-22 Uhr


    NEU BEI REPRODUKT


    "Tamara Drewe" von Posy Simmonds


    Ein großzügiges Anwesen im Süden Englands. Schriftsteller ziehen sich hierhin zurück, um in Abgeschiedenheit an ihren Manuskripten zu arbeiten. Die Idylle wird gestört, als Tamara Drewe, Klatschkolumnistin aus London, an diesen Ort ihrer Jugend zurückkehrt, um ihr Erbe anzutreten. Mit ihrer Anziehungskraft auf die Männer vor Ort bringt Tamara lang unterdrückte Konflikte zum Ausbruch. Als zwei pubertierende Mädchen aus dem Dorf das allgemeine emotionale Durcheinander zum Anlass für eine Intrige nehmen, kommt es zu einem Todesfall...

    Inspiriert von Thomas Hardys "Am grünen Rand der Welt" setzt sich Posy Simmonds humorvoll und mit feinem Gespür für Charaktere mit der englischen Mittelklasse auseinander. Fast beiläufig legt sie in ihren klaren Zeichnungen die Schwächen ihrer Figuren offen und entwirft ein Tableau eitler Künstlerexistenzen, die sie ebenso treffend und unterhaltsam in Szene zu setzen weiß wie die Vielschichtigkeit ihrer Protagonistin.

    ISBN 978-3-941099-31-9, 136 Seiten, farbig, 26 x 23,5 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=333


    "Agrippina – Allergien" von Claire Bretécher

    Claire Bretécher ist zurück! Und sie bringt es genau auf den Punkt, das Leben der Frauen und Männer von heute. Detailgenau und unfassbar komisch berichtet sie in kurzen Episoden von den alltäglichen Abenteuern Aggripinas. Dabei widmet sie im aktuellen Band ihre Aufmerksamkeit vor allem einer neuzeitlichen Plage: den Allergien.

    "Große Freude: Madame Bretécher endlich wieder auf deutsch! Sehr zu unrecht als gestrige 68er Feministin abgestempelt, verbindet man hierzulande mit ihr noch allenfalls ihre legendären 'Frustrierten', dabei ist ihre Detailfreude und ihr Strich zeitlos und unerreicht. Aufrichtige Verehrung für eine der Größten der Zeichenzunft!" – Ralf König

    ISBN 978-3-941099-03-6, 52 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Klappenbroschur, 15 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=334


    "Der alltägliche Kampf" Band 1-4 im Schuber von Manu Larcenet


    Wieder lieferbar: Die komplette Serie im Schuber! "Der alltägliche Kampf" erzählt die Geschichte des jungen Fotografen Marco, der erkennen muss, dass das Leben nicht so simpel ist, wie er immer dachte; dass Menschen sich verändern, und dass man – manchmal! – eine Wahl hat. Eine melancholische Komödie über das Erwachsenwerden, die Liebe und ihre Konsequenzen.

    "Dass sich die großen Themen der Menschheit am besten in den kleinen Abenteuern der Kinder spiegeln lassen, ist keine neue Erkenntnis. Aber sie wurde nur selten fruchtbar gemacht für große Kunst. Und das ist es, was Bill Watterson und Manu Larcenet hervorbringen: große Kunst. Geschickter und ergreifender als sie erzählt kaum jemand. Und dieses Urteil ist keineswegs auf das Feld der Comics beschränkt." – Andreas Platthaus, faz.net

    ISBN 978-3-941099-06-7, 4 Bände im Schuber
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=318


    "Donjon"-Neuauflagen im Dezember


    Drei Neuauflagen von lange vergriffenen "Donjon"-Alben legen wir im Dezember vor. Damit sind die drei Hauptserien "Donjon – Morgengrauen", "Donjon – Zenit" und "Donjon – Abenddämmerung" in Kürze wieder komplett lieferbar. Die Produktion der darüber hinaus gekündigten "Donjon Monster" 8 und 9 sowie "Donjon" -83 läuft auf vollen Touren. Voraussichtlich werden die Bände jedoch erst Anfang Januar ausgeliefert werden.


    "Donjon 3 – Die Prinzessin der Barbaren" von Joann Sfar & Lewis Trondheim


    In Zeiten von Rezession und knappen Kassen muss man manchmal zu kleinen Tricks greifen, um das Interesse der Kundschaft nicht zu verlieren. Als die Abenteurer, Zauberer und Ritter ausbleiben und die Einnahmen des Donjon bedrohlich zu sinken beginnen, hat der Enterich Herbert eine rettende Idee: Die Mär von einer gefangenen Prinzessin, die es aus den Kerkern des Donjon zu befreien gilt, soll das blutige Geschäft wieder ankurbeln…

    ISBN 978-3-938511-46-6, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=279


    "Donjon 4 – Missglückter Zauber" von Joann Sfar & Lewis Trondheim

    Nachdem bei einem nächtlichen Zentaurenüberfall der Hausdrache umgekommen ist, braucht der Wärter dringend einen schuppigen und Feuer speienden Ersatz, um die Schatzkammern der Kerkerfestung zu bewachen. Herbert, Marvin, der Zauberer Alkibiades und die Barbarenprinzessin Isis machen sich auf den Weg nach Schweinsfuhl, der Stadt der Zauberer, um einen Drachenzögling für den Donjon zu erstehen… und werden prompt von einem windigen Betrüger aufs Kreuz gelegt.

    ISBN 978-3-938511-47-3, 52 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=272


    "Donjon 101 – Der Drachenfriedhof" von Joann Sfar & Lewis Trondheim

    In einer Grotte fernab der Zivilisation sitzt der greise und erblindete Staubkönig und erwartet seinen Tod. Die Legende jedoch besagt, dass er die Grabstätte seiner Vorfahren aufsuchen muss, um sein Schicksal zu vollenden. Auf dem Weg zum Drachenfriedhof stehen ihm ein ungestümer roter Hase und eine kleine Fledermaus zur Seite - doch auch seine Feinde setzen alles daran, den sagenumwobenen Ort zu finden und heften sich an seine Fersen...

    ISBN 978-3-941099-07-4, 48 Seiten, farbig 29 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=273


    Reprobook


    Seit Kurzem besteht eine weitere Möglichkeit, sich direkt mit Reprodukt anzufreunden: Nachdem es schon eine ganze Weile eine ständige Verlagsvertretung auf MySpace gibt, folgte jetzt die Eröffnung einer Dependance auf facebook: http://www.facebook.com/pages/Berlin...t/168220621020

    Die Möglichkeiten sozialer Netzwerke werden dort bis aufs Äußerste ausgeschöpft und das Privatleben der Beteiligten schonungslos ausgebreitet. Alle sind eingeladen!


    TERMINE


    Fil on tour

    Wie jeden Monat, hier die aktuellen Termine von Fil - im Dezember gibt es die neue Show nur noch in Berlin zu sehen.

    · 26.12.2009 bis 03.01.2010: Berlin, Babylon-Mitte "Die Stimme Berlins"
    · 12.01.2010 bis 23.01.2010: Berlin, Mehringhoftheater "Die Stimme Berlins"

    http://www.fil-berlin.de

  20. #70
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.865
    Nachrichten
    0
    Newsletter Januar 2010:

    TERMINE


    37. Festival International de la Bande Dessinée Angoulême 2010


    Vom 28. bis zum 31. Januar 2010 findet in der kleinen französischen Stadt Angoulême das 37. Festival International de la Bande Dessinée statt. Vor Ort anzutreffen sind unter anderem die deutschen Zeichnerinnen und Zeichner Sascha Hommer, Marlene Krause, Martina Lenzin, Mawil und Barbara Yelin.

    Der französische Zeichner Blutch ("Der kleine Christian") wird als Präsident des Festivals mit einer großen Ausstellung geehrt. Daneben gibt es eine bunte Mischung von Ausstellungen, die von Eiichiro Odas Shonen-Manga-Erfolg "One Piece" über die "Blauen Boys" von Lambil & Cauvin bis zu einer Talentschau aus Russland ein breites Spektrum abdeckt.

    Festival International de la Bande Dessinée, 71, rue Hergé, F-16000 Angoulême
    Tel. (0033) 5 45 97 86 50, Fax (0033) 5 45 95 99 28
    email: info@bdangouleme.com, http://www.bdangouleme.com


    "Pop goes my world" – Ausstellung von CX Huth im ZS art KunstRaum, Wien

    Nach Ausstellungen in Deutschland, der Schweiz, Spanien und Portugal kann man die Arbeiten von CX Huth vom 22. Januar bis 27. März 2010 nun endlich auch in Österreich – im ZS art KunstRaum in Wien – bewundern. Die kindlich anmutende Form- und Farbgebung der Figuren und deren Umwelt werfen beim Betrachter Fragen auf, die alles andere als alltäglich sind. Die Eröffnung findet in Anwesenheit von CX Huth am Donnerstag, den 21. Januar um 19 Uhr statt.

    ZS art KunstRaum, Westbahnstr. 27-29, A-1070 Wien
    http://www.zsart.at
    Öffnungszeiten: Mo-Mi, Fr 11-19 Uhr, Do 11-21 Uhr, Sa 11-14 Uhr


    NEU BEI REPRODUKT


    Frühjahrsvorschau 2010


    Unsere Frühjahrsvorschau 2010 ist bereits in der Auslieferung. Die Titelillustration stammt von Barbara Yelin, sie zeigt eine Szene aus "Gift" nach einem Szenario von Peer Meter (erscheint im März 2010). Wie gewohnt wird die Frühjahrsvorschau als PDF-Datei (1,6 MB) zum Download angeboten: http://www.wiljes.com/~reprodukt/pre...uehjahr_10.pdf

    Für den Buch- und Comichandel ist die Frühjahrsvorschau über die jeweiligen Auslieferungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz in 25er-Verpackungseinheiten zu beziehen.


    Neuheiten Januar 2010

    Mitte Januar erscheinen nun die bereits im Dezember angekündigten Alben "Agrippina - Allergien" von Claire Bretécher und "Tamara Drewe" von Posy Simmonds. Außerdem gibt es endlich neuen Stoff aus dem "Donjon"-Universum. "Pornografie und Selbstmord" von Nicolas Mahler und "Unterwegs mit Samuel" von Tommi Musturi werden im Februar 2010 veröffentlicht und auch "Donjon Monster" 9 und "Donjon - Abenddämmerung" -83 kommen dann in die Läden.


    "Donjon Monster 8 – Der große Herzensbrecher" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Jean-Emmanuel Vermot-Desroches

    Horus und seine Zimmergenossen sind in ihr Studium der Nekromantie vertieft, als sie Erstemester Alkibiades in ihre Gruppe aufnehmen. Allerdings hat Alkibiades eine Bedingung zu erfüllen: Er muss dem tumben Sohn des Leichenbestatters helfen, das Examen zu bestehen. Außerdem wird Horus von der Polizei gesucht, weil er zahlreiche Damen der Gesellschaft verführt und sogar geschwängert haben soll. Hyazinth hat alle Hände voll zu tun, seinen Freunden aus der Klemme zu helfen...

    In jedem "Donjon Monster" wird ein komplettes Abenteuer eines Akteurs aus der Hauptserie von einem Gastzeichner interpretiert. Jean-Emmanuel Vermot-Desroches gelingt es mühelos, den absurden Witz des "Donjon"-Universums fortzuschreiben. "Der große Herzensbrecher" ist in der Zeitrechnung des "Donjon"-Universums auf dem Level -97 angesiedelt.

    ISBN 978-3-941099-18-0, 48 Seiten, farbig 29 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=325


    Reprodukt 2009

    2009 haben wir neunzehn Neuheiten veröffentlicht und vier Zweitauflagen gedruckt. Damit sind zwar insgesamt weniger neue Comics erschienen als in 2007 (22 Neuheiten) oder 2008 (21 Neuheiten), trotzdem konnten wir den Umsatz gegenüber den Vorjahren steigern – was einerseits der gut laufenden Backlist und andererseits der zunehmenden Akzeptanz unserer Comics und Graphic Novels im Buchhandel geschuldet ist.

    Leider kam 2009 vor allem der Veröffentlichungsrhythmus der "Donjon"-Reihe von Joann Sfar & Lewis Trondheim ein wenig ins Stocken – das soll aber in Kürze aufgeholt werden. Hier der Rückblick auf die Titel, die von Januar bis Dezember 2009 erschienen sind:

    Januar 2009

    "Liebe schaut weg" von Line Hoven (Zweite Auflage)
    ISBN 978-3-938511-66-4, 96 Seiten, schwarzweiß, 24 x 21 cm, Klappenbroschur, 14 EUR

    Februar 2009

    "Donjon Monster 6 – Der schwarze Fürst" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Stéphane Blanquet
    ISBN 978-3-941099-08-1, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR

    "Donjon Monster 7 – Der Sohn der Drachenfrau" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Blutch
    ISBN 978-3-941099-09-8, 48 Seiten, farbig, 29 x 22 cm, Softcover, 12 EUR

    März 2009

    "Der kleine Christian" von Blutch
    ISBN 978-3-941099-15-9, 120 Seiten, schwarzweiß & zweifarbig, 24,5 x 16,5 cm, Klappenbroschur, 18 EUR

    "Hasenhäschen" von CX Huth (Zweite Auflage)

    ISBN 978-3-931377-46-5, 80 Seiten, zweifarbig, 23,5 x 16 cm, Hardcover, 15 EUR

    "SPAM" von Nicolas Mahler
    ISBN 978-3-941099-17-3, 64 Seiten, zweifarbig, 18 x 13 cm, Hardcover, 12 EUR

    Mai 2009

    "Aufzeichnungen aus Birma" von Guy Delisle

    ISBN 978-3-941099-01-2, 272 Seiten, schwarzweiß, 24,5 x 16,5 cm, Klappenbroschur, 20 EUR

    "Donjon 6 – Der verlorene Sohn" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Boulet
    ISBN 978-3-941099-16-6, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR

    Juni 2009

    "Auto-Bio" von Cyril Pedrosa
    ISBN 978-3-941099-22-7, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR

    "Louis am Strand" von Guy Delisle
    ISBN 978-3-941099-19-7, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR

    "Orang" 8 von Sascha Hommer (Hg.)
    ISBN 978-3-941099-23-4, 112 Seiten, schwarzweiß & farbig, 24 x 21 cm, Softcover, 15 EUR

    September 2009

    "Monsieur Jean 1 – Die Liebe im Zeichen der Concierge" von Dupuy-Berberian

    ISBN 978-3-938511-93-0, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Hardcover, 15 EUR

    "Mumins" 1 von Tove Jansson (Zweite Auflage)
    ISBN 978-3-941099-04-3, 96 Seiten, 23,5 x 31 cm, schwarzweiß, Hardcover, 24 EUR

    Oktober 2009

    "Beinahe reich" von J-C Denis & Dupuy-Berberian
    ISBN 978-3-941099-20-3, 84 Seiten, farbig, 25,5 x 19 cm, Klappenbroschur, 17 EUR

    "Jenseits" von Kerascoët & Fabien Vehlmann

    ISBN 978-3-941099-30-2, 96 Seiten, farbig, 25,5 x 19 cm, Klappenbroschur, 18 EUR

    "Mumins" 2 von Tove Jansson
    ISBN 978-3-941099-24-1, 88 Seiten, 23,5 x 31 cm, schwarzweiß, Hardcover, 24 EUR

    "Prosopopus" von Nicolas de Crécy
    ISBN 978-3-941099-10-4, 112 Seiten, farbig, 25,5 x 19 cm, Klappenbroschur, 18 EUR

    "Vier Augen" von Sascha Hommer
    ISBN 978-3-938511-59-6, 124 Seiten, schwarzweiß, 21 x 16 cm, Klappenbroschur, 14 EUR

    November 2009

    "Bäche und Flüsse" von Pascal Rabaté
    ISBN 978-3-941099-21-0, 96 Seiten, farbig, 29 x 21,5 cm, Klappenbroschur, 18 EUR

    Dezember 2009

    "Der alltägliche Kampf 2 – Belanglosigkeiten" von Manu Larcenet (Zweite Auflage)
    ISBN 978-3-938511-05-3, 64 Seiten, farbig, 31 x 23,5 cm, Softcover, 13 EUR

    "Donjon 3 – Die Prinzessin der Barbaren" von Joann Sfar & Lewis Trondheim (Neuauflage)
    ISBN 978-3-938511-46-6, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR

    "Donjon 4 – Missglückter Zauber" von Joann Sfar & Lewis Trondheim (Neuauflage)
    ISBN 978-3-938511-47-3, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR

    "Donjon 101 – Der Drachenfriedhof" von Joann Sfar & Lewis Trondheim (Neuauflage)

    ISBN 978-3-941099-07-4, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR


    Myspacereprobook

    Nachdem eine virtuelle Verlagsdependance auf myspace schon vor einiger Zeit eröffnet wurde (http://www.myspace.com/reprodukt), gibt es seit Ende 2009 auch die Möglichkeit, sich mit Reprodukt auf Facebook anzufreunden: http://www.facebook.com/pages/Berlin...t/168220621020


    AKTUELL


    "Was sind Graphic Novels?" - Flyer in der 3. Auflage


    Soeben ist die bereits dritte Ausgabe des anschaulichen Flyers erschienen, der Buchhändler und Leser gleichermaßen über lesenswerte Graphic Novels von insgesamt zehn Verlagen informiert. Beteiligt sind avant-verlag, Carlsen, Cross Cult, Edition Moderne, Edition 52, S. Fischer Verlage, Panini, Reprodukt, Schreiber und Leser und der Splitter Verlag. Diese in der Buchbranche bislang einzigartige gemeinsame Aktion ist bislang so positiv aufgenommen worden, dass von der dritten, aktualisierten Ausgabe 45.000 Exemplare gedruckt worden sind.

    Der Flyer kann von Buchhändlern ab dem 11. Januar in 50er-Bündeln gratis über die Auslieferungen LKG, MSW Medien Service Wuppertal und Peter Poluda Medienvertrieb bezogen werden. Interessierte Leser fragen am Besten im Comic- oder Buchhandel nach dem Flyer. Die aktuelle Version lässt sich hier herunterladen: http://www.wiljes.com/~reprodukt/pre...N_3Auflage.pdf


    Fil auf Tour und auf DVD

    Der letzte offizielle Mitschnitt eines Live-Auftritt von Fil wurde schon vor einer ganzen Reihe von Jahren veröffentlicht, nun folgt endlich ein neues Dokument, auf dem eine komplette Show festgehalten ist – und zwar auf DVD. "Die Fil & Sharkey-Show" lässt sich zum Preis von 16,90 EUR auf Fils Website bestellen: http://www.fil-berlin.de

    Außerdem hier wie jeden Monat die aktuellen Termine von Fil - auch im Januar gibt es die neue Show nur in Berlin zu sehen.

    · 12.01.2010 bis 23.01.2010: Berlin, Mehringhoftheater "Die Stimme Berlins"


    PRESSE


    "Kinderbuchautorin Simmonds erstmals in Deutsch" – "DRS2aktuell" vom 30. Dezember 2009 (Christian Gasser)


    Posy Simmonds hatte schon eine lange Karriere als Kinderbuchautorin und Cartoonistin hinter sich, als sie vor knapp zehn Jahren ihren ersten Comic-Roman vorlegte. Nun erscheint unter dem Titel «Tamara Drewe» zum ersten Mal ein Buch von Posy Simmonds in Deutsch.

    In ihren Comics vermischt Posy Simmonds Text und Bild auf ungewöhnliche Weise und sie lässt sich zumeist von literarischen Vorbildern zu ihren Geschichten anregen, die sie als Fortsetzungsgeschichten für die angesehene britische Tageszeitung The Guardian zeichnet. Mehr: http://www.drs.ch/www/de/drs/sendung...t10115174.html


    "Spürst du was?" – "Süddeutsche Zeitung" vom 20. November 2009 (Thomas von Steinaecker)


    Vom Eimerrauchen über LSD, die deutsche Comicszene will nicht erwachsen werden: Sascha Hommers Kiffkumpanen in der Erzählung "Vier Augen".

    Es tut sich was in der deutschen Comicszene. So lautete der allgemeine Tenor nach dem Erlanger Comic-Salon 2006, der wichtigsten Comic-Biennale Deutschlands. Diese Hoffnung gründete sich vor allem auf die Debüts einer Reihe junger Nachwuchszeichner. Fast immer handelte es sich bei den schmalen Büchern um die Diplomarbeiten ihrer etwa 30-jährigen Autoren, mit denen sie einen Studiengang für Design oder Gestaltung abschlossen, die meisten von ihnen an der HAW-Hamburg, wo ATAK und Anke Feuchtenberger unterrichteten, zwei der wenigen Comickünstler hierzulande, die es in den 1990ern zu internationaler Beachtung gebracht haben. Mehr: http://www.sueddeutsche.de/kultur/624/494955/bilder/

  21. #71
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.865
    Nachrichten
    0
    Newsletter im Februar:
    NEU BEI REPRODUKT


    Neuheiten Februar 2010


    Nachdem im Januar "Agrippina - Allergien" von Claire Bretécher, "Tamara Drewe" von Posy Simmonds und "Donjon Monster 8 – Der große Herzensbrecher" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Jean-Emmanuel Vermot-Desroches vorgelegt wurden, geht es im Februar mit reichlich Neuheiten weiter. Auch Nicolas Mahlers "Kunsttheorie versus Frau Goldgruber" sowie "Die Zumutungen der Moderne" sind ab Mitte Februar wieder lieferbar. Folgende Neuheiten werden im Laufe des Monats erscheinen:


    "Pornografie und Selbstmord" von Nicolas Mahler

    Nach "Kunsttheorie versus Frau Goldgruber" und "Die Zumutungen der Moderne" ist "Pornografie und Selbstmord" das dritte Buch mit autobiografischen Kurzgeschichten des Wiener Zeichners. Nicolas Mahler gehört zu den bekanntesten Humorzeichnern Österreichs, er zeichnet für die "FAZ am Sonntag" und "Die Welt", bekannt ist er zudem für seine Trickfilme, Miniatur-Skulpturen und als Betreiber des Ausstellungsortes Kabinett Passage im Wiener Museumsquartier.

    ISBN 978-3-941099-33-3, 128 Seiten, schwarzweiß, 21 x 14 cm, Klappenbroschur, 14 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=339


    "Unterwegs mit Samuel" von Tommi Musturi

    Samuel, der einsame Wanderer, begibt sich auf eine so psychedelische wie meditative Reise durch Zeit und Raum. Ein klarer Strich und leuchtendene Farben laden ein, in Samuels überbordende Welt einzutauchen, in der Motive aus Weltgeschichte und Philosophie wild durcheinander zitiert werden… Längst genießt die junge finnische Comicszene weit über die Grenzen Skandinaviens hinaus einen hervorragenden Ruf. "Unterwegs mit Samuel" ist die erste deutschsprachige Buchveröffentlichung des umtriebigen Tommi Musturi.

    ISBN 978-3-941099-29-6, 136 Seiten, farbig, 20,5 x 20,5 cm, Hardcover, 20 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=358


    "Donjon Monster 9 – Das Buch des Erfinders" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Keramidas

    Das wertvollste Zauberbuch von Vaucanson, das legendenumrankte "Buch des Erfinders", welches die Geheimnisse der Automatenherstellung in sich birgt, ist verschwunden! Sollte es in die falschen Hände gelangen, befänden sich nicht nur die Bewohner von Vaucanson in großer Gefahr.

    "Das Buch des Erfinders" ist in der Zeitrechnung des "Donjon"-Universums auf dem Level 7 und damit im Anschluss an die Ereignisse in "Der verlorene Sohn" angesiedelt. Keramidas, hierzulande bekannt durch seine Zusammenarbeit mit Didier Crisse an "Luuna" (Splitter Verlag), zeigt in dieser Episode, dass er nicht nur liebevoll detaillierte Bilder zeichnen, sondern auch äußerst amüsant unterhalten kann.

    ISBN 978-3-941099-25-8, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=331


    "Donjon – Morgengrauen -83: Der letzte Ritter" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Christophe Gaultier

    Nachdem die Stadt Antipolis bis auf die Grundmauern zerstört ist, findet Hyazinth de Cavallère notgedrungen im Donjon seiner Ahnen ein neues Zuhause. Sein Vater Arakou hingegen hat auf seine alten Tage genug vom Leben in der Burg und will sich auf die Suche nach alten Kameraden begeben. Alexandra, um seinen Zustand besorgt, entschließt sich kurzerhand, ihn auf eine Reise zu begleiten, die eine unerwartete Wendung nimmt.

    Lewis Trondheim und Joann Sfar erzählen in der Reihe "Donjon – Morgengrauen" von der Entstehungsgeschichte der Burg und seiner Bewohner. Der hierzulande bislang unbekannte Christophe Gaultier, vormals Grafiker bei Dupuis sowie Autor und Zeichner diverser Alben bei französischen Verlagen wie Soleil oder Treize Étrange, hat den Zeichenstift von Christophe Blain übernommen, um die Serie ebenso überzeugend düster und atmosphärisch umzusetzen.

    ISBN 978-3-941099-34-0, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=338


    "Gus 2 – Schöner Bandit" von Christophe Blain

    Im zweiten Band von "Gus" entführt Christophe Blain den Leser erneut in den Wilden Westen. Großen Ärger zieht Clem auf sich, der Raubüberfälle ohne Unterlass begehen muss, um seine Mätresse und seine Familie gleichermaßen mit dem Nötigsten zu versorgen.

    Christophe Blain macht auch im zweiten Band von "Gus" keinen Hehl aus seiner Faszination für das andere Geschlecht. Sexuelle Energie ist die Antriebskraft, die Clem, Gratt und Gus tun lässt, was sie tun müssen, um Frauen zu gewinnen, die sie noch in ihren Träumen verfolgen. Mit seinen eigenwilligen Charakteren gelingt es Christophe Blain, das klassische Genre des frankobelgischen Westerncomics gründlich zu erneuern.

    ISBN 978-3-941099-38-8, 80 Seiten, farbig, 29,5 x 24 cm, Softcover, 15 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=336


    TERMINE


    Leipziger Buchmesse 2010


    Auch 2010 wird Reprodukt auf der Buchmesse Leipzig zugegen sein, vom 18. bis zum 21. März platziert wie in den vergangenen Jahren im Belletristik-Bereich in der Halle 5, Stand E203.

    Vor allem Neuheiten von deutschsprachigen Zeichnern werden auf der Buchmesse vorgestellt: "Pornographie und Selbstmord" von Nicolas Mahler, "Im Museum: Archive des Zerfalls" von Jan-Frederik Bandel & Sascha Hommer sowie "Gift" von Peer Meter & Barbara Yelin. Verlagsveranstaltungen finden auf der Leseinsel Junge Verlage, Halle 5, Stand E200 statt. Auch zur Party der Jungen Verlage laden wir herzlich ein!

    Leipziger Buchmesse, Messe-Allee 1, D-04356 Leipzig
    Tel. (0341) 678 8240, Fax (0341) 678 8242
    email: info@leipziger-buchmesse.de, http://www.leipziger-buchmesse.de
    Öffnungszeiten: Do-So 10-18 Uhr


    Signierstunde mit Peer Meter und Barbara Yelin bei Thalia, Bremen

    Zum Erscheinen von "Gift" werden Peer Meter und Barbara Yelin am 6. März um 15 Uhr im Thalia Buchhaus in Bremen signieren. "Gift" erzählt die Geschichte des historischen Kriminalfalls um Gesche Gottfried, die zwischen 1813 und 1827 fünfzehn Menschen vergiftet hat, darunter ihre Ehemänner, ihre Eltern und ihre Kinder.

    Thalia Buchhaus, Hansehof, Obernstrasse 44-54, D-28195 Bremen
    Tel. (0421) 168 343, Fax (0421) 168 344 00
    email: thalia.bremen-hansehof@thalia.de
    Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.30-20 Uhr, Sa 9.30-20 Uhr


    Ausstellung "Die Kunst des Schabkartons" im Cartoonmuseum Basel

    Vom 13. Februar bis zum 20. Juni 2010 zeigt das Cartoonmuseum Basel aus Schabkarton gekratzte Comics und Zeichnungen. Neben so bekannten Repräsentanten des expressiven, holzschnittartigen Comicstils wie Thomas Ott oder Matti Hagelberg werden in der Aussstellung auch Arbeiten von e.o.plauen-Preisträgerin Line Hoven ("Liebe schaut weg") zu sehen sein.

    Cartoonmuseum Basel
    , St. Alban–Vorstadt 28, CH–4052 Basel
    Tel. +41 (0)61 226 33 60, Fax +41 (0)61 226 33 61
    email: info@cartoonmuseum.ch, http://www.cartoonmuseum.ch


    PRESSE


    "Sex, Literatur und zwei Todesfälle" – "Neue Zürcher Zeitung" vom 29. Januar 2010 (Christian Gasser)


    Mit «Tamara Drewe» legt die britische Comic-Autorin Posy Simmonds ein süffiges Drama um Liebe, Sex, Ehebruch, Literatur und Mord vor. Zugleich handelt es sich um eine sarkastische Milieustudie des Landlebens in Grossbritannien. Formal wie inhaltlich geht Simmonds dabei eigene Wege. Mehr: http://www.nzz.ch/nachrichten/intern...1.4683045.html


    "Kinderland ist abgebrannt" – "Frankfurter Rundschau" vom 15. Januar 2010 (Christian Schlüter)

    Alles fängt so lieblich an. Geradezu harmlos. Unschuldig. Ein Mädchen in hellem Sommerkleid erwartet bei sich zu Haus einen Verehrer. Sie ist ganz aufgeregt und fragt ihre kleine Schwester, ob sie denn auch hübsch genug sei Und da ist er auch schon, Hektor, sehr höflich, beinahe übertrieben formvollendet stellt er sich mit einer Verbeugung vor. Mehr: http://www.fr-online.de/in_und_ausla...m_cnt=2206699&


    "Dort draußen lauern Gefahren" – "taz" vom 9. Januar 2010 (Sven Jachmann)

    Was geschieht, wenn Märchenfiguren das ausleben, wofür sie geschaffen wurden? Der Comic "Jenseits" fängt harmlos an. Aber dann!

    Märchen sind das Grauen. Nicht nur, weil sie mittels unsittlicher Methoden, der Bestrafung, zum sittsamen Verhalten erziehen wollen, sondern auch, weil sie durch die Kraft der Fantasie ein erstes Gespür dafür bereiten, dass die Welt dort draußen mit so mancher Gefahr aufwarten kann. Mehr: http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/a...ash=57e7dcc5df

  22. #72
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.865
    Nachrichten
    0
    Newsletter März 2010:

    NEU BEI REPRODUKT


    Neuheiten März 2010

    Nach fünf neuen Titel im Februar erscheinen nun drei weitere Neuheiten im März:


    "Gift" von Peer Meter & Barbara Yelin

    Bremen 1831. Den Auftrag im Gepäck, eine Reisebeschreibung über die Hansestadt zu verfassen, trifft eine junge Schriftstellerin an der Weser ein. Doch ihr schlägt eine Atmosphäre des Misstrauens entgegen, denn die Stadt kennt dieser Tage nur ein Thema: die unmittelbar bevorstehende Hinrichtung der mehrfachen Giftmörderin Gesche Gottfried. Ungewollt verbindet sich das Schicksal der jungen Frau mit dem der Gesche Gottfried...

    Im März 1828 wurde in Bremen ein Kriminalfall aufgedeckt, der die Stadt erschüttern sollte. Bereits in den ersten Verhören gestand die 43-jährige Gesche Margarethe Gottfried, von 1813 bis 1827 fünfzehn Menschen vergiftet zu haben. Ausgehend von diesem historischen Drama entwickeln Peer Meter (Szenario) und Barbara Yelin (Zeichnungen) eine Geschichte voller Spannung und Intensität.

    ISBN 978-3-941099-41-8, 200 Seiten, schwarzweiß, 23 x 19 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=348


    "Im Museum 2 – Archive des Zerfalls" von Jan-Frederik Bandel & Sascha Hommer

    Träumende Wale, anarchistische U-Boot-Kapitäne und ein Nazi-Atlantis voll uniformierter Fische – auch in den neuen Folgen des Strips von Sascha Hommer und Jan-Frederik Bandel herrscht an Merkwürdigkeiten kein Mangel. Sie nehmen ihre Leser mit unters Wasser und hinauf ins All, entführen sie ins Japan der Tamagotchi-Ära und in die Privatgemache Adolf Hitlers.

    "Im Museum", von 2007 bis 2009 täglich in der "Frankfurter Rundschau" veröffentlicht, verwickelt seine Helden in ein so unübersichtliches wie vergnügliches Spiel mit den Abenteuergenres und zitiert sich ganz nebenbei seinen Weg durch Historie, Literatur, Kunst und Popkultur.

    ISBN 978-3-941099-40-1, 128 Seiten, farbig, 20,2 x 24 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=331


    "Donjon Monster 10 – Der Herr der Automaten" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Stanislas

    Baron Vaucanson ist mit dem Bau von mechanischen Soldaten beauftragt, die zur Verteidigung von Entenheim dienen sollen, denn eine Armee des Bösen, bestehend aus zwanzigtausend Orks, befindet sich im Anmarsch auf die Bald jedoch wird klar, dass er sich einer Schlacht stellen muss, die angesichts der Übermacht des Gegners gänzlich hoffnungslos erscheint…

    Tief zurück in die Vorgeschichte des Donjon, zu den Urahnen von Herbert, reicht "Der Herr der Automaten", den Joann Sfar und Lewis Trondheim auf dem Level –400 angesiedelt haben. Mit seinen an der Ligne Claire geschulten Zeichnungen bereichert Stanislas das Universum des "Donjon" um eine bislang ungekannte Variante.

    ISBN 978-3-941099-35-7, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=356


    "Die Welt des Donjon" – 30 Alben zum Verschlingen

    "Der Donjon, das sind mehr als tausend Tote im Monat."

    Anlässlich des Erscheinens von drei neuen "Donjon"-Alben im Februar und März haben wir nun auch das Informationsblatt zum "Donjon" überarbeitet und neu aufgelegt – ab Anfang März ist "Die Welt des Donjon" überall im Handel erhältlich. Den "Donjon"-Folder bieten wir ab sofort auch zum Download an (8,1 MB): http://download.reprodukt.com/presse...older_2010.pdf


    TERMINE



    Leipziger Buchmesse 2010

    Auch 2010 wird Reprodukt auf der Buchmesse Leipzig zugegen sein, vom 18. bis zum 21. März an einem Gemeinschaftsstand mit der Edition Moderne - platziert wie in den vergangenen Jahren im Belletristik-Bereich in der Halle 5, Stand E204.

    Vor allem Neuheiten von deutschsprachigen Zeichnern werden auf der Buchmesse vorgestellt: "Pornographie und Selbstmord" von Nicolas Mahler, "Im Museum 2 - Archive des Zerfalls" von Jan-Frederik Bandel & Sascha Hommer sowie "Gift" von Peer Meter & Barbara Yelin. Verlagsveranstaltungen finden auf der Leseinsel Junge Verlage, Halle 5, Stand E200 statt. Auch zur Party der Jungen Verlage laden wir herzlich ein!

    Leipziger Buchmesse, Messe-Allee 1, D-04356 Leipzig
    Tel. (0341) 678 8240, Fax (0341) 678 8242
    email: info@leipziger-buchmesse.de, http://www.leipziger-buchmesse.de
    Öffnungszeiten: Do-So 10-18 Uhr


    Signiertermine von Mawil in Darmstadt und Frankfurt am Main


    Am Freitag, den 12. März wird Mawil von 16-18 Uhr im T3 Terminal Entertainment in Frankfurt signieren und am Samstag, den 13. März von 14-17 Uhr im Comic Cosmos in Darmstadt.

    T3 Terminal Entertainment, Große Eschenheimer Straße 41a, D-60313 Frankfurt am Main
    email: info@t3ffm.de, http://www.t3ffm.de

    Comic Cosmos, Rheinstr.22, D-64283 Darmstadt
    email: naaman@comiccosmos.com, http://www.comiccosmos.com


    Signierstunde mit Peer Meter und Barbara Yelin bei Thalia, Bremen

    Zum Erscheinen von "Gift" werden Peer Meter und Barbara Yelin am 6. März um 15 Uhr im Thalia Buchhaus in Bremen signieren. "Gift" erzählt die Geschichte des historischen Kriminalfalls um Gesche Gottfried, die zwischen 1813 und 1827 fünfzehn Menschen vergiftet hat, darunter ihre Ehemänner, ihre Eltern und ihre Kinder.

    Thalia Buchhaus, Hansehof, Obernstrasse 44-54, D-28195 Bremen
    Tel. (0421) 168 343, Fax (0421) 168 344 00
    email: thalia.bremen-hansehof@thalia.de


    Buchpräsentation "Gift" im Bremer Geschichtenhaus

    Am Samstag, dem 6. März findet im Bremer Geschichtenhaus eine Vorstellung der Bücher "Gift" (Szenario von Peer Meter, Zeichnungen von Barbara Yelin) sowie "Gesche Gottfried – Eine Bremer Tragödie" (Peer Meter bei Edition Temmen) statt. Peer Meter liest aus seinem neuen Buch, anschließend präsentiert Barbara Yelin in einer Bilderschau ihre Arbeit an "Gift".

    Bremer Geschichtenhaus, Wüstestätte 10, D-28195 Bremen-Schnoor
    Tel. (0421) 33 626 51, Fax (0421) 33 626 52
    email: info@bremer-geschichtenhaus.de, http://www.bremer-geschichtenhaus.de
    Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt: 4 EUR, ermäßigt 2,50 EUR
    Öffnungszeiten: Mo 12-18 Uhr, Di-So 11-18 Uhr


    Fil auf Tour


    Im März präsentiert Fil seine Show an folgenden Terminen:

    • 05. + 06.03.2010: Berlin, Heimathafen Neukölln "Fil - Der Finger Berlins"
    • 12. + 13.03.2010: Potsdam, Waschhaus "Die große Fil & Sharkey Show"
    • 14.03.2010: Berlin, Mehringhoftheater "Die Sharkey Show"
    • 27.03.2010: Hamburg, Alma Hoppes Lustspielhaus "Geburtstags-Gala"


    PRESSE


    "Intrigen, Lügen, Tote" – "taz" vom 27. Februar 2010 (Sven Jachmann)

    Als Klatschkolumnistin unter Schriftstellern: "Tamara Drewe" von der Comicautorin Posy Simmonds, die in England Simmonds längst gefeiert wird.

    Hier wird hartnäckig gearbeitet. Das englische Anwesen Stonefield ist ein Refugium für SchriftstellerInnen, denen ihr Handwerk nur fernab vom urbanen Raum und den unumgänglichen Alltagsverrichtungen gelingt. Mehr: http://www.taz.de/1/leben/buch/artik...n-luegen-tote/
    Geändert von Dirk Rehm (02.03.2010 um 13:12 Uhr)

  23. #73
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    14.868
    Nachrichten
    1
    Und auch an euch die Einladung zum Buchmesse-Comicstammtisch, es gab ja schon Leute, die wären gern gekommen und sind dann rund um die Russische Kirche geirrt, ist wirklich passiert. Also: Freitag Abend ab 19 Uhr open end in der Kneipe Siegismund, Ph.-Rosenthal-Str. 51 b, das ist vom Hauptbahnhof Straba-Linie 16, Deutsche Bücherei aussteigen, die Kneipe ist hinter der großen weißen Russischen Kirche...
    http://www.myspace.com/comicstammtisch_leipzig


  24. #74
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    3.229
    Nachrichten
    0
    Gibts da nur halbvolle Gläser? Dann ist das wohl nix für mich...

  25. #75
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.865
    Nachrichten
    0
    Aufgrund neuer Termine (vor allem auf der Leipziger Buchmesse) hier ein zweiter Newsletter für März 2010:
    TERMINE


    Leipziger Buchmesse 2010


    An einem Gemeinschaftsstand werden Edition Moderne und Reprodukt auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse zugegen sein, vom 18. bis zum 21. März platziert wie in den vergangenen Jahren im Belletristik-Bereich in der Halle 5, Stand E204/E206.

    Folgende Verlagsveranstaltungen von Reprodukt finden auf der Leseinsel Junge Verlage, Halle 5, Stand E200 statt:

    • Buchvorstellung "Im Museum" 2 mit Jan-Frederik Bandel & Sascha Hommer
    Freitag, 19. März von 15.30-16 Uhr
    Im Gespräch mit Ole Frahm stellen Jan-Frederik Bandel und Sascha Hommer den zweiten Band von "Im Museum" vor. Als einzelne Folgen wurden die Comic-Strips in der "Frankfurter Rundschau" vorveröffentlicht.

    • Buchvorstellung "Gift" mit Peer Meter & Barbara Yelin
    Samstag, 20. März von 16-16.30 Uhr
    Peer Meter und Barbara Yelin präsentieren "Gift", ein historisches Drama, das auf dem Fall der mehrfachen Giftmörderin Gesche Margarethe Gottfried beruht, die im Jahre 1831 auf dem Bremer Domshof hingerichtet wurde.

    Leipziger Buchmesse, Messe-Allee 1, D-04356 Leipzig
    Tel. (0341) 678 8240, Fax (0341) 678 8242
    email: info@leipziger-buchmesse.de, http://www.leipziger-buchmesse.de
    Öffnungszeiten: Do-So 10-18 Uhr


    Berliner Comiczeichner zu Gast bei Thalia im Alexa, Berlin

    Am Samstag, dem 27. März findet in der Thalia-Filiale im Alexa am Alexanderplatz in Berlin eine Signierstunde mit mehreren Berliner Comiczeichnern statt. Mawil ("Action Sorgenkind", Reprodukt), Barbara Yelin ("Gift", Reprodukt), Flix ("Faust", Carlsen), Reinhard Kleist ("Cash – I See a Darkness", Carlsen) und Ulli Lust ("Heute ist der letzte Tag vom Rest deines Lebens", avant-verlag) werden am 27. März bei Thalia anwesend sein und ihre Bücher mit exklusiven Zeichnungen versehen. Die Signierstunde bei Thalia im Alexa beginnt um 13 Uhr.

    Thalia im Shopping Center ALEXA, Grunerstraße 20, D-10179 Berlin
    Tel. (030) 275 816 20, Fax (030) 275 816 210
    email: thalia.berlin-alexa@thalia.de, http://www.thalia.de
    Öffnungszeiten: Mo-Sa 10- 21 Uhr


    14. Internationaler Comic-Salon Erlangen 2010

    Vier Tage lang, vom 3. bis zum 6. Juni, wird Erlangen 2010 das Comiczentrum Deutschlands sein. Die Besucher erwartet wie alle zwei Jahre ein interessantes, umfangreiches und kurzweiliges Programm aus Messe, Ausstellungen, Vorträgen, Podiumsdiskussionen und vielem mehr. Auf graphic-novel.info gibt Festivalleiter Bodo Birk Auskunft zum Stand der Vorbereitungen: http://www.graphic-novel.info/?p=5323

    Neben vielen deutschen Zeichnerinnen und Zeichnern haben sich für Signierstunden am Stand von Reprodukt mehrere französische Zeichner angekündigt: Kerascoët, Marie Pommepuy und Sébastien Cosset, ("Jenseits"), Marc-Antoine Mathieu ("Gott höchstselbst", erscheint im Juni), David Prudhomme ("Rembetiko", erscheint ebenfalls im Juni) sowie Bastien Vivès ("Der Geschmack von Chlor").

    Referat für Kultur, Jugend und Freizeit, Kulturprojektbüro, Gebbertstraße 1, D-91052 Erlangen
    Tel. (09131) 86-14 08, Fax (09131) 86-14 11
    email: info@comic-salon.de, http://www.comic-salon.de


    Comicworkshop mit Mawil in Leipzig

    Vom 30. Juni bis zum 10. Juli 2010 findet in Leipzig ein Comic-Workshop unter der Leitung von Mawil (Berlin) und Yassine (Paris) statt. Die Kooperation vom Deutsch-Französischen Forum junger Kunst mit der Sommerakademie Leipzig findet bereits zum dritten Mal statt. Anmeldung ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene möglich. Die Teilnahme kostet 360 EUR (inklusive Übernachtung und Verpflegung), bzw. 180 EUR (ohne Übernachtung).

    Sommerakademie Leipzig, Rödelstr. 13, D-04229 Leipzig
    Tel. (0341) 420 65 43
    email: info@leipzig-sommerakademie.de, http://www.leipzig-sommerakademie.de, http://www.forum-forum.org/website/de/ateliers/comic


    NEU BEI REPRODUKT


    Neuheiten Frühjahr 2010

    Neu im Februar:

    "Donjon Monster -83 - Der letzte Ritter" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Christophe Gaultier
    ISBN 978-3-941099-34-0, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=338

    "Donjon Monster 9 - Das Buch des Erfinders" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Keramidas

    ISBN 978-3-941099-25-8, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=331

    "Gus 2 - Schöner Bandit" von Christophe Blain
    ISBN 978-3-941099-38-8, 80 Seiten, farbig, 29,5 x 24 cm, Softcover, 15 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=336

    Neu im März:

    "Gift" von Peer Meter & Barbara Yelin
    ISBN 978-3-941099-41-8, 200 Seiten, schwarzweiß, 23 x 19 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=348

    "Im Museum 2 – Archive des Zerfalls" von Jan-Frederik Bandel & Sascha Hommer
    ISBN 978-3-941099-40-1, 128 Seiten, farbig, 20,2 x 24 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=331

    "Donjon Monster 10 - Der Herr der Automaten" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Stanislas
    ISBN 978-3-941099-35-7, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=335


    PRESSE


    "Mörderin ohne Grund" – "Frankfurter Rundschau" vom 12. März 2010 (Christian Schlüter)


    Die Geschichte der Gesche Margarethe Gottfried ist gut bekannt. Im Jahre 1828 wurde in der Hansestadt Bremen ein Verbrechen entdeckt, das nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa für Aufsehen und Entsetzen sorgte. Es ging um die Ermordung von zahlreichen Menschen durch Gift. Mehr: http://www.fr-online.de/in_und_ausla...hne-Grund.html


    "Zicke mit Putz-Igel" – "Süddeutsche Zeitung" vom 10. März 2010 (Susan Vahabzadeh)

    Lange, bevor es Bridget Jones gab, brachte Claire Bretécher ihre Frustrierten zur Welt - zickige Weiber, die mit weiblichen Idealvorstellungen aufräumen, innerlich wie äußerlich, sie sind nicht liebreizend und nicht nett, und sie nehmen kein Blatt vor den Mund. Mehr: http://www.sueddeutsche.de/x5C38J/32...Putz-Igel.html


    Ohne Worte" – "Literatur.Magazin" vom 10. März 2010 (Christian Schlüter)

    Gegen die Finnen gibt es viele Vorurteile. Ein besonders hartnäckiges lautet, sie würden zur Melancholie neigen und deswegen übermäßig viel Alkohol trinken. Dass im Rausch großartige Kunst entstehen kann, steht dabei ganz außer Zweifel. Mehr: http://www.fr-online.de/in_und_ausla...m_cnt=2397330&


    "Bilderwelten" - "Lufthansa exclusive", März 2010 (Angelika Janßen)

    Angelika Janßen hat für das "exclusive"-Magazin der Lufthansa unter dem Titel "Bilderwelten" eine umfangreiche Reportage zum Thema Graphic Novels geschrieben. Die Hamburger Zeichnerin Isabel Kreitz ("Die Sache mit Sorge", Carlsen) wird vorgestellt und darüber hinaus auf aktuelle Titel wie "Tamara Drewe" von Posy Simmonds oder "Gift" von Peer Meter & Barbara Yelin verwiesen. Auf der Website der "Lufthansa Media Lounge" kann man die komplette Ausgabe online lesen, auch als PDF zum Download wird das Heft angeboten: http://www.lhm-lounge.de/Leseprobe_3460447.html
    Geändert von Dirk Rehm (15.03.2010 um 22:21 Uhr)

Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •