szmtag Programm Herbst 2014
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.857
    Nachrichten
    0

    Programm Herbst 2014

    Hier unser neues Programm ab Oktober 2014:

    "Irmina" von Barbara Yelin

    Die ehrgeizige Irmina reist Mitte der 1930er Jahre nach London, um eine Ausbildung zur Fremdsprachensekretärin zu beginnen. Dort lernt sie den dunkelhäutigen Howard kennen, dem sie sich im Streben nach einem selbstbestimmten Leben verbunden fühlt. Durch den klugen und zielstrebigen Oxfordstudenten beginnt Irmina ihren Blick auf die Welt zu öffnen. Doch findet ihre Liebschaft ein jähes Ende, als Irmina, bedrängt durch die politische Situation, nach Berlin zurückkehrt. Im nationalsozialistischen Deutschland wird klar, dass ihr gesellschaftlicher Aufstieg nur möglich ist, wenn sie die Augen vor den Verbrechen des Regimes verschließt. Und die politischen Ereignisse eskalieren weiter und weiter…

    Mit "Irmina" legt Barbara Yelin ihr Glanzstück vor: ein packendes Drama um die Entscheidung zwischen persönlicher Integrität und kompromisslosem Ehrgeiz. Aufwendig recherchiert nach einer wahren Geschichte, erzählt sie in atmosphärisch-dichten Bildern einen Werdegang voller Brüche, der aber auch exemplarisch für die Mitschuld durch Wegsehen und Vorteilsnahme vieler im Nationalsozialismus steht.

    "Sehr gelungen: berührend, bedrückend und präzise eingefangen. Lehrreich wie ein Geschichtsbuch, packend wie ein Krimi." – Dr. Alexander Korb, Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien (VWI)

    Irmina | ISBN 978-3-95640-006-3
    276 Seiten, farbig, 20,5 x 28 cm, Hardcover, 39 EUR, erscheint im Oktober 2014


    "Come Prima" von Alfred

    Frankreich in den späten 1950er Jahren. Der Tod ihres Vater führt Fabio und Giovanni erstmals nach zehn Jahren wieder zusammen. In einem winzigen Fiat 500 machen sich die ungleichen Brüder auf den Weg nach Italien, um die Asche des Vaters in sein Heimatland zu überführen. Ihre Reise ist erfüllt von Spannungen, von Schweigen und Erinnerungen. Mit jedem Kilometer, den sie Italien und einander näherkommen fügt sich das Porträt ihres Vaters zusammen und mit ihm verdichtet sich eine Ahnung von jenen unausgesprochenen Ereignissen, die die Brüder viele Jahre zuvor entzweit haben und die beide nach wie vor in sich tragen.

    In seiner preisgekrönten Graphic Novel schickt der französische Autor und Zeichner Alfred seine Leser mit Fabio und Giovanni auf eine Zeitreise ins Italien des Faschismus und studiert die Komplexität menschlichen Zusammenlebens. Dabei ist “Come Prima” ("Wie einst") ein ebenso unterhaltsames und wendungsreiches wie anrührendes Roadmovie in ausdrucksstarken Zeichnungen und prächtigen Farben.

    Come Prima | ISBN 978-3-95640-007-0
    224 Seiten, farbig, 19,5 x 25,5 cm, Hardcover, 34 EUR, erscheint im September 2014


    "Aya 2: Leben in Yop City" von Marguerite Abouet & Clément Oubrerie

    Willkommen zurück in Yop City! Aya hat es geschafft: Sie studiert Medizin. Die junge Frau hat sich gegen ihren Vater durchgesetzt, seines Zeichens eifriger Verfechter tradierter Geschlechterrollen. Aber Machos kommen nicht nur in den besten Familien vor, sie machen leider auch vor dem Hort des Geistes nicht halt. Und so muss Aya sich an der Uni der Aufdringlichkeiten ihres Biologieprofessors erwehren. Als wären all das Lernen und ihre chaotischen Freundinnen Adjoua und Bintou nicht Prüfung genug.

    Derweil suchen Herr und Frau Sissoko verzweifelt nach ihrem Sohn Moussa – oder doch nur nach dem Familienvermögen, das dieser hat mitgehen lassen? Und im fernen Paris muss Innocent feststellen, dass Frankreich keineswegs das gelobte Land für Homosexuelle ist… Auch im zweiten und abschließenden Band ihres preisgekrönten Comics verknüpfen Marguerite Abouet und Clément Oubrerie souverän das Ernste mit dem Komischen und erlauben einen anderen Blick auf Afrika: Auf einen Alltag abseits von Krieg, Hunger und Aids.

    "Ein wunderbarer Comic über den Alltag dreier heranwachsender Mädchen im Afrika der späten Siebzigerjahre." – Christian Gasser, WDR 3

    Aya 2: Leben in Yop City | ISBN 978-3-95640-009-4
    376 Seiten, farbig, 17 x 24 cm, Hardcover, 39 EUR, erscheint im November 2014


    "Was du nicht siehst" von Luke Pearson

    Die unsichtbaren Schatten dringen hinterrücks in den Kopf des Mannes ein. Sie umfassen seinen Kiefer, seine Zunge, bewegen sie, sodass der Mann ohne nachzudenken die fatalen Worte spricht: "Du bist so verdammt langweilig geworden."

    Was geschieht in unserem Leben, wenn wir in die andere Richtung schauen? Wenn wir so mit uns selbst beschäftigt sind, dass wir den Reichtum der Welt um uns herum nicht wahrnehmen, all die banalen, kleinen Dinge – aber auch die Momente der Magie? In poetischen Bildern erzählt Luke Pearson vom Ende einer Liebesbeziehung, von Verunsicherung, Gleichgültigkeit und Entfremdung. Von Liebe, die blind macht: Für die tanzenden Bäumen am Straßenrand ebenso wie für die bang ersehnte E-Mail. Mit "Was du nicht siehst" legt der "Hilda"-Schöpfer ein Buch vor, das in seinem magischen Realismus von der ersten Seite an verstört und fasziniert.

    Was du nicht siehst | ISBN 978-3-95640-008-7
    40 Seiten, zweifarbig, 14,7 x 21 cm, Hardcover, 14 EUR, erscheint im September 2014


    "LastMan" 1 von Bastien Vivès, Balak und Mickaël Sanlaville

    Der junge Adrian Velba ist glücklich: Nachdem er über Monate hart in der Kampfschule von Meister Jansen trainiert hat, darf er beim großen Turnier antreten, das der Königshof alljährlich ausrichtet. Als Partner des zwielichtigen Riesen Richard Alanda steht Adrian nun vor dem ersten echten Duell seines Lebens in der Arena. Ihn plagt nur eine Sorge: Seiner Mutter werden die Manieren seines neuen Freundes Richard wohl gar nicht gefallen…

    Mit seinen Kollegen Balak und Mickaël Sanlaville legt Erfolgsautor Bastien Vivès eine stimmige Hommage an Computerspielklassiker und Manga wie Akira Toriyamas "Dragon Ball" vor: rasant, amüsant und mit einem untrüglichen Gespür für die Erzählung und authentische Figuren.

    LastMan 1 | ISBN 978-3-95640-010-0
    204 Seiten, teilweise farbig, 15 x 21 cm, Softcover mit Schutzumschlag, 18 EUR, erscheint im November 2014


    "Der vergessene Garten von Émile Bravo" von Émile Bravo

    Mit Émile Bravo begrüßt Reprodukt einen der wichtigsten zeitgenössischen Comicautoren Europas im Programm. Wie kaum ein Zweiter vereint er modernes Erzählen und relevante Inhalte mit einem zeitlos-klassischen Zeichenstil. Dabei ist seinen Comics wie "Porträt eines Helden als junger Tor" oder "Meine Mutter ist in Amerika" gemein, dass sie sich an Leser jeden Alters richten.

    "Der vergessene Garten” versammelt nun erstmals Émile Bravos Comics für ein explizit erwachsenes Publikum. Er prangert darin Rassismus, die Globalisierung und den Nahostkonflikt an, parodiert "Gaston" oder "Spirou" und begeistert durch eine Experimentierfreude, die doch stets im Dienst der Geschichte steht. Klug, politisch und abgrundtief schwarzhumorig sind seine Kurzcomics ein Fest für all jene, die den Glauben an die subversive Kraft des Comics nicht verloren haben.

    Der geheime Garten von Émile Bravo | ISBN 978-3-95640-005-6
    80 Seiten, farbig, 20 x 27 cm, Hardcover, 24 EUR, erscheint im Juni 2014


    "Strandsafari" von Mawil

    Es ist eine dunkle und stürmische Nacht… als es Supa-Hasi an die Gestade einer einsamen Insel verschlägt. So ein Schiffbruch hat schon ganz andere Leute aus der Fassung gebracht als Mawils kurzsichtigen Angsthasen, der sich nun angemessen verzweifelt anschickt, Hunger, schlechter Witterung und allerlei anderen Fährnissen die Stirn zu bieten. Doch ganz so zivilisationsfern scheint dieses Eiland gar nicht zu sein, denn was machen Strandkörbe, Badehandtücher und spärlich bekleidete Mädchen auf einer einsamen Insel…?!

    Bereits in seinem Debüt, einer kurzweilige Mischung aus "La Boum" und "Robinson Crusoe", gelingt es Mawil mit lockerem Strich und viel Gespür für Dialoge, ein ganzes Lebensgefühl auf Papier zu bannen.

    Strandsafari | ISBN 978-3-95640-014-8
    80 Seiten, s/w, 17 x 22,5 cm, Softcover, 12 EUR, erscheint im August 2014


    "Mumins" 7 von Lars Jansson

    Auch der nunmehr siebente Band der gesammelten “Mumins”-Comics erweist sich als zeitloser Schatz an fantasie- und humorvollen Geschichten für Jung und Alt. Ob die Mumintrolle in See stechen, um einen unbekannten Kontinent zu entdecken, sich einer Horde hilfsbereiter Pfadfinder erwehren müssen oder versehentlich einen Goldrausch im Mumintal vom Zaun brechen, “Mumins” bleibt ein liebevoll-anarchisches Abbild unserer Welt und glänzt mit der Erkenntnis: Muscheln sind schöner als Gold.

    Mit den "Mumins" hat die Finnlandschwedin Tove Jansson einen Klassiker der Kinderliteratur geschaffen. Auch die "Mumins"-Comics, die in den 1960er Jahren von ihrem Bruder Lars fortgeführt wurden, haben bis heute nichts von ihrem Zauber eingebüßt.

    Mumins 7 | ISBN 978-3-95640-011-7
    96 Seiten, s/w, 23,5 x 31 cm, Hardcover mit Leinenrücken, 24 EUR, erscheint im Oktober 2014


    "Pablo 3: Matisse" von Julie Birmant & Clément Oubrerie

    Im dritten und vorletzten Band ihres kunstvollen Comics über die jungen Jahre Pablo Picassos zeigen Julie Birmane und Clément Oubrerie den Maler voller Inspiration und Schaffensdrang. Picasso fühlt sich bereit, sich seinem größten Rivalen zu stellen: Henri Matisse. Im Herbst 1906 ist er nur noch von einer Idee besessen. Er will es den spießigen Franzosen zeigen und eines seiner revolutionärsten Werke präsentieren – „Das Bordell von Avignon“.

    Pablo 3: Matisse | ISBN 978-3-95640-012-4
    112 Seiten, farbig, 22 x 29 cm, Klappenbroschur, 20 EUR, erscheint im November 2014


    "Donjon 110: Hoher Septentrion" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Alfred

    Mit ihrer überbordenden Fantasy-Parodie “Donjon” haben die beiden Franzosen Lewis Trondheim und Joann Sfar, unterstützt von einer Vielzahl illustrer Zeichner, eine der komplexesten und unterhaltsamsten europäischen Comicserien überhaupt geschaffen, die auch in Deutschland viele treue Anhänger hat.

    "Hoher Septentrion" markiert den Anfang vom Ende des Donjon wie auch der Serie, die mit Band 111 im kommenden Frühjahr ihren vorläufigen Abschluss findet.

    Donjon 110: Hoher Septentrion | ISBN 978-3-95640-013-1
    48 Seiten, farbig, 22 x 29,5 cm Softcover, 12 EUR, erscheint im Oktober 2014
    Geändert von Dirk Rehm (19.05.2014 um 04:24 Uhr)

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2013
    Beiträge
    30
    Nachrichten
    0
    Super - Donjon ist gekauft!

  3. #3
    Mitglied Avatar von the_rooster
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.790
    Nachrichten
    2
    Hätte der Donjon bei dem Titel nicht besser in den September gepasst?

  4. #4
    Mitglied Avatar von Mervyn
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    2.538
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    12
    Aber im September ist keine Buchmesse

  5. #5
    Mitglied Avatar von Mervyn
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    2.538
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    12
    Schönes Programm mit spannenden Highlights.
    Fünf Titel kaufe ich sicher, aber den Rest werde ich auch lesen - wozu ist man denn Comichändler

  6. #6
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    im kunterbunten Comicland
    Beiträge
    4.441
    Nachrichten
    26
    "Irmina" von Barbara Yelin - wird gekauft!
    "Come Prima" von Alfred - schaue ich mir an! Sollte aber es aber auch in mein Regal schaffen!
    "Aya 2: Leben in Yop City" von Marguerite Abouet & Clément Oubrerie - Yeah, Band 2!
    "Der vergessene Garten von Émile Bravo" von Émile Bravo - wird gekauft!
    "Strandsafari" von Mawil - und auch dieser wird gekauft!

    Tolles, abwechslungsreiches Programm!

    C_R
    Aktuelle Rezensionen aus der Comic-Republic:

    SIN TITULO
    [klick] NEU
    Adventure TIME 1 | Bella Star trifft KALA! - HC | MIRACLEMAN & SILVER SURFER

  7. #7
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    6
    Nachrichten
    0
    Das sind echt interessante Comics die ich gerne lesen würde. Problem ist nur, dass ich noch nicht arbeite und mir Comics für 40 Euro, wie toll sie auch sein mögen, einfach nicht leisten kann und will, finde ich schade. Ihr schließt mit den Preisen Leute die noch in der Schule/Ausbildung/Studium sind von euren Comics aus.
    Trotzdem, super das last man in softcover und damit bezahlbar kommt, werde ich mir auf jeden Fall holen

  8. #8
    Mitglied Avatar von Artobi
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    CH Biel
    Beiträge
    158
    Nachrichten
    0
    Wieder einmal mehr eine Menge grossartiger Comics

    Eine Frage hätte ich: Was ist das für eine Font bei "Come Prima" von Alfred ?
    Sieht für mich nach einer schönen Computer Font aus.

    Besten Dank und Gruss

  9. #9
    Mitglied Avatar von soad
    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Detmold
    Beiträge
    1.185
    Nachrichten
    0
    "Irmina" wird auf jeden Fall gekauft!

  10. #10
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.857
    Nachrichten
    0
    @ Artobi: Das ist ein Computerfont nach der Handschrift von Alfred, der auch in der französischen Ausgabe von "Come Prima" verwendet wurde. Den neuen "Donjon 110 – Hoher Septentrion" hingegen hat Alfred von Hand gelettert, für uns hat Olav Korth (18metzger) das Handlettering gemacht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •