Seite 1 von 7 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 156

Thema: Urzeitkrebse

  1. #1
    Mitglied Avatar von Arcon
    Registriert seit
    01.2005
    Beiträge
    1.061

    Urzeitkrebse

    Da ich denke, dass uns dieses Thema noch eine Weile beschäftigen wird bin ich dem innerlichen Zwang erlegen, diesen Thread zu eröffnen.

    Vor allem beschäftigt MICH dieses Thema. Ich bin heute extra noch im Toom Baumarkt gewesen, um eigens für die kleinen Viecher nach einem Aquarium zu gucken. Da gibts ja echt tolle Vollglas-Aquarien zT mit beachtlicher Größe ab 12,99€. Ich denke ich werde mir so eins zulegen und in dem Aquarium das als Gimmick mit dabei ist (ab und zu sofern es die Population zu lässt), ein paar von den Viechern "internieren" um sie auf ihre Leistungsfähigkeit und Widerstandskraft unter extremen Bedingungen, sowie auf deren Resistenz gegen Chemikalien wie zB Sakrotan, Glasreiniger und Spüli zu testen.

    Soviel ich noch von früher weiß, muss man Salz in das Wasser machen. Ein mittelfristiges Ziel von mir wird sein, die Viecher von dem Salz zu entwöhnen um sie zu Süßwassertieren zu machen um sie dann hier in den heimischen Gewässern anzusiedeln.

    Dass die Viecher was zum fressen haben ist wichtig, ich kann mich dunkel daran erinnern, dass mir ein damaliger Schulkamerad in den 80er berichtet hat, dass sich seine Urzeitkrebse gegenseitig gefressen haben als er sie nicht mehr gefüttert hat, weil das Futter alle war. Kanibalismus also. Das muss man alles wissen.

    Was muss man noch beachten? Das Wasser muss man mehrmal am Tag umrühren, wg der Sauerstoffzufuhr. Das wird heuer eine kleine Pumpe erledigen.

    Ferner möchte ich die Viecher zu Landtieren machen und mal schauen, ob sie sich mindestens zu Amphibien entwickeln. Zu diesem Zweck muss ich hin und wieder einige trockenlegen, vielleicht ist mal eins dabei, das per Mutation die Anlage für eine Lunge hat.

    Hin und wieder werde ich auch mal ein paar von den Viechern die Toilette runterspülen - zu rein wissenschaftlichen Zwecken versteht sich. Ein befreundeter Kollege von mir arbeitet im Klärwerk, der muss mir dann Rede und Antwort stehen, ob er was auffälliges bemerkt hat. Könnte ja sein, das sie sich zu Monstern entwickeln und die Menschheit bedrohen.

    Oh ja, ich freue mich auf das neue Gimmick

  2. #2
    Zitat Zitat von Arcon Beitrag anzeigen
    Ein mittelfristiges Ziel von mir wird sein, die Viecher von dem Salz zu entwöhnen um sie zu Süßwassertieren zu machen um sie dann hier in den heimischen Gewässern anzusiedeln.
    Da wirst Du aber schon so EINIGE Generationen heranzüchten müssen, bis die gewünschte Mutation auftaucht. Eine reine Gewöhnungssache ist das jedenfalls nicht. Es sei denn, Du würdest auch irgendwann Methan statt Sauerstoff verstoffwechseln können, wenn Du es nur oft genug übst.

    Gruß Marc

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Schweiz, Appenzellerland
    Beiträge
    285
    hi,
    du kannst die auf jeden Fall kreuzen. es gibt außerden den urzeitkrebsen noch artverwandte aus russland und asien, sogar in deutschland gibts welche freilebend in nem saltzwassertümpel (frag mich nicht nach der Stadt-google mal danach).
    außerden artemia gibts die auch für süßwasser, heißen dann feenkrebse (google mal)

  4. #4
    YpsFanpage Moderator Avatar von YpsFanpage.de
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Alfter
    Beiträge
    1.042
    Zitat Zitat von MarcW Beitrag anzeigen
    Da wirst Du aber schon so EINIGE Generationen heranzüchten müssen, bis die gewünschte Mutation auftaucht.
    Ein Bröcken Plutonium im Wasser wirkt wahre Wunder und beschleunigt das Mutieren ungemein.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Arcon
    Registriert seit
    01.2005
    Beiträge
    1.061
    Hehe, gute Idee!

  6. #6
    @Arcon

    Ist die bei deinen experimentellen Gedanken schon mal das Wort "Tierquälerei" in den Sinn gekommen? Ich weiß ja nicht WIE wissenschaftlich du vorgehst, ob du Protokolle schreibst oder so... aber Lebewesen ranzüchten um dann zu gucken das sie ja tatsächlich an der ein oder anderen Chemie zugrunde gehen halte ich für...hm...falsch.

    Und viel Spaß mit den Süßwasserkrebschen :-)

    <The Zock>

  7. #7
    Mitglied Avatar von Arcon
    Registriert seit
    01.2005
    Beiträge
    1.061
    Zitat Zitat von thezock Beitrag anzeigen
    Ist die bei deinen experimentellen Gedanken schon mal das Wort "Tierquälerei" in den Sinn gekommen?
    Ja.
    Zitat Zitat von thezock
    Ich weiß ja nicht WIE wissenschaftlich du vorgehst, ob du Protokolle schreibst oder so... aber Lebewesen ranzüchten um dann zu gucken das sie ja tatsächlich an der ein oder anderen Chemie zugrunde gehen halte ich für...hm...falsch.
    Verbuche meine Beiträge dann einfach unter der Rubrik "kranker Humor",wenn es denn sein muss. vgl auch hierzu Wikipedia -> http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzer_Humor

    Mein Beitrag war im Grunde genommen "wider den tierischen Ernst". Ich muss tatsächlich keine Versuche mit Sakrotan an den Viechern machen um zu wissen, dass sie verenden.

    Aber eine Erfahrung wird wohl jeder machen der die Tierchen zum Leben erweckt: sie werden auch wieder verenden. Auf die eine oder andere Weise. Wenn moralische Bedenken angebracht wären, dürften die Urzeitkrebse erst gar nicht in einer Kinder- und Jugendzeitschrift erscheinen.

    Wer sich näher mit dem Thema befassen will, im Off-Topic gibt es seit gestern Abend eine ziemlich interessante Diskussion die sich um Tierquälerei dreht -> http://www.comicforum.de/showthread.php?t=77861

  8. #8
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    22
    ein bleibendes erlebnis waren die urzeitkrebse aus yps 102. es waren die ersten (und letzten haustiere) meiner kindheit. schnell sind sie damals entschlüpft in mutters küche neben der brotmaschine. ärger bekam ich, weil ich so rumgekleckert habe - meine schwester ekelte sich vor krebsen und musste bei meinen eltern mehrere tage in der mitte schlafen. das ende vom lied war leider, dass ich das folgeheft mit dem kraftfutter verpasst habe (oder hat man es mir absichtlich verweigert?) und die unschuldigen krebsbabys elendig verhungert sind.
    erst im vorigen jahr habe ich mir (deshalb) im sommerurlaub nachts an einem österreichischen see mit meiner tochter handtellergroße flusskrebse gefangen. diese fraßen sich schnell gegenseitig auf. kaspar hat als einziger überlebt...

  9. #9
    Zitat Zitat von olboph Beitrag anzeigen
    kaspar hat als einziger überlebt...
    Kaspar war immer der pfiffigste. Er wird nur ungerechterweise immer als der Trottel dargestellt.

    Gruß Marc

  10. #10
    Mitglied Avatar von Arcon
    Registriert seit
    01.2005
    Beiträge
    1.061
    Heeey, ICH hab den ultimativen Link zu den Urzeitkrebsen gefunden. Auf der Homepage steht alles, von der Aufzucht, wie man das Aussehen beeinflussen kann! Da steht sogar, dass handelsübliche Aquarien gar nicht so geeignet sind!!

    Das müsst ihr Euch ansehen!!!

    -> http://home.arcor.de/oliver.dietzel/artemia/

  11. #11
    Die 10 häufigsten Fehler/Probleme bei der Aufzucht der Urzeitkrebse:

    10. Als das Yps mit dem Futter erschien, warst du gerade im Urlaub
    9. Du hast die Krebse am Fenster stehen lassen und nach dem Urlaub war kein
    Wasser mehr im Glas, nur eine Salzkruste
    8. Die Algen im Wasser vermehren sich so, dass nix aber auch gar nix mehr zu sehen ist
    7. Die Tüte mit dem Futter ist aufgerissen und komplett in einem Rutsch in das Glas, gleich am ersten
    Tag
    .
    .
    .
    .

    bitte fortsetzen

  12. #12
    Mitglied Avatar von Arcon
    Registriert seit
    01.2005
    Beiträge
    1.061
    6. Batteriesäure als Wachstumsbeschleuniger ausprobiert, Versuch fehlgeschlagen...

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    252
    Zitat Zitat von Arcon Beitrag anzeigen
    Da ich denke, dass uns dieses Thema noch eine Weile beschäftigen wird bin ich dem innerlichen Zwang erlegen, diesen Thread zu eröffnen.

    Vor allem beschäftigt MICH dieses Thema. Ich bin heute extra noch im Toom Baumarkt gewesen, um eigens für die kleinen Viecher nach einem Aquarium zu gucken. Da gibts ja echt tolle Vollglas-Aquarien zT mit beachtlicher Größe ab 12,99€. Ich denke ich werde mir so eins zulegen und in dem Aquarium das als Gimmick mit dabei ist (ab und zu sofern es die Population zu lässt), ein paar von den Viechern "internieren" um sie auf ihre Leistungsfähigkeit und Widerstandskraft unter extremen Bedingungen, sowie auf deren Resistenz gegen Chemikalien wie zB Sakrotan, Glasreiniger und Spüli zu testen.

    Soviel ich noch von früher weiß, muss man Salz in das Wasser machen. Ein mittelfristiges Ziel von mir wird sein, die Viecher von dem Salz zu entwöhnen um sie zu Süßwassertieren zu machen um sie dann hier in den heimischen Gewässern anzusiedeln.

    Dass die Viecher was zum fressen haben ist wichtig, ich kann mich dunkel daran erinnern, dass mir ein damaliger Schulkamerad in den 80er berichtet hat, dass sich seine Urzeitkrebse gegenseitig gefressen haben als er sie nicht mehr gefüttert hat, weil das Futter alle war. Kanibalismus also. Das muss man alles wissen.

    Was muss man noch beachten? Das Wasser muss man mehrmal am Tag umrühren, wg der Sauerstoffzufuhr. Das wird heuer eine kleine Pumpe erledigen.

    Ferner möchte ich die Viecher zu Landtieren machen und mal schauen, ob sie sich mindestens zu Amphibien entwickeln. Zu diesem Zweck muss ich hin und wieder einige trockenlegen, vielleicht ist mal eins dabei, das per Mutation die Anlage für eine Lunge hat.

    Hin und wieder werde ich auch mal ein paar von den Viechern die Toilette runterspülen - zu rein wissenschaftlichen Zwecken versteht sich. Ein befreundeter Kollege von mir arbeitet im Klärwerk, der muss mir dann Rede und Antwort stehen, ob er was auffälliges bemerkt hat. Könnte ja sein, das sie sich zu Monstern entwickeln und die Menschheit bedrohen.

    Oh ja, ich freue mich auf das neue Gimmick
    Du Idiot! Du sollst was GEGEN Krebs erfinden und nicht neue Krebsarten ranzüchten *scnr*

    Mecker nich! Wenn es einmal heißt "Yps-Leser Arcon - Krebs besiegt und Nobelpreis bekomme" wirst Du auch dran denken, was Du am 20. 2. 06 für einen Quatsch erzählt hast

  14. #14
    Mitglied Avatar von Arcon
    Registriert seit
    01.2005
    Beiträge
    1.061
    Zitat Zitat von Eddie_Y Beitrag anzeigen
    ... wirst Du auch dran denken, was Du am 20. 2. 06 für einen Quatsch erzählt hast
    Jou, das kann sein. Für meine Versuche kann ich jedenfalls kein Plutonium verwenden, schlicht und einfach deswegen, weil ich keines habe (ich dachte eigentlich ich hätte noch etwas davon im Kühlschrank, aber es ist wohl versehentlich ins letzte Gulasch geraten).

    Aber vielleicht gelingt es mir, etwas URAN aufzutreiben: bei mir hier in der Gegend gab es mal ein Uranvorkommen. Wär doch gelacht, wenn ich da nicht ein paar radioaktive Gesteinsbröckelchen finden würde

    -> http://vorort.bund.net/suedlicher-ob...ranbergbau.htm

    Nur einen Geigerzähler muss ich mir noch irgendwo leihen.

    Uran ist mir sowieso sympathischer als Plutonium, weil es eine bis zu 10mal geringere Halbwertszeit hat. Nur 40.000 Jahre: das bedeutet, nach gerade mal 40.000 Jahren ist es nur noch halb so giftig.

  15. #15
    Zitat Zitat von Arcon Beitrag anzeigen
    Uran ist mir sowieso sympathischer als Plutonium, weil es eine bis zu 10mal geringere Halbwertszeit hat. Nur 40.000 Jahre: das bedeutet, nach gerade mal 40.000 Jahren ist es nur noch halb so giftig.
    <besserwissermodus ein> Das bedeutet allerdings, daß es in dieser Zeit 10mal intensiver strahlt. Für Menschen "verträglicher" sind radioaktive Stoffe mit langer Halbwertzeit. <besserwissermodus aus>

    P.S.: Arcon, Du hattest gerade irgendwo über Probleme mit dem Forum geklagt. Ich verzeichne den Effekt, daß ich nichts mehr aus dieser Textbox kopieren kann. Als wäre diese Option per Javascript aktiviert. Komisch. Ich probier´s gleich mal mit einem anderen Browser.

    Gruß Marc

  16. #16
    Mitglied Avatar von Arcon
    Registriert seit
    01.2005
    Beiträge
    1.061
    Zitat Zitat von MarcW Beitrag anzeigen
    ...
    P.S.: Arcon, Du hattest gerade irgendwo über Probleme mit dem Forum geklagt. Ich verzeichne den Effekt, daß ich nichts mehr aus dieser Textbox kopieren kann. Als wäre diese Option per Javascript aktiviert. Komisch. Ich probier´s gleich mal mit einem anderen Browser.

    Gruß Marc
    Kopieren in der Textbox geht bei mir schon seit Monaten nicht mehr. Und was ist nun rausgekommen mit dem anderen Browser? Kannst mir einen empfehlen? Firefox oder wie heißt der?

    Aber nun zurück zum Thema, sonst wird der Thread zugemacht

    Wenn das Uran aber 10mal intensiver strahlt als Plutonium ist das insofern besser, weil die Urzeitkrebse dann 10mal schneller mutieren

    Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich freu mich riesig auf die kleinen viecher

  17. #17
    Zitat Zitat von Arcon Beitrag anzeigen
    Wenn das Uran aber 10mal intensiver strahlt als Plutonium ist das insofern besser, weil die Urzeitkrebse dann 10mal schneller mutieren
    Das stimmt absolut! Allerdings mußt Du dabei eine Obergrenze beachten. Wenn die radioaktive Strahlung zu groß ist, sterben die Jungs, bevor sie sich vermehren können. (wenn die Strahlung viel zu hoch ist, verdampfen die Jungs, bevor sie sich ihres Fortpflanzungstriebs überhaupt bewußt werden können)
    Ist die Strahlung zu gering, passiert nix. Die Strahlungsbreite in der überlebensfähige Mutationen entstehen können, ist sehr begrenzt. Sie beginnt schon im höheren Mikrowellenbereich, bei dem z.B. Tulpen-Sporen plötzlich wieder Stacheln produzieren, die ihnen bei jahrhunderterlanger Züchtung "abgewöhnt" wurden. Die optimale "Mutations-Strahlung" liegt irgendwo im schwachen radioaktiven Bereich.
    Oder anders ausgedrückt: Ein radioaktiv angereichertes Sandkorn im neuen Yps-Aquarium bringt eine gewisse Mutationswahrscheinlichkeit mit sich. Ein radioaktiv angereicherter Kieselstein rottet die kleinen Krabben-Population aus.

    Gruß Marc

  18. #18
    Zitat Zitat von MarcW Beitrag anzeigen
    Wenn die radioaktive Strahlung zu groß ist, sterben die Jungs, bevor sie sich vermehren können. (wenn die Strahlung viel zu hoch ist, verdampfen die Jungs, bevor sie sich ihres Fortpflanzungstriebs überhaupt bewußt werden können)
    Vor allen Dingen brauchen die Jungs auch ein paar Mädels, damit im Aquarium drauflos gerödelt werden kann.

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    252
    Zitat Zitat von kohlesurfer Beitrag anzeigen
    Vor allen Dingen brauchen die Jungs auch ein paar Mädels, damit im Aquarium drauflos gerödelt werden kann.
    *sword-of-admin über den topic kreisen seh* *g*

  20. #20
    "Und was ist nun rausgekommen mit dem anderen Browser? Kannst mir einen empfehlen? Firefox oder wie heißt der?"

    Hihihi...Arcon, Dein Humor gefällt mir wirklich gut!

    ...

    Ähmmm... das war immer noch sarkastisch gemeint, oder?

    ...

    Oder solltest Du es wagen und den Browser von M*******t benutzen?

    Arggg, ich darf gar nicht daran denken *schauder* *bibber* *fröstel*

  21. #21
    Mitglied Avatar von Arcon
    Registriert seit
    01.2005
    Beiträge
    1.061
    Zitat Zitat von Jenseblümchen Beitrag anzeigen

    ...

    Ähmmm... das war immer noch sarkastisch gemeint, oder?

    ...

    Hehe,


    Eben halte ich die kleinen Viecher noch in Pulverform in meinen Händen, aber schon bald werde ich sie zum Leben erwecken und ich werde ihnen ein guter Daddy sein, solange ich ihrer nicht überdrüssig werde. Und wenn dies aber dann der Fall sein sollte, spiele ich mich zum Herrn über Leben und Tod auf - Arcon, der allmächtige. Arcon, der das Leben schenkt. Arcon, der das Leben nimmt. Arcon, dessem Willen diese kleinen unschuldigen Viecher ausgesetzt sind.

    Sagt mal, zählen die Yiecher eigentlich zu den Insekten?

  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    252
    Zitat Zitat von Arcon Beitrag anzeigen
    Hehe,


    Eben halte ich die kleinen Viecher noch in Pulverform in meinen Händen, aber schon bald werde ich sie zum Leben erwecken und ich werde ihnen ein guter Daddy sein, solange ich ihrer nicht überdrüssig werde. Und wenn dies aber dann der Fall sein sollte, spiele ich mich zum Herrn über Leben und Tod auf - Arcon, der allmächtige. Arcon, der das Leben schenkt. Arcon, der das Leben nimmt. Arcon, dessem Willen diese kleinen unschuldigen Viecher ausgesetzt sind.

    Sagt mal, zählen die Yiecher eigentlich zu den Insekten?
    Nein!

  23. #23
    bin gespannt was meine kollegen im buero sagen werden... kauf mir demnaechst ein kleines becken plus pumpe und werd damit meinen schreibtisch bestuecken. hoffentlich leerts die putzfrau nicht weg !

  24. #24
    Mitglied Avatar von Arcon
    Registriert seit
    01.2005
    Beiträge
    1.061
    Welcher Nationalität ist denn deine Putzfrau? Nicht dass sie sich die Viecher aufs Brot schmiert.

  25. #25
    ich glaube tschechien oder polen.
    es klebt auf jeden fall jetzt ein post-it drauf mit "nicht angreifen!".
    Geändert von hoernchen (13.03.2006 um 14:42 Uhr)

Seite 1 von 7 1234567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •