szmtag Comic-Stammtisch: Andy Morgan - Seite 6
Seite 6 von 6 ErsteErste 123456
Ergebnis 126 bis 142 von 142
  1. #126
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    84
    Nachrichten
    0
    Das war im unmittelbaren Anschluß an besagte Ära, die AM-Story begann nämlich in der 14/76 (also dem ersten Heft "danach" und mit 68 Seiten) und endete schon in der 15/76. Ich vermute mal, dass immer noch das "die Leser wollen keine langen Fortsetzungen"-Gespenst in der Redaktion umging und man daher Wert darauf legte, albenlange Geschichten relativ schnell, also in relativ wenigen Heften, durchzubringen.Vor ca. 2 Jahren habe ich noch mal alle alten Zack-Hefte gelesen, und da ist mir aufgefallen, dass in dieser Phase z.B. auch die nächsten beiden Rick-Master-Stories ("Der Pechvogel" und "Einer spielt falsch") gekürzt sind, sogar weitaus gravierender als die AM-Geschichte. Kurz darauf aber, als so ab Anfang 1977, ist dieses Problem dann aber so gut wie ganz abgestellt worden. Zum Glück!

  2. #127
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.127
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Wobei man schon zugeben muss, dass Kürzungen sowohl vor als auch nach der 'Wiechmann-Ära' vorgekommen sind. Das erinnert man nur deshalb kaum, weil sie nicht so drastisch und gravierend, sondern (meistens) 'einfühlsamer' erfolgt sind.
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  3. #128
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.500
    Nachrichten
    0
    Man erinnert sich auch deswegen kaum daran, da es in der Fachpresse nie thematisiert wurde, sondern Kauka völlig einseitig als Feindbild präsentiert wurde und zum Teil auch heute noch wird. Die wenigsten Fans kennen und besitzen die am meisten geschmähten Publikationen wie Lupo modern & Co. sondern plappern nur unreflektiert und unhinterfragt nach, was sie mal irgendwo gelesen haben. Die Kürzungen und Eindeutschungen bei Kauka waren damals allgemein gängige Praxis bei den Comicverlagen, und sind es teilweise bis zum heutigen Tag.

    Andy Morgan heißt übrigens im Original auch nicht Andy Morgan, diese Titeländerung stört Hermann nebenbei bemerkt sehr, wie er im Interview in Wien verraten hat. Andy Morgan gut, Siggi und Babarras böse?
    Geändert von Zyklotrop (18.11.2012 um 12:57 Uhr) Grund: Ergänzung.

  4. #129
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.127
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    Man erinnert sich auch deswegen kaum daran, da es in der Fachpresse nie thematisiert wurde, sondern Kauka völlig einseitig als Feindbild präsentiert wurde und zum Teil auch heute noch wird. (...)
    Diese 'Verschwörungstheorie' hat jetzt aber wirklich so rein gar nichts mehr mit dem Stammtisch-Thema zu tun. Könnten wir die also bitte woanders weiter diskutieren und uns in diesem Thread hier im weitesten Sinne auf 'Die Nebelfestung' beschränken?
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  5. #130
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.500
    Nachrichten
    0
    Wie Monsieur wünschen, wenn ich auch nicht Monsieurs Meinung bin, denn es hat sogar eine ganze Menge damit zu tun. Es gibt im Original keinen Andy, keinen Ali... ebensowenig wie Jo-Jo im Original Josef heißt oder Pikkolo Pikkolo, aber ganz ohne Fan-Schmähungen. Es ist das zweierlei Maß, das mich so stört.

  6. #131
    Mitglied Avatar von Grubert
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    365
    Nachrichten
    0
    Die Kürzung war auch hier schade, aber längst nicht so drastisch wie vorher.

    Schade auch daß damals durch das Beschränken auf 2 Teile das "epische" Gefühl etwas verlorenging. Ich mochte es die Geschichten in etwas mehr Fortsetzungen zu lesen. Auch Luc Orient bei den Ameisenmenschen wurde damals noch gekürzt, aber immerhin schon auf 3 Hefte verteilt.

    Die Festung im Nebel ist für mich einer der AM Höhepunkte.

  7. #132
    Mitglied Avatar von Manfred G
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    710
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    Man erinnert sich auch deswegen kaum daran, da es in der Fachpresse nie thematisiert wurde, sondern Kauka völlig einseitig als Feindbild präsentiert wurde und zum Teil auch heute noch wird.
    Hallo !
    Bevor es hier mit Andy Morgan weitergeht muss ich da doch Einspruch einlegen,Zyklo !
    Ich habe damals mit 16 Jahren bei dieser Umstellung festgestellt das dies nicht mehr mein Zack-Heft mit der bekannten Qualität ist sondern für mich minderwertiges Material abgedruckt wurde und stellte den Kauf ein!! Als das Magazin dann wieder umgestellt wurde war ich sehr erfreut und kaufte es wieder !
    ( Sorry, zaktuell aber das musste ich loswerden...)
    Gruß
    Manfred
    Geändert von Manfred G (18.11.2012 um 19:02 Uhr)

  8. #133
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.127
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    Wie Monsieur wünschen, wenn ich auch nicht Monsieurs Meinung bin, denn es hat sogar eine ganze Menge damit zu tun. Es gibt im Original keinen Andy, keinen Ali... ebensowenig wie Jo-Jo im Original Josef heißt oder Pikkolo Pikkolo, aber ganz ohne Fan-Schmähungen. Es ist das zweierlei Maß, das mich so stört.
    Is scho recht, letztlich macht hier doch jeder, was er will. Ich finde halt nur, dass die 'Verschwörungstheorie', dass Kauka von der Fachpresse zum 'Feindbild' geschrieben wurde, herzlich wenig mit Story und Zeichnungen des 11. Andy-Morgan-Bandes zu tun hat, und um die geht es hier eigentlich...

    Im Übrigen vermag ich auch da keinen generellen Trend zu erkennen: Ich weiss ja, dass Splitter & Co quasi gezwungen sind, Gurgelhals Gargamel zu nennen, und den Brillenschlumpf Schlaubi und Schnieff und Schnuff Boule und Bill und trotzdem find ich das in den Fällen genauso doof, wie ichs auf der anderen Seite damals schon fand, dass Kauka aus Jolly Jumper Rosa gemacht hat.

    Es gibt einfach 'Eindeutschungen', die sind okay, es gibt welche, die sind richtig gut und es gibt welche die sind einfach Käse. Und welche zu welcher Sorte gehören ist dann auch noch mal n Stück weit vom Beurteilenden abhängig. Ich seh aber nicht, dass da undifferenziert pauschal auf Kauka rumgehackt worden wäre, mit zweierlei Mass gemessen oder sonstwas. Es ist ja schlicht nicht so, dass ne Bearbeitung immer schlecht oder immer gut ist, sondern es kommt immer drauf an, wie sie gemacht wurde.

    Um davon dann mal den Bogen zum AM 11 zu schlagen: Ja, bei Koralle wurden einzelne Panels gekürzt. Aber bei Carlsen wurde -aufgrund des anderen Letterings- beim Text gekürzt. Koralle hat wichtige Inhalte aus gekürzten Panels dann in anderen Blasen untergebracht, so dass -rein textlich- die Koralle-Fassung sogar die 'werkgetreuere' ist. Trotz der fehlenden Panels.

    Beim Kult-Album ist die Schrift auch zu gross, um in allen Fällen, alle Nuancen des Originals erhalten zu können, aber ich bin zuversichtlich, dass es diesmal (wieder) gelingt, wirklich ne Textfassung vorzulegen, die gar nicht so grossartig von der Carlsen-Fassung abweicht, aber in etlichen Feinheiten dann eben doch. Und grade solche Feinheiten und Nuancen machens mMn aus... - So, und damit will ich jetzt mal gucken ob ich das zip, das grade kam, nicht doch irgendwie aufkriege, um mal zu gucken, was meine nachfolgenden Stationen aus meiner Vorarbeit gemacht haben...
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  9. #134
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.499
    Nachrichten
    0
    Tja, solange das Album halt noch nicht erschienen ist, wird sich die Diskussion dazu vermutlich in Grenzen halten.
    Vielleicht also etwas zu früh wieder hochgeholt, das Thema.

    Zur Verschwörungstheorie:
    Dass die albenlangen Geschichten in den Zack-Heften radikal gekürzt wurden, war mir selbst als Zehnjährigen klar - und ich fands ziemlich doof, genau wie die komischen neuen Füllstorys im Heft.
    Dass dahinter aber Herr Wiechmann und die ehemaligen Kauka-Serien steckten wusste ich überhaupt nicht,
    daher kann der damalige Zorn auch kaum auf irgendwelche Aversionen gegen mir zu dem Zeitpunkt noch völlig unbekannte Personen der Comicszene zurückzuführen sein. Und das dürfte für die allermeisten der damaligen Leser gelten.

  10. #135
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.131
    Nachrichten
    0
    Wenn man dann später die Äußerungen von Wiechmann dazu las (in denen er seine tollen spanischen Comics lobt und die frankobelgischen in den Boden stampft), flammte diese Wut erneut und nun mit einem Namen verknüpft wieder auf.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  11. #136
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.500
    Nachrichten
    0
    Derlei Äußerungen sind mir unbekannt und würden in Anbetracht der Tatsache, daß Kauka viele der frankobelgischen Serien überhaupt erst auf dem deutschen Markt eingeführt und etabliert hat auch nicht viel Sinn machen. Darüber hinaus sind die besagten spanischen Serien und Zeichner großteils wirklich toll. Wenn man allein an international bekannte Meister wie Jordi Bernet oder Esteban Maroto denkt...

    Zitat Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
    genauso doof, wie ichs auf der anderen Seite damals schon fand, dass Kauka aus Jolly Jumper Rosa gemacht hat.
    Und Carlsen hat aus Graf Champignac Graf Rummelsdorf gemacht, während man bei Kauka den Originalnamen beibehalten hat... siehste? Ganz normale und gängige Vorgangsweise allüberall.

    Zitat Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
    Aber bei Carlsen wurde -aufgrund des anderen Letterings- beim Text gekürzt.
    Wohl nicht nur bei Andy, auch bei vielen anderen Serien fällt auf daß die Texte in den Zeitschriftenveröffentlichungen (z.B. Percy Pickwick in YPS) deutlich länger waren.

    Die Carlsen-Texte waren oft viel simpler, es war mir allerdings unbekannt daß auch Andy Morgan betroffen war. In Ermangelung von Französischkenntnissen kann ich immer nur die diversen deutschen Fassungen vergleichen.
    Geändert von Zyklotrop (19.11.2012 um 01:14 Uhr) Grund: Tippfehler korrigiert.

  12. #137
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.131
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    Derlei Äußerungen sind mir unbekannt und würden in Anbetracht der Tatsache, daß Kauka viele der frankobelgischen Serien überhaupt erst auf dem deutschen Markt eingeführt und etabliert hat auch nicht viel Sinn machen. Darüber hinaus sind die besagten spanischen Serien und Zeichner großteils wirklich toll. Wenn man allein an international bekannte Meister wie Jordi Bernet oder Esteban Maroto denkt...
    Daß du die Aussage nicht kennst, sagt ja nicht viel, war ja praktisch vor deiner Geburt. Die genannten Zeichner sind natürlich toll, aber nicht mit Wiechmann-Texten und im Tiefdruckverfahren (grob gerasterte Strichzeichnungen sind einfach scheiße, dazu kam ja eine unterirdische Kolorierung).
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  13. #138
    Cubist Avatar von Dave Deschain
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Sunnydale
    Beiträge
    3.812
    Nachrichten
    420
    Ich bin mit unter 12 Jahren von all diesen Dingen recht unberührt geblieben. Kürzungen habe ich nicht mitbekommen, also bin ich wohl zu jener Zeit noch nicht der Seitenzähler gewesen, der ich heute bin. Zwar habe ich registriert, dass die Art Zack sich verändert hatte, aber mir über Sachen wie Verlags- oder Rechtewechsel keinerlei Gedanken gemacht. Und auch die plötzliche Vorliebe für wenige Fortsetzungen ist mir aufgefallen, besonders an der Festung im Nebel, aber ich könnte - s.o. - nicht sagen, was da gefehlt hat. Auch beim Erstlesen des Albums sind mir keine neuen Passagen aufgefallen. War aber ja auch inzwischen etwa 15 Jahre her. Ich weiß aber noch gut, dass ich bei der Festung das Gefühl bekam, es zunehmend mit erwachsenen Comics zu tun zu haben, wie schon bei Corto. Und das gefiel mir allemal. Und ich weiß auch noch, dass ich die Festung inhaltlich als "brutal" wahrnahm, trotz der Kürzungen im Detail.
    Eine Ära geht zu Ende! Noch 22 Wochen im Exil!

    Möge der hellste Stern nur für dich leuchten und der Wind die schönste Melodie summen. Wir sehen uns, wenn er Sand über die Spuren vergangener Tragödien geweht hat und das Lachen zukünftiger Feiern in nächster Nähe erklingt. (Oder schon früher)

  14. #139
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.131
    Nachrichten
    0
    Kürzungen fallen oft weniger auf, als man denkt (wenn 16 Seiten am Stück fehlen natürlich schon). Kauka hat "Der Plan des Zyklotrop" von 62 auf 45 Seiten runtergekürzt, und trotzdem kann man beim Lesen des Albums nicht auf Anhieb sagen, was fehlte bzw. jetzt neu ist. Und wenn nur eine eh völlig deplazierte Weihnachtsfeier (wie bei "Buck Danny") wegfällt, ist der Verlust auch überschaubar.
    Als die Michel-Vaillant-Geschichte "Kilometer 357" in MV in Zwei-Seiten-Portionen und jeweils einem fehlenden Bild oder gar einen fehlenden Bildzeile zu Beginn jeder Folge abgedruckt wurde, war das natütlich offensichtlicher, als wenn in ZACK mal eine Seite fehlte.
    Geändert von Mick Baxter (19.11.2012 um 19:21 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  15. #140
    Mitglied Avatar von Manfred G
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    710
    Nachrichten
    0
    Hallo!
    Noch mal kurz zu Zack:Man muss ja auch den zeitlichen Ablauf des Heftes sehen,in den ersten Jahren waren dort sehr viele (auch aus heutiger Sicht) Top-Serien abgedruckt.Zack bekam in Lucca den Yellow-Kid (der mir natürlich nichts sagte),die ersten Zack Boxen kamen 1972...
    Als das Magazin dann umgestellt wurde kaufte ich noch einige Nummern,fand aber das Konzept (gekürzte Geschichten) und auch immer mehr Comics schlecht (das Herr Wiechmann dafür verantwortlich war wusste ich natürlich auch nicht).
    Auch in Primo fand ich einige Comics gut,aber für mich waren es zu wenig um das Heft regelmäßig zu kaufen.
    Geändert von Manfred G (19.11.2012 um 08:45 Uhr)

  16. #141
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.499
    Nachrichten
    0
    @Zyklotrop:
    Ich hätte eigentlich vermutet, dass Du die Dokumentation "Das war Zack" von Markus Tschernegg kennst.

    Darin ist auch ein mehrseitiges Dossier enthalten, in dem die damaligen Aufzeichnungen und Gedanken von Peter Wiechmann zur
    Umgestaltung von "Zack" veröffentlicht wurden.
    Und da bewertet er halt schon ganz deutlich den bisherigen Inhalt des Heftes und was er sich stattdessen unter "guten Comics" vorstellt
    (echte, harte Kerle, Zeichnungen "saft- und kraftstrotzend"). Daher fanden dann Comache und Andy Morgan von Hermann noch Gnade vor seinen Augen,
    der große Rest aber nicht. Dafür dann aber halt "Capitan Terror", "Andrax" und "Manila".

    Das Muster ist erkennbar, nur waren bei den spanischen Serien halt die Storys ziemlich schwach im Vergleich zu Greg, Charlier und Co.
    Dass Wiechmann sich nicht für die zu dem Zeitpunkt sehr stark technikorientierten Sachen von Cooper & Vaillant erwärmen konnte kann ich
    sogar noch nachvollziehen, beim Rest kommen wir aber halt nicht zusammen.

  17. #142
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.500
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    @Zyklotrop:
    Ich hätte eigentlich vermutet, dass Du die Dokumentation "Das war Zack" von Markus Tschernegg kennst.
    Diese Vermutung täuscht nicht. Wie es der Zufall will, gehe ich im zweiten Teil der Primo-Artikelserie im nächsten HRW-Magazin näher auf dieses interessante Strategiepapier ein. Um zaktuells Nerven zu schonen und nicht zu sehr ins OT abzudriften, widmen wir uns hier aber lieber wieder dem guten alten Andy.

    Mit der "Festung im Nebel" verbinde ich übrigens besondere nostalgische Erinnerungen, das war das allererste Andy Morgan-Abenteuer das ich als Knäblein gelesen habe, als mir auf einem Kinderflohmarkt ein Zack-Heft in die Hände fiel - da war allerdings nur die zweite Hälfte der Story enthalten, den Rest habe ich erst Jahre später zu sehen bekommen. Aber immerhin, ein halbes Album war für eine einzelne Folge ganz schön viel.

Seite 6 von 6 ErsteErste 123456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.