Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 34
  1. #1

    LTB 18 - Donald ist unschlagbar

    Gibt's die "wir lassen alte LTBs aufleben"-Tradition hier eigentlich noch?

    Falls nicht – ich starte mal einen neuen Anlauf. Einige wissen vielleicht, dass ich mich gerade einem „Selbstversuch“ mit LTBs unterziehe, in dem ich lesend alte Bände den neuen gegenüberstelle. Dachte, ich könnte meine „Lesearbeit“ hier auswerten. Ausserdem würde ich mich auf eine Diskussion mit Euch freuen!
    -------------------------------------------------------------------------- ------------------------------------------------------------------------
    Also:LTB 18 hiess ursprünglich „Donald ist unschlagbar“ und wird heute unter den Titel „Gekreuzte Klingen“ verkauft.

    -„Abenteuer im Spukschlösschen“: Dank einer Autopanne gerät Donald Duck in ein abgelegenes Schloss. Müde und hungrig wird er von der Grinsekatz' aus „Alice im Wunderland“ verspottet, es solle doch das Wünschelkraut essen, das vor dem Haus wächst. In seiner Wut reisst Donald das Kraut mit Stumpf und Stiel aus – nur um später von den sieben Zwergen von dessen Nützlichkeit zu erfahren: Das erblindete Schneewittchen hätte von dem Kraut kuriert werden können. In der Folge sucht Donald in der Märchenwelt heldenmutig für Ersatz. Eine von Guido Martina schön konzipierte und von Romano Scarpa zeichnerisch toll umgesetzte Geschichte! Leider macht die Rahmenhandlung daraus einen Traum, was schade ist, denn so positiv und mutig wie hier erlebt man den guten Donald sonst kaum!

    -“Gekreuzte Klingen“: Hier handelt es sich hingegen wirklich um einen Traum: Donald spielt nach der Lektüre des „Cyrano de Bergerac“ im Garten Schwertkampf mit einem Holzritter, wobei er bewusstlos geschlagen wird. Im Traum ist er Ritter Donald de Donaldac (!), der von seinem Vetter Gustav d'Erpeldac wegen seines Schnabels verspottet wird. Die von G. Dalmasso geschriebene und von Luciano Bottaro gezeichnete Geschichte ist vorbei, bevor sie richtig begonnen hat. „Geschichte“ ist vielleicht auch etwas viel gesagt, denn im Grunde handelt es sich nur um ein Panorama von Disney-Figuren in Edelmanns- und Edelfraukostümen.

    -“Der venezianische Bäckerlehrling“: Eine weitere, m.E. besser gelungene "Geschichtsadaption" bietet diese Geschichte. Dagobert ist Bäckermeister in Venedig, Donald amtet als dessen Lehrling. Gitta Ganz verfällt auf den Gedanken, Dagobert werde sein Augenmerk auf sie richten, wenn er seines weltlichen Besitzes entledigt worden sei. Also paktiert sie mit den Panzerknackern, welche hier einen ihrer raffiniertesten Pläne zur Anwendung bringen. Donalds Erschöpftheit (er wurde von Leuteschinder Dagobert dahin getrieben) Donalds Erschöpftheit rettet zuletzt das Vermögen seines Onkels. Eine von Oswaldo Pavese sehr schön konzipierte Geschichte, von Giovan Battista Carpi zeichnerisch ansprechend umgesetzt.

    -“Die Befreiung Entenhausens“: Vom Duo Guido Martina/ Giovan Battista Carpi stammt diese lange Story um eine Erfindung Daniel Düsentriebs, die von den Panzerknackern und Kater Karlo geklaut und zu derem Vorteil eingesetzt wird. Eine unsichtbare Kuppel soll Entenhausen von jeglichem Gaunergesindel abschirmen. Doch die Kuppel wird aktiviert, nachdem die Gauner die Stadt unter ihre Gewalt gebracht haben, über die sie nun uneingeschränkt zu herrschen gedenken. Donald und den Kinder, die von einem längeren Campingaufenthalt zurückkehren, obliegt nun die Befreiung der Stadt. Dabei sind ihnen Micky und Goofy behilflich, die unerklärlicherweise mit einem fliegenden Drachen unterwegs sind.
    Donald führt sich in dieser Geschichte beinahe unerträglich despotisch und selbstherrlich auf. Ansonsten aber: Sehr schön gestaltete und konzipierte Geschichte!

    -“Der Kaiser von Amerika“:Dank den etwas überkandidelten Ausführungen eines Geschichtsprofessors glauben Donald und Dagobert, Amerika gehöre ursprünglich den Ducks. In der Folge versuchen sie sich gegenseitig im Kampf um den Herrschertitel auszustechen. Eine grobmaschig erzählte, wenig überzeugende Arbeit von Autor Guido Martina und Zeichner Pier Lorenzo DeVita (dem Vater notabene vom bekannten und beliebten Zeichner Massimo DeVita!).
    Insgesamt ein sehr schönes LTB, dessen Lektüre wirklich Spass macht!
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    So, und nun ist die Diskussion eröffnet.
    Zur Vorbereitung: Das nächste LTB, das ich – falls gewünscht - ans Licht zerren möchte ist die Nummer 31, „Unverhofft kommt oft“ (resp. „Die rigorose Räumungsklage“).
    Geändert von Silly Symphony (27.08.2005 um 16:39 Uhr)

  2. #2
    Mitglied Avatar von Hombie
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    In der Nähe von Darmstadt
    Beiträge
    1.716
    Ähm... gehts hier um LTB 18 oder 19?
    _______________________________
    Mein Gästebuch!!!! Malen erwünscht
    Ein Blick lohnt sich!!

  3. #3
    Zitat Zitat von Hombie
    Ähm... gehts hier um LTB 18 oder 19?
    Schon korrigiert, Herr Lehrer.
    Weitere Wortmeldungen?

  4. #4
    Mitglied Avatar von Hombie
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    In der Nähe von Darmstadt
    Beiträge
    1.716
    Heiß ich Chrigel? Hier kann ich nicht mit diskutieren, weil ich das Buch noch nicht gelesen habe
    _______________________________
    Mein Gästebuch!!!! Malen erwünscht
    Ein Blick lohnt sich!!

  5. #5
    Mitglied Avatar von Gorm
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    30
    Ich habs gelesen, kann mich allerdings nur grobschlächtig erinnern da es wirklich urururu alt ist. Ich glaub das war noch eins wo jede zweite Seite Schwarz-weiß ist.

  6. #6
    Bei der Nr. 31 würde ich mitdiskutieren, aber die 18 kenne ich noch nicht.

  7. #7
    Zitat Zitat von Capture Futain
    Bei der Nr. 31 würde ich mitdiskutieren, aber die 18 kenne ich noch nicht.
    OK, würde mich freuen, wenn Du dann dabei bist!

    Da doch einige das LTB 18 nicht zu kennen scheinen, hoffe ich, mit meinem Beitrag die Leselust geweckt zu haben...

    So, nun: wer hat denn LTB 18 denn gelesen und meldet sich?

  8. #8
    Jo, Mensch, die 31 haben wir hier leider noch nicht. Du dafst aber gerne eine Diskussion darüber (in einem neuen thread) beginnen, wenn das die Silly Symphony zulässt.

    Die 18 besitze ich allerdings leider auch nicht. Die Autoren hören sich aber gar nicht schlecht an. Oder irre ich mich hier?
    Geändert von [email protected] (27.08.2005 um 21:12 Uhr)

  9. #9
    Zitat Zitat von [email protected]
    Jo, Mensch, die 31 haben wir hier leider noch nicht. Du dafst aber gerne eine Diskussion darüber (in einem neuen thread) beginnen, wenn das die Silly Symphony zulässt.
    Hmmm, das muss ich mir noch guuut überlegen...

  10. #10
    Moderator D.O.N.R.O.S.A. Avatar von DonHergeFan
    Registriert seit
    12.2004
    Beiträge
    1.311
    LTB 18 Habe ich auch noch nicht.

  11. #11
    Mitglied Avatar von Gorm
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    30
    ich müsste es noch irgendwo im keller vergraben haben (ersterscheinung) , aber so ganz alleine diskutieren macht auch keinen spaß.

    ich kanns mir trotzdem nochmal durchlesen

  12. #12
    Mitglied Avatar von Hombie
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    In der Nähe von Darmstadt
    Beiträge
    1.716
    Könnten sich nur die melden, die was zum Buch zusagen haben?
    _______________________________
    Mein Gästebuch!!!! Malen erwünscht
    Ein Blick lohnt sich!!

  13. #13
    ich hab´s mal gelesen, ist aber schon laaange her...

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2004
    Beiträge
    2.171
    Nicht zu vergessen: auf S. 189 gibt es eine der seltenen Gelegenheiten, Düsentriebs erste Erfindung bestaunen zu können...

  15. #15
    Zitat Zitat von Hombie
    Könnten sich nur die melden, die was zum Buch zusagen haben?
    Das die das können, hast Du mit Deinem Posting gerade selbst bewiesen.
    Über das dürfen wurde noch nicht gesprochen...

    Wünschenswert wäre es schon. Das viele "Gemelde", das hier zum Teil ohne Bezug zum Thema gepostet wird, ist in öfters wiederholter Form schlicht nervig.

    Aber vielleicht hast Du ja Interessantes beizusteuern, ohne das Buch gelesen zu haben...

  16. #16
    Mitglied Avatar von Gorm
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    30
    ich kann nur noch sagen, dass mir die erste geschichte nicht gefallen hat da ich diesen "alledisneyfigurenaufeinenhaufengeschichten" nicht sonderlich gut leiden kann.

  17. #17
    Mitglied Avatar von Lupo
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Im schönen Mittelfranken
    Beiträge
    676
    Von der Idee, die Besprechung alter LTBs fortzuführen, bin ich restlos begeistert. Leider mußte ich feststellen, daß Band 18 eines der zwei U-100-LTBs ist, die mir fehlen...

    Nächstes Mal dann.
    Freitag ist Freutag - ist Fix-und-Foxi-Tag

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    anderswo
    Beiträge
    1.005
    Ich habe Nr. 18 natuerlich, moeglicherweise sogar doppelt oder dreifach(*). Die ersten vier Geschichten habe ich auch vor meinem geistigen Auge, die letzte im Augenblick nicht (heute Abend zum Abendessen...). Ein solides, aber kein herausragendes LTB. Der fliegende Drache ist aus Peregos Ergaenzungsbildern, wenn ich mich nicht irre - ich wuesste manchmal schon gern, was der Kerl bei der Arbeit geraucht hat...

    (*) Interessierte Selbstabholer (Bonn) koennen sich gern mal prophylaktisch melden.

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Lohmar (bei Köln)
    Beiträge
    1.562
    Hmm, habe da leider auch genau eine falsche Lücke in meiner Sammlung (auch 31 habe ich nicht), so daß ich nur (die anderen Geschichten mag ich mal vor Jahren in der Bücherei gelesen haben; kann mich an sie aber jetzt nicht erinnern) die Spukschlößchen-Geschichte kenne, da diese ja bekanntlich im Highlight-LTB 172 abgedruckt wurde.
    Die Spukschlößchen-Geschichte gefällt mir latürnich ganz ausgezeichnet, auch das Einbinden vieler gut ausgestalterter Nebenfiguren finde ich in der Geschichte gut gelungen. Werde mir den Band vielleicht in den nächsten Tagen nochmal in der Bücherei ausleihen...

    Richard
    CETERUM CENSEO CASPERLUM MICCIUM FIRLEFANCIUM ESSE DELENDUM

  20. #20
    Mitglied Avatar von Gorm
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    30
    wie wäre es wenn wir mit LTB 36 oder LTB50 weitermachen? die hab ich gerade zur Hand

  21. #21
    Zitat Zitat von Dr. Dulle
    Der fliegende Drache ist aus Peregos Ergaenzungsbildern, wenn ich mich nicht irre - ich wuesste manchmal schon gern, was der Kerl bei der Arbeit geraucht hat...
    Nein, der Drache kommt bereits in der von Carpi gezeichneten Hauptgeschichte vor, wirkt da aber genauso deplatziert.
    Zitat Zitat von mrd
    Die Spukschlößchen-Geschichte gefällt mir latürnich ganz ausgezeichnet, auch das Einbinden vieler gut ausgestalterter Nebenfiguren finde ich in der Geschichte gut gelungen.
    Das finde ich - entgegen Gorms weiter oben geäusserter Meinung - auch. Es kommen ja nicht "alle Disneyfiguren auf einem Haufen" vor, sonder nur Schneewittchen, die sieben Zwerge, die Grinsekatz und Fuchs und Katz' aus "Pinocchio". Und alle diese Figuren haben eine ganz klare Funktion in der Geschichte - sie sind also keineswegs Selbstzweck.

  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    86
    Habe das LTB vor einigen Monaten wieder gelesen, ist eins meiner Lieblinge

    Ich find alle Geschichten spitze, bis vieleicht auf "Ritter Donald de Donaldac"

  23. #23
    Mitglied Avatar von langhaar!
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.804
    Ich kenne das LTB jetzt ein Vierteljahrhundert, habe es vermutlich ein dutzend mal gelesen und trotzdem verbinde ich mit keiner der Geschichten positive Erinnerungen, allerdings auch keine übermässig schlechten.

    Kann man lesen, muss man nicht.

  24. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2002
    Beiträge
    2.755
    Ich habe das Spukschlösschen gut in Erinnerung, aber den Rest weiss ich nicht mahr so genau. Es ist ja auch ein paar Jahre her, seit ich es gelesen habe.

  25. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2004
    Beiträge
    2.171
    Die Geschichte "Die Befreiung Entenhausens" ist meines Wissens eine der seltenen, in denen es ausnahmsweise mal Kater Karlo auf Dagoberts Vermögen abgesehen hat.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •