szmtag Auf Messers Schneide - Das Tagebuch des T. K. x n
Seite 1 von 7 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 163
  1. #1
    Mitglied Avatar von Schiller
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Wo die Sonne nich scheint
    Beiträge
    3.424
    Nachrichten
    0

    Auf Messers Schneide - Das Tagebuch des T. K. x n

    Einst, im finstersten Zeitalter unserer Erde beschlossen die hohen Mächte, die Menschen ein letztes Mal strikt zu führen, um Ihnen zu zeigen, welche verborgenen Fähigkeiten in ihren schwachen Leibern steckten. So fuhren die Mächte hinab auf die Erde, als seelenlose Geister, Fabel- und Sagengestalten und einige übernahmen auch die Körper der Menschen. Doch dieses Unterfangen geriet zu schnell außer Kontrolle und endete in zügellosem Hass, leidvollen Kriegen und unbarmherzigem Religionsfanatismus. So führte dieses heillose Chaos schlussendlich nur zu Tod und Zerstörung - die Menschheit war unterschätzt worden. Als letzte Rettung sprachen der Herrscher des Himmels und der Fürst der Hölle ein Machtwort und zogen ihre mächtigen Truppen vom Erdball ab.

    Ein Pakt wurde geschlossen, dass von nun an die Menschen selbst ihre Wege wählen und nach Höherem streben sollten. So wurden den Erdenbewohnern die Stimmen in ihren Köpfen genommen - die sie bisher anleiteten und ihnen den Weg wiesen - und blieben nur als verhallendes Echo bestehen. Die Mächte aber schworen, dass sie selbst nicht mehr eingreifen würden, sondern die Erde nur durch kleine Spiele, wie Wetten, Naturereignisse und Denkanstöße berühren würden.
    Dieser Pakt sollte bestehen bleiben, bis die Welt ein nächstes Mal - diesmal durch den Menschen selbst - kurz vor ihrer Zerstörung stehen würde. Oft schon wurde mit dem Gedanken gespielt, diese Vereinbarung zu lösen, da der Mensch nicht selten den endgültigen Untergang der Erde herbeizuführen drohte. Doch jedes Mal lenkten Andere ein und führten die schrecklichsten Ereignisse auf Erden zu einem nicht immer guten aber wenigstens passablen Ende.

    Nun aber ist die Angst der Mächte gewachsen. Neue Katastrophen, neue Bedrohungen zwingen die Herrscher nun doch einzugreifen. Um - im Falle eines Irrtums - den Pakt aber nicht zu verletzen, wurde eine letzte, entscheidende Wette in's Leben gerufen, die die Verhältnisse der Welt klären und neu ordnen soll. Eine Wette, die den ultimativen Krieg zwischen Himmel und Hölle beinhaltet, ohne von den Menschen Gebrauch zu machen.
    Um aber diese verletzlichen Geschöpfe nicht unvorbereitet und ohne Chance auf einen eigenen Sieg, zwischen die Fronten geraten zu lassen, wurde durch das Zufallsprinzip ein Mensch auserwählt, der um die verheerenden Zustände der Welt und allem was sie umgibt, wissen soll. Dies, damit er durch sein eigenes Wesen und sein inneres Drängen, die Menschheit für die Schlacht um die Erde vorbereiten kann und es ihm so möglich sein soll, um das Fortbestehen seiner Art zu kämpfen. Jede Macht wird ihm Vertreter ihres Hauses senden, wobei jeder dieser Repräsentanten ein anderes Anliegen vertreten wird. Einige werden versuchen ihm zu helfen, Andere, ihn zu stürzen. Seine Aufgabe ist es aber, Verbündete aus den eigenen Reihen für den bevorstehenden Kampf zu finden.

    Doch am Ende liegt das Schicksal der Menschheit und auch der Erde in seiner Hand und steht damit "Auf Messers Schneide".
    Das Neue dringt herein mit Macht, das Alte,
    Das Würdge scheidet, andre Zeiten kommen,
    Es lebt ein andersdenkendes Geschlecht!

  2. #2
    Mitglied Avatar von Schiller
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Wo die Sonne nich scheint
    Beiträge
    3.424
    Nachrichten
    0

    1. Kapitel Weiße Dornen / Schwarze Schwingen

    Zähne. Spitze, riesige Zähne, die aus einem furchterregendem Maul herausstehen. Dieses Gräuel sieht wie ein Tier aus, scheint auch wie eines zu riechen und doch kommt es ihm vertraut vor, lässt Wärme in seinem Inneren aufsteigen. Was ist nur los. Plötzlich endet die Szenerie. Er steht wieder allein auf dem Platz. Verlassen. Um ih herum ist es stockdunkel. Doch dort hinten ... dort hinten scheint ein kleines Licht. Er geht näher, kann nicht anders, als würde eine unsichtbare Macht ihn dorthin schieben. Dann erkennt er es - ein neues Grauen. Ein Mann, halb nackt, mit riesigen weißen Flügeln, kniet vor ihm. Der Engel leidet, das ist nicht zu übersehen. Sein Körper ist von zahlreichen roten Striemen geziert und aus seinen Augen läuft dickes ... Blut. Dann schreit er - unmenschlich, hoch, berstend ....


    Als Thomas aufwacht, hört er sich selbst schreien. Es ist dunkel. Wie spät es ist, weiß er nicht (Jalousien), aber die Türklingel hört er.
    Das Neue dringt herein mit Macht, das Alte,
    Das Würdge scheidet, andre Zeiten kommen,
    Es lebt ein andersdenkendes Geschlecht!

  3. #3
    Fledermaus SysOp & Mod Batman-Forum Avatar von Felicat
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Zwischen Traum und Wachen
    Beiträge
    7.416
    Nachrichten
    0

    Tk 1

    Thomas blickte sich verwirrt um. Noch immer spukten die grauenvollen Bilder in seinem Kopf, nur lange überdenken konnte er sie nicht.
    Jemand war an der Tür.
    Verschlafen, durcheinander und wütend über die Störung stand er auf, zog seinen Morgenmantel über und stolperte zur Tür.
    <Wahrscheinlich hat mein werter Erzeuger wieder den Schlüssel vergessen als er zu seiner Kneipentour aufgebrochen ist,> dachte der junge Mann schlecht gelaunt und öffnete Tür. Er streckte den Kopf ins Stiegenhaus und sah...

  4. #4
    Mitglied Avatar von Schiller
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Wo die Sonne nich scheint
    Beiträge
    3.424
    Nachrichten
    0
    1 - Lissy, das Mädchen von nebenan, typische Snadkastenfreundschaft, wenn sie ihm nicht ständig helfen und in den Hintern treten würde, würde er gar nichts auf die Reihe bekommen (OOC: geklaut )
    Das Neue dringt herein mit Macht, das Alte,
    Das Würdge scheidet, andre Zeiten kommen,
    Es lebt ein andersdenkendes Geschlecht!

  5. #5
    Fledermaus SysOp & Mod Batman-Forum Avatar von Felicat
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Zwischen Traum und Wachen
    Beiträge
    7.416
    Nachrichten
    0

    Tk 1

    "Lissy? Was machst du denn schon so früh am Morgen hier?"
    Thomas versteckte ein gähnen und ließ das Mädchen in die Wohnung.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Shane_Gooseman
    Registriert seit
    10.2004
    Ort
    Hammerburg
    Beiträge
    1.188
    Nachrichten
    0

    Tk2

    Schweiß gebadet schreckte Thomas hoch. Die Decke rutschte von seinem Körper und fiel zu Boden. Ein Schrei das war das letzte was er von diesem seltsamen Traum noch wußte. Die Bilder waren schon verblasst.
    Thomas wußte jetzt schon nicht mehr was er gertäumt hatte, aber der Schrei muß Ihn geweckt haben oder dieses Klingeln in seinem Kopf.
    Aber das Klingeln war gar nicht in seinem Kopf er kam irgendwo aus der Dunkelheit um Ihn herum. Das Mußte deie Tür Klingel sein. Thomas stand wackelig auf und stollperte durch Zimmer, dabei stieß er sich den kleinen Zeh an irgendetwas das auf dem Boden lag und fluchte laut. Als er die Tür erreicht hatte hämmerte er auf den Lichtschalter und verluchte sich glei wieder dafür denn das grelle Licht der Lampe brannte in seinen Augen.
    Verschlafen öfnete er die Tür und blickte dem Störenfried ins Gesicht.

    Und erst als er die Tür schon offen hatte und seinem "Gast" in die Augenblickte merkte er das er nur eine Unterhose anhatte und sonst gar nichts.

  7. #7
    Mitglied Avatar von Schiller
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Wo die Sonne nich scheint
    Beiträge
    3.424
    Nachrichten
    0
    OOC: Sorry, hab mich vertan. Natürlich trifft jeder Thomas auf Lissy. Eure Entscheidungen bestimmen ja den Spielverlauf und nicht von mir zufällig veränderte Umstände.

    Der voreilige Schiller
    Das Neue dringt herein mit Macht, das Alte,
    Das Würdge scheidet, andre Zeiten kommen,
    Es lebt ein andersdenkendes Geschlecht!

  8. #8
    Mitglied Avatar von Shane_Gooseman
    Registriert seit
    10.2004
    Ort
    Hammerburg
    Beiträge
    1.188
    Nachrichten
    0

    Tk2

    Als Thomas bemerkte das Lissy vor seiner Tür stand versuchte er sich recht unbeholfen hinter der Tür zu verstecken. und nur sein Kopf lugte nun hinter der Tür hervor.

    "Oh hi Lissy, warum weckst du mich?"

  9. #9
    Mitglied Avatar von Sac
    Registriert seit
    09.2002
    Ort
    Zauberwald
    Beiträge
    2.991
    Nachrichten
    0

    Tk 3

    <Gott verdammt>, fluchte er innerlich. <Ich will in Ruhe schlafen, da brauche ich weder beknackte Träume, noch Leute, die es lustig finden, mich in aller herrgottsfrühe aus dem Bett zu klingen.> Mies gelaunt ignorierte er die Türklingel und drehte sich auf die andere Seite, derjenige würde schon verschwinden.
    Totgesagte leben länger.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Temudschin
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    HGW
    Beiträge
    335
    Nachrichten
    0

    Tk4

    Auf Grund des doch sehr erschreckenden Traumes, welcher keine anderen Gedanken zuließ, konnte er die Türklingeln im ersten Moment nicht einordnen und schlug zwei mal auf seinen Wecker, bis das Ich sagte: "Nein, is de Tür, du Idiot." Er begann sich hoch zu quälen, was er auch nach den zweiten Anlauf schaffte, und sich durch das Zimmer zu schleifen, auf der Suche nach etwas anzuziehen, worin er zumindest nicht arme Zeugen Jehovas verschrecken würde. Als er's gefunden hatte hoffte er auch noch, dass er die Tür noch in eine für den 'Gast' annehmbare Zeit erreichen könnte.
    "Mal sehen ob er noch da ist. Hoffentlich brauche ich Heute nicht für alles zwei Anläufe.", dachte er und öffnete die Tür mit Einen.
    Geändert von Temudschin (18.08.2005 um 21:15 Uhr)

  11. #11
    Mitglied Avatar von Major Groobert
    Registriert seit
    05.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.485
    Nachrichten
    0

    Tk 5

    Thomas erinnerte sich noch an einige Bilder aus dem Traum. Die furchterregenden Bilder erstaunten ihn nicht. Sowas träumte er öfters. Kam wohl von der Horrorvideosammlung seines Vaters, die er sich auch zur Genüge geführt hatte. "Aber von einem Engel hab ich glaub ich noch geträumt", dachte er, als er sich blitzschnell anzog. Seltsamerweise fühlte er sich frisch und ausgeschlafen.
    Noch bevor er die Tür aufmachte blickte er zu seinem Digital-Leucht-Wecker, doch dieser zeigte blinkend 88:88:88 an.
    Als er dann die Tür schließlich aufgemacht hatte und Lissy darin stand fragte er sie deshalb: "Hi, wie spät isn?"

  12. #12
    Mitglied Avatar von Schiller
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Wo die Sonne nich scheint
    Beiträge
    3.424
    Nachrichten
    0
    @TK5:
    "Es ist schon fast um zwei Nachmittags, Thomas", antwortet Lissy schnippisch.

    @alle TK's (auch 5) außer die 3:

    "Guten Morgen erstmal." sagt Lissy und tritt wie selbverständlich in den Flur. Dann täschelt sie Thomas leicht die Wange. "Du siehst furchtbar aus, Thomas. Na komm, mach dich fertig. Heute ist Samstag und ich hoffe mal, du hast nicht vergessen, dass du heute mit uns einkaufen gehen wolltest!?!"


    @tk3:

    Als Thomas wieder einschläft quält ihn während der Traumphase das Bild langer weißer Zähne, von denen in Zeitlupe Blut tropft. Als er erneut aufwacht, fühlt er sich doch ziemlich ausgeschlafen. Die Uhr auf seinem Videorekorder zeigt 16:12 Uhr.
    Das Neue dringt herein mit Macht, das Alte,
    Das Würdge scheidet, andre Zeiten kommen,
    Es lebt ein andersdenkendes Geschlecht!

  13. #13
    Mitglied Avatar von Major Groobert
    Registriert seit
    05.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.485
    Nachrichten
    0
    TK5:
    "Deshalb fühle ich mich so ausgeschlafen!", dachte Thomas und zu Lissy sagte er: "Nee, eigentlich nicht. Es ist bloß, dass mein Wecker irgendwie den Geist aufgegeben hat." Er wies dabei auf die blinkenden 8en. "Wenn du noch 10 Minuten Zeit hast, dann mache ich mich schnell fertig. Setz dich doch n Moment und ich mach dir n löslichen Kaffee."
    Geändert von Major Groobert (20.08.2005 um 11:36 Uhr)

  14. #14
    Fledermaus SysOp & Mod Batman-Forum Avatar von Felicat
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Zwischen Traum und Wachen
    Beiträge
    7.416
    Nachrichten
    0

    Tk 1

    Thomas patschte sich an die Stirn.
    "Stimmt ja. Sorry, gestern war ein stressiger Tag, aber den Job hab ich - mal wieder - nicht bekommen."
    Er seufzte.
    "Kannst ja solange Mäuschen (der Hund) Gesellschaft leisten. Ich mach mich schnell fertig."

  15. #15
    Mitglied Avatar von Shane_Gooseman
    Registriert seit
    10.2004
    Ort
    Hammerburg
    Beiträge
    1.188
    Nachrichten
    0

    Tk2

    "Ei..Ei..Einkaufen? War das heute? Na gut warte einen Augenblick bis ich mich fertig gemacht habe."

    Thomas versuchte sich so schnell und ungesehen wie möglich ins Bad zu schleichen. Nach ca. 20 Min. stand er wieder vor Lissy. In seinen etwas zu großen Jeans und dem verwaschenen T-Shirt sah er zwar nicht aus wie ein Dressman aber das störte Thomas nicht weiter. Als er Lissy ansprach gähnte er noch ein mal kurz.

    "Ooooooooook wollen wir los?"

  16. #16
    Mitglied Avatar von Sac
    Registriert seit
    09.2002
    Ort
    Zauberwald
    Beiträge
    2.991
    Nachrichten
    0

    Tk 3

    Verschlafen rieb Thomas sich die Augen. Scheiße... Welcher Tag war heute denn? Er warf einen Blick auf den Kalender. Ein Glück, Samstag. Nochmal die Arbeit versäumen hätte ihm gerade noch gefehlt.
    Er rappelte sich hoch und schlürfte hinunter in die Küche. Während er Kaffeepulver in die Maschine einfüllte und Wasser in den Behälter goß, spukten die seltsamen Träume in seinem Kopf herum. Echt abgefahren, dachte er, So etwas krasses habe ich noch nie geträumt. Es fühlte sich so echt an.
    Geändert von Sac (09.09.2005 um 20:35 Uhr)
    Totgesagte leben länger.

  17. #17
    Mitglied Avatar von Temudschin
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    HGW
    Beiträge
    335
    Nachrichten
    0

    Tk4

    Er nickte einmal und zeigte kurz in Richtung Bad um ihr zu signalisieren, dass er verstanden hatte. Aus jener Lokalität wieder herauskommend fragte er sie: "2. Person Plural? Wer kommt den noch mit oder wirst du schizophren. Hey, diese Rolle des Verrückten sollte eigentlich mir zufallen, fangen kann ich sie gewiss."
    Geändert von Temudschin (21.08.2005 um 19:18 Uhr)

  18. #18
    Mitglied Avatar von Schiller
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Wo die Sonne nich scheint
    Beiträge
    3.424
    Nachrichten
    0
    OOC: Ich hoffe mal, ihr nehmt es mir nicht übel, dass ich bei ähnlichen Handlungssträngen teilweise gleiche Texte verwende! Sonst wird das zu unübersichtlich.
    Frage an Sac: Geht Thomas auf ne' Abendschule, weil er schon 23 ist?


    Tk1 - Während Thomas sich fertig macht, wälzt Lissy sich mit dem Hund auf dem Boden. Als er fertig ist, fragt ihn Lissy: "Sag mal, müssen wir nicht noch mit Mäuschen Gassi gehen, sie sieht aus, als würde sie gleich auseinanderplatzen?!?"


    TK2 - "Alles klar." meint Lissy fröhlich. "Aber wir müssen noch Kitty (OOC: es gibt tatsächlich Frauen, die so heißen mit vollem Name - toll oder?) abholen. Sie wird dir gefallen. Genau dein Typ! Fahren wir mit der Bahn oder mit deinem Auto?"


    TK3 - Thomas' Telefon klingelt.


    TK4 - "Naja, eigentlich hatte ich dir gesagt, dass Kitty mitkommt, eine Freundin von mir aus dem Tae-Bo-Kurs. Sie wird dir gefallen. Genau dein Typ! Fahren wir mit der Bahn oder mit deinem Auto?"


    TK5 - Lissy lehnt dankend ab und sieht etwas fern. Danach meint sie: "Bist du fertig? Gut! Aber wir müssen noch Kitty abholen. Sie wird dir gefallen. Genau dein Typ! Fahren wir mit der Bahn oder mit deinem Auto?"
    Das Neue dringt herein mit Macht, das Alte,
    Das Würdge scheidet, andre Zeiten kommen,
    Es lebt ein andersdenkendes Geschlecht!

  19. #19
    Fledermaus SysOp & Mod Batman-Forum Avatar von Felicat
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Zwischen Traum und Wachen
    Beiträge
    7.416
    Nachrichten
    0

    Tk 1

    "Du hast recht," stellte Thomas fest und stopfte sein widerborstiges Shirt in seine ausgebeulteste und älteste Jeans.
    Er holte die Leine und befestigte sie am Halsband von Mäuschen.
    "Na komm, jetzt gehts Gassi."

  20. #20
    Mitglied Avatar von Temudschin
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    HGW
    Beiträge
    335
    Nachrichten
    0

    Tk 4

    "Hattest du, ... ?", murmelte Thomas und kratzte sich am Kopf. Er gab aber auf in seinen Erinnerungen zu wühlen. Der Traum war trotz allem noch zu präsent. "Falls du nichts dagegen hast nehmen wir die Bahn, ich fühle mich nicht anwesend genug um ein Auto zu steuern. Oder willst du fahren?" Er schaute sich suchend um und fügte an: "... wenn ich den Schlüssel finde."
    Geändert von Temudschin (28.08.2005 um 16:40 Uhr)

  21. #21
    Mitglied Avatar von Major Groobert
    Registriert seit
    05.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.485
    Nachrichten
    0
    TK 5:

    "Was du immer so meinen Typ nennst, da bin ich aber gespannt! -
    Wir muessen die Bahn nehmen. Auto ist kaputt. Die alte Moehre gibt bald ganz den Geist auf, glaub ich. - Woher kennst du denn diese Kitty? Von deiner Katzengruppe?", fragte Thomas breit grinsend.

  22. #22
    Mitglied Avatar von Matrix
    Registriert seit
    07.2002
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    3.860
    Nachrichten
    0
    TK 6

    Thomas schreckte auf. >Was war denn das für ein Scheiß, was er eben geträumt hatte?< Er blickte sich um. Irgendwie war ihm der Traum zu real gewesen, fast so, als ob er jetzt träumen würde und der Traum die Wirklichkeit war. Doch das konnte nicht sein.
    Erst jetzt merkte er, daß jemand an seiner Tür klingelte. "Oh Mann, wer ist dass denn jetzt? Ich bin nicht in der Stimmung Besuch zu empfangen." Er sprang auf und schlappte an die Tür, die er sofort aufriss. "Ja?" fragte er barsch.

  23. #23
    Mitglied Avatar von Sac
    Registriert seit
    09.2002
    Ort
    Zauberwald
    Beiträge
    2.991
    Nachrichten
    0

    Tk 3

    Hups, nicht geantwortet OO


    Thomas geht ans Telefon.
    Totgesagte leben länger.

  24. #24
    Mitglied Avatar von Schiller
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Wo die Sonne nich scheint
    Beiträge
    3.424
    Nachrichten
    0
    TK 1 - Als sie vor die Tür treten, erleichtert sich Mäuschen erstmal mit einem sehr zufriedenen Gesichtsausdruck. "Wollen wir gleich meine Freundin Kitty abholen oder durch den Park gehen?" fragt Lissy Thomas. "Oder was ganz anderes?"


    TK 3 - "Das nächste mal , wenn du mir was verspichst, sag bitte vorher, ob du mich versetzen willst oder nicht. Ar$chloch!" hört Thomas Lissy's Stimme aus dem Hörer brüllen, gefolgt von einem leisen <Klick>


    TK 4 - Lissy strahlt. "Klar, wenn du den Schlüssel findest, fahr ich gerne. Bin schon ewig nicht mehr selbst gefahren ..."


    TK5 - Mit einem "Ha, ha!" tut Lissy, Thomas' Bemerkung von der Katzengruppe ab. "Sie ist ein Mädchen aus unserem Tae-Bo-Kurs." Dann schnappt sie sich die Schlüssel zu Thomas' Wohnung (vorsichtshalber), schnappt ihre Tasche und drängelt ihren Freund dann zur Wohnung hinaus. Sie gehen ein paar Straßen entlang, um zur U-Bahn-Station zu gelangen. Thomas fühlt sich nach wie vor hundeelend, so dass es ihm schwer fällt sich auf Lissys stetiges Geplapper zu konzentrieren. Als sie das Ende der Treppe zur U-Bahn-Station erreicht haben, fällt Thomas ein Obdachloser auf der linken Seite des Tunnels auf. Ein Schild mit der Aufschrift "bin ahrm habe hunger" weist auf sein vermeintliches Schicksal hin. Doch eigentlich fällt Thomas' Aufmerksamkeit dem Hund des Penners zu. Ein recht gepflegter, ziemlich kleiner Schäferhund, der mit ebenfalls trauriger Miene neben seinem Herrchen verweilt. Als er sich die Schnauze leckt, wird ein Blick auf seine Zähne frei und Thomas wird mit einem Mal schwindlig. Wie im Zeitraffer sieht er immer wieder spitze, mordsmäige Zähne, die immer und immer wieder in weißes Fleisch stoßen. Als die Vision verebbt, findet er sich auf dem Boden des Tunnels wieder. Die über ihn gebeugte Lissy macht ein sorgenvolles Gesicht. "Um Himmels Willen, alles klar Tom?!" fragt sie.


    TK6 - Lissy steht vor seiner Tür. Das Mädchen von nebenan, typische Sandkastenfreundschaft, wenn sie ihm nicht ständig helfen und in den Hintern treten würde, würde er gar nichts auf die Reihe bekommen.
    "Guten Morgen erstmal." sagt Lissy und tritt wie selbverständlich in den Flur. Dann täschelt sie Thomas leicht die Wange. "Du siehst furchtbar aus, Thomas. Na komm, mach dich fertig. Heute ist Samstag und ich hoffe mal, du hast nicht vergessen, dass du heute mit uns einkaufen gehen wolltest!?!"
    Das Neue dringt herein mit Macht, das Alte,
    Das Würdge scheidet, andre Zeiten kommen,
    Es lebt ein andersdenkendes Geschlecht!

  25. #25
    Fledermaus SysOp & Mod Batman-Forum Avatar von Felicat
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Zwischen Traum und Wachen
    Beiträge
    7.416
    Nachrichten
    0

    Tk 1

    "Ja, ist mir recht," meinte Thomas und ließ sich von Mäuschen noch zu einigen Bäumen ziehen, wo der Hund herumschnupperte.
    "Geh ruhig voraus. Lissy. Das dauert mal wieder mit der werten Dame."

Seite 1 von 7 1234567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.