Seite 11 von 11 ErsteErste ... 234567891011
Ergebnis 251 bis 267 von 267

Thema: NEWS-Letter

  1. #251
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    563
    MDR ARTOUR berichtet über die aktuelle Ausstellung im Filmmuseum Wolfen:

    - ENTDECKUNG - DAS TIER IM COMIC
    von Heinz Rammelt „Walt Disney des Ostens“

    Am Donnerstag den 21.07. 2016 um 22.05 Uhr sendet das MDR-Fernsehen eine Beitrag über diese eindrucksvolle und gut besuchte Ausstellung mit Arbeiten
    des großartigen Zeichners und Illustrators Heinz Rammelt. Dessen vielfältiges zeichnerisches Werk wird nun von der Öffentlichkeit wieder
    entdeckt und die besondere Begabung dieses Ausnahmekünstlers in den Mittelpunkt gerückt. Neben den filmischen Eindrücken von der Ausstellung
    erfährt man auch noch manch Interessantes vom Maler und Zeichner Olaf Rammelt über die Persönlichkeit und den hohen künstlerischen Anspruch seines
    Vaters Heinz Rammelt.

    Die Ausstellung ist noch zusehen bis zum 4. September 2016
    Industrie- und Filmmuseum Wolfen
    Areal A, Bunsenstraße 4
    anbei der kleine link zur Sendung , kommt aber erst zum Schluss

    http://www.mdr.de/mediathek/fernsehe...-1638fa4e.html

    alwin

  2. #252
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    563
    http://www.nordkurier.de/kultur-und-...oga-15115/Gera
    Museum zeigt die vielen Facetten der DDR-Comics
    GERA • 05.08.2016
    Schon der Begriff „Comic“ galt in der DDR als anrüchig, entziehen konnten sich die Kulturverantwortlichen dem Medium dennoch nicht. So entstanden abgeschottet von West-Comics à la Micky Maus und Superman eigene „Bildgeschichten“.

    Artikel im Nordkurier vom 06.08.
    alwin

  3. #253
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    563
    Träume in Farben - Kinderbuchillustration der DDR
    Wer kennt sie nicht, die Geschichten vom „Gestiefelten Kater“, dem jungen Pionier „Alfons Zitterbacke“ oder dem bekannten „Teddy Brumm“? Dabei stehen in der familienorientierten Sonderschau „Träume in Farben - Kinderbuchillustration der DDR“ der Museen Schloß Voigtsberg vor allem die Zeichnungen und Illustrationen in den Kinderbüchern im Vordergrund. Regten diese nicht nur die Phantasie der jungen Leserinnen und Leser an, sondern schlugen oftmals die Brücke zwischen Text und imaginärer Bildwelt und bildeten so einen unverzichtbaren Bestandteil jenes Gesamtkunstwerkes „Kinderbuch“.
    Durch die farbenfrohen Bilder der Illustratoren wurden die gruseligsten Drachen und Ungeheuer, magische Täler und Landschaften zum Leben erweckt und machten Mut, ihnen in die Geschichte zu folgen. Dabei widmet sich die Sonderexposition dem breiten Spektrum der Buchkunst von 1949 bis 1990, einer ganz besonderen Blütezeit der Illustrationskunst. Das Kinder- und Jugendbuch nahm in der ehemaligen Republik eine überaus wichtige Rolle ein. Schon 1949 erfolgte, auf Betreiben des Literaturhistorikers Bruno Kaiser, eine erste Kinderbuchausstellung in der Öffentlich Wissenschaftlichen Bibliothek Berlin, der späteren Staatsbibliothek. Die Förderung der Buchillustration wurde zur staatlichen Aufgabe erklärt. Ab 1952 wurden vom Ministerium für Kultur jährlich Preise für „Die Schönsten Bücher der DDR“ ausgelobt. In den 80‘er Jahren war jedes vierte belletristische Buch, das in der DDR erschien, ein Kinderbuch. Preise und andere Förderprogramme führten zu Höchstleistungen der Illustrationskunst, die die Künstler weit über die Grenzen der kleinen Republik hinaus in der Welt bekannt machten.
    Von Werner Klemke, Elizabeth Shaw, Ingeborg Meyer-Rey, Manfred Bofinger bis zu Regine Heinecke zeigen die Museen Schloß Voigtsberg Werke von 25 Illustratoren. Ob „Buratino“, „Bummi-Bär“ oder die „Digedags“ - hier werden die Figuren der eigenen Kindheit lebendig, laden zum Kennenlernen, Wiederentdecken und Träumen ein und zeigen schlaglichtartig das kreative Potential eben jenes kleinen Staates. Aber auch kritische Stimmen wurden in die Sonderschau einbezogen, so widmet sich ein Teil der Ausstellung der Politisierung und Instrumentalisierung der Kinder- und Jugendliteratur in der DDR im Dienste einer systemkonformen Erziehung. Zudem werden auch Arbeiten von Künstlern und Autoren gezeigt, die sich über das strenge Regelwerk des Regimes hinwegsetzten. Wie Norbert Pohl mit seiner Illustration zu Ghassan Kanafani „Die kleine Laterne“ (1983)- einem Buch, in dem eine Prinzessin eine Mauer einreißen muss, um das Licht in den Palast zu lassen. Und auch ein Exemplar von Reiner Kunzes „Löwe Leopold“, das 1976 als nachträgliche Ächtung des systemkritischen Autors komplett eingestampft wurde, findet sich in der Ausstellung.
    Ein letzter Bereich der Exposition widmet sich schließlich der Entstehungsgeschichte des Kinderbuches und dem großen Bereich des Verlagswesens. Gemeinsam mit der Künstlerin Regine Heinecke, deren 80. Geburtstag im Jahr 2016 auch einen Anlass zu dieser Ausstellung gab, wurden Stationen erarbeitet, die die Entstehung des Kinderbuchklassikers „Der gestiefelte Kater“ beleuchten.
    http://www.schloss-voigtsberg.de/mus...n-der-ddr.html
    Öffnungszeiten
    Museen Schloß Voigtsberg
    Di. bis So.: 11.00 - 17.00 Uhr
    Feiertag: 11.00 - 17.00 Uhr
    und nach Vereinbarung
    alwin

  4. #254
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    563
    BöweCartoonair-Abendshow Nr. 6
    Freitag, 26.08.2016/20h/Kulturkaten KIEK IN

    Winnie Böwe

    VerWEILLe doch!
    Mit Kurt Weill from Berlin to Broadway to Prerow

    Die Lieder von Kurt Weill verbinden Moderne, Jazz und Cabaret zu einer unterhaltsamen anregenden Mischung.
    Winnie Böwe hat in ihrem Leben schon oft das Vergnügen gehabt, in Stücken mit der Musik von Weill als singende Schauspielerin auf der Bühne zu stehen.
    Alwin
    www.comicmuseum-neubrandenburg.de

  5. #255
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    563
    Ausstellungsort:
    Garten vom Kulturkaten, Waldstr. 42
    18375 Prerow

    Ausstellungsdauer:
    15.6.-15.9.2013

    Öffnungszeiten:
    täglich von 11 – 19 Uhr

    Eintritt:
    2,00 Euro, mit Kurkarte 1,50 Euro

    Die OSTSEE ruft! ALLE Wege führen nach PREROW

  6. #256
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    563
    Neu bei "Unsere Buchempfehlung für Sie " THEO und der Arbeitsschutz"
    22 Folgen auf 2 DVDs 101 Min. Laufzeit
    www.buchredaktion.de
    oder 08001818118
    alwin

  7. #257
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    563
    anbei mal wieder einige Daten für Dezember
    01.12. Ulrich Forchner, 05.12. Harri Parschau, 14.12. Inge Mayer Rey ( Bummi )
    18.12. Thomas Schleusing, 20.12. Karl Schrader , 23.12.1955 MOSAIK erscheint das erste Mal in der DDR. 26.12.1964 Ulf Graupner, 29.12. Erich Schmitt,
    1.12. Welt-AIDS-Tag, 03.12.1921 Hans Kresse ( Die Indianer) , 07.12.1906 Dr. Erika Fuchs Übersetzerin , 11.12.1927 John Buscema ( Conan , Die Rächer) ,12.12.1897 erstmals erscheint der Zeitungsstrip "The Katzenjammer Kids" von Rudolph Dirks, 16.12.1969 erscheint erstmals "Comanche" in der Zeitschrift "Tintin", 29.12.1991 Todestag von Tony Strobel (Micky Maus )
    alwin
    www.comicmuseum-neubrandenburg.de
    allen ein gesundes neues Jahr 2017
    Geändert von alwin (31.12.2016 um 15:43 Uhr) Grund: ein

  8. #258
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    563
    03.01.2005 Will Eisner verstorben , 05.01.1997 Andre Franquin ( Spirou&Fantasio,Marsupilami) verstorben, 07.01.1929 erstmals erscheint "Tarzan" von Hal Forster in Zeitungen 10.01.1929 erstmals erscheint Tim und Struppi von Herge , 14.01.1863 Geburtstag von Richard F.Outcault
    ( The Yellow Kid) ,
    01.01.2015 Manfred Kiedorf verst. , 08.01.2006 Manfred Bofinger gest. , 11.01.1938 Gerhard Lahr,
    19.01.1927 Lothar Dräger geb., 19.01.1924 Edith Hegenbarth, 20.01.1930 Harry Schlegel, 24.01.1943 Heidi Jäger,
    29.01.1912 Heinz Rammelt geb., 31.01.2013 Ingrid Behm verst.
    alwin
    Geändert von alwin (22.01.2017 um 12:06 Uhr) Grund: erg.

  9. #259
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    563
    14.02. 2007 Willi Moese verstorben, 15.02.1957 erscheint "Bummi" erstmalig ( 60 Jahre BUMMI), 21.02.1911 Zdenek Miller geboren, 24.02.1938 Jürgen Günther, 25.02.1916 Günter Hain, 27.02.2014 Horst Schrade verstorben
    11.03.1924 Erich Schmitt , 12.03. 1917 Werner Klemke, 13.03 1912 Walter Bedau, ,15.03.1993 Thomas Schleusing verst., 17.03. Wolfgang Theiler, 18.03. 1991 Sandberg verst. ,
    18.03.2008 Wolfgang Altenburger verst. ,18.03.2013 I.Winkler Wittig verst., 19.03.2016 Klaus Vonderwerth
    alwin
    www.comicmuseum-neubrandenburg.de

  10. #260
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    563
    Lolek und Bolek sind zurück:. Als Buch erscheinen die Hefte jetzt beim Eulenspiegel Verlag neu:
    http://www.eulenspiegel.com/verlage/...n-kanadas.html

    Leszek Mech, Wladyslaw Nehrebecki, Alfred Ledwig (Illustr.)
    Lolek und Bolek - In den Wäldern Kanadas
    16 Seiten, 21,0 x 29,7 cm, brosch.. durchgängig vierfarbig
    sofort lieferbar, Buch 6,99 €

    ISBN 978-3-359-01333-4

  11. #261
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    563
    01.04. 1984 Kurt Klamann verst., 03.04.2009 Harry Schlegel verst., 04.04.1955 1.Atze ersch.
    18.04.1908 Herbert Sandberg, 16.04.1924 Horst Schrade, 17.04.1907 Kurt Klaman
    23.04.1997 Günter Hain verst.
    Alwin
    www.comicmuseum-neubrandenburg.de

    05.04.1955 Akira Toiyama, 06.04.1944 Erich Ohser nimmt sich in der Gestapo-Haft das Leben,
    09.04.1917 Rolf Kauka, 13.04.1972 ZACK erscheint erstmalig, 15.04.1913 Manfred Schmitt
    25.04.1927 Albert Uderzo
    alwin
    Geändert von alwin (17.04.2017 um 19:19 Uhr) Grund: Nachtrag

  12. #262
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    563
    "Werner Klemke" zum 100. Geburtstag
    Ein Illustrator und Gebrauchsgrafiker aus Leidenschaft
    Vernissage in der Galerie am 04.05.17 um 19.00 Uhr
    Laudatio: Harald Kretzschmar ,
    Ort: Helle Panke, Kopenhagener Str. 9 , 10437 Berlin
    mehr unter www.helle-panke.de
    alwin

  13. #263
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    563
    Am Samstag, dem 6. Mai um 14 Uhr, findet die Vernissage zur Trilogie "GLAUBE-LIEBE-HOFFNUNG" und dem Teil I "GLAUBE" zum Reformationsjubiläum statt - eine Ausstellung der Cartoonlobby und ihrer Zeichner*innen in ihrem Cartoonmuseum.
    Dazu laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein... der Eintritt ist frei und beteiligte Künstler sind anwesend.
    Trilogie „Glaube – Liebe – Hoffnung“
    Karikaturen zum Reformationsjubiläum
    Martin Luther sinnierte mit spitzer Zunge und scharfem Verstand über die Zeitgenossen und die gesellschaftlichen Zustände seiner Zeit. Eigenschaften, die einen guten Karikaturisten heutzutage ausmachen. Über 80 Cartoonlobbyisten aus der gesamten Bundesrepublik Deutschland sind aufgerufen, ihre Beiträge zu Religion, Politik und Gesellschaft von heute (passend) zum Motto einzureichen. Die satirischen Arbeiten greifen dabei auch viele Themen auf, die bereits zu Luthers Zeiten von Relevanz waren und nach wie vor aktuell sind.

    Die Ausstellung der Cartoonlobby in ihrem Museum setzt den Schwerpunkt auf die Bedeutung der Religionen, das Miteinander auf der Welt und die gesellschaftlichen Visionen mit dezidierter Ausrichtung auf die Gegenwart.

    Das Projekt wird in drei Teilen mit unterschiedlichen Inhalten unter den Titeln „Glaube“, „Liebe“ und „Hoffnung“ vom Mai bis Oktober nacheinander gezeigt.
    Cartoonmuseum Brandenburg, Nonnengasse 3, 15 926 Luckau ... geöffnet Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag von jeweils 13-17 Uhr ... www.cartoonmuseum-brandenburg.de
    alwin

  14. #264
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    563
    , "Heinz Rammelt - Maler, Tierzeichner und Illustrator",
    "Ein Querschnitt durch das Lebenswerk des Künstlers"
    Vernisage: am 11.05.2017 um 19.00 Uhr in der Galerie OstArt in der Gieselastr.12, in Berlin Lichtenberg
    Zahlreiche Zeichner werden vor ORT sein.

    Heinz Rammelt (1912-2004) wurde als Tierzeichner par excellence einmal der „Max Lingner der Tierzeichnung“ genannt. In unverkennbarer Handschrift hat er seit frühester Jugend das Thema Tier in vielfältigster Technik künstlerisch umgesetzt. Grandios sind seine Pinselzeichnungen, die, angelehnt an die chinesische Kalligraphie, hohe künstlerische Perfektion und anatomisches Wissen mit Leichtigkeit vereinen. Seine Beobachtungsgabe, seine Fähigkeit, das Wesentliche klar zu erfassen, es herauszustellen, zu abstrahieren und kindgerecht zu übersetzen und dieses sowohl skizzenhaft als auch in vollendeten Zeichnungen wiederzugeben, machten ihn zu einem gefragten Illustrator. Rammelt war bereits als junger Mann während der 1930er Jahren in Berlin und Leipzig ein beachteter Buch-Illustrator. und begründete in dieser Zeit seinen späteren Ruf als „Walt Disney des Ostens“. Nach 1945 prägte er mit hunderten von Bilderserien und humoristischen Zeichnungen, thematischen Bildfolgen und Karikaturen in Zeitungen und Zeitschriften das Gesicht der neu entstehenden Presselandschaft. Somit steht Heinz Rammelt auch für die Anfänge der DDR-Comics. Als einer der ersten Pressezeichner der DDR veröffentlichte er u.a. in FRÖSI, Atze, Bummi, Junge Welt, Berliner Illustrierte, Wochenpost, NBI, Neues Leben, Technikus, Frischer Wind, Eulenspiegel u.v.a. Oft verdeutlichte Heinz Rammelt menschliche Schwächen mit Hilfe tierischer Pendants.

    alwin
    Wo:Kulturring in Berlin e.V.,
    PS:: An diesem Abend werden auch Zeichnungen von Heinz Rammelt verkauft.
    Wer möchte kann auch mit seinem Sohn Olaf Rammelt über weitere Zeichnungen " reden"
    www.comicmuseum-neubrandenburg.de
    Geändert von alwin (10.05.2017 um 22:34 Uhr) Grund: ort fehlt

  15. #265
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    563
    02.05.2002 Heinz Jankofsky verst.,04.05.1937 Brigitte Schleusing, 04.05.1920 Elisabeth Shaw geb.,07.05.2008 Edith Hegenbarth verst. ,16.05.1925 Hannes Hegenbarth geb., 20.05.1925 Horst Alisch, 30.05.2015 Jürgen Günther verst., 30.05. Thomas Schmitt geb., 31.05. RAF (Ralf Alex Fichtner)
    22.05.1907 Herge ( Tim und Struppi), 31.05.1944 Volker Reiche ( Mecki)
    05.06.2003 Heinz Behling verst., 10.06.1929 Alfred Ledwig , 11.06.1933 Irmtraud Winkler Wittich 19.06.1990 Horst Boche verst., 19.06.1937 Rainer Schwalme, 24.06.2004 Heinz Rammelt verst., 25.06.1953 1.FRÖSI erschienen, 27.06.1992 Elisabeth Shaw verst.,
    08.06.1846 Comic Pionier Rudolphe Töpffer gest.,29.06.1951 Don Rosa (Onkel Dagobert)
    alwin
    www.comicmuseum-neubrandenburg.de

  16. #266
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    563
    Erster Teil der Triologie "Glaube - Liebe - Hoffnung" endet am 25. Juni
    Letzte Chance ... nur noch zwei Wochenende haben Sie Zeit, die aktuelle Ausstellung der Cartoonlobby in ihrem Luckauer Cartoonmuseum zu besichtigen. Anlass ist das diesjährige Reformationsjubiläum im Rahmen von "Kulturland Brandenburg 2017".
    Weiter geht es dann nach einer kleinen Umbauphase mit der Eröffnung der Ausstellung "LIEBE" am Samstag, dem 1. Juli 2017 um 14 Uhr. Bei freiem Eintritt laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich dazu ein.
    Cartoonmuseum Brandenburg, Nonnegasse 3, 15926 Luckau - Dienstag, Donnerstag, Samstag, Sonntag 13-17 Uhr - www.cartoonmuseum-brandenburg.de - Infotelefon: 03544 / 50 770 42
    Alwin
    www.comicmuseum-neubrandenburg.de

  17. #267
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    563
    2017 hat neben 500 Jahre Luther-Thesen noch ein weiteres
    bedeutendes historisches Ereignis zu bieten!
    Die Ostsee ruft in diesem Sommer zum 10! Cartoonair am Meer.
    Vom 17.6. – 17.9. 2017 im Ostseebad Prerow.

    Mit FIESE BILDERN begann die Erfolgsgeschichte auf der Wiese im Garten
    vom Kulturkaten, wo seitdem 150.000 Cartoonair-Besucher auch
    REIZENDE, WILDE, PACKENDE, HARTE, COOLE, HEILE und FITTE BILDER gesehen und ihre Spuren hinterlassen haben.

    Mittwoch/12.7./20 Uhr/Kulturkaten KIEK IN Gefühlte 30 Hoffnungskabarett für Männer über 50 und alle anderen
    Alles wird weniger, wenn man älter wird, nur die Zahnzwischenräume werden größer. Andererseits ist man froh, dass man überhaupt noch Zahnzwischen- räume hat! Bernd Gieseking weiß, wovon er spricht, denn er hat die Fünfzig hinter sich. Witzig und mit viel tiefgründigem Humor berichtet er von den Wünschen, Träumen und Zielen der Männer seiner Generation. Um den einzig wirklichen Nachteil festzustellen: auf dem Lottoschein nicht mehr sein Alter an- kreuzen zu können.
    Hochkomisch, auch für Frauen!
    Der Kabarettist und Autor Bernd Gieseking steht seit über zwanzig Jahren auf der Bühne. Er schreibt Kolumnen für die »Wahrheit«-Seite der »taz«, Kinderhörspiele sowie Bücher. In seinem aktuellen Erzählband »Gefühlte Dreißig – Ein Hoffnungsbuch fürMänner um die Fünfzig« bricht er zu einem ganz anderen Volk auf: den über 50jährigen.
    Eintritt 15 € Mit Kurkarte und für Prerower 12 €
    alwin
    www.comicmuseum-neubrandenburg.de

Seite 11 von 11 ErsteErste ... 234567891011

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •