szmtag NEWS-Letter - Seite 8
Seite 8 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 176 bis 200 von 216

Thema: NEWS-Letter

  1. #176
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    506
    Nachrichten
    0
    Nur noch 2 Tage „Comics in der DDR“ Sonderausstellung im Industriemuseum Guben
    alwin
    mehr unter:
    www.comicmuseum-neubrandenburg.de
    www.stadt-und-industriemuseum@guben.de

  2. #177
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    506
    Nachrichten
    0
    ...."Chronisten werden froh sein, wenn die Ausstellung “Von Mosaik bis Frösi” (noch bis zum 27. Januar 2013 im Museum “Bernhard Brühl” in Landsberg bei Halle zu sehen) vorbei ist, zog diese doch einen Wust an kleinen und kleinsten Pressemeldungen nach sich. Ein weiteres Konglomerat dieser Schnipsel und alle Scans zeigt dankenswerterweise Helmut Müller auf seiner Seite....
    Danke thowi und natürlich Helmut...nichts geht über Werbung
    alwin
    www.comicmuseum-neubrandenburg.de

  3. #178
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    506
    Nachrichten
    0
    Nur noch 2 Tage in Landsberg ,dann ist auch diese Ausstellung erst einmal Geschichte.
    Dazu noch einen Beitrag im MDR Figaro am Sonntag.
    Bis die Tage
    alwin

  4. #179
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    506
    Nachrichten
    0
    Die Ausstellung in Landsberg wurde bis zum 17.02.2013 16.30 Uhr verlängert.Wer noch nicht da war kann also noch einmal....
    alwin
    www.comicmuseum-neubrandenburg.de
    neue Artikel und Bilder hier

  5. #180
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    506
    Nachrichten
    0
    07.12.2012 von Thowi
    Zitat Zitat von alwin Beitrag anzeigen
    gefunden bei Tangentus.
    Es sollte eigentlich in Landsberg noch eine Asterix Ausstellung gezeigt werden. Deshalb ist die Vitrine mit den Figuren da
    alwin
    Zur Vernissage war die Aussage aber anders: "Da die DDR-Kinder auch immer mal Asterix aus einem Westpaket fischen konnten..." (sinngemäß)

    Ja ich hatte mal einen Comic zu Ostzeiten dazu bzw. diverse Westernhefte von meiner Tante. Der erste Asterix wurde noch zu DDR Zeiten im Kino gezeigt.
    Siehe Anlage : sonst unter DEFA-Stiftung.de -> Filmlexikon A-Z
    Originaltitel/Archivtitel ASTERIX ET LE COUP DE MENHIR
    Deutscher Verleihtitel Asterix - Operation Hinkelstein
    Produktionsland Frankreich , Produktion Extrafilm, Berlin Gaumont Productions
    Filmart Animationsfilm , Trickart Zeichentrickfilm HerstJ /Freigabe von1988
    Anlaufdatum 30.03.1990
    Rechtekontakt PROGRESS Film-Verleih GmbH
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge2189 m ,Farbe

  6. #181
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    2.239
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von alwin Beitrag anzeigen
    ... Der erste Asterix wurde noch zu DDR Zeiten im Kino gezeigt.
    Siehe Anlage : sonst unter DEFA-Stiftung.de -> Filmlexikon A-Z
    Originaltitel/Archivtitel ASTERIX ET LE COUP DE MENHIR
    Deutscher Verleihtitel Asterix - Operation Hinkelstein
    Da kann was nicht stimmen.
    Aus eigenem Erleben weiß ich, dass mehr als nur ein Asterix-Film gezeigt wurde.
    Und der erste war "Asterix erobert Rom", der zweite "Asterix der Gallier".
    Komische Reihenfolge, aber wahr.
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  7. #182
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    506
    Nachrichten
    0
    siehe bitte
    DEFA-Stiftung.de ,Filme von a-Z , Filmlexikon
    dort steht es so
    alwin

  8. #183
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    2.239
    Nachrichten
    0
    Nun ja, wenn das dort so steht, dann steht das dort nicht richtig!
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  9. #184
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    2.239
    Nachrichten
    0
    @Alwin:
    Kannst du das Filmlexikon bitte mal verlinken?
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  10. #185
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    506
    Nachrichten
    0
    http://www.defa.de/cms/DesktopDefaul...9A002QJJ&qpn=0

    hier ist der link nur für Dich.
    alwin

  11. #186
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    506
    Nachrichten
    0
    "TAG EIN, TAG AUS" - NELs normaler Wahnsinn Neue Ausstellung im Cartoonmuseum Luckau

    Die „Sammlung_Museum für Humor und Satire“ in Luckau präsentiert ab 2. März den beliebten "EULENSPIEGEL"- und "TLZ"-Zeichner Ioan Cozacu alias NEL. Die neue Ausstellung zeigt seine besten gesellschaftskritischen Karikaturen aus den letzten zwei Jahren. Mit der Zeichnung "TAG EIN, TAG AUS", die der Ausstellung ihren Titel verleiht, gewann NEL den "Deutschen Karikaturenpreis" im Jahr 2011.

    Höher, Schneller, Weiter! So fordert es das Leistungsprinzip unserer Gesellschaft. „Je wahnsinniger, desto logischer“, meint der Cartoonlobbyist NEL!
    Schonungslos, aber mit viel Humor, führt uns NEL unsere Welt und ihr Versagen in Familie, Gesellschaft und Politik vor. Weit über 120 Zeichnungen, Illustrationen und Objekte aus seinem umfangreichen Schaffen sind in der Ausstellung zu sehen.

    Die Eröffnung findet am Sonnabend, dem 2. März um 14 Uhr, statt. Der Künstler NEL wird aus Erfurt anreisen und sein legendärer Zeichner-Kollege, Dichter und Autor F.W. Bernstein aus Berlin hält die Laudatio. Das Buch zur Ausstellung, erschienen zur letzten Frankfurter Buchmesse, ist im Museum erhältlich.

    Gleichzeitig beginnt die Saison im Cartoonmuseum mit neuen Öffnungszeiten. Man merke sich DDSS: Dienstag, Donnerstag, Sonnabend und Sonntag von 13-17 Uhr. Ab März 2 bzw. ermäßigt 1 EURO Eintritt.

    _Willkommen bei uns!
    Ausstellungstitel:"TAG EIN, TAG AUS" - NELs normaler Wahnsinn Dauer:3. März - 19. Mai 2013 Eröffnung:Sonnabend - 2. März - 14 Uhr
    Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag, Sonnabend und Sonntag 13-17 Uhr
    Eintritt:2 € / ermäßigt 1 €

    Adresse:"Sammlung_Museum für Humor und Satire" der Cartoonlobby Nonnengasse 3 (Autozufahrt über die Nordpromenade)
    15926 Luckau
    Webseite:www.humor-und-satire-museum.de
    alwin
    www.comicmuseum-neubrandenburg.de
    neue Seiten bei uns

  12. #187
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2001
    Ort
    Mülsen
    Beiträge
    175
    Nachrichten
    0
    Ich kann mich noch daran erinnern, "Asterix der Gallier" zu DDR-Zeiten im Kino gesehen zu haben und auch bei "Asterix Sieg über Cäsar" kann ich mich noch dunkel an einen DDR-Kinobesuch erinnern. "Asterix bei den Briten" lief ebenfalls schon zu Ostzeiten im Kino, den habe ich zwar nicht gesehen, weiß aber noch, dass ich mich damals ziemlich geärgert habe, dass ich nicht mit meinen Freunden hingehen konnte, weil irgendwas anderes anstand.

  13. #188
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    2.239
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von alwin Beitrag anzeigen
    http://www.defa.de/cms/DesktopDefaul...9A002QJJ&qpn=0
    hier ist der link nur für Dich.
    alwin
    Danke.
    Und was da steht, widerspricht keineswegs dem, was ich schrieb!
    Nur, dass der "Hinkelstein" der erste Asterix sein soll, der in der DDR lief, das steht dort nicht.
    Und das stimmt auch nicht.
    Dass dort keine anderen Asterixe aufgeführt werden, könnte vielleicht daran liegen:
    "In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt."
    WahrNIMMT. Präsens! Heute also. Nicht zu Erichs Zeiten, wo es eine STIFTUNG der Defa noch gar nicht gab.
    Definitiv liefen der Gallier und die Romeroberung Anfang der 80er in DDR-Kinos.
    Und Kleopatra und der Cäsarsieg auch, wenn ich mich recht erinnere.
    (Ich habe die Titel mal abgekürzt.)
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  14. #189
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    506
    Nachrichten
    0
    Leider habe ich wieder eine schlechte Nachricht:

    „Das einzig Wichtige im Leben, sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir ungefragt gehen müssen.“

    In der Nacht vom 31.01.zum 01.02. verstarb nach langer schwerer Krankheit Ingrid Behm.
    Sie wurde 1942 in Berlin geboren und war beim MOSAIK als Koloristin tätig
    Seit 1968 war sie im Kollektiv beim MOSAIK, wo sie bis 2003 tätig blieb. In dieser Zeit erlebte sie aktiv die Umstellung der Kolorierung der Zeichnungen von Hand auf Computer im Jahr 1995 mit. Nach ihrer Aussage bevorzugt sie die Kolorierung mit dem Computer, weil damit neue Möglichkeiten für die künstlerische Arbeit geschaffen wurden.
    In den Kaffeerunden habe ich Sie immer als „ stillen Teil des Mosaiks“ erlebt“.
    Den Kampf gegen den Krebs hat Sie verloren, aber in der Fangemeinde wird sie weiter leben.
    ..."Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann,
    ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken."
    unbekannter Verfasser

    alwin

  15. #190
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    506
    Nachrichten
    0
    Lieber Jürgen,
    zum 75.Geburtstag wünsche ich Dir alles Gute ,viel Glück und Gesundheit.

    alwin
    neues unter
    www.comicmuseum-neubrandenburg.de
    unter Comics in Osteuropa

  16. #191
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    2.239
    Nachrichten
    0
    Alles Gute zum 75. Geburtstag, Jürgen Günther!
    Dies wünschen Freunde, Kollegen und Fans mit einer Hommage, wie sie nur HOLZHOF bringt:
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  17. #192
    Moderator DDR-Comics.de-Forum Avatar von weisshahn
    Registriert seit
    02.2002
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    937
    Nachrichten
    0

  18. #193
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    506
    Nachrichten
    0
    Vernissage
    "88 und kein bisschen leiser" Volkstümliche und treffsichere Karikaturen von Horst Schrade
    am 06.März 2013 um 18.00 Uhr in der Arche N am Reitbahnsee38, in Neubrandenburg
    Auf 32 Tafel zeigen wir viele Humorzeichnungen.
    alwin
    mehr unter:
    www.comicmuseum-neubrandenburg.de

  19. #194
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    506
    Nachrichten
    0
    Horst Schrade

    Geboren am 16.04.1924. Er lernte Bankkaufmann.
    Von 1942-1945 war er Matrose der ehemaligen Kriegsmarine und setzte sich kurz vor Kriegsende nach Kopenhagen auf einen Eisbrecher ab. Seine heimliche Liebe ist das Wasser und das Meer. Von 1946 bis 1949 Neulehrer in einem Dorf in Brandenburg.
    Hier bereits erste Zeichnungen und Karikaturen, sein Traumberuf lag auf der Lauer. 1949 bis 1953 Studium an der Hochschule für angewandte Kunst in Berlin Weissensee. Anschließend ging er zur satirischen Zeitschrift "Frischer Wind", danach Eulenspiegel wo er bis zur Rente Stammzeichner war. Zeichnete z.B.auch für Junge Welt, Bauern Zeitung, Lehrerzeitung, Berliner Zeitung, ND, Volksarmee, „Humanitas ", Die Wahrheit" (WB) Plakate für die Diestel und vieles mehr.
    Schrade hat im und fürs Fernsehen der DDR gearbeitet und Fremdsprachenbücher illustriert. Im Schnitt hat er 3-4 Zeichnungen am Tag gemacht, die auch alle in den Zeitungen abgedruckt wurden.
    In der Neubrandenburger Arche N zeigt Thomas Möller zum ersten Mal Zeichnungen dieses
    Volkstümlichen und treffsicheren Karikaturisten aus Berlin.
    Vernissage ist am Mittwoch 06.März um 18.00 Uhr, Am Reitbahnsee 38 in der Arche N
    Auf 32 Tafeln zeigen wir Märchenhaftes, Alltägliches und viele lustige Zeichnungen aus dem „Alltag eines Menschen“
    Weitere Infos unter : www.comicmuseum-neubrandenburg.de
    Oder 0172-5954226

    einen kleinen Filmbericht dazu unter:
    http://www.neueins.tv/index.html

    alwin

  20. #195
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    2.239
    Nachrichten
    0
    Meister und Hommage
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  21. #196
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    506
    Nachrichten
    0
    Gestern feierte der Schweriner Karikaturist Walter Bedau seinen 101. Geburtstag.
    Herzlichen Glückwunsch dazu und vorallem Gesundheit.
    alwin
    www.comicmuseum-neubrandenburg.de

  22. #197
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    506
    Nachrichten
    0
    In der Nacht vom Montag zum Dienstag verstarb Irmchen in einem Pflegeheim in Berlin.

    Irmtraut Winkler-Wittig (* 11.7.1933 in Schulzendorf bei Berlin-Tegel) Als Irmtraut Knothe geboren wuchs sie bis zum 2. Weltkrieg in Berlin auf.

    Ab 1958 war sie schließlich als Hausfrau für Mann und Sohn da. Mit dem MOSAIK kam sie erstmals 1965 in Kontakt, als in einer Presseannonce nach Puppen der drei Digedags gefragt war. Als gelernte Schneiderin und Bossiererin war das genau ihre Aufgabe. Hannes Hegen gefielen die 3 Modelle und er kaufte sie ihr ab. Als 1973 ihr Mann starb, stellte sie sich bei Hannes Hegen vor und wurde auch bald darauf eingestellt. Zunächst arbeitete sie noch als Koloristin, doch mit dem Beginn der Abrafaxe wurde sie als Figurenzeichnerin tätig. Für das Aussehen der Abrafaxe in den Achtzigern und frühen Neunzigern war sie neben Lona Rietschel die stilprägende Zeichnerin. Oft waren die Figurenzeichnungen auf mehr als der Hälfte der Seiten von ihr.
    Eine Spezialität von ihr sind Katzen. Es gibt nicht viele Hefte, in denen sie vergaß, am Rande der Geschichte eine oder mehrere unterzubringen.
    1993 ging Irmtraut Winkler-Wittig in den Ruhestand.
    Irmtraut Winkler-Wittig zeichnete auch viele Geschichten und Titelbilder für Atze, sowie für die Polizei und Staatliche Versicherung.
    Sie liebte Katzen über alles
    alwin

  23. #198
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    506
    Nachrichten
    0
    [https://www.facebook.com/photo.php?f...ype=1&theater]
    Seit dem 12. April sind 350 Zeichnungen von Erich Schmitt im Kulturhistorischen Museum der Hansestadt Stralsund zu sehen.
    Im Museumsspeicher in der Böttcherstr. 23 wurde die Ausstellung am Freitag gegen 18.00 Uhr von Frau Doreen Kasten und Thomas Möller eröffnet.
    Neben Zeichnungen von „Nixi“, „Kuno Wimmerzahn“, der „Arche Noah“ sind auch Coverzeichnungen von „Karl Gabels Weltraumabenteuer“, Kalenderblätter und „Eulenspiegel“ Titelbilder zu sehen.
    Ergänzt wird die Ausstellung durch viele Bücher, Kartenspiele und Figuren.
    Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 30.Juni immer von Dienstag bis Sonntag in der Zeit von 10.00 – 17.00 Uhr.
    alwin
    www.comicmuseum-neubrandenburg.de

  24. #199
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    506
    Nachrichten
    0
    Wer dieses Wochenende nicht nach München zum Comic Festival fährt kommt wieder in Berlin auf seine Comics
    Bereits zum 14. mal findet am 01.und 02 .Juni das Kunstfest der GESO Bau
    im Schlosspark Schönhausen statt.

    An beiden Tagen werden Rainer und ich mit einem Stand anwesend sein und bekannte Zeichner aus Mosaik , Frösi , Trommel und Atze werden zeichnen und signieren ihre Bücher.
    Heidi Jäger , Brigitte Schendel, Ulrich Sturm und Wolfgang Schubert werden am
    01.Juni in der Zeit von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr am Stand 45 sein .
    Da Lona in München ist und für Ihr Lebenswerk ausgezeichnet wird , werden wir nur signierte Bücher von Lona verkaufen können.

    Am Sonntag sind die Alt-Meister des Comics , Jürgen Kieser , Horst Alisch und
    Horst Schrade dabei. Jan Suski wird mal „Hallo“ sagen und auch Achim Purwin schaut mal nur so vorbei.
    Der am Kollwitz Platz lebende Comic Zeichner OL hat sein kommen signalisiert und wird sein neues Buch aus dem Lappan Verlag
    „Die Mütter vom Kollwitzplatz“ signieren.

    Auch alte „Bekannte wie die Schwestern von „Elisabeth Shaw“ sind mit einem eigenen Stand dabei und "Thomas Schallnau" mit seinen Rüssel Plakaten……
    Wir sehen uns.
    alwin
    mehr unter:
    www.comicmuseum-neubrandenburg.de
    oder
    www.digedags-figuren.de

  25. #200
    Mitglied Avatar von alwin
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D, 17033 Neubrandenburg
    Beiträge
    506
    Nachrichten
    0
    http://www.comicmuseum-neubrandenburg.de/index.php
    erste Bilder vom Stand am 01.Juni. unter obigen Link.
    alwin
    Das Buch von OL " Die Mütter vom Kollwitzplatz" ist als Erstverkauf bei uns am Stand erhältlich zum Preis von 14,95 €.
    infos auch unter:
    www.digedag-figuren.de

Seite 8 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •