Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 76 bis 87 von 87

Thema: Standard-Figuren bei Fix und Foxi

  1. #76
    Freiwillig ausgetreten Avatar von Brisanzbremse
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    Melting Pott
    Beiträge
    2.415
    Beide Geschichten sind von Julino:

    Lupo 1/1964 - Lupo und der Ja(t)zz
    FF Ostern 1967 - mehrere Episoden

  2. #77
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.329
    Zitat Zitat von Kasimir Kapuste Beitrag anzeigen
    Tja ... damals hat man tatsächlich noch "jatzen" statt "dschässen" gesagt.
    Hat sich das geändert? Die Jazzer selber haben früher "jatzen" gesagt. Jetzt gibt es mehr Leute, die Englisch können, als Leute, die wissen, was Jazz ist.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  3. #78
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen

    ...

    Jetzt gibt es mehr Leute, die Englisch können, als Leute, die wissen, was Jazz ist.
    Jenen ist - neben bereits erwähnter Lektüre - die Verordnung von 'Aristocats' dringend anzuraten.
    Geändert von Ralle59368 (22.11.2010 um 09:28 Uhr) Grund: Vierbeiner, nicht vierrädrig

  4. #79
    Mitglied Avatar von Fax
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Kirchlengern bei Herford
    Beiträge
    182
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Hat sich das geändert? Die Jazzer selber haben früher "jatzen" gesagt. Jetzt gibt es mehr Leute, die Englisch können, als Leute, die wissen, was Jazz ist.
    Richtig. Das war in den 60ern eben so.
    Ich kann mich da an einen Dialog aus der damals bekannten SF - Serie:
    Rampatrouillie Orion erinnern. In der Art, über die Außerirdischen, Frogs: "Zuerst hatten wir sie Frösche gennant. Doch das klang uns zu vertraut, zu irdisch. Daher haben wir sie dann Frogs gennant."

    Frösche und Frogs ist ja nun der gleich Begriff. Nur wer konnte damals schon Englisch. Die Wenigsten mit Allgemeinbildung.
    Passt vielleicht nicht ganz ins FF-Forum. Soll aber auch nur ein Beispiel sein.
    Geändert von Fax (22.11.2010 um 09:42 Uhr)

  5. #80
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.729
    Blog-Einträge
    11
    Jatz vs. Dschäs:

    Jazzer sprechen heut wie damals von 'Jazzen'. Ich erinnere in diesem Zusammenhang auch an die Textzeile aus Udo Jürgens' 'Mit 66 Jahren': "Und mit den andern Kumpels vom Pensionärsverein, da mach ich eine Band auf und wir jazzen ungemein."

    Ausserdem gibt es auch heute noch Leute, die den Hulk tatsächlich Hulk und nicht Halk nennen, wohlwissend, dass diese Aussprache einen gewissen 'kulturhistorischen Hintergrund' hat, an eben den sie damit selbstironisch erinnern wollen.
    Gruss!,liver - Du bist von mir genervt? Kotz Dich hier aus!
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2018 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  6. #81
    Zitat Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
    Jatz vs. Dschäs:

    ... Ausserdem gibt es auch heute noch Leute, die den Hulk tatsächlich Hulk und nicht Halk nennen, ...
    Hulk als Hulk und nicht als Halk
    klingt nach dem was dieser ist,
    wenn er halbe Panzer frisst,
    nämlich ein Ulk und leicht verkalkt ...

  7. #82
    Zitat Zitat von guenkos Beitrag anzeigen
    Hi,
    war das nicht im ersten LUPO-Heft von 1964?
    Ich habe da so einen kleinen Typen mit riesiger Nase und einem Banjo in Erinnerung, den man "Satchelnose" nannte ... und dann fiel noch der Spruch "Ich kann nicht nur wie Satchmo jazzen, sondern auch gut mit Tusche batzen" oder so ähnlich.
    Dreimal darfst du raten, @guenkos, wo du dieses wunderbare Heft nachlesen kannst?

  8. #83
    Heißen Dank!
    Aber ich komme eben gerade schon von dort auf diese Seite zurück.
    Ein anderes Brett war etwas "ungebremster" ... ;-)

    Ist aber nett, dass Du daran gedacht hast. Ich bin noch ganz weg! Leider war meine Erinnerung nicht hundertprozentig, was den Reim angeht, aber immerhin ist das ja schon ein paar Wöchelchen her ...

    Auch für Dich: You made my day!

  9. #84
    ... oooh, ich lese gerade, Du bist sogar der "Verursacher".
    Na dann ganz besonderen Dank und schonmal Frohes Fest!

  10. #85
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Beiträge
    15
    Auch ich danke für diese Info, die Erinnerungen weckt. Das Feriensonderheft von 1967 zählt zu den absoluten Highlights an Geschichten, die ich damals las; Benny Goodmann, Ella Fitzgerald, viele Jazz-Größen sind damals aufgetaucht. Falls es irgendwann und in besseren FF-Zeiten mal Reprints gibt, sollte man diese Geschichten nicht vergessen.

  11. #86
    Zitat Zitat von Ol'Pauli Beitrag anzeigen
    Auch ich danke für diese Info, die Erinnerungen weckt. Das Feriensonderheft von 1967 zählt zu den absoluten Highlights an Geschichten, die ich damals las; Benny Goodmann, Ella Fitzgerald, viele Jazz-Größen sind damals aufgetaucht. Falls es irgendwann und in besseren FF-Zeiten mal Reprints gibt, sollte man diese Geschichten nicht vergessen.
    Gerne!

    Die Fortsetzungen lassen sich bestimmt noch beim Club 'unterm Tannebaum' finden...

  12. #87
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Beiträge
    15
    Hat es eigentlich jemals ein längeres Interview mit Florian Julino gegeben? Die Information zu ihm auf Kaukapedia ist ja schon sehr ausführlich, aber manche Aspekte könnte er bestimmt noch erhellen.

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •