Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 33

Thema: freibeutershop.de

  1. #1
    Moderator Avatar von Mille
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    8.737
    Nachrichten
    0

    freibeutershop.de

    Unser neuer Shop ist heute mittag online gegangen, schaut mal: www.freibeutershop.de

    Der Shop soll so gut wie alles an Indie-Produktionen abdecken, und ein weiterer Schwerpunkt liegt im Bereich "Sekundärliteratur". Dazu gehört auch alles von JNK, also Martin Jurgeits Verlag, mit der "Comixene" und "HitComics".
    Diese Produkte kommen im Lauf der nächsten Tage noch hinzu.

    Ich bin auch noch nicht dazu gekommen, die Links zum alten Shop durch welche zum neuen zu ersetzen, im Moment laufen also beide noch...

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Mille
    JNK, also Martin Jurgeits Verlag,
    wofür stehen das N und das K?


  3. #3
    Moderator Avatar von Mille
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    8.737
    Nachrichten
    0
    Ich wollte Euch nicht zu viel Info auf einmal zumuten...

  4. #4
    Mitglied Avatar von Jasper
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Endlich wieder in NRW 45
    Beiträge
    1.666
    Nachrichten
    0
    Gute arbeit Schaut klasse aus der neue shop!
    J@$p€r - Wir lesen uns...

  5. #5
    Mitglied Avatar von Yosh
    Registriert seit
    08.2002
    Ort
    Nahe Fulda
    Beiträge
    1.127
    Nachrichten
    0
    Was man mit dem kostenlosen oscommerce alles machen kann ist schon erstaunlich ^^'
    Sieht aber ganz gut aus
    Geändert von Yosh (20.07.2005 um 09:18 Uhr)

  6. #6
    Moderator Avatar von Mille
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    8.737
    Nachrichten
    0
    Wir werden jetzt noch eine Kategorie für Manga einrichten, die man weitgehend unter dem Begriff "Indie" dazurechnen könnte, also alles von deutschen Mangaka. Und selbstproduzierte Dojinshi.

    Kommst Du noch gelegentlich in die Heimat?

  7. #7
    Mitglied Avatar von Yosh
    Registriert seit
    08.2002
    Ort
    Nahe Fulda
    Beiträge
    1.127
    Nachrichten
    0
    Hey, das klingt gut!
    Jepp, ab 4. August.
    Wenn du über der Jahnschule eine Rauchwolke siehst, denk an mich

  8. #8
    Moderator Avatar von Mille
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    8.737
    Nachrichten
    0
    Jagst Du das Ding endlich in die Luft?

    Dann komm doch nachher mal vorbei...

  9. #9
    Mitglied Avatar von Yosh
    Registriert seit
    08.2002
    Ort
    Nahe Fulda
    Beiträge
    1.127
    Nachrichten
    0
    Naja, man lässt mich dort auf die Kinder los
    Gern

  10. #10
    Moderator Avatar von Mille
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    8.737
    Nachrichten
    0
    Was machst Du denn mit denen?

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2001
    Ort
    Mülsen
    Beiträge
    177
    Nachrichten
    0
    Funktioniert der Freibeutershop eigentlich noch/schon?
    Ich habe am Sonntag was bestellt, die angekündigte Bestätigungsmail ist allerdings noch nicht eingegangen. Als ich `ne E-Mail hingeschickt habe, um nachzufragen, ob mit der Bestellung was schiefgegangen ist, kam die Meldung, daß die angegebene E-Mail-Adresse nicht existiert und als mich telefonisch erkundigen wollte kam nur die Ansage "Kein Anschluss unter dieser Nummer".

  12. #12
    Moderator Avatar von Mille
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    8.737
    Nachrichten
    0
    Puuh, da ist ja anscheinend alles schiefgegangen. Kann ich mir gar nicht erklären. Würdest Du es bitte noch mal versuchen? Die Bestätigung Deiner Bestellung muss innerhalb von wenigen Minuten kommen, sonst stimmt etwas nicht...

  13. #13
    Mitglied Avatar von Yosh
    Registriert seit
    08.2002
    Ort
    Nahe Fulda
    Beiträge
    1.127
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Mille
    Was machst Du denn mit denen?
    Den Kids Chemie, Physik und Mathe beibringen

    aber lieber zurück zum thema ^^

  14. #14
    Mitglied Avatar von Jasper
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Endlich wieder in NRW 45
    Beiträge
    1.666
    Nachrichten
    0
    Bleibt das eigentlich so das man beim freibeutershop "nur" auf rechnung kaufen kann, oder kann man auch per einzugsermächtigung bezahlen?
    J@$p€r - Wir lesen uns...

  15. #15
    Moderator Avatar von Mille
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    8.737
    Nachrichten
    0
    Per Einzugsermächtigung wird man leider nicht zahlen können, wir liefern nur auf Rechnung. Immerhin noch etwas angenehmer als Vorkasse, oder?

  16. #16
    Mitglied Avatar von Jasper
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Endlich wieder in NRW 45
    Beiträge
    1.666
    Nachrichten
    0
    Jepp, das auf jedem fall.
    J@$p€r - Wir lesen uns...

  17. #17
    Mitglied Avatar von Rinpix
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    in der schicken Pfalz :)
    Beiträge
    478
    Nachrichten
    0
    wird noch der dritte Band von Courtney Crumrin (Eidalon) in den Shop aufgenommen?
    bei uns kommt wieder eine Sammelbestellung zusammen


  18. #18
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    8.737
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    98
    Da ich keinen "Beware of the Dog" Thread finden kann, poste ich meine Antwort (aus dem Fireangels Forum) hier.

    @Schwarze Katze:

    Mal abgesehen davon, dass ich nicht für EUR 20,00 einkaufen wollte, sondern nur diesen einen Manga "Beware of the Dog" gerne hätte, wohne ich in Österreich, und ich besuche keine Messen (auch das gibt es )

    Versteh mich bitte nicht falsch, ich habe kein Problem damit angemessenes Porto zu bezahlen, das tue ich anderswo auch.

    Ein Grossbrief International Deutschland => Österreich kostet bis 500g (reicht idR für zwei normale Manga) EUR 3,45

    http://www.deutschepost.de/mlm.nf/dp...ief/index.html

    zum Vergleich, Ihr nehmt EUR 10,-

    Die Höhe des Portos mal dahingestellt finde ich es schlicht und ergreifend nicht richtig, dass Beware of the Dog von Seiten des Verlags keine ISBN Nummer erhalten hat und damit von vornherein jegliche Chance verbaut wurde, diesen Manga regulär über ein Geschäft wie amazon oder jpc zu verkaufen.

    Sofern ein Online Geschäft von sich aus ablehnt, die Produkte eines kleinen Verlags zu listen (was ja leider immer wieder vorkommt), ist das eine Sache.

    Aber dem Manga keine ISBN Nummer geben zu lassen, war die Entscheidung des Verlags. Ein normaler Hinweis 18+ insbesondere in Kombination mit dem eindeutigem Cover hätte da meines Erachtens ausgereicht.

    Das ist nicht nur ungünstig für potenzielle Leser - die den Titel im Zweifel erst gar nicht finden (denn die meisten schauen im Buchladen oder in einem Online Geschäft nach Novis) und wenn sie ihn dann mehr oder weniger zufällig entdecken, können sie ihn nur kaufen, wenn sie entweder in Berlin wohnen und ihn in dem einzigen Geschäft bestellen können, wo man ihn vorort bestellen kann oder ihn in eurem Shop direkt kaufen, was bei einem Auslandversand mit horrenden Kosten verbunden ist, und man muss sich nur für einen einzigen Manga zudem eigens anmelden und seine Zahlungsdaten eingeben - was ich generell ungern mache und auf ganz wenige Läden beschränke.

    Nein, daneben ist es für die Mangaka ungünstig, deren Werk praktisch in der normalen Verkaufswelt nicht existiert und damit natürlich auch nur verhältnismäßig wenig Leser findet.

    Es ist mir ein Rätsel, wie ein Verlag so etwas machen kann. "Beware of the Dog" wäre geradezu prädestiniert dafür sich über ein Geschäft wie amazon gut zu verkaufen - BL Titel laufen dort phantastisch, man erreicht problemlos nicht nur deutsche Kunden sondern daneben auch Österreich und die Schweiz sowie alle deutsschprachigen Grenzregionen der Nachbarn. Es wäre eine phantastische Werbeplattform für den Manga, die Mangaka und den Verlag - es würde Rezis geben, der Manga würde in Listen auftauchen, er wäre im Gespräch und im Fokus von potenziellen Käufern.

    Schau dir nur einmal die BL Manga deutscher Mangaka bei anderen Verlagen an, die verkaufen sich teilweise wie warme Semmeln.

    Da hat ein kleiner Verlag so einen Top Titel an der Hand und anstatt in jeder Hinsicht im Interesse der Leser, der Mangaka und auch in seinem eigenen, was draus zu machen, wird er unter Verschluss gehalten, nirgends beworben, nirgends angeboten außer bei euch und jenem Laden in Berlin, oder auf einer Messe - als ob er Zyankali enthalten würde

    Die wenigsten Kids kaufen online ein, da hätte es gereicht, den Verkauf auf Online Geschäfte wie amazon zu beschränken und daneben auf Bestellungen in Läden vorort, damit dort nichts ausliegt (wobei der Manga doch eh eingeschweisst wäre) da muss man einen Manga nicht in den Giftschrank packen und dort versauern lassen.

    Dieser Grundgedanke, das die Darstellung von Sex - speziell gleichgeschlechtlich - so jugendgefährdend ist, dass man nicht einmal eine ISBN Nummer haben kann, ist in meinen Augen sehr befremdlich. Seltsam genug, dass die Amis diesem anhängen, aber bei uns sollte das nicht so sein. Es ist ja nicht so, als würde Beware of the Dog SM-Folterungen enthalten, es geht einfach nur um expliziten gleichgeschlechtlichen Sex.
    Geändert von Sujen (28.07.2012 um 15:25 Uhr)

  19. #19
    Grumpy Cat Avatar von Schwarze Katze
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    7.691
    Nachrichten
    16
    Ich war so frei und habe einfach ein neues Thema eröffnet.

    Das Problem mit dem Auslandsversand hatte ich übersehen. Ich kann verstehen, dass es an der Stelle schwierig wird. Eventuell kann man da ja mal über eine Staffelung, z. B. je Gewicht, nachdenken.
    Warum man die Entscheidung getroffen hat, keine ISBN vergeben zu lassen, kann ich Dir nicht sagen. Dazu muss Mille sich äußern. Ich hab ihn auf das Thema hingewiesen, meine aber, dass er noch im Urlaub ist. Ich glaube nicht, dass der Inhalt hier ausschlaggebend war. Die Turmlagerhallen sind ja quasi ein einziger Giftschrank, aus dem gerne verteilt wird.

    Grundsätzlich stehe ich Amazon als Plattform für kleine Verlage kritisch gegenüber. Ja, man erreicht damit einen höheren Verbreitungsgrad, aber dafür nimmt sich amazon auch happige Rabatte raus. Bei den kleinen Auflagen kann das schnell den Unterschied zwischen rentabel und Zuschussgeschäft ausmachen.


    Alan: We're not setting examples, Denny. We're just being true to who we are.
    BL 2#24

  20. #20
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    8.737
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    98
    Bzgl. der Rabatte von amazon kann ich das natürlich nicht beurteilen, aber mit einer ISBN könnte ich - bzw. jeder andere in Österreich - den Manga in jedem Buchgeschäft in Österreich ganz regulär bestellen. Hat bei Finder 1 problemlos funktioniert und wäre bei Beware of the Dog gewiss nicht problematischer.

    Es gibt zudem auch andere Online Geschäfte, wie zB Morawa Bücher:

    http://www.morawa-buch.at/home

    Da muss man zwar auch einen Mindestbestellwert haben, um eine versandkostenfreie Lieferung zu erhalten, aber da ich dort eben die Möglichkeit habe verlagsübergreifend zu bestellen, sind EUR 20,00 hier rasch zusammen.

    jpc.de verschickt für EUR 2,95 nach Österreich, buch.de glaube, ich ebenfalls

    Es gibt eine Fülle von Onlineanbietern, es muss ja nicht zwingend amazon sein - nur benötigt das Buch eben stets eine ISBN. Ohne diese kann man es ja nicht einmal im Laden bestellen - wie soll denn so ein Manga da an eine größere Kundengruppe gebracht werden? Wie viele kaufen denn direkt auf der Seite eines kleinen Verlags oder gar auf Messen? Verglichen mit dem Potenzial an Kunden, die man über die üblichen Vertriebswege des Buchhandels und regulären Onlinehandels erreicht, ist das doch nur ein Bruchteil.
    Geändert von Sujen (28.07.2012 um 23:26 Uhr)

  21. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    394
    Nachrichten
    1
    Ich bekomm derzeit nur eine Apache Test Page wenn ich den Link aus dem ersten Beitrag öffne.

  22. #22
    Moderator Avatar von Mille
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    8.737
    Nachrichten
    0
    @Llyd
    Mit welchem Browser bist Du unterwegs? Unter Opera und dem Internet Explorer läuft es bei mir zumindest einwandfrei ...

    @Sujen
    Bei Deiner Frage muss ich etwas ausführlicher werden.

    Nach Absprache mit unserem Vertrieb, der wesentlich länger im Geschäft ist als wir, bekommen Ab-18-Titel bei uns keine ISBN-Nummer und sind deshalb bei Amazon und Ebay nicht erhältlich und meines Wissens auch nicht zulässig. Wenn andere Verlage das anders handhaben, dann tun sie das auf eigene Gefahr hin.

    Unser Shopsystem kann die Portopreise leider nicht selbsttätig nach Gewicht oder Bestellmenge anpassen. Da wir auch bei kleineren Bestellungen schnell über 10 Euro Porto liegen, konnten wir hier unmöglich bei unseren ansonsten sehr günstigen Portopreisen bleiben.
    Bestellern aus der Schweiz empfehlen wir deshalb, über die Schweizer Auslieferung http://www.kaktus.net zu bestellen, über die so gut wie alles von uns erhältlich ist.
    Dir würde ich raten, wenn irgendwelcher Unmut aufkommt oder Du nur einen Band bestellen möchtest und Dir das Porto dafür zu hoch ist, mir einfach eine Mail zu schicken, dann werden wir uns schon einig.

    Unser Shop ist zugegebenermaßen inzwischen in die Jahre gekommen und soll bald durch ein neues System ersetzt werden, Dann lassen sich hoffentlich auch diese bisherigen Mängel beheben.

    Übrigens noch eine Anmerkung zu dem günstigen Versand, den wir anbieten, und der bei Amazon ja größtensteils sogar kostenfrei ist. Die Arbeitsbedingungen bei den diversen Versandfirmen (die unter anderem von Günter Wallraff kürzlich aufgedeckt wurden) lassen deren Mitarbeiter zum Teil unter menschenunwürdigen Bedingungen unterhalb der Mindestlohngrenze schuften. Ich denke, über das günstige Porto, an das wir alle uns gewöhnt haben, werden wir über kurz oder lang vielleicht doch noch mal neu nachdenken müssen.
    Geändert von Mille (30.07.2012 um 13:08 Uhr)

  23. #23
    Dreamhafter SysOp Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    8.467
    Nachrichten
    629
    @Mille: Das mit den "ab 18" Titeln ohne ISBN habe ich jetzt noch immer nicht ganz verstanden. Es gibt ja bei Büchern keine verbindlichen Altersempfehlungen - dass heisst ihr verortet offensichtlich standardmässig eine Gefahr im Bezug auf eine Indizierung. Sind die Werke denn wirklich derart "hart"? Wenn man sich den Mangamarkt ansieht, gab es da ja sehr wenige Fälle von Indizierungen bei einer sehr grossen Bandbreite an...Themen. Und solange ihr euch nicht ausserhalb von "standard-Sex" bewegt (also nicht unbedingt D/s etc.), scheint mir das recht sicher.

    Und was den Versand angeht, ist halt immer das Problem, dass Deutschland zwar von den Kosten her okay ist, aber woandershin teilweise sehr viel mehr kostet (das wird aber nie bedacht). Muss ja nicht gleich gratis sein, aber verwunderlich fand ich das schon immer wie die Post das handhabt. Die Schweiz liegt gefühlt offenbar irgendwo in Nordafrika. Und Österreich trotz EU ganz weit weg von Deutschland
    Aber gut zu wissen, wo man dann überhaupt bestellen kann.
    Like a Dream - Forum für BL, Yaoi, Shonen-Ai, Homoerotik - und Girls Love

    PKT=Persönliche Knallertitel (=was man subjektiv grandios fände, aber nicht unbedingt die Riesenmasse)

    Titelwünsche: Ai no Kusabi (ein BL-Klassiker), Aijin Incubus, Deadlock (Novel), Ilegenes, Kiseiju (Parasyte), Lucky Dog, S, Togainu no Chi, Zone-00; etwas von Akira Norikazu

  24. #24
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    8.737
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    98
    @Mille:

    ISBN

    Ich habe noch nie gehört, dass man für Bücher ab 18 keine ISBN Nummer bekommt.

    Sogar Finder 1 hat eine ISBN Nummer - und dieser Titel steht sogar auf dem Index. Alle Bücher auf dem Index haben eine ISBN Nummer - sonst könnte sie ja niemand, der über 18 ist bestellen. Ich habe Finder 1 hier in Österreich ganz normal in einem Geschäft bestellt und zig andere haben das ebenso getan, und zwar sowohl in Österreich als auch in Deutschland.

    Ein Buch, das indiziert ist darf selbstredend verkauft werden, dh. jeder kann in ein Buchgeschäft gehen und sich anhand der ISBN Nummer einen indizierten Titel bestellen, sofern er über 18 ist. Der Buchhändler muss dann lediglich in das Verzeichnis aller lieferbaren Bücher reinschauen - denn in dem Zentralverzeichnis, in das die Händler standardmäßig reinschauen, werden indizierte Bücher nicht aufgeführt. Ein indiziertes Buch darf lediglich weder online angeboten noch öffentlich beworben werden oder offen im Geschäft ausgelegt werden (auch nicht eingeschweisst) und natürlich auch nicht an Minderjährige verkauft werden - und damit hat es sich dann.

    Beware of the Dog wäre ja wohl kaum auf dem Index gelandet - oder gibt es dort SM Folter etc.?

    Das wäre ein ganz normaler Titel 18+ gewesen, so wie es davon massenweise Bücher gibt - und das wäre nicht einmal FSK wie bei Filmen, sondern lediglich eine Altersempfehlung, da es bei Büchern keine FSK gibt.

    Für ein normales Buch mit einer Empfehlung 18+ gilt das alles nicht. Das muss nicht einmal eingeschweisst werden. Das machen die Verlage zwar, aber es gibt keine Verpflichtung dazu. Solche Bücher können offen aim Geschäft ausgelegt, öffentlich beworben und überall einschliesslich im Onlinehandel verkauft werden. Dafür braucht es nicht einmal einen Altersnachweis, da es sich eben nur um eine Empfehlung handelt, die rechtlich unverbindlich ist und keine FSK wie bei Filmen und/oder Spielen (diese müssen bei einer FSK 18+ eingeschweisst sein und dürfen ausschliesslich gegen Altersnachweis verkauft werden)

    Titel wie diese da:

    http://www.amazon.de/Entf%C3%BChrt-d..._bxgy_b_text_c

    http://www.amazon.de/SM-Geschichten-.../ref=pd_cp_b_3

    sind ja wohl ohne jeden Zweifel nichts für Leute unter 18 und sie haben ganz problemlos ISBN Nummern bekommen.

    Der deutsche Kleinverlag Deadsoft verlegt ausschliesslich erotische Romane, die vorrangig 18+ sind und selbstredend haben alle Bücher eine ISBN


    Um bei Manga zu bleiben, Tokyopop verlegt Manga 18+ und Carlsen hatte auch schon 18+ Titel, ebenso EMA - und alle haben ganz normal eine ISBN und können in jedem (Online)Buchladen bestellt werden:


    Allerdings ist eine ISBN kostenpflichtig und da es keine ISBN Pflicht gibt, spart man sich das Geld wenn man keine beantragt.

    Hier bei wikipedia steht einiges zu ISBN

    http://de.wikipedia.org/wiki/Interna...dardbuchnummer

    Auch ohne ISBN Nummer kann ein Werk übrigens so verkauft werden, dass es einen Kunden erreicht zB über einen ebay Händlershop.


    Versand durch amazon

    Was die Versandkosten angeht, so kenne ich den Bericht von Günter Wallraff. Dieser bezog sich allerdings nicht auf die Post, sondern auf private Paketdienste, speziell GLS, die generell mit Subunternehmern arbeiten, die ihre Mitarbeiter schlecht bezahlen - wobei die gewonnenen Erkenntnisse auf andere Versender wie Hermes und UPS übertragbar sind.

    Wen dieser Bericht interessiert, der findet ihn u.a. hier:

    http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktue...5-1140316.html


    Amazon verschickt - zumindest in Österreich - ausschliesslich über die österreichische Post. Sendungen, die ich über das deutsche amazon Lager erhalte, werden ebenfalls mit der Post - in diesem Fall der deutschen Post - als Briefsendungen verschickt.

    Amazon kann deshalb kostengünstig versenden, weil dieser Laden mit der Post entsprechende Sonderkonditionen vereinbart hat, wie die Post es allen Viel-Versendern anbietet. Bei einem Vielversender rechnet sich das für die Post durch die Masse der Sendungen. Da wird kein einziger Postangestellter wegen amazon unter Tarif bezahlt. Die Post verdient lediglich an den Sendungen weniger als üblich, was sich durch das riesige Aufkommen jedoch dennoch finanziell für die Post rechnet - und damit auch für die Mitarbeiter. Denn ohne solche Vielversender wie amazon müssten kurz oder lang dank stetiger Abnahme von normalen Briefsendungen und Umstiegs von Kunden auf Anbieter wie Hermes & Co. bei der Post garantiert Stellen gestrichen werden.

    Scheint der Schwarze Turm ja eigentlich nicht anders zu sehen, denn Alpha2 wird ja auch über amazon angeboten

    Abgesehen davon stört es mich keineswegs normale angemessene Versandkosten zu bezahlen - und diese sind nun einmal fast ein Drittel niedriger für einen Manga als das, was Ihr verlangt.


    Fazit:

    Am Ende des Tages läuft es darauf hinaus, dass eine ISBN Geld kostet und eine Listung bei einem Online Shop wie amazon nur gegen entsprechende Rabattierung erfolgt.

    Ich habe durchaus Verständnis dafür, dass ein Kleinverlag diese Kosten sparen möchte.

    Andere Kleinverlage wie Deadsoft, Cursed Side und Fireangels haben mit diesem finanziellen Problem schliesslich auch zu kämpfen.

    An amazon kann es aber bei euch nicht liegen, denn wie gesagt, alles andere wird ja auch über amazon verkauft. Ergo scheint es finanziell auch für euch machbar zu sein und auch keineswegs unter Ausbeutung unterbezahlter Postangestellter zu fallen

    Bleibt also nur die ISBN - und so leid es mir da tut, da hat eurer Vertrieb schlicht Unrecht, ganz gleich wie lange es ihn geben wird. Vielleicht hat er mit Büchern 18+ keine Erfahrung.

    Wie oben erwähnt, Finder 1 steht sogar auf dem Index und hat trotzdem die nachstehende ISBN: 9783842001237

    Und wenn sogar ein indizierter Titel eine ISBN bekommen kann, wieso sollte ein Titel, der lediglich eine Empfehlung 18+ hat denn dann bitte keine bekommen?

    Andere Verlage, einschliesslich kleiner Verlage wie Fireangels, haben jedenfalls kein Problem damit, für ihre 18+ Titel eine ISBN zu bekommen.
    Geändert von Sujen (30.07.2012 um 15:49 Uhr)

  25. #25
    Moderator Avatar von Mille
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    8.737
    Nachrichten
    0
    @Minerva X
    >> Es gibt ja bei Büchern keine verbindlichen Altersempfehlungen

    Bei Bildern aber schon.

    @Sujen
    Deinen Feuereifer in allen Ehren, aber bitte respektiere unsere Entscheidung, dass wir Ab-18-Titel nicht über Amazon anbieten wollen. Das hat nichts mit den Kosten zu tun, bei nicht jugendfreien Titeln sind wir einfach vorsichtig.
    Wenn Du wie gesagt einen Titel von uns mit einem günstigeren Portoanteil bestellen möchtest, schreib mir bitte eine Mail, das lässt sich einfach regeln.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •