Seite 3 von 23 ErsteErste 12345678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 570
  1. #51
    Mitglied Avatar von Johnny_Hazard
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    2.374
    Blog-Einträge
    1
    Ist ja nicht weiter verwunderlich , daß Floyd nicht auf die political correctness geachtet hat.Allgemein waren die Darstellungen der anderen Araber, Chinesen, und Afrikaner ziemlich eindimensional, dies hatte aber nicht zur Folge , daß die Stories schlecht waren. Wenn man FG gelassen hätte , hätte er nur eine Geschichte über das komplette Jahr gezogen. Tlw liefen die Stories ja 26 Wochen, nur forderten die Verleger später kürzere Stories , da die langen Stories das Quereinsteigen für Leser erschwerten.In den ersten jahren hat Micky viel Mist gebaut, später wurde er nur der Moralapostel, wodurch er gegenüber Donald ins Hintertreffen geriet. Dieser durfte/darf seine Gemütsbewegungen noch immer nach Herzenslust austoben, was ihn im Endeffekt interessanter macht.In Bezug auf Vorlagen für den Druck dürfte hier noch alles zu finden sein, da es ja schon mal eine Komplettausgabe gab, ich kann mich nur nichtz mehr erinnern wie das veröffentlicht wurde. Kann es sein das sämtliche Seiten lose in einem Schuber veröffentlicht wurden?

  2. #52
    Zitat Zitat von Johnny_Hazard
    In Bezug auf Vorlagen für den Druck dürfte hier noch alles zu finden sein, da es ja schon mal eine Komplettausgabe gab, ich kann mich nur nichtz mehr erinnern wie das veröffentlicht wurde. Kann es sein das sämtliche Seiten lose in einem Schuber veröffentlicht wurden?
    In Italien ist Anfang der 1970er Jahre eine umfangreiche Ausgabe in bester Druckqualität erschienen, die die besten Jahre nachgedruckt hat. Darüberhinaus gibt es ja auch immer noch die "Komplettausgabe" in englischer Sprache, die angeblich in irgendeinem ostdeutschen Verlag (?) in den 1970er Jahren erschien. Diese Bände sind jahrgangsweise in ganz ordentlicher Druckqualität publiziert worden. Und zur Not kann man natürlich auf die original Tagesstreifen zurückgreifen, es gibt bestimmt ausreichend Quellen in Sammlerhand. Ich habe z.B. gerade zu Hause die Jahre 1933, 1934 und 1938 bis 1944 zur Vorbereitung auf die nächste Ausgabe der Reddition liegen. Man könnte also getrost die besten, "politisch korrekten" Episoden daraus auswählen und locker eine Werkausgabe starten. Und darin sollten dann auch nicht die zugegebenermassen eher schwachen ersten Jahre bis 1934 enthalten sein, die ja schon in "Mickys Klassiker" vorliegen. Meiner Meinung nach hat Gottfredson erst zwischen 1934 und 1943 die stärksten Storys abgeliefert. Selbst bei den umstrittenen Episoden, in denen Micky gegen die Nazis kämpft, sollte eine unzensierte aber kommentierte Fassung möglich sein.

  3. #53
    Mitglied Avatar von Johnny_Hazard
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    2.374
    Blog-Einträge
    1
    Also wenn es rausgebracht werden sollte, sollte es komplett sein, man könnte ja einfack Mickys Klassiker in Softcover fortführen. Es sollten auch die mit den eindimensionalen Darstellungen von Afrikanern,Arabern,Nazis, etc verbundenen Geschichten gebracht werden.

  4. #54
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.243
    Zitat Zitat von Don Alfonso
    In Italien ist Anfang der 1970er Jahre eine umfangreiche Ausgabe in bester Druckqualität erschienen, die die besten Jahre nachgedruckt hat. Darüberhinaus gibt es ja auch immer noch die "Komplettausgabe" in englischer Sprache, die angeblich in irgendeinem ostdeutschen Verlag (?) in den 1970er Jahren erschien.
    sie wurde allerhöchstens dort gedruckt (war ja billig), kam aber sicher nie in ostdeutschland in den vertrieb.

  5. #55
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.342
    Blog-Einträge
    77
    häh? sie wurde in einem verlag gedruckt?

  6. #56
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.243
    ja, studi. du weisst, was ich meine. *seufz*

  7. #57
    Zitat Zitat von L.N. Muhr
    sie wurde allerhöchstens dort gedruckt (war ja billig), kam aber sicher nie in ostdeutschland in den vertrieb.
    Klar, hat auch niemand behauptet!

    Hier gibt´s übrigens einen Link der italienischen Ausgabe "Il Topolino d'oro" (Mondadori 1970-1974) mit den entsprechenden Verweisen auf die enthaltenen Geschichten im I.N.D.U.C.K.S.-Index.

    Und hier sind einige Infos zur englischsprachigen Ausgabe "The Complete Daily Strip Adventures of Mickey Mouse 1930 - 1955".

  8. #58
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.342
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von L.N. Muhr
    ja, studi. du weisst, was ich meine. *seufz*
    nee, weiss ich nich.
    in nem ostdeutschen verlag rausgebracht, aber nur fürn export zwecks devisenbeschaffung? oder in ner ostdeutschen druckerei für nen westverlag gedruckt? oder was?

    außerdem bist du doch sonst derjenige, der von allen klare, unmissverständliche aussagen fordert. dann sollteste jawoll mit gutem beispiel vorangehn.

  9. #59
    Das würde mich allerdings auch interessieren. Habe noch nie etwas von einer in der DDR gedruckten Gottfredson-Ausgabe gehört. Für welchen Markt soll die denn hergestellt worden sein? Doch nicht für die BRD, oder? Wer weiß Rat?

  10. #60
    Die Gottfredson-Werkausgabe umfaßt die Werktagsstrips der Jahre 1931-1955, also bis zu dem Zeitpunkt, als Gottfredson die Fortsetzungsgeschichten einstellen mußte. Die Strips wurden nicht von den Original-Druckvorlagen reproduziert, sondern zum Teil von Probeabzügen aus Sammlerbesitz und zum Teil von den Zeitungs-Erstveröffentlichungen.

    Ursprünglich war das Ganze ein reines Fanprojekt, es wurden nur knapp zwei Dutzend Sets hergestellt.

    Später gab es hiervon einen Raubdruck ("printed in the German Democratic Republic" laut Impressum) mit einem Softcover-Band pro Jahrgang. Davon wurde aber nur ungefähr die Hälfte der Jahrgänge abgedeckt.

    Anfang der 80er Jahre erschien die Disney-lizenzierte Ausgabe von Horst Schröder (bzw. dem Comic Buch Club), pro Jahrgang eine Mappe mit losen Blättern. Vermutlich um Druckkosten zu sparen, kaufte er die Restbestände des Raubdrucks auf, so daß sich die gesamte Ausgabe normalerweise aus einer etwas kuriosen Formatmischung zusammensetzt.

    Die ganze Geschichte kann man hier nachlesen.

  11. #61
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.243
    Zitat Zitat von Kasimir Kapuste
    Später gab es hiervon einen Raubdruck ("printed in the German Democratic Republic" laut Impressum) mit einem Softcover-Band pro Jahrgang. Davon wurde aber nur ungefähr die Hälfte der Jahrgänge abgedeckt.
    ist es sicher, dass diese druckangabe stimmt, oder ob sie evtl. nur zur irreführung aufgrund potentieller strafverfolgung gewählt wurde?

    ich bin mir nicht sicher, ob es in der staatlich-zentralistischen kulturordnung der DDR vereine gab.

  12. #62
    Zitat Zitat von L.N. Muhr
    ist es sicher, dass diese druckangabe stimmt, oder ob sie evtl. nur zur irreführung aufgrund potentieller strafverfolgung gewählt wurde?
    Eigentlich weiß man gar nix darüber. Ich jedenfalls nicht.

  13. #63
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.243
    in obigem link wird jedenfalls vom druckort leipzig ausgegangen.

    demnach müsste aber die hiesige deutsche bücherei exemplare und informationen besitzen. in der DDR wurde nichts ohne staatliche kontrolle gedruckt, dafür sorgte schon die papierkontingentierung. wie fast jede diktatur war auch die DDR eine wunderbare bürokratie.

    ausserdem stört mich der begriff "verein". ich halte die druckangabe infolgedessen für einen hoax.

  14. #64
    Ich stelle es mir auch einigermaßen problematisch vor, von der DDR aus Disney-Comics ins kapitalistische Ausland zu exportieren.

  15. #65
    Zitat Zitat von Kasimir Kapuste
    Anfang der 80er Jahre erschien die Disney-lizenzierte Ausgabe von Horst Schröder (bzw. dem Comic Buch Club), pro Jahrgang eine Mappe mit losen Blättern. Vermutlich um Druckkosten zu sparen, kaufte er die Restbestände des Raubdrucks auf, so daß sich die gesamte Ausgabe normalerweise aus einer etwas kuriosen Formatmischung zusammensetzt.

    Die ganze Geschichte kann man hier nachlesen.
    Gute Güte! Das ist ja wirklich eine ziemlich verzwickte Geschichte, die Horst Schröder damals mit seiner Edition erlebt hat.
    Bleibt immer noch die Frage, ob Ehapa nicht doch mal einen neuen Versuch machen könnte, z.B. mit einem kommentierten Auswahlband, der zwei, drei klassische Geschichten enthält. Und ich meine jetzt nicht "Hall of Fame", weil dieses Format meiner Ansicht nach ungeeignet scheint, Gottfredsons Strips ordentlich zu präsentieren. Es darf dann schon ein bisserl mehr sein. Aber ich weiß: "Die Kosten, die Kosten!"

  16. #66
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.243
    Zitat Zitat von Kasimir Kapuste
    Ich stelle es mir auch einigermaßen problematisch vor, von der DDR aus Disney-Comics ins kapitalistische Ausland zu exportieren.
    stimmt. JEDER ddr-bürger hätte die unauffällig unter der hand verschwinden lassen. sowas wäe in der ddr ein vermögen wert gewesen! (zum vergleich: simple westtaschenbücher und schallplatten wurden, weitgehend unabhängig vom inhalt, zwischen 50 und 100 m gehandelt, das durchschnittliche monatsgehalt lag bei 800 m afair.)

    aber rechtlich wäre so ein export das kleinere problem gewesen, in der ddr wurde ja vieles nur für den devisenmarkt produziert.

  17. #67
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.243
    Zitat Zitat von DuckDich
    Aber ich weiß: "Die Kosten, die Kosten!"
    wohl eher "die zielgruppe! die zielgruppe!"

    es ist nunmal ein minderheitending...

  18. #68
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    11.262
    Ich bin ja immer noch der Meinung, dass es für
    "Zum Ersten Mal Die Echte Unverfälschte Micky Maus"
    einen Markt gibt, der weit über die normalen Comicsammler hinausgeht.

  19. #69
    Zitat Zitat von Hate
    Ich bin ja immer noch der Meinung, dass es für
    "Zum Ersten Mal Die Echte Unverfälschte Micky Maus"
    einen Markt gibt, der weit über die normalen Comicsammler hinausgeht.

    Dem kann ich mich nur voll und ganz anschließen!

  20. #70
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.801
    Wär also was für die FAZ-Edition!

  21. #71
    Moderator Zack-Forum Avatar von efwe
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    in bad dürkheim.
    Beiträge
    8.616
    genau!
    und dann sehen wir mal, wie gross die nachfrage zum super sonderpreis war.

    efwe

  22. #72
    Mitglied Avatar von Johnny_Hazard
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    2.374
    Blog-Einträge
    1
    Also wenn ehapa Mickys Klassiker für 30€ das Stück fortführen würde , wäre ich ein Käufer, da man sowas nicht alle Tage bekommt.Aber ehapa arbeitet wahrscheinlich auf easy money Grundlage *ggg*

  23. #73
    Pah, wenn Ehapa ich schon weitgehend aus dem frankobelgischen Raum zurückziehen (was sie meinetwgen gerne tun sollen), dann sollen sie doch wenigstens die Fahne für die Disney-Kultur hochhalten. Ich seh da eine gewisse moralische Verpflichtung für den deutschen Disney-Hausverlag. Zeigt doch mal den Amis wie´s geht.

    Außerdem würde mich eine Checkliste der in Deutschland erschienenen Gottfredson-Geschichten interessieren. Habe ich in der letzten Reddition vermisst.

  24. #74
    Mitglied Avatar von New-York23
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Geldspeicher, Entenhausen
    Beiträge
    947
    Disney-Kultur in Deutschland???
    Ehapa hat ja schon einige Serien eingestellt(Donald Duck Sonntagsseiten, Neue Abenteuer der Ducks, Duck Stories u.s.w.), also ist Disney auch nicht der absolute Hitgarant. Hier laufen gerade mal Barks und Rosa gut, danach sieht es traurig aus, ganz ganz traurig!!!
    Und die Enten sind noch viel beliebter, mehr als eine Einbindung von Mauszeichnern in HoF, kann man wohl derzeit nicht erwarten.
    Deswegen halte ich den Erfolg der HoF für sehr sehr wichtig!!!
    Ich persönlich mag auch Murry als Mauszeichner.
    Eine Gesamtausgabe eines Zeichners ausser Barks und Rosa sehe ich sehr unwahrscheinlich!!!
    Zwar gebe ich die Hoffnung auch nicht auf, dass andere eine Gesamtausgabe bekommen(ich persönlich wünschte mir Branca und Vicar (bitte keine Belehrungen wieviel Vicar gezeichnet hat )).

  25. #75
    Murry hatte schon seine Momente, ganz klar. Aber gegen Scarpa und Gottfredson sieht er in den compilations, die ich habe, doch eher blass aus.
    Gab es denn in Amerika auch noch keine Ausgaben? Nicht mal regelmäßig wiederkehrend in Walt Disney´s Comics and Stories? Ich kann mir schwer vorstellen, dass die strips nur ein einziges mal erschienen sind.

    Mal zu Disney Forum gehen...

Seite 3 von 23 ErsteErste 12345678910111213 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Manganet
Egmont Graphic Novel
Egmont Comic Collection
Egmont Balloon
Schneiderbuch
Egmont Ink