szmtag Welche Comics habt ihr heute gelesen? - Der große Review-Thread - Seite 5
Seite 5 von 181 ErsteErste 12345678910111213141555105 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 4519
  1. #101
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    4.297
    Nachrichten
    0
    Original geschrieben von MrSinister:
    Das ging wohl auf das Konto von Dativman und Anglizismenboy...
    Bist Du Dir sicher ?
    Ich vermute eher einen windigen Plan des finsteren Anti-Grammar-Man.

  2. #102
    Mitglied Avatar von Kaine
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Köln
    Beiträge
    158
    Nachrichten
    0
    @ eck@rt

    Du hast vergessen meine Kritik an Fowlers Zeichnungen zu kommentieren, oder dezent darauf hinzuweisen, das Fowler gar nicht der Zeichner von GA # 49 ist.

  3. #103
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    2.245
    Nachrichten
    0
    District X 12 7/10
    Enttäuschendes Ende, eine 6-teilige Story über einen Wurm und dann wird es so aufgelöst, sonst okay die Ausgabe

    Robin 58 7/10
    Stephanie erzählt Tim dass sie schwanger ist. Die Szenen woSteph mit ihrer Mutter bei dem frauenarzt und der Adoptionsfirma ist, sind etwas zu Klischeehaft, doch Stephs Charakterisierung ist genial, die Hauptstory um Tim und seine Freunde ist langweilig

    The Uncanny X-Men 296 6/10
    Teil 9 des X-Cutioner's Song wo nicht viel passiert

    Exiles 62 9/10
    Die ersten Seiten sind sehr witzig, die Viecher waren süss, Bedards Timebroker Theorie finde ich etwas komisch aber abwarten wo sie hinsteuert

    Fables 36 10/10
    Willingham weiss immer zu überraschen

    Batle Royale 8 10/10
    Langer Aufbau aber dann Hardcore pur in beide Sinne

  4. #104
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    16.224
    Nachrichten
    6
    Die Abenteuer von He-Pao
    Bd. 1: Der irre Mönch
    Bd. 2: Das Vermächtnis

    Vink
    Splitter
    8/10 | 8/10
    Optisch sehr schöne Serie, die auch eine durchaus interessante Geschichte zu erzählen vermag.

    Teenage Mutant Ninja Turtles #27 (Vol. 1)
    Michael Dooney
    Mirage
    5/10
    Etwas schnarchige Ausgabe. Radical und Complete Carnage sind aber auch Charaktere, wie sie eindimensionaler und stereotypischer nicht sein können.

    The Savage Dragon/Teenage Mutant Ninja Turtles #1
    Michael Dooney (mit ein bißchen Hilfe von Erik Larson)
    Mirage
    4/10
    Typische 90er-Jahre Crossover-Grütze. Unnötig.

  5. #105
    Mitglied Avatar von The Hypnotoad
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.089
    Nachrichten
    0
    Heute und gestern gelesen:

    Gotham Central 30
    7/10
    Die Story geht vorhersehbar, aber spannend weiter.

    Fables: The mean seasons TP
    10/10
    Oho! Hier entwickelt sich einiges weiter:

    - Bigbys Geheimdienstgeschichten machen ihn allmählich unsympathisch
    - Snow White bekommt sieben Kinder
    - Prince Charming wird tatsächlich neuer Bürgermeister von Fabletown
    - Jack haut mit einer Menge Geld ab
    - Boy Blue macht sich auf in die Homelands, um seine Liebste zu finden


    Die Serie hölt ihr hohes Niveau und bleibt spannend.

    Das Geheime Dreieck VI
    ?/10
    Ich habe irgendwie den Faden verloren und warte jetzt bis zum letzten Band, um mir die Geschichte noch einmal in einem Rutsch anzutun...

    Die Gruppe X 1-5 (Condor-Taschenbuch)
    5/10
    Sorry, nicht meine Baustelle: Ich habe keine nostalgischen Gedanken für die Condor-TBs, da ich sie früher nicht gelesen habe. Und die deutsche Übersetzung nimmt Claremont vielleicht einiges seiner früheren angeblichen Genialität; aus heutiger Sicht wirkt das für mich nur noch altbacken. CC ist mMn nicht schlechter geworden, er hat sich schriftstellerisch nur nie verändert...

  6. #106
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    2.245
    Nachrichten
    0
    Wieso findest du Bigby unsympathisch?

  7. #107
    Mitglied Avatar von The Hypnotoad
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.089
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von vao
    Wieso findest du Bigby unsympathisch?
    Vielleicht ist unsympathisch das falsche Wort, schließlich ist er einer der interessantesten Charaktere - aber seine Brutalität in Hinblick auf Ichabod fand ich schon etwas zweifelhaft; außerdem ist das Kapitel mit

    der Einführung Cindarellas als Geheimagentin

    ziemlich uneindeutig geschrieben:
    Hat hier nur Bigby eine geheime Agenda?
    War es wirklich im Interesse von Fabletown, Ichabod so abzuservieren?
    Vielleicht habe ich das nur falsch gelesen, aber Bigby wirkt nach dieser Ausgabe nicht mehr besonders vertrauenserweckend...

  8. #108
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    228
    Nachrichten
    0
    nicht heut aber in den letzten wochen:

    swamp thing tpb 1 engl 7/10
    sakurazawa's angel dt 7/10
    sakurazawa's between the sheets dt 5/10 in engl hats mir besser gefallen
    ultimativen x-men dt 24 3/10
    preacher: good old boys dt 2/10

  9. #109
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    2.245
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Abandon Ship!
    Vielleicht ist unsympathisch das falsche Wort, schließlich ist er einer der interessantesten Charaktere - aber seine Brutalität in Hinblick auf Ichabod fand ich schon etwas zweifelhaft; außerdem ist das Kapitel mit

    der Einführung Cindarellas als Geheimagentin

    ziemlich uneindeutig geschrieben:
    Hat hier nur Bigby eine geheime Agenda?
    War es wirklich im Interesse von Fabletown, Ichabod so abzuservieren?
    Vielleicht habe ich das nur falsch gelesen, aber Bigby wirkt nach dieser Ausgabe nicht mehr besonders vertrauenserweckend...
    Das ist Bigbys geheime Agenda und s war mehr sein Interesse Ichabod so abzuservieren

  10. #110
    Mitglied Avatar von The Hypnotoad
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.089
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von vao
    Das ist Bigbys geheime Agenda und s war mehr sein Interesse Ichabod so abzuservieren
    Tja, ich bin jedenfalls gespannt, wann wir den großen bösen Wolf wiedersehen werden...

  11. #111
    Mitglied Avatar von The Hypnotoad
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.089
    Nachrichten
    0
    Heute mal mundfaul und ohne Kommentar:

    Lone Wolf & Cub XII
    10/10

    Stray Bullets Vol. 1: Innocence of Nihilism
    9/10

  12. #112
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    2.245
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Abandon Ship!
    Tja, ich bin jedenfalls gespannt, wann wir den großen bösen Wolf wiedersehen werden...
    Ich glaub da können wir lange warten...


    wie ist denn Stray Bullets so?
    Geändert von vao (21.04.2005 um 20:32 Uhr)

  13. #113
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    brillant. wenn ich meine bescheidene meinung äussern darf.

  14. #114
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    16.224
    Nachrichten
    6
    Zitat Zitat von L.N. Muhr
    brillant. wenn ich meine bescheidene meinung äussern darf.
    Das unterschreib' ich mal so.

  15. #115
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    2.245
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von L.N. Muhr
    brillant. wenn ich meine bescheidene meinung äussern darf.
    klar immer, nächstes mal aber auch drei Wörter wieso wäre nicht schlecht und der unter dir auch

  16. #116
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    der hörr pannor schrob dazu mal einen artikel in der comixene. mal den einleitenden absatz:

    Hartnäckig hält sich das Gerücht, „Stray Bullets“ sei so etwas wie das „Pulp fiction“ der Comics. Wohl auch, weil David Lapham in seiner Serie die chronologische Erzählweise aufgibt – und auch vor drastischer Gewalt nicht zurückschreckt. Dabei könnten die Unterschiede größer nicht sein. Wo Tarantino Gewalt um ihrer selbst willen zelebriert und damit den Zuschauer aufs Glatteis des oberflächlich schönen Scheins zu locken versucht, ist die Gewalt bei Lapham Höhepunkt und gleichzeitig Beginn einer viel tiefergehenden Geschichte. Anders gesagt: Tarantinos Gewalt hat nach 100 Minuten ein Ende. Das Grauen bei Lapham endet nie.
    ...rest des artikels in irgendeiner CX-ausgabe.

  17. #117
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    16.224
    Nachrichten
    6
    Zitat Zitat von vao
    der unter dir auch


    Beginnend bei der Atmosphäre, die einen schlagartig in den Bann zieht über die glassklaren Zeichnungen, die dennoch zeigen, wie dreckig die Welt ist bis hin zu den tragischen, absurden und schockierenden Geschehnissen, die nach und nach, Seite für Seite, mehr enthüllt werden ist das einfach nur ein Comic, welches - wie Sin City - auf ganzer Linie überzeugen kann.
    Es war wirklich ein Genuß, alle 7 (bis dahin) erschienenen Trades hintereinander wegzulesen. Wenn die Serie irgendwann abgeschlossen ist, MUSS man sie sich an einem Stück geben, eben weil vieles chronologisch ganz anders gelagert ist.



    Reicht das?

  18. #118
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Wismar, MV
    Beiträge
    493
    Nachrichten
    0
    Hab mir endlich mal die drei Superman-Serien zu Brust genommen. Erstens weil ich sehen muss, wie ich mein Abo kleiner bekomm und zweitens um auch endlich mal Einträge für den ComicKeeper-Archi zu schreiben. Bei allen hab ich jeweils die 12.Ausgabe noch nicht gelesen. Nich schlimm, da der letzte Teil von SM noch gar nicht da ist und AOS ja kein Abschluss ist.

    Action Comics 814-824 6-7/10
    Recht durchwachsen. Besonders da Austen wohl nur Prügelorgien und soapartige Diskussionen kennt. Fällt mir eben sehr auf. Einige Sachen sind zwar lustig, aber wenn man's mal genau betrachtet viel zu flapsig für Soupey. Ab und zu sind's mir einfach zu viel große Namen, wodurch ich das Gefühl habe, dass Austen die Geschichte aufwerten will. Ivan Reis ist recht gut und manchmal zeichnet er echt scharfe racks..! D'Anda als Fill-In-Zeichner gefällt mir sehr gut.

    Adventures Of Superman 627-637 7/10
    Schon besser. Zumindest nicht ganz so viele eindimensionale Geschichten. Auch das Identity Crisis-Tie-In ist toll! Aber ich hab irgendwie mehr erwartet - von der Auswahl seiner Geschichten. Ich wünschte, Rucka hätte das Mega-Event bei AC geschrieben und Austen dafür diese recht familiären Geschichten bei AOS. Matthew Clark ist in Ordnung, würde sich nur nicht ständig sein Inker ändern... Nelson ist da noch der Beste, vielleicht weil er auch der Erste war. Guedes fällt da schon etwas ab. Paul Pelletier als Fill-In-Zeichner ist ziemlich klasse.

    Superman 204-214 6-7/10
    8 - natürlich gut geschriebene Ausgaben - Geplänkel, in denen man nicht den blassesten Schimmer hat. Aber vielleicht stellt auch gerade das den Reiz der Geschichten dar. Die Figuren wirken alle etwas ooc, mag aber eben auch an der Verworrenheit der Geschichte liegen. Tolles Gefühl wenn die Sache aufgeklärt wird! Zum Ende wird es etwas durcheinander und die "Gut oder böse?"-Angelegenheit artet zu sehr aus. Lees Zeichenkunst allerdings ist einfach super, da kann man ein Monat Verspätung verkraften.

    C.H.I.X. - That Time Forgot 7/10
    Zur Abstumpfung, die Superman-Hefte waren ziemlich schwere Kost.
    Dodson, Lopresti und Co. liefern hier wieder eine nette ******-Show ab, bei der man allerdings zu viel Story eingebaut hat. Schwach!

  19. #119
    Mitglied Avatar von The Hypnotoad
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.089
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Clint Barton


    Beginnend bei der Atmosphäre, die einen schlagartig in den Bann zieht über die glassklaren Zeichnungen, die dennoch zeigen, wie dreckig die Welt ist bis hin zu den tragischen, absurden und schockierenden Geschehnissen, die nach und nach, Seite für Seite, mehr enthüllt werden ist das einfach nur ein Comic, welches - wie Sin City - auf ganzer Linie überzeugen kann.
    Es war wirklich ein Genuß, alle 7 (bis dahin) erschienenen Trades hintereinander wegzulesen. Wenn die Serie irgendwann abgeschlossen ist, MUSS man sie sich an einem Stück geben, eben weil vieles chronologisch ganz anders gelagert ist.



    Reicht das?
    Dem kann ich nur zustimmen! Witzige Notiz am Rande: Bei der deutschen Veröffentlichung, die ja schon ein Weilchen her ist (bei welchen Verlag war das eigentlich?), habe ich irgendwann zum Reinschnuppern ausgerechnet die #6 in die Hand bekommen und konnte damit ü-ber-haupt nichts anfangen:

    Die Ausgabe hat mit der gesamten Storyline nämlich herzlich wenig zu tun; hier geht es nämlich mal kurz eben um die nukleare Vernichtung der Welt, woran ein prophetischer Traum mit Gott persönlich und eine Wahrheitsmaschine nicht ganz unschuldig daran sind..


    Da ich die Serie jetzt aber bis auf den ersten Jubiläumsband, in dem die ersten sieben Ausgaben drin sind, nicht kenne, kann diese Geschichte ja doch noch in den Gesamtzusammenhang passen... :zu Clint hinschiel:

  20. #120
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    schwarzer turm.

    z.b.:
    http://www.comicforum.de/showthread.php?t=47802

    und zum reinschnuppern macht einem mille bestimmt auch gute preise...

  21. #121
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    16.224
    Nachrichten
    6
    Zitat Zitat von Abandon Ship!
    Da ich die Serie jetzt aber bis auf den ersten Jubiläumsband, in dem die ersten sieben Ausgaben drin sind, nicht kenne, kann diese Geschichte ja doch noch in den Gesamtzusammenhang passen... :zu Clint hinschiel:
    Es wird später klar, wer Amy Racecar ist und wie das da reinspielt. Übrigens widmen sich die Ausgaben 10 und 18 ebenfalls diesem Charakter. Und es gab' zwei Farbspecials. Ich denke, bei der Neuauflage der Trades hat man die ausgelassen, wenn du die #6 nicht in deinem Band hast. In der alten Auflage waren sie drin (und dann im Amy-Trade noch mal *grummel*).

    Zitat Zitat von L.N. Muhr
    schwarzer turm.
    Die #1-7 erschienen bei Ehapa/Feest.

  22. #122
    Mitglied Avatar von MrSinister
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    Steiermark, Österreich
    Beiträge
    1.636
    Nachrichten
    0
    Ministry of Space (Warren Ellis/Chris Weston/Laura Martin)
    Der alte Bastard nahe Bestform. Dazu wunderschönes Artwork von Chris Weston und Laura Martin ist sowieso mit Abstand die beste Coloristin im Geschäft. Absolut plausible Alternativweltgeschichte über Großbritanniens Weg zu den Sternen mit einem großartigen Ende. 10/10

  23. #123
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Clint Barton
    Die #1-7 erschienen bei Ehapa/Feest.
    ich weiss. fand's aber sinnlos, darauf zu verweisen, da der turm viel länger durchgehalten hat und die hefte dort im shop auch noch erhältlich sind.

    ...man sollte doch die indies ein wenig unterstützen, oder?

  24. #124
    Mitglied Avatar von The Hypnotoad
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.089
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Clint Barton
    Es wird später klar, wer Amy Racecar ist und wie das da reinspielt. Übrigens widmen sich die Ausgaben 10 und 18 ebenfalls diesem Charakter. Und es gab' zwei Farbspecials. Ich denke, bei der Neuauflage der Trades hat man die ausgelassen, wenn du die #6 nicht in deinem Band hast. In der alten Auflage waren sie drin (und dann im Amy-Trade noch mal *grummel*).
    Thanx!

    Das 10th anniversary TP enthält übrigens die #6 mit Amy.

  25. #125
    Mitglied Avatar von Althalus
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    Bergisches Land, NRW
    Beiträge
    726
    Nachrichten
    0
    Beowulf #1 (Speakeasy Comics)

    Eine Geschichte die thematisch alte Sagen und plötzlich gehäuft auftretende Superkräfte verbindet. Die Hauptfigur dürfte Beowulf sein, nach eigenen Angaben über 1400 Jahre alt. Im heutigen New York muss er sich als Experte für übernatürliche Phänomene mit Fällen von spontan auftretenden Super(?)-Kräften auseinandersetzen, die allerdings irgendwie mit seiner Vergangenheit zusammenhängen. Mehr erfährt man im ersten Heft noch nicht.

    Die Zeichnungen sind meist eher Mittelklasse, aber die Art der Kolorierung verhilft der Serie zu einem Look, der sich etwas von der Masse abhebt. Ein Midlist-Titel, aber einer dem ich erstmal ein paar Hefte treu bleiben werde.


    The Grimoire #2 (Speakeasy Comics)

    Amandine Faucon ist die Tochter zweier Magier. Anscheinend haben sich ihre Eltern allerdings über den Besitz eines gewissen Grimoires zerstritten. Ein Waschbär, der sich als Familiar ihres Vaters vorstellt, übergibt ihr eben dieses Zauberbuch zusammen mit dem Auftrag ihren Vater aus einem magischen Gefängnis zu befreien. Im zweiten Heft werden weitere Charaktere vorgestellt, die aber nicht viel dazu beitragen die Situation zu klären. Offenbar sind alle Personen in die eine oder andere Intrige verwickelt, aber man darf sich nicht sicher sein, wer auf welcher Seite steht. Nur eines scheint sicher: so gut wie alle Beteiligten haben ein Interesse am Besitz des Grimoires.

    Nett gezeichnet, und wenn auch der Intrigenkoeffizient unangenehm hoch liegt, lässt sich die Serie bisher doch angenehm lesen. Skript von Sebastien Caisse, Zeichnungen von Jean-François Bergeron aka. Djief. Hört sich französisch an, kommt allerdings aus Kanada, wie Speakeasy Comics insgesamt auch. Allerdings hat Djief auch schon für das Spirou Magazin gezeichnet.


    Wie schon erwähnt ist Speakeasy Comics ein ziemlich junger Verlag (2-3 Monate auf dem Markt) aus Toronto/Kanada. Beowulf und The Grimoire sind allerdings die einzigen Serien aus dem zügig anwachsenden Programm, die ich mir bisher geleistet habe. Die anderen Titel sehen thematisch oder grafisch für mich eher uninteressant aus.

    Leider ergeben sich aus den aktuellen Ausgaben Verdachtsmomente, die darauf hindeuten, dass die beiden oben besprochenen Serien im selben Erzähluniversum spielen. Sollte sich dieser Verdacht bewahrheiten, wäre ich nicht sehr erbaut darüber. Sollte diese Continuity (Gott bewahre) sogar noch weitere Serien umfassen, werde ich beide Serien möglicherweise aus diesem Grund fallenlassen. Wenn ich irgendwann eine Serie nicht mehr verstehe, weil ich zum kompletten Verständnis eine andere Serie, die mich nicht interessiert, kaufen müsste, dann ist das ein definitiver Abbruchgrund. Ich hoffe allerdings, dass das Ganze entweder ein sehr seltsamer Zufall ist, oder aber sich auf nur diese beiden Serien beschränkt.

    EDIT: Ja, die beiden Serien spielen in der selben Welt, aber die Crossoverelemente sollen sehr unaufdringlich sein und das unabhängige Lesen beider Serien nicht einschränken. Auch sind momentan keine weiteren Serien in der selben Welt vorgesehen. Damit kann ich leben.


    ~Althalus
    Geändert von Althalus (24.04.2005 um 11:40 Uhr)

Seite 5 von 181 ErsteErste 12345678910111213141555105 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.