User Tag List

Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.762
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Vor gut 20 Jahren - Heft 8/1984 - Der Diamant der Königin

    Titelbild

    Inhalt
    Die Faxe und Alex Papatentos erklären dem Mahout des heiligen Elefanten Latschatrampa, was sein Schützling im wahrsten Sinne des Wortes "ausgefressen" hat. Da die Verdauung des Grauhäuters frühestens am nächsten Mittag abgeschlossen sein wird, geht man zu Bett. Alex will am Elefanten Wache halten (S. 2-3). Die Bettelmönche, die aus der Stadt geflohen waren, ahnen derweil, wo ihr diamanthaltiges Brot geblieben ist, kehren nachts in die Herberge zurück und entführen Latschatrampa mitsamt dem selig schlafenden Griechen (S. 4-7). Am nächsten Morgen werden ABC vom Mahout verdächtigt, Elefantendiebe zu sein. Als auch noch der Gutsherr der Wassermühle (aus den Heften 5 und 6/1984) mit einer Polizeistreife auftaucht, schnappt die Falle zu und ABC werden neben einen Tiger in einen Käfig gesperrt (S. 8-15). Den Tag retten dann der "deus ex machina" Alex und ein mit Califax befreundeter Affe, die den Tiger auf die Wache hetzen und die Faxe befreien (S. 16-18). Alex berichtet nun, daß die Bettelmönche ihn seines edlen Auftretens wegen freigelassen und zudem erzählt hätten, daß sich der zweite Diamant im Besitz der Königin Roxane befinde. Abrax und Brabax vermuten, Duschman und Sudrak wollten Alex nur vorschicken, um für sie den gut bewachten zweiten Diamanten zu besorgen (S. 19-20).

    Bemerkungen
    - Ein dichtes Heft. Viel passiert, viel wird vorbereitet, viel wird erklärt. Wie in einem guten Drama enthüllt sich zunehmend der Plot. Schrittweise kann man den bisher verborgenen Hintergrund der Diamantensuche erkennen und unsere Helden dringen tiefer in die Geschichte ein. Eine neue Hauptperson dieser Serie wird zum ersten Mal erwähnt: Königin Roxane!
    - Trotzdem findet sich Zeit, Califaxens enges und ambivalentes Verhältnis zu den heiligen Affen einzuführen, Alexens Qualitäten vorzuführen, Sudraks und Duschmans Charaktere zu vertiefen (Schlaumeier mit Elefantenverstand bzw. Dumpfbohne mit gelegentlichen hellen Momenten).
    - Der Rahmen um den Eingangstext nimmt das Bambusmotiv des Elefantenstalls auf.
    - Auf S. 9 unten sieht man schön, daß sich der Hintergrundzeichner an die im Vorheft etablierte Verteilung der Gebäude in der Herberge hält (Eingangstor mit Rampe befindet sich gegenüber den Ställen). Bravo!
    - Einziger massiver Schwachpunkt ist die Wiederkehr des Gutsherrn. Dramaturgisch ist er völlig nutzlos, denn die Faxe hätten auch ohne sein Zutun verhaftet werden können. Zudem paßt er geographisch überhaupt nicht hierher (siehe auch die Besprechung zum vorigen Heft). Und was für eine blöde Erklärung er auch noch abgibt: "Erinnert ihr euch denn nicht mehr, was ich euch beim Müller versprochen habe? Daß ihr nicht nach Indien kommen würdet! Darum bin ich euch gefolgt!" (S. 13) Selten so eine sinnlose Figur im Mosaik gesehen. Nicht mal als Bösewicht taugt er: Nicht bei der Mühle, und auch nicht hier, denn nachdem ABC eingesperrt wurden, verschwindet er wieder aus der Geschichte.
    - Seltsam sind natürlich auch die gelegentlichen Reime in den Zwischentexten. Diese Dichtereien fand ich als junger Bursche ziemlich peinlich; und sie haben in den 20 Jahren seither nicht wirklich an Charme gewonnen.
    - Sei's drum; alles in allem ein schönes Heft.

    Links
    - letztes Heft 7/84
    - nächstes Heft 9/84
    Geändert von Tilberg (19.08.2005 um 15:28 Uhr) Grund: Titelbild und Links und allgemeiner Look

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2003
    Beiträge
    504
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich erinnere mich, daß wir das Abo-Heft 8/84 außergewöhnlich spät erhalten haben. Mich hätte ja nun mal interessiert, ob das nur ein Einzelfall war, oder ob auch andere dieses schwere Schicksal ereilt hat.

  3. #3
    Moderator Mosaik-Forum Avatar von Bhur
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.443
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Nachdem ich im vorigen Heft keine Zeichnungen von Horst Boche entdecken konnte, kommt dieses Heft mal ganz ohne Zeichnungen von Lona Rietschel aus - jedenfalls soweit ich das sehe.

    Ungewöhnlich ist der lange Erzähltext auf Seite 19. Ob man für das Heft mehr Handlung eingeplant hatte, als dann tatsächlich hineinpasste? Aber letztlich ist der Text nicht zum Nachteil des Heftes, besser so als nur zwei Sprechblasen pro Doppelseite, wie bei den Orang Laut.

    Trotzdem findet sich Zeit, Califaxens enges und ambivalentes Verhältnis zu den heiligen Affen einzuführen,
    Der Affe heißt doch Bimbo und begleitet Califax noch einige Hefte lang, wenn ich nicht irre.

    Untypisch fürs Mosaik ist die Frau mit Kind auf Seite 15, rechts außen. Solche kompliziert gemusterten und gefärbten Stoffe sieht man sonst gar nicht, vermutlich weil ständig auftretende Figuren so zu viel Arbeit machen würden.

    Latschatrampa alias Latschi ist einer der gelungensten Namen im Mosaik.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.762
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Bhur
    Der Affe heißt doch Bimbo und begleitet Califax noch einige Hefte lang, wenn ich nicht irre.
    Stimmt! Siehste, wußte ich gar nicht mehr. Schön, was man bei den Heftbesprechungen alles entdecken darf! Gut, daß der Affe schon im nächsten Heft einen Namen bekommt (auch wenn "Bimbo" nicht gerade einfallsreich ist); besser, als die leidige Rattendiskussion. Ich wage mir gar nicht auszumalen, wie jemand sonst "Affifax" vorschlagen würde.

    Die Frau auf S. 15 ist mir auch aufgefallen. Seltsam ist das Bild schon, oder? Die Frau mit Baby und das davorstehende Kind sieht man weder vor- noch hinterher wieder. Überhaupt - gehört der Herbergsvater eigentlich in das Bild? Befindet sich der Käfig auf dem Hotelgelände? Schwer zu sagen.

    Lustig ist übrigens der Befehl des Gutsherren auf S. 14: "Sperrt sie in den Tigerkäfig!" Von diesem Käfig war bis dato nix zu sehen; aber offenbar gibt es in jeder indischen Stadt einen Tigerkäfig, in den man üblicherweise die Gefangenen sperrt, bevor sie gefressen werden.

  5. #5
    Moderator Mosaik-Forum Avatar von Bhur
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.443
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Tilberg
    Stimmt! Siehste, wußte ich gar nicht mehr. Schön, was man bei den Heftbesprechungen alles entdecken darf!
    Das überrascht mich aber jetzt, eine Mosaikfigur die du nicht mit Namen kennst.
    Dabei ist der Affe doch bis zu der Verbannung aus Roxanien (2/85) fester Bestandteil der Reisegruppe und sogar auf den Titelbildern 9/84 und 11/84 zu sehen.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.762
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Jaaa, die Tiere war'n noch nicht dran. Dafür weiß ich, wer Graf Treff von Bumsdorf ist.

    Es ist wieder mal typisch: Kaum zeigt man Mut zur Lücke, braucht man für den Spott nicht zu sorgen...
    Geändert von Tilberg (09.04.2005 um 21:02 Uhr)

  7. #7
    Moderator Mosaik-Forum Avatar von Bhur
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.443
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    War doch nur Spaß. Wer der Graf ist weiß ich momentan tatsächlich nicht.
    Geändert von Bhur (09.04.2005 um 21:24 Uhr)

  8. #8
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.762
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Tja, da wär's gut, man hätte ein Abrafaxe-Lexikon... So mußt du halt meine nächste Quiz-Frage abwarten.

    Wieder zum Heft: Je länger man offenbar einzelne Bilder betrachtet, um so mehr Ungereimtheiten fallen auf. Hatte ich oben im Eröffnungsbeitrag noch die Akkuratesse bei der Wiedergabe des Herbergsgeländes gelobt, muß ich nun feststellen, daß bei der Darstellung des Käfigs und seiner Umgebung geschludert wurde. Wo das Tor, wo die Treppe, wo der Baum ist, wechselt von Bild zu Bild. Außerdem verlieren die Beschläge an den Rädern des Käfigs zwischen den beiden Panels auf S. 15 ihre Nieten.

    Hingegen gefällt mir die variable Gestik des Mahouts, v.a. auf S. 3. Apropos Mahout: Das Wort habe ich aus dem Mosaik gelernt, aber noch nie ausgesprochen. Wie klingt das eigentlich? "Mahuut"? "Mähaut"? "Ma-u"?

    Ach ja, für alle, die sich gefragt haben, wo eigentlich in diesem Heft die Kätzchen zu sehen sind: Auf S. 5, erstes Panel, im Schattenriß.

  9. #9
    Moderator Mosaik-Forum Avatar von Bhur
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.443
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Tilberg Beitrag anzeigen
    Tja, da wär's gut, man hätte ein Abrafaxe-Lexikon...
    Weise, vorausschauende Worte...

    Zitat Zitat von Bhur Beitrag anzeigen
    Untypisch fürs Mosaik ist die Frau mit Kind auf Seite 15, rechts außen. Solche kompliziert gemusterten und gefärbten Stoffe sieht man sonst gar nicht, vermutlich weil ständig auftretende Figuren so zu viel Arbeit machen würden.
    Zitat Zitat von Tilberg Beitrag anzeigen
    Die Frau auf S. 15 ist mir auch aufgefallen. Seltsam ist das Bild schon, oder? Die Frau mit Baby und das davorstehende Kind sieht man weder vor- noch hinterher wieder.
    Manche Sachen dauern etwas länger, aber irgendwann gibts die Aufklärung. Diese hier ist eigentlich ganz einfach: Horst Boche hat die kleine Figurengruppe von einer Vorlage "abgezeichnet". Der Bildvergleich ist seit heute in der Mosapedia zu bestaunen.
    http://mosapedia.de/wiki/index.php/I...t#Die_Sarifrau

  10. #10
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    7.271
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Besonders interessant finde ich die Eisensäule. Es sollte mich wundern, wenn nicht erst dieses Bild der Säule Dräger zur goldenen Säule inspirierte.

  11. #11
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.762
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Bhur Beitrag anzeigen
    Manche Sachen dauern etwas länger, aber irgendwann gibts die Aufklärung.
    Beängstigend ist ja, daß ich das Bild der Sarifrau die ganzen zwei Jahre seit dem Beginn dieses Threads im Hinterkopf hatte, so daß ich sie in dem Bildband sofort erkannt habe.

  12. #12
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    7.271
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Warte mal ab, bis du sämtliche gewonnene Bierse in Wolfen weggetrunken hast. Dann werden solche Bilder gelöscht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •