Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 105
  1. #51
    Mitglied Avatar von BobCramer
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Kreuzberg
    Beiträge
    2.047
    Nachrichten
    0
    Wo ist denn der eigens geschaffene Thread? Muss ich übersehen haben...

    Im übrigen habe ich ganz frühe Hermann-Panels für "Oncle Paul" gesehen, die Ligne Claire waren ("Spirou" hin oder her). Muss ich aber zuhause noch mal checken.

    Gruß
    Jürgen

  2. #52
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    9.631
    Nachrichten
    0
    @ jürgen

    Also der "Aspekt", den ich einbringen wollte ist folgender:
    Du hast oben irgendwo einen Zusammenhang der "Kopierbarkeit
    von Stilen" gezogen. Dem wollte (und will) ich als "entscheidenden"
    Faktor hinzufügen, das eben die Produktionsbedingungen
    (Verlage, Magazine, Studios) sehr mitbestimmend waren (und sind)
    was wie oft und wie stark kopiert wurde (wird).

    Wie weit da der einzelne Künstler gegangen ist finde ich relativ
    zweitrangig, da man es richtig nur von ihm direkt erfahren könnte.

    Das ein persönlicherer oder aufwendigerer Stil schwerer kopierbar
    ist dürfte klar aber das ist imho nicht der Grund für dessen anteils-
    mässig geringere Kopien. Es (imho) mehr der Grund, das sich
    Mainstream (z. B. Ligne Claire) einfach besser verkauft hat und deshalb
    mehr Geld da war, um (z. B.) Assistenten anzustellen.

    Oder anders herum formuliert: Hermann Huppens Andy Morgan oder
    Comanche haben nie so viel Umsatz gemacht, um ein Studio - vergleichbar
    Hergès - auf die Beine zu stellen.*

    Gruss

    horst

    * ob er das überhaupt wollte ist dann ein anderes Thema.

  3. #53
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.159
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Zitat Zitat von Jürgen Veile
    Wo ist denn der eigens geschaffene Thread? Muss ich übersehen haben...
    Hatte schon verschiedentlich drauf hingewiesen. Zuerst in Posting 39. Aber gut: Hier noch mal extra für Dich der nun wohl nicht zu übersehende LINK
    Zitat Zitat von Jürgen Veile
    Im übrigen habe ich ganz frühe Hermann-Panels für "Oncle Paul" gesehen, die Ligne Claire waren (...)
    Ja, die 'Onkel Paul'-Sachen kenn ich auch (wenn auch nicht vollständig, so ca. 50%). Das ist aber näher an Jijés 'realistischem' Stil als an der Ligne Claire...
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  4. #54
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.146
    Nachrichten
    0
    Da Jürgen Michel Vaillant zur Ligne Claire erclairt, ist auch Hermann (dessen zweites n Jürgen beharrlich leugnet) eben auch Ligne Claire.

  5. #55
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.159
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Da sieht man mal, wie wichtig es tatsächlich wäre, die Begriffe mal klar zu definieren
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  6. #56
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.146
    Nachrichten
    0
    Es gibt ja genaue Defintionen (bestimmt mehrere), aber die kennt halt nicht jeder.

  7. #57
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    10.820
    Nachrichten
    0
    Der lockere Seitenaufbau, die weißen Speedlines und die riesigen Soundwords bei Michel Vaillant sind aber untypisch für die Ligne Claire.

  8. #58
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.159
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Zitat Zitat von Mick Baxter
    Es gibt ja genaue Defintionen (bestimmt mehrere), aber die kennt halt nicht jeder.
    Wenns mehrere (unterschiedliche!?) gibt, ist das wenig hilfreich, und wenn es sie tatsächlich gäbe, dann soll doch 'Nichtjeder', der sie kennt (Du?), sie mal klar legen...
    @Hate: Guckst Du hier
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  9. #59
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.146
    Nachrichten
    0
    Fragen wir doch Joost Swarte. Michel Vaillant hat er ganz sicher nicht gemeint. Und ganz sicher Hergé.

  10. #60
    Mitglied Avatar von langhaar!
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.802
    Nachrichten
    0
    @Mick Baxter
    Ok, Joost Swarte wollte den Stil von Herge bezeichen. Das ist nicht nur dir bekannt. Unter einer GENAUEN Definition verstehe ich aber was anderes als "im Stil von Herge". Also Mick, her damit.

  11. #61
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.146
    Nachrichten
    0
    Comics sind keine Pflanzenarten und lassen sich nicht definieren. Genausowenig, wie man eine Definition der ganzen Literaturform konstruieren kann, in der "Prinz Eisenherz" Comics sind, "Max und Moritz" aber Bildergeschichten, kann man definieren, wie weit von Hergé weg etwas noch Ligne Claire ist. Bob de Moor ("Barelli"), ganz sicher, bei Roger Leloup ist das schon zweifelhaft.
    Im Prinzip ist Ligne Claire alles, was aussieht wie "Tim und Struppi".

  12. #62
    Mitglied Avatar von langhaar!
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.802
    Nachrichten
    0
    Ähh, du hast gesagt, dass genaue Definitionen existieren!

    Edit: Mit dem letzten Satz von Mick Baxter hab' ich kein Problem, nur ist das halt keine genaue Definition, die es ja angeblich geben soll. Ligne Claire wäre also "Prof. Palmbloom", "Leo, der Terrorist", "January Jones", "Barelli"...
    Geändert von langhaar! (30.03.2005 um 17:23 Uhr)

  13. #63
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.146
    Nachrichten
    0
    Touché! Ich ziehe "genaue" bis zum Beweis des Gegenteils zurück.
    Da Comics selten Gegenstand von wissenschaftlicher Forschung sind (und die angesichts der Fachfremdheit der Forscher oft auch zweifelhaft ist) sind diese Definitionen in der Regel von Comicjournalisten (sprich Fans) veröffentlicht worden. Inwieweit die sich dabei bestätigen oder widersprechen wäre wiederum Stoff für eine wissenschaftliche Arbeit à la "Die deutschsprachige Comic-Fachpresse".
    Oft sind die geforderten Defintionen ja auch nur sprachliche Krücken für Offensichtliches, das jeder geübte Comicleser selber sieht (wenn er in der Lage ist, einen Pinselstrich von einem mit Papidograph ausgeführten zu unterscheiden - was erstaunlicherweise nicht allen gelingt).
    Hilfreich sind Defintionen auch nicht unbedingt. Eine klassische Ligne-Claire-Geschichte erkennt man auch ohne Defintion, da, wo es zweifelhaft wird, hilft die Defintion meist nicht weiter, weil Comics eben nicht klar klassifizierbar sind. Wenn die Defintion keine klar ausgrenzenden Kriterien nennen kann (wie räumliche oder zeitliche Zuordnungen), wird sie in Grenzbereichen höchstwahrscheinlich scheitern.
    Geändert von Mick Baxter (30.03.2005 um 19:04 Uhr)

  14. #64
    Mitglied Avatar von BobCramer
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Kreuzberg
    Beiträge
    2.047
    Nachrichten
    0
    So lange die genaue und wissenschaftlich hochfundierte Definition der Ligne Claire noch aussteht, erlaube ich mir, die meisten bekannten Tintin-Serien der 40er-60er Jahre dieser Stilrichtung zuzuordnen. Und Herman"n" kriegt offiziell sein "n" zurück!!

    Klassifizierungen dieser Art dienen natürlich immer nur der Annäherung und ungefähren Einordnung. Nichtsdestotrotz können sie hilfreich sein, um zu sortieren und abzugrenzen.

    Gruß
    Jürgen

  15. #65
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.115
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    vielleilcht kann endlich mal einer hier alles was nich zum Thema gehört in die neu erstellte Diskussion im Common Interest Forum verschieben? und die anderen endlich mal aufhören hier darüber zu diskutieren??

  16. #66
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.159
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Bittu übafordert, wennu zwei Threads parallel lesen muss?
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  17. #67
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.115
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    nöööö das nich, aber das Haupthema kann man hier vergessen

  18. #68
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2002
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    107
    Nachrichten
    0
    Also eines wollte ich noch loswerden:

    Die Asterix Trickfilme können in jedem Fall mit den Alben mithalten. Sie sind sogar noch ein wenig besser. Der gesamte Witz, die schönen Hintergründe, die Bewegungen (genial wie Obelix schüchtern im Boden scharrt etc) und das leicht "schrubbelige" wurde perfekt wiedergegeben. Auch die erste Lucky Luke Serie (die mit dem "Jeder Mann kennt Lucky Luke..." Lied anfängt) steht ihrem Vorbild in nichts nach. Auch in einigen anderen Punkte stimme ich der Liste nicht zu, aber das würde jetzt zu weit in die Weite führen.

    Insgesamt gefällt mir Lucky Luke besser, von der Serie habe ich inzwischen alle Alben bis auf das Neuste und 2 oder 3 ältere. Das Schema von Asterix ist mir irgendwie zu oft wiederholt finde ich. Außerdem finde ich die benutzte Sprache besser, obwohl Goszinny ja für beide Serien getextet hat. "Vielleicht kann man jetzt hier mal in Ruhe kichern? Da kommt man her um mal harmlos zu kichern und dann Peng Peng!"

    Vielleicht liegt das aber auch an der Übersetzung, wurden die Serien von zwei verschiedenen Leuten übersetzt oder von derselben Person?

    Edit: Was ich aber doof finde ist, dass die normale "Schreibmaschinenschrift" in der Kioskausgabe jetzt durch so eine komisch kursive Schrift ersetzt zu werden scheint. Die gefällt mir gar nicht, und ich hoffe dass ich die mir noch fehlenden Alben mit der normalen Schrift bekomme. Verstehe nicht warum hier einige so auf das "lettering" pochen.
    Geändert von J Jumper (28.04.2005 um 00:48 Uhr)
    Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen.

  19. #69
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.159
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    ...Du hast vermutlich nie ein frz. Original-Lucky Luke-Album mit dem Lettering von Morris gesehen...

  20. #70
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2002
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    107
    Nachrichten
    0
    Würde mir auch wenig nützen, da ich kein Französisch kann.
    Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen.

  21. #71
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.159
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Zur Beurteilung des Schriftbildes muss man kein Französisch können...
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  22. #72
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2002
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    107
    Nachrichten
    0
    Wie auch immer, die Schreibmaschinenschrift oder wie sie nun auch heißen mag ist mir am liebsten. Hab schon einige Comics mit den verschiedensten Schriftarten gesehen, aber ich mags einfach "gerade" und ordentlich.
    Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen.

  23. #73
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.146
    Nachrichten
    0
    Wenn Morris das auch gemocht hätte, hätte er selber Maschinensatz verwendet. Hat er aber nicht.
    Geändert von Mick Baxter (29.04.2005 um 19:38 Uhr)

  24. #74
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2004
    Beiträge
    6.080
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von J Jumper
    Schreibmaschinenschrift
    das maschinenlettering ist für mich absolut grausig

  25. #75
    Mitglied Avatar von langhaar!
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.802
    Nachrichten
    0
    Für mich auch.
    Aber J.Jumper scheint ohnehin einen Geschmack zu haben, der hier im CF vermutlich nicht konsenfähig ist.
    ("Die Asterix Trickfilme können in jedem Fall mit den Alben mithalten. Sie sind sogar noch ein wenig besser.")

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •