Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 34 von 34
  1. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    11.148
    PARDON 2/71 (Februar 1971)

    Seite 22-23:
    Die ersten beiden Folgen von Chlodwig Poths "Mein progressiver Alltag"

  2. #27
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    11.148
    "Teuflische Jahre", Band 2, Seite 70-72

    ca.1964

    Peter Sulzbach untersucht schon Jahre vor "Die Ducks - Psychogramm einer Sippe" und den Donaldisten die Welt von Donald Duck ideologisch. (Natürlich nicht ernsthaft)
    Micky Maus mit roter Fahne

    Kommunistische Schriften dürfen in die Bundesrepublik nicht eingeführt werden, weil sie "staatsgefährdend" sind. Walt Disneys Micky-Maus-Heftchen dagegen sind bereits in Millionen Exemplaren bei uns verbreitet. Ihr Vertrieb ist erlaubt. Dabei gehören sie zum Gefährlichsten, was das kommunistische Schrifttum zu bieten hat. In vortrefflicher Tarnung werden in diesen Heftchen sozialistische Utopien geschildert. Mickey-Maus, Donald, Tich, Trick und Track gaukeln unseren Kindern eine klassenlose, konfliktarme Welt vor, wie sie die Kommunisten unverhohlen anstreben.

  3. #28
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    11.148

    Frankreich

    Überblick über das satirische Monatsmagazin "Hara-Kiri", das monatliche Comicmagazin "Charlie Mensuel" und das satirische Wochenblatt "Hara-Kiri Hebdo", das 1970 verboten und in "Charlie Hebdo" umbenannt wurde


    September 1960 - Januar 1969: "Hara-Kiri"

    Februar 1969 - November 1970: "Hara-Kiri", "Charlie Mensuel", "Hara-Kiri Hebdo"

    November 1970 - Dezember 1981: "Hara-Kiri", "Charlie Mensuel", "Charlie Hebdo"

    Dezember 1981 - Dezember 1985: "Hara-Kiri", "Charlie Mensuel"

    Dezember 1985 - Februar 1986: "Charlie Mensuel"

    März 1986 - Juli 1988: "Pilote & Charlie"

    -

    Seit 1992 erscheint in einem neuen Verlag ein neues "Charlie Hebdo", das nichts mit dem alten Wochenblatt zu tun hat.

  4. #29
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.515
    Wahrscheinlich liest das wieder kein Schwein.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  5. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Östl.Nieders.
    Beiträge
    3.294
    Jetzt (seit Anfang Dezember 2016 ) gibt es von CHARLIE HEBDO auch eine deutsche Ausgabe:http://bc01.rp-online.de/polopoly_fs.../853201130.jpg

    16 Seiten , 4 €
    Geändert von Bad Company (04.12.2016 um 16:50 Uhr)

  6. #31
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    1.691
    Ich habe mir die Ausgabe mal gegönnt, mit vier Euro sehe ich da keine große Zukunft in Deutschland. Einige interessante Beiträge, etwa zu den Atomkraftwerken, ein paar gelungene Karrikaturen, wie etwa die Bleistiftspitzerreste von Herge und ein paar über Mutti Merkel, ein Teil aber auch irgendwie daneben, da eben frankreichspezifisch. Natürlich ist das extrem linkslastig. Ein Abo würde ich jetzt nicht unbedingt abschließen.

  7. #32
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.464
    Zitat Zitat von Hate Beitrag anzeigen
    Überblick über das satirische Monatsmagazin "Hara-Kiri", das monatliche Comicmagazin "Charlie Mensuel" und das satirische Wochenblatt "Hara-Kiri Hebdo", das 1970 verboten und in "Charlie Hebdo" umbenannt wurde


    September 1960 - Januar 1969: "Hara-Kiri"

    Februar 1969 - November 1970: "Hara-Kiri", "Charlie Mensuel", "Hara-Kiri Hebdo"

    November 1970 - Dezember 1981: "Hara-Kiri", "Charlie Mensuel", "Charlie Hebdo"

    Dezember 1981 - Dezember 1985: "Hara-Kiri", "Charlie Mensuel"

    Dezember 1985 - Februar 1986: "Charlie Mensuel"

    März 1986 - Juli 1988: "Pilote & Charlie"

    -

    Seit 1992 erscheint in einem neuen Verlag ein neues "Charlie Hebdo", das nichts mit dem alten Wochenblatt zu tun hat.
    Ich werde aus deiner Auflistung nicht schlau. Was soll sie uns sagen? Und was hat Hara Kiri mit Charlie Mensuel zu tun?
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  8. #33
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    11.148
    Ich dachte, die Aufzählung wäre selbsterklärend. Wo hakt es denn?

    Es gibt leider keinen deutschen Wikipedia-Artikel über Professor Choron. Aber vielleicht kriegst du mit der Google Übersetzung eine lesbare Version des französischen Artikels:
    https://fr.wikipedia.org/wiki/Professeur_Choron

  9. #34
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.464
    Zitat Zitat von Hate Beitrag anzeigen
    Ich dachte, die Aufzählung wäre selbsterklärend. Wo hakt es denn?
    Daran, daß sie nicht selbsterklärend ist. CHARLIE MENSUEL ist ein Copmicmagazin, das mit HARA KIRI bzw. CHARLIE HEBDO nur den Verlag gemeinsam hat (und gelegentlich die Redakteure). PILOTE & CHARLIE ist meines Wissens die zusammengelegte Ausgabe von CHARLIE MENSUEL und PILOTE.
    Geändert von Mick Baxter (06.12.2016 um 19:19 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.