Seite 25 von 29 ErsteErste ... 151617181920212223242526272829 LetzteLetzte
Ergebnis 601 bis 625 von 714
  1. #601
    Mitglied Avatar von Dia
    Registriert seit
    06.2016
    Ort
    Unna
    Beiträge
    92
    Wäre super, wenn Ranja Bonalana wieder Tick, Trick und Track sprechen würde. Die Stimme passt einfach am besten zu ihnen und man ist sie seit 30 Jahren gewöhnt.

    Joscha Fischer-Antze als Dagobert fand ich hingegen grässlich. Die Stimme war viel zu hoch, quakig und nervig. Die Qualität der Zeichnungen und Sendungen ging mit ihm auch bergab, deshalb hab ich die letzten Folgen gar nicht mehr gesehen.

    Hab die erste Stimme von Hermann Ebeling geliebt. Die war so schön warmherzig. Keine Ahnung, warum der auf einmal ausgewechselt wurde. Leider ist er dann ja 2000 verstorben.
    Geändert von Dia (18.12.2016 um 22:29 Uhr)

  2. #602
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.280
    Wird wahrscheinlich eine totale Neubesetzung, bis auf die große Ausnahme namens Donald Duck.

    Wahrscheinlich wird Axel Malzacher Dagobert Duck sprechen, wenn sie wirklich die deutschen Sprecher die gleichen Rollen sprechen lassen, wie es im Original mit dem 10. Doktor/Fugitoid gedacht ist. Das würde auch bedeuten, dass Patrick Schröder Tick sprechen könnte.

  3. #603
    Das fände ich grauenhaft, ich denke, die Charaktere sollten so weit wie möglich ihre Standardstimmen behalten. Ich fände es doof, wenn man wieder hochgestellte Männerstimmen als Tick, Trick und Track krächzen hörte.

    Allerdings glaube ich daran, dass es möglich ist, dass man sich in Deutschland anders entscheidet. Micky Maus hat in der Serie von 2013 auch seine normale deutsche Stimme, was im Original auch absichtlich anders gemacht wurde, um einen nostalgischen Effekt zu erstellen.

  4. #604
    Zufälligerweise läuft gerade eine Weihnachtsspezialepisode von Micky Maus (2013) im Disney Channel. Alle haben die bekannten Stimmen, bis auf Dagobert. Seine Stimme ist mir völlig neu und wurde bisher nur in einer vorherigen Episode verwendet in einem kurzen Satz. Sie klingt grauenhaft, ich hoffe, dass in DuckTales entweder Antze spricht oder man sich einen besseren Sprecher sucht.

  5. #605
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    06.2016
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von aganim Beitrag anzeigen
    Das ist nichts besonderes, so wurde früher jede Serie produziert. Nur heute braucht man soetwas nicht mehr, weil Computeranimation billiger und besser ist.

    Ich find den Stil süß.
    Das würde doch Niemand mehr gucken. Alleine die alten Klamotten von Dagobert und die hellblauen Augen... Die Serie wird modern sein und das muss sie auch. Es gibt nichts schlimmeres als immer wieder dasselbe zu machen ohne sich weiterzuentwickeln. Ich erwarte ne flotte, moderne Serie und hoffe das auch spannende Geschichten erzählt werden und es nicht so grauenhaft Meta wird wie viele andere Serien.
    1. Es ist richtig, jede Serie wurde früher so produziert. Und es ist sicher billiger. Ob so ein Produktionsverfahren besser ist, das bezweifle ich. Sicher ist analoges Verfahren fehleranfällig und aufwändig. Und sicher gab es, wenn man sich z. B. Hannah Barbera Cartoons ansieht ziemlich schlecht produzierte Sachen. Bei Duck Tales war das allerdings ganz anders. Die Serie war wohl die aufwändigste die je gemacht wurde. In jeder Hinsicht. Man merkt auch, dass man bereits Anfang der dritten Staffel (die Bubba-Fenton-Gizmo Teile) diesen Aufwand ziemlich eingeschränkt hat.

    2. Ob digital oder analog, die neuen Sachen die announced wurden sind einfach billig. Wenn man sich allein den Hintergrund der neuen Folgen anschaut, da ist eine Wolke in abstrakter Form wie man sie schon tausendfach von Designern gesehen hat. Klatsch gefüllt mit einem Farbton und dass die Sonne nicht zu eintönig kriegt sie eben nen Farbverlauf. Auf dem Bild sind 2 Farben für die Wolke, einer für den Himmel und eine für die Sonne, plus den Farbgradient von Sonne in Himmel. Ein Grafiker macht das in 10 Minuten. Man vergleiche das doch mal mit den aufwändig gestalteten Hintergründen der alten Serie.

    3. Na klar deswegen, werden ja heute keine DVDs mehr gekauft oder die alten Folgen zum x-ten mal wiederholt. Die alten Folgen haben genauso wenig an ihrem Charme verloren wie z. B. Tim und Struppi. Weiterentwickeln ist ja gut, nur zählt es ob eine Stufe besser oder schlechter. Klar es wird viel Geld in die Hand genommen werden um Werbung zu machen und es werden bestimmt viele schauen, aber was schlussendlich zählt ist, ob es in ein paar Jahren auch noch jemand anschaut, oder ob es verschämt ganz leise unter den Teppich gekehrt wird. Und klar dass die Geschichten spannend sind ist super wichtig, nur die Grafik erzählt ja diese Geschichte und ist somit ein Teil davon.
    Geändert von Der Goldhai (16.01.2017 um 18:00 Uhr)

  6. #606
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.280
    Zitat Zitat von Der Goldhai Beitrag anzeigen
    Bei Duck Tales war das allerdings ganz anders. Die Serie war wohl die aufwändigste die je gemacht wurde. In jeder Hinsicht.
    Richtigstellung: Zu den aufwändigsten und teuersten Animationserien zählen eher die Warner Bros. 90iger Comedy Serien, vor allem Animaniacs und Tiny Toons, welche DuckTales um Welten problemlos überbieten in Punkten Aufwand, Ideen und Production Values. Das geht durch die Production Comments und Videos der jeweiligen DVDs hervor, wo an die 25.000 Cels für eine Episode verbraucht wurden. Zudem wie oft Songs für diese Serien geschrieben wurden.. da können ein Mark Müller mit einem Main Theme und Ron Jones mit einem Syntheser-Orchestra Soundtrack einfach nicht mithalten, sorry.

    Sind einfach unterschiedliche Welten, welches sich auch beim direkten Vergleich bemerkbar macht.

  7. #607
    Also ich glaube, hier wird ein wenig verkannt, welche Meilensteine die Serie "DuckTales" damals gesetzt hat für eine Kinderserie und wie viel sie auch heute noch vielen Menschen bedeutet. Sie war die erste täglich laufende Disney-Serie und auch die erste TV-Serie Disneys, die ein echter Hit wurde. Sie legte den Grundstein für alle nachfolgenden Disney-Zeichentrickserien dieser Art: Von Chip und Chap über Darkwing Duck bis hin zu Phineas und Ferb. DuckTales war bis vor einigen Jahren die Disney-Serie mit den meisten Episoden - das nicht ohne Grund. In die Serie wurde auch überportional viel Geld für damalige Zeiten investiert.

    Zitat Zitat von aganim Beitrag anzeigen
    Das ist nichts besonderes, so wurde früher jede Serie produziert.
    Ich glaube, da verkennst Du etwas das Konzept hinter DuckTales. Ein nicht kleiner Teil der Folgen basiert auf der Onkel Dagobert-Reihe von Dagobert-Erfinder Carl Barks. Und der ist prominent wie kaum ein anderer Disney-Comiczeichner. Als die Namen der Zeichner noch nicht veröffentlicht wurden, galt er den Lesern der Comichefte als "the good artist". Seine Zeichnungen und vor allem seine vielschichtigen und auch gesellschaftskritischen Stories haben eine ganze Generation geprägt. Insofern ist der Bruch mit Barks' Stil schon etwas Ungewöhnliches und Bedauernswertes.

    Zitat Zitat von aganim Beitrag anzeigen
    Das würde doch Niemand mehr gucken. Alleine die alten Klamotten von Dagobert und die hellblauen Augen... Die Serie wird modern sein und das muss sie auch. Es gibt nichts schlimmeres als immer wieder dasselbe zu machen ohne sich weiterzuentwickeln. Ich erwarte ne flotte, moderne Serie und hoffe das auch spannende Geschichten erzählt werden und es nicht so grauenhaft Meta wird wie viele andere Serien.
    Ich glaube, dass Du auch hier irrst. Während die Duck-Comics in Deutschland und Europa seit Jahrzehnten in verschiedensten Formaten regen Absatz finden und Mickie Maus an Beliebtheit deutlich übersteigen, hat das in Amerika sehr nachgelassen. Die blauen Augen finden im Übrigen ihren Ursprung darin, sie vom weißen Gesicht abzusetzen. Im Comic tauchen die weißen Augen nicht auf, lediglich auf Covern. Die Barks-Geschichten sind im Übrigen zeitlos - nach wie vor sieht sich das Donald-Duck-Sonderheft genötigt, auch die letzten Krümel Barks-Geschichten, die noch nicht oder vor langer Zeit veröffentlicht wurden, wieder in ihr aktuelles Heft aufzunehmen. Ich will daher keine "flotte, moderne" Serie, sondern das, was die DuckTales ausgemacht hat: Carl Barks. Im Übrigen trägt Dagobert auch auf den Teaser-Trägern den typischen Gehrock, den Backenbart und den Zwicker. Das gehört zu ihm wie der Matrosenanzug zu Donald. Das wollen die Fans sehen und so kennen sie ihre Lieblingsfigur. Das ist nichts, was man modernisieren kann. Und deshalb stehe ich diesem radikalen Stilbruch mit den Comics sehr skeptisch gegenüber.

    Es wäre daher besonders traurig, wenn dieser tollen Serie nicht der nötige Respekt durch Disney entgegengebracht wird.
    Geändert von Multiplan-Kamera (17.01.2017 um 21:13 Uhr)

  8. #608
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.280
    Zitat Zitat von Multiplan-Kamera Beitrag anzeigen
    Also ich glaube, hier wird ein wenig verkannt, welche Meilensteine die Serie "DuckTales" damals gesetzt hat für eine Kinderserie und wie viel sie auch heute noch vielen Menschen bedeutet. Sie war die erste täglich laufende Disney-Serie und auch die erste TV-Serie Disneys, die ein echter Hit wurde. Sie legte den Grundstein für alle nachfolgenden Disney-Zeichentrickserien dieser Art
    Das ist nicht richtig. Die erste Serie, die den Grundstein im Jahr 1985 legte, waren die Gummi Bears. Man hatte schon damals gleichzeitig mit The Wuzzles probiert Grund zu fassen. Der Erfolg von Gummi Bears war auch die Grundlage für den Disney Afternoon-Block, welcher seinen ersten großen Peak in der 4er Combo bestehend aus DuckTales, Chip'n Dale Rescue Rangers und TaleSpin hatte. DuckTales war einfach nur die erste Serie, die 1987 auf dem Erfolg von Gummi Bears surfte.

  9. #609
    Zitat Zitat von Zak Beitrag anzeigen
    Das ist nicht richtig. Die erste Serie, die den Grundstein im Jahr 1985 legte, waren die Gummi Bears. Man hatte schon damals gleichzeitig mit The Wuzzles probiert Grund zu fassen. Der Erfolg von Gummi Bears war auch die Grundlage für den Disney Afternoon-Block, welcher seinen ersten großen Peak in der 4er Combo bestehend aus DuckTales, Chip'n Dale Rescue Rangers und TaleSpin hatte. DuckTales war einfach nur die erste Serie, die 1987 auf dem Erfolg von Gummi Bears surfte.
    DuckTales war im Gegensatz zu der Gummibärenbande allerdings die erste täglich laufende Serie. DuckTales surfte somit nicht nur auf dem Erfolg von der Gummibärenbande, sondern DuckTales legte die wesentliche Grundlage des Erfolgs des "Disney Afternoon":
    http://www.toonopedia.com/duktales.htm

  10. #610
    Ich weiß nicht, ob dieses Teaserbild schon bekannt ist, deshalb poste ich es mal. Es zeigt auch einen der Panzerknacker:
    https://[email protected]_V1_.jpg

  11. #611
    Hoffentlich sieht es animiert anders aus. :-(

  12. #612
    Mitglied Avatar von Dia
    Registriert seit
    06.2016
    Ort
    Unna
    Beiträge
    92
    Das sieht mal echt dämlich aus Ich bekomme immer größere Angst...

  13. #613
    Autsch ... das ist ja der allerletzte Rotz ...

  14. #614
    Ich habe mir auch eher einen Zeichenstil wie in den Comics gewünscht, wie es ja auch die alten DuckTales ausgezeichnet hat. Aber heutzutage sind ja alle Trickserien derart "künstlerisch" gestaltet... Hat für mich dann aber nichts mehr mit DuckTales wirklich zu tun. Ein frommer Wunsch von mir: Hoffentlich orientiert man sich für die Storys wieder an den Bark'schen Erzählungen. Ein Traum wäre es auch, mal eine Don-Rosa-Geschichte im DuckTales-Gewand zu sehen, der nach wie vor nicht die Anerkennung in den USA bekommt, die er für sein Lebenswerk verdient hätte...

  15. #615
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.280
    Der Grafikstil war ohneschon bekannt. Das gezeigte Bild schaut mehr nach einem Stil aus und ähnlich keinem der beiden Presse Artworks.

    Don Rosa's Werke werden gerade in Amerika in der "Don Rosa Library: Uncle Scrooge and Donald Duck" veröffentlicht und verkaufen sich wie warme Semmel. Wir sind gerade bei über der Hälfte angelangt (5 & 6 von 10 insgesamt) und haben den ersten Teil von seinen Leben und Milliarden abgeschlossen. Im Sommer geht es mit dem nächsten Einzelband weiter, im Winter kommt wieder eine Box mit den nächsten beiden Bänden wieder.

  16. #616
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    06.2016
    Beiträge
    10
    Da handelt es sich nicht um eine Stilübung. Der Stil ist absolut identisch zu den anderen miserablen Preview-Shots. Die Serie ist längst produziert. Übriges denke ich es handelt sich dabei um einen Frame aus dem Vorspann.

  17. #617
    Stimmt, hat ein bisschen was von dieser Szene.


  18. #618
    Naja, was den Zeichenstil angeht wird man sich auf jeden Fall auf einen Shitstorm einstellen können.

    Zitat Zitat von Zak Beitrag anzeigen
    Der Grafikstil war ohneschon bekannt. Das gezeigte Bild schaut mehr nach einem Stil aus und ähnlich keinem der beiden Presse Artworks.
    Na gut, in einem Monat wissen wir mehr, Serienstart ist für den 25.02.2017 geplant. Ich bin zwar mit dem Stil nicht einverstanden, aber solange die Geschichten überzeugen, kann man wohl darüber hinwegsehen.

    Zitat Zitat von Zak Beitrag anzeigen
    Don Rosa's Werke werden gerade in Amerika in der "Don Rosa Library: Uncle Scrooge and Donald Duck" veröffentlicht und verkaufen sich wie warme Semmel. Wir sind gerade bei über der Hälfte angelangt (5 & 6 von 10 insgesamt) und haben den ersten Teil von seinen Leben und Milliarden abgeschlossen. Im Sommer geht es mit dem nächsten Einzelband weiter, im Winter kommt wieder eine Box mit den nächsten beiden Bänden wieder.
    Okay, die Verkaufszahlen verfolge ich nicht so genau, aber erfreulich, wenn das der Fall ist. Das Internet hat da sicherlich auch fleißig zu beigetragen, dass Don vielleicht auch bald die Anerkennung in seiner Heimat erkennt, die er verdient hat. Nach wie vor wird er von dem Leuten erst gefragt, ob er entweder der Sprecher von Onkel Dagobert sei, und wenn er dann erklärt, dann sagen die Leute erstmal "Ach ja, DuckTales, oder?" Und damit hat ja Dons Werk nun gar nichts zu tun. Die richtige und angemessene Anerkennung findet Don nur in Skandinavien sowie Deutschland. In den USA ist der Ansturm auf seine Signiertermine nicht derart ausgeprägt, wenn auch die Amerikaner sein Werk anscheinend immer weiter zu schätzen wissen. Kann mich sogar an ein Bild von Don erinnern, wo er mit einem T-Shirt mit der Aufschrift "I'm big in Europe" zu sehen war - zumindest nimmt er es sportlich. Und je nach Erfolg der Serie kann es ja sogar sein, dass die Onkel-Dagobert-Geschichten auch wieder Aufwind bekommen.

  19. #619
    Das Panzerknacker Bild ist offensichtlich kein Production Stil aus dem fertigen Produkt sondern ein Promobild das schon länger im Netz herum geistert, lange bevor der Sprechercast angekündigt war und das zweite Promobild (das mit Quack am Steuer des Geländewagens).
    Diese frühen Promobilder sind immer eine schlechte Repräsentation der Serie, da gabs zu anderen sehr guten Animationsserien ähnlich schlechte Bilder (siehe die frühen Promobilder zu Batman The Animated Series, Transformers Animated, Gargoyles usw.)
    Ich würde wirklich mal abwarten bis die ersten bewegten Bilder zur Serie raus sind bevor man sich eine Meinung zum Zeichenstil macht. Ja er ist anders, aber er lehnt sich stark an den alten Barks & Rosa Stil an macht aber eine eigene Sache draus - ähnlich wie DuckTales in den 80ern.
    Und wo wir schon daher sind:
    Die DuckTales Serie der 80er war, und das ist korrekt, Animationstechnisch eine Pionierarbeit da sie die erste Syndicated Serie war die mit hohem Budget im Bereich der Animationen produziert wurde. Disney hat hierfür das teurere TMS Entertainment Studio angeheuert, welches später in den 90ern für Warner auch an Serien wie Tiny Toons, Animaniacs, Batman usw. gearbeitet hat.
    Die 65 Episoden des Syndication Pakets sehen auch heute noch gut bis sehr gut aus. Ab Folge 66 wurden dann Animationsstudios in Korea & Frankreich angeheuert und man merkt den Bruch doch sehr stark.
    Es gibt bisher keine Details welche Animationstechnik genau bei der neuen Serie genommen wird, sei es Flash oder traditionelle Animation, beides verwendet Disney in der heutigen Zeit sehr oft. Ich vermute stark das es keine Flash-Animation sein wird, da die Promobilder (siehe das Quack Bild) zu Detailgenau ist als das man das in Flash produzieren kann. Ich vermute das die Serie ähnlich wie Gravity Falls traditionell produziert wird, deswegen auch erstmal "nur" 21 Folgen (Plus Pilotfilm der später in 5 Folgen aufgeteilt werden kann). Bei Flash hätte man weitaus mehr Folgen in kürzerer Zeit produzieren können. (Die Serie wurde immerhin 2015 angekündigt ist seit 2 Jahren in Produktion! Welche Flash Serie hat so eine lange Vorproduktions- und Produktionszeit?)

    Kurz zusammengefasst: Abwarten & Tee trinken
    Film, Fernseh & Allerlei Fan aus Österreich
    http://austriannerd.wordpress.com/

  20. #620
    Bei "Die Garde der Löwen" kommt ja zum Beispiel Toon Boom zum Einsatz, wird also komplett digital gezeichent und flash-mäßig animiert. Bei Ducktales habe ich dem Zeichenstil nach zu urteilen jedenfalls keine Hoffnung dass es traditionell handanimiert wird.
    Dass erstmal "nur" 21 Folgen (+ Specials) produziert wurden muss gar nichts heißen, das ist heutzutage eine normale Länge für eine Staffel. Man weiß ja noch nicht wie die Serie ankommen wird.

  21. #621
    Zitat Zitat von Multiplan-Kamera Beitrag anzeigen
    Naja, was den Zeichenstil angeht wird man sich auf jeden Fall auf einen Shitstorm einstellen können.

    Na gut, in einem Monat wissen wir mehr, Serienstart ist für den 25.02.2017 geplant. Ich bin zwar mit dem Stil nicht einverstanden, aber solange die Geschichten überzeugen, kann man wohl darüber hinwegsehen.

    Okay, die Verkaufszahlen verfolge ich nicht so genau, aber erfreulich, wenn das der Fall ist. Das Internet hat da sicherlich auch fleißig zu beigetragen, dass Don vielleicht auch bald die Anerkennung in seiner Heimat erkennt, die er verdient hat. Nach wie vor wird er von dem Leuten erst gefragt, ob er entweder der Sprecher von Onkel Dagobert sei, und wenn er dann erklärt, dann sagen die Leute erstmal "Ach ja, DuckTales, oder?" Und damit hat ja Dons Werk nun gar nichts zu tun. Die richtige und angemessene Anerkennung findet Don nur in Skandinavien sowie Deutschland. In den USA ist der Ansturm auf seine Signiertermine nicht derart ausgeprägt, wenn auch die Amerikaner sein Werk anscheinend immer weiter zu schätzen wissen. Kann mich sogar an ein Bild von Don erinnern, wo er mit einem T-Shirt mit der Aufschrift "I'm big in Europe" zu sehen war - zumindest nimmt er es sportlich . Und je nach Erfolg der Serie kann es ja sogar sein, dass die Onkel-Dagobert-Geschichten auch wieder Aufwind bekommen.
    Du hast allerdings Recht, auch weiterhin ist Don Rosa bzw. Disney Comics in ihrer Gesamtheit nicht ansatzweise so populär wie in Europa.

    Es wäre auf jeden Fall sehr erfreulich wenn man Rosas Geschichten für die neue DuckTales Serie verwenden würde. Es bietet sich ja förmlich an, zum einen wird er unter den meisten Fans als legitimer Nachfolger gefeiert, zum anderen hat er ja nicht nur bekanntermaßen Barks Geschichten fortgesetzt, sonder basiert seine gesamten Entenkosmos auf Barks und hat als einziger (mir bekannter) Disney Autor/Zeichner eine durchgängige Kontinuität zu verzeichnen.

    Und gerade wenn man sich wirklich auf Rosa beziehen sollte, finde ich den Stilbruch zur alten Serie gar nicht so gravierend. Zum einen sollten sich die aktuellen Künstler ruhig austoben und zum anderen ist das was man auf den Promobildern bis jetzt so sieht, passend zum schroffen Stil von Don Rosa, der ja immer wieder betont, nie eine Kunstschule besucht zu haben.

    Ich schaue erst mal optimistisch in die nahe Zukunft und bin auf das Endergebnis gespannt. Letztendlich wird das sowieso für eine neue Generation produziert, wir sind nicht die eigentliche Zielgruppe. Ich schließe mich daher den Teetrinkern an.

  22. #622
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    06.2016
    Beiträge
    10
    Ja ich denke auch, dass man sich auf einen Shitstorm einstellen muss wegen des Zeichenstils.

    Und da ist es völlig unerheblich ob man sich jetzt auf Rosa oder Barks bezieht. Der Stilbruch ist so gravierend und der wird sich auch nicht ändern. Die Teaserbilder sind keine Concept Arts oder WIP Sachen. So wird die fertige Serie aussehen.

    Duck Tales leben vom Nostalgiefaktor. Sonst hätte man ja gleich eine neue Serie mit völlig neuen Charakteren machen können, wenn der Kult von früher nicht interessiert.

    Und das Netz spricht grade eine ganz klare Sprache. Die Resonanz auf den neuen Stil ist überwiegend negativ. Ich denke da können die noch soviel Werbung machen, die Leute werden es nicht fressen.

  23. #623
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.280
    2017-Serien Trailer

    SEHR Gravity Falls-like mit der US-Synchro.
    Mein Ersteindruck: Sehr gut.

  24. #624
    Mitglied Avatar von Dia
    Registriert seit
    06.2016
    Ort
    Unna
    Beiträge
    92
    Hab es befürchtet... Es sieht gruselig aus, wenn man mit den 80er Jahre Disney-Serien aufgewachsen ist und nicht auf diesen grässlichen Phineas & Ferb Grafikstil steht...

  25. #625
    Zitat Zitat von Zak Beitrag anzeigen
    2017-Serien Trailer

    SEHR Gravity Falls-like mit der US-Synchro.
    Mein Ersteindruck: Sehr gut.
    Mein Eindruck ist sehr geteilt. Zumindest scheint man sich storytechnisch halbwegs des Hintergrunds bewusst zu sein (der Moment, wo Dagobert sagt: "Ich bin reich geworden, weil ich härter war als die Härtesten und zäher als die Zähesten."), auch wenn man da doch Fakten ignoriert (Wozu steht der Geldspeicher auf einer Insel?). Das erste Treffen scheint aber leicht an "Sein Leben, seine Milliarden" angelehnt zu sein, das freut mich.
    Allerdings ist die Animation doch sehr rumpelig (Grundregel Nr. 6 der Animation nach den 9 Old Men: Slow in & Slow Out ) und es wirkt einfach im Vergleich insbesondere zur 1. Staffel der Originalserie ziemlich billig produziert. Dass sich Onkel Dagobert als um die 80 Jähriger noch zu Superheldensprüngen hinreißen lässt, ist auch so etwas aus der Rolle. Naja, und der Intro-Song, wem's gefällt...

Seite 25 von 29 ErsteErste ... 151617181920212223242526272829 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Ergänzungen und Korrekturen an [email protected]. This page is in no way sponsored by, created by, or endorsed by
the Disney Company. All opinions, views, and thoughts expressed herein are expressly the authors, and in no way reflect the opinions, views,
or thoughts of the Disney Company. All character images on these pages are Copyright of Disney ©.