Ergebnis 1 bis 25 von 25
  1. #1

    LTB 332 - Die Rückkehr des Rächers

    Nanu, noch gar kein LTB-Thread? Da darf ich den ja mal eröffnen
    Gerade erst aus dem Briefkasten geangelt habe ich den Band noch nicht gelesen, aber der erste Eindruck, so rein äußerlich, ist ganz passabel.
    Zwar wie gewohnt sehr kurze Stories, dafür aber immerhin Ziche und Italo-Micky.

    Der Inhalt:

    Voll im Video-Wahn (40 S.)
    Zeichnungen: Bancells
    Story: D.Rawson

    Gewagter Tausch (24 S.)
    Zeichnungen: S.Ziche
    Story: G.Arrighini

    Ein Professor auf Abwegen (30 S.)
    Zeichnungen: F.Mancuso
    Story: R.Salvagnini
    Dies ist die diesmonatliche Maus-Story, italienisch, mit sehr viel Goofy und sogar einem Kurzauftritt von Kommissar Hunter.

    Dussels U-Bahn-Bau (18 S.)
    Zeichnungen: E.Faccini
    Story: F.Vitaliano

    Eine Frage der Zeit (24 S.)
    Zeichnungen: O.Panaro
    Story: C.Panaro

    Der Antitempolux 4000 (26 S.)
    Zeichnungen: M.Gervasio
    Story: F.Artibani

    Die Rückkehr des Rächers (18 S.)
    Zeichnungen: D.Pennati
    Story: N.Russol
    Dies ist keine Rückkehr des Ur-Rächers, sondern ein weiterer Versuch der Demaskierung des Maskierten von einer alten Schulfreundin.

    Versierte Küchenprofis (23 S.)
    Zeichnungen und Story: S.Cabella
    Dussels zweiter Auftritt in diesem Band.

    Haustausch der Außerirdischen (21 S.)
    Zeichnungen: E.Faccini
    Story: C.Panaro

    Kampf um die Insel (26 S.)
    Zeichnungen: C.Limido
    Story: F.Michelini
    Auch Gundel Gaukeley kommt mal wieder zur Ehre eines Auftrittes.

    Meine Meinung dazu kommt dann die Tage

    Als nächstes LTB ist für den 4.Januar ein Band mit dem Namen "333" angekündigt, der 333 Seiten Comics beinhalten soll.

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Hessisch Lichtenau
    Beiträge
    169
    Sehr gut!
    Schon allein wegen Gundel und Dussel werde ich mir das Buch
    kaufen.

    Christoph

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Lohmar (bei Köln)
    Beiträge
    1.563
    So, auch mal meine Meinung:

    Wie Carsten schon sagte, schön, daß wieder ein italienischer Micky dabei ist, der auch sehr zu überzeugen weiß.
    Bemerkenswert auch, daß der Egmontanteil sich auf nur eine Geschichte beschränkt, die aber sehr gelungen ist (obwohl sie nicht von Fecchi stammt).
    Einziger Kritikpunkt die Seitenzahl pro Geschichte der Italiener mal wieder: Bei ganzen 10 Geschichten bleiben grade mal 25 Seiten pro Geschichte, da Bancells aber schon alleine 40 Seiten zu nutzen weiß, bleiben für die Italiener nur durchschnittlich 23 Seiten, das ist wenig, vor allem, da dies noch nicht mal durch einige Einseiter wieder ein wenig relativiert wird. So ist wiederum kein Italiener länger als 30 Seiten. Sehr schade.

    Zu den Geschichten:

    1. Voll im Video-Wahn
    Der Band beginnt überraschend gut mit diesem 40 Seiter von Bancells, der deutlich längsten Geschichte des Bandes. Donald ist vom Wildwest-Fieber gepackt und als Leiter einer bunt zusammengewürfelten Abenteuerurlaubsgruppt engagiert. Trotz seiner Unfähigkeit wird das ganze zu einem großen Erfolg, grade auch durch die charakterlich sehr verschiedenen Urlauber. Die Story ist gut ausgearbeitet und bliebt durchgängig spannend, grade auch deswegen, weil man nie so richtig weiß, wo die Handlung jetzt eigentlich hinlaufen soll. Ob allerdings der Schluß das Niveau des bisherigen Geschichtsverlauf hält ist wohl Geschmackssache. Bancells übertrifft sich aber auch selber, vielleicht sollte er öfters Wildwest-Szenarien zeichnen; sie sind auf jeden Fall um viele Klassen besser als Joaquins Zeichnungen in der Micky-Wildwestgeschichte vor einiger Zeit. Für mich die besten Egmontzeichnungen in den letzten Monaten. Köstlich auch die zahlreichen durch den Übersetzter reingebrachten Alliterationen, Wortspiele und Anspielungen ("Rinderwahnsinn"). Sehr überzeugend.

    2. Gewagter Tausch
    Da Dagobert und Oma Duck mit Baptist bzw. Franz unzufrieden sind, wird beschlossen, den Diener zu tauschen. Nun folgt eine äußerst unterhaltsame Gaggeschichte, die immer zwischen den beiden Haushalten hin- und herblendet. Man fängt nahezu auf jeder Seite an zu lachen, da man mit erstklassigen Gags geradezu bombardiert wird. So sollten Gaggeschichten aussehen, nicht so wie die teils eher faden Gaggeschichten in letzter Zeit, auch Ziches "ausdrucksstarke" Zeichnungen passen sehr gut zur Geschichte. Ebenfalls lesenswert.

    3. Ein Professor auf Abwegen
    Nette Kriminalgeschichte. Zwar ein wenig kurz, aber sehr unterhaltsam und zeitweise witzig. Mancusos Zeichnungen sind zwar niocht Weltklasse, aber schön lebendig. Die dritte gute Geschichte in Folge.

    4. Dussels U-Bahn-Bau"
    Dussel darf als Bauleiter eine U-Bahn bauen. Warum die Leute seinen ganzen Dummfug überhaupt mitmachen, erscheint rätselhaft, man fühlt sich nach Schilda versetzt. Dennoch gibt es einige lachenswerte Gags vor allem im Mittelteil der Geschichte, so daß die Geschichte immerhin eine der besseren Dussel-Katastrophenstorys ist. Facchini gefällt mir dieses mal nicht so besonders. Also durchaus gehobenes Mittelmaß insgesamt.

    5. Eine Frage der Zeit
    Eine vom Grundablauf schon tausendmal dagewesene Geschichte: D Düsentrieb macht eine praktische Erfindung, die er Donald schenkt. Donald kann sich aber nur solange daran erfreuen, bis Dagobert Wind davon bekommt, der die Erfindung dann vermarktet. Wie üblich ist dies zunächst ein voller Erfolg, aber durch den übertriebenen Gebrauch muß die ganze Sache schnell scheitern. Schon zigmal gehabt, aber dieses mal gar nicht so schlecht umgesetzt, und da alles schon bekannt ist, ist die wieder mal extrme Handlungsraffung und Kürze (in) der Geschichte eher positiv als negativ zu bewerten. Kann man wohl als netten 24seitigen Lückenfüller bezeichnen.

    6. Der Antitempolux 4000
    Wieder eine unterhaltsame und in der Form noch nicht dagewesene Donald-Gustav Geschichte. Da Donald auf die Raserei Gustavs neidisch ist, versucht er als Amtsperson den Verkehrssünder Gustav mit allerlei obskuren Mitteln zu fassen. Die Geschichte ist recht abwechslungsreich und hat einige nette Gags zu bieten, allerdings ist die Handlung auch nicht sooo doll. Mittelmaß.

    7. Die Rückkehr des Rächers
    Die Titelgeschichte ist gleichzeitig auch die kürzeste und zweitschlechteste Geschichte des Bandes. Völlig überflüssig.

    8. Versierte Küchenprofis
    Die zweite Dusselgeschichte ist deutlich schwächer als die erste. Mal wieder kaum Handlung und kaum gute Gags. Völlig überflüssig und sehr schwache Zeichnungen, die zweite enttäuschende Geschichte nacheinander und insgesamt die schlechteste des Bandes.

    9. Haustausch mit Außerirdischen
    Der Titel sagt schon alles über den Inhalt. Eher mäßiger Lückenfüller (trotz immerhin 21 Seiten), aber wenigstens mal was neues.

    10. Kampf um die Insel
    Der Abschluß ist wieder etwas besser, Donald muß gegen die Panzerknacker und Gundel eine hochtechnisierte Insel verteidigen. Ganz nett, aber auch nicht umwerfend.

    Insgesamt ein dreigeteiltes Buch:
    Es beginnt mit drei äußerst guten Geschichten (Bancells, Ziche, Micky), darauf folgen dann drei auch durchaus lesenswerte Geschichten (Dussels Gaggeschichte, Düsentriebs Erfindung und Gustavs Autobahnfahrten), danach kann man das Buch dann zuklappen: Die restlichen vier Geschichten sind ziemlicher Schrott.
    Insgesamt also eins der besseren Bücher des Jahres, hauptsächlich wegen der 3 ersten Geschichten, danach sinkt das Niveau dann leider, wenngleich immerhin der Mittelteil (4-6) auch für neuere italienische Geschichten noch durchaus annehmbar ist. Schade, daß danach nichts mehr kommt.

    Mal wieder ein Langhosenmicky erfreut natürlich auch, unbd die Geschichte war ja auch für eine italienische Mickygeschichte recht ordentlich, wenngleich sicherlich nicht allererste Spitze.

    Tja, ein recht gelungener LTB-Jahresabschluß, schade, daß aber auch dieses Jahr wieder viele rundweg enttäuschende Bände dabeigewesen sind.

    Richard
    CETERUM CENSEO CASPERLUM MICCIUM FIRLEFANCIUM ESSE DELENDUM

  4. #4
    Mitglied Avatar von Daggi Duck
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Semriach
    Beiträge
    262
    Ich find es recht schade, dass der Band bereits frei im Handel erhältlich ist und ich als Abonnent ihn noch nicht erhalten habe...

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Lohmar (bei Köln)
    Beiträge
    1.563
    @Daggi:

    ???
    Der Band ist offiziell erst ab kommenden Dienstag frei im Handel erhältlich.

    Richard
    CETERUM CENSEO CASPERLUM MICCIUM FIRLEFANCIUM ESSE DELENDUM

  6. #6
    Dauerhaft gesperrt
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    NRW
    Beiträge
    407
    Wow, ich habe glaube ich zum Ersten mal beim Lesen eines LTBs gelacht.
    Es ist das beste der letzten Zeit, auf jeden Fall.
    Das glänzende Highlight ist die Geschichte von Silvia Ziche.

  7. #7
    Mitglied Avatar von Gerry
    Registriert seit
    05.2004
    Ort
    Steiermark/Österreich
    Beiträge
    319
    @Daggi:

    ???
    Der Band ist offiziell erst ab kommenden Dienstag frei im Handel erhältlich.
    Wenn wir Österreicher vielleicht auch als ein bisschen konservativ und altmodisch gelten - das neue LTB gab's bei uns schon seit Samstag.

    Wow, ich habe glaube ich zum Ersten mal beim Lesen eines LTBs gelacht.
    Darf man fragen, welche LTBs du schon gelesen hast? Nichts unter 250, oder?

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Zürich, Schweiz
    Beiträge
    603
    "Wow, ich habe glaube ich zum Ersten mal beim Lesen eines LTBs gelacht."
    "Darf man fragen, welche LTBs du schon gelesen hast? Nichts unter 250, oder?"

    Auch in neueren LTBs gibt es hin und wieder etwas zu lachen. Ich erinnere an die "Rache eines"Roboters"" in LTB 314, ebenfalls von Arrighini/ Ziche.
    Ausserdem gibt es da noch die irre witzigen Faraci-Storys: Wladimir(LTB 252), Der unwillige Nikolaus (LTBSB 5), Der Held in einer anderen Welt (LTB 301), um nur einige zu nennen
    Geändert von philoktet (05.12.2004 um 22:08 Uhr)

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Lohmar (bei Köln)
    Beiträge
    1.563
    @philoktet:
    Zitat Zitat von philoktet
    Ausserdem gibt es da noch die irre witzigen Faraci-Storys: Wladimir(LTB 252), [...]
    ...wobei ich diese Geschichte _nicht_ so herausragend finde, als daß sie es verdient hätte, hier alle 7 1/2 Tage von neuem von dir mit Begeisterungsstürmen bedacht zu werden.
    Du bist ja schon schlimmer als Rainer mit seinem LTB 62, und der hat wenigstens recht.

    Richard
    CETERUM CENSEO CASPERLUM MICCIUM FIRLEFANCIUM ESSE DELENDUM

  10. #10
    Mitglied Avatar von Brook Smargin
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Iliwisheim, 11. Dimension
    Beiträge
    1.779
    Habe gerade die aktuelle Ausgabe aus dem Postkasten geholt (schon wieder Sonntagslieferung!) und mal "drüber geblättert"... die titelgebende Geschichte ist schon mal eine Enttäuschung. Ich hatte in meiner Naivität wirklich noch an Wunder geglaubt und auf ein Comeback der "echten" Phantomias, also dem a la LTB 41, gehofft. Leider vergeblich, das was hier geboten wird gab es schon bis zum Erbrechen (gähn). Phantomias wird mal wieder fast enttarnt, wie unheimlich aufregend. Hat mit dem Rächer nicht viel zu tun, leider.
    Mehr Freude - und somit mehr Appetit auf die Komplettlektüre - macht mir auf den ersten Blick die Micky-Story. Schön dass Goofy auch mal wieder eine größere Rolle spielt. Und auch die Sache mit Franz und Baptist hört sich vielversprechend an Weiteres sobald ich "durch" bin, in den nächsten Tagen!
    Übrigens: Für die Statistiker unter Euch, dieses Mal ist die Micky-Story nicht die 2. im gesamten Buch!
    Und nächstes Mal feiern wir Band 333 - allerhöchste Zeit wieder für ein echt fettes, krass cooles Glitzercover! Naaaaa, freut Ihr Euch???
    Geändert von Brook Smargin (05.12.2004 um 23:18 Uhr)
    Happy Earsday MICKY! Nix gegen die Ente, aber ohne Maus geht es einfach nicht (schöne Grüße nach Skandinavien)!

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    anderswo
    Beiträge
    1.017
    Zitat Zitat von Brook Smargin
    Und nächstes Mal feiern wir Band 333 - allerhöchste Zeit wieder für ein echt fettes, krass cooles Glitzercover! Naaaaa, freut Ihr Euch???
    Eigentlich waere ja eine Alexander-Parodie angesagt (nein, nicht von dem Superdupereumel)...

  12. #12
    Dauerhaft gesperrt
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    NRW
    Beiträge
    407
    Zitat Zitat von Gerry
    Darf man fragen, welche LTBs du schon gelesen hast? Nichts unter 250, oder?
    Man darf.
    Selbstverständlich habe ich LTBs unter Nr. 250 gelesen.
    Von 121 bis 332 (fast) alle.
    Und tut mir Leid, aber lustig finde ich die alten Comics auf keinen Fall.
    Höchstens ein paar Ausnahmen, wie die meisten von Silvia Ziche oder manchmal auch Flemming Andersen, aber die kommen ja auch erst in den späteren Bänden.

    Das mit dem Lachen ist so eine Sache, gelacht habe ich jetzt so ziemlich das erste mal beim Lesen eines LTBs.
    Geschmunzelt habe ich schon öfters.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    1.636
    Gute Comics müssen ja nicht immer zum Lachen sein. Bei "Graf Frost" oder beim "Großen Onkel" gab's ja auch nicht viel zu lachen, trotzdem sind das Meisterwerke der Comicliteratur.

  14. #14
    Mitglied Avatar von langhaar!
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.803
    Zitat Zitat von Maxileen
    Gute Comics müssen ja nicht immer zum Lachen sein. Bei "Graf Frost" oder beim "Großen Onkel" gab's ja auch nicht viel zu lachen, trotzdem sind das Meisterwerke der Comicliteratur.


    Bei "Meisterwerke der Comicliteratur" denke ich eher an "Reisende im Wind", "Maus" oder "7 Leben des Falken".
    Die dürften zu "Graf Frost" und dem "Großen Onkel" ungefähr im gleichen Verhältnis stehen wie Bach zu Britney Spears.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    1.636
    Ich meine doch jetzt im LTB-Bereich. Und abgesehen davon habe ich von den "7 reisenden Mäusefalken" noch nie gehört

  16. #16
    Zurück zum Thema:
    Ich habe meine Meinung mittlerweile dargelegt -> www.ltb-online.de

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Zürich, Schweiz
    Beiträge
    603
    "...wobei ich diese Geschichte _nicht_ so herausragend finde, als daß sie es verdient hätte, hier alle 7 1/2 Tage von neuem von dir mit Begeisterungsstürmen bedacht zu werden."

    Nana, nicht übertreiben, so oft spreche ich auch nicht von Faraci. Und der unglaubliche Wladimir zählt zu den wenigen Storys bei denen ich (am Anfang) richtig laut lachen musste. Nachher flacht sie etwas ab, ist aber immer noch eine sehr gute Story.
    Faraci hat übrigens eine neue Steinbeiss-Geschichte geschrieben, i tl 2537-1, 40 S., gezeichnet von Cavazzano. Steinbeiss reist dort mit Issel in seine Heimat Febblestone, mehr weiss ich nicht. Würd mich interessieren, was der Mann für Verwandte hat.

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Lohmar (bei Köln)
    Beiträge
    1.563
    ...was schreit ihr eigentlich dauernd so laut nach Steinbeiß, wenn wir doch schon seit ca. 80 (!!!) Ausgaben keinen einzigen Issel-Auftritt (außer das eine Hintergrundbild neulich) mehr hatten (ich glaube, 253 (!!!) war sein letzter Textbeitrag, und da war er auch nur mit einer Seite vertreten) und selbst Hunter nahezu vollständig in den letzten Jahren verschwunden ist, da ihn die Egmontler bis auf Mister Erickson alle entsorgt haben (die Geschichten müssen ja alle auch bloß Micky-/Minni-/Karlo-/Phantom-zentriert sein bei gleichzeitigem Ausschluß sämtlicher anderen Micky-Universums-Neben- oder Hauptfiguren) und die spärlich abgedruckten Italiener in der Mehrzahl eher Abenteuer- denn Kriminalgeschichten sind, so daß er da auch eher selten in letzter Zeit vorgekommen ist.

    Also bitte immer erst einen Schritt nach dem anderen...

    @Carsten:
    Steckt in der von dir halbwechs bejubelten Haustauschgeschichte etwa tatsächlich mehr Inhalt drin, als in der von dir aus u.a. diesem Grunde verissenen Abschlußgeschichte? Naja, ansonsten ( schreibt man eigentlich nach Schlechtschreibreform "an sonsten" ? ) wie immer ganz nett geschrieben, und (s.o.) hast du weitgehende Zustimmung von mir...

    Richard
    CETERUM CENSEO CASPERLUM MICCIUM FIRLEFANCIUM ESSE DELENDUM

  19. #19
    @mrd:
    Hochgejubelt ist dann ja doch etwas übertrieben
    Ich sehe das so, dass die Haustauschstory eine reine Gagstory sein soll. Als solche ist sie zwar kein Hit, aber ein paar nette Ansätze und Ideen sind zu finden. In der Inselkampf-Story dagegen konnte ich keinerlei Grundstrategie erkennen, sei es sinnvoller Plot, sei es Gag, sei es sonstwas, das sind ja quasi nur unmotiviert aneinandergeklatschte Bilder, bei denen man nicht weiß, was das nun sein/werden soll (geschweige denn, ob es das wird).

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Hessisch Lichtenau
    Beiträge
    169
    Zitat Zitat von Brook Smargin
    Naaaaa, freut Ihr Euch???
    Eigentlich nicht.

    Christoph

  21. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Zürich, Schweiz
    Beiträge
    603
    "...was schreit ihr eigentlich dauernd so laut nach Steinbeiß, wenn wir doch schon seit ca. 80 (!!!) Ausgaben keinen einzigen Issel-Auftritt (außer das eine Hintergrundbild neulich) mehr hatten"

    Bei einer Steinbeissgeschichte ist Issel sowieso automatisch dabei.

    "Naaaaa, freut Ihr Euch???"

    Ich freu mich auf die von 42 Zeichnern gestaltete Neujahrsgeschichte.
    Und dass nach acht Riesendonalds mal ein Cover nur mit den Neffen kommt, ist auch ganz nett.
    Das Geglitzer haut mich nicht um. Dafür wollen die Kids alles haben, was glitzert.

  22. #22
    Mitglied Avatar von Brook Smargin
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Iliwisheim, 11. Dimension
    Beiträge
    1.779
    Die Frage war eigentlich auch ironisch gemeint.
    Happy Earsday MICKY! Nix gegen die Ente, aber ohne Maus geht es einfach nicht (schöne Grüße nach Skandinavien)!

  23. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2001
    Ort
    100km östlich von München
    Beiträge
    529
    Ich hab vorgestern mein LTB per Post bekommen und habs heute angefangen zu lesen. Und jetzt stellt euch vor: Ich lese als erstes die Story mit Baptist und Franz und schon fallen die ersten Seiten raus... Wo kann ich mich denn da beschweren, denn als wackerer LTB-Sammler bedeutet schon Eselsohr auf der 146. Seite ein Weltuntergang! Die von Egmont sollen mir gefälligst ein neues Exemplar schicken! Reicht dass, wenn ich auf der LTB-Homepage eine Kontaktmail abschicke mit meiner Beschwerde?

    Ansonsten gefällt mir das neue LTB äußerst gut, bin gerade bei der Micky-Geschichte, Goofy ist naiv wie in alten Zeiten - echt geil!
    mfg, Gerhard

  24. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Zürich, Schweiz
    Beiträge
    603
    Ich würd beim Abo-Service anrufen. Hab ich bei allzu zerknitterten Ausgaben auch schon getan. Die schicken dir ein neues.
    Einmal war beim neuen sogar eine grüne Umfragekarte drin, die beim alten nicht vorhanden war, was aber nur daran liegt, dass die nicht in jedem LTB sind, was mir persönlich nicht ganz einleuchtet, obwohl ich sonst recht klug bin, was man unter anderem daraus ersehen kann, dass ich durchaus in der Lage bin, aus dem Stand heraus endlos lange und doch inhaltlich mehr oder weniger sinnvolle Sätze zu formulieren.

  25. #25
    Mitglied Avatar von Reschi
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordfriesland
    Beiträge
    1.040
    Und das jetzt bitte dreimal ganz schnell hintereinander laut sagen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •