szmtag Warum eigentlich nicht? - Was lest ihr zur Zeit? - Seite 4
Seite 4 von 65 ErsteErste 123456789101112131454 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 1607
  1. #76
    keranju
    Gast
    Thomas Mann - Der Zauberberg *_*

    Zum Inhalt:
    Der Zauberberg ist ein 1924 veröffentlichter Roman von Thomas Mann. Er handelt vom Reifeprozess eines jungen Mannes namens Hans Castorp. Während eines siebenjährigen Aufenthalts in einem Tuberkulose-Sanatorium trifft Castorp unterschiedlichste Menschen, die ihn mit Politik, Philosophie, aber auch Liebe, Krankheit und Tod konfrontieren.

  2. #77
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2006
    Beiträge
    542
    Nachrichten
    0
    Mal wieder "The Vampire Armand" von Anne Rice^^

    Inhalt (aus Amazon kopiert - ja, ich bin ein fauler Mensch XD):

    Vampires from all over the globe have gathered around Lestat, who lies prostrate on the floor of a cathedral. Dead? In a coma? As Armand reflects on Lestat's condition, he is drawn by David Talbot to tell the story of his own life. The narrative abruptly rushes back to 15th-century Constantinople, and the Armand of the present recounts the fragmented memories of his childhood abduction from Kiev. Eventually, he is sold to a Venetian artist (and vampire), Marius. Rice revels in descriptions of the sensual relationship between the young and still-mortal Armand and his vampiric mentor. But when Armand is finally transformed, the tone of the book dramatically shifts. Raw and sexually explicit scenes are displaced by Armand's introspective quest for a union of his Russian Orthodox childhood, his hedonistic life with Marius, and his newly acquired immortality. These final chapters remind one of the archetypal significance of Rice's vampires; at their best, Armand, Lestat, and Marius offer keen insights into the most human of concerns.

    Da Armand einer meine Lieblingscharas ist finde ich das Buch natürlich toll, ich weiß gar nicht, wie oft ich das schon gelesen hab <.< Mein einziges Problem bei dem Buch: Ich hätte gern mehr Einzelheiten über Armands Zeit im Orden und seiner Beziehung zu Santino gelesen - aber man kann ja nicht alles haben

  3. #78
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2006
    Beiträge
    463
    Nachrichten
    0
    lese zurzeit gerade das Buch Elfenmond von Guido Krain

    Kurzbeschreibung
    Es sind viele Geschichten, die in "Elfenmond" zu einem einzigen Roman verwoben sind. Das Schicksal des bösartigen Magiers, der seiner Tochter aus Machthunger grausame Dinge antut, aber sein Leben aufs Spiel setzt, um sie zu beschützen. Die Geschichte eines Monstrums, dessen Leben eine Lüge war und natürlich die Romanze eines jungen Trottels zu einem Wesen, dessen wahre Natur niemand zu kennen schien. All dies vor dem Hintergrund einer Welt, in der auch erfahrene Fantasy-Leser so manche Überraschung erleben werden. Eigenwillige Götter, aufdringlichen Feen und Dämonen mit Spaß der Folterung von Bäumen. Das ist Elfenmond. Und egal ob es Ihnen gefallen wird oder nicht, ist eines garantiert: Etwas vergleichbares haben Sie noch nie gelesen.

  4. #79
    Mitglied Avatar von susi_san
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    zwickau
    Beiträge
    1.271
    Nachrichten
    0
    ich hatte am montag 'mona lisas lächeln' angefangen und heute bin ich fertig geworden... da der film nächste woche läuft, wollte ich das buch noch vorher gelesen haben...)

    zum inhalt: Im Herbst 1953 beginnt die motivierte Katherine Watson am renommierten Wellesley College, das nur Frauen annimmt, Kunstgeschichte zu unterrichten. Sehr schnell fühlt sich die junge Frau von der konservativen Mentalität des Lehrkörpers, aber auch einiger Studentinnen gestört, die eine Hochzeit für wichtiger halten als eine gute Ausbildung.

    Auf die Gefahr hin, ihre Kollegen zu verärgern, beginnt Katherine sich für ihre Studentinnen zu engagieren und ihnen beizubringen, selbstständig zu denken und ihr Leben abseits der vorgefertigten Wege zu finden.

    ...

  5. #80
    Mitglied Avatar von casri
    Registriert seit
    11.2005
    Beiträge
    3.970
    Nachrichten
    0
    seit gestern lesen ich nun auch "Die Novizin v. Trudi Canavan".
    Leider hab ich die anderen beiden Teile net mehr gekriegt.

    Inhalt v. Buchdeckel: Sonea wird als Novizin in die Gilde der Magier aufgenommen - ein Privileg, das sonst nur Adligen zuteil wird. Aber bald schon findet sie sich im Zentrum einer gefährlichen Verschwörung wieder: Akkarin, der Oberste Lord der Gilde, hütet ein düsteres Geheimnis, das Sonea vor eine schicksalhafte Wahl stellt...

    Das Buch liest sich flüssig und ist auch noch Spannend.
    Ich finde man kann sich gut in die Charaktere versetzen und hat Spaß am lesen.

  6. #81
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2006
    Beiträge
    107
    Nachrichten
    0
    Original von Nami Uchiha
    Bitte Inhaltsangabe dazu noch posten

    Kannst du auch hier finden: www.amazon.com, falls du nicht weißt, wo du suchen sollst.
    da ist ein wissenschaftler der einen toten wissenschaftler findet ^^
    und er muss den fall aufklären dabei arbeitet er mit einer anderen wissenschasftlerin zusammen und zum schluss.. naja ihr könnt euch wahrscheinlich denken was mit den zweien passiert aber nun zurück auf dem toten ist ein illumintai zeichen eingebrannt und die illuminati sind eine religiöse gruppe die versuchen die vatikanstadt zusprengen.. und der wissenschaftler rennt um die zeit den mörder zu fassen..

  7. #82
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2006
    Beiträge
    542
    Nachrichten
    0
    "Blut und Gold" von Anne Rice - mein 1. Mal auf Deutsch xD

    Inhalt (mal wieder von Amazon kopiert^^"):

    "Ein opulenter Streifzug durch die Geschichte: das zweitausendjährige Leben des Vampirs Marius. Ob im antiken Rom, in Konstantinopel, Florenz, dem dekadenten Venedig oder in Dresden – überall stillt Marius seinen Durst nach dem köstlichen roten Saft. Sein Liebeshunger jedoch bleibt unbefriedigt.

    Marius ist ein Gralshüter der Vampire. Von der Königin der Bluttrinker hat der große Vampir im alten Ägypten den Auftrag bekommen, sie und ihren ebenfalls erstarrten Gemahl vor Übergriffen zu schützen. Wohin auch Marius sich in seinem langen Leben wendet, der Schrein mit dem statuengleichen Königspaar ist immer dabei. Auch in Antiochia, wo Marius seiner großen Liebe Pandora verfällt. Doch als er christliche Vampire vernichten muss, die nach dem Blut des Königspaars verlangen, stürzt Marius in tiefe Verzweiflung und verlässt die Geliebte. Ein Fehler, den der Bluttrinker noch bitter bereuen wird, denn eine vergleichbare Liebe findet er nicht – auch nicht, als er in Florenz dem Maler Botticelli begegnet. Er kann gerade noch dem Impuls widerstehen, den Künstler zum Vampir und zu seinem Gefährten zu machen. Nachdem Marius mit der Kurtisane Bianca in ein kleines Schloss bei Dresden gezogen ist, kommt es schließlich zum lang ersehnten Wiedersehen mit Pandora, das aber kein gutes Ende findet: Seine Geliebte ist von einer rätselhaften geistigen Krankheit befallen und kann sich nicht an ihn erinnern. Wenig später muss sie ihn jedoch aus großer Gefahr retten ... "

    Da ich das Buch schon 2 oder 3 Mal auf Englisch gelesen habe, kann ich mir jetzt schon ein Urteil erlauben: Wieder ein sehr gutes Buch von Anne Rice, allerdings auch eines, das meine Meinung über Marius etwas verändert hat - mehr sag ich nicht, ich will ja nicht spoilern <.<"

  8. #83
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2004
    Beiträge
    246
    Nachrichten
    0
    Ich habe endlich mal die Zeit gefunden, um "Das letzte Einhorn" zu lesen. Wahrscheinlich kennt so gut wie jeder den gleichnamigen Disneyfilm, für den das Buch als Vorlage diente, aber ich schreibe trotzdem noch mal was zum Inhalt.

    Inhalt:
    Das Einhorn lebt seit Jahrhunderten in seinem Wald, ohne seine Artgenossen zu vermissen. Erst als zwei Jäger meinen, sie sei das letzte Einhorn, macht sie sich Gedanken darum. Obwohl es ihr schwer fällt, verlässt sie ihre Heimat, um die anderen zu suchen. Von einem Schmetterling erhält sie den Hinweis auf König Haggard und den roten Stier, die sie nun finden will. Auf ihrer Suche wird sie gefangengenommen und in einem "Zirkus" eingesperrt. Dort trifft sie den Zauberer Schmendrick, der sie befreit und von nun an begleitet. Später gesellt sich noch die Räuberbraut Molly Grue hinzu und das Einhorn wird in einen Menschen verwandelt. So begegnet sie auch Haggard und dem gefürchteten roten Stier...

  9. #84
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2006
    Beiträge
    542
    Nachrichten
    0
    Original von Yumaokitari
    Ich habe endlich mal die Zeit gefunden, um "Das letzte Einhorn" zu lesen. Wahrscheinlich kennt so gut wie jeder den gleichnamigen Disneyfilm, für den das Buch als Vorlage diente
    Das ist ein japanischer Film, kein Disney

  10. #85
    Mitglied Avatar von Lion
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    4.345
    Nachrichten
    0
    Original von Countess_D
    Original von Yumaokitari
    Ich habe endlich mal die Zeit gefunden, um "Das letzte Einhorn" zu lesen. Wahrscheinlich kennt so gut wie jeder den gleichnamigen Disneyfilm, für den das Buch als Vorlage diente
    Das ist ein japanischer Film, kein Disney
    Na, wenn schon, dann ist das eine japanisch-amerikanische Coproduktion

  11. #86
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2005
    Beiträge
    490
    Nachrichten
    0
    Nach langer, langer Zeit, habe auch ich wieder ein Buch in die Hand genommen und es zum lesen aufgeschlagen

    Titel: Diamond Girls
    Autorin: Jacqueline Wilson
    Inhalt:
    Diamond Girls halten zusammen wie Pech und Schwefel, sagt Mum immer. Nur manchmal ist das gar nicht so einfach, findet Dixie.
    Seit sie umgezogen sind, geht nämlich alles nur noch drunter und drüber. Rochelle flirtet wie verrückt mit diesem Piratenverschnitt Ryan.
    Judith legt sich mit Jungs aus der Siedlung an und Martina simst ständig ihrer großen Liebe Tony.
    Dixie ist zwar die Jüngste der Schwestern, aber eine muss ja für Ordnung sorgen, bis Mum mit dem neuem Baby wieder nach Hause kommt ...

    Ist eigentlich ganz witziq & sprtziq

  12. #87
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    2.968
    Nachrichten
    0
    Soo, ich habe das Buch doch wieder aus dem Fach gezogen, um endlich die letzten Kaps zu lesen XD

    Darum nerven Japaner - Christoph Neumann

    Achtung, politisch nicht korrekt, was Christoph Neumann über das Land des Lächelns zu vermelden hat. Das macht bereits der Titel klar: Darum nerven Japaner (Der ungeschminkte Wahnsinn des japanischen Alltags; Eichborn Verlag, Frankfurt am Main 2002; 160 S., 13,40 Euro). O je, denkt der besorgte Leser und kann sich doch das Lachen kaum verkneifen. Denn es ist schlichtweg witzig, wie der Autor die Kinder Nippons charakterisiert. Wenn er sich wortreich über Körpersprache und Verhütung, firmeninterne Zwangspartys, Müll oder Mafia auslässt, klingt das zwar eher nach Satire als nach Realität. Doch der Mann weiß, wovon er spricht, er lebt seit 1995 mitten unter den hier so gnadenlos Kritisierten. Deren Sympathie für Neumann scheint unerschütterlich, er darf, als Dauergast der beliebten Talkshow Die spinnen, die Japaner, seinen Frust sogar regelmäßig im Fernsehen ablassen. Und selbst diese Generalabrechnung, vorab in Japan veröffentlicht, erzeugte Heiterkeit im Lande. So dürfen auch wir uns, erleichtert, über plappernde Rolltreppen, Karaoke-Bars und pausenloses Schuheaus- und -anziehen amüsieren. Und ein Volk beneiden, das dies offensichtlich über sich selber kann.

    Quelle

    Faschismus ist keine Meinung
    sondern ein Verbrechen

  13. #88
    Mitglied Avatar von susi_san
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    zwickau
    Beiträge
    1.271
    Nachrichten
    0
    sooo... ich habe gestern ein neues buch angefangen:

    'Das Dschungelbuch' von Rudyard Kipling

    Inhalt: Entstehung: Grundlage für seine MowgliGeschichten war die Erzählung Im Urwald über den erwachsenen Mowgli, die bereits 1893 im Sammelband Vielerlei Schliche veröffenlicht worden war. Struktur: Kipling beschreibt mit den 15 Erzählungen zumeist das Tierleben im Dschungel Indiens. Jede Erzählung wird durch ein Gedicht aus der Perspektive der Hauptfiguren eingeleitet und abgeschlossen. Dem (ersten) Dschungelbuch ist eine Danksagung Kiplings an seine Informanten, Dienstelefanten und Jahrmarktkünstler vorangestellt. Inhalt: Die Entwicklung des >>Wolfsjungen<< Mowgli vom Findelkind bis zum Erwachsenen wird in insgesamt acht Erzählungen beschrieben: Mowgli gelangt als Kleinkind zu einem Wolfsrudel, als der Tiger Shir Khan das Dorf seiner Eltern angreift und alle flüchten. Die Wölfe nehmen ihn in ihre Gemeinschaft auf und lassen ihn durch den Bären Balu und den Panther Baghira erziehen. Auch nach seiner Lehrzeit im Dschungel hält Mowgli noch Kontakt mit den Wölfen und kann schließlich mit deren Unterstützung seinen Erzfeind Shir Khan besiegen. Kipling verknüpft drei Erzählebenen: die magische Geschichte, die naturgetreue Schilderung sowie eine archetypische Geschichte, die ursprüngliche Menschheitssituationen rituell abhandelt, wie z. B. Mowglis Aufnahme in das Wolfsrudel, die durch einen Preis erkauft werden muss, oder die Überwindung des Bösen mittels erprobter Fähigkeiten und Freunde. Wirkung: Auch anlässlich des Gedichts Gesetze des Dschungels wurde Kipling Verwurzelung mit der imperialistischen Ideologie (Gehorsamspflicht) vorgeworfen. Die naturgetreue Schilderung der Zustände im Tierreich wurde hingegen oft und vor allem in Deutschland verkannt. Trotz dieser Kritik sind Die Dschungelbücher auch hier zu Lande kaum negativ aufgenommen worden und tragen bis heute entscheidend zum Bekanntheitsgrad von Kipling bei. Vor allem die Mowgli-Geschichten haben zahlreiche Imitationen und Adaptionen ausgelöst, so etwa die Tarzan-Bände von R E. R. Burroughs, den Walt-Disney-Film von 1967 oder auch die weltweit praktizierte Spielidee der kleinen Pfadfinder: als Wolf Cubs, Wölflinge, wurden sie 1911 von Lord Robert S. Baden-Powell (1857-1941) mit Zustimmung des Autors gegründet.

    Quelle: www.libri.de

  14. #89
    Mitglied Avatar von TamSang
    Registriert seit
    07.2004
    Beiträge
    87
    Nachrichten
    0
    Ich lese gerade 'Herrin der Wälder' von Jennifer Roberson
    An einem Tag 300 Seiten geschafft, bin echt gefesselt und fühl mich wieder wie als Kind mit 9 oder 10 Jahren, als ich zum ersten Mal etwas über Robin Hood gelesen habe...
    Interessant ist, daß es mehr um Marian geht, als um Robin, der ja sonst die Hauptfigur ist... Man trifft auch auf alte Bekannte, Bruder Tuck, Much des Müllers Sohn, Will Scarlett, Little John... Bin jetzt auf Seite 375 und bisher ist Robert noch Robert von Locksley und nicht Robin Hood... Ein fantastische Neuerzählung, die ich jedem Robin Hood-Fan empfehlen kann, aber auch Fans von historischen Romanen, die das Mittelalter mögen und das alte England und die noch nie etwas mit Robin Hood zu tun hatten...
    Bin auf Band 2 gespannt 'Herrin von Sherwood', da gehts dann sicher mit Robin Hood und marian endlich in den Wald *g*...

    Klappentext:

    Ihre Liebe wurde zur Legende.
    England,1194. Nachdem ihr Vate rim Kreuzug gefallen ist, lebt die schöne Lady Marian als Mündel der Krone auf dem elterlichen Gut. Als ihr der Sheriff von Nottingham, ein guter Freund ihres Vaters, einen Heiratsantrag macht, lehnt sie diesen rundweg ab. Aber der Sheriff läßt nicht locker und will sie - notfalls mit Gewalt - zwingen. Da lernt Marian den jungen Adeligen Robert von Locksley kennen, der ihr im Konflikt mit dem Sheriff beisteht - und der ihr bald viel mehr bedeutet als ein bloßer Verbündeter...

  15. #90
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2005
    Beiträge
    287
    Nachrichten
    0

    JK

    Autor: Jonathan Kellerman
    Titel: Der Pathologe
    Genre: Krimi, Thriller
    Zusammenfassung: Nachdem seine Freundin Jocelyn ermordet wurde, versucht der Psychologe Jeremy Carrier sein Leben wieder in den Griff zu bekommen und beginnt eine Beziehung mit der jungen Angela. Dann erhält er mysteriöse Botschaften, die ihn auf die Spur von Jocelyns Mörder bringen sollen. Als Jeremy das Rätselgelöst zu haben glaubt, verschwindet Angela spurlos …

    Meine kurze Meinung: Spannendes Buch, allerdings ist es ansich für Erwachsene und als 15-jähriges Kind hat man Schwierigkeiten die Wörter zu verstehen (Expressionismus, nekrotisch und die medizinischen Fachbegriffe sind nur einige)
    Ich persönlich sehe darüber allerdings hinweg (nicht, adss ich nicht im Duden schaue XD)und habe besondere Sympathie für den Krimi-Autor empfunden.
    Der Autor hat aber ständig schwere Kritik einzustecken, weil viele seine Geschichen keineswegs mögen

  16. #91
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2004
    Beiträge
    244
    Nachrichten
    0
    Für den Englisch-LK-Unterricht

    Autor: Jane Austen
    Titel: Emma
    Genre: Klassiker ^^
    Zusammenfassung:
    Emma ist eine kluge und selbstbewußte junge Frau, aber sie ist auch ein wenig verwöhnt. Nachdem ihre frühere Gouvernante und Gefährtin Anne sie verlassen hat, versucht sie in Highbury Schicksal zu spielen und ihre männlichen und weiblichen Bekannten miteinander zu verheiraten, wie es ihr die Phantasie gerade eingibt. Das muß natürlich schiefgehen. Als sie entdeckt, daß Harriet, die sie zuerst für den jungen Pfarrer und später für den attraktiven Frank Churchill vorgesehen hatte, eigentlich ein Auge auf den von ihr selbst heimlich verehrten Mr. Knightley geworfen hat, wird es Zeit, daß sie endlich zur Vernunft kommt.

    Bemerkung meines Englischlehrers: "Erzählt niemandem, dass ich mit euch so ein Buch lese" Gedankliche Pause "Ach, erzählt ruhig, glaubt euch ja sowieso niemand."

  17. #92
    Mitglied Avatar von Aoki
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Miðgarðr
    Beiträge
    3.590
    Nachrichten
    167
    Grad den 1 Eragon Band beendet
    momentan den 4 Band der Die-4-Schwestern Serie
    Zitat Zitat von Anonymo Beitrag anzeigen
    Dude, ich liebe den Regen.

    (☞゚∀゚)☞ (°□°)(/❛o❛\)
    I AM GOING TO PUNCH YOU IN THE MOUTH
    WITH MY OWn mouth
    softly
    because I like you


  18. #93
    Mitglied Avatar von susi_san
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    zwickau
    Beiträge
    1.271
    Nachrichten
    0
    martin amis 'night train'

    inhalt: Eine junge Frau wird nackt im Sessel sitzend, ein blutgetränktes Handtuch um den Kopf gewunden, erschossen in ihrer Wohnung aufgefunden. Sie scheint sich mehrmals in den Mund geschossen zu haben, die Waffe liegt neben ihr auf dem Boden. Ihr Vater, ein Polizist im Ruhestand, mag an Selbstmord nicht glauben und bittet eine jüngere Kollegin, »Mike« Hoolihan, den rätselhaften Umständen dieses Todes nachzugehen und auf eigene Faust zu ermitteln. Hinweise auf Drogenabhängigkeit, Depression, eine tödliche Krankheit - auch Mord ist nicht auszuschließen. Doch je weiter die Polizistin in ihren Ermittlungen kommt, um so rätselhafter wird ihr dieser Tod, und letztlich bestätigt der Obduktionsbefund, was sie insgeheim schon geahnt hat.

    quelle: www.amazon.de

  19. #94
    Mitglied Avatar von Nami Uchiha
    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    Nebelsee
    Beiträge
    1.802
    Nachrichten
    0
    @aoki: Inhaltsangabe, kurzes Feedback
    Danke.

    Ich lese (immernoch) Shining von Stephen King:

    Kurzbeschreibung
    Ein Hotel in den Bergen von Colorado. Jack Torrance, ein verkrachter Intellektueller mit Psycho-Problemen, bekommt den Job als Haumeister, um den er sich beworben hat. Zusammen mit seiner Frau Wendy und seinem Sohn Danny reist er in den letzten Tagen des Herbstes an. Das Hotel "Overlook" ist ein verrufener Ort. Wer sich ihm ausliefert, verfällt ihm, wird zum ausführenden Organ aller bösen Träume und Wünsche, die sich in ihm manifestieren.

    Mit Shining gelang Stephen King ein moderner Klassiker des Grauens, ein Buch, das die Ängste unserer Zeit erfasst und jeden Leser in seinen emotionalen Grundfesten erschüttert.

    Grandios, wie immer. Mir hat schon Duddits (Dreamcatcher) gefallen (mehr als der Film), wo Stephen King doch das Talent dafür hat, Spannung und Interesse mit Leichtigkeit aufzubauen. Mich erfreut es immer wieder, dass Buch aufzuschlagen und es nach fünf Kapiteln noch nicht weglegen zu können.

    Quelle

  20. #95
    Mitglied Avatar von Geier
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    im Heckengäu
    Beiträge
    3.619
    Nachrichten
    0
    "Der wundersame Dr. Darwin" von Charles Sheffield. Eine Art barocker Sherlock Holmes löst mysteriöse Kriminalfälle. Ganz sicher kein Klassiker und weder neu noch originell, aber leichte Lektüre vor dem Schlafengehen.
    Mit dem Doktor ist der Großvater von Charles Darwin gemeint, Erasmus Darwin.

  21. #96
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    1.035
    Nachrichten
    0
    Wächter des Tages - Sergej Lukianenko

    Noch nich angefangen, daher kann ich noch nich sagen obs mir gefällt oder net^^


    In Russland das Kultbuch schlechthin und erfolgreicher als „Der Herr der Ringe“ oder „Harry Potter:“ Sergej Lukianenkos „Wächter der Nacht“ – eine einzigartige Mischung aus Fantasy und Horror über den ewigen Kampf zwischen den Mächten des Lichts und der Finsternis.

    Die grandiose Fortsetzung von „Wächter der Nacht“
    Buchrücken:

    Vampire, Gestaltwandler, Hexen, Magier - seit ewigen Zeiten leben die sogenannten "Anderen" unerkannt in unserer Mitte. Und seit ewigen Zeiten stehen sich die Mächte des Lichtes und die Mächte der Finsternis unversöhnlich gegenüber, zurückgehalten nur durch einen vor Jahren geschlossenen Waffenstillstand. Zwei Organisationen - den "Wächtern der Nacht" und den "Wächtern des Tages" - obliegt es, das empfindliche Gleichgewicht der Kräfte aufrecht zu erhalten. Doch nun droht dieses Gleichgewicht zu kippen und die Welt ins Chaos zu stürzen...

    Leseprobe:
    Wächter des Tages (22 seiten)


    Komment kann ich wie gesagt noch nich abgeben da ich noch nich reingelesen habe, fang ich irgendwann die tage erst an

  22. #97
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    181
    Nachrichten
    0
    Ich lese gerade A long way down von Nick Hornby (About a boy).
    Das Buch handelt von 4 fölig unterschiedlichen Leuten, die an Silvester Selbstmord begehen wollen. Dabei treffen sie sich zufälligerweise auf einem Hausdach (von dem sie eigentlich herunter springen wollten). Die vier beschließen vorerst sich nicht umzubringen...

    Das Buch ist wirklich spannend. Trotz der eigentlich depresiven Story hab ich aber trotzdem schon mehrere Male auflachen müssen. Dei Geschichte ist einfach toll! ^.^

  23. #98
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2004
    Beiträge
    891
    Nachrichten
    0
    die verschwörung, artemis fowl Band 2, eoin colfer


    ---------------------
    Original von ZanZa
    Wächter des Tages - Sergej Lukianenko

    Noch nich angefangen, daher kann ich noch nich sagen obs mir gefällt oder net^^


    In Russland das Kultbuch schlechthin und erfolgreicher als „Der Herr der Ringe“ oder „Harry Potter:“ Sergej Lukianenkos „Wächter der Nacht“ – eine einzigartige Mischung aus Fantasy und Horror über den ewigen Kampf zwischen den Mächten des Lichts und der Finsternis.

    Die grandiose Fortsetzung von „Wächter der Nacht“
    Buchrücken:

    Vampire, Gestaltwandler, Hexen, Magier - seit ewigen Zeiten leben die sogenannten "Anderen" unerkannt in unserer Mitte. Und seit ewigen Zeiten stehen sich die Mächte des Lichtes und die Mächte der Finsternis unversöhnlich gegenüber, zurückgehalten nur durch einen vor Jahren geschlossenen Waffenstillstand. Zwei Organisationen - den "Wächtern der Nacht" und den "Wächtern des Tages" - obliegt es, das empfindliche Gleichgewicht der Kräfte aufrecht zu erhalten. Doch nun droht dieses Gleichgewicht zu kippen und die Welt ins Chaos zu stürzen...

    Leseprobe:
    Wächter des Tages (22 seiten)


    Komment kann ich wie gesagt noch nich abgeben da ich noch nich reingelesen habe, fang ich irgendwann die tage erst an
    W00t? das gibts auf deutsch? wofür hab ich mir des dann auf russisch gekauft? o.O (alle 4 bände. zumindest die ersten 4, die bis diesen sommer erschienen waren )
    das wird übrigens auch verfilmt

  24. #99
    SysOp Künstlerbereich Avatar von Jenny
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    13.378
    Nachrichten
    0
    "Thud!" von Terry Pratchett. Der Mann ist so geil. Und wird immer tiefgründiger. Wie bin ich nur so lange ohne ihn ausgekommen und nannte mich trotzdem einen Fantasyliebhaber?

    Früher dachte ich immer, das sei nur Comedy ohne wirklichen Plot mit albernen Charakteren. Dabei sind seine Charaktere so liebenswürdig und so lebendsnah, dass in ihnen der eigentliche Reiz liegt. Die Stories sind gut - und der Humor ein I-Tüpfelchen.

    Allerdings empfehle ich Pratchett auf Englisch... es ist teilweise unübersetzbar, und der Übersetzer hat auch oft kapitulieren müssen.

  25. #100
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2006
    Beiträge
    542
    Nachrichten
    0
    Ich hab gestern "Les Misérables" von Victor Hugo angefangen, wird jetzt aber wahrscheinlich ewig dauern, bis ich das durch hab, nicht nur weil es 1600 Seiten hat (letztes Mal, als ich es gelesen hab, hatte ich es trotz Schule innerhalb von nichtmal 2 Wochen durch xD), aber ich hab mir auch vorgenommen nebenbei ein paar von meinen längeren Mangaserien mal wieder zu lesen <.<" Naja, hier ist jedenfalls die Zusammenfassung von "Les Misérables", mal wieder von Amazon kopiert:

    "In dem Roman "Les Misérables - Die Elenden" gelingt Victor Hugo eine Verknüpfung verschiedenster literarischer, politisch-ideologischer und philosophischer Tendenzen seiner Zeit. Wegen seines Eintretens für die Menschlichkeit ist der Roman der bedeutendste des Schriftstellers und der meistgelesene der französischen Literatur.
    Entstehung: Hugo arbeitete insgesamt 17 Jahre an dem Roman. Er entstand vor dem historischen Hintergrund der Restauration, der Julirevolution (1830) sowie der Pariser Arbeiteraufstände von 1832–34.
    Inhalt: Jean Valjean, der wegen einer Bagatelle 20 Jahre im Gefängnis gesessen hat, wird nach seiner Freilassung von Bischof Myriel aufgenommen und sucht einen Weg zurück in die Gesellschaft. Allmählich findet er zu Wohlstand und Anerkennung in der Bevölkerung und wird sogar Bürgermeister von Montreuil-sur-Mer.
    Eine besondere Beziehung verbindet Valjean mit Cosette, der Tochter der verstorbenen Prostituierten Fantine, für die er wie ein Vater sorgt. Doch Valjean muss ins Gefängnis zurück, als seine wahre Identität aufgedeckt wird. Er kann fliehen und baut sich wiederum unter falschem Namen in Paris eine neue Existenz auf. Einzig der Polizist Javert ist argwöhnisch und lässt Valjean heimlich beobachten. Cosette, die bei Valjean ist, verliebt sich einige Zeit später in den jungen Advokaten Marius Pontmercy. Valjean versucht die Beziehung zu unterbinden, um sich nicht von seiner Ziehtochter trennen zu müssen. Als die Aufstände Paris heimsuchen, rettet er Marius und Javert aus den umkämpften Barrikaden. Valjean berichtet Marius von seiner Vergangenheit, worauf dieser seine Geliebte aus den Händen Valjeans befreien möchte. Nach langen Gewissensbissen verzichtet Valjean auf Cosette und gestattet beiden die Hochzeit. Auf dem Sterbebett gibt er bekannt, nur eines in der Welt zähle: »einander zu lieben«.
    Aufbau: Im Mittelpunkt stehen vier Menschen, deren aufrichtiger Charakter nie gefährdet wird: Bischof Myriel, Fantine, Cosette und Valjean. Um sie herum platziert Hugo die Welt der »Elenden«, eine Welt der Armut, des Verbrechens, der Aufstände und Bedrohungen. Die Menschen der Pariser Gesellschaft werden zum konstituierenden Merkmal des Romans. Sie können ihr Glück nur von einer tief greifenden, progressiven Änderung der Gesellschaftsstruktur erwarten. Daneben hat Hugo verschieden lange Beschreibungen eingefügt, in denen u. a. die Schlacht von Waterloo (1815) oder das Kanalsystem von Paris erklärt wird.
    Wirkung: Aufgrund der Vielfalt an Motiven, die an Abenteuer- oder Schauergeschichten erinnern, des Reichtums an Figuren und des leidenschaftlichen Plädoyers für Menschlichkeit avancierte das Buch beim Publikum schnell zu einem der auch heute noch meistgelesenen Werke französischer Literatur.
    Hugo selbst hat an einer Dramatisierung des Stoffs gearbeitet, die jedoch erst 1899 zur Uraufführung kam."

    Ein geniales Buch, hatte mir schon ewig, vorgenommen, das mal wieder zu lesen ^__^

Seite 4 von 65 ErsteErste 123456789101112131454 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.