szmtag Kenya - Seite 5

Logo Beez, drei kleine Bienchen

Pfad: Home Forum

 
Seite 5 von 18 ErsteErste 123456789101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 436

Thema: Kenya

  1. #101
    Mitglied Avatar von PhoneyBone
    Registriert seit
    01.2001
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    542
    Nachrichten
    0
    Weil er im Original auch mit Namibia angekündigt wurde vielleicht ?
    OOOPPS!
    Infos aus Belgien: www.stripspeciaalzaak.be

  2. #102
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2007
    Beiträge
    2.624
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Bad Company Beitrag anzeigen
    Aha, nach dem Flop zum Comic-Event ERLANGEN soll jetzt auf der Frankfurter Buchmesse das Neuheiten-Festival stattfinden.Aber aus 2008 kann schnell 2009 werden.
    Einige Alben sind schon im Druck und stehen kurz vor der Auslieferung.

  3. #103
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.091
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    aber du verrätst nicht was alles oder?

  4. #104
    Mitglied Avatar von PhoneyBone
    Registriert seit
    01.2001
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    542
    Nachrichten
    0
    Einige Alben sind schon im Druck und stehen kurz vor der Auslieferung.
    Wie gut das ich beim Gespräch in Erlangen dabei stand und mich auf den grossen Haufen neue Comics freuen kann.

    Übrigens bezüglich des Zyklus "Namibia": Wird nicht von Leo sondern von Bertrand Marchal gezeichnet, da Leo sich voll auf Antares konzentriert.
    Infos aus Belgien: www.stripspeciaalzaak.be

  5. #105
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2007
    Beiträge
    2.624
    Nachrichten
    0
    Bob Morane 3 und 4, Butterfly in the Air 2, Die Unsterblichen 4 sind nun erschienen.

    Für Juli angekündigt:

    • Arthur 2
    • Rubine 10
    • Die Unsterblichen 5
    • Der Feind 2
    • Claire 2

  6. #106
    Mitglied Avatar von areyoureadysteve
    Registriert seit
    06.2004
    Beiträge
    922
    Nachrichten
    0
    Läuft noch was bei Band 4 und 5? Ansonsten würde ich meine drei Bände bei Ebay wieder verkaufen....hasse nicht abgeschlossene Zyklen

  7. #107
    Moderator Salleck Publications
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    67319 Wattenheim, Rheinla
    Beiträge
    2.836
    Nachrichten
    0
    Behalt mal deine Kenya-Alben. Mark wird so eine gute Serie sicher bis zum Ende veröffentlichen. Und wenn er das mit Dargaud koordiniert, kann er vielleicht Leo nach Frankfurt auf die Buchmesse einladen. Das wäre ja auch in meinem Interesse.
    Bis bald,
    Eckart

  8. #108
    Moderator Salleck Publications
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    67319 Wattenheim, Rheinla
    Beiträge
    2.836
    Nachrichten
    0
    ... denn der Abschlußband von Trent steht im Dargaud-Programm für August, wenn ich mich nicht irre. Und eine entsprechende Mail, Léo einzuladen, habe ich auch schon an Dargaud geschickt.
    Bis bald,
    Eckart

  9. #109
    Mitglied Avatar von eschbachfan
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    521
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von areyoureadysteve Beitrag anzeigen
    Läuft noch was bei Band 4 und 5? Ansonsten würde ich meine drei Bände bei Ebay wieder verkaufen....hasse nicht abgeschlossene Zyklen
    Die werden definitiv erscheinen, weil sie gut laufen. Mit Blick auf die Zeitplanung von Epsilon stelle ich fest, dass sie nach den Franka-Bänden kommen sollen - für Epsilon-Verhältnisse also bald. Halt durch Steve!

  10. #110
    Mitglied Avatar von Derma R. Shell
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    65201 Wbn.
    Beiträge
    4.484
    Nachrichten
    0
    Böse Zungen behaupten bereits, die Romanversion von KENYA würde eher in deutscher Sprache erscheinen als die fehlenden Comicalben
    Kenya - Une Aventure de Kathy Austin: http://www.fleuruseditions.com/kenya...y-austin-l5044
    Gruß Derma

  11. #111
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    1.241
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Eckart Schott Beitrag anzeigen
    Behalt mal deine Kenya-Alben. Mark wird so eine gute Serie sicher bis zum Ende veröffentlichen. Und wenn er das mit Dargaud koordiniert, kann er vielleicht Leo nach Frankfurt auf die Buchmesse einladen. Das wäre ja auch in meinem Interesse.
    Bis bald,
    Eckart
    Daraufhin könnte man aber etwas gehässig feststellen, dass es sich bei Leo wohl kaum um einen "aktuellen" Autor aus dem Epsilon-Verlag handelt. Wann ist da das letzte Mal ein Titel von ihm erschienen, war es 2006?!

  12. #112
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    2
    Nachrichten
    0

    Angry Interventionen von Amazon gestrichen

    Email von Amazon:
    Guten Tag,

    Nach Auskunft des Verlags bzw. Herstellers
    wird der folgende Titel leider nicht mehr aufgelegt:

    Rodolphe, et al "Rodolphe; Leo, Bd.4 : Interventionen"

    Dieser Artikel musste nun endgültig aus Ihrer Bestellung gestrichen werden.
    (Bestellung war vom 1.11.2008)

    Also "aus die Maus"?

  13. #113
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    2.885
    Nachrichten
    0
    So eine "Auskunft des Verlags" gibt es nicht. Auf Standardbegründungen für eigenmächtiges Handeln von Amazon sollte man nicht allzu viel geben.
    Wäre ja auch totaler Unsinn, nach Aldebaran und Antares nicht Kenya zu machen!
    Muss man dann wohl neu bestellen, sobald es im VLB steht.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    Wenn man etwas wagt und durchhält, wird schließlich alles gut! (Marc Sorensen)

  14. #114
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    2
    Nachrichten
    0

    Wink

    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    So eine "Auskunft des Verlags" gibt es nicht. Auf Standardbegründungen für eigenmächtiges Handeln von Amazon sollte man nicht allzu viel geben.
    Wäre ja auch totaler Unsinn, nach Aldebaran und Antares nicht Kenya zu machen!
    Muss man dann wohl neu bestellen, sobald es im VLB steht.
    Puh! Ich hatte schon die schlimmsten Befuerchtungen!

  15. #115
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.137
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Was gibt es eigentlich für'n Grund, Comics bei Amazon zu bestellen?

    Direkt beim Verlag ist (bei 'kleinen' Verlagen wie Epsilon) in der Regel auch ohne Zusatzkosten für Porto und Verpackung, ergo kein Preisvorteil bei Bestellung bei Amazon.
    Direkt beim Verlag geht schneller (und spart nebenbei transportbedingte Umweltbelastungen) als wenn die Lieferung vom Verlag über Vertrieb/Amazon zum Kunden kommt. Ergo ein Zeitnachteil bei Bestellung bei Amazon.
    Direkt beim Verlag stärkt dessen finanzielle Situation, weil der Gewinn, den sonst Vertrieb/Amazon einstreicht, beim Verlag bleibt (und 'Kleinverlage' haben sicher jeden Cent nötiger als 'Marktführer' wie Amazon).

    Kurz: Für den Kunden hat es eher Nach- als Vorteile und er unterstützt eher 'die Falschen'.
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  16. #116
    Mitglied Avatar von prami
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Basel
    Beiträge
    501
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
    Was gibt es eigentlich für'n Grund, Comics bei Amazon zu bestellen?

    Direkt beim Verlag ist (bei 'kleinen' Verlagen wie Epsilon) in der Regel auch ohne Zusatzkosten für Porto und Verpackung, ergo kein Preisvorteil bei Bestellung bei Amazon.
    Direkt beim Verlag geht schneller (und spart nebenbei transportbedingte Umweltbelastungen) als wenn die Lieferung vom Verlag über Vertrieb/Amazon zum Kunden kommt. Ergo ein Zeitnachteil bei Bestellung bei Amazon.
    Direkt beim Verlag stärkt dessen finanzielle Situation, weil der Gewinn, den sonst Vertrieb/Amazon einstreicht, beim Verlag bleibt (und 'Kleinverlage' haben sicher jeden Cent nötiger als 'Marktführer' wie Amazon).

    Kurz: Für den Kunden hat es eher Nach- als Vorteile und er unterstützt eher 'die Falschen'.
    Auch wenn ich sonst nicht immer mit deinen Aeusserungen einig bin ... Hier bin ich einig mit dir.
    Zuletzt gelesen: Meinen Beitrag hier .....

  17. #117
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Beiträge
    99
    Nachrichten
    0
    Ich kenne einige, die nicht Comics, sondern auch DVD´s, CD´s und Bücher sammeln (kaufen) und die dann von Zeit zu Zeit ihre Sammelbestellung aus den verschiedenen Bereichen z.B. bei Amazon aufgeben. Das finden die einfacher als den Comic beim Comicshop (oder Verlag, Buchhändler, etc.) und den Rest bei zwei oder drei anderen Bezugsquellen zu ordern/kaufen. Die wollen alles aus einer Hand. Ein für mich zumindest nachvollziehbarer Grund Comics bei Amazon zu kaufen.

  18. #118
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.134
    Nachrichten
    0
    Ob das Bestellen beim Verlag wirklich schneller geht? Zumal ja die größeren Verlage gar nicht direkt verkaufen. Und ob ich (in Ermangelung eines lokalen Comicladens) zu Thalia renne oder bei Amazon bestelle – da ist der Unterschied jetzt nicht soooo groß.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  19. #119
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    6.807
    Nachrichten
    0
    Beispiel zu Mick Baxters Statement: Dietrich von Bern Band 1, direkt beim Verlag bestellt, Auslieferung über ppm, kam als Büchersendung acht Tage nach dem Erstverkaufstag im Comicladen bei mir an.

  20. #120
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.938
    Nachrichten
    0
    Auch unsere Büchersendungen dauern manchmal über 1 Woche bis sie beim Kunden eintreffen. (manchmal dauert es aber auch nur 2 Tage)
    Dazu kommt z.b. bei uns noch, daß wir von Finix Comics auch noch alle einem Beruf nachgehen, daß verzögert zumindest bei mir manchmal auch nochmal die Auslieferung. Bei vielen Kleinverlegern ist das eben auch so, daß der Versand neben all den vielen anderen Dingen der Produktion, noch zusätzlich laufen muss.
    Einziger Vorteil - als Verlag habe ich recht früh die Alben zur Verfügung und kann dadurch vielleicht dort etwas früher agieren.

    Aber Vertrieb/Handel oder Amazon sind da eigentlich immer schneller - das ist auch gut so, schliesslich geht's ohne den Handel gar nicht.

    Aber muss man den Zeitfaktor im Vergleich von Handelsversand oder Direktversand überhaupt so hoch ansetzen??

    Wenn ich direkt bei einem Verlag bestelle, dann bleiben diesem etwas mehr in der Kasse.
    Ist mir dies wichtig - dann ist das doch egal ob das ein paar Tage länger dauert - wo liegt das Problem?
    Man unterstützt so ein wenig das Programm eines Verlages - bei Kleinverlagen finde ich das gut.

    Ansonsten hat der Handel natürlich oberste Priorität - und auch hier lieber den örtlichen Comichändler stützen, als Amazon.

  21. #121
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    6.807
    Nachrichten
    0
    Es geht auch gar nicht um Schnelligkeit bei Finix. Aber wenn man die Direktbestellung als höchstes Gut propagiert, dann straft man den Einzelhandel, hier die Comicläden. Ich bin für jede Unterstützung kleinerer Verlage, daher bestelle ich Finix Sachen bei Finix, Salleck meist bei Salleck. Epsilon hatte ich früher in der Direktbestellung, leider wird dort nichts mehr herausgegeben, das mich interessiert und daher ergibt sich die Direktbestellung. Meine Splitter, Carlsen, Ehapa, Piredda etc. Alben bestelle ich aber beim Comichändler, der kriegt die Ware, sammelt sie für mich und schickt mir in der Regel einmal im Monat ein Riesenpaket zu, gleiches gilt für meine US Bestellungen. Sollte Epsilon nach Jahren mal wieder ein Album bringen, daß meinen Bestand ergänzen sollte, dann bin ich gerne bereit, wieder bei Epsilon direkt zu bestellen - Antares, Kenja, Aria, Bob Morane, Dan Cooper.

  22. #122
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.643
    Nachrichten
    0
    DAs mit dem Zeitfaktor sehe ich ähnlich wie hip. Muss man wirklich jeden Band am Erscheinungstag haben?

    Ansonsten gehe ich ähnlich wie Raro vor. Grundsätzlich sollte man aber auch seinen Händler unterstützen. Bei Messen kaufe ich dann eher bei den Kleinverlagen, weil da alles bei ihnen hängenbleibt(in Erlangen eben bei Epsilon, Finix, Piredda usw..). Direktbestellung bei jedem Verlag ist mir ehrlich gesagt auch zu umständlich, erst recht aus Österreich.

  23. #123
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.938
    Nachrichten
    0
    Genauso wie ihr das macht ist es doch auch schön für die Beteiligten.

    Ich wollte nur um ein "allgemeines Verständnis" bitten, wenn die ein oder andere Post mal etwas länger dauert - es gibt da mannigfaltige Gründe.

    Und den Handel unterstützen ist doch das Hauptanliegen aller Verlage - darum ging es doch hier nicht, oder etwa doch?

  24. #124
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.137
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Zitat Zitat von Tommel Ton Beitrag anzeigen
    Ich kenne einige, die nicht Comics, sondern auch DVD´s, CD´s und Bücher sammeln (kaufen) und die dann von Zeit zu Zeit ihre Sammelbestellung aus den verschiedenen Bereichen z.B. bei Amazon aufgeben. Das finden die einfacher als den Comic beim Comicshop (oder Verlag, Buchhändler, etc.) und den Rest bei zwei oder drei anderen Bezugsquellen zu ordern/kaufen. Die wollen alles aus einer Hand. Ein für mich zumindest nachvollziehbarer Grund Comics bei Amazon zu kaufen.
    Okay. In solchen Fällen akzeptiere ich 'Bequemlichkeit' als Argument. Wenn ich auch nicht wirklich entscheidend grössere Unbequemlichkeit sehe, wenn ich mich zur Bestellung bei EINEM Anbieter (Amazon) oder mehreren einlogge, zumal in der Regel auch beim Amazon-Sammelkauf nicht alles bei einem Einlog-Vorgang bestellt werden wird, sondern man eher auf ein Produkt stösst, das dann in den Warenkorb legt und erst dann bestellt, wenn der Warenkorb ne gewisse Fülle erreicht hat...

    Nach meinem Dafürhalten steht daher der 'Bequemlichkeitsfaktor' in keinem angemessenen Verhältnis zum 'Risiko-Faktor': Je mehr Amazon unterstützt wird, umso mehr fehlt den anderen, was bei je-kleiner-umso-eher zu deren Existenzgefährdung führt, so dass schlimmstenfalls nur noch Amazon übrig bleibt mit all den Nachteilen, die so ne monopolistische Alleinstellung mit sich bringt.

    Es freut mich aber, hier von vielen anderen zu lesen, dass sie offenbar 'bewusster' einkaufen und das sehr bewusst und durchdacht aufteilen: Einen Teil im Direkt-Bezug, anderes beim 'local dealer'...
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  25. #125
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.643
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
    Okay. In solchen Fällen akzeptiere ich 'Bequemlichkeit' als Argument.
    Dann freut es mich doch dass wir deiner Gnade erlegen sind und du unseren Bestellweg AKZEPTIERST.

    Sorry, konnte ich mir jetzt nicht verkneifen. Schöne Weihnachten noch.

Seite 5 von 18 ErsteErste 123456789101112131415 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •