Seite 39 von 39 ErsteErste ... 2930313233343536373839
Ergebnis 951 bis 955 von 955
  1. #951
    Mitglied Avatar von Thaddäus Tentakel
    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Bikini Bottom
    Beiträge
    331
    Na die sollte mal bei „Rotkäppchen“ zwischen den Zeilen lesen...

    Bislang dachte ich nur, dass sich Leute künstlich über Grausamkeit in Märchen aufregen, wie kannibalistische Hexen, die am Ende verbrannt werden oder rachsüchtige Stiefmütter, die selbst vor Mord nicht zurückschrecken. Aber heutzutage kann man wohl auch aus dem „Kuss der wahren Liebe“ wie er ja häufig beschrieben wird eine Sexismus-Debatte entfachen.

  2. #952
    Mitglied Avatar von Bjoern
    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    692
    In gewisser Weise ist der Kuss doch einvernehmlich. Erstens ist es ja in Dornröschens Sinne, dass sie aufwacht. Der Kuss weckt sie und mit ihr das ganze Schloss. Könnte sie entscheiden, ob sie geküsst werden oder weiterschlafen will, würde sie sich natürlich für den Kuss entscheiden.
    Zweitens ist das Schicksal ja im Märchen so vorherbestimmt, dass Dornröschen nach genau hundert Jahren erweckt wird. Die zwölfte weise Frau sagt nicht, wie das passieren würde, aber im weiteren Verlauf zeigt sich ja, dass alle Jünglinge vorher an der Dornenhecke scheitern und sterben, während der Königssohn, der nach genau hundert Jahren kommt, problemlos bis zu Dornröschen vorgelassen wird. Dort handelt er aus einem plötzlichen Affekt heraus ("Da lag es und war so schön, daß er die Augen nicht abwenden konnte, und er bückte sich und gab ihm einen Kuß"), der aber, wenn man den Kontext betrachtet, wohl nicht ihm selbst zuzuschreiben ist, sondern wie alles zuvor auf eine Lenkung der weisen Frau zurückgeht - er führt nur das aus, was schon lange bestimmt ist, sodass die Schuld nicht bei ihm liegt, sondern bei der Fee.
    Drittens hat letztere sich ja eine sehr angenehme Art des Weckens für Dornnröschen ausgesucht. Man denke an den Froschkönig, der im Original an die Wand geworfen wird und sich dann zum Prinzen zurückverwandelt.
    Und viertens zeigt sich in diesem speziellen Fall auch, dass auf beiden Seiten Liebe besteht. ("Wie er es mit dem Kuß berührt hatte, schlug Dornröschen die Augen auf, erwachte, und blickte ihn ganz freundlich an.") Sie nimmt ihm den Kuss nicht übel. Und da im Märchen immer die richtigen Personen zueinander finden, gab es dabei - im Gegensatz zur Realität - auch kein Risiko. Die Diskussion müsste sich demnach darauf verlagern, ob die märchentypischen Happy-Ends für Kinder gut sind.
    Das alles zum Märchen.

    Beim Disney-Film besteht so eine Frage meiner Ansicht nach gar nicht, da die beiden ja zuvor schon ineinander verliebt sind und nur durch ihre Umstände noch nicht zueinander fanden.

  3. #953
    Zitat Zitat von Tiana
    Die Argumentation würde nur Sinn ergeben, wenn im Titel des Artikels stehen würde "Fördert das
    Grimm-
    Märchen sexuelle Belästigung?", denn:

    1. Disney hat das Märchen nicht erfunden oder bekannt gemacht; das waren die Gebrüder Grimm und selbst die haben das Märchen nur zu Papier gebracht und
    2. ist DAS, was in diesem Artikel beschrieben ist, kein Sexismus, sondern eher sexuelle Belästigung, wenn man das so sehen will. Selbst das ist ganz stark anzuzweifeln, aber Sexismus ist es keineswegs.

    Nichts an diesem Artikel ergibt also Sinn.
    Korrekt. Obwohl ich auch bei einer Änderung des Titels nicht mit dem Inhalt einverstanden wäre.

    Nicht zu vergessen, dass man Märchen generell nicht allzu wörtlich nehmen sollte, besonders wenn Flüche und sonstige Zauberei beschrieben werden. Außerdem ergibt es keinen Sinn, ein zeitloses Märchen in ein interpretatorisches Korsett passend zum aktuellen (und flüchtigen!) Zeitgeist pressen zu wollen. Ansonsten können wir auch wieder anfangen Bücher (bzw. Blurays und DVDs) zu verbrennen.

    Mal davon abgesehen, kann man mit seinem Kind auch darüber REDEN, was es mit dem Märchen auf sich hat, statt es einfach vor dem Fernseher zu parken.

    Das erinnert mich daran, dass Pippi Langstrumpf angeblich rassistisch ist: klick
    Geändert von Pride&Beast (28.11.2017 um 02:21 Uhr)
    "Das faulste Mitglied unserer Band ist definitiv Ian Curtis: Der hat seit Jahren nichts gemacht."
    (Peter Hook)

  4. #954
    Mitglied Avatar von Bjoern
    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    692
    Zitat Zitat von Pride&Beast Beitrag anzeigen
    Das erinnert mich daran, dass Pippi Langstrumpf angeblich rassistisch ist: klick
    Da fragt man sich wirklich, ob man lachen oder weinen soll.

  5. #955
    Dornröschens 'Eines Nachts im Traum' ist als instrumental Version in Folge 7 von Threesome zu hören. Nur kommt das Lied nicht in den Credits vor.
    Ich warte auf diesen Helden bis zum Ende der Nacht
    Ich weiß er ist stark
    und ich weiß er ist schnell
    und er wird zu mir eilen am Ende der Schlacht

Seite 39 von 39 ErsteErste ... 2930313233343536373839

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Ergänzungen und Korrekturen an [email protected].de. This page is in no way sponsored by, created by, or endorsed by
the Disney Company. All opinions, views, and thoughts expressed herein are expressly the authors, and in no way reflect the opinions, views,
or thoughts of the Disney Company. All character images on these pages are Copyright of Disney ©.