szmtag Lieblingsdramen
Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. #1
    Mitglied Avatar von Koolman
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    83416 Saaldorf- Surheim
    Beiträge
    771
    Nachrichten
    0

    Lieblingsdramen

    Tja, viele waren sicher schon mal im Theater und wurden in der Schule mit dem einen oder anderen Drama "gequält" oder eben auch nicht
    • Thomas Bernhard - Heldenplatz: Bernhards letzter, großer literarischer Staatsstreich und wohl neben Holzfällen sein größter Skandal in Österreich. Trotz aller harten Aussagen ("Heute sind ja die Verhältnisse noch viel schlimmer als vor 50 Jahren [Bemerkung: 1938]") ein hochinteressantes Stück, das einfach das tut, was es wohl soll: Provozieren.
    • Friedrich Dürrenmatt - Der Besuch der alten Dame: Wohl einfach ein Klassiker, der mir vor allem in der Inszenierung, wie ich sie in Salzburg an der E-Bühne gesehen habe, gefallen hat.
    • Jean Anouillh - Antigone: Deutlich lesbarer und interessanter als das Original von Sophokles, vor allem da man hier weder Antigone noch Kreon wirklich die Schuld in die Schuhe schieben kann. War heuer im LK D eine deutlich Erholung gegenüber dem alten, antiken Drama.
    • Georg Büchner - Woyzeck: Meine momentane Lektüre im LK, mal gucken, ob es meine Lehrerin dieses Mal wieder schafft, mir das Ganze durch zu ausgiebiges Analysieren zu zerstören, aber ich hoffe doch mal nicht . Macht jedenfalls bisher sehr viel Spaß, auch wenn man sich in die Sprache, etc. erst mal einfinden muss
    • Goethe - Faust 1: Brauche ich wohl nimmer viel dazu sagen oder ?
    _________________________________
    Koolman
    "Finally the Koolman has come back to comicforum"

  2. #2
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    12.890
    Nachrichten
    0
    In "Antigone" hab ich mal mitgespielt (Schulaufführung). Noch besser als ich war natürlich Sascha Hehn in der Fernsehinszenierung der 60er Jahre.
    Von Dürrenmatt mag ich "Die Physiker". Der "Besuch" wurde mal vom ansonsten hervorragenden Bernhard Wicki mit Ingrid Bergmann und Anthony Quinn verhunzt.

  3. #3
    Mitglied Avatar von Helrunar
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.008
    Nachrichten
    0
    "Ein Engel kommt nach Babylon" von Dürrenmatt, zumindest der erste Akt ist saukomisch, auch "Romulus der Große" finde ich unterschätzt.
    Ansonsten: Grabbe, Euripides, Pierre Corneille.
    novio de la Muerte

  4. #4
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    12.890
    Nachrichten
    0
    "Scherz, Satire, Ironie und ihre tiefere Bedeutung" ist ja nur noch als Zitat bekannt (und nicht mal das – Google liefert gerade mal drei Treffer).

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    10.681
    Nachrichten
    0
    Wenn du "ihre" weglässt, liefert Google 3150 Ergebnisse.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    12.890
    Nachrichten
    0
    Wenn auch noch Grabbe vorkommen soll, sinds "nur" noch 941 (Christian Dietrich Grabbe allein immerhin 3140). Aber größer wird die Zahl der Leser auch nicht sein.

  7. #7
    Mitglied Avatar von kylennep
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    3.894
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Koolman
    Jean Anouillh - Antigone: Deutlich lesbarer und interessanter als das Original von Sophokles, vor allem da man hier weder Antigone noch Kreon wirklich die Schuld in die Schuhe schieben kann.
    Kann man bei Sopholkes imo auch nicht unbedingt...

    Weiter gute Dramen sind "Die Physiker", "Warten auf Godot", "Endgame", "Godot ist gekommen", "Macbeth" sowie beinahe alles andere von Shakespeare.
    "Lock'n'Loll"

  8. #8
    Mitglied Avatar von shirayuki
    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    2.321
    Nachrichten
    0
    Also mir gefällt "Der gute Mensch von Sezuan" (Bert Brecht), was ich aber bisher nur gelesen und nicht als Aufführung gsehn hab. Super war auch "Späte Gegend" (Lida Winiewicz), das ich mal im Volkstheater gesehn hab - allerdings war da auch die Inszenierung hervorragend (mit Ruth Drexel!).
    "Leonce und Lena" (Georg Büchner) find ich auch sehenswert, einfach wegen des Humors; "Sechs Personen suchen einen Autor" (Luigi Pirandello) ist zwar nicht sehr bekannt, aber wirklich interessant.
    Geändert von shirayuki (17.09.2004 um 16:33 Uhr)
    ex-"PeachGirlie" da yo! ^^

  9. #9
    Mitglied Avatar von lucien
    Registriert seit
    07.2001
    Beiträge
    2.222
    Nachrichten
    0
    noch keiner hat Schillers Räuber erwähnt?
    ist einer meiner Favoriten, Macbeth und Hamlet von Shakespear zähle ich zu seinen besten..
    Max Frischs Andorra hat mich in der Aufführung begeistert.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    12.890
    Nachrichten
    0
    Dann doch lieber "Sodom und Andorra" von Georg Kreisler.
    Der hat sich als Betroffener der Judenverfolgung ein wenig darüber geärgert, daß das Angerührtsein des Zuschauers in erster Linie daher rührt, daß Andri in Wahrheit doch gar kein Jude ist, daß es also "tragischerweise den Falschen erwischt".

  11. #11
    Mitglied Avatar von Kenwilliams
    Registriert seit
    08.2001
    Beiträge
    7.085
    Nachrichten
    0
    Lessing - Nathan der Weise

    Dürenmatt - Die Physiker
    Ich diene weder Gott noch Teufel!

  12. #12
    Mitglied Avatar von Hannelore Schöbel
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Wohnung.
    Beiträge
    2.165
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    4

    Welcome to HYPER! HYPER!

    Zitat Zitat von Koolman
    Thomas Bernhard -
    Da hab ich nen echt knorken CD-Tipp für Sie: Ha-Pe Gertes alias Scooter liest Thomas Bernhard!

    No time to chill,

    Anni
    Geändert von Hannelore Schöbel (14.12.2004 um 20:38 Uhr)

  13. #13
    Mitglied Avatar von ComiczeichnerTIM
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    2.188
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Kenwilliams
    Lessing - Nathan der Weise
    Das haben wir auch durchgekaut... hat mir nicht so sehr gefallen, bei der aufführung, die wir uns dazu angesehen haben, bin ich fast eingeschlafen, war ja auch schon spät.


    Defintiv die besten Dramen, die ich je gelesen habe sind "Andorra" und "Biografie: Ein Spiel", beide von Max Frisch. Die Stücke sind großartig!

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    Ist mir glatt entfallen
    Beiträge
    373
    Nachrichten
    0
    faust
    dr.dr

  15. #15
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    6.284
    Nachrichten
    0
    Mein Lieblingsdrama: 15 Jahre im Schuldienst !

  16. #16
    Mitglied Avatar von Hanna-chan
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    space.
    Beiträge
    5.309
    Nachrichten
    0
    Lessing-Nathan der Weise gefällt mir sehr gut.

    Goethe-Der Wärter

  17. #17
    Dama-chan
    Gast
    Zitat Zitat von Comiczeichner TIM
    Defintiv die besten Dramen, die ich je gelesen habe sind "Andorra" und "Biografie: Ein Spiel", beide von Max Frisch. Die Stücke sind großartig!
    Naja, Geschmackssache.
    Ich war von Andorra nicht so begeistert.

  18. #18
    Mitglied Avatar von death angel
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Jessen
    Beiträge
    5.040
    Nachrichten
    0
    Nun ja, ich sag mal spontan Goethe´s Faust. ^^

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.