Seite 11 von 11 ErsteErste ... 234567891011
Ergebnis 251 bis 270 von 270
  1. #251
    Mitglied Avatar von Geier
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    im Heckengäu
    Beiträge
    3.630
    Nachrichten
    0
    Ich fang Heute damit an und geb dann meinen Senf dazu - im Gegensatz zum Schlomo hab ich erstmal die #31 gelesen...

  2. #252
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.536
    Nachrichten
    0

    Thumbs up

    Zitat Zitat von Hajo F. Breuer Beitrag anzeigen
    Hat denn jetzt mal einer hier Kagekos Buch gelesen? Gibt's keine Kommentare?
    Eile mit Weile, ich hab's erst flüchtig überflogen. Drei Tage habe ich allein dafür gebraucht, um es aus der Plastikverpackung zu kriegen, die mit jener identisch zu sein scheint, mit der gesalzene Erdnüße verpackt werden: man braucht Dynamit, um sie aufzukriegen.
    Sobald ich es gelesen habe, werde ich es schon gnadenlos verrei... loben.

    Natürlich finde ich es toll, daß ihr neuen Autoren eine Chance gebt und nicht nur erfolgreiche Top-Autoren wie Grave, Zybell usw. zum Einsatz kommen. Der HJB-Verlag als Sprungbrett für eine neue Schriftsteller-Karriere - super, wenn aktiv etwas für den Nachwuchs getan wird.
    Auch der weibliche Touch kam bei Ren Dhark meines Erachtens bislang ein wenig zu kurz: wie wär's mit einem Abenteuer, das Rani Atawa oder Amy in den Mittelpunkt stellt, vielleicht erzählt in der Ich-Form von der Heldin selbst?

    Ah, ich beneide Menschen, die so gut schreiben können. Mir fehlt da leider jegliches Talent.

  3. #253
    Mitglied Avatar von Geier
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    im Heckengäu
    Beiträge
    3.630
    Nachrichten
    0
    Mach's wie MacGyver und nimm ein schweizer Taschenmesser, funktioniert bei mir einwandfrei.

    Ich habs nun gelesen + Kageko hat ganz gute Arbeit geleistet. Das ist jetzt nicht euphorisch weil es doch ein paar (verständliche) Schwachpunkte gibt. Das größte Manko ist aus meiner Sicht, daß sie einfach noch nicht genug RD-Bücher gelesen hat. Gleich am Anfang das Geschäker auf der Brücke der PO geht viel zu weit, besonders da es an die gesamte Besatzung übertragen wird, normalerweise werden solche Intimitäten sofort mit strengem Blick abgeblockt. Ich dachte tatsächlich zuerst "Aha! Die werden gerade mental beeinflusst...". Im Gegensatz zu den anderen Autoren hat Kageko es auch nach Möglichkeit vermieden auf technische Details einzugehen, ich glaube die Bezeichnungen Intervall oder Sternensog fallen nicht ein mal, sonst wird sowas immer gerne erklärt. Wichtige Figuren wie Doorn, Artus und Stanton sind ebenfalls außen vor geblieben. Aber wie gesagt, ein paar Bücher mehr lesen und das sitzt auch + jeder hat seinen eigenen Stil.

    Bei den Binot habe ich leichtes Bauchgrimmen bekommen, wieder der phantasielose Griff zum Tieratlas... Und warum man erst außerordentlich umständlich mit den Nomaden "Kontakt" aufnimmt anstatt sich gleich an die befreundeten Galoaner zu wenden ist mir ein Rätsel, zumal Dhark der Zeitunterschied noch garnicht bekannt ist. Das betrifft aber wohl eher den Expose-Autor als die Debütantin.

    Das soll jetzt kein Verriß sein, ich möchte nur auf die (meiner Meinung nach) Schwächen hinweisen, ansonsten hab ich mich gut unterhalten.

  4. #254
    Auf eigenen Wunsch gesperrt
    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.129
    Nachrichten
    0
    Oh, du hast natürlich recht. Bin nicht so ein Technik-Freak und leider auch kein jahrelanger RD-Leser.
    Ich habe mal einen der ersten Bände angefangen zu lesen (vor ein paar Monaten) und bin fast aus allen Wolken gefallen, weil ich NICHTS verstanden habe, da jedes zweite Wort ein Fachbegriff aus dem RD-Universum war.
    Die neueren haben mir da wesentlich besser gefallen, weil diese einfach verständlicher waren für einen Neueinsteiger wie mich. Von denen habe ich auch wesentlich mehr von konsumiert.

    Aber in dem Band, an dem ich gerade schreibe, kommt etwas mehr Technikkram vor, genau wie Doorn, Artus und Shanton. Vielleicht kann ich dich da ja glücklicher stimmen.

  5. #255
    Mitglied Avatar von Geier
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    im Heckengäu
    Beiträge
    3.630
    Nachrichten
    0
    Na, so ne Technische bin ich dann auch wieder nicht, so Sachen gehören bei RD einfach dazu. Im RD-Forum werden Technik+Physikfragen manchmal ziemlich ausführlich besprochen und berechnet, die Stammleserschaft legt da denk ich mal schon Wert drauf.
    Wenn du mit den ersten Bänden die klassische Serie meinst, die sind eigentlich ziemlich überholt weil seitdem seeeehr viel geschehen ist, der Drakhon-Zyklus wäre erstmal sinnvoller.

  6. #256
    Auf eigenen Wunsch gesperrt
    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.129
    Nachrichten
    0
    Ich bin die ganze Zeit immer fleißig am Recherchieren. Für RD 32 habe ich z.B. gut die Hälfte der Arbeitszeit mit nachschlagen und -lesen verbracht.
    Im Drakhon-Zyklus habe ich auch schon herumgestöbert, bin aber noch nicht dazu gekommen, alles zu lesen.

    Das RD-Forum habe ich erst kürzlich erschlossen. Werde mich da aber auf jeden Fall auch schlau(er) machen. Hab schon gesehen, dass manche eifrige Fans sogar mögliche Energiefreisetzungen und Machbarkeiten berechnet haben...

  7. #257
    Mitglied Avatar von Geier
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    im Heckengäu
    Beiträge
    3.630
    Nachrichten
    0
    Sei froh das du nicht für PerryRhodan schreibst, dann müßtest du (theoretisch) gefühlte 10.000 Romane kennen. Im Zweifel den Redakteur 3x täglich anrufen und mit Fragen löchern. Ich glaub es war Claudia Kern, bei ihrem ersten PR-Roman hat sie den Redakteur angerufen und uA gefragt "Sag mal, wie heißt bei euch der Warp-Antrieb?", da braucht man keinen Skrupel haben.

    Ach ja, mir hat es übrigens sehr gefallen das Dhark bei dir nicht so trotzig+bockig rüberkommt wie üblich, nach dem Motto: Jeder hat seine Meinung gesagt und jetzt wird getan was ich will. Punkt. Ende der Diskussion ! Die Einsicht das eventuell auch andere mal Recht haben könnten ist ja nicht gerade seine Stärke. Im schwäbischen würde man sagen ein kleines Herrgöttle.

  8. #258
    Auf eigenen Wunsch gesperrt
    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.129
    Nachrichten
    0
    Deshalb war mir Dhark ja immer so unsympathisch. Wenn Leute offensichtlich im Unrecht sind oder einfach nur naiv handeln, dann muss ich auch immer Kontra geben. Die weiblichen Leserinnen werden Amy schon verstehen...
    Letztlich macht der liebe Commander sowieso immer, was er will, egal wer seine Überredungskünste zum besten gibt.

    Wenn's hart auf hart kommt, wird allerdings auch bei mir Dhark keine Diskussion (mehr) dulden.

    (Das mit dem Herrgöttle muss ich mir merken.)

  9. #259
    Verstorben Avatar von Hajo F. Breuer
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.583
    Nachrichten
    0
    Die Kritik fällt über Dein Buch her: http://www.roterdorn.de/inhalt.php?xz=rezi&id=11584

  10. #260
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.180
    Nachrichten
    0
    Man merkt, dass dieses Buch von einer Frau geschrieben wurde. Das ist keineswegs eine negative Kritik, sondern nur eine Feststellung. Denn in „Falsches Spiel“ hat erstmals eine Frau eine Hauptrolle inne -
    Ich dachte, der Plot (und damit die Hauptrolle) wird vom Verlag vorgegeben. Oder dichten die Autoren einfach so ins Blaue?

  11. #261
    Verstorben Avatar von Hajo F. Breuer
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.583
    Nachrichten
    0
    Ich finde es irgendwie logisch, daß ich für eine Autorin ein Exposé über eine weibliche Hauptfigur schreibe. Alles andere wäre Verschenken von Potential.

  12. #262
    Verstorben Avatar von Hajo F. Breuer
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.583
    Nachrichten
    0
    Ninas neuer (und somit 3.) Roman wird Mitte Mai in die Auslieferung gehen. Siehe auch hier: http://www.rendhark-universeboard.at.tt/ (Siehe Rubrik »Sternendschungel Galaxis« und dort Band 41.)

    ERGÄNZUNG: Der Roman »Einschlag« von Nina Morawietz ist soeben erschienen.
    Geändert von Hajo F. Breuer (15.05.2009 um 10:12 Uhr)

  13. #263
    Verstorben Avatar von Hajo F. Breuer
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.583
    Nachrichten
    0
    Nina hat mittlerweile an ihrer ersten Autorenkonferenz teilgenommen. Einen Bericht darüber samt Fotoroman gibt es hier: http://www.ren-dhark.de/background/konferenz-2009.html

  14. #264
    Mitglied Avatar von Hannelore Schöbel
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Wohnung.
    Beiträge
    2.165
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    4
    Ich schreibe schon 4 Jahre an meinem Buch und bin erst bei Seite 121. Es geht um eine Puppe, die sich als erfolgreiche Malerin von Pferdegemälden in der Kunstszene durchsetzt.
    Geändert von Hannelore Schöbel (31.10.2009 um 08:07 Uhr)
    Und nicht nur der Grillmaster rät: Öfter mal den Spieß rumdrehen!

  15. #265
    Verstorben Avatar von Hajo F. Breuer
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.583
    Nachrichten
    0
    Hast Du Dir vorher ein Exposé geschrieben?

  16. #266
    Mitglied Avatar von Kaito 1412
    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Norwegian Wood
    Beiträge
    200
    Nachrichten
    0
    Hi, ich bin zwar kein proffesioneller Autor, schreibe aber auch gerne Bücher, bin gerade beim 3. Teil von meinem Buch (das jetzt um die 200 Seiten hat)!!! Viele in meinem Alter haben die Bedeutung und die Schönheit des Wortes noch nicht verstanden, daher werde ich oft belächelt und krige zu höhren das man mit 12 Jahren, noch nicht in dem Alter ist in dem man gute Bücher schreiben kann, aber ich gebe nicht auf !!!

  17. #267
    Dauerhaft gesperrt
    Registriert seit
    12.2011
    Beiträge
    1
    Nachrichten
    0
    Also, Schriftsteller zu werden ist sicherlich nicht ganz so leicht, aber mit dem richtigen Partner an der Seite wird das Ganze etwas leichter. Unter www.------------- könnt ihr euch das gerne mal anschauen.
    LG
    Geändert von Clint Barton (11.12.2011 um 14:16 Uhr) Grund: Link entfernt

  18. #268
    Verstorben Avatar von Hajo F. Breuer
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.583
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von nutellafreak31 Beitrag anzeigen
    Also, Schriftsteller zu werden ist sicherlich nicht ganz so leicht, aber mit dem richtigen Partner an der Seite wird das Ganze etwas leichter. Unter --------- könnt ihr euch das gerne mal anschauen.
    LG
    Exakt vor so etwas warnen wir hier! Wer ein Buch veröffentlicht – auch ein E-Book – wird dafür bezahlt und muß nicht dafür bezahlen!

    Wer seine Bücher nur gegen »Kostenbeteiligung« veröffentlicht bekommt, sollte es lassen.

    Ein gutes Buch wird seinen Verleger finden, und der bezahlt auch dafür! Die Bezahlverlage veröffentlichen hingegen alles, weil sie ihr Geschäft schon gemacht haben, bevor auch nur ein Buch verkauft wurde.
    Geändert von Clint Barton (11.12.2011 um 14:16 Uhr) Grund: Link entfernt

  19. #269
    Mitglied Avatar von Maunzilla
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    weit im Süden ^__^
    Beiträge
    812
    Nachrichten
    0
    Ganz so einfach ist es nicht. Es gibt Bücher, für die man immer selber bezahlen muß, weil kein kommerzieller Verlag so etwas auf eigenes Risiko veröffentlicht. (z.B. Dissertationen)
    Sicher gilt aber, daß man bei einem Bezahl- oder Druckkostenzuschußverlag nicht damit rechnen kann, Geld zu verdienen oder berühmt zu werden.
    Auf der anderen Seite ist es leider aber auch nicht so, daß jedes (gute) Buch auch einen Verleger findet. Bei schätzungsweise 5-10 Millionen Büchern, die jährlich in Deutschland geschrieben werden, hat es nur für jedes 100. Platz in den kommerziellen Verlagen. Und es soll keiner behaupten daß von 100 Büchern nur gerade eines gut sei.

    Zum Glück gibt es aber heute andere Möglichkeiten, wie das elektronische Publizieren. Amazon bietet so etwas meines Wissens inzwischen an. Da bekommen die Autoren für e-Books rund 70% des Verkaufspreises.
    "Was ist das denn für ein Tier?" - "Das ist ein Maunzilla. Beachten Sie es nicht weiter."

    To the extent possible under law, the owner has waived all copyright and related or neighboring rights to this post.

  20. #270
    Verstorben Avatar von Hajo F. Breuer
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.583
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Maunzilla Beitrag anzeigen
    Ganz so einfach ist es nicht. Es gibt Bücher, für die man immer selber bezahlen muß, weil kein kommerzieller Verlag so etwas auf eigenes Risiko veröffentlicht. (z.B. Dissertationen)
    Die Autoren solcher Werke sind aber auch nicht Schriftsteller von Beruf (und darum geht es in diesem Thema).
    Zitat Zitat von Maunzilla Beitrag anzeigen
    Zum Glück gibt es aber heute andere Möglichkeiten, wie das elektronische Publizieren. Amazon bietet so etwas meines Wissens inzwischen an. Da bekommen die Autoren für e-Books rund 70% des Verkaufspreises.
    Aber da müssen sie vorher nichts bezahlen, oder?

Seite 11 von 11 ErsteErste ... 234567891011

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.