Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 91
  1. #1
    Mitglied Avatar von Rusch
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    München / Haar
    Beiträge
    1.124
    Nachrichten
    0

    Die besten SF-Bücher

    Ich denke, es gibt einige hier, die auch SF Fans sind und deshalb will Euch auf ein Projekt aufmerksam machen, das mir sehr wichtig ist. Es geht darum festzustellen, was gute SF Werke sind. Ich habe ein Liste mit SF Werken von jemand übernommen und das ganze weitergeführt. Das ganze ist einfach. Jeder der will kann in einer Liste mit 1600 Bücher die Werke bewerten, die er gelesen hat (und an die er sich noch erinnern kann). Es werden Punkte zwischen 1 (sehr, sehr schlecht) bis 10 (hervorragen) vergeben.

    Bis jetzt haben 225 Leute abgestimmt und 12500 Einzelwertungen abgegeben.

    Hier die erste Ergebnisse:
    Ergebnisse Abstimmung

    Dort findet man auch Infos, wie das Werten genau funktioniert.

    Derzeit arbeite ich an der Sammlung von Fantasy Werken. Sobald die Liste steht, melde ich mich wieder hierzu.

  2. #2
    Mitglied Avatar von bADbRAIN
    Registriert seit
    07.2004
    Beiträge
    89
    Nachrichten
    0
    Wow echt coole Liste. Jetzt weiß ich was für SF-Bücher ich in nächster Zeit lesen werde.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2003
    Beiträge
    843
    Nachrichten
    0
    Super! Ich lese zwar keine SF-Bücher, freue mich aber auf die Fantasyliste.

  4. #4
    Mitglied Avatar von M@MAX
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Freiburg, Deutschland
    Beiträge
    2.360
    Nachrichten
    0
    hm, das dauert da aber ganzschön lange bis der erste asimov auftaucht.
    auuserdem finds ichs komsich das auch romaserien bzw.zyklen in einelbücher utnerteitlwerden.

    meine nr. 1 ist zur zeit definitv hamlitons armageddon trilogie,aber sparrow oder auch seafort waren ziehmlich gut

  5. #5
    Moderator DCFanpage Forum; Manager Splashbooks Avatar von comicfreak
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Vorhanden
    Beiträge
    4.148
    Nachrichten
    2
    Ich lese gerne
    Drachenreiter von Pern
    Honor Harrington
    und
    Perry Rhodan.
    Welches mein Liebling ist, kann ich nicht sagen, da ich finde, das jeder dieser drei SciFi Serien was für sich hat!

  6. #6
    Verstorben Avatar von Hajo F. Breuer
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.583
    Nachrichten
    0
    Wer mal was Neues testen möchte, kann sich unter http://www.ren-dhark.de/stories/leseprobe-bitwar.pdf einen kompletten Roman aus dem ersten Band des neuen BITWAR-Zyklus von Ren Dhark aus dem Netz ziehen - als pdf-Datei und selbstverständlich kostenlos.

  7. #7
    Mitglied Avatar von Crazy Quokka
    Registriert seit
    11.2001
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.776
    Nachrichten
    0
    Ich glaube, ich würde eher ein Probeheft kaufen (auch wenn es mir zutiefst missfiele, dich zu bereichern), als dass ich einen ganzen Band am PC läse.

  8. #8
    Verstorben Avatar von Hajo F. Breuer
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.583
    Nachrichten
    0
    REN DHARK gibt es nicht als Heft, sondern als Buch. Und die pdf-Datei kannst Du ausdrucken. (Mir mißfällt es übrigens nicht, Dir kostenlos einen Lesespaß zu bereiten.)

  9. #9
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    09.2004
    Beiträge
    26
    Nachrichten
    0

    Lightbulb

    Lustig, nur 5 Bücher aus den top100 wären mit meiner eigenen Auswahl gleich.
    Was die Zeit doch ausmacht.
    Ich denke mal das liegt daran, das die Bücher heute schnell aus dem Druck verschwinden.
    Viele der Bücher die ich vorschlagen würde sind gar nicht mehr lieferbar. Eingentlich schade.
    Aber jetzt ich wenigstens warum fast jeder heute einen anderen Geschmack hat als ich. So schnell wird man zum Dinosaurier.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    "nur 5"? hui. dann bist du aber mächtig old school, immerhin geht die top 100 recht paritätisch bis in die 50er (simak/ sturgeon/ dick) zurück. und knapp die hälfte der titel ist auch lieferbar.

    die überpräsenz der reinen action-sf in der liste trifft zwar auch nicht meinen geschmack, aber die über-klassiker an sich bzw. die genre-erweiternden und -verändernden sachen sind schon noch gut vertreten. wenigstens 20 der genannten bücher halte ich für "must reads" des genres.

    fragwürdig sind auftritte von kafka und gaiman in der liste. sf? nicht wirklich bzw. nur bei extrem offener auslegung des begriffs.

  11. #11
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    09.2004
    Beiträge
    26
    Nachrichten
    0
    nun, persönlicher Geschmack spielt natürlich auch eine Rolle.
    Mit Dick kann ich nichts anfangen, aber Simak und Silverberg haben Bücher geschrieben die wie Hammerschläge auf dem Amboß dunkler Götter sind.
    Seltsam nur, das eben die nicht in der Liste vertreten sind.
    Ich bin wahrscheinlich zuweit neben dem Mainstream.
    Was auch fehlt sind einige der One-Hit-Wonders. Wahrscheinlich geht ein Autor der nur ein Buch je geschrieben hat einfach zu leicht unter, Ich habe diese Einzelstücke ja auch nur gefunden weil ich einfach jedes je auch deutsch erschienen SF und Fantasybuch kaufen und lesen wollte. Irgendwann habe ich begriffen, das ich die Idee aufgeben muss oder soviele Banküberfälle machen muss für das notwendige Kleingeld, das sie mich irgendwann doch schnappen

    und dann sind da noch die Autoren deren Stärke eindeutig im Shortstory bereich liegen, die gehen hier dann halt unter, wenn ihre Romane nicht die Qualität haben wie ihre Kurzwerke.

    Es hätte mich echt gefrustet hier eine Bewertung abzugeben und praktisch alle meine Lieblingsbücher unter ferner liefen zu finden oder gar nicht in der Liste weil ich vielleicht der einzige wäre der eine Stimme dafür abgibt.

    Mittlerweile bin ich ohnehin auf englische Originale umgestiegen, die deutschen Sachen kaufe ich nur noch aus Mitleid für meine ex.ostdeutschen Freunde die bei mir mitlesen und es nicht schaffen englisch zu lernen, gell Tobias, schade um all die goilen Comics die du nie lesen wirst

    Aber gut, ich hab´s ja in 5 Jahren nicht mal geschafft meinem Weibchen englisch beizubringen, also sollte ich an meinem eigenen Kratzbaum kratzen.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    dick ist ja nun auch nicht grade mainstream, jedenfalls nicht in der hiesigen rezeption (und in der amerikansichen auch nicht). der mann ist ja in etwa der van gogh der sf-szene.

    sicher haben silverberg und simak über die massen grandioses geleistet (dick auch), aber das haben die strugatzkis, pohl, leguin und andere auch. und matt ruffs "g.a.s." halte ich für ein absolut grandioses werk - und da es ruffs einziger ausflug in die SF ist, kann man das wohl als one-shot gelten lassen, oder?

    im shortstory-bereich sind zumindest bradbury und sheckley vertreten. aber es ist eben schwer, hier zu werten, da viele dieser autoren auf deutsch recht stiefmütterlich behandelt wurden, collections zerrissen, neu zusammengestellt, neu aufgegossen und gekürzt wurden, so dass die wertung hier eindeutig schwerer fällt.

    ich habe die liste jetzt nicht im kopf, denke aber, dass sie, von der überbewertung ostdeutscher sf und action-sf mal abgesehen, durchaus halbwegs repräsentativ ist. und sie ist weiss gott nicht halb so stark mainstream, wie du ihr unterstellst.

    ps: ich bin auch ein ostdeustcher. und ich finde diese "scherze" zugegeben inzwischen extrem flau und fade. könnte daran liegen, dass mein humor nicht so sehr mainstream ist.

  13. #13
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    09.2004
    Beiträge
    26
    Nachrichten
    0
    Das war leider kein Witz, ich gebe rund 150 € jeden Monat für Comics/Bücher aus die ich auf Englisch schon habe für all die Leute die bei mir rumstöbern und ständig am meckern sind, weil sie kein Englisch lesen können.


    Aber du hast recht das hört sich fast wie ein witz an. Ich sollte 2005 mit so einem Unfug aufhören.

    und bevor wir nun völlig "off-topicen" lassen wir es gut sein.
    Auf in ein neues Jahr voller Wiederveröffentlichungen, gruseligen Sachen die in Rollenspielwelten spielen und 100 neuer Bücher die irgendwelche Ghostwriter für Herrn Holzbein geschreiben haben.

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    entgegen aller gerüchte benutzt herr hohlbein keine ghostwriter. der ist von ganz allein so unlesbar und produktiv.

    ich kenne genug westdeutsche, die auch kein englisch können. schlimm genug, wenn du so ein schiefes klischee wie oben auch noch ernstgemeint haben solltest.

  15. #15
    Mitglied Avatar von lucien
    Registriert seit
    07.2001
    Beiträge
    2.219
    Nachrichten
    0
    ich habe eben mal über die ersten 200 Titel drübergesehen und empfinde die Liste schon auch repräsentativ zumindest was die älteren Titel anbelangt ( ich lese seit etlichen Jahren so gut wie keine SF mehr).
    und zur Mainstream Debatte: Dick mal aussen vor gelassen aber für mich zählen Autoren wie Silverberg, Brunner, Harrison und Co. schon zum Mainstream....
    und Kafkas Schloss als SF zu klassifizieren halte ich auch für eine sehr, sehr offene Auslegung des Begriffs...
    Geändert von lucien (02.01.2005 um 17:38 Uhr)

  16. #16
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    09.2004
    Beiträge
    26
    Nachrichten
    0
    nu hör mal auf auf den Überempfindlichen zu machen.
    Es geht mir weder um Statistik noch um Dummheit.
    Ich habe einfach nur als Statement abgegeben das bei mir eine Menge Freunde ein und ausgehen die meine Bücher und Comics plündern und sich ständig beschweren das ich zuviel englisches Material kaufe.
    Und hols der Teufel, aber 90 % sind eben "Ex-Ostdeutsche"
    Der Oberbeschwerer Tobias auf den den Seitenhieb gemünzt war, weil wir ihm schon drei Sprachkurse spendiert haben, hats mit Humor genommen und mit allen anderen bin ich auch noch befreundet.
    Der einzige der hier Stunk macht, bist du.
    Also jetzt sei mal keine Obermimose.
    Keiner hat gesagt das du ein Dummbeutel bist und es ist völlig egal wo du geboren bis. Nur wenn du jedesmal bellst wenn ein Seitenhieb kommt, der eindeutig an einen gewissen Tobias gerichtet ist, dann wird davon nix besser.

    Also bleiben wir doch mal alle auf dem Teppich. Du hast mir jetzt klar und deutlich gezeigt das du irgendwie Minderwertigkeitskomplexe hast und daran kannst du arbeiten und ich sage noch mal du warst nicht gemeint und wenn du englisch kannst stehst du eh über dem Witz.

    und wenn wir bei Witz sind:
    Warum haben Pfälzer 96 Knochen mehr ?
    Na weil, deren Gehirn noch mechanisch geht.
    Den finde ich lustig und ich bin Pfälzer.

    Mag nicht der beste Witz sein, aber Humor ist wenn man trotdem lacht und zu lachen haben wir alle heutzutage eh nicht genug.
    Was haben wir mit diesem Meinungsaustausch erreicht ?
    Du denkst dir deinen Teil über mich, ich denke mir meinen Teil über dich und wir werden uns wahrscheinlich niemals treffen wenn du mal in Heidelberg auf Urlaub bist und nicht über Bücher klönen.
    Und klar, ich bin schuld, ich habe angefangen.

    und das neue Jahr geht gut los...

  17. #17
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    09.2004
    Beiträge
    26
    Nachrichten
    0
    Lucien1,

    der gute alte Bob Silverberg als Mainstream ?
    Du schmeichelst ihm, aber ich denke mal das er doch eher unter den Unbekannten rangiert.
    Ich sehe als Mainstream (im Moment) diese ganze Literatur an die in den D&D und DSA und Drachenlanze-welten spielt, schnell geschrieben, vorhersehbare Handlung, absurde Charaktere, oder eben im SF bereich : Battletech, Shadowrun, Honor Harrington, Charity.
    All dieses Geschreibsel, das man schon hundertmal und jedesmal besser gelesen hat.
    Nichts von der Qualität neuer Welten und abstrakter Ideen wie z.b
    Lord Demon von Zelazny

    andererseits hats du recht, ich habe mir auch nochmal die Liste angesehen und da sind wenn sie bis 200 erweitert doch ältere Sachen dabei, aber leider sind halt viele der Sachen die ich unter BESTE Fantasy und SF rechne, eben nicht übersetzt, weil sie in dem geplatzen Massen-Bücher-deal festhängen, der rechtlich wohl nie wieder aufgelöst werden kann und die daher wohl nie übersetzt werden.

  18. #18
    Mitglied Avatar von MrSinister
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    Steiermark, Österreich
    Beiträge
    1.636
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Corcoran
    ... aber leider sind halt viele der Sachen die ich unter BESTE Fantasy und SF rechne, eben nicht übersetzt, weil sie in dem geplatzen Massen-Bücher-deal festhängen, der rechtlich wohl nie wieder aufgelöst werden kann und die daher wohl nie übersetzt werden.
    Hm? Was genau war das? Kannst du das genauer erklären?

  19. #19
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    09.2004
    Beiträge
    26
    Nachrichten
    0
    Ich bin auf die Sache durch einen Kontakt mit Fred Saberhagen gestossen, der mich gebeten hat, die Sache mal von der deutschen Seite aufzurollen ohne gleich einen Berg Kosten für Anwälte zu verusachen.


    Letztes Jahrtausend wollten mehrere große amerikanische Verlage und mehrere deutsche Verlage zusammen ein sehr großes Kontigent Bücher auf eine Rutsch verkaufen/bzw. kaufen.

    Leider dauert die Abwicklung dieses Deals etwas länger als geplant und während dessen gab es sowohl auf deutscher wie auch auf amerikanischer Seite Verlagspleiten, Verkäufe und -Zusammenschlüsse.

    Der Endeffekt war ein unterzeichneter Vorvertrag, der die Bücher vor der deutschen Übersetzung durch andere schützte, einen anderweitigen Verkauf untersagte und alles andere sollte noch geklärt werden.

    Nur waren nun nicht mehr alle Vertragsparteien vorhanden bzw. deren Rechtsnachfolger nicht genau lokalisierbar.
    Die rechtlichen Probleme haben etliche amerikanische und deutsche Anwälte lange beschäftigt und alle kamen zu dem Schluss, das es keine Lösung geben kann solange die Rechtsnachfolge nicht eindeutig geklärt ist, die Vorverträge sind aber gültig. Das heißt niemand kann einen Schritt vor und niemand kann zurück.

    Ich habe bei meinen Informationsfeldzug innerhalb Deutschlands auch nichts erreichen können. (hätte mich auch gewundert, aber ich war wohl der Strohhalm-versuch für Fred, ein Fan der umsonst was tut)

    Und so besteht heute immer noch der Status Quo. Die Bücher hängen fest, dürfen nicht auf deutsch veröffentlicht werden und die Autoren dürfen ihre Rechte nicht zurückkaufen. Von manchen Autoren hängen sogar Serien-rechte fest, das heisst auch jedes weitere Buch das sie aus ihrem Zyklus x schreiben unterliegt automatisch dieser Veröffentlichungssperre für deutschland.

    In diesem Block sind auch viele SF und Fantasytitel.
    z.b. von Saberhagen die Berserkersaga ab Band 3
    und im Fantasybereich einer der für mich besten Zyklen aller Zeiten
    Book of Lost Swords

    Die betroffenen Werke anderer Autoren zu nennen hüte ich mich mal bevor mir rechtlich einer an den Karren fährt, aber du findest die Lücken im Werk mancher Autoren recht deutlich, wenn du die Book of Lost Swords als Zeitstichounkt nimmst und nach unübersetzten Werke anderer bekannter Autoren aus der Zeit suchst.

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Corcoran
    Lucien1,

    der gute alte Bob Silverberg als Mainstream ?
    Du schmeichelst ihm, aber ich denke mal das er doch eher unter den Unbekannten rangiert.
    ruhm ist vergänglich. aber silverberg hat in deutschland viele auflagen und ausgaben erlebt. sicher müssen wir dabei bedenken, dass grundsätzlich alles im sf-bereich letztlich kein mainstream ist. nicht einmal die erwähnten sf-reiser a la harrington. jedenfalls nicht mehr heutzutage - erinnern wir uns an eindeutige aussagen bzg. des auflagenzusammenbruchs bei den star-trek-romanen. das sah in den 70ern und teilw. 80ern ganz anders aus. und das war ja die zeit, als silverberg seine deustchsprachige hochphase hatte.

    andererseits hats du recht, ich habe mir auch nochmal die Liste angesehen und da sind wenn sie bis 200 erweitert doch ältere Sachen dabei,
    alt = gut? neee, oder? davon abgesehen: wenn ich unter "alt" alles vor den späten sechzigern subsummiere (also die new wave als wasserscheide ansetze), komme ich schon auf eine grössere zahl titel in der liste.

  21. #21
    Mitglied Avatar von MrSinister
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    Steiermark, Österreich
    Beiträge
    1.636
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Corcoran
    Letztes Jahrtausend wollten mehrere große amerikanische Verlage und mehrere deutsche Verlage zusammen ein sehr großes Kontigent Bücher auf eine Rutsch verkaufen/bzw. kaufen.

    ...
    Danke, sehr interessant.

  22. #22
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    09.2004
    Beiträge
    26
    Nachrichten
    0
    wenn wir schon mal eigentlich über SF reden,

    hier mal SF die ich noch bei niemandem ausser bei mir jemals in einer Sammlung gesehen habe.

    David Drake
    Aber nicht seine mittelmäßige Fantasy sondern seine (wieder nur englische)SF.
    Das sind erstmal Reihe wie The Fleet und Battlestation.
    Er schreibt nur die Umrisse der Serie und der Rest sind zum Teil hervorragende Kurzgeschichten diverser Autoren, die die Geschichte bilden.

    und dann seine militaristische SF, als Ex-Soldat liegt hier seine wahre begabung.
    Seine Hammers Slammers ist die absolute Krönung militaristischer SF.
    Keine Glorifizierungen, sondern mehr SF-Tatsachen berichte.

    Ich bin als Pazifist immer wieder seltsam berührt von dem unglaublichen Nachhall den diese Kriegsglocken in mir hervorrufen.

    Bemerkenswerte Bücher. Ich kenne nichts ähnliches, ausser es war langweilig

  23. #23
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.185
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Corcoran
    der gute alte Bob Silverberg als Mainstream ?
    Du schmeichelst ihm, aber ich denke mal das er doch eher unter den Unbekannten rangiert.
    Mainstream hat ja nichts mit der Bekanntheit der Autoren zu tun. Auch Perry Rhodan ist Mainstream, egal, wer das gerade schreibt.

  24. #24
    Grumpy Cat Avatar von Schwarze Katze
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    7.691
    Nachrichten
    16
    1/2 aus 200. Ich lese wohl die "falschen" Bücher. o.O


    Alan: We're not setting examples, Denny. We're just being true to who we are.
    BL 2#24

  25. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    du bist wahrscheinlich einfach kein "typischer" sf-leser. so what?

    wie kommt die halbnummer zustande?

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.