szmtag Don Rosas "Pertwillaby Papers" und "Captain Kentucky" - Seite 4

Seite 4 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 219
  1. #76
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    4.339
    Nachrichten
    0
    Hehe, tja, so kann's gehen.
    Wenn etwas auf der Startseite angekündigt ist, dann findet man es in der Regel auch (sofern ich nicht wirklich mal einen Schusselfehler gemacht habe ) bei DuckMania.

    Jano

  2. #77
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Köln
    Beiträge
    434
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Friedolin
    Momentan arbeite ich gerade an einer Möglichkeit, alle Seiten "en bloc" zu scannen, das wird auf jeden Fall bis nach Pfingsten dauern.
    Ostern war sie dick und drall, Pfingsten lag sie tot im Stall...

    Nu is Christi Himmelfahrt auch schon vorbei, wer kriegt jetzt die Ochsenzunge, äh, nein: Wie stehts mit den Scans, wollte ich fragen?

    Jrüße, Jerd

  3. #78
    Moderator Dreidreizehn Avatar von Friedolin
    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Kellerkatakomben 313
    Beiträge
    268
    Nachrichten
    0
    ...feinsinniger Hinweis! Um bei dieser Metapher zu bleiben:
    As säi wer in Stücken schneen, Stücken schneen, Stücken schneen,
    heff dat ganze Dörp wat kreegn,
    van Herrn Pastor sien Kau.
    Soll heißen: geht die Tage los, ich bin momentan wegen unserer Jubiläumsaktion sehr eingespannt. Das ganze hat schon fast Weihnachtsgeschäftcharakter, da soll die Kuh noch ein bisschen länger leben...

  4. #79
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    06.2004
    Beiträge
    8
    Nachrichten
    0

    Question

    Wird nun eigentlich noch Hilfe im Bereich Photoshop-Nachbearbeitung benoetigt? Hab ich zwar noch nie im Print-Bereich gemacht, aber eigentlich recht regelmaessig in Web-Projekten...

    Gruss - Alexander

  5. #80
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Krefeld (NRW)
    Beiträge
    1.317
    Nachrichten
    0
    Frage: Ist auch ein Vorwort zu dem Band geplant?

  6. #81
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    4.339
    Nachrichten
    0
    Das Original hat eine Einleitung von Don Rosa, die sich übersetzen lässt. Vielleicht schreibt er aber ja auch noch was exklusiv für die deutsche Ausgabe.

    Jano

  7. #82
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Köln
    Beiträge
    434
    Nachrichten
    0
    @Friedolin: Wie ist der Stand?

    Statt Ochsenzunge würde ich auch einen Glockenstrang nehmen

  8. #83
    Moderator Dreidreizehn Avatar von Friedolin
    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Kellerkatakomben 313
    Beiträge
    268
    Nachrichten
    0
    Ein Batzen Arbeit ist erledigt:
    *Alle* Seiten sind fertig gescannt und liegen für Retusche-Arbeiten, d.h. herauslöschen des Originaltextes bereit.
    Da die Scans als schwarz-weiß-Bitmap im Tiff-Format mit 600 dpi vorliegen, können jetzt die Sprechblasen auch von *Allen*, die nicht über Photoshop verfügen, "bereinigt" werden.
    Also: jeder, der sich berufen fühlt und ein Bildbearbeitungsprogramm anwenden kann, welches über eine "Radiergummi-Funktion" verfügt, kann jetzt bei mir per E-Mail Seiten abfordern.
    Das gleiche gilt für die Übersetzer: bitte bei mir melden, ich maile Euch dann die gewünschten Seiten als PDF-Datei.
    Die Übersicht "wer-macht-was" werde ich bei dieser ersten Aktion entwickeln und in der kommenden Woche erstmals hier posten.
    Die "Setzer" bitte ich zunächst noch um weitere Geduld.

  9. #84
    Moderator Dreidreizehn Avatar von Friedolin
    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Kellerkatakomben 313
    Beiträge
    268
    Nachrichten
    0
    Die erste Übersicht "wer-macht-was" für Captain Kentucky liegt vor.
    Pertwillaby Papers (bislang ausschließlich von Jano bearbeitet) folgt später.

    Damit der Setzer die Vorarbeit der Übersetzung effektiv nutzen kann, schlage ich folgende *technische* Vorgehensweise vor:
    Schreibe in Word, die Formatierung erfolgt dann später im Layoutprogramm.
    1. Nummeriere (am besten mit Rotstift) auf den von mir zur Verfügung gestellten Kopien jede Sprechblase fortlaufend, aber auf jeder Seite immer wieder mit "1" beginnend.
    2. Lege in Word eine Datei mit 165 Leerseiten an.
    3. Word: Datei: Seite einrichten: Papierformat: Querformat
    4. Word: Datei: Seite einrichten: Seitenlayout: Zeilennummern: Zeilennummern hinzufügen: Optionen Beginnen mit 1, jede Seite neu beginnen
    5. Schreibe Deinen Übersetzungstext auf den entsprechenden Seiten: Druckseite #9 entspricht Seite 9 in Deinem.doc usw.
    6. Jede übersetzte Sprechblase in *eine* Zeile schreiben und mit [Enter] abschließen, keine weiteren Leerzeilen, dann sollte die Nummerierung in Word den Originalseiten eindeutig zugeordnet sein.
    7. Don't forget: Immer wieder speichern und am Ende eines Arbeitstages ein Backup auf Diskette machen.
    Die Sprechblasentexte können dann so später über's Clipboard bequem in jedes Layoutprogramm übertragen werden.

    Eine inhaltliche & formale, d.h. auf den Text bezogene Abstimmung muss noch erfolgen, am besten wenn Jano wieder zurück ist.
    Geändert von Friedolin (25.07.2004 um 16:59 Uhr)

  10. #85
    Mitglied Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    Rodino
    Beiträge
    2.326
    Nachrichten
    1
    Das kann ja heiter werden: Ich habe mir gerade mal wahllos eine Captain Kentucky-Seite rausgegriffen (Druckseite 31) und festgestellt, daß da sehr viel Text in sehr kleinen Sprechblasen ist. Daß die deutsche Sprache um einiges sperriger ist als die englische, brauche ich wohl nicht zu erwähnen. Wie gehen wir denn da am besten vor? Sehr kleine Schriftart und Vergrößerung der Blasen, oder Rosas Redefluß um etliches kürzen, auch wenn's weh tut?
    "Mit den Graphic Novels haben Comics endgültig die Tiefebene der seichten Unterhaltung verlassen und beanspruchen einen Platz in der Hochkultur."

  11. #86
    Moderator Dreidreizehn Avatar von Friedolin
    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Kellerkatakomben 313
    Beiträge
    268
    Nachrichten
    0
    Das Problem ist schon klar, deshalb wie gesagt:
    Zitat Zitat von Friedolin
    Beim Übersetzen sollte man m.E. nur versuchen, grob in der Richtung des Textumfamgs der Originalsprechblasen zu bewegen. Eine kürzere deutsche Fassung ist für den Setzer dann natürlich leichteres Brot als wortweises & -gewaltiges Geschwafel "following the original". Im Geiste von Erika Fuchs knallhart (und von mir leicht) gesagt: Wer den Gag erfasst hat, kommt auch mit wenig Worten aus. Dennoch kann man über eine *leichte* Schriftgrößenvariation insbesondere bei Pseudohandlettering ein mehr an Text in die Originalblase einpassen. Bei Grenzfällen kann dann immer noch die Blase 'aufgeblasen' werden. Dies kann entweder in Photoshop durch Retusche erfolgen oder auch im Layout-Programm, sofern ein Satz freigestellter Blasen verfügbar ist. Diese werden dann in einer separaten Ebene bildschonend über die zu kleine Blase gelegt.

  12. #87
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Köln
    Beiträge
    434
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Brisanzbremse
    Sehr kleine Schriftart und Vergrößerung der Blasen, oder Rosas Redefluß um etliches kürzen, auch wenn's weh tut?
    Ich plädiere ganz klar für's Kürzen. Und das ist normalerweise auch kein Problem, man glaubt gar nicht, wieviel unnötiger Kram in einem Durschnittssatz drinne steckt. Zum Beispiel in dem vorigen

    Kleine Schriften oder unterschiedliche Schriftgrößen empfinde ich als echtes optisches Ärgernis; und Rosas Zeichnungen dem Textfluss zu opfern, würde ich auch vermeiden wollen.

    Dazu gleich eine Frage, da ich ja nachher Teile setzen werde: Wird es mir gestattet sein, noch im Layout zu lange Passagen eigenverantwortlich zu kürzen (so bin ich es eigentlich gewöhnt), oder soll sowas abgeklärt werden (wenn ja, mit wem?).

    Jrüße, Jerd

  13. #88
    Moderator Dreidreizehn Avatar von Friedolin
    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Kellerkatakomben 313
    Beiträge
    268
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von jerd
    Wird es mir gestattet sein, noch im Layout zu lange Passagen eigenverantwortlich zu kürzen (so bin ich es eigentlich gewöhnt), oder soll sowas abgeklärt werden (wenn ja, mit wem?).
    Wenn (Idealfall) der Setzer gleichzeitig der Übersetzer wäre, löste sich das Problem natürlich in wechselseitigem Wohlgefallen auf.
    Da wir ja andere Voraussetzungen haben, kann ich bez. Umgang zwischen Setzer und Übersetzer nur appellieren:
    - Übersetzer: beim Übersetzen kurz fassen, dann ist man auf der sicheren Seite.
    - Setzer: beim Kürzen immer ein schlechtes Gewissen gegenüber dem Übersetzer haben und DIESEN im Zweifelsfall anmailen.
    Geändert von Friedolin (26.07.2004 um 12:56 Uhr)

  14. #89
    Mitglied Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    Rodino
    Beiträge
    2.326
    Nachrichten
    1
    Alles klar, bin ja selber eher ein kurzgefaßter Typ, sollte also hinhauen.

    Wird denn die Größe der Schrift so sein wie im Original, so daß ich mich daran orientieren kann, oder muß ich die Blasen extra ausmessen?
    "Mit den Graphic Novels haben Comics endgültig die Tiefebene der seichten Unterhaltung verlassen und beanspruchen einen Platz in der Hochkultur."

  15. #90
    Moderator Dreidreizehn Avatar von Friedolin
    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Kellerkatakomben 313
    Beiträge
    268
    Nachrichten
    0
    Jano hatte ja den Font Acme Secret Agent vorgeschlagen.
    Bei 7pt kommt man etwa auf die gleiche Größe wie Don Rosas Handlettering.
    Ich habe mal eine Musterseite gebaut, in der die Unterschiede gezeigt werden.
    Der Font ist Freeware und kann für eigene Testzwecke hier runtergeladen werden.

  16. #91
    Mitglied Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    Rodino
    Beiträge
    2.326
    Nachrichten
    1
    Okay, dann kann ich mich ja grob an der Buchstabenzahl in den Originalblasen orientieren.
    "Mit den Graphic Novels haben Comics endgültig die Tiefebene der seichten Unterhaltung verlassen und beanspruchen einen Platz in der Hochkultur."

  17. #92
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Köln
    Beiträge
    434
    Nachrichten
    0
    Heute sind die ersten Scans eingetroffen, und gleich im ersten Bild tun sich Fragen auf...

    1.) Wie behandlen wir graue, d.h. gerasterte Textkästen?
    Ich würde vorschlagen, sie komplett zu weißen, d.h. Text und Raster raus.

    2.) Wie gehen wir mit Initialen um, sowohl in der Retusche als auch im Satz?
    Sollen in der Retusche die durch die Initialen durchbrochenen Begrenzungen der Blasen und Panels geschlossen werden, sodass im Satz keine Initialen sind (Initialen sind im Layout viiiiiiiel Arbeit!)?


    Anm.: eine Initiale ist, wenn der erste Buchstaben größer ist, also etwa so:
    Das "D" ist eine Initiale.
    Geändert von jerd (26.07.2004 um 22:22 Uhr)

  18. #93
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Köln
    Beiträge
    434
    Nachrichten
    0
    Und weiter gehts:

    3.) Der Titel jeder Seite enthält die Worte "by Don Rosa" und jeweils die Nummer, also etwa "Episode two". Ich würde vorschlagen, dieses so (auch in Englisch) stehen zu lassen.

    4.) Weiter gefasst das gleiche Problem: Texte im Bild, also Soundwords, Aufschriften auf Dingern (z.B. Helikoptern). Was machen wir damit? Mit Computerschrift sieht das wohl blöd aus, wenn wir es übersetzen, müssten wir das irgendwie ins Bild rein kriegen, etwa in Illustrator anlegen, dann Copy-und-Pasten in Photoshop. Aber was bedeutet das für die Retuscheure?

  19. #94
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Köln
    Beiträge
    434
    Nachrichten
    0
    Dummdidumm...

    5.) Benamsung: Ich habe alle Dateien einmal in ein anderes Verzeichnis kopiert und umbenannt. Statt xyzNNN.tif (wobei xyz = Name des Buchs, NNN = Seite) heißen sie jetzt xyzNNN.ret.tif - ".ret" für "Retusche". Das lässt sich über die DOS-Kommandozeile ganz einfach machen:

    A) In der DOS-Box in das Verzeichnis wechseln, dann
    B) "ren *.tif *.ret.tif" eingeben,
    C) Return drücken und fertig: Alle Datein sind umbenamst.

    In den ret.tif-Datein werde ich jetzt herumgurkenmurksen.

    Wollen wir dieses Vorgehen zum Standard machen?

  20. #95
    Mitglied Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    Rodino
    Beiträge
    2.326
    Nachrichten
    1
    Soundwörter wollte ich eigentlich nicht übersetzen. Bei Aufschriften (wie z.B. "Danger, nasty stuff" auf der ersten Seite) bin ich noch unentschlossen.
    "Mit den Graphic Novels haben Comics endgültig die Tiefebene der seichten Unterhaltung verlassen und beanspruchen einen Platz in der Hochkultur."

  21. #96
    Moderator Dreidreizehn Avatar von Friedolin
    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Kellerkatakomben 313
    Beiträge
    268
    Nachrichten
    0
    FAQ/Parole Retusche:
    Im ersten Durchlauf nur Radieren, nix Nachzeichen oder Rekonstruieren, d.h.:
    - Blasentext komplett radieren
    - auch Initialien entfernen
    - Textboxen (inklusive evtl. vorhandenem Raster) vollständig weißen
    - Bereiche am Seitenende (incl. "Next Week") und zwischen den Panels löschen.
    Dabei evtl. entstehende durchbrochene Begrenzungen bleiben offen.

    Alle anderen Originaltexte wie:
    - Texte auf Gegenständen (Schilder, Zeitschriften etc.)
    - Soundwörter
    - "Episode" im Splashpanel etc.
    erst einmal belassen.
    Eine vollständige Eindeutschung ist eine grundsätzliche Entscheidung, die noch einmal diskutiert werden muss.
    Sofern die Mehrheit sich dafür und damit für *weitere Arbeit* entscheiden sollte, kann man dann einen zweiten Retusche-Durchlauf starten.

  22. #97
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Köln
    Beiträge
    434
    Nachrichten
    0
    Noch ein Tipp zum Retuschieren: Am einfachsten geht es mit dem polygonalen Lasso-Werkzeug. Text mit dem Werkzeug einkreisen und dann Entf-Taste: Weg ist der Text.

  23. #98
    Moderator Dreidreizehn Avatar von Friedolin
    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Kellerkatakomben 313
    Beiträge
    268
    Nachrichten
    0

  24. #99
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    06.2004
    Beiträge
    8
    Nachrichten
    0
    Ich hab eine Frage betreffend die Retusche: Episode 94 bzw. Seite 106: Im ersten Panel ist der Captain Kentucky Schriftzug und die Episode in den Text der Zeitung integriert... der Text aussenrum wuerde ja normalerweise unuebersetzt bleiben, in diesem Fall waere es aber wohl sinnvoller, das zu uebersetzen...
    Nun frage ich mich, ob jetzt ALLE lesbaren Textbruchstuecke wegretuschiert werden sollen. Und ob dann auch in den folgenden Panels, in denen zB das Wort 'Giant' aus der Seitenueberschrift wieder auftaucht, dieses dann weg soll und uebersetzt wird?

  25. #100
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Köln
    Beiträge
    434
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Thorben
    Nun frage ich mich, ob jetzt ALLE lesbaren Textbruchstuecke wegretuschiert werden sollen. Und ob dann auch in den folgenden Panels, in denen zB das Wort 'Giant' aus der Seitenueberschrift wieder auftaucht, dieses dann weg soll und uebersetzt wird?
    Im Zweifelsfall erst mal lassen, kann man ja später immer noch wegmachen. Würde ich jetzt sagen.

Seite 4 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •