Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    LTB 34 Supermicky (aus der guten alten Zeit)

    Alter Titel: Supermicky

    Story-Titel:

    1.) Micky Maus: (ohne Titel)
    Z: Giuseppe Perego

    2.) Die Rebellen von Halunkistan
    Z: Giovan Battista Carpi
    T: Guido Martina

    3.) Der Schnapp-Schuss
    Z: Giulio Chierchini
    T: Osvaldo Pavese

    4.) Der Superchampion
    Z: Massimo De Vita
    T: Michele Gazzarri

    5.) Stadt in Hypnose
    Z: Luciano Bottaro
    T: Michele Gazzarri

    6.) Der Mann im Mond
    Z: Luciano Gatto
    T: Guido Martina


    Nr. 1 Micky Maus: (ohne Titel) ist eigentlich nur eine Rahmengeschichte, mit der die Stories miteinander verbunden werden. Mickys Haus wird renoviert und von einer Horde Handwerker aufgesucht.
    Dieser Humor gefällt mir: Am Anfang singen sie 'Wer will fleißige Handwerker sehn, der muß zur Firma Saubermann gehn' und dann werden sie ewig nicht fertig mit der Renovierung.
    Jedenfalls hat Micky nun viel Gelegenheit außer Haus ein paar Abenteuer zu bestehen.

    Nr.2: Die Rebellen von Halunkistan
    Goofy ist Nachtwächter in einem Spielzeuglager und dessen Blödheit wird
    von Gaunern genutzt, ihn vom Lager wegzulocken.
    Im Lager wurde jedoch allem Anschein nach nichts gestohlen.
    Allerdings entdeckt man durch Goofys 'Hilfe' daß Spielzeug-MGs
    durch echte Knarren ersetzt wurden, die in das Emirat Halunkistan geschickt werden sollen.
    Der Plan der Schurken: Die Regierung bekommt die Spielzeuggewehre
    und die Rebellen die echten, mit denen sie die Regierung stürzen wollen.
    Micky und Goofy gehen als blinde Passagiere nach Halunkistan und
    können diese Sache verhindern.
    Das ist zwar nicht meine Lieblingsstory mit Micky, aber dennoch
    nicht schlecht gemacht.

    Nr.3: Der Schnapp-Schuß
    Das beste kommt gleich zu Beginn: Micky und Goofy besichtigen eine
    orientalische Stadt und Goofy knipst ordentlich Bilder.
    Später sagt er zu Micky, daß er glaubt jemanden fotografiert zu haben,
    den er kennt.
    Beim Entwickeln stellt sich heraus, daß es Kater Karlo war - wuuaahahah.
    Das ist so doof, daß es wieder zum lachen ist.
    Kater Karlo dreht natürlich dort mit seinen Komplizen krumme Dinger
    und Micky kann die Gauner hinter Schloß und Riegel bringen.
    Die Story reisst mich nicht vom Hocker, da ähnliches in anderer Form schon häufig da war.
    Die Geschichte finde ich hier am wenigsten gelungen, aber in den neueren LTBs wäre sie bestimmt schon allein wegen den Zeichnungen als 'Highlight' angesehen.

    4.)Der Superchampion
    In dieser Geschichte zeigt Micky sein Talent als Kampfsportler.
    Er gerät durch Zufall an einen zwielichtigen Manager, der ihn
    als Catcher gegen einen kräftigen Burschen in den Ring steigen
    läßt. Da auf die Kämpfer Wetten abgeschlossen werden, rechnet
    der Manager damit, daß Micky eine gehörige Trachtprügel kassiert
    und er einen satten Gewinn macht.
    Allerdings wußte er nicht, daß damals nicht Kaschperlmicky sondern
    'Supermicky' am Werk war..
    Eine nette Geschichte, der richtige Stoff für einen Catch- oder Boxfilm.
    Micky ist vielleicht ein bischen zu 'super', das ist schon fast
    'Bruce Mauslee' und am Ende ist er vielleicht ein bischen zu nett,
    als er der raffinierten Sekretärin seinen Gewinn überläßt, doch das ist alles Geschmackssache. Auf jeden Fall ist es unterhaltsam und die Zeichnungen sind sehr gut.

    5.)Stadt in Hypnose
    Als Micky von einer Reise zurückkehrt, hat sich in Entenhausen alles
    verändert. Ein Gauner gewinnt die Kontrolle über Entenhausen, hypnotisiert die Leute über die Medien (sogar mit Hilfe der Zeitung
    und mit Büchern) und bringt sie dazu wie von Sinnen die Waren aus seiner Produktion zu kaufen.
    Micky kann auch hier dem Treiben ein Ende bereiten.
    Eine schöne Geschichte, fast wie in der wahren Welt,
    wo sich der Einfluß der Medien auch ohne Hypnose auf
    das Konsumverhalten der Leute auswirkt. Ähnlich wie 'der Superchampion'
    hätte diese Idee das Zeug, einen Spielfilm zu füllen.


    6.) Der Mann im Mond
    Ein Gauner verfälscht von seiner Station auf dem Mond
    aus die Nachrichten auf der Erde und stiftet damit
    Verwirrung. Micky und Goofy begeben sich ins Weltall,
    um diese Sache aufzudecken.
    Die Geschichte hat was; eine Weltraumgeschichte ganz ohne Außerirdische. Zwar nicht so gut wie die abgefahrene, legendäre Mondfahrt mit den 'Richtlingen' und 'Kehrlingen' aber durchaus
    amüsant.


    Meine Reihenfolge:
    1. Der Superchampion
    2. Stadt in Hypnose
    3. Der Mann im Mond /Die Rebellen..
    4. Der Schnapp-Schuss

    Fazit: Ein LTB aus der guten alten Zeit in der Micky noch lange Hosen trug. Vielleicht nicht der beste Mickyband, aber auf jeden Fall um Längen besser als die neuen Werke und damit auf jeden Fall empfehlenswert.

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Bertelstown
    Beiträge
    1.531
    Ich hab' eine gewisse Anhänglichkeit selbst an die schwächeren Geschichten dieses LTBs, da es zu denen gehört, die ich ziemlich früh schon gelesen (und später zerlesen) habe.

    "Remember the good old 1980s, when things were so uncomplicated? ..."
    Geändert von Coolwater (23.01.2004 um 16:04 Uhr)

  3. #3
    Schöne Zusammenfassung, Herr Maus! Ich würde sie positiv bewerten, wenn ich dies nicht schon bei einem früheren Beitrag von ihnen getan hätte...

    Nach einem Blick in mein LTB Regal musste ich feststellen, dass ich das LTB 34 nicht besitze. Werde es mir nach den guten Kommentaren hier aber höchstwahrscheinlich so bald wie möglich kaufen!

    Dan


    ...der die Coverzeichner des TGDD/DDSH identifiziert haben möchte.
    Geändert von [email protected] (23.01.2004 um 16:46 Uhr)

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2001
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    374
    Hm. Für mich stellt dieses LTB eines der Schwächsten der guten, alten Zeit dar. Kein Vergleich mit "Hallo, hier Micky" oder gar "Micky auf Gespensterjagd".
    "Dumm geboren und nix dazu gelernt!" - Donald Duck

  5. #5
    Mitglied Avatar von langhaar!
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.803
    Ich missbrauche mal kurz diesen Thread, um nicht extra einen neuen aufmachen zu müssen.

    Hier http://www.comicforum.de/comicforum/...ad.php?t=60945 hat jemand den Thread "der schlechteste Comic wo gibt" aufgemacht, und dort eine Geschichte aus LTB 94 als ebensolchen erkoren!

    Wenn mich einer fragt, hat der Kerl von Tuten und Blasen keine Ahnung.

    Zitat:
    "Der schlechteste Comic, den ich jemals gelesen habe, ist eindeutig "Eine lohnende Golfpartie" von Giulio Chierchini und Andrea Fanton aus dem "Lustigen Taschenbuch" Nr.94. Zum Inhalt: Micky Maus schafft es Kater Karlo des Juwelenschmuggels zu überführen. Karlo benutzt dabei eine merkwürdige Methode sich mit anderen Schmugglerbanden zu verständigen, und zwar indem er Golf spielt. Bestimmte Kombinationen der Löcher, die gespielt werden, ergeben einen bestimmten Code, der etwas bedeutet. Dieses System errät Micky Maus (vollkommen ohne jeden Hinweis darauf) und da die Gangster auch getreulich abdrucken, was auch immer gespielt wird, kann Micky das "Bahn frei"-Signal spielen und somit die Gangster beim übergeben der Schmuggelware abfangen. Nebenbei hilft Goofy noch im Zirkus aus, was mit dem anderen Handlungsstrang jedoch nicht im geringsten verknüpft wird. Schlechte Witze und noch schlechtere Zeichnungen prägen diesen ziemlich verworrenen Comic."

    Wie wenig LTBs bzw. Comics an sich muss man wohl gelesen haben, um diese Micky Geschichte als schlechtesten Comic zu bezeichnen?

    Ich hab' aber jetzt weder Zeit noch Lust, da ellenlange Beiträge zu schreiben.

    vielleicht wäre das was für Coolwater

  6. #6
    Mitglied Avatar von langhaar!
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.803
    Ach ja, Stadt in Hypnose hat mir gefallen;
    ansonsten fand' ich Super Micky relativ bescheiden!

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Bertelstown
    Beiträge
    1.531
    Zitat Zitat von langhaar!
    Ich missbrauche mal kurz diesen Thread, um nicht extra einen neuen aufmachen zu müssen.

    Hier http://www.comicforum.de/comicforum/...ad.php?t=60945 hat jemand den Thread "der schlechteste Comic wo gibt" aufgemacht, und dort eine Geschichte aus LTB 94 als ebensolchen erkoren!

    Wenn mich einer fragt, hat der Kerl von Tuten und Blasen keine Ahnung.

    Zitat:
    "Der schlechteste Comic, den ich jemals gelesen habe, ist eindeutig "Eine lohnende Golfpartie" von Giulio Chierchini und Andrea Fanton aus dem "Lustigen Taschenbuch" Nr.94. Zum Inhalt: Micky Maus schafft es Kater Karlo des Juwelenschmuggels zu überführen. Karlo benutzt dabei eine merkwürdige Methode sich mit anderen Schmugglerbanden zu verständigen, und zwar indem er Golf spielt. Bestimmte Kombinationen der Löcher, die gespielt werden, ergeben einen bestimmten Code, der etwas bedeutet. Dieses System errät Micky Maus (vollkommen ohne jeden Hinweis darauf) und da die Gangster auch getreulich abdrucken, was auch immer gespielt wird, kann Micky das "Bahn frei"-Signal spielen und somit die Gangster beim übergeben der Schmuggelware abfangen. Nebenbei hilft Goofy noch im Zirkus aus, was mit dem anderen Handlungsstrang jedoch nicht im geringsten verknüpft wird. Schlechte Witze und noch schlechtere Zeichnungen prägen diesen ziemlich verworrenen Comic."

    Wie wenig LTBs bzw. Comics an sich muss man wohl gelesen haben, um diese Micky Geschichte als schlechtesten Comic zu bezeichnen?

    Ich hab' aber jetzt weder Zeit noch Lust, da ellenlange Beiträge zu schreiben.

    vielleicht wäre das was für Coolwater
    Im Moment habe ich nicht viel Zeit, und ich muß sagen, daß ich mich an diese Geschichte nicht im geringsten erinnern kann (obwohl ich das LTB natürlich, wie alle anderen alten, habe und auch wohl oft genug gelesen habe). Allerdings hat mich die Behauptung dieses Herrn, daß diese der schlechteste Comic sei, den er jemals gelesen habe, auf sie neugierig gemacht, und ich muß mal schauen, daß ich sie wieder hervorkrame und mir zu Gemüte führe. Allerdings vermute ich, daß jener Kommentator noch von Kaschperlmicky und den Riesenpinguinen unberührt geblieben ist. O heile Welt der alten Tage, verloren gingest du mir, und nie wirst du wiederkommen!

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    1.636
    Viel Zeit brauchst du nicht für dieses 26-Seiten-Werk. Und während draußen gerade hochalpines Wetter ist (es liegen fast zwei Zentimeter Schnee) habe ich mir die Geschichte mal zu Gemüte geführt. Und ich muss sagen, so unrecht hat dieser Herr mit seienr Behauptung nicht. Es ist zwar nicht unbedingt die schlechteste Geschichte, aber zumindest eine schlechte. Über die Zeichnungen ließe sich noch streiten, da gibt's Schlimmeres (aber auch weitaus besseres), nur die Story ist wirklich abstrus, da Micky seine Schlussoflgerungen einfach aus der Luft greift und der B-Plot mit Goofys Zirkusabenteuer auf nur 26 Seiten wirklich deplaziert wirkt. Außerdem fragt man sich, ob es nicht weitaus bessere Methoden für Verbrecher gibt, untereinander zu kommunizieren, als ausgerechnet bestimmte Schlagfolgen auf dem Golfplatz zu machen.

  9. #9
    Junior Mitglied Avatar von orcanduck
    Registriert seit
    09.2014
    Beiträge
    7
    Mein erstes LTB mit nur Micky-Geschichten! Ich vergeben nun immer Noten von 1-6.

    Die Rebellen von Halunkistan

    Gute Geschichte mit einem witzigen Goofy und einer guten Kriminalstory, auch die Zeichnungen wissen zu gefallen. 1-

    Der vertrackte Schnappschuss

    Gut, auch wenn die Story nicht wirklich etwas neues ist, aber ich finde sie trotzdem gut und Goofy sorgt am Ende noch für einen schönen Schlussgag. 2

    Der Superchampion

    Eine schöne Geschichte, wer hätte gedacht, dass in Herr Maus solche Kräfte schlummern! Trotzdem finde ich, dass Micky etwas zu super wirkt, aber sonst gefällt mir die Geschichte gut. 2+

    Eine Stadt in Hypnose

    Gute Story, die Idee mit der Hypnose gefällt mir, der Handlungsverlauf ist schön, vor allem die einzelnen Hypnosefälle sind schön anzusehen. 2+

    Der Mann im Mond

    Nette Weltraumstory mit guten Ideen, nur die technische Ausrüstung des Mannes im Mond finde ich etwas übertrieben. Aber nichtdestotrotz ein schöner Abschluss des LTBs. 2

    Gesamt also ein gutes LTB mit Geschichten, die man immer gerne zu lesen beginnt.
    2+
    Geändert von orcanduck (08.09.2014 um 15:22 Uhr)

  10. #10
    Mitglied Avatar von Brook Smargin
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Iliwisheim, 11. Dimension
    Beiträge
    1.671
    Huch was ein alter Thread. Wo kommt der denn auf einmal wieder her?
    Supermicky war eins meiner ersten LTBs überhaupt. Ich fand den Band als Kind schon klasse und daran hat sich bis heute nichts geändert.
    Auch ist die Vorgeschichte (mit den Handwerkern) mMn eine der besten die es gab.
    Quo vadis Micky?

  11. #11
    Zitat Zitat von Brook Smargin Beitrag anzeigen
    Huch was ein alter Thread. Wo kommt der denn auf einmal wieder her?
    Orcanduck hat ihn wieder hervorgeholt , die alten LTB sind ja ohnehin zeitlos.

    Gerade dachte ich wieder über die "Stadt in Hypnose nach". Diese Überwachung und Manipulation ist ja erschreckend aktuell.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •