User Tag List

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 32 von 32

Thema: Die 12 besten deutschsprachigen Comiczeichner 1984 - 2004

  1. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    12.089
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Re: Off Topic

    Original geschrieben von [email protected]
    Schickst mir mal deine Mail-Adresse?

    Dann könnte ich dir bei deiner Zeichner-Liste (zumindest bei den Österreichern) helfen
    Es wäre schön, wenn Du die Angaben zu den österreichischen Zeichnern gleich in den passenden Thread postest. Dann sparen wir uns den lästigen Umweg über e-Mail.

  2. #27
    Moderator "Comic Forum"-Verlag Avatar von H@l
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Wien
    Beiträge
    295
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Kann ich auch machen - ist aber mühsam da die fehlenden Angaben/Zeichner oder sogar Fehler herauszusieben...
    Kann man eigentlich mit dem Suchbefehl auch einzelne Postings finden - oder nur Themen?
    Ich dachte ja mehr an, du fragst, ich (recherchiere und) antworte
    Aber mal sehen...
    [email protected]
    www.havas.at
    Initiative: http://www.comicsgegenrechts.at
    Comic–Strip-Archiv online: http://www.havas.at/daystripper
    Täglicher Twitter-Roman: www.twitter.com/Wrz_der_Weise

  3. #28
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    16.129
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Was ist nun mit Marini?
    Er ist Schweizer und spricht deutsch (oder kann Reto Baer italienisch?) Und er wohnt in der deutschsprachigen Schweiz.
    Produzieren fürs frendsprachige Ausland dürfte ja kein Hindernis sein. War bei Scheuer und Schultheiss doch auch so.
    Und was ist mit Leuten wie Riccardo Rinaldi und Astalos? Die wohnen sewit über 30 Jahren in Deutschland und produzieren (produzierten) für den deutschen Markt.
    Dick Matena hat auch als Holländer den in Belgien vergebenen flämischen Comicpreis. «Bronzen Adhemar 2003» gewonnen.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  4. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2001
    Beiträge
    456
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich find das ne ziemlich gute und berechtigte Frage!!! Es darf ja wohl kein Ausschlußgrund sein, wenn jemand von Anfang an für den lukrativeren frankobelgischen Markt produziert hat - weder bei Andreas noch bei Marini. Dann dürften die Karten allerdings to-tal neu gemischt werden...

  5. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.256
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Dann könnte man sich auf dem internationalen Comicmarkt einfach einen aussuchen, der aus einem deutschsprachigem Gebiet kommt, erfolgreich und gut ist.

    Klaus Janson z.B. macht erfolgreiche Comics, macht qualitative Comics und ist sicher der auflagenstärkste Deutsche. Er hat sogar mit "Die Rückklehr des dunklen Ritters" an einem der wichtigsten Comics der letzten 20 Jahre mitgezeichnet.

    Nö, Leute, lieber wer, der vorrangig für den deutschen Markt arbeitet. Das "bleibe im Lande und wehre dich täglich" sollte doch belohnt werden, oder?

  6. #31
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Köln
    Beiträge
    410
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Aber darüber haben doch nicht wir im Comicforum zu entscheiden, oder? Vielleicht kann sich [email protected] mal äußern - so als alter Hase und Jurymitglied müsste es doch eigentlich feste Regeln für die Nominierung geben.
    Wünschen würde ich mir, dass der Preis sich danach richtet, in welcher Sprache ein Comic erstveröffentlicht wurde. Damit würden "Fremdgeher" wie Marini und Janson unberücksichtigt bleiben und der deutschsprachige Markt unterstützt werden.

  7. #32
    Moderator "Comic Forum"-Verlag Avatar von H@l
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Wien
    Beiträge
    295
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Die Regeln sind flexibel. Im Prinzip beschließt jede Jury (die ja selten genau gleich aussieht, wie die vorhergehende) eigene Richtlinien.
    Und da es (s.o.) oft mehr Ausnahmefälle gibt als in Regeln faßbar und es außerdem von Kategorie zu Kategorie andere Besonderheiten zu berücksichtigen gilt, entscheidet man eben "nach Maßgabe".
    Als Orientierung, und das hast du ganz richtig angesprochen, gilt in vielen Fällen das Ziel, den deutschsprachigen Markt zu unterstützen.
    lg
    [email protected]
    www.havas.at
    Initiative: http://www.comicsgegenrechts.at
    Comic–Strip-Archiv online: http://www.havas.at/daystripper
    Täglicher Twitter-Roman: www.twitter.com/Wrz_der_Weise

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •