szmtag Jetzt mal Hosen runter Jungs! Wer hat damals Glory gelesen? - Seite 2
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 39 von 39
  1. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Original geschrieben von Thundercracker
    Hey in nem Babe-Comic wie Glory oder Tarot ist die Mimik, denk ich mal, sowieso nur zweitrangig und mir ,ganz ehrlich gesagt, auch ziemlich egal!
    das einzige genre, in dem mir schauspielkunst egal ist, sind die pornos.

    anders gesagt: wenn ich einen comic lesen will, dann will ich grafisches erzähle. das beinhaltet, dass ich die reaktionen der dargestellten figuren auch anhand von mimik und körpersprache anchvollziehen können will.

    nboch anders gesagt: auf glory kann ich mir nun wahrlich keinen runterholen.

  2. #27
    Mitglied Avatar von Thundercracker
    Registriert seit
    08.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.907
    Nachrichten
    0
    Ja. Aber das ist eben deine Einstellung, nach der sich die US-Comicindustrie ja nicht richten muss!
    Damit bist Du aber immer noch nicht auf den Rest von meinem Beitrag eingegangen!

  3. #28
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    16.212
    Nachrichten
    6
    Original geschrieben von Thundercracker
    Anatomie: Finde ich in Superhelden und Babecomics einfach nicht so wichtig, da die extremen Körper halt ein Fantasy-Element sind, das einfach zu den Superhelden gehört!
    Nicht unbedingt. Wenn man jetzt mal die abstrakteren eichner wie Bill Sienkiewicz, Michael Gaydos oder Adam Pollina weglässt), so können Frauen anatomisch korrekt gebaut sein udn dennoh kawaii aussehen. Nicht zuletzt bei Terry Moore, aber halt auch bei Gary Frank, Casey Jones oder Tom Raney sehen die Frauen unheimlich anziehend aus, sind aber nciht zwingend auf i++en-und-Arsch-Figuren reduziert.

    Könnte sich jemand Superman, Glory, Thor, Supreme, Wonder Woman, Hulk und She-Hulk ohne die "perfekten" extrem muskulösen und wohlproportionierten (das mag jeder für sich selber entscheiden, mir gefallen sie!) Körper überhaupt noch vorstellen?
    Naja, Hulk variert ja auch je nach Zeichner. War er unter Keown/Frank eher ein wuchtiger Koloss, unter JRJR gigantisch, aber z.B. unter Sharp IMO nur eine Fleischmasse.
    Dennoch haben alle irgendwas gehabt.

    Spider-Man sieht auch je nach Zeichner wie ein kompakter Schrank (JRJR) oder an AIDS erkrankt (Bagley) aus.

  4. #29
    Moderator Crossgen Comics Deutschland Forum Avatar von Northstar
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    4.247
    Nachrichten
    0

    Thumbs down

    Original geschrieben von Clint Barton
    Spider-Man sieht auch je nach Zeichner wie ein kompakter Schrank (JRJR) oder an AIDS erkrankt (Bagley) aus.
    Unpassend @ Clint!

  5. #30
    Mitglied Avatar von Thundercracker
    Registriert seit
    08.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.907
    Nachrichten
    0
    Original geschrieben von Clint Barton


    Nicht unbedingt. Wenn man jetzt mal die abstrakteren eichner wie Bill Sienkiewicz, Michael Gaydos oder Adam Pollina weglässt), so können Frauen anatomisch korrekt gebaut sein udn dennoh kawaii aussehen. Nicht zuletzt bei Terry Moore, aber halt auch bei Gary Frank, Casey Jones oder Tom Raney sehen die Frauen unheimlich anziehend aus, sind aber nciht zwingend auf i++en-und-Arsch-Figuren reduziert.

    Sowas sieht auch ganz hübsch aus! Ich find ja nicht nur so ne Heldinen wie Glory oder Fathom hübsch! Bei Jean kann ich zum Beispiel auf Zeichner ganz gut verzichten, da finde ich ihre liebe und fürsorgliche Art sehr süss!
    Und mit der Realität könen die Comicbabes sowieso nicht mithalten, man denke zum Beispiel an die Mortal Kombat Conquest Darstellerin Kristanna Loken: Keine Beine die doppelt so gross sind wie der Oberkörper (ist ja auch kein Comic ), keine Atombusen und trotzdem soooo lieblich!

    Original geschrieben von Clint Barton
    Naja, Hulk variert ja auch je nach Zeichner. War er unter Keown/Frank eher ein wuchtiger Koloss, unter JRJR gigantisch, aber z.B. unter Sharp IMO nur eine Fleischmasse.
    Dennoch haben alle irgendwas gehabt.

    Mir persönlich hat Hulk bei dem Zeichner am besten gefallen (vieleicht ist er auch bei den von Dir genannten Zeichnern mit dabei) der auch später Pitt geschaffen hat.

  6. #31
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    16.212
    Nachrichten
    6

    Question

    Original geschrieben von Northstar
    Unpassend @ Clint!
    Sorry, aber wenn ich Spidey in den letzten Abenteuern aus ASM sehe, die von Bagley gezeichnet sind, ergibt sich bei mir nunmal diese Assoziation durch den ausgemergelten Körper mit viel zu grossem Kopf, der einfach nur noch Kraftlosigkeit ausdrückt.
    Ist ja nicht so, daß ich diese Assoziation zwingend herbeirufe - die kommt mir halt in den Kopf.

    Das heisst ja nciht, daß ich bagley für einen schlechten zeichenr halte - im Gegenteil, aber sein Spidey wurde mit den Jahren immer dünner und abstrakter - und bei Ultimate Spidey ist das nicht gerade besser geworden.
    Guck' dir doch die Hefte (primär die unter DeMatteis) mal an...

    Original geschrieben von Thundercracker
    Sowas sieht auch ganz hübsch aus! Ich find ja nicht nur so ne Heldinen wie Glory oder Fathom hübsch! Bei Jean kann ich zum Beispiel auf Zeichner ganz gut verzichten, da finde ich ihre liebe und fürsorgliche Art sehr süss!
    Naja, Jean kann cih jetzt so garnicht leiden, aber das ist ja auch egal.
    Nehmen wir z.B: Art Adams. Seien Szene, wo er Kitty in Unterwäsche gezeichnet hat, ist einfach sowas von niedlich und Kitty ist generell ein Charakter, den cih mag, eben, weil sie nicht so Model-mässig aussieht.

    Am schlimmsten finde ich da aber Sue Richards. Die altert nciht nur rückwärts, sondern geht auch jedes Jahr zum Schönheistchirurgen, um sich noch mehr Silikon in die Brüste zu ballern. Unter Larocca sah das einfach fürchterlich aus.

    Und mit der Realität könen die Comicbabes sowieso nicht mithalten, man denke zum Beispiel an die Mortal Kombat Conquest Darstellerin Kristanna Loken: Keine Beine die doppelt so gross sind wie der Oberkörper (ist ja auch kein Comic ), keine Atombusen und trotzdem soooo lieblich!
    Siehe Larissa Oleynik oder Julias Stiles. Aber vermutlich bin ich auch der einzige, der Rachel Leigh Cook in "Eine wie keine" als Nerd viel niedlicher fand als am Schluß, wo sie aufgedonnert war.

    Mir persönlich hat Hulk bei dem Zeichner am besten gefallen (vieleicht ist er auch bei den von Dir genannten Zeichnern mit dabei) der auch später Pitt geschaffen hat.
    Das war Dale Keown.

  7. #32
    Mitglied Avatar von Holy!
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Deutschland, Karlsruhe, zweitklassig
    Beiträge
    709
    Nachrichten
    0
    Original geschrieben von Clint Barton

    Siehe Larissa Oleynik oder Julias Stiles. Aber vermutlich bin ich auch der einzige, der Rachel Leigh Cook in "Eine wie keine" als Nerd viel niedlicher fand als am Schluß, wo sie aufgedonnert war.
    Gleich und gleich gesellt sich halt gerne.

    Glory? Auch mal geles... äh, gesehen.

  8. #33
    Mitglied Avatar von Sydney Apfelbaum
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.609
    Nachrichten
    0
    Ja ich gebe es zu. Auch ich habe während meiner "Heftphase" eine Serien wie Witchblade, Glory, Darkness, Tenth, Ascension, Weapon Zero oder Gen 13 gelesen. Dabei haben mir The tenth und Ascension, wenn ich mich recht erinnere, vom Zeichenstil her am besten gefallen, aber diese Phase endete aber auch relativ fix wieder. Einzig Darkness habe ich bis Nr. 23 verfolgt, da war die Story noch interessant. Einiges habe ich wieder verkauft, einiges habe ich behalten.
    Dann wird mein Name in den Geschichtsbüchern stehen -
    Sydney Apfelbaum

  9. #34
    Mitglied Avatar von Helrunar
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.008
    Nachrichten
    0
    Von "Glory" kenne ich nur die beiden Alan-Moore-Hefte. Anscheinend hat er da schon mal ausprobiert, was er später dann bei "Promethea" konsequent durchgezogen hat. Von anderen Glory-Heften habe ich wohl mal ein paar durchgeblättert und ziemlich schnell entschieden, dass es Ramsch ist.
    novio de la Muerte

  10. #35
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    50
    Nachrichten
    0
    Zu einer Zeit in der ich noch viel Geld über hatte, habe ich mir mal die ersten 12 Splitter Packs gekauft (weil so schön billig) . Habe somit auch Glory Hefte, interessieren tut mich aber nur das Crossover mit Angela (RIP), gelesen habe ich noch kein Heft.
    Seinerzeit als Splitter die ganzen Serien am Start hatten, habe ich nur Wildc.a.t.s gelesen. Später dann auch Witchblade und Darkness (was ich immernoch mache, naja zumindestens Witchblade)

  11. #36
    Moderator The Punisher Forum Avatar von Frank Castle
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Windeck
    Beiträge
    7.246
    Nachrichten
    0
    Zu dem Angela/Glory-Crossover: Hat Splitter da außer der # 10 von Glory noch was anderes veröffentlicht? Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass die sogar ein Youngblood-Heft übersetzt haben.

  12. #37
    Mitglied Avatar von Thundercracker
    Registriert seit
    08.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.907
    Nachrichten
    0
    Wer hätte es gedacht, Glory kehrt zurück und zwar als vor Kraft strotzende Walküre :

    http://joekeatinge.tumblr.com/post/1...ry-in-previews


    http://www.comicbookresources.com/?p...ticle&id=36754

    Interessant, bei Rob Liefeld war sie noch ein flotter, fleischgewordener roter Ferrari, bei Joe Keatinge und Frank Choe ist sie jetzt eine lebende, unerübwindliche Festung, eine fleischgewordene M1-Abrams.
    Bin ich ja mal gespannt auf die erste Ausgabe.

  13. #38
    Mitglied Avatar von Killjoy
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, 68804 Altluß
    Beiträge
    384
    Nachrichten
    0
    Ist ja unheimlich veraltet, aber da ich den Thread gerade beim Stöbern fand, wollte ich doch noch meinen Senf dazugeben.^^

    Um ehrlich zu sein, qualitativ war da zu dem Zeitpunkt als Glory im Original erschien kein großer Unterschied zwischen ihr und Wonder Woman.

    Beides von Mike Deodato gezeichnet (oder seinen Studioklonen wie Carlos Mota und zu der Zeit Ed Benes) und beides mit eher schwachen Geschichten.
    Ich mag ja eigentlich Messner-Loebs, aber wenn ich mir seine Wonder Woman und Artemis Hefte ansehe, da war Jo Duffy bei Glory eher sogar besser.

    Ich mochte einige Bilder in den Heften auch wirklich gerne. z.B. war in einem der ersten Hefte von Ed Benes eine Szene wo Glory ^sich in der Wanne im Schaumbad räkelt und das fand ich damals doch sexy. Vielleicht ja porno sexy, aber trotzdem gut.
    Dieter


    ------------------------------------------------------------------------

    "Do I contradict myself? Very well, then I contradict myself. I am large, I contain multitudes."
    Walt Whitman, "Song of Myself"

  14. #39
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Deutschland,71642 Neckarw
    Beiträge
    757
    Nachrichten
    0
    Die Neuinterpretation der Serie scheint sehr gut zu sein. Hier wird sie in der wahrscheinlich besten und einzig Zielgruppen gerechten Comic Podcast Serie vorgestellt :



    https://www.youtube.com/watch?v=B3Wfyu-JU-A
    Geändert von Sanchez (10.03.2013 um 15:27 Uhr)
    Sanchez

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.