Seite 4 von 14 ErsteErste 12345678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 335
  1. #76
    Dauerhaft gesperrt
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    NRW
    Beiträge
    407
    Ich wäre absolut gegen so eine Neuverfilmung.
    Ich will jetzt hier nicht rumschwafeln, also:
    Man könnte dem Charme des alten Klassik-Hits niemals gerecht werden.
    Die Kinder, Mr. Banks, Mary Poppins natürlich und die Kulissen. Das ist unmöglich nachahmbar.

  2. #77
    Zitat Zitat von Typhlosion Beitrag anzeigen
    Man könnte dem Charme des alten Klassik-Hits niemals gerecht werden.
    Die Kinder, Mr. Banks, Mary Poppins natürlich und die Kulissen. Das ist unmöglich nachahmbar.
    Wie gesagt, ne Nachahmung wäre es auch nicht wert, produziert zu werden.

    Allerdings halte ich es nicht für unmöglich, einen wirklich guten, charmanten und eigenständigen Film zu produzieren, der dann auch auf seine Weise bezaubern kann...

  3. #78
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.854
    Das Remake eines Filmes, der die Literaturvorlage weitgehend ignoriert, ist immer problematisch. Wäre wie ein Remake von Disneys "Dschungelbuch" (das ja auch wenig mit Kiplings Dschungelbüchern zu tun hat).

  4. #79
    Mitglied Avatar von Mortimer
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    1.371
    Zitat Zitat von Aladdin Beitrag anzeigen
    http://german.imdb.com/name/nm0000229/
    Da imdb noch nix über einen neuen Mary Poppins-Film von Spielberg schreibt, scheint das Projekt mal wieder auf Eis gelegt worden zu sein.
    Nun ja, da steht ja auch nichts von sonstigen Planungen...
    (zumindest habe ich keine gefunden.)

    Es kann auch sein, das Spielberg nur den Film nocheinmal machen will, da mit er einen Regie-Oscar bekommt, das stand ja auch bei
    http://www.kino.de/newsvoll.php4?nr=196870
    Wenn er sich da mal nicht täuscht. Die Neuverfilmung wird das Original sicher nicht übertreffen können....

    [quote][Meine Meinung zu dem Thema:
    Ich halte zwar Spielberg für einen guten, soliden Filmemacher, der durchaus seine Glanzpunkte hatte ("Hook", "E.T.", "Die Farbe Lila"), allerdings find ich keinen seiner Filme der letzten 10 Jahre wirklich atemberaubend/QUOTE]

    Ich finde keiner seiner Filme wirklich atemberaubend.
    Ich mein' jetzt nicht von der Action her oder so, sondern einfach wegen der filmischen Leistung.
    Er hat ja ne' Menge gute Filme gemacht, aber eben keine- wie soll ich das sagen- gut genuge (?).
    (Ich weiß nicht wie ich das sonst ausdrücken soll.)
    Ich habe jetzt in einem englischen Forum gelesen, das Cameron Diaz die Poppins spielen solle, (so weit ich das verstanden habe, kann leider nicht so gut englisch...)
    aber das wird ja sicherlich nur ein Scherz gewesen sein!!!
    (oder?)
    Wenn es wirklich eine Remake geben sollte, was wird dan mit den Liedern?? Nocheinmal, etwas modernisiert, sowie beim Musical, und dann kommen Neue dazu, und alte fallen wieder weg (auch so wie bei der Bühnenfassung)???
    Falls es einen Film geben sollte, sollte wenigstens Julie Andrews, Dick van Dyke, Robert B. Sherman oder irgendwer anders als Berater dabei sein....
    "Bei Mary Poppins fragte niemand: 'Wie viel krieg' Ich dafür?'
    Jeder machte es gern, und brach sein Genieck um sein bestes zu geben; das empfand man dabei und es war wundervoll", meinte Robert B. Sherman bei einen Interview.
    Ob das wohl in der Remake auch so sein wird....
    (Falls es eine gibt)
    Geändert von Mortimer (02.01.2006 um 13:47 Uhr)

  5. #80
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2004
    Beiträge
    141
    Ich bin nicht begeistert, wie schon viele gesagt haben, eine Klassiker sollte man nicht nochmal drehen. Das wäre das gleiche, wie wenn man "Der Zauberer von OZ" oder "Vom Winde verweht" neu drehen würde...fast schon eine Schande!!

    Steven Spielberg halte ich jedoch trotzdem für einen guten Regisseur, vor allem weil mein Lieblingsfilm "Die Farbe Lila" ist. D

    er Grund warum es überhaupt zu einem remake gekommen ist (oder kommen wird) ist, dass in London die Bühnenfassung gerade einen Mega-Erfolg hat und die Produzenten sich dadurch erhoffen mit einem Film-Remake einen weiteren Hit zu landen.

    Ich habe mich schon mit Freunden und Verwandten darüber unterhalten und die sind der gleichen Meinung wie ich. Ich möchte meinen Kindern später mal die Orignalversion zeigen und nicht ein geldschffelndes Remake!!! Eignetlich bin ich nicht vorurteilend, aber bei Mary Poppins kann ich mir ÜBERHAUPTNICHT vorstellen, dass der Remake gut sein wird.

    Mal abwarten...

  6. #81
    Also ich sehe das ganze recht positiv. Wer weis, wer weis. Vielleicht wirds was.

  7. #82
    Mitglied Avatar von Mortimer
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    1.371
    Hier Bilder von der russischen Fassung:
    filmiki.arjlover.net/ info/mary.poppins.cd1.av...
    Die sehen ja schrecklich seltsam aus!

  8. #83
    Mitglied Avatar von Mortimer
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    1.371
    Hier kann man abstimmen, ob man die Remake/das Remake gut findet:
    http://www.blick.ch/showbiz/artikel30059

  9. #84
    Mitglied Avatar von TheKey
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Schl-H
    Beiträge
    930
    Ich würde sagen, bis jetzt kann man sowieso noch nichts über die Qualität des Films aussagen, also: abwarten...
    Ich bezweifle zwar auch, dass ein Remake an den Charme des Originals herankommt, aber wer weiß, vielleicht werden wir letztenendes noch alle überrascht ^^
    "I'm a godmother, that's a great thing to be, a godmother. She calls me god for short, that's cute, I taught her that."- Ellen DeGeneres

  10. #85
    Mitglied Avatar von Mortimer
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    1.371
    Das könnte sein. ;-)

  11. #86
    Egal was ihr von einem möglichen Spielberg Remake haltet, diese Info sollte die Diskussion beenden:
    http://www.zelluloid.de/news/index.php3?id=3407

  12. #87
    Mitglied Avatar von TheKey
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Schl-H
    Beiträge
    930
    Auch gut
    "I'm a godmother, that's a great thing to be, a godmother. She calls me god for short, that's cute, I taught her that."- Ellen DeGeneres

  13. #88
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2004
    Beiträge
    1.359
    Der letzte Satz klingt nach den Alice-Infos aber etwas seltsam. Sind das dann auch nur Gerüchte?

  14. #89
    Mitglied Avatar von Mortimer
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    1.371
    Wieso? Alice ist ja nicht von Disney erfunden worden, sondern von Lewis Carroll. Ach, jetzt bin ich irgendwie erleichtert über diese Meldung.

  15. #90
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2004
    Beiträge
    1.359
    Nein, aber es handelt sich auch um einen Disney-Klassiker von dem es auch schon mehr als genug Spielfilm-Fassungen gibt...

  16. #91
    Mitglied Avatar von Mortimer
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    1.371
    Zirka 35 sogar!
    Die Verfilmung fand schon in allen großen Hollywood-Studios statt, außer DreamWorks (das ja bald an Paramount verkauft wird).
    Auf Steven Spielberg's Seite steht auch, das es kein Remake geben wird, so weit ich das verstanden habe:
    http://www.spielbergfilms.com/news122805.html
    Geändert von Mortimer (05.01.2006 um 23:24 Uhr)

  17. #92
    Mitglied Avatar von Timon
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.829
    Ich habe mir mal wieder "Mary Poppins" angesehen, diesmal auf englisch. Ich verstehe irgendwie nicht, wieso die den einen Witz, der in der Geschichte eine wichtige Bedeutung hat, so dämlich übersetzen mussten?
    Inhaltlich etwa so: "I know a man with a wooden leg named Smith. - and what's the name of the other leg?"
    auf deutsch: "Ich kenne einen Herrn namens Grauskopf. - Er hat eine Glatze!"

  18. #93
    Dauerhaft gesperrt
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    NRW
    Beiträge
    407
    Zitat Zitat von timon Beitrag anzeigen
    Ich habe mir mal wieder "Mary Poppins" angesehen, diesmal auf englisch. Ich verstehe irgendwie nicht, wieso die den einen Witz, der in der Geschichte eine wichtige Bedeutung hat, so dämlich übersetzen mussten?
    Inhaltlich etwa so: "I know a man with a wooden leg named Smith. - and what's the name of the other leg?"
    auf deutsch: "Ich kenne einen Herrn namens Grauskopf. - Er hat eine Glatze!"
    Wo war der Witz, der für die Handlung so wichtig war?
    Das mag zwar recht lustig sein (dass man zuerst denkt, Smith sei der Name des "man with a wooden leg", dabei ist es der Name des "leg" - oder andersrum?!), aber wieso ist es wichtig für die Handlung?
    Und die Übersetzung verstehe ich auch nicht. Warum haben sie auf Deutsch nicht gesagt: "Ich kenne einen Herrn mit einem Holzbein namens Smith. - Und wie heißt sein anderes Bein?"

  19. #94
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2004
    Beiträge
    1.359
    Es heißt Krauskopf...

    Witze werden ja öfters grundlos komplett anders übersetzt; am meisten nervt mich das bei Alice im Wunderland wo zumindest mir durch das Buch und diverse Verfilmungen das Rätsel "Warum ist ein Rabe anders als ein Schreibtisch" ein Begriff ist; anders als das leicht dämliche "Warum ist der Kopf dicker als der Hals"...

  20. #95
    Mitglied Avatar von Timon
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.829
    Zitat Zitat von Typhlosion Beitrag anzeigen
    Wo war der Witz, der für die Handlung so wichtig war?
    Das mag zwar recht lustig sein (dass man zuerst denkt, Smith sei der Name des "man with a wooden leg", dabei ist es der Name des "leg" - oder andersrum?!), aber wieso ist es wichtig für die Handlung?
    Und die Übersetzung verstehe ich auch nicht. Warum haben sie auf Deutsch nicht gesagt: "Ich kenne einen Herrn mit einem Holzbein namens Smith. - Und wie heißt sein anderes Bein?"
    Nicht der Inhalt ist wichtig für die Handlung, sondern der Witz an sich. Er wird zuerst, ich glaube von Onkel Albert, an Jane und und Michael erzählt, von ihnen dann an ihren Vater, der ihn zuerst überhaupt nicht lustig findet, und von ihm schließlich an den alten Bankdirektor. Zuerst findet er ihn auch nicht lustig, aber als er ihn nochmal genau durchdenkt, fängt er zu lachen an und fliegt hoch. Insofern ist der Witz wichtig, da er im sonst so ernsten Bankdirektor einen Wandel verursacht.
    Warum man ihn nicht so wie Typhlosion übersetzt hat, ist mir ein Rätsel. Ich denke auch, dass ihn das Publikum der Erstaufführung witziger gefunden hat als das heutige, aber die deutsche Übersetzung kann ich dagegen nur sehr mäßig witzig finden.

  21. #96
    Mitglied Avatar von Mortimer
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    1.371
    Ich auch...

  22. #97
    Mitglied Avatar von Mortimer
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    1.371
    Übrigends: Im Original-Buch heißt Onkel Albert Mr. Schopf, obwohl er ein Glatze hat... Vielleicht hat das ja was mit der deutschen Synchronisation zun tun...
    Für alle Fans von Julie Andrews, empfehle Ich diese Site http://www.julieandrews.org/. Wenn Ihr auf "Message to Julie" klickt, könnt Ihr Dame Julie Andrews einen Brief schreiben!

  23. #98
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    98
    Ich weiß, Ihr habt den Thread alle mittlerweile zu den Akten gelegt, und ich kann mir gut vorstellen, daß Steven Spielberg wirklich nicht den Klassiker noch einmal drehen will.

    Aaaaaaber: Ich bin vorgestern erst aus London zurückgekommen, wo ich in den Genuß des Bühnenmusicals gekommen bin. Ich kenne den Originalfilm nun sicher schon seit 18 Jahren, kann ihn inzwischen nahezu synchron mitsprechen und mag ihn sehr.

    Das Bühnenmusical versucht gar nicht erst (im Gegensatz z.B. zu "Die Schöne und das Biest"), den Film 1:1 auf die Bühne zu bringen. Ich habe das Stück gesehen und saß mit staunenden Augen und Ohren im Publikum. Sie benutzen zwar das eine oder andere Lied aus dem Film (wenn auch meistens mit neuen oder erweiterten Texten), der Anteil der neuen Lieder überwiegt aber. Die Handlung greift mehr auf Motive des Kinderbuchs zurück und bedient sich eher selten des alten Films und die Charaktere sind (bis auf Bert und die Köchin Mrs Brill) gänzlich anders angelegt. Ich hatte das Gefühl ein komplett neues unbekanntes (und absolut erstklassiges!!!!!) Musical zu sehen.

    Wenn jemand auf die Idee käme, dieses neue Bühnenmusical zu verfilmen, könnte das durchaus funktionieren, eben weil das Stück gar nicht erst versucht, etwas Geliebtes und Etabliertes zu kopieren. Und wenn jemand wie Steven Spielberg dabei Regie führen würde, könnte ich mir das Ergebnis sehr Eindrucksvoll vorstellen. So, wie das neue Stück aufgebaut ist, könnte ich mir aber auch sehr gut Baz Luhrman, Tim Burton oder (weil er durch Harry Potter bei mir Bonus-Punkte gesammelt hat) Chris Columbus vorstellen. Allerdings würde mich die Tim Burton-Variante am ehesten interessieren (Solange Johnny Depp nicht auf Berts Rolle gesetzt wird...)

  24. #99
    Mitglied Avatar von Mortimer
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    1.371
    Tim Burton? Meinst du wirklich? Ich mag ja sehr gern Tim Burton, und seinen "Licht und Schatten"-Stil, aber Ich glaube in diesem Fall ist er nicht der Richtige. [Meine Meinung]
    Er kann gut Roald-Dahl-Bücher verfilmen ("James und der Riesenpfirsisch", "Charlie und die Schokoladenfabrik"), aber Pamela Lyndon Travers? Ich weiß nicht. Chris Columbus (mein Lieblingsregisseur von "Harry Potter" bis jetzt, die anderen Beiden finde ich -, am besten sag' Ich gar' nichts dazu...) würde mir allerdings sehr gut gefallen.
    Viele werden jetzt wahrscheinlich sagen, was der Regisseur von zwei Potter-Filmen, das passt doch nicht zusammen!
    Nun ja, Chris Columbus hat aber auch Mrs. Doubtfire, Kevin allein zuhaus ect.. gemacht, und Ich finde, er macht sehr gute Kinder- und Familienfilme.
    Der Film, würde er der West-End Show nachempfunden sein, müsste dann teils Remake (zumindest die Lieder, und auch teils die Kostüme) sein, teils Neuverfilmung (die Charakter, Handlung ect..).
    Es könnte auch passieren, falls es so einen Film jemals geben würde, das ein paar Fans enttäuscht sein würden, weil die Charakter und die Handlung einwenig anders ist. Aber Ich denke die "modernisierte" Musik wird das ganze übertrumpfen. Würde es genau nach dem Buch gehen, würde die Zeichentrick-Sequenz rausfliegen, und das Bild wirkt wie eine echte Landschaft. Falls die tanzende Kuh, die im Buch vorkommt auch dabei wäre, wird sie wahrscheinlich computeranimiert...
    Trotzdem: Mich würde eine halb Remake/Neuverfilmung sehr interessieren.
    Und ich komm noch einmal zu Tim Burton:
    Ich glaube nicht, das er das freiwillig machen würde (vielleicht würde er den Original-Film zu ,süßlich' finden, und keine Remake machen).
    Hhm. Vielleicht könnte Johnny Depp ja den Vater spielen...
    Na ja, Ich laß mich überraschen. Vielleicht bringt das Kino mal sowas, wenn nicht, auch egal.

  25. #100
    Mowgli
    Gast
    Tim Burton könnte ich mir sogar sehr gut vorstellen, Chris Columbus eher nicht! Er klebt (zumindest war es bei Harry Potter so) an der Originalvorlage wie die Schmalzfliege am Fenster, ohne sich auf das Medium "Film" einzurichten und stellt lediglich eine schlechte Kopie da, die keinen eigenen Geist hat. Nein, das muss nicht sein! Tim Burton Filme fand ich bis jetzt immer großartig und er kann meiner Meinung nach aus jedem Buch einen grandiosen skurril-witzigen Film machen. Wen ich mir ansonsten (wo wir schon bei Harry Potter waren) vorstellen kann, ist Alfonso Cuaron der Regisseur des dritten HP-Films, der tolle Szenenübergänge und cineastische Unterhaltung erster Klasse auf die Leinwand brachte, ohne eine Reproduktion des Buches zu vollführen.

Seite 4 von 14 ErsteErste 12345678910111213 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Ergänzungen und Korrekturen an [email protected]. This page is in no way sponsored by, created by, or endorsed by
the Disney Company. All opinions, views, and thoughts expressed herein are expressly the authors, and in no way reflect the opinions, views,
or thoughts of the Disney Company. All character images on these pages are Copyright of Disney ©.