Seite 2 von 12 ErsteErste 1234567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 291
  1. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    Deutschland 33106 Paderbo
    Beiträge
    1.443
    Kurz vor den Kinostarts...aber der wird eh grottenschlecht!

  2. #27
    Wieso? Wer ist denn außer Collins noch vertreten? Weiß man das schon?

  3. #28
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    Deutschland 33106 Paderbo
    Beiträge
    1.443
    Gerade DAS ist es doch! Man kann echt froh sein, daß dies vorerst der letzte Film mit Gesangseinlagen sein wird...

  4. #29
    Mitglied Avatar von philipp616
    Registriert seit
    11.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    786
    Original geschrieben von käfer
    Ich denke jeweils zu den Kinostarts. Die deutsche Version - und ich gehe mal davon aus, dass Phil Collins wieder in den jeweiligen Sprachen singt - wird dann wohl erst im März 2004 erscheinen....
    ich brauch GANZ sicher nich den deutschen OST...

  5. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    Jyväskylä
    Beiträge
    41
    Also, ich finds schade, daß sie nicht mehr diese "Musical-Filme" machen. Sicher paßt das nicht zu jedem Film, aber bei 'Hunchback of Notre Dame' z.B. fand ich die Musik echt genial. Den Soundtrack hör ich mir auch oft an. Gute songs, gute score. LionKing hat auch eine klasse score, Hans Zimmer halt (sein Beitrag zu 'Spirit' war ja auch klasse, nur leider ist dann auf der CD fast nur Brian Adams drauf...). Die songs sind so lala, unterschiedlich. Aber wieso jetzt ausgerechnet Phil Collins??? Wenn sie kein Gesinge haben wollte, ok, aber dann hätten sie es auch ganz weglassen können, finde ich. Z.B wieder ein Soundtrack von James Hewton Howard, der hat doch auch einige nette Sachen gemacht. Würde mich aber auch mal interessieren, ob da bei 'Brother Bear' noch außer Phil Collins was bei ist.

  6. #31
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    Deutschland 33106 Paderbo
    Beiträge
    1.443
    Warum Phil Collins? Ist doch klar, man will einen TARZAN/LION KING haben und geht mit Phil Collins auf Nummer Sicher...

    Musicals sind out, selbst die Kiddies wollen's nicht mehr sehen (ich als Kind eigentlich auch schon nicht, ich war (und bin) immer froh, wenn die Gesangs-Einlagen vorbei sind)...
    Geändert von T-Bone (01.06.2003 um 19:39 Uhr)

  7. #32
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    Jyväskylä
    Beiträge
    41
    Original geschrieben von T-Bone

    Musicals sind out
    Tja, dann bin ich wohl voll uncool (ach ne, ganz was neues macht mich jetzt voll fertig ) aber ich find Musicals klasse! Kommt natürlich auf die Qualität an, klar (bitte nicht sowas wie die Gesangsnummern in den Asterix Filmen, da les ich lieber die Bücher!). Aber Disney hat da einige schöne Sachen gemacht. Und auch die Bühnenumsetzung vom König der Löwen ist wirklich super!! Ich hab das Musical in Hamburg gesehen, und ich will auf jeden Fall nochmal rein! Absolut fantastisch! Für mich ist die Musik ein wichtiger Teil des Films, das macht ne Menge aus.

  8. #33
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    785
    Der Erfolg von Tarzan hat viele Gründe. Ein Grund ist mit Sicherheit die IMHO klasse Musik von Phil Collins. Seine Soloalben in letzter Zeit sind zum Wegschmeissen, die Filmmusik aber ist klasse.

    Randy Newman hat ja den gleichen Weg eingeschlagen, nur das er so konsequent war und hat seine Alben ganz weggelassen.

    B.t.w. mein erstes Posting von einem Mac
    "Weit, weit ab"

  9. #34
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    823
    Also ich ziehe instrumentale Musik a la James Newton Howard jedem anderen Soundtrack vor. In den letzten drei Filmen hat dieser Mann eine absolut geniale Arbeit abgeliefert und ließ mich im Kino auch mit Begleitung ohne hochpeinlichen erröteten Kopf verweilen.

    Dicht danach kommt Phil Collins. Bei Tarzan hat er meiner Meinung nach eine fantastische Arbeit abgeliefert. Da er die Songs
    selber singt, wirkt es nicht kindisch. Ich finde es auch klasse, dass er die Lieder in den anderen Landessprachen gesungen hat. Dass dies nicht ganz so kräftig wirkt, wie das Original, sei dahingestellt. Auf Brother Bear freue ich mich und hoffe, dass es kein Abklatsch wird.

    Ansonsten stimme ich T-Bone zu: Gesangseinlagen braucht es nicht wirklich und würde mich freuen, wenn Disney seinen Weg mit "Atlantis + Treasure Planet" weiterverfolgen würde.

  10. #35
    Original geschrieben von T-Bone
    Warum Phil Collins? Ist doch klar, man will einen TARZAN/LION KING haben und geht mit Phil Collins auf Nummer Sicher...

    Musicals sind out, selbst die Kiddies wollen's nicht mehr sehen (ich als Kind eigentlich auch schon nicht, ich war (und bin) immer froh, wenn die Gesangs-Einlagen vorbei sind)...
    GESCHMACKSSACHE!!! Ich für meinen Teil liebe sowohl Musicals als auch Filme mit viel Musik. Und du kannst nicht einfach von dir auf andere schließen. Es gab jetzt einige Filme ohne Gesang, jetzt kommen halt mal wieder welche mit. Und wenns dir nicht passt, kannst du dann immernoch den Ton wegdrehen.

  11. #36
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    Deutschland 33106 Paderbo
    Beiträge
    1.443
    Original geschrieben von CathyDuCaine


    GESCHMACKSSACHE!!! Ich für meinen Teil liebe sowohl Musicals als auch Filme mit viel Musik. Und du kannst nicht einfach von dir auf andere schließen. Es gab jetzt einige Filme ohne Gesang, jetzt kommen halt mal wieder welche mit. Und wenns dir nicht passt, kannst du dann immernoch den Ton wegdrehen.
    Lies mal genau das durch, was ich geschrieben habe, ich habe NICHT von mir auf andere geschlossen, ich habe lediglich im 2. Teil meiner Aussage meine eigene Meinung kundgetan...

  12. #37
    Das ist zwar richtig, aber im ersten Teil deines Posts hast du trotzdem veralgemeinert. ("DIE Kiddies")

  13. #38
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    Deutschland 33106 Paderbo
    Beiträge
    1.443
    Original geschrieben von CathyDuCaine
    Das ist zwar richtig, aber im ersten Teil deines Posts hast du trotzdem veralgemeinert. ("DIE Kiddies")
    Ja EBEN...diese Aussage basiert aber nicht auf MEINER Meinung, sondern auf dem allgemeinen Konsens...

  14. #39
    Ich vergöttere im Grunde NUR die Trickfilme, in denen auch bis zum Umfallen gesungen wird Erst dadurch wurde auch mein Interesse an Musicals geweckt. Habe praktisch alle OSTs in beiden Sprachen, obwohl ich die, in denen nicht die Zeichentrickfiguren singen, weniger mag - man denke an Phil Collins und - non-disney - Elton John sowie Bryan Adams. Versteh mich nicht falsch, die Msuik und die Filme haben z.T. auch etwas, kommen für mich aber nicht an die Vorgänger ran. War daher auch fast enttäuscht von PC' Mitwirkung an BB zu hören ...

    "Atlantis" mochte ich fast gar nicht und "Treasure Planet" war nur nett

  15. #40
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    Deutschland 33106 Paderbo
    Beiträge
    1.443
    Jedem das Seine!

  16. #41
    Mitglied Avatar von branko999
    Registriert seit
    11.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    1.005
    Yo, ich finde beides gut!
    Normaler Score, aber auch klasse Musik von Phil Collins finde ich supi...die Geschmäcker sind halt verschieden...aber mal ehrlich! Beim Film ist der Zeichentrick die eine Sache, die Musik die andere! Viele fiebern bei Disney-Filmen auch erst richtig bei Gesangseinlagen mit! Ich für meinen Teil bekomme zum Beispiel auch Gänsehaut, wenn ich nur den Score von Dinosaurier (James N.H.) höre, echt mitreißend...und auch Orange Blue passt, so denke ich, sehr gut zum Film!
    "Of all of our inventions for mass communication, pictures still speak the most universally understood language." - Walt Disney

  17. #42
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    Jyväskylä
    Beiträge
    41
    Original geschrieben von Branko Krstic
    Ich für meinen Teil bekomme zum Beispiel auch Gänsehaut, wenn ich nur den Score von Dinosaurier (James N.H.) höre, echt mitreißend...
    Ja, die ist echt klasse! Eine seiner besten! Die zu Treasure Planet fand ich auch gut, wenn sie auch nicht ganz an Dinosaurs rankommt. Und auch Atlantis hat mir gefallen. Mir ist es eigentlich egal, ob der Film rein klassische Score oder singende Charaktere hat. Das einzige, was mir nicht gefällt, sind diese Pop'stars' die da irgendwie zu rumnölen. Dem kann ich absolut gar nichts abgewinnen. Fand ich bei Tarzan schon nervig. Da fand ich auch hat die Musik häufig nicht zur Szene gepasst. Dieser 'two worlds one family' song kam doch ständig, auch als das noch gar nicht one family war. Und irgendwie hatte er auch immer das gleiche Tempo und den gleichen Ausdruck. Oder kam mir das nur so vor, weil ich bei Phil Collins sowieso nur halb hinhöre? Macht er die Musik zu Brother Bear eigentlich alleine, oder ist da noch jemand anderes beteilligt?

  18. #43
    ich finde gesangseinlagen gehören zu jedem guten disneyfilm einfach dazu! und finde es sehr schade wenn sie ab sofort nur noch filme ohne musik machen. ich hab zum beispiel den tarzan soundtrack und höre mindestens einmal im monat die cd!!! einfach toll die lieder. freunde von mir die normalerweise nichts mit disney & co. am hut haben fanden natürlich anfangs es schrecklich dass ich phil collins musik höre...aber als sie es dann selbst mal hörten waren (nicht alle) sie doch sehr begeistert.

    also ein disney film ohne musik gefällt mir einfach nicht so gut wie mit. z.B. atlantis.....warum hat der denn kein richtiger erfolg gehabt? ich denke weil da nicht das gefühl das zum teil die musik rüberbringt im vordergrund steht sondern nur die action szenen wo's richtig knallt und laut ist. aber anscheinend (was mich eigentlich sehr wundert) zieht es die mehrheit der leute nicht ins kino. vergleicht doch mal "musical-disneys" mit "non-musical-disneys" und ihr werdet feststellen dass eigentlich immer die musicals mehr erfolg hatten.....

    soviel von mir

  19. #44
    Original geschrieben von powertype
    und finde es sehr schade wenn sie ab sofort nur noch filme ohne musik machen.
    Na, glücklicherweise nicht GANZ ohne Musik!
    Aber ich find's auch schade, dass es keine Gesangseinlagen gibt. Das macht für mich u.a. einen Disneyfilm einfach aus.

  20. #45
    Original geschrieben von T-Bone
    Man kann echt froh sein, daß dies vorerst der letzte Film mit Gesangseinlagen sein wird...
    Auf animated-movies.net steht bei HOME ON THE RANGE (2004):
    This will be Disney's first animated musical since 1998's Mulan. "Is the musical coming back? Why yes. We've got musical cows," said producer Schumacher.
    *freu*

  21. #46
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    Jyväskylä
    Beiträge
    41
    Cool! Aber Mulan ein Musical? Die Charaktere haben da doch gar nicht so viel gesungen, oder? Mulan hat diesen Reflection-song gesungen (den ich echt klasse finde!), und dann war da dieser 'a girl worth fighting for' oder so ähnlich. aber ansonsten war das doch eher im Hintergrund. Obwohl trotzdem einige sehr gute songs, auf alle Fälle besser (meiner Meinung nach...) als Phil Collins.

  22. #47
    Ich find schon, dass Mulan ein Musical ist!
    Na gut, es wird nicht so viel gesungen, wie in Schneewittchen, aber es sind doch schon einige Lieder!
    Honor to us all, Reflection, Make a man, A girl worth fighting for ...

  23. #48
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    Jyväskylä
    Beiträge
    41
    Bei Mulan wird, finde ich, weniger Handlung durch die Songs vermittelt. Bei BatB wird ja Belle durch ihr erstes Lied vorgestellt, man weiss, wer sie ist, woher sie kommt, wo und wie sie lebt und wovon sie träumt. Ebenso Gaston. Auch im Glöckner wird die ganze Vorgeschichte in enem Lied erzählt, dann wird Quasimodo in einem Lied 'vorgestellt'.
    Bei Mulan finde ich das weniger ausgeprägt. Reflection geht noch am meisten in die Richtung. Die anderen Songs sind mehr begleitender Hintergrund und nicht selber Handlung.
    Trotzdem finde ich den Mulan-Soundtrack ziemlich gut, auch die Score, freu mich, wenn sie mehr in die Richtung machen.

  24. #49
    Genau! Walt Disney selbst wollte (wenigstens bei "Snowhite") auch nur Songs haben, die die Geschichte weitererzählen bzw. den Lauf der Geschichte fördern! Z.B. Personen vorstellen (wie du schon meintest) oder ganz einfach die Handlung erzählen!
    Das tun die meisten Songs heute gar nicht mehr! Bei Mulan kommt es mir auch manchmal so vor, als ob die Lieder wirklich nur da sind, weil es bei Disney schon immer so war! Aber trotzdem gehört "Reflection" zu meinen Lieblingsdisneyliedern und die Pop-Version von Christina Aguilera ist auch einfach nur klasse!
    Geändert von Jetsam (24.06.2003 um 18:05 Uhr)

  25. #50
    Phil Collins will reportedly head to Los Angeles in September to put the BROTHER BEAR music to the movie and work on several foreign language versions of the soundtrack. He would also be doing some very long lead time press work for the album/film. A single should be released in mid- to late September, followed by the soundtrack album in late October.

    Also nicht nur schon wider Phil Collins, sondern auch verschiedene Sprachen. Ich mochte "Tarzan" sehr gern - hoffe nur, dass Disney nicht die Ideen ausgehen
    Before a young lion became a king ...
    before a beauty tamed a beast ...
    before Aladdin unleashed a genie ...
    there was a little mermaid who dreamed of something more!

Seite 2 von 12 ErsteErste 1234567891011 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Ergänzungen und Korrekturen an [email protected]. This page is in no way sponsored by, created by, or endorsed by
the Disney Company. All opinions, views, and thoughts expressed herein are expressly the authors, and in no way reflect the opinions, views,
or thoughts of the Disney Company. All character images on these pages are Copyright of Disney ©.