Lektüre
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Moderator ICOM Forum Avatar von ICOM
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    ICOM-Datenbank
    Beiträge
    1.547
    Nachrichten
    0

    Sekundärliteratur

    Hier die leicht aktualisierte Liste aus dem ICOM-Handbuch '99:


    Lehrmaterial

    Handwerkliche und fachliche Tips für Zeichner und Autoren


    Grundlagen des Comics 1-3
    Karikaturen
    Trick- und humoristische Zeichnungen
    Sammlung Leonardo, Vinciana Editrice im Vertrieb der Edition
    M. Fischer, Stuttgart, je 15,80 DM
    Zeichenkurs mit viel Art-Work italienischer Stars.

    J. Acevedo:
    Wie man Comix macht

    AG SPAK Publikationen/München, 180 Seiten, 15,- DM
    Reich bebilderter, grundlegender Comic-Kurs, z.Zt. vergriffen - in
    Bibliotheken oder auf Sammlerbörsen Ausschau halten!

    Michael Berg:
    Wie zeichne ich Cartoons und Karikaturen

    Muster-Schmidt, Göttingen 1992, Taschenbuch, 110 Seiten, 18,00 DM
    (ISBN 3-78815-230-3)

    Jari Cuypers/Klaus Strzyz:
    Comiczeichenbuch

    Leue Verlag, 127 Seiten, 15,- DM
    Das umfangreichste und beste bisher auf Deutsch erschienene Buch zum Thema mit ausführlichen Beschreibungen verschie
    dener Layout-, Zeichen- und Erzähltechniken, sowie vielen Tips, auch zum Thema Geld, von Profis. Leider vergriffen, wird aber auf Messen, Börsen und Tauschtagen oft gebraucht angeboten.

    Will Eisner:
    Mit Bildern erzählen

    ComicPress Verlag, 1995, 160 Seiten, 39,80 DM (vergriffen)
    Original Comics and Sequential Art bei: Poorhouse Press, 8333 W. Mc Nab Road, Tamarac FL-33321, USA,
    160 Seiten, ca. 40,- DM
    Der große alte Mann des amerikanischen Comics als Lehrmeister für die richtige Panelumrandung, mit viel Eisner-Artwork

    Will Eisner:
    Grafisches Erzählen - Graphic Storytelling

    Aus dem Amerikanischen von Joachim Guhde. Überarbeitet von René Granacher und Miriam Zimmer.
    ComicPress Verlag 1998, 172 Seiten, 49,80 DM
    Original Graphic Storytelling bei: Florida: Poorhouse Press, 1995
    Über das grundlegende Verständnis des Erzählens durch Bilder.

    Heise/Hemstege:
    Comics zeichnen und gestalten

    Augustus-Verlag, 24,80 DM
    Informativ und grundlegend, dieser "Lehrgang" macht, trotz eher ärgerlicher bis peinlicher Abbildungen, die enorme Vielfalt, Gestaltungsfreiheit und -Möglichkeiten des Mediums auf einleuchtende Weise deutlich.

    Burne Hogarth:
    Figurenzeichnen leicht gemacht
    Anatomisches Zeichnen leicht gemacht
    Händezeichnen leicht gemacht
    Faltenwurf zeichnen leicht gemacht
    Licht- und Schattenzeichnen leicht gemacht
    Porträtzeichnen leicht gemacht

    Taschen-Verlag, Köln, je ca. 200 Seiten, 20,- DM
    Lehrwerk des amerikanischen Altmeisters (Tarzan), der nach seiner Comickarriere einen Lehrstuhl für anatomisches Zeichnen innehatte.

    David Chelsea:
    Perspektive leicht gemacht

    Taschen-Verlag, Köln, ca. 200 Seiten, 20,- DM
    Original Perspective! For Comic Book Artists: how to achieve a professional look in your artwork bei Watson-Guptill Publications, New York 1997

    Christopher Hart:
    Comiczeichnen leicht gemacht

    Taschen-Verlag, Köln, 144 Seiten, 19,95 DM
    Original: Drawing on the Funny Side of the Brain: How to Come up with Jokes for Cartoons and Comic Strips bei Watson-Guptill Publications, New York 1998

    Hansi Kiefersauer:
    Hugos Comiczeichenkurs

    Alpha Verlag, 52 Seiten, 11,80 DM
    Humorvoller Zeichenkurs in Comicform von ICOM-Mitglied Hansi Kiefersauer, spaßig, sympathisch und informativ.
    Enthält als Zugabe Dr. Tuschkes
    Zeichenkurs von Volker Reiche (seinerzeit in der ehrwürdigen COMIXNE abgedruckt).

    Hansi Kiefersauer (Hrsg.):
    Schnauze!

    Jochen Enterprises, Berlin 1995, 64 Seiten, 15,- DM
    Zwei Interviews mit ©Tom und "dem schauen" Phil. In ersterem werden viele praktische Fragen des Comiczeichnens berührt.

    Scott McCloud:
    Understanding Comics - Comics richtig lesen

    Carlsen Verlag, 224 Seiten, 38,- DM
    Original bei: Kitchen Sink Press, 218 Seiten, ca. 40,- DM
    Comic-Analyse in Comicform. Das Standardwerk! Absolutes Muß für all jene, die Comics machen und für alle, die sich in sonst einer Weise ausführlicher mit dem Medium beschäftigen.

    Scott McCloud:
    Comics neu erfinden

    Carlsen Verlag, Sc., sw., 256 Seiten
    Euro 20.00, A-Euro 20.60, sFr 35.40
    Original: Reinventing Comics, Kitchen Sink Press
    "Comics neu erfinden" beinhaltet eine noch detailliertere Ausarbeitung der formalen Aspekte, die bereits in "Comics richtig lesen" angesprochen werden, außerdem eine Abhandlung über die jüngste, ereignisreiche Geschichte der Comics und einen Ausblick auf das mögliche Potenzial, das die neuen Technologien für die Comics bergen.

    Bernd Natke:
    Comic-Zeichnen für Einsteiger

    Augustus Verlag, Augsburg 1998, 80 Seiten Farbe, 24,90 DM
    Praxisnahe und gut nachvollziehbare Einführung in die Kunst, franco-belgische Funny-Comics zu zeichnen.

    Kim Schmidt
    Comic-Zeichenkurs

    Carlsen Verlag, 2003, 128 Seiten, 10,00 Euro
    Jeder kann Comics zeichnen!
    Wie es geht, lernt man in diesem Band: Tipps und Kniffe, Werkzeuge und Technik von einem, der schon seit vielen Jahrem vom Comiczeichnen lebt. Kein dröges Fachbuch, sondern eine kurzweilige Einführung in einer der schönsten Beschäftigungen er Welt.
    Mit zahlreichen Cartoons und Comics illustriert Kim die Entstehung eines Comics und gibt dem Leser einen schonungslosen Einblick in den Alltag eines Comiczeichners.

    Burkhard Ihme (Hrsg.)
    ICOM-Handbuch '99
    Comic Cartoon Illustration Trickfilm

    Interessenverband Comic e.V. ICOM, Stuttgart 1999
    DIN A5, 248 Seitzen mit beiliegender CD-ROM, 7,00 Euro
    Die Adressen der Comic-Branche
    Die beiliegende CD-ROM enthält: Arbeitsproben der ICOM-Mitglieder, Fachmagazin-Index 1989-1995, Bewegung im Comic, Montage im Film und im Comic, das Angebot des ICOM Independent Comic Shops




    Englisch

    Gary Brodsky/Al Occhino:
    How to Draw Comics

    Great Sky, USA 1995

    Gary Brodsky/Al Occhino:
    How to Really Draw Comics

    Solson Publications, USA 1997 Neuauflage von ebd.

    Dick Gautier:
    Creating Comic Characters: A Guide to Cartooning the Weird, the Wild, and the Whimsical

    The Berkley Publishing Group, New York 1997

    Lurene Haines:
    Getting into the Business of Comics

    Stabur Press, 11904 Farmington
    Road, Livonia MI. 48150, USA, 192 Seiten, 39,80 DM
    Ausführlicher, praxisnaher (anhand vieler Profi-Interviews sehr aufschlußreicher) Ratgeber für Newcomer im amerikanischen Comic-Markt (Wie bewerbe ich mich an Schulen? Wie trete ich an Verlage heran? Was hab ich für Rechte? Mit Agent oder ohne? etc.).

    Hamm:
    Cartooning the Head and Figure

    GD/Perigee, 200 Madison Avenue, New York, DIN A4, 120 Seiten
    Wie man eine Geschichte erzählt, erfährt man in diesem Buch nicht, dafür aber bietet es hervorragende Anleitungen und Übungen, wie man Figuren entwickelt und zu Papier bringt.

    Stan Lee/John Buscema:
    How to draw Comics the Marvel way

    Simon and Schuster, London
    Ein gut geschriebenes Werk über die Superheldencomics und die amerikanische Art der Arbeitsteilung bei der Herstellung von Comics.

    Gary Martin/Steve Rude:
    The Art of Comic Book Inking

    112 Seiten, 29,80 DM
    Voll mit Tips vieler heute noch in der Industrie arbeitender Inker.

    Scott McCloud:
    Reinventing Comics

    Kitchen Sink Press
    Comic-Analyse in Comicform. Die Fortsetzung des Standardwerks!

    Michael Pellowski:
    The Art of Making Comic Books.

    First Avenue Editions, Minneapolis 1995




    Französisch

    Duc:
    L'Art de la B.D.
    1: Du scénario à la réalisation
    2: La technique du dessin

    Glenat, je ca. 170 Seiten, ca. 50,- DM
    Die Bücher bestechen vor allem durch ihre zahllosen, klug ausgewählten Abbildungen anhand
    derer der Leser Schritt für Schritt
    an die Kunst des Comiczeichnens
    herangeführt wird - ein Muß für alle, die es lernen wollen, und die, die ihren Stil noch verbessern wollen.

    Goddin:
    Comment naît une Bande Dessinée

    Casterman, A4-Quer, 48 Seiten
    Am Beispiel des Hergé-Albums "Flug 714 nach Sydney" wird leicht verständlich und mit zahlreichen Fotos illustriert erklärt, wie ein Comic entsteht, von der Idee zum fertig gedruckten Album.




    Rechtliche Informationen


    Der Künstler und seine Rente
    Langeoogstraße 12
    26384 Wilhelmshaven
    Informationsbroschüre der Künstlersozialkasse.

    Kunstrecht von A bis Z
    Deutscher Taschenbuch Verlag (dtv 5063) 193 Seiten, 9,80 DM

    Urheber- und Verlagsrecht
    Deutscher Taschenbuch Verlag
    (dtv 5538) 450 Seiten, 14,80 DM

    Goetz Buchholz
    Ratgeber Freie

    IG Medien, 358 Seiten, 38,- DM
    Die besondere Qualität dieses Ratgebers liegt darin, daß er nicht nur Gesetzestexte kennt, sondern vor allem praktische Erfahrungen von Hunderten freier Kunst- und Medienschaffender zusammenfaßt.

    Schulze:
    Meine Rechte als Urheber

    Beck-Rechtsberater im dtv, 214 Seiten, 9,80 DM
    In verständlicher Form wird hier über das aktuelle Urheber- und Verlagsrecht informiert, mit vielen Hinweisen und Tips für eigene Verträge.

    Dr. J. Gloy:
    Die Steuern des Künstlers

    Forkel Verlag, Wiesbaden, 240 Seiten, ca. 35,- DM

    Christof Ruoss:
    ICOM-Ratgeber
    Honorare · Verträge · Urheberrecht

    Neue, überarbeitete Auflage
    Interessenveband Comic e.V. ICOM, Stuttgart 2002, 64 Seiten DIN A5, 12,- Euro
    Tips, Hintergrundinformationen, Berechnungsbeispiele und Honorartabellen, Normvertragstexte, Informationen zum neuen Urheberrecht und Betriebskostenrechnung.




    Grundlageninformationen zum Medium allgemein


    Verschiedene Autoren:
    Medien Concret - Comics

    Jugendfilmclub, Hansaring 82-86, Köln, A5, 102 Seiten
    Eine Reihe von Aufsätzen mit hochinteressanten Betrachtungen zum Thema Comic.

    Cuno Affolter/Urs Hangartner/Martin Heller:
    Mit Picasso macht man Kasso

    Kunst und Kunstwelt im Comic
    Edition Moderne, Zürich 1990, 160 Seiten Farbe HC, 38,- DM
    Katalog zur Ausstellung im Museum für Gestaltung Zürich.

    Jaqueline Berndt:
    Phänomen Manga: Comic-Kultur in Japan

    Edition q, Berlin 1995, 200 Seiten HC, 39,80 DM
    Beleuchtet werden zentrale Aspekte der Mangas mit Querverweisen zur japanischen Kultur. Auch die Amateur-Szene findet ihre Beachtung.

    Bill Blackbeard (u.a.):
    100 Jahre Comic-Strips

    Zusammengestellt von Bill Blackbeard, unter Mitarbeit von Dale Crain, Andreas C. Knigge und James Vance. Mit einer Einleitung von Andras C. Knigge.
    Carlsen, Hamburg 1995, 2 Bände im Schuber, HC, 198,- DM
    Amerikanische Comic Strips in exemplarischen Nachdrucken.

    Marcus Czerwionka (Hrsg.):
    Lexikon der Comics

    Corian-Verlag Heinrich Wimmer, Meitingen, Seitenpreis: 0,28 DM
    Die Loseblattsammlung erscheint mit 4 Lieferungen à 200 Seiten im Jahr und umfaßt mittlerweile über 8.000 Seiten.

    Stefan Dinter:
    Good Comics/
    13 Interviews

    Eigenverlag, 2 Bände im Schuber, ingesamt 300 Seiten, 40,- DM
    Zu beziehen bei:
    Stefan Dinter
    Hinterer Weingarten 1
    78343 Gaiemhofen
    Die Geschichte der Underground-Comics. Dazu Interviews mit Jay Lynch, Skip Williamson, Shari Flenniken, Trina Robbins, Spain Rodriguez, S. Clay Wilson, Bill Griffith, Robert Crumb u.a. (Interviws in Englisch).

    Bernd Dolle-Weinkauf:
    Comics - Geschichte einer populären Literaturform in Deutschland seit 1945

    Beltz Verlag/Weinheim, 432 Seiten S/W und Farbe HC, 68,- DM
    Anschaulich, informativ und spannend zu lesen.

    G. Erbslöh/I. Sauer:
    Hänsel & Barbie
    Bildsprache für Kinder von der Nachkriegszeit bis heute

    120 Seiten DIN A4, 34,- DM
    Mit vielen Bildbeispielen und Fotos beschäftigen sich die Autoren mit den bekannten Helden und Figuren des titelgebenden Zeitraums.

    Konrad Eyferth:
    Eyferths Comic-Interviews

    Zwechfell Verlag, Hamburg 1998, 60 Seiten, 19,80 DM
    Interviews in Comicform mit Phil, Ralf König, Martin tom Dieck, Hermann, Gilbert Shelton, ©Tom, Charles Burnes u.v.m.

    Nils Folckers/Wilhelm Solms (Hrsg.):
    Was kostet der Spaß? Wie Staat und Bürger die Satire bekämpfen

    Schüren Presseverlag, Marburg 1997, 128 Seiten, 28,- DM
    Die Autoren dokumentieren Fälle, die gerichtsanhängig wurden und analysieren, wer warum und wogegen prozessiert hat.

    F. Fossati:
    Das große illustrierte Ehapa Comic Lexikon

    Egmont Ehapa Comic Collection, 288 Seiten HC, 98,- DM
    Aus dem Italienischen und deshalb ohne Berücksichtigung der deutschen Comic-Historie.

    Wolfgang J. Fuchs/
    Reinhold C. Reitberger:
    Das große Buch der Comics

    (Anatomie eines Massenmediums)
    Heinz Moos Verlag, München 1971, Nachdruck bei MeCo (Melzer Comic), Dreieich 1982, 280 Seiten mit Schallfolie
    Initialzündung einer ganzen Generation von Comicforschern, -Fans und -Spezialisten. Populär formulierte, umfaßende Analyse des Mediums und seiner gesellschaftlichen Bedeutung, Seit längerem vergriffen, in Bibliotheken besorgen!

    Dietrich Grünewald:
    Vom Umgang mit Comics

    Volk und Wissen, Berlin 2. durchgesehene Auflage 1996

    Dietrich Grünewald (Hrg.):
    Struktur und Geschichte der Comics

    C.A. Bachmann Verlag, 2010
    DIN A5, 336 Seiten, 29,80 Euro


    Harald Havas/Gerhard Habarta u.a.:
    Comicwelten - Geschichte und Struktur der Neunten Kunst

    Edition Comic Forum, Wien,
    1: Comicalbum, DIN A4, 94 Seiten, 14,80 DM
    2: Ausstellungskatalog, DIN A4 Überformat, 300 Seiten, 78,- DM,
    als "Comic Forum Sonderband" 48,- DM
    Das deutschsprachige Standardwerk über 100 Jahre Comics, das nahezu alle Bereiche erfaßt.
    Das gleichnamige Comicalbum arbeitet dasselbe Thema light und unterhaltsam, aber genauso fachkundig auf.

    Burkhard Ihme (Hrsg.)
    COMIC!-Jahrbuch 2000

    Interessenverband Comic e.V. ICOM, Stuttgart 2000
    DIN A4, 224 Seiten, 10,15 Euro

    Burkhard Ihme (Hrsg.)
    COMIC!-Jahrbuch 2001

    Interessenverband Comic e.V. ICOM, Stuttgart 2001
    DIN A4, 240 Seiten, 15,25 Euro

    Burkhard Ihme (Hrsg.)
    COMIC!-Jahrbuch 2003

    Interessenverband Comic e.V. ICOM, Stuttgart 2002
    DIN A4, 240 Seiten, 15,25 Euro

    Burkhard Ihme (Hrsg.)
    COMIC!-Jahrbuch 2004

    Interessenverband Comic e.V. ICOM, Stuttgart 2003
    DIN A4, 256 Seiten, 15,25 Euro

    Burkhard Ihme (Hrsg.)
    COMIC!-Jahrbuch 2005

    Interessenverband Comic e.V. ICOM, Stuttgart 2004
    DIN A4, 224 Seiten, 15,25 Euro

    Burkhard Ihme (Hrsg.)
    COMIC!-Jahrbuch 2006

    Interessenverband Comic e.V. ICOM, Stuttgart 2005
    DIN A4, 224 Seiten, 15,25 Euro

    Burkhard Ihme (Hrsg.)
    COMIC!-Jahrbuch 2007

    Interessenverband Comic e.V. ICOM, Stuttgart 2006
    DIN A4, 232 Seiten, 15,25 Euro

    Burkhard Ihme (Hrsg.)
    COMIC!-Jahrbuch 2008

    Interessenverband Comic e.V. ICOM, Stuttgart 2007
    DIN A4, 232 Seiten, 15,25 Euro

    Burkhard Ihme (Hrsg.)
    COMIC!-Jahrbuch 2009

    Interessenverband Comic e.V. ICOM, Stuttgart 2008
    DIN A4, 240 Seiten, 15,25 Euro

    Burkhard Ihme (Hrsg.)
    COMIC!-Jahrbuch 2010

    Interessenverband Comic e.V. ICOM, Stuttgart 2009
    DIN A4, 240 Seiten, 15,25 Euro

    Thomas Jäger:
    Die Bilderzählung
    Narrative Strukturen in Zyklen des 18. und 19. Jahrhunderts, von Tiepolo und Goya bis Rethel

    Michael Imhof Verlag, Petersberg 1998, 160 Seiten, 78,- DM
    Kunstgeschichtliche Dissertation wie ein Bikini: sie zeigt Aufschlußreiches und verbirgt Wesentliches.

    Holger Jenrich (Hrsg):
    Freunde fürs Leben
    Von Asterix bis Zorro: Gefährten, Helden, Kultfiguren

    Klartext, Essen 1996, 216 Seiten, 34,- DM
    Der reich illustrierte Band ist eine Sammlung von subjektiven Geständnissen und Liebeserklärungen unterschiedlicher Autoren, die an die Gefährten und Helden ihrer Kindheit erinnern.

    H. Jürgen Kagelmann (Hrsg.):
    Comics Anno
    Jahrbuch der Forschung zu Comics, Zeichentrickfilmen, Karikaturen und anderen
    populärvisuellen Medien Vol. 3

    Profil, München/Wien 1995, 408 Seiten, 88,- DM
    Mit Beiträgen von Jenz Balzer, Helmut Leder, Bernd Schorb, Jo Groebel, Jaqueline Berndt, Horst Heidtmann, Rainer Schönhammer, Dietrich Grünwaldt, Kai-Steffen Schwarz, und Michael Repp.

    H. Jürgen Kagelmann:
    Who's who im Comic

    Deutschen Taschenbuch Verlag, München 1997, 338 Seiten, 16,90 DM
    Nachschlagewerk mit nach Kritiker-Meinung "haarsträubender" Auswahl.

    Joachim Kaps (Hrsg.):
    Comic Almanach 1992 und 1993

    Comic Press Verlag, Wimmelbach, je 200 Seiten, 29,80 und 34,80 DM
    Comic Jahrbuch mit Rückblick auf nationales und internationales Marktgeschehen sowie interessante Analysen und Themenschwerpunkte ("Die Rückkehr des Phantastischen", "Comic-Kultur in Deutschland").

    Andreas C. Knigge:
    Comics: Vom Massenblatt ins multimediale Abenteuer

    Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1996, 364 Seiten, 29,90 DM
    Wer sich nicht allzu viele Informationen über das multimediale Abenteuer erhofft, ist mit dieser preiswerten Geschichte der Comics genau richtig bedient.

    Andreas C. Knigge:
    Fortsetzung folgt
    Comic Kultur in Deutschland

    Ullstein, Frankfurt/Berlin 1986, 400 Seiten, 12,80 DM
    Die einzige umfassende Darstellung der deutschen Comic-Geschichte von den Bilderbögen bis zum Alben-Boom der 80er Jahre. Leider vergriffen.

    Andreas C. Knigge (Hrsg.):
    Comic Jahrbuch

    Ullstein, Frankfurt/Berlin 1986-1989
    Carlsen Verlag, Hamburg 1990-1991
    300-464 Seiten TB bzw. 188-224 Seiten DIN A4
    Das Original. Nur noch antiquarisch erhältlich.

    Andreas C. Knigge:
    Sex im Comic

    Ullstein Verlag, Berlin 1985
    272 Seiten. Nur noch antiquarisch erhältlich.

    Andreas C. Knigge:
    Alles über Comics

    Europa, Hamburg, 2004, 320 Seiten, 29,90 Euro
    Eine Entdeckungsreise von den Höhlenbildern bis zum Manga
    Jeder kennt Asterix, Onkel Dagobert und Superman - aber wie begann die Erfolgsstory des kauzigen Galliers, wer hat sich die reichste Ente der Welt ausgedacht, und warum kann Superman fliegen? Wie kam Little Nemo ins Reich der Träume, Tarzan auf die Zeitungsseiten, und wer erfand das Comic-Heft? Was wurde eigentlich aus Fix und Foxi, Mecki und dem edlen Ritter Sigurd? Und wie ist das Kleine ********* zur Kultfigur geworden, Dragon Ball zum Bestseller und Spider-Man zum Kinohit?
    Alles Wissenswerte über die ganze Welt der Comics, ihre Helden und Zeichner.

    Andreas C. Knigge:
    50 Klassiker: Comics

    Gerstenberg, 2004, 288 Seiten, 19,95 Euro
    Anfangs belächelt oder gar verteufelt, hat sich der Comic im 20. Jahrhundert als eigene Kunstform etabliert. Mit der für ihn charakteristischen Einheit von Text und Bild setzte er neue ästhetische Maßstäbe, die unsere Sehgewohnheiten verändert haben. In Bildern und Geschichten bieten Comics nicht nur spannende oder vergnügliche Unterhaltung, sie spiegeln auch, mal realitätsnah, mal ironisch verfremdet, unsere Wirklichkeit. Comic-Helden wie Batman, Asterix oder Donald Duck sind zu Kultfiguren geworden, die aus unserer Alltagskultur nicht mehr wegzudenken sind. Andreas Knigge stellt 50 bedeutende Comics vor, die die Geschichte der Gattung maßgeblich geprägt haben.
    50 Klassiker Comics präsentiert berühmte Strips aus mehr als hundert Jahren Comic-Kunst. In jedem Kurzessay wird die Bedeutung eines Comics vorgestellt, seine besondere Ästhetik untersucht und seine Wirkung betrachtet. Auf der Faktenseite finden sich die Kurzbiographie des jeweiligen Zeichners sowie Film-, Hör- und Lese-empfe hlungen. Im Anhang werden Verbindungen des Comics zum Film, zur Kunst und zur Literatur untersucht. Abgerundet wird das Buch durch ein ausführliches Glossar sowie ein Personen- und Werkregister.

    Koschatzky:
    Karikatur und Satire

    Verlag Hirmer, DIN A4 Überformat, 330 Seiten
    Reich bebilderter Querschnitt durch 500 Jahre graphische Literatur, von Da Vinci bis Carl Barks - ein Genuß zum Lesen und Betrachten.

    Lettkemann/Scholz
    Schuldig ist schließlich jeder
    Comics in der DDR - Geschichte eines ungeliebten Mediums (1945/49-1990)

    112 Seiten S/W und Farbe, DIN A4 HC, 68,- DM
    Erste umfassende Dokumentation über Comics und Zeitungsstrips in der DDR und ihrer Stellung und ideologischen Anfeindung in der sozialistischen Gesellschaft.

    Walter Lindner:
    Lücken mit Tücken
    Die Bilderalben von Rodolphe Töpffer

    Ein Bilderbuch zur Ausstellung
    Stroetmann, Alfeld 1996

    Uli Merkl:
    Barks Scripts

    52 Seiten DIN A4, 11,- DM
    Viele Abbildungen und Gegenüberstellungen von Barks Scripts und fertigen Seiten.

    Oliver Näpel:
    Auschwitz im Comic
    Die Abbildung unvorstellbarer Zeitgeschichte

    LIT Verlag, Münster 1998, 112 Seiten, 29,80 DM
    Mit seinen nicht vorbelasteten grundsätzlichen Gedanken beschreitet der Autor erst gar nicht die vielen Irrwege in der sonstigen Comicforschung.

    Reinhard Pfeiffer:
    Von Hanns Hegen bis Erich Schmidt
    Lexikon der Karikaturisten, Presse- und Comiczeichner der DDR

    Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag, Berlin 1998, 288 Seiten, 29,80 DM
    Sehr kompakt und leicht erfaßbar,
    leider nicht ohne Lücken und Fehler.

    Andreas Platthaus:
    Im Comic vereint

    Alexander Fest Verlag, Berlin
    1998, 320 Seiten HC, 39,80 DM
    Ein sehr persönlicher Streifzug durch die Höhepunkte der Bilderzählung.
    Als Taschenbuch bei Insel-Suhrkamp (22,90 DM)

    Bernhard Schaffer:
    Adolf und die Propaganda
    Das 3. Reich im Spiegel der Zeitungscomics Amerikas

    Edition Comic Forum, Wien 1994, 116 Seiten, 29,80 DM

    Achim Schnurrer:
    Bilderfrauen - Frauenbilder - 20 Jahre später

    Edition Kunst der Comics, Sonneberg 1999, 160 Seiten Farbe, 39,80 DM
    1978 erschien in der Edition Becker und Knigge das Bilderkompendium von Andreas C. Knigge und Achim Schnurrer, dessen angestrebte kritische Kommentierung vor der Eindeutigkeit der Darstellungen sehr in den Hintergrund trat. Nun die Fortsetzung des Bestsellers.

    Achim Schnurrer (Hrsg.):
    Comic: Zensiert 1+2

    Mit Beiträgen von Josef Spiegel, Roland Seim und Dieter Hiebing
    Edition Kunst der Comics, Sonneberg 1996, 1997, 174 und 120 Seiten, 29,80 bzw. 22,80 DM
    Aktuell zum Kreuzzug der Meinin
    ger Staatsanwalt gegen Comics in deutschen Buchhandlungen im allgemeinen und den Alpha Comic Verlag im besonderen.

    Reinhard Schweizer:
    Ideologie und Propaganda in den Marvel-Superhelden-Comics

    Verlag Peter Lang, Frankfurt/Bern/New York/Paris 1992, 308 Seiten, 98,- DM
    Der Einfluß von Weltkrieg, Kaltem Krieg und Entspannungspolitik auf die Comic-Hefte vom "Golden Age" bis Anfang der 70er Jahre. Dissertation des späteren Marvel-Panini-Redakteurs.

    Roland Seim:
    Zwischen Medien-Freiheit und Zensur-Eingriffen

    Telos Verlag, Münster 1997
    556 Seiten HC, 59,80 DM
    Der Mitautor des Ausstellungskatalogs Ab 18 hat eine Disser
    tation zum Thema Medienfreiheit
    vorgelegt, in der es um Eingriffe
    der Zensur in Film, Literatur, Musik, Internet und natürlich Comic geht.

    Thomas Sieck:
    Der Zeitgeist der Superhelden
    Das Gesellschaftsbild amerikanischer Superheldencomics von 1938 bis 1998

    Corian-Verlag Heinrich Wimmer, Meitingen 1999, 230 Seiten, 49,- DM
    Aus dem Verlag der Loseblattsammlung Lexikon der Comics.

    Hans J. Stenzel:
    Strichweise heiter
    170 Jahre Humor im Blätterwald

    Ullstein Verlag, Berlin 1999, 144 Seiten HC, 24,80 DM
    Nur direkt bei Ullstein erhältlich.
    Anekdotisch und (in diesen gut versteckt) detailreich.

    Siegmar Wansel/Dietmar Stricker
    Illustrierte Deutsche Comic-Geschichte
    Band 1-19

    ComicZeit, Köln 1986-1996

    Frank Günter Zehnder (Hrsg.):
    Wow! 100 Jahre Comics: Die Originale
    Ausstellungskatalog zur gleichnamigen Ausstellung des Rheinischen Landesmuseums Bonn

    Rheinland-Verlag, Köln 1996, 256 Seiten Farbe, 39,- DM



    Englisch

    Bill Barry
    The Art of the Comic Book Vol. 1

    Comic Art Publishing CO., Glendale 1995

    Charles Dierick/Pascal Lefèvre (Hrsg.)
    Forging a New Medium
    The Comic Strip in the Nineteenth Century

    Uitgeverij VUB Press, Brüssel 1998
    214 Seiten, HC, 17,20 Euro (33,64 DM)
    Gesammelte Aufsätze einer Tagung im Centre Belgique de la Bande Dessinée 1996 (Hans Ries, David Kunzle, Nop Maas, Paul Gravett, Antonio Martins)

    Steve Duin/Mike Richardson:
    Comics: Between the Panels

    Dark Horse Comics, Milwaukie
    1998, 498 Seiten HC, 128,- DM
    Alphabetisch geordnet und besonders ausgewählte Stichworte erschließen dem Benutzer neue bisher in anderen Nachschlagewerken stark vernach
    lässigte Einblicke in das Medium.

    Ron Goulart:
    The Funnies: 100 Years of American Comic Strips

    Adams Media Corporation, Holbrook 1995, 248 Seiten, 38,- DM
    Die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte der Gattung.

    Robert C. Harvey:
    The Art of the Comic Book: An Aesthetic History

    UniversityPress of Mississippi, Jackson 1996, 288 Seiten, 48,- DM
    Betrachtung der Entwicklung der Comics als dynamisch-narrative Kunst vom Beginn der Comic Books in den 30er Jahren bis in die Jetztzeit. Die exakten Beurteilungen und detailierten Ausführungen werden mit vielen Abbildungen untermauert.

    Robert C. Harvey:
    The Art of Funnies An Aesthetic History

    University Press of Mississippi, Jackson 1996, 252 Seiten, 48,- DM
    Dieses Buch erschließt viele Geheimnisse der Zeichner und ihrer Kunst und führt den Leser dazu, die Faszination der Comic Strips zu erkennen.

    Maurice Horn (Hrsg.):
    The World Encyclopedia of Comics

    Chelsea House Publishers, New York 1974; überarbeitet und ergänzt 1999, 1000 Seiten S/W und Farbe, 128,- DM
    Das legendäre (und lange vergriffene) Standardwerk nun aktualisiert.

    Maurice Horn (Hrsg.):
    100 Years of American Newspaper Comics: An Illustrated Encyclopedia

    Random House, Avenel, New Jersey 1996, 414 Seiten S/W und Farbe HC, 89,- DM
    Nachschlagewerk mit vielen ganzseitigen Farbabbildungen von Zeitungsseiten.

    Bill Janocha (Hrsg.):
    The National Cartoonists Society Album 1996: Fiftieth Anniversary Editon

    National Cartoonists Society, Buffalo, New York 1996

    Gerard Jones/Will Jacobs:
    The Comic Book Heroes
    The First History of Modern Comic Books from the Silver Age to the Present

    Prima Publishing, Rocklin, USA 1997, 352 Seiten, 48,- DM

    Andrea Juno (Hrsg.):
    Dangerous Drawings
    Interviews with Comix & Graphics Artists

    Juno Books, New York 1997, 224 Seiten, 58,- DM
    14 Interviews mit Art Spiegelman, Julie Doucet, Emiko Shimoda, Chester Brown u.v.a.

    Dick Lupoff/Don Thompson:
    All in Colour for a Dime

    Arlington House, New York 1970 und 1997, 272 Seiten, 36,- DM
    Erinnerungen von 11 Comickünstlern, -Sammlern und
    -Textern an die Comics ihrer Kindheit.

    Richard Marschall:
    America's Greatest Comic Strip Artists

    Abbeville Press, New York 1989. Neuauflage: Roundtable Press, New York 1997, 296 Seiten HC, 110,- DM
    Bildband und umfassende Information zugleich. Nach einer Einführung in die frühe Entstehungsgeschichte der Comics wird anhand einer Auswahl der größten Comic-Künstler ein farbiger Bilderbogen der Comickunst der letzten 100 Jahre aufgeschlagen.

    Trina Robbins:
    A Century of Women Cartoonists

    184 Seiten DIN A4, 38,- DM
    Große Übersicht über das Schaffen der Comiczeichnerinnen in diesem Jahrhundert.

    Trina Robbins:
    The Great Women Super Heroes

    Kitchen Sink Press, Northampton, MA. 1996, 288
    Seiten S/W und Farbe, 56,- DM
    Das ultimative Buch über weibliche Superhelden von der besten Kennerin der Frauencomics.

    Roger Sabin:
    Comics, Comix & Graphic Novels: A History of Comic Art

    Phaidon Press Limited, London
    1996, 240 Seiten HC, 128,- DM
    Dieses Buch enthält die ersten vollständigen Studien über die Erforschung der grafischen Qualität in den Comics und zeigt die Entwicklung des Genres in dieser aufgeschlossenen und aufgeklärten populären Kunstform.

    Frederik L. Schodt:
    Dreamland Japan: Writings On Modern Manga

    Stone Bridge Press, Berkeley, California 1996, 360 Seiten
    S/W und Farbe, 45,- DM
    Lang erwartete Fortsetzung von Manga! Manga!

    Frederik L. Schodt:
    Manga! Manga!
    The World of Japanese Comics

    Stone Bridge Press, Berkeley, California 1983, überarbeitete Neuauflage 1998, 260 Seiten S/W und Farbe, 65,- DM
    Das Buch liefert den fundiertesten Überblick aller Publikationen in lateinischer Schrift über die japanischen Mangas.

    Don Thompson/Dick Lupoff:
    The Comic-Book Book

    Krause Publications, Iola, WI. 3. Auflage 1998, 368 Seiten, 38,- DM
    Kindheitserinnerungen und Erwachsenen-Einblicke.



    Französisch

    Horay:
    Histoire Mondiale de la Bande Dessinée

    Edition Pierre Horay, 22 bis,
    passage Dauphine, F-75006 Paris
    Sorgsam werden hier die wichtigsten Comics vieler Länder betrachtet. Ein übersichtli
    cher, weltumfassender Überblick.



    Holländisch

    Kees de Bree/Wouter Skrips/Han Peekel:
    Wordt vervolgd "Presenteert"

    158 Seiten S/W und Farbe, DIN A4, SC 38,- DM, HC 58,- DM
    Ausgehend von Amerika werden Frankreich, Belgien und die Niederlande in die Betrachtung der letzten hundert Jahre Comicgeschichte einbezogen.



    Italienisch

    Gianni Bono:
    Guida al Fumetto Italiano

    1328 Seiten in zwei Bänden, zusammen 198,- DM
    Comic-Enzyklopädie Italien.



    Comic-Kataloge

    Andreas Krägerman (Hrsg.):
    Krägermanns Comic Katalog 1997/1998

    Gestaltet und gemacht von Uwe Boek
    Krägermann Verlag, Berlin 1996
    Neben den beliebten (und aus oft durchsichtigen Gründen von denen des Hethke-Katalogs
    abweichenden) Sammlerpreisen
    Artikel namhafter Autoren über Micky-Maus-Reprints, MOSAIK, Rolf Kauka, Comic im Buchhandel, Ligne Claire und anderes. Nichts für schwache Augen (von wegen 4-Punkt-Schrift) .

    Peter Skodzik/Norbert Hethke (Hrsg.):
    Allgemeiner Deutscher Comic-Preiskatalog 1985-1999

    Norbert Hethke Verlag, Schönau 1984-1999, 704 Seiten S/W und Farbe, 10,- DM - 39,80 DM (aktueller Katalog)



    Englisch

    Alex G. Malloy:
    Comics Values Annual: 1998 Edition
    The Comics Books Price Guide

    Edited by Stuart Wells III.
    Antique Trader Books, Dubuque, Iowa 1997

    Duncan McAlpine:
    The Official Comic Book Price Guide for Great Britain

    Price Guide Productions, London jährlich, 786 Seiten
    S/W und Farbe, 28,- DM
    Alle wichtigen britischen und US-amerikanischen Serien seit 1938 sind erfaßt.

    Robert M. Overstreet:
    The Overstreet Comic Book Price Guide

    Overstreet Publications/House of Collectibles, Cleveland, Tennessee and Gemstone Publishing and Avon Books, New York jährlich (1998 28. Band), 1000 Seiten S/W und Farbe, 29,80 DM
    Die Comic-Bibel für Sammler amerikanischer Comics.

    Frank Plowright:
    The Slings & Arrows Comic Guide
    A Critical Assessment of over 2.500 Titles

    Aurum Press Ltd., London 1997, 688 Seiten, 68,- DM
    Das erste Referenzwerk, das im Rückblick ab den 30er Jahren bis heute eine kritische Einschätzung von über 2.500 Comictiteln und Serien liefert. Mit allen wichtigen Kurzinfos über die Serien und mit Künstlerindex.

    Maggie Thompson/Brent Frankenhoff:
    1996 Comic Book Checklist and Price Guide
    1961 - heute

    Krause Publications, Iola, WI. 2. Auflage 1995


    Französisch

    Michel Béra/Michel Denni/Philippe Mellot:
    Les Côtes des Albums de BD

    Catalogue encyclopédique des bandes dessinées
    Les Éditions de l'Amateur, Paris 1979, 1980

    Michel Béra/Michel Denni/Philippe Mellot:
    Trésors de la bande dessinée. (11. Band, 1997/1998)

    Les Éditions de l'Amateur, Paris 1997, 740 Seiten DIN A5, 89,- DM
    Französischer Preiskatalog mit umfangreichem Register und Index.


    Holländisch

    Hans Matla:
    Stripkatalogus

    816 Seiten S/W und Farbe, DIN A4 HC, ca. 270,- DM
    Dieser Wälzer liefert den kompletten Überblick über alle erschienenen Comics.



    Künstler-Porträts und Monographien wurden in dieser Liste nicht berücksichtigt.
    Geändert von ICOM (16.03.2010 um 12:54 Uhr)

  2. #2
    Moderator ICOM Forum Avatar von ICOM
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    ICOM-Datenbank
    Beiträge
    1.547
    Nachrichten
    0
    Hier die Literaturliste aus dem ICOM-Ratgeber:


    Gernot Schulze:
    Meine Rechte als Urheber
    In verständlicher Form wird hier über das aktuelle Urheber- und Verlagsrecht informiert, mit vielen Hinweisen und Tipps für eigene Verträge.
    Beck-dtv 5291, 330 Seiten, 10,- Euro

    Urheber- und Verlagsrecht
    Beck-dtv 5538, 560 Seiten, 11,- Euro

    Tarifvertrag für Design-Leistungen
    Umfasst Empfehlungslisten für sämtliche Design-Bereiche - eine der Grundlagen für die Angaben in TEIL 1/Kapitel 2.
    Allianz Deutscher Designer e.V. (AGD)
    95 Seiten, 30,- Euro

    Der Grafik-Design-Auftrag
    Informationen im Pocketformat zum Urheber- und Nutzungsrecht, zu Eigentum und Änderung an Entwürfen u.v.a.m.
    Allianz Deutscher Designer e.V. (AGD)
    20 Seiten

    BDG Honorarempfehlungen
    Umfasst Empfehlungslisten für sämtliche Grafik-Design-Leistungen - eine der Grundlagen für die Angaben in TEIL 1/Kapitel 2.
    Bund Deutscher Grafiker (BDG)
    102 Seiten

    BDG-Broschüre "Recht"
    Bund Deutscher Grafiker (BDG)

    Dr.Jörg Giloy:
    Die Steuern des Künstlers
    Forkel Verlag, Wiesbaden
    208 Seiten, 32,70 Euro

    Goetz Buchholz:
    Ratgeber Freie - Kunst und Medien
    Hilfreiche und klar verständliche Tipps und Begriffsklärungen zu den Themen Steuerpflicht, Urheberrecht, Berufsstatus, Verträge etc.
    344 Seiten
    Zu beziehen über www.mediafon.net oder Tel (01805) 75 44 44, für Mitglieder der Mediengewerkschaft ver.di über die entsprechenden Regionalbüros. Mitgliederpreis 3,- Euro, für Nichtmitglieder 20,- Euro, jeweils zzgl. Porto und Verpackung.

    Dietrich Harke:
    Ideen schützen lassen?
    Patente, Marken, Design, Werbung, Copyright
    Rechtsratgeber für Gestalter, Urheber, kreativ Schaffende und Verwerter. Dabei wird die zunehmende Einbindung des deutschen Rechts in das europäische und internationale Recht besonders berücksichtigt.
    Beck- dtv 5642, 669 Seiten, 15,00 Euro

    Dietrich Harke:
    Urheberrecht. Fragen und Antworten
    Carl Heymanns Verlag, 364 Seiten, 48,- Euro

    Viele weitere Buchempfehlungen zum Urheberrecht findet man im Juristischen Internetprojekt Saarbrücken unter www.jura.uni-sb.de.

    Andri Jürgensen:
    Ratgeber Künstlersozialversicherung
    Vorteile, Voraussetzungen, Verfahren
    Beck-dtv, 196 Seiten, 10,- Euro

  3. #3
    Auf eigenen Wunsch gesperrt
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    2.475
    Nachrichten
    0
    Nicht zu vergessen

    Eckart Sackmann (Hg.): Deutsche Comicforschung
    Bände 1-5 (2005-2009)
    comicplus+, Hildesheim. Je 144 Seiten, Farbe, EUR 39,00

    Band 6 (2010) erscheint im Dezember 2009
    http://www.comicforschung.de/dtcom/d...forschung.html

    eckrt
    Geändert von eck@rt (26.08.2009 um 07:53 Uhr)

  4. #4
    Moderator Phantastische Zeiten Avatar von Sezza
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Hangover
    Beiträge
    1.042
    Nachrichten
    0


    Genau, stehen sogar im ICOM Indy Shop

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •