Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 101 bis 108 von 108
  1. #101
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    10.820
    Nachrichten
    0
    Hat es eigentlich noch keine Proteste von Microsoft gegeben, weil ein zensiertes Hakenkreuz Ähnlichkeit mit dem "Windows"-Symbol hat?

  2. #102
    Mitglied Avatar von Pry
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Geesthacht
    Beiträge
    522
    Nachrichten
    0
    Tia Mick die, die hingerichtet wurden haben wohl kaum davon erzählt.......Dr. Oberschlau(mein das nicht Böse)......und die davon wussten haben damit keine PR gemacht (wozu auch?).....glaubst Du nur an das, was Du nachlesen kannst ?.....ich glaube meinem Opa jedenfalls mehr als irgendwelchen Naziprotokollen...und überhaupt bin ich erstaunt das Du anscheinend sämtliches Nachkriegsmaterial studiert hast, um sagen zu können, Zitat "Es ist kein einziger Fall bekannt...." schreib doch lieber "Mir ist kein einziger Fall bekannt..." ...das ist doch der Wahrheit zuträglicher oder ?

    Hate......ach vergiss es..........(-;
    Geändert von Pry (25.03.2006 um 21:40 Uhr)

  3. #103
    Mitglied Avatar von kylennep
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    3.899
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Torsten B. Abel Beitrag anzeigen
    Und Unterhaltungscomics, in denen der böse Baron Nazi vom heldenhaften Captain Freedom eins aufs Maul bekommt, entsprechen in den Augen der zuständigen Herrschaften keinem dieser Kriterien.
    Gab es eigentlich mal eine Verlautbarung, warum laut BPjM Comics keine Kunst seien?
    "Lock'n'Loll"

  4. #104
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.147
    Nachrichten
    0
    Vermutlich in verschiedenen Einzelurteilen. Im übrigen ist die BPjM nicht für das Verbot von Hakenkreuzen zuständig.

    Zitat Zitat von Pry Beitrag anzeigen
    und überhaupt bin ich erstaunt das Du anscheinend sämtliches Nachkriegsmaterial studiert hast, um sagen zu können, Zitat "Es ist kein einziger Fall bekannt...." schreib doch lieber "Mir ist kein einziger Fall bekannt..." ...das ist doch der Wahrheit zuträglicher oder?
    Das wäre aber kaum der Wahrheitsfindung dienlich.
    Daß die Geschichte von den Erschießungskommandos, bei denen unwillige Schützen gleich miterschossen wurden, eine unbelegte Mär ist, ist das Ergebnis von historischer Forschung. Da dein Opa nicht erschossen wurde, taugt er auch nicht als Gegenbeweis.

  5. #105
    Mitglied Avatar von Pry
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Geesthacht
    Beiträge
    522
    Nachrichten
    0
    Baxter, du musst einen Text schon richtig lesen bevor Du ihn kommentierst! Also, Punkt 1 Ich habe nirgendwo geschrieben das er "erschossen" werden sollte und schon garnicht das es "gleich" darauf passieren sollte. Punkt 2 selbst die "historische Forschung" die Du ja so gerne anführst, ist bestimmt nicht Lückenlos, darum habe ich auch vollkommen Recht damit, das Du doch bitte für Dich selber sprechen solltest, und nicht Deine Meinung verallgemeinerst. Punkt 3 Wenn du wahre Wahrheitsfindung betreiben möchtest dann musst du schon lernen Gedanken zu lesen Meister,weil es eine unbelegte Mär ist das man über gewisse Dinge gleich gut bescheid weiß, nur weil man mal ein Buch/bericht etc darüber gelesen hat.

  6. #106
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    153
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von David Bühring Beitrag anzeigen
    AntiNazi-Hetze ist okay, AntiSemi(tismus)-Hetze ist verboten? Ist nicht beides rechtlich gesehen gleich? Wenn nicht: Sollte es nicht so sein? Beides (gegen Nazis und Semitismus) ist intolerant und der Verbot einer Partei (bzw.ihre Ziele) gehört nicht in eine Demokratie!
    Es ist nicht beides ... gleich: beim Anti-Semitismus geht es darum Menschen als minderwertig darzustellen - damit man sie leichter hassen, diskriminieren und letztendlich töten kann.

    Demonstrationen gegen Neo-Nazis zeigen, dass es in Deutschland doch Antifaschisten gibt.

    Neo-Nazis wollen unsere demokratische Staatsordnung beseitigen. Also ist es nicht intolerant, wenn man eine wehrhafte Demokratie hat. Dazu gehört halt, dass man nicht alles erlaubt, was letztendlich dazu führen würde, dass unser jetziges Staatswesen durch die Neonazis beseitigt würde. (Andererseits könnte man dann aber, in diesem hypothetischen Beispiel, zum Schluß sagen: Hey, wir waren aber immerhin tolerant und haben es den Nazis leicht gemacht, uns in die Feueröfen zu stecken.).

    Alles klar!?!

  7. #107
    Mitglied Avatar von Marko
    Registriert seit
    10.2001
    Ort
    Hamburg, wat sonst! :-D
    Beiträge
    4.613
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von David Bühring
    Wenn ich alles richtig durchgelesen habe: AntiNazi-Hetze ist okay, AntiSemi(tismus)-Hetze ist verboten? Ist nicht beides rechtlich gesehen gleich? Wenn nicht: Sollte es nicht so sein?
    Nein. Antisemitismus ist die Verachtung von Menschen, die nichts für ihre Abstammung tun können, selbst wenn sie es wollten. Anti-Nazi-Hetze ist die Verachtung von Menschen, die sich bewusst für Intoleranz entschieden haben.

    Menschen zu verachten, weil sie eine bestimmte Abstammung haben, ist also schlecht. Menschen zu verachten, die anderen Menschen gegenüber absichtlich intolerant sind, ist gut.

    Gruß,
    Marko

  8. #108
    Mitglied Avatar von Helrunar
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.008
    Nachrichten
    0
    Genau, deswegen verachte ich auch Kommunisten und die christlichen Kirchenväter (Augustinus etc.).
    novio de la Muerte

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.