User Tag List

Ergebnis 1 bis 22 von 22

Thema: Das war der Jubiläums-Salon...

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Deutschland, Berlin
    Beiträge
    573
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Post Das war der Jubiläums-Salon...

    Jetzt ist es vorbei, der 10. Comic-Salon. Zeit für ein Resümee.

    Wieder einmal war die große Ausstellung, diesmal zum Thema "Städte", ein Flop. Wie ein Freund und Sammler meinte, erinnert ihn die Ausstellung an eine KZ-Ausstellung. Vorausgesetzt dass das nicht anti-semitisch ist, würde ich mich dem anschließen. Die Anreihung der einzelnen Seiten war lieblos und durch die Beleuchtung waren die Seiten teilweise nur schwer zu erkennen. Von Schuiten waren nur Druck zu sehen, dazu handelte es sich dabei nur um Einzelbilder und nicht um Comic-Seiten. Warum war Herrmann mit in der selben Ausstellungs-Halle? Und hat jemanden die Musik nicht genervt?

    Warum war Dylan Dog in der Ausstellung? Hatte Carlsen hier gesponsert? Der Bezug von Dog zu der Stadt London wurde mir nicht klar. M.E. könnte Dog auch in jeder anderen Groß-Stadt spielen. Warum gab es wieder kaum Texte zu den Exponaten?

    Die Idee, mit den Leuchtschwerten die Newcomer selbst ausleuchten zu müssen hielt ich für gelungen. Allerdings war mir nicht ganz klar, warum dies so sein sollte. Wäre dies nicht eher eine Idee für Horror-Comics?

    Außerdem war mit Astro-Boy die völlig falsche Figur als Festivals-Symbol gewählt. Wer in Deutschland kennt schon diese Figur? Außerdem spielte sie im Rahmen des Festivals überhaupt keine Rolle. Warum hat man nach zehn Jahren sich nicht einmal dem Kommerz gebeugt und sich für Spider-Man entschieden. Man hätte auf den PR-Zug um den Film aufspringen können und durchaus eine längst fällige Ausstellung von schönen Marvel-Originalen präsentieren können. Wäre für die Presse und die Kids und die breite Masse sicherlich interessanter gewesen.

    Mein Eindruck war außerdem, dass am Freitag und Samstag viel weniger Publikum als in den vergangenen Jahren den Salon besuchte. Mal abwarten, was die offiziellen Zahlen sagen. Das muss nicht an der Fußball-WM gelegen haben, schuld könnte auch hier das Plakat haben.

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2000
    Beiträge
    611
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Was ich auf jeden Fall ebenso sehen würde, ist die Meinung zur Ausstellung. Zu postmodern die Aufmachung, und lenkte vom Thema genauso wie vom Dargebotenen ab. Schade drum, die Räume waren sowieso ziemlich leer, mag an der Abgelegenheit genauso gelegen haben wie an der düsteren Präsentation. Die Inhalte hingegen, nun, da hab ich weniger auszusetzen, war eigentlich ganz gut die Zusammenstellung. Das Maskottchen, Tetsuwan Atom aka Aastro Boy, war garnicht so abwegig, im Endeffekt wurde damit eben dem Kommerz der jüngeren Generation ein Zugeständnis gemacht, Spiderman wäre genauso gut oder schlecht wie jede andere mögliche Figur gewesen. Vom Publikum her kann ich nicht gerade sagen, das wenig los war, aber ich kenne die Zahlen auch noch nicht. Was mich störte war die teilweise arge Unübersichtlichkeit in manchen Ecken (gab auch gute Beispiele, aber gerade kleine Independent Sachen mußte man in den abgelegensten Winkeln suchen), die Dominanz der Händler anstelle von Verlagen und die "angetackerte" Mangazone/I-Net Ecke, über die man nur durch Zufall stolperte. Positiv fand ich die freizügige Nutzung des Außenbereiches (bei dem Wetter sehr zu begrüßen), die recht komplette Vertretung der meisten kleinen/großen Verlage und Zeichner und wie üblich das nette Auftreten der meisten Besucher. Mal schauen was beim nächsten Mal rauskommt.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2001
    Beiträge
    1.017
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Erlangen war fein!
    Der Salon, den man des Tags besuchen konnte, auch!

    Die Ausstellung mit den Lichtstäben.
    Ich habe einmal beobachtet, wie Kinder Klein-Luke und Gross-Anakin gespielt haben. Lustig.

    LL

  4. #4
    Mitglied Avatar von McSilent
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Franken
    Beiträge
    185
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Re: Das war der Jubiläums-Salon...

    Hi,

    mir hat der diesjährige Comicsalon äußerst gut gefallen. War wirklich sehr, sehr schön, auch die Ausstellungen haben mir gut gefallen. Von der Beleuchtung fand ich das ganze jedenfalls besser gelöst als vor zwei Jahren in Teilen der Ausstellung.

    Original geschrieben von Corto
    Außerdem war mit Astro-Boy die völlig falsche Figur als Festivals-Symbol gewählt. Wer in Deutschland kennt schon diese Figur? Außerdem spielte sie im Rahmen des Festivals überhaupt keine Rolle. Warum hat man nach zehn Jahren sich nicht einmal dem Kommerz gebeugt und sich für Spider-Man entschieden. Man hätte auf den PR-Zug um den Film aufspringen können

    Nun, ich vermute einfach mal, zu dem Zeitpunkt als das Festival-Symbol gewählt wurde, war der deutsche Starttermin von Spider-Man erstens noch nicht abzusehen und zweitens hätte das genausogut eine hundsmiserable Verfilmung werden können.

    Und drittens wollte man wohl dem (äußerst PR-trächtigeren) Thema Mangas Tribut zollen, also wählte man eine Mangafigur. Dass man mit Astroboy eine klassische gewählt hat, war dann nur folgerichtig.

    Original geschrieben von Corto
    und durchaus eine längst fällige Ausstellung von schönen Marvel-Originalen präsentieren können. Wäre für die Presse und die Kids und die breite Masse sicherlich interessanter gewesen.

    Zum Thema Marvelausstellung, soviel ich weiß, sollen die Verlage die Originale besorgen (daher auch die Dylan Dog-Ausstellung und vor zwei Jahren die Supie-Ausstellung, die beide Male nicht so hundertpro ins Konzept passten - aber schön waren). Wenn es also keine Marvelausstellung gegeben hat, dürfte man die Schuld wohl bei Panini suchen.

    Sehr schön war übrigens die ComComLounge. Nicht nur wegen der Hellboy-Ausstellung, sondern auch wegen der wirklich gelungenen farblichen Gestaltung. Auch die Mangaausstellung im EvenTraum fand ich sehr nett gemacht. Diese beiden Räume sollten meiner Meinung nach beim nächsten Mal wieder verwendet werden. Auch wäre es schön, wenn noch mehr Podumsdiskussionen in diesem schönen Umfeld wären. Vor allem bietet der EvenTraum mehr Platz als der Kleine Saal im Rathaus. Bei der Feulletoin-Diskussion war er doch sehr überfüllt.

  5. #5
    Mitglied Avatar von olpi
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    2.112
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    An sich war ich vom Comicsalon ziemlich enttäuscht.

    Aber die vielen netten Forumsmitglieder, die ich dort traf, machten die vier Tage mehr als lohnenswert.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Ome
    Registriert seit
    07.2001
    Ort
    aus berlin AUS BERLIN!
    Beiträge
    4.175
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Thumbs up

    Ich war zwar nur einen Tag da gewesen,
    aber es hat mir sehr gut gefallen
    alle auf einem Haufen, und sie wollen alle das eine...

    Die Austellung(en) : Naja ich kam mir vor wie in einer
    Arte- Produktion, was die Musik angeht, wie war echt schräg.

    Aber sonst wars mal echt interesannt, das man nur ein paar
    in und ausländische Comicseiten hinter Glas packen mustte,
    ein paar obligatorische Lichtschwenker dazu,
    und alle fandens gut.

    Alles in allem, ne schöne Veranstaltung
    ich freue mich jetzt schon, auf nächstes mal.

    bye bye
    Omega

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.692
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Re: Re: Das war der Jubiläums-Salon...

    Original geschrieben von fippsy


    Zum Thema Marvelausstellung, soviel ich weiß, sollen die Verlage die Originale besorgen (daher auch die Dylan Dog-Ausstellung und vor zwei Jahren die Supie-Ausstellung, die beide Male nicht so hundertpro ins Konzept passten - aber schön waren). Wenn es also keine Marvelausstellung gegeben hat, dürfte man die Schuld wohl bei Panini suchen.
    wieso eigentlich eine marvel-ausstellung? wegen spider-man??? also ich fand die mischung (michael lark, darick robertson, baru, sclavi, herman, schuitten, mignola u.v.a.) wirklich gelungen.

  8. #8
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Ach, naja, in der Gegend von München :)
    Beiträge
    14
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @olpi:
    Ich sehs genauso. Das lag aber wirklich nicht am Comicsalon, sondern an den unschlagbaren Abenden, gerade die auf dem Balkon ;-)

    Ciao
    Ledin

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.692
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    och, olpi, was haste nur... bisher wars für mich der beste comicsalon überhaupt!

  10. #10
    Mitglied Avatar von olpi
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    2.112
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Lightbulb so siehts aus...

    @Ledin

    Das ist war. Die Balkonabende waren einzigartig!

    @L.N. Muhr

    Das ist schnell gesagt:
    1. Ich hatte kein "Ich bin wichtig Schildchen" Und dabei bin ich doch wichtig
    2. Theos sensationelles Werk, welchem ich einen kleinen Zusatz beifügte, wurde NICHT gewürdigt, obwohl wir phantastische Künstler sind.
    3. Obwohl Du Journalist bist, hast Du mich nicht interviewt, obwohl ich WICHTIG! bin (siehe Punkt 1)

    Aber denkt man diese drei gravierenden Punkte weg, war der CS wirklich gut!

  11. #11
    Mitglied Avatar von McSilent
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Franken
    Beiträge
    185
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Re: Re: Re: Das war der Jubiläums-Salon...

    Original geschrieben von L.N. Muhr


    wieso eigentlich eine marvel-ausstellung? wegen spider-man??? also ich fand die mischung (michael lark, darick robertson, baru, sclavi, herman, schuitten, mignola u.v.a.) wirklich gelungen.
    Ich auch, (die Aussage mit der Marvelaustellung war auf den Beitrag weiter oben bezogen) vor allem der darick robertson teil, speed sollte meiner Meinung nach mal drüber nachdenken, transmetro in s/w zu bringen, da wirken die zeichnungen von robertson zehnmal besser. Aber auch Mignola und Baru waren wirklich sehr nett. Und die Zeichnungen von Robert Labs in der Mangaaustellung haben mich überrascht, werde mir wohl jetzt doch seinen Dragic Master zulegen. Mal sehen

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.692
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    stimmt. die s/w-ausgabe von transmet hatte ich auch im hinterkopf... mal mit thomas reden...

    michael lark! erklärtermassen mein lieblinszeichner unter den amerikanischen kommerz-zeichnern! whow!

  13. #13
    Mitglied Avatar von Manila
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.209
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich mach hier auch gleich mit der Lobhudelei weiter, ich war zum ersten Mal da und ich fand, die Organisatoren haben sich wirklich viel Mühe gegeben, Aussteller, Zeichner und Besucher waren fast alle sehr freundlich und gutgelaunt.

    Ich möchte nur als einziges bemängeln, dass es keine Dauerkarte zu einem etwas ermässigten Preis gab, da ich vier Tage dort war, hätte ich mich gefreut, wenn man dem Dauerbesucher da etwas entgegengekommen wäre.

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.692
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    erinnere mich nächstesmal dran, daß ich dir da 'nen kleinen trick verrate...

  15. #15
    Mitglied Avatar von Manila
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.209
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich bitte darum

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Deutschland, Berlin
    Beiträge
    573
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Exclamation Nanana!

    Jungs, nicht die Veranstalter um ihr Geld bringen. Hat mich zwar auch geärgert, dass es keinen ermäßigten Studenten-Tarif gab, aber da der Salon immer wieder auf finanziell wackeligen Beinen steht verbuche ich das Eintrittsgeld einfach als steuerlich nicht abzugsfähige Spende.

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.692
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Re: Nanana!

    Original geschrieben von Corto
    Jungs,
    *pruuust*!!!

  18. #18
    Moderator Phantastische Zeiten Avatar von Sezza
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Hangover
    Beiträge
    1.044
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Thumbs down persönliche Meinung !

    Ich bin jetzt das dritte mal dabei (als Sammler/Leser, als Händler und als Verleger).
    Als Sammler/Leser und allgemein interessierter Comicfreak finde ich den Salon IMMER interessant, informativ und freue mich immer wieder darauf gute Freunde und Bekannte zu treffen und neue kennen zu lernen (Gruß an Mathesdorf >Frühstück (Bölkstoff) war Spitze - alles Gute nachträglich zum Geburtstag<, Kim Schmidt (Prost), Mille, Geier und die ganze S.T.-Brut, Holgibo, Horus und Kirsten, alle Ex-Mitarbeiter (von mir) von Hit die noch mit mir reden (besonders Das Naatz), die restlichen Freibeuter (am Stand), Onkel Ihme (Dank der Jury für den halben 1. Preis) und wahrscheinlich habe ich noch´n paar vergessen...
    Als Verleger MUß ich dabei sein...
    aber als Händler muß ich sagen das das ganze Ding den Bach runter geht.
    Jedes mal weniger Besucher und jedes mal weniger Umsatz (was ich vor allen Dingen dem Niedergang >meine ich tatsächlich so< der Superhelden-Hefte zuschreibe).
    Wenn ich als Händler beobachte das mein Vertrieb einen Schuber verramscht und es mir auf der anderen Seite UNMÖGLICH macht denselben Schuber zu remmisionieren dann bekomme nicht nur ich die Hasskappe sondern andere Kolegen auch.
    Und wenn ich sehe das eine Ecke weiter Infinity-Titel (Nagelneue) für 2 Euro verscheuert werden und ein paar Wochen vorher dieselben Titel für 1 Euro (Da haben sich die Erlangen-Anbieter eingedeckt) bekomme ich das große Kotzen. Das müßte ungefähr bedeuten das der erste Verkäufer ca. 0,30 Euro für die Teile bezahlt hat. Spitze. Wir werden hier alle [email protected] Nicht nur Händler sondern erst recht die Blödmankowskis die noch 6,95 für den Schrott bezahlen.
    So, das mußte mal raus. Jetzt bin ich mal auf Reaktionen von den betreffenden "Herren" gespannt...
    Manfred Ilsemann

  19. #19
    Mitglied Avatar von Geier
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    im Heckengäu
    Beiträge
    3.649
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Nu, mir ist wiedermal negativ aufgefallen das die Fanzines in diesen Blinddarm am Hinterausgang abgeschoben wurden, in so ne Sackgasse verirren sich nur wenig Besucher, sehr Schade und enttäuschend für diejenigen die dort ihren Stand haben.

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.692
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    yup. die könnte man nächstesmal doch gut in die freibeuterzone integrieren..

  21. #21
    Moderator ICOM Forum Avatar von ICOM
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    ICOM-Datenbank
    Beiträge
    1.676
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original geschrieben von Geier
    sehr Schade und enttäuschend für diejenigen die dort ihren Stand haben.
    Das hat vor allem den ICOM betroffen. Absolut unverständlich, wenn man bedenkt, daß wir den Salon mitbegründet haben (wird von der Stadt gerne vergessen, wie man auch an der Laudatio für Karl-Manfred Fischer erkennen konnte).

  22. #22
    Mitglied Avatar von lucien
    Registriert seit
    07.2001
    Beiträge
    2.220
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich war von den Ausstellungen enttäuscht...Das die Installation von Schuitten nur von ein paar Drucken eingerahmt wurde, war da nur nebensächlich...die Installation an und für sich war sehr gut nur leider schlecht präsentiert im großen Saal....

    In ebendiesem die Präsentation von Baru, Barbier, Herrmann und co.....ich habe zwar eine brauchbare Sehkraft und bei Barbier ist eine düstere Atmosphäre per se auch nicht unangebracht, aber wenn ich mich konzentrieren muss um die Originale erkennen zu können...etwas mehr Licht und Ordnung hätten nicht geschadet..achso ein paar Hinweistafeln warum welcher zeichner verteten war auch nicht....

    Lob: sehr schön der Dia Vortrag die Stadt im Comic und die Ausstellung der Stuttgarter Comicer sowie von Martin Perscheid, die Reaktionen der amerikanischen Künstler zum 11. Sept. war gut gelungen, vor allem in dem recht abgewracktem Raum (war das Absicht?, egal wirklich beeindruckend)...

    Von den Ausstellungen abgesehen (Ausnahmen s.o.) hat mir der Salon wieder gut gefallen, es ist ein gutes Gefühl sich unter Gleichgesinnten zu bewegen, sich mit den Künstlern und Verlegeren unterhalten zu können und natürlich viel Informationen zu erhalten...

    Freue mich auf jeden Fall auf 2004.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •