Seite 5 von 19 ErsteErste 123456789101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 452
  1. #101
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.180
    Nachrichten
    0
    In einem Thread, in dem alle 2 Monate mal was gepostet wird, sollte man nicht allzu pingelig sein.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  2. #102
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.137
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    war auch nich pingelig gemeint!!

  3. #103
    Mitglied Avatar von Blechreder
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MegaCity L.E.
    Beiträge
    1.783
    Nachrichten
    0
    Am kommenden Samstag, 4.1.04 um 20:05Uhr auf Deutschlandfunk
    Das dunkle Gewissen von Gotham City: Batman
    Die Geschichte einer Pop-Ikone

    Von Markus Metz und Georg Seeßlen

    Man nehme: ein enges Trikot über Muskelpaketen à la Superman, eine mysteriöse Maskerade à la Zorro, vampirhafte Fledermausflügel nach einer Flugmodellskizze von Leonardo da Vinci. Nach diesem Rezept schuf Bob Kane 1939 den Comic-Superhelden "Batman". Unter der Fledermausmaske steckt der Millionär und Müßiggänger Bruce Wayne, der sich mit Leib und Seele dem Kampf gegen das Verbrechen verschrieb, weil seine Eltern vor den Augen des jungen Bruce erschossen worden waren. Batman ist also kein außerirdischer Übermensch, sondern ein menschlicher Held. Statt Superkräfte machen ihn akrobatische Fähigkeiten, wache Sinne und allerlei technisches Gerät dem gewöhnlichen Gangster überlegen. Ähnlich seinen skurrilen Gegenspielern namens Joker, Two-Face, The Riddler - alle weniger normale Gangster als geniale Psychopathen - ist auch der "dunkle Ritter" ein gespaltene Persönlichkeit. Batman, unermüdlicher Kämpfer gegen das Verbrechen und besessener Rächer - ein universeller Pop-Mythos inklusive gigantischem Merchandising-System.

  4. #104
    Mitglied Avatar von Risk
    Registriert seit
    01.2001
    Ort
    Oberhausen, NRW
    Beiträge
    1.148
    Nachrichten
    0
    Weiß ja nicht, ob's jemanden interessiert, aber heute abend gegen 22.00 Uhr startet auf RTL2 die Serie "Witchblade" mit dem Pilotfilm. Die einzelnen Episoden werden dann immer Mittwochs, auch gegen 22.00 Uhr, ausgestrahlt.

    CU
    Risk

  5. #105
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.180
    Nachrichten
    0
    Im Heute-Journal kam grad ein Bericht über Tintin anläßlich der belgischen Euro-Münze (oder doch zum 75. Geburtstag?). Bin leider erst zur Hälfte reingezappt. Hat jemand den Betrag in voller Länge gesehen?
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  6. #106
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.180
    Nachrichten
    0
    Eh es in Vergessenheit gerät:

    Jeremiah
    wie der Kress Report berichtet, kommt die Fernsehserie "Jeremiah" auch nach Deutschland. Premiere ist am 9. Januar 2004 bei - Premiere. Damit ist der normale Zuschauer zunächst einmal ausgeschlossen. Das nach dem gleichnamigen Comic von Hermann (dt. bei Kult) gedrehte Endzeitspektakel im "Mad Max"-Stil geht über 34 Folgen.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  7. #107
    Mitglied Avatar von paradoxon
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    47226 Rheinhausen
    Beiträge
    1.460
    Nachrichten
    0
    Hat man die Serie abgesetzt oder ist sie nach den 33 Folgen beendet?


  8. #108
    Mitglied Avatar von Derma R. Shell
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    65201 Wbn.
    Beiträge
    4.508
    Nachrichten
    0
    Zur Ergänzung:
    Jeremiah - Krieger des Donners
    Jeremiah - The Long Road - Pilot

    Sciencefiction-Serie, USA 2003, Regie: Russell Mulcahy und Peter DeLuise, Buch: Michael Straczynski, Kamera: Henry Chan, Musik: Tim Truman, Produzent: George Horie. Mit: Luke Perry, Malcolm-Jamal Warner, Ingrid Kavelaars, Michael Teigen, Wendy Russell, Peter Stebbings.
    In naher Zukunft rafft eine Seuche alle Menschen jenseits der Pubertät dahin. Die übrig gebliebenen Teenager richten Kultur und Zivilisation zu Grunde. Fünfzehn Jahre später macht sich Einzelgänger Jeremiah (Luke Perry) auf die Suche nach dem verheißenen Valhalla-Sektor. Unterwegs trifft er auf den Dieb Kurdy (Malcolm Jamal Warner).

    Freitag, 9. Januar 2004
    20.15-22.00 Premiere 1 (Pay TV)
    21.15-23.00 Premiere 2 (Pay TV)
    Mittwoch, 14. Januar 2004
    22.00-23.45 Premiere 3 (Pay TV)
    Samstag, 17. Januar 2004
    17.30-19.15 Premiere 3 (Pay TV)
    Gruß Derma

  9. #109
    Mitglied Avatar von oldWebHead
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Neubrandenburg
    Beiträge
    864
    Nachrichten
    0
    Morgen: Unbreakable 20.15 RTL (klasse Film)

    am 23.01. Jay und Silent Bob schlagen zurück 20.15 Pro7

    gleicher Tag, gleiche Uhrzeit, anderer Sender: Batman und Robin RTL2 (guckt lieber Jay und Silent Bob )

  10. #110
    Mitglied Avatar von Derma R. Shell
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    65201 Wbn.
    Beiträge
    4.508
    Nachrichten
    0
    Heute auf PHOENIX ( 3 Gelegenheiten ):

    D.O.N.A.L.D. - Die Donaldisten
    Dokumentation, Deutschland, 2001
    Autor: Nicole Schreiber
    Die "D.O.N.A.L.D.-isten" sind der wohl skurrilste Verein Deutschlands: Erwachsene Menschen, die sich mit Donald Duck und Entenhausen beschäftigen - auf höchstem wissenschaftlichen Niveau.

    Donnerstag, 19. Februar 2004

    17.45-18.00 Phoenix
    D.O.N.A.L.D. - Die Donaldisten
    Dokumentation, Deutschland, 2001
    (Showview: 500-383-987)

    23.45-0.00 Phoenix
    D.O.N.A.L.D. - Die Donaldisten
    Dokumentation, Deutschland, 2001

    3.45-4.00 Phoenix
    D.O.N.A.L.D. - Die Donaldisten
    Dokumentation, Deutschland, 2001
    (Showview: 509-016-989)
    Gruß Derma

  11. #111
    Mitglied Avatar von Derma R. Shell
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    65201 Wbn.
    Beiträge
    4.508
    Nachrichten
    0
    Leider schon vorbei, stand allerdings drin in den Programmzeitschriften:
    auf arte:
    Samstag, den 21. Februar 2004 um 00.15 Uhr
    Whg. am 22. 02 um 17.50 Uhr
    Redaktion:SWR

    "Moebius: Welten" - Der französische Comic-Zeichner Jean Giraud
    Autorin: Verena Knümann
    Er ist ein Meister der Zeichnung und hat maßgeblich dazu beigetragen, dass der Comic in Frankreich längst als "neunte Kunst" anerkannt ist. Jean Giraud alias Moebius, der seit den 60-er Jahren mit Comics wie "Blueberry", "Die hermetische Garage des Jerry Cornelius" und "Die Sternenwanderer" Klassiker geschaffen hat. Doch der 65-jährige Franzose hat noch ganz andere Stärken. Er arbeitet für Werbung und Design, gestaltet Kinoplakate und Plattencovers und war an der Konzeption und Ausstattung zahlreicher Filme, unter anderem "Alien"
    Gruß Derma

  12. #112
    Mitglied Avatar von navigator
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    KÖLN
    Beiträge
    10.288
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    4
    Die Sendung Polylux macht einen Beitrag zum Thema "Comicfiguren, die auf realen Personen beruhen". Flix wurde interviewt und es gibt eine animierte Weltpremiere von HELD!!!
    Nicht verpassen!!!
    Montag, den 08.03.2004,
    um 0:00h in der ARD.

  13. #113
    Mitglied Avatar von Derma R. Shell
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    65201 Wbn.
    Beiträge
    4.508
    Nachrichten
    0
    Am kommenden Freitag, den 12. März 2004, befinden sich in der Sendung „Fröhlicher Weinberg“ im SWR ( 20.15 Uhr bis 21.45 Uhr ) unter den geladenen Gästen:
    Christof Hillebrand (Unternehmer)
    Martin Kämper (Pressefotograf)

    Wem die Namen nichts sagen, der sollte sich schleunigst mit dem ersten CHRIS & MARTY-Album „Rache für Easy Rider“ eindecken, denn die beiden Gäste sind niemand geringeres als die realen Vorbilder und Storygeber für die abenteuerlustigen Comic-Biker ( www.chris-marty.de )!
    Das Comic-Album, dessen cineastische Vorgeschichte mit Dennis Hopper, Peter Fonda und Jack Nicholson kürzlich erst einen Themenabend bei „arte“ abfeiern durfte, entstand unter künstlerischer Leitung von MICHAEL APITZ, der auch für KARL, den Spätlesereiter und den RHEINGAUNER verantwortlich ZEICHNET ( www.ak-verlag.de ). APITZ und sein textender Kompagnon PATRICK KUNKEL waren selbst schon zu verschiedenen Gelegenheiten Gäste der weinseligen Unterhaltungsshow.
    Gruß Derma

  14. #114
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.180
    Nachrichten
    0
    Nur einen Letterer haben sie nicht zugezogen, und gerade den vermißt man schmerzlich.

    Polylux wird übrigens jeweils am darauffolgenden Samstag auf 3SAT wiederholt (in diesem Fall am 13. März um 11.45). Wann war Flix beim Frisör?

  15. #115
    Mitglied Avatar von Manila
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.213
    Nachrichten
    0
    Kann man auch ne Woche lang hier ansehen.

  16. #116
    Mitglied Avatar von lucien
    Registriert seit
    07.2001
    Beiträge
    2.219
    Nachrichten
    0
    so am donnerstag bei Arte in der Reihe Tracks um 23.30 ein Porträt der Hamburger Comiczeichnerin Jule K...
    weitere Infos hier: http://www.arte-tv.com/emission/emis...597008&lang=de

  17. #117
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    10.827
    Nachrichten
    0
    Elke Heidenreich empfiehlt in "Lesen!" (Dienstag, 16. März 2004, 22.30 Uhr im ZDF) u.a.
    Volker Reiches Comic "Strizz".

  18. #118
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    donnerstag, 25.03.04, zw. 17.30 und 18.00

    ldeutschlandfunk live-berichterstattung von der leipziger buchmesse zum thema comic.

    befragt wird u.a. stefan pannor.

  19. #119
    Mitglied Avatar von Derma R. Shell
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    65201 Wbn.
    Beiträge
    4.508
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Hate
    Elke Heidenreich empfiehlt in "Lesen!" (Dienstag, 16. März 2004, 22.30 Uhr im ZDF) u.a.
    Volker Reiches Comic "Strizz".
    Hat jemand diese Sendung gesehen, wurde sie noch ausgestrahlt ?
    Mein Video hat in der vorgesehenen Zeit leider nur das Rumgebolze der beiden Nordlichtelfen aufgenommen, und die für 4.30 Uhr angekündigte Wiederholung hat der ö.-r. Sender leider auch nicht als so bindend angesehen…
    Mit dem Zweiten sieht man besser…
    …wenn man lang genug vorm Gerät sitzen bleibt ?
    Gruß Derma

  20. #120
    Moderator Avatar von LeGuy
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    München
    Beiträge
    1.344
    Nachrichten
    0
    Ich denke schon, dass die Sendung noch lief, immerhin ist Strizz bei amazon schon auf Rang 10 geklettert...
    auf lesen.zdf.de steht:
    Die Sendung wird wiederholt im ZDF-Infokanal am 19.03.2004, 15.15 Uhr und in 3Sat am 21.03.2004, 12.30 Uhr.

  21. #121
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    10.827
    Nachrichten
    0
    Die Sendung startete gleich mit der Strizz-Besprechung.
    Elke Heidenreich war völlig begeistert und meinte sogar, dass sie die Frankfurter Allgemeine nur wegen dieses Comics abonniert hatte.

  22. #122
    Mitglied Avatar von Crazy Quokka
    Registriert seit
    11.2001
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.776
    Nachrichten
    0
    Warum sollte man wohl auch sonst die FAZ abonnieren.

  23. #123
    Mitglied Avatar von Derma R. Shell
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    65201 Wbn.
    Beiträge
    4.508
    Nachrichten
    0
    @LeGuy und Hate
    Vielen Dank !

    Gruß Derma*
    Gruß Derma

  24. #124
    Mitglied Avatar von Derma R. Shell
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    65201 Wbn.
    Beiträge
    4.508
    Nachrichten
    0
    Klingt wie ein APRILSCHERZ – isses aber nicht:
    Die „lange DERRICK-Filmnacht“ im ZDF zum Start des Zeichentrickfilms ! Mit „Making of“ und 4 ausgewählten Krimiepisoden:

    Donnerstag, 1. April 2004 0.00-0.25 ZDF
    Making of "Derrick - die Pflicht ruft!" - Ein Film von Claudia Lehmann
    "...Oberinspektor Stephan Derrick wird der Held eines eigenen Zeichentrick-Kinofilms:
    Am 1. April 2004 startet "Derrick - Die Pflicht ruft!" in den deutschen Kinos, produziert von neue deutsche Filmgesellschaft mbH, Magma Films ltd. und ZDF Enterprises, in Zusammenarbeit mit Roxy Film GmbH & Co KG und ndF West mbH..."
    Wiederholung: 5.05-5.30 ZDF

    Donnerstag, 1. April 2004 0.25-1.25 ZDF
    Derrick „Besuch aus New York“, Deutschland, 1979
    Donnerstag, 1. April 2004 1.25-2.25 ZDF
    Derrick „Der Klassenbeste“, Deutschland, 1984
    Donnerstag, 1. April 2004 2.30-3.30 ZDF
    Derrick „Kein Ende in Wohlgefallen“, Deutschland, 1989
    Donnerstag, 1. April 2004 3.30-4.30 ZDF
    Derrick „Das Abschiedsgeschenk“, Deutschland, 1998


    Außerdem vormerken für Samstag:
    Samstag, 3. April 2004
    23.25-0.20 auf
    arte
    Metropolis - Kulturmagazin mit u.a.
    "...Der belgische Künstler Jean-Michel Folon..."
    "...Revolution im Comicformat - die Iranerin Marjane Satrapi..."

    "...Das europäische Kulturmagazin stellt den belgischen Künstler Jean-Michel Folon vor und begleitet ihn zur Eröffnung der Folon-Stiftung..."
    "...besucht die aus dem Iran stammende Comic-Zeichnerin Marjane Satrapi in Paris, die die islamische Revolution in eine einfache Bildsprache übersetzt..."
    Gruß Derma

  25. #125
    Mitglied Avatar von Derma R. Shell
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    65201 Wbn.
    Beiträge
    4.508
    Nachrichten
    0
    Leider wieder zu spät entdeckt, um es noch rechtzeitig zu posten:
    Gestern ging es ab 23.30 Uhr im ARD in der Sendung „druckfrisch“ u.a. um folgende Bücher
    ( Zitate aus der Webseite http://www.daserste.de/druckfrisch/ ):
    „…Robert Gernhardt, Klaus Cäsar Zehrer - Hell und Schnell. 555 komische Gedichte aus 5 Jahrhunderten / Es heißt ja auf der ganzen Welt immer, die Deutschen hätten keinen Humor. Das Gegenteil zu beweisen, ist Robert Gernhardt mit Kompagnon Zehrer angetreten...
    Robert Gernhardt und Klaus Cäsar Zehrer haben über Jahre gesammelt, was private Regale, öffentliche Bibliotheken und verschwiegene Archive hergaben, um die besten komischen Gedichte von über 200 Autoren in einem eindrucksvollen Band mit gut 600 Seiten zu vereinen – und wirken zu lassen.
    Vorangestellt hat Gernhardt, durch eigene Veröffentlichungen hinreißender Gedichte ja einschlägig bekannt und somit auch für dieses Projekt prädestiniert, zehn Thesen zum komischen Gedicht, die sich natürlich mit dem Lachen, mit notwendigen Regeln, der Inspiration, dem Dichter als solchem und seiner Haltbarkeit herumschlagen, um in der Feststellung zu gipfeln, das komische Gedicht markiere einen deutschen Sonderweg zur Hochkomik und sei durchaus geeignet, den düsteren Vorwurf fehlenden deutschen Humors in den Herzen "aller rechtlich Denkenden für alle Zeiten aufzuhellen".
    Lessing, Goethe, Heine genauso wie Morgenstern, Ringelnatz, Tucholsky oder, in neuerer Zeit, Jandl, Bernstein, Goldt untermauern Gernhardts Hypothesen aufs schönste:
    Ein Wiesel
    saß auf einem Kiesel
    inmitten Bachgeriesel.
    Wißt ihr,
    weshalb?
    Das Mondkalb
    verriet es mir
    im stillen:
    Das raffinier-
    te Tier
    tats um des Reimes willen.

    „…Marjana Satrapi – Persepolis / Eine schöne junge Frau in einem Café in Paris redet über ihre Jugend: Eine Geschichte des Schreckens, denn Marjana Satrapi stammt aus dem Iran, und eine Geschichte in magischen Bildern, denn 'Persepolis' ist ein Comic.
    Ein kleines Mädchen, das auftritt wie eine Prinzessin, und das ebenso neugierig wie nachdenklich ist, mit einem ausgeprägt starken Willen: Das ist die Hauptfigur in "Persepolis"“, trotzig, mutig, altklug – und einfach liebenswert.
    Und diese Comic-Figur ist keine frei erfundene Märchengestalt, sondern das Alter Ego ihrer 1969 im Iran geborenen Autorin Marjane Satrapi.
    Ihr Kindheits-Ich erzählt in einer naiv-ernsthaften Weise von den politischen Umbrüchen und moralischen Herausforderungen in ihrem Land nach dem Sturz des Schah-Regimes.
    Die einfachen, anrührenden Schwarzweiß-Zeichnungen vermitteln in ihrer Klarheit auch ohne viele Worte ein Gefühl für den zeitlichen Hintergrund des Geschehens.
    Wie ihre Erfinderin, so ist auch die Comic-Figur hin- und hergerissen zwischen religiöser Überzeugung auf der einen und politischer Emanzipation auf der anderen Seite.
    "Mir ist es wichtig zu zeigen, dass man die Menschen ebenso wenig in Gut und Böse aufteilen kann, wie die Welt in Okzident und Orient", sagt Marjane Satrapi.
    Sie versucht, die große Geschichte der politischen Revolution im Iran anhand kleiner Episoden zu erzählen. Zum Beispiel: Die Einführung des staatlichen Kopftuchzwanges.
    In den Zeichnungen wird deutlich, wie schwierig es für den westlichen Betrachter ist, unter dem Kopftuch individuelle Züge zu entdecken. Der Schleier scheint aus unserer Perspektive seine Trägerinnen zu einer fanatisierten Masse zu machen, obwohl doch ganz und gar unterschiedliche Köpfe darunter stecken.
    "Persepolis", sagt Marjane Satrapi, habe sie ganz bewusst als Comic in einem einfachen, allgemeinverständlichen Stil angelegt, damit es von Erwachsenen als auch von Kindern gleichermaßen verstanden werden kann…“
    Gruß Derma

Seite 5 von 19 ErsteErste 123456789101112131415 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.