szmtag Zehn Gebote/Das Erbe - Seite 2
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 144
  1. #26
    Auf eigenen Wunsch gesperrt
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    2.476
    Nachrichten
    0
    Auf der Katalogseite von comicplus+
    http://www.comicplus.de/katalog.html
    gibt es ein kleines Interview mit dem "Zehn Gebote"-Autor Frank Giroud.

    eckrt

  2. #27
    Mitglied Avatar von Joshua
    Registriert seit
    08.2000
    Beiträge
    266
    Nachrichten
    0
    Eine großartige Serie, bin wirklich begeistert. Ich freue mich über comicplus+, bzw. über die Ausweitung eines faszinierenden Programms. Trotzdem: Trauer über das verlorengegangene Rraah! bleibt, auch wenn Xoomic jetzt da ist...
    Grüße.

  3. #28
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.063
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    8
    Original geschrieben von Derma R. Shell
    (...) Damit wächst bei mir die Neugierde auf dessen neuestes Werk JASON HEALER, durch das er zusammen mit Texter YVES SWOLFS nächsten Monat LOMBARD's "Thriller-Label" TROISIEMME VAGUE bereichern wird ( und anschließend dann unseren Albenmarkt mit Hilfe von ALLES GUTE! ).(...)
    Detailierte Infos zur Troisieme Vague, Alles Gute!, und den NICHT bei Alles Gute! erscheinenden (erschienenden) Serien dieses Lombard-Labels gibts übrigens anlässlich des super-fixen Erscheinens von JAMES HEALER auf dt. in der aktuellen Ausgabe von ZAKTUELL, die seit Montag auf dem Postweg zu allen Abonennten unterwegs ist. Und damit sind wir im comicplus+-Forum ja nicht so ganz OT: AGENT ALPHA erscheint ja schliesslich bei comicplus+ und ist die Troisieme-Vague-Serie von der auf dt. bislang die meisten Bände vorliegen.

    Gruss!,oliver

  4. #29
    Mitglied Avatar von Menschenspötter
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Österreich , Wien
    Beiträge
    3.723
    Nachrichten
    0
    Ich habe mir jetzt auch die ersten beiden Bände dieser Serie zu Gemüte geführt.
    Wobei der erste Band sicherlich einige gute Ansätze gezeigt hat, trotzdem war das für mich eher eine durchschnittliche Kriminalgeschichte.
    Als ich aber ziemlich bald darauf den zweiten Band gelesen habe, hat mich diese Reihe bis jetzt überzeugt, diese Story ist momentan brandaktuell und hat mich ziemlich gefesselt.
    Da gibt es einige sehr gute Denkansätze über gesellschaftliche Normen und die Religion im Alltag, zahlt sich fanatisches Denken und Interpretieren des eigenen Glaubens hüben wie drüben überhaupt aus? Sind nicht alle Religionstexte durch jahrhundertelange Übersetzerei von einer Sprache in die andere und aufgrund vieler diverser Einflüsse nicht immer wieder in sich selbst widersprüchlich?
    Den dritten Band habe ich auch bereits zuhause stehen, werde wohl demnächst reinlesen.

  5. #30
    Mitglied Avatar von Menschenspötter
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Österreich , Wien
    Beiträge
    3.723
    Nachrichten
    0
    Und es ist bereits passiert, auch den dritten Band habe ich bereits gelesen. Ich werde wohl meinem Comic-Händler jetzt doch das Geld für diese Bände übergeben und die restlichen sieben Alben dieser Reihe auf meine Einkaufsliste setzen.
    Die Story hat mich etwas an den Film Mörderischer Vorsprung erinnert, falls den wer kennt.
    Und diese Bibliotheken in den griechischen Bergklöstern würden mich auch mal interessieren. Nur weiß ich nicht, ob ich wirklich mit so einem Lastenaufzug da rauf gezogen werden will.
    Jedenfalls wird die Geschichte um das Buch Nahik immer spannender.
    Ich empfehle diese Reihe einfach mal hier weiter.

  6. #31
    Mitglied Avatar von lucien
    Registriert seit
    07.2001
    Beiträge
    2.222
    Nachrichten
    0

    Band 3

    Hat mir sehr gut gefallen, gerade die Zeichnungen von Charles harmonieren sehr gut mit dem Ambiente, in dem die Erzählung angesiedelt ist.

    Der Wechsel des Buches Nahik von der einen zur anderen Geschichte (respekitve Band) richt förmlich nach einem Extraband, oder sehe ich das falsch, würde mich zumindest freuen.

    Wenn die nächsten Bände inhaltlich und zeichnerisch dieses Niveau halten freue ich mich sehr.....bis zum nächsten Band bitte.

  7. #32
    Mitglied Avatar von lucien
    Registriert seit
    07.2001
    Beiträge
    2.222
    Nachrichten
    0
    Ups einen Wermutstropfen gibt es doch....nur 48 Seiten und das zum gleichen Preis...

  8. #33
    Auf eigenen Wunsch gesperrt
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    2.476
    Nachrichten
    0
    Die nächsten Bände haben wieder mehr Seiten... zum gleichen Preis.

    eckrt

  9. #34
    Mitglied Avatar von Ziehstripp
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Germany, 32423 Minden
    Beiträge
    4.459
    Nachrichten
    0
    Wenn ich's man schon hätte
    Aber trotzdem
    Frohe Ostern!
    Gruß Peter

  10. #35
    Mitglied Avatar von lucien
    Registriert seit
    07.2001
    Beiträge
    2.222
    Nachrichten
    0
    @eck@rt Dein Wort in die Ohren der Zeichner und ich werde dich bei demselben nehmen. Nee ehrlich freu mich auf schöne Zeichnungen und weitere spannende Geschichten um Nahik.

  11. #36
    Mitglied Avatar von Martin 37
    Registriert seit
    08.2000
    Beiträge
    748
    Nachrichten
    0

    Thumbs up "Mörderischer Vorsprung" und "Name der Rose"

    Original geschrieben von Menschenspötter
    Die Story hat mich etwas an den Film Mörderischer Vorsprung erinnert, falls den wer kennt.
    Und diese Bibliotheken in den griechischen Bergklöstern würden mich auch mal interessieren.
    Endlich habe ich den 3. Band "Die Ikone in Tränen" auch gelesen. Der Film "Mörderischer Vorsprung" mit Sidney Poitier war schon immer einer meiner Lieblingsfilme. Klar, dass mich dann auch diese Bergsteigergruppe zum Kloster begeistert hat. Beim Kloster muss ich dann ein wenig an das Buch "Der Name der Rose" von Umberto Eco denken. Doch zuviel will ich von diesem spannenden Thriller hier nicht verraten. Es lohnt sich nämlich auch für all diejenigen, die die anderen Teile nicht lesen würden (was natürlich ein Fehler wäre). Faszinierend, wie Giroud das 3. Gebot "Du sollst dir kein Bildnis machen" umgesetzt hat.
    Ciao
    Martin

  12. #37
    Mitglied Avatar von Ziehstripp
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Germany, 32423 Minden
    Beiträge
    4.459
    Nachrichten
    0
    Wann erscheint denn Teil IV?
    Im neuen Zack konnte man ja schonmal das Cover bewundern.

  13. #38
    Mitglied Avatar von lucien
    Registriert seit
    07.2001
    Beiträge
    2.222
    Nachrichten
    0
    eck@rt meinte noch in diesem Monat, wie du in dem Thread Juni Auslieferung nachlesen kannst....
    wenn das stimmt werde ich mir den Band in Erlangen zulegen, evtl. mit einer Signatur vom Autor persönlich...

  14. #39
    Mitglied Avatar von Martin 37
    Registriert seit
    08.2000
    Beiträge
    748
    Nachrichten
    0

    Post Nominierung zum Max-und-Moritz-Preis

    "Zehn Gebote" ist in der Kategorie "Beste deutschsprachige Comic-Publikation - Import" für den Max-und-Moritz-Preis nominiert. Die Nominierten sind:

    "Zehn Gebote" (diverse/Frank Giroud), comicplus+
    "Lost Girl" (Nabiel Kanan), Lost Comix
    "From Hell" (Eddie Campbell/Alan Moore), Speed
    "Berlin 1931 (Raúl/Felipe H. Cava), avant-verlag
    "Little Lit" (diverse), Carlsen Verlag
    "Die Geschichte von einer bösen Ratte" (Bryan Talbot), comicplus+

    Dazu gibt es dann von der Jury noch folgende Begründung:

    Frank Giroud/diverse Zeichner, "Zehn Gebote", comicplus+
    Es gibt Glücksfälle im Verlagsgewerbe. Einer davon ist die französische Serie "Zehn Gebote", deren erste drei Titel mittlerweile auch auf Deutsch erschienen sind - und das jeweils kurz nach den Originalausgaben. Als Frank Giroud seine Serie vor zwei Jahren begann, wird er nicht geahnt haben, welche Aktualität sein Szenario über die zehn verlorenen Gebote des Propheten Mohammed durch die Anschläge vom 11. September 2001 erhalten würde. Der zweite Band etwa, "Eine Frage des Gewissens", gezeichnet von Giulio De Vita, widmet sich einem fanatischen Attentäter, der einen liberalen muslimischen Schriftsteller verfolgt: "Höre in deinem Herzen die Stimme Gottes" lautet das Gebot, das dieser Geschichte ihren Kern gibt, denn sämtliche Alben widmen sich jeweils einem der zehn fiktiven Gebote. Alle Folgen sind jedoch in sich abgeschlossen, und jedes einzelne Album wird - ein revolutionäres Konzept - von einem jeweils anderen Zeichner umgesetzt werden. Die ersten beiden haben ihre Handlungszeit in der Gegenwart, der dritte mit dem Titel "Die Ikone in Tränen" führt erstmals in die Vergangenheit, ins noch von Krieg und Partisanenkampf zerrüttete Griechenland der 50er Jahre. Die einzige inhaltliche Klammer der Reihe besteht im Erzählhintergrund: Alle zehn Teile des Zyklus berichten von den Bemühungen wechselnder Protagonisten, einen Roman namens "Nahik" zu finden, in dem ein napoleonischer Offizier die von ihm aufgefundenen zehn Gebote Mohammeds aufgelistet hat. Für dieses Buch wird gemordet, betrogen, gestohlen und geliebt. Und alle zehn Alben werden die jeweils darin behandelten Gebote zum Thema einer narrativen Auseinandersetzung zwischen den Religionen und individuellen Lebensentwürfen der Suchenden machen. Ein ambitionierteres Projekt ist schwer vorstellbar. (apl)

    In der Kategorie "Bester internationaler Szenarist" sind dann folgende Künstler nominiert:

    Tiziano Sclavi
    Frank Giroud
    Yann
    Brian Michael Bendis
    Philippe Tome

    Auch da gibt es eine Begründung u. a. für Frank Giroud:

    Frank Giroud
    Frank Giroud zählt zu den Veteranen unter den französischen Szenaristen. 1956 in Toulouse geboren, arbeitete er bereits als 22jähriger an pädagogischen Comicprojekten wie "La découverte du monde en bandes dessinées" und "L'histoire du Far-West" mit, die der Verlag Larousse Ende der 70er Jahre herausgab. Danach engagierte er sich als Kurzgeschichtenschreiber für zahlreiche jüngere Zeichner, von denen jedoch nur Paolo Eleuteri Serpieri größere Bekanntheit erlangte. Giroud blieb lange in der zweiten Reihe, schrieb Krimi- und Abenteuerszenarien und gelangte erst 1988 mit der von Daniel de Carpentrie für "Spirou" gezeichneten Serie "Missouri" auf die Seiten eines der großen Magazine. Fortan legte er das Schwergewicht seiner Arbeit auf historische Stoffe und aktuelle politische Erzählungen, was ihn unter anderem zu einer Zusammenarbeit mit André Juillard führte, mit dem er eine Reihe über den Algerienkrieg konzipierte. Giroud entwickelte dadurch ein großes Interesse für die muslimische Welt, musste jedoch bis zum Jahr 2000 warten, ehe sein bislang größtes Projekt auf den Weg kam: die für Glénat verfasste Serie "Le Décalogue", die unter dem Titel "Zehn Gebote" bei comicplus+ auf deutsch erscheint. Jede Folge der auf zehn Alben projektierten Reihe widmet sich einem einzelnen Gebot. Doch diese Gebote entsprechen nur zum Teil den bekannten biblischen; sie gehen vielmehr auf den Propheten Mohammed zurück und sind erst im 19. Jahrhundert wieder aufgefunden und sofort wieder vergessen worden. Nun aber jagen im 20. Jahrhundert zahlreiche Wissenschaftler, Romanciers, Fanatiker und sonstige Interessenten diesem Dekalog nach. Da Giroud für jeden der in sich abgeschlossenen Teile seines Zyklus einen anderen Zeichner gewonnen hat, entsteht eine denkbar ungewöhnliche Reihe, die schon nach drei erschienenen Folgen als revolutionäres Projekt einzuordnen ist. Mit ihm beschreitet Giroud Neuland. (apl)

    Mehr dazu auf comic.de.

    Ob Giroud bzw. "Zehn Gebote" einen Preis bekommen, dürfte bereits entschieden sein (die Jury hat wohl schon getagt); aber für den Lesegenuss ist dies nicht entscheidend.

    Original geschrieben von Ziehstripp
    Wann erscheint denn Teil IV?
    Im neuen Zack konnte man ja schonmal das Cover bewundern.
    @Ziehstripp
    Hoffen wir mal, dass im Mai noch der vierte Teil erscheint. Und für alle, die nicht im ZACK blättern wollen, um sich das Cover anzusehen, können auch hiernachsehen. Ach und zum Inhalt hibt es ja auch schon etwas:

    TBC/F. Giroud:
    ZEHN GEBOTE
    4: Bei Gott dem Allmächtigen
    56 Seiten, Farbe, € 12,00
    1946: Ein junger Priester deckt seinen Schwager, der im Krieg Greueltaten begangen haben soll. Über die sogenannte "Rattenlinie" schleust der Vatikan die Verbrecher nach Südamerika.


    Ich bin mal sehr gespannt, was der Vatikan mit dem Dekalog des Islam zu tun hatte!

    @lucien1
    Viel Spaß in Erlangen und viel Glück bei der Signatur!

    - ganz-neidisch-aus-der-Wäsche-guckend

    Ciao
    Martin

  15. #40
    Mitglied Avatar von lucien
    Registriert seit
    07.2001
    Beiträge
    2.222
    Nachrichten
    0
    @Martin 37
    Respekt für das Material das du hier gepostet hast, da bleibt nichts zuzufügen....
    ...ausser einer Frage, weist du auch wie die Serie hiess die gemeinsam mit Juillard entstandt?

    Die Nominierungen sind natürlich, wie immer (und bei allen Preisen), diskussionswürdig, finde es nur seltsam das manche Autoren o.a. Alben die schon vor 2 Jahren erschienen sind als preiswürdig gelten und Little Lit....naja (meine Meinung).

    Danke für das Glück wünschen, ich gehe mal von aus dass ich eine Signatur (im neuen 4ten Band?) ergattern kann.

  16. #41
    Mitglied Avatar von Martin 37
    Registriert seit
    08.2000
    Beiträge
    748
    Nachrichten
    0

    Talking Zusammengetragene Informationen

    @lucien1
    Es handelt sich doch nur um zusammengetragene Informationen aus dem Netz. Da nicht jeder die Ausdauer hat, sich unendlich viel Seiten im Netz anzusehen, poste ich ab und zu mal ein paar Infos. Da die Infos nicht direkt von mir stammen, bin ich bei der gemeinsamen Serie von Giroud / Juillard auch ratlos. Im Netz habe ich auch nichts gefunden. Das weiss aber vielleicht eck@rt.

    Die Nominierungen geben den Geschmack der Jury-Mitglieder wieder und sind ganz bestimmt wie bei allen Preisen sehr subjektiv. Es ist bei zig Neuerscheinungen pro Jahr (bzw. in zwei Jahren) unmöglich, alle zu kennen bzw. davon auch noch die "Besten" auszuwählen. Ist auch immer wieder eine Geschmackssache. Wichtig wäre es aber auch, wie z. B. bei einer Oscar-Verleihung, nicht zu sehr am breiten Publikumsgeschmack vorbeizugehen. Und deshalb sollte nicht nur auf den künstlerischen, kulturellen, gesellschaftspolitischen oder intellektuellen Wert, sondern auch auf einen Unterhaltungswert abgestellt werden. Tja, so eine Jury hat es nicht leicht.

    Ciao
    Martin

    PS: Die Zeit für das Zusammentragen der Informationen resultiert aus meinem Urlaub. Siehe dazu auch Das war ZACK von M. Tschernegg - Posting vom 20.05.2002, 11.05 Uhr
    Geändert von Martin 37 (20.05.2002 um 17:54 Uhr)

  17. #42
    Mitglied Avatar von Martin 37
    Registriert seit
    08.2000
    Beiträge
    748
    Nachrichten
    0

    Post André Juillard

    Zu André Juillard habe ich übrigens folgendes gefunden:

    "André Juillard (geboren am 9.6.1948 in Paris) entdeckt bereits im Alter von 10 Jahren durch Tintin die Comics für sich. 1967 beendet er seine Schulzeit mit dem Baccalaureat und besucht daraufhin in Paris die "Arts Déco", wo er das Handwerk des Zeichnens erlernt.

    Sein Debüt als Comiczeichner feiert er 1975 in der Zeitschrift Formula 1 mit dem Western, La longue piste de Loup Gris (Szenario: Claude Verrien); danach folgt eine Adaption von Roméo et Juliette mit Josselin.

    Seine erste richtige Serie erscheint 1976: Bohémond de Saint-Gilles (nach Texten von Verrien und Marin). Im selben Jahr kreiert er außerdem zusammen mit Didier Convard, der ihn auch bei den Zeichnungen unterstützt, Isabelle Fantouri.

    Außerdem arbeitet er für das Magazin Pif Gadget an der Serie Masquerouge (getextet von Patrick Cothias) sowie Chasseurs d´Or (Szenario: Jean Ollivier).

    1982 feiert er seinen ersten großen Erfolg mit der von Cothias geschriebenen Serie Die sieben Leben des Falken, die ihn Vecu debütiert. Für das selbe Magazin kreiert er auch die Figur des Arno.

    Parallel zu diesen Arbeiten realisiert er unzählige Adaptionen literarischer Werke für Je Bouquine, sowie zahlreiche historische Alben für weniger bekannte Verlage. Da sein klarer, eleganter Stil immer populärer wird, vertraut man ihm auch viele Illustrationen und Portfolios an.

    1994 erscheint das erste Album, das er sowohl selbst zeichnet als auch schreibt, Das blaue Tagebuch. Dieses Werk wird nicht nur ein durchschlagender Erfolg, sondern verschafft ihm auch internationale Anerkennung. Er erhält sogar zwei Nominierungen für den "Alph-Art" von Angoulême 95 (bestes Szenario und bestes Album).

    Zu seinen jüngsten Errungenschaften zählt das 13. Album von Blake und Mortimer nach einem Szenario von Yves Sente."

    Quelle

  18. #43
    Mitglied Avatar von lucien
    Registriert seit
    07.2001
    Beiträge
    2.222
    Nachrichten
    0
    @ Martin 37
    danke für deine Mühe bzgl. Juillard..
    habe noch mal in Juillards Bildband PelleMelle nachgesehen, dort ist auch eine recht umfangreich Bibliographie enthalten.
    Dort ist mir keine Zusammenarbeit mit Giroud aufgefallen(habe aber auch nicht alle Zeitschriftenartikel genauesten durchgesehen).
    Ich werde aber am Ball bleiben, diese zusammenarbeit erscheint mir doch sehr interessant.

  19. #44
    Auf eigenen Wunsch gesperrt
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    2.476
    Nachrichten
    0
    Was die Zusammenarbeit zwischen Giroud und Juillard angeht, so hat sich der Juror Andreas Platthaus möglicherweise geirrt. Mir ist nichts Derartiges bekannt.

    Toll sind hingegen die in Zusammenarbeit mit dem Zeichner Lax entstandenen Alben (in der Dupuis-Reihe Aire Libre).

    eckrt

  20. #45
    Mitglied Avatar von lucien
    Registriert seit
    07.2001
    Beiträge
    2.222
    Nachrichten
    0

    Frank Giroud hat den Max und Moritz Preis 2002 als bester internationaler Szenarist erhalten. M.E. ein würdiger Preisträger, für diese wirklich ausergewöhnliche und tolle Serie.
    Glückwunsch hierzu.

    Frank Giroud hat auf dem Comicsalon nicht nur signiert sondern auch gezeichnet!! u.a. auch Porträts der Signierwilligen.

  21. #46
    Mitglied Avatar von Ziehstripp
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Germany, 32423 Minden
    Beiträge
    4.459
    Nachrichten
    0
    Super! Und der 4 Teil (gerade gelesen) ist wieder extrem gut!

  22. #47
    Mitglied Avatar von Blackman
    Registriert seit
    02.2002
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    452
    Nachrichten
    0
    Habe gerade Band 4 der zehn Gebote verschlungen. Für mich die beste Nr. der Serie. Superspannend, Bilderfolgen, Aufbau und Ausstrahlung der Zeichnungen wunderbar. Ich muss aber zugeben, dass ich Band 3 noch nicht gelesen habe. Sollte dieser aber noch besser sein als Band 4, komme ich damit mehr wie klar.

  23. #48
    Mitglied Avatar von Thunderbird63
    Registriert seit
    04.2002
    Ort
    Winsen (Luhe), Nds.
    Beiträge
    375
    Nachrichten
    0
    Werde langsam Comicplus Fan.

    Über die "Schrei des Falken "Veröffentlichung in ZACK kam ich auf die Alben, alle Super.

    Und dadurch auf Agent Alpha und Zehn Gebote. Habe mir gleich alle 6 Alpha und alle 4 Gebote geholt und bin absolut begeistert ! TOP. Weiter so. Wann gibt es Nachschub?

  24. #49
    Mitglied Avatar von Menschenspötter
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Österreich , Wien
    Beiträge
    3.723
    Nachrichten
    0
    Die Story des vierten Teils war wieder sehr intensiv. Mittlerweile habe ich auch schon den fünften Band der 10 Gebote gelesen.
    Sobald alle 10 Bände über das Buch Nahik gesammelt vorliegen, werde ich sicher mal alles in chronologischer Reihenfolge lesen.
    Der Leser erfährt ziemlich viel über die Historie diverser Krisenherde und über die Konflikte zwischen einzelnen Volksgruppen, die ja noch bis heute andauern.

    Diese Serie ist tagespolitisch aktuell wie kaum eine andere.

  25. #50
    Mitglied Avatar von lucien
    Registriert seit
    07.2001
    Beiträge
    2.222
    Nachrichten
    0

    Covergestaltung Zehn Gebote

    So habe diesen Thread mal wieder hochgeholt, da ich eine Frage an Eck@rt habe.

    Die Titelbilder sind alle Grün unterlegt, in der Originalausgabe ist der Hintergrund aber bräunlich...
    Kannst du mir erklären, was euch dazu bewogen hat ?

    Béhe hat mich am Wochenende auch danach gefragt und ich konnte ihm leider keine Antwort präsentieren...
    Danke schonmal

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.