User Tag List

Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. #1
    Mitglied Avatar von MaxReichle 2004
    Registriert seit
    04.2017
    Beiträge
    1.163
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    5

    LTB Sommer 10 (EVT: 22.06.2020)

    Inhalt des am 22.06.2020 erscheinenden LTB's :
    In den Sand gesetzt 20.S https://inducks.org/story.php?c=I+TL+3326-2

    Das Sommerfest 18.S https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2646-4

    Reporter Goofy - Plutus guter Riecher 30.S https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2966-1

    Schwarzbarts Erbe 36.S https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2382-1

    Urlaub um jeden Preis 8.S https://inducks.org/story.php?c=I+TL+3067-5

    Reporter Goofy - Die Spionin aus Zironika 33.S https://inducks.org/story.php?c=I+TL+3089-1

    Strandgeschichten - Sonnenstich? 1.S https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2749-02

    Sonne, Strand und Schrot 25.S https://inducks.org/story.php?c=I+TL+3115-6

    Genie und Nichtsnutz - Aus gutem Grund 1.S https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2430-03

    Reporter Goofy - Ein fast perfekter Plan 42.S https://inducks.org/story.php?c=I+TL+3125-1P

    Ein nettes Plätzchen 10.S https://inducks.org/story.php?c=I+TL+3324-5

    Stress am Strand 26.S
    https://inducks.org/story.php?c=I+TL+3324-2

    Beschreibung :
    Für Abkühlung ist gesorgt … mit 12 erfrischenden Sommergeschichten aus Entenhausen!

    Quelle : https://lustiges-taschenbuch.de/ausg...sommer/band-10

  2. #2
    Mitglied Avatar von Geldspeicher
    Registriert seit
    02.2017
    Ort
    Nahe Entenhausen
    Beiträge
    496
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    3x Reporter Goofy, super!

  3. #3
    SysOp und Moderator Disney Fan Forum
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    2.459
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    An sich schon. Ich freue mich auch darauf, aber bin noch irgendwas zwischen unglücklich und nervös gespannt.

    Vier Teile Reporter Goofy fehlten ja noch, jetzt werden der übersprungene Teil 11 sowie die Teile 13 und 15 abgedruckt. Die Teile 11 und 12 konnte man bedenkenlos vertauschen, aber Teil 15 ist der definitive Abschluss. So definitiv, dass ein Nachreichen von Teil 14 nicht mehr geht, verwirren würde oder eben deutlich als Nachreichen auffallen würde. Und das ist schade, denn "Estate a Green Pond" ist hübsch und angenehm sommerlich, ohne dass ein Strand oder ein Hochgebirge vorkommt. In Frankreich sind die letzten Teile in den letzten Monaten abgedruckt wurden, Teil 14 wurde auch dort übersprungen. Komisch.

    Das andere Problem ist, dass sowohl Teil 13 als auch Teil 15 eine harte Nuss für die Übersetzer sind. Die zirkonische Spionin in Teil 13 redet überwiegend in (nicht immer korrektem) Deutsch mit Untertiteln - und darüber hinaus noch mit heftigem deutschen Akzent, wenn sie in die Landessprache verfällt. Was will man mit den Untertiteln anfangen? Wenn sie in einem separaten Layer geliefert wurden, ist das ja kein Problem, aber das kenne ich eigentlich nur von Titelseiten, nicht von Textkästen.

    Und Teil 15 folgt erst mal in weiten Teilen der Oper "Cavalleria rusticana" von Pietro Mascagni, die im Original größtenteils wörtlich vorgetragen wird und zudem noch von allen möglichen Figuren außerhalb der Aufführung aufgegriffen wird. Der ziemlich banale deutsche Titel, der keinerlei Hinweis auf die zentrale Openaufführung gibt (auf den Clou zum Abschluss schon gar nicht), verheißt nichts Gutes. Und der Umstand, dass Egmont in der Vergangenheit selten gut darin war, Lyrik angemessen zu übersetzen (Ausnahme unter anderem Jano), führt bei zu einem mulmigen Gefühl. Die französische Übersetzung hat es tatsächlich geschafft, eine vernünftige und rhythmisch sinnvolle Version hinzubekommen, aber die Sprachen sind sich eben auch ähnlich - und alle Anspielungen konnten die Franzosen auch nicht retten.
    (Hier würden Untertitel in guter Operntradition helfen, aber wohin damit?)

    Ich hoffe, ich male da zu schwarz. Aber die Geschichte muss schon viel besser übersetzt werden als üblich, damit sie einigermaßen werktreu bleibt. Leicht ist das, wie gesagt, nicht.

    Der Rest? Ich glaube, der Band wird nicht ganz schlecht, aber neben Reporter Goofy fehlen die Highlights. Spannend finde ich, dass der Band gleich mit einer schrägen und vermutlich kontrovers aufgenommenen Geschichte von Sio beginnt, wobei Andrea Luccis Zeichnungen die Geschichte gleich wieder unsanft erden.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2002
    Beiträge
    2.982
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Bin ebenso besorgt. Sag mal, ist "Estate a Green Pond" auch eine Adaption von irgendwas wie die Abschlussgeschichte und könnte daher in einem der Literaturbände nachgereicht werden? Vielleicht wird sie auch ins Sommer-Spezial ausgelagert, so wie die eine Entenhafen-Geschichte damals ins Weihnachts-LTB. Wäre zumindest das kleinere Übel, als wenn man sie uns vorenthält.

    Gibt es irgendeinen inhaltichen Grund, warum Frankreich und Deutschland die Geschichte auslassen könnten? Ist sie noch unübersetzbarer als die anderen Teile? (wobei das hat Ehapa selten abgehalten, "Rätselraten am Weidenwaldsee" lässt grüssen) Oder wird irgendeine historische Katastrophe zu konkret thematisiert (der Grund, warum die Chierchini-Geschichte vom Roten Baron im LTB History gestrichen wurde)?

  5. #5
    Dauerhaft gesperrt
    Registriert seit
    05.2020
    Beiträge
    4
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Die Erklärung liegt auf der Hand!! Auf der Seite www.INDUCKS.org wird die von Ihnen genannte Geschichte nicht als Teil der Serie geführt.

    Da tun sich bei mir einige Fragen auf: Wieso hat das noch niemand richtig gestellt? I.N.D.U.C.K.S ist doch ein Fanprojekt! Wieso sind dann so wenige Beschreibungen auf Deutsch enthalten und wieso so wenige eingescannte Titelseiten? So Inhaltsbeschreibungen von ein zwei Zeilen je Geschichte können ja nicht so ein Problem sein. Jeder, der ein Buch als Kindleversion hat, kann die Titelseiten wunderbar einfügen. Ich verwende die Seite gerne zum Nachschlagen, bin aber hinsichtlich der deutschen Informationen häufig enttäuscht.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Langelöffel
    Registriert seit
    09.2019
    Beiträge
    39
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von a_ah Beitrag anzeigen
    Die Erklärung liegt auf der Hand!! Auf der Seite www.INDUCKS.org wird die von Ihnen genannte Geschichte nicht als Teil der Serie geführt.
    Stimmt doch gar nicht! Hier sind alle 15 Geschichten zu finden.
    Meines Wissens nutzen die Verläge auch nur im Notfall den Inducks, z.B. wenn keine offiziellen Listen mit Autoren- und Zeichnernamen vorliegen. Dass sowohl Hachette / Unique Heritage als auch Egmont die Geschichte auslassen, ist deshalb wohl nicht auf einen angeblichen Inducks-Fehler zurückzuführen, sondern hat irgendeinen anderen Grund.

  7. #7
    SysOp und Moderator Disney Fan Forum
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    2.459
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Vielleicht klärt sich das Ganze schon Ende Juni, wenn die neue Mickey Parade Géant erscheint. "Estate a Green Pond" ist eine dermaßen deutliche Sommergeschichte, dass sie im März deplatziert gewirkt hätte.

    Es wäre jedenfalls schade, wenn sie nicht mehr käme, und ich sehe auch keinen Grund dafür. Anders als sonst gibt es nur relativ schwache Anspielungen auf Prominente (die Autorin Emily Dickinson wird zitiert, aber nur als Inspiration für die Hauptfiguren). Eine Literaturadaption ist es leider nicht. Und der Titel scheint ein Wortspiel zwischen "estate" ("italienisch" für Sommer) und "real estate" (englisch für "Grundbesitz") zu sein.

    Aber es ist der Teil mit der besten Inducks-Bewertung, und auch im Papersera-Forum (dort bei der Besprechung der Sammelbände in der Definitive Collection) kristallisiert sich diese Geschichte als die absolut beste der Reihe heraus. Kurz zum Inhalt: Goofy wird von Herrn Plattnase für den ganzen Sommer freigestellt, um ein Buch zu schreiben - eine Idee, auf die Goofy selbst nicht gekommen wäre. Diese Zeit verbringt er im Weiler Green Pond nördlich der Stadt, einer ruhigen Idylle, und freundet sich mit den Vermietern an, die ziemlich sicher Selbstporträts der Autoren sind. In der Zwischenzeit versucht Herr Plattnase, einen großen Grundstücksdeal durchzuziehen. Dazu muss er nur die Bewohner des Areals vertreiben, und dieses Areal ist Green Pond.
    Diese Geschichte läuft am Ende auf eine große Überraschung zu, weil sie eine interessante Sicht auf eine der Figuren eröffnet, und diese Überraschung wird noch interessanter, wenn man die Auflösung der Geschichte im letzten Teil kennt und mit diesem Wissen die ganze Serie plötzlich anders einordnet.
    Der Weg dahin ist aber mit Harmonie, Idylle und Poesie gepflastert... nein, eben nicht gepflastert, sondern naturnah belassen. Es sagt viel über die Autoren aus und wirkt auch mich absolut authentisch. Das muss nicht jeder mögen, aber es handelt sich um eine Geschichte für die Introvertierten oder Sensibleren. Eben ein ganz anderes Bild vom Sommer als das Laute, Quirlige mit viel Strand und Menschen, heißer Sonne, Meer und Eis, in Hellblau oder Orange, das uns jedes LTB Sommer und nahezu jede reguläre Ausgabe in den Sommermonaten vermitteln möchte.

    Irgendwie rede ich viel über eine Geschichte, die gar nicht im Buch ist, oder? Phantomschmerz...

  8. #8
    Mitglied Avatar von Gerry Fonklover
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Wien
    Beiträge
    293
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    ja echt schade wenn sie das auslasen. eigentlich wollte ich den gesamten sommer band auslassen (überhaupt die jahreszeitenbände weglassen), aber mit den reporter goofy geschichten ist dieser vorsatz mal wieder durchkreuzt. ab heute im handel!

  9. #9
    Mitglied Avatar von Spectaculus 1/4
    Registriert seit
    03.2017
    Ort
    Froschloch
    Beiträge
    1.974
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    2
    Ich war seit gestern in drei Geschäften, und keiner hat den Band bekommen...

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    6.194
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Mein Stammkiosk hatte noch 8 (von 10?)

  11. #11
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.917
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    1
    Immer wieder erstaunlich, wie Ehapa es schafft, in irgendwelchen nichtssagenden Nebenreihen hinter einem belanglosen Cover echte Perlen wie diese Reporter-Goofy-Geschichten zu verstecken. Ich hatte diese Serie bisher nicht auf dem Schirm, weil ich dachte, das wäre so eine 08/15-Reihe, in der Goofy in der Gegenwart eben als Reporter agiert. Tatsächlich wird hier aber ein charmantes Parallel-Entenhausen in den 1920er Jahren präsentiert, das ein ganz neues Licht auf viele vertraute Figuren wirft. Mir hat die letzte Geschichte am besten gefallen und die Übersetzung ist mMn recht gelungen. Das Zusammenspiel mit der Opernhandlung funktioniert gut und es gibt einige schöne Anspielungen auf Gottfredson-Geschichten (inklusive "Wimmelbild" mit vielen seiner Nebenfiguren).

    Ebenso erstaunlich, wie diese ziemlich anspruchsvollen Geschichten zwischen lauter ebenso anspruchs- wie belanglosen Duck-Comics eingebettet werden. Und dass dann aber (angeblich) doch die meisten Leser mit Mausgeschichten nichts anfangen können und die ach so lebensnahen Ducks viel mehr lieben. Aber vielleicht sind Disney-Comics mit komplexer Handlung, vielen historischen Anspielungen und dann noch basierend auf einer Oper auch einfach zu anspruchsvoll für den durchschnittlichen LTB-Leser. (Wäre die komplette Reporter-Goofy-Reihe nicht eher was fürs Premium gewesen? Jetzt würde natürlich der EVÖ-Faktor fehlen, bis auf die eine fehlende Geschichte.)

  12. #12
    SysOp und Moderator Disney Fan Forum
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    2.459
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Tja, ich vermute ja, die Reporter-Goofy-Reihe ist in ein paar Jahren genau das richtige für das LTB präsentiert, falls es bis dahin mal wieder auflebt: 466 Seiten, 14 Nachdrucke, 1 Erstveröffentichung... - das sind so ziemlich die durchschnittlichen Rahmendaten der Reihe.

    Tatsächlich umschifft die Übersetzung fast alle von mir angesprochenen schwierigen Klippen - bei der zirkonischen Spionin hilft dabei, dass die Übersetzungen tatsächlich in eigenen Layern angelegt waren, die jetzt entfallen konnten. Tatsächlich redet die Pilotin im Original auch nur an 6 Stellen Deutsch, kurioserweise mussten 2 davon nachübersetzt werden, weil das Deutsch nicht ganz korrekt war. Auch kurios: Die italienische Passage der Einheimischen steht im Original (genau so) im Untertitel, die beiden reden nämlich den schwer verständlichen örtlichen Dialekt.

    Auch die Übersetzung der Oper ist gut gelungen, wobei das deutsche Libretto online verfügbar ist. Kurios hier: Zwar werden nahezu alle Hauptwörter so wie in diesem Libretto übersetzt, die gesamten Sätze aber nicht. Entweder ist das wirklich eine teilweise Eigenleistung des Übersetzers, oder es gibt es zweites deutsches Libretto (ich bezweifle eh, dass es sich gut singen ließe, das Kernproblem bei Opernübersetzungen, weshalb man ja üblicherweise in der Originalsprache singt). Allerdings sind ein paar Bezugsfehler drin (besonders auffällig bei der Verhaftung Turiddus oder beim Gespräch zwischen Santuzza und Mamma Lucia).

    Für Interessierte - Teresa Radice und Stefano Turconi verwenden in ihrer Version wirklich den Originaltext der Oper, auch in den Zitaten außerhalb der Aufführung, mit gerade mal vier Abweichungen (es lohnt sich übrigens, die Texte im Zusammenhang der Oper zu suchen - LTB bildet manchmal) :



    * Der Wein wird durchgängig durch Milch und Kaffee ersetzt - in der Bar naheliegend, dass Turiddu allerdings zum Milchkaufen in die nächste Stadt gefahren sein will, glaubt vermutlich wirklich niemand - und auch nicht, dass die Dorfgemeinschaft Ostern mit schäumender Milch feiert
    * Turiddu gibt in der Oper - und auch in der deutschen Übersetzung - vor, nach Francofonte gefahren zu sein. Das ist plausibel, Francofonte liegt in Sizilien. Bei Radice/Turconi ist es merkwürdigerweise Francoforte (Frankfurt).
    * Turiddu wird in der Oper von Alfio im Duell getötet. Kann man bei Disney natürlich nicht bringen - auch wenn die Verhaftung im Kontext unlogisch erscheint
    * Und Alfio ist im Original Fuhrmann, nicht Wachtmeister.




    So. Was mich an der Übersetzung allerdings schon etwas ärgert, sind zwei Dinge:
    Das komplette oder teilweise Verhunzen von Personen, auf die angespielt wird. Der Architekt in "Plutos guter Riecher" ist ein Vorfahr des italienischen Star-Architekten Renzo Piano, darauf wird auch angespielt. Alessandro Volta hätte man unter seinem echten Namen besser erkannt als "Victor Voltiok" - nicht mal den Gag mit dem Namen (im Original "Alessandro Voltage" hätte man übersetzen müssen). Und Frau Kaiserschmarren hatte im Original den Vornamen "Marlene" (und ist ja auch optisch eine deutliche Anspielung auf Marlene Dietrich, auch wenn die klare Nazi-Gegnerin war). Ein Jammer, man hätte sogar die Visitenkarte lassen können, die Schrift im Original war näher an der Zeit (oder war das zu heiß?). Dafür behält Komponist Pietro Mascagni fast seinen Namen, womit aber der Gag am Ende des ersten Teils nicht klappt, der darauf basiert, dass Karlo(s) im Original eben auch auf den Vornamen "Pietro" hört.
    Und zweitens die letzte Seite in "Ein fast perfekter Plan" (nebenbei eine grandios vom Thema ablenkende Überschrift... ). Ich setze mal in der Spoiler, was da im Original wirklich stand - ich bin ja schon froh, dass das Disney-Studios-Zitat "If you can dream, you can do it" fast wörtlich (und damit nahe genug an richtig) übersetzt wurde.



    Goofy will nicht etwa den Mann im Mond, sondern einen Menschen aus der Zukunft treffen. Also Gamma. Dass er den - in seiner Nebenrolle als Außerirdischer - schon getroffen hat, ist ihm offenbar nicht klar.
    Und die Erzählung des alten Goofy im letzten Bild beginnt mit "Es begann alles mit einer Maus..." - hier geht es um die Anfänge des Erfolges Disneys, nicht um die Operngeschichte. Hargn!
    Ohnehin ist doch die ganze Reporter-Goofy-Geschichte am Ende darauf angelegt, die Figuren um Micky herum ohne Micky entwickeln zu können, bevor dann (in den frühen Dreißigern eben) die Geschichte so einsetzt, wie sie vor allem Floyd Gottfredson erzählt hat. Deswegen doch auch der Kunstgriff mit den historischen Kleidungen in der Opernpremiere...


  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    6.194
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ist jedenfalls die einzige Jahreszeiten Reihe, die ich komplett habe. Erst wegen der Entenhafen Geschichten, dann wegen Reporter Goofy.

  14. #14
    Mitglied Avatar von Cap'n Kuda
    Registriert seit
    11.2018
    Beiträge
    489
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Bisschen schade, dass es die beiden Männer ganz links auf diesem wirklich legendären Foto nicht in das Panel im Comic geschafft haben. Nur weil sie rauchen? Hätte doch gereicht, ihnen die Zigaretten zu nehmen (wie bei den anderen Rauchern). Aber ansonsten sind die Reporter Goofy Geschichten ganz nett und heben sich deutlich von der großen Masse ab. Ich hätte die Serie auch gerne in einem Sammelband.



    https://commons.wikimedia.org/wiki/F...Skyscraper.jpg

  15. #15
    Mitglied Avatar von mickymaus68
    Registriert seit
    08.2017
    Ort
    baden
    Beiträge
    710
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    also ich finde das ltb gut. viel abwechlung abseits der sonstigen formel. 3x reporter goofy 1 x micky, 1x habakuck ein absoluter liebling von mir 1x dussels neffe, 1x domi herz was will man mehr so was könnte man öfters machen von wegen duck einerlei. und mal zur abwechslung 0 x phantomias zum drüberstreuen.

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2015
    Beiträge
    54
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Cap'n Kuda Beitrag anzeigen
    Bisschen schade, dass es die beiden Männer ganz links auf diesem wirklich legendären Foto nicht in das Panel im Comic geschafft haben. Nur weil sie rauchen? Hätte doch gereicht, ihnen die Zigaretten zu nehmen (wie bei den anderen Rauchern). Aber ansonsten sind die Reporter Goofy Geschichten ganz nett und heben sich deutlich von der großen Masse ab. Ich hätte die Serie auch gerne in einem Sammelband.



    https://commons.wikimedia.org/wiki/F...Skyscraper.jpg

    Ja, das hätte man anders lösen können. Aber trotzdem schön gemacht.
    Die Reporter Goofy Geschichten hätte ich auch gerne in einem Sammelband. Vielleicht kommt der ja noch … nächstes Jahr… in zwei Jahren…. Abwarten und hoffen.

  17. #17
    Mitglied Avatar von topi e paperi
    Registriert seit
    07.2020
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    41
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Cobu Beitrag anzeigen
    Die Reporter Goofy Geschichten hätte ich auch gerne in einem Sammelband. Vielleicht kommt der ja noch … nächstes Jahr… in zwei Jahren…. Abwarten und hoffen.
    Ich schliesse mich an und hoffe mit. Finde die echt gut! 👍🏻

  18. #18
    Mitglied Avatar von Gerry Fonklover
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Wien
    Beiträge
    293
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von mickymaus68 Beitrag anzeigen
    also ich finde das ltb gut. viel abwechlung abseits der sonstigen formel. 3x reporter goofy 1 x micky, 1x habakuck ein absoluter liebling von mir 1x dussels neffe, 1x domi herz was will man mehr so was könnte man öfters machen von wegen duck einerlei. und mal zur abwechslung 0 x phantomias zum drüberstreuen.
    da schau her, dich gibts ja auch noch herr w.
    gebe dir recht, war retrospektive gesehen ein echt guter sommerband dieses jahr. kann man zum kauf empfehlen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •